Moin Moin }<((((°> @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

3 Seiten  1 2 3 > 
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Moin Moin }<((((°>

post Oct 1 2007, 10:44
Beitragslink: #1


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 228
Mitglied seit: 17.Sep 2007
Alter: 32
Aus: oO Meist in Salzwasser vorzufinden Oo





So, da ich schon seit geraumer Zeit hier am rumposten bin, wil ich mich auch mal anständig vorstellen.

Bin eigentlich seit ca. nem Jahr im Zauberpilzforum aktiv, und durch div. neuere Mitglieder auf dieses Forum gestossen. Ich war eigentlich auf der Suche nach div. Stecklingen, vorallem Salvia und Kratom(also wer hat bitte pn schreiben xD ). Jedoch hab ich div. wiklich interessante Threads in eurem Forum gelesen, und habe mich irgendwie das bedürfnis gehabt ein Account zu machen.
Jedenfalls sind vor ca 4 tagen 3 Sallyschnittlinge gekommen.

Ja ihr hab richtig gehört schnittlinge. Wurden mir aus Deutschland geschickt und waren noch nicht bewurzelt. Waren einfach um den Stamm mit feuchten Haushalstpapier umwickelt und in nem Plastiksack gesteckt. Durch die reise im Paket, haben sie eigentlich keinen Physischen schaden genommen.

Habe sie also ausgepackt und erstmals von allen Blättern befreit aussert den Jungen obersten paar, das gerade am austreiben war( Die Blätter hab ich mit einen Scalpell das ich vorher abgeflammt habe sauber am Stamm anliegend abgeschnitten). Danach habe ich 3 kleine Anzuchttöpfe klargemacht. Zuerst das Perlit 10minuten im Zimmertemperatur warmes Wasser Gelegt (so nimmt das Perlit seine Maximale feuchtigkeit auf), abgesiebt, schnell n bisschen geschüttelt und in die Anzuchttöpfe gefüllt. Mit nem Kugelschreiber hab ich dan nen angemessenes Loch gemacht, wo später die Schnittlinge reinkommen.

So, alles war bereit. Ich habe also die schnittlinge gut mit einem Handzerstäuber "tropfend"Nass besprüht, und die untersten 1,5-2cm mit Wurzelhormonen behandelt. Danach habe ich die Schnittlinge vorsichtig in das Perlit gesteckt. So das bein Reinstecken das Pulver nicht weggekratzt wird vom Perlit, und dan das Perlit leicht andrücken sodas der Schnittling halt hat. Die Kleinen habe ich nun in eines meiner Beleuchteten (24 Watt Violettes Lichtspektrum 60cm LSR) Minigewächshäuschen stehn. Täglich Besprühe ich das Perlit mit einem Handzerstäuber Morgens und Abends. Die Luftfeuchtigkeit im Gewächshäuschen schwankt zwischen 85% und 99% Luftfeuchtigkeit. Die Temperatur Tagsüber bei ca 24°C-27°C und nachts bei ca. 18°C-20°C.

Fotos Folgen...

So, nun hab ich mich vorgestellt und ihr wisst jetzt auch, das ich ned nur zum Spammen hier bin xD Also leute, Bilder folgen in verlauf der nächsten Woche. Für Tipp`s, Verbesserungsvorschläge u.A. bin ich immer Offen und Dankbar.

Mfg
Das Krustentier aka. Shrimps
bye.gif

ps: Hier noch die Bilder:

Die "Provisorische" Stelle wo jetzt meine Gewächshäuschen stehn.
Bild: http://images5.pictiger.com/thumbs/e0/536dee4e56afa098ff9735f4cbdc2de0.th.jpg
(Mit einem Tuch abgedeckt weil mein Zimmer sonst Violett beleuchtet wird)

Das verwendete Wurzelhormon, verwend ich bei allen Stecklingen zum bewurzeln.
Bild: http://images5.pictiger.com/thumbs/44/d14978682bc89bac24d4c9ac0ba8ff44.th.jpg


Und hier die Sally`s. Sie haben wieder extrem viele neue Blätter gebildet die ich evt. entfernen werde. Sind aber erst 4 tage am Bewurzeln und schon so ein Blattwachstum, ist das normal bei den Sally`s? Kenn das ja sonst nur von Unkraut laugh.gif
Bild: http://images6.pictiger.com/thumbs/76/7d67ad34a120c255d38c5b873e8d5676.th.jpg Bild: http://images6.pictiger.com/thumbs/cf/4bc71a9294848b1f9a4aaf49f4e10dcf.th.jpg Bild: http://images6.pictiger.com/thumbs/e5/6ee1d646e0bc7067c155c2a2b97501e5.th.jpg

Image Sharing with PicTiger

Für die die es interessiert, das andere zeugs das in den Gewächshäuschen am keimen ist, sind:
-Ephedra sinica
-Datura metel
-Datura inoxia
-Coffea arabica "Kona"
-Nicotiana glauca (Baumtabak)
-Aloe
-Agave amerikana
-Phalaris arundinaceae
-Lophohpora wiliamsii
-Trichocereus peruvianus

Der Beitrag wurde bearbeitet von ShrimpThePimp am Oct 1 2007, 11:37 Uhr.


--------------------
Tschwitscher,..tschilp,...tschwitscher,... Piiips!
Eine kleine Einleitung in die Pilzzucht.
Meine ersten Sally`s
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
hogie
post Oct 1 2007, 10:59
Beitragslink: #2


Unregistered











Hört sich soweit ganz gut an. Perlit habe ich als Substrat für Stecklinge noch nie verwendet, weil es den Wurzeln kaum Halt bieten dürfte. Aber mal sehen, was daraus wird. Gut geeignet sind Torfquelltöpfe und Steinwollewürfel. Mit Besprühen und hoher Luftfeuchte nicht übertreiben, auch wenn es den Stecklingen gefällt. Denn dieses Klima gefällt auch niederen Pilzen.


edit: Ich hoffe, du bist mit dem 0.5%-IBA-Rhizopon sehr sparsam umgegangen, denn für Salvia ist das nach meinen Erfahrungen nicht mehr optimal rolleyes.gif

Der Beitrag wurde bearbeitet von hogie am Oct 1 2007, 11:54 Uhr.
Go to the top of the page
+Quote Post
post Oct 1 2007, 11:32
Beitragslink: #3


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 228
Mitglied seit: 17.Sep 2007
Alter: 32
Aus: oO Meist in Salzwasser vorzufinden Oo





QUOTE(hogie @ Oct 1 2007, 11:59)
Hört sich soweit ganz gut an. Perlit habe ich als Substrat für Stecklinge noch nie verwendet, weil es den Wurzeln kaum Halt bieten dürfte. Aber mal sehen, was daraus wird. Gut geeignet sind Torfquelltöpfe und Steinwollewürfel. Mit Besprühen und hoher Luftfeuchte nicht übertreiben, auch wenn es den Stecklingen gefällt. Denn dieses Klima gefällt auch niederen Pilzen.
*




halt bietet Perlit genug, da es keine grösseren Luftbewegungen und sonst irgendwas in den Gewächshäuschen gibt. Ich habe ne leichte abneigung wen ich Stecklinge mache gegen Organisches Material wie Erde oder Torf, da die viele Bakterien, Keime und Viren enthalten "können/könnten" und ich nicht auf das Risiko eingehen mag. Aussertdem is Torf recht Sauer, das kann auch schnell zu einer versalzung der Steckis kommen. Beim Perlit ist es einfach Wichtig das es nicht auströcknet, deshalb 1-2mal Täglich besprühen mit dem Handzerstäuber. Giessen könnte das Pulver wieder abwaschen. Perlit ist auch nicht Sauer wink.gif Einfach nur Rein biggrin.gif

jeder hat eben seine techniken, das find ich aber auch das intressante. So kann man von jedem das beste nehmen und für sich das beste daraus machen.

peace

Der Beitrag wurde bearbeitet von ShrimpThePimp am Oct 1 2007, 11:32 Uhr.


--------------------
Tschwitscher,..tschilp,...tschwitscher,... Piiips!
Eine kleine Einleitung in die Pilzzucht.
Meine ersten Sally`s
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
hogie
post Oct 1 2007, 12:05
Beitragslink: #4


Unregistered











Ich verwende auch bevorzugt mineralische Substrate, schon weil die Plants in Hydrokultur sollen. Steinwollewürfel sind für mich momentan das Substrat der ersten Wahl.

Bild: http://img263.imageshack.us/img263/4581/cimg4554vg3.jpg

Bild: http://img215.imageshack.us/img215/953/cimg33710bm.jpg
Go to the top of the page
+Quote Post
post Oct 1 2007, 12:21
Beitragslink: #5


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 228
Mitglied seit: 17.Sep 2007
Alter: 32
Aus: oO Meist in Salzwasser vorzufinden Oo





QUOTE(hogie @ Oct 1 2007, 13:05)
Ich verwende auch bevorzugt mineralische Substrate, schon weil die Plants in Hydrokultur sollen. Steinwollewürfel sind für mich momentan das Substrat der ersten Wahl.
*



Ja das ist sicher besser als Perlit xD Nur Perlit liegt halt immer bei mir rum (Pilzzucht). Jedoch muss ich auch sagen das ich kein fan von Hydrokulturen bin (natürlich wächst die Pflanze auch ned in Steinwolle, folglich ist also Hydro gar nicht erste wahl für mich), werden die Pflanzen sobald sie bewurzelt haben in geeignete Erde gesetzt. Aussertdem hat man mit Erde eine Pufferwirkung im Substrat was eine Versalzung durch überdüngung sehr schwierig macht. Was jedoch bei Hydrokulturen schnell passieren kann, wen man nicht aufpasst. Jedoch würde ich jetzt beim Hanfanbau Indoor auch nicht mehr Erde nehmen sonder auf eine Airoflow-System umsteigen wink.gif

Meiner meinung nach wen man eine Pflanze lange halten möchte, sollte man Erde Verwenden. Schnellwachsende Pflanzen die man auch ned lange haltet wie z.B. Hanf und wo man auch eine hohe ausbeute erzielen wil durch Optimale Nährstoff zufuhr, so würde ich Hydro oder sogar Airoflow - Systeme empfehlen.

Kannst du mir aber mal n Link geben von deinen Hydrokulturen? Würde gerne mal schaun wie du es machst.

mfg

Shrimps

Der Beitrag wurde bearbeitet von ShrimpThePimp am Oct 1 2007, 12:23 Uhr.


--------------------
Tschwitscher,..tschilp,...tschwitscher,... Piiips!
Eine kleine Einleitung in die Pilzzucht.
Meine ersten Sally`s
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Oct 1 2007, 12:23
Beitragslink: #6


Tanzbär
Group Icon

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1,620
Mitglied seit: 1.Jul 2007

Aus: waldfrieden wonderland





smile.gif sieht gut aus, werds gespannt mitverfolgen cool.gif

Grüße,
karline slow(en).gif


--------------------
shiva has come
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
hogie
post Oct 1 2007, 12:30
Beitragslink: #7


Unregistered











Go to the top of the page
+Quote Post
User is offline Mox
post Oct 1 2007, 12:47
Beitragslink: #8


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 268
Mitglied seit: 19.Sep 2007






Hallo du bye.gif
Nun, wenn sie sowieso in Erde sollen, dann nimm doch glei nen Wasserglas, stell die Steckis rein und warte! Einfach und (fast) immer erfolgreich!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0









--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
hogie
post Oct 1 2007, 13:03
Beitragslink: #9


Unregistered











QUOTE(Mox @ Oct 1 2007, 13:47)
Nun, wenn sie sowieso in Erde sollen, dann nimm doch glei nen Wasserglas, stell die Steckis rein und warte! Einfach und (fast) immer erfolgreich!

Mit 0.5% Indolylbuttersäure wird da wahrscheinlich nichts mehr bewurzeln. angel.png
Ab 0.4% im Wasserglas habe ich alles in die Tonne gekloppt. In Steinwolle und Torfquelltöpfen ging es gut. laugh.gif
Go to the top of the page
+Quote Post
post Oct 1 2007, 13:47
Beitragslink: #10


Verdeckter Ermittler
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 1,443
Mitglied seit: 15.Jan 2007






wow shrimpy...da hat mal jemand Ahnung wovon er redet oO
Nicht schlecht! Ich hab meine Sally damals einfach in die Erde gehauen
und gegossen xD ging auch


--------------------
Entzug macht klug
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
User is offline Mox
post Oct 1 2007, 14:58
Beitragslink: #11


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 268
Mitglied seit: 19.Sep 2007






QUOTE
Ab 0.4% im Wasserglas habe ich alles in die Tonne gekloppt. In Steinwolle und Torfquelltöpfen ging es gut. laugh.gif


gut zu wissen smile.gif aber was ist der grund dafür dass es in steinwolle/torfquelltöpfen klappt aber in wasser net?

na dann wünsch ich viel erfolg mit perlit!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
hogie
post Oct 1 2007, 15:07
Beitragslink: #12


Unregistered











QUOTE(Mox @ Oct 1 2007, 15:58)
aber was ist der grund dafür dass es in steinwolle/torfquelltöpfen klappt aber in wasser net?

Etwas wissenschaftlich Fundiertes habe ich nicht darüber gefunden. Ich vermute, daß es an der Sauerstoffversorgung liegt. Doch die ist bei Perlit auch gegeben. Mit 0.5% Rhizopon habe ich niemals experimentiert, schätze aber, daß es im Wasserglas mit Salvia nicht mehr klappt.

http://www.salvia-community.net/Optimale_B...ngen-t5653.html
Go to the top of the page
+Quote Post
post Oct 1 2007, 17:12
Beitragslink: #13


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 228
Mitglied seit: 17.Sep 2007
Alter: 32
Aus: oO Meist in Salzwasser vorzufinden Oo





Also leg ma des mal so aus,... Das Wurzelhormon verwende ich erfolgreich seit ca. 1 1/2 jahren in der Hanfzucht, und ich kann euch versichern, das ich bei denen nen ausfallprozentsatz von ca. 1% habe, also einer von 100 kommt ned durch. Bewurzle jetzt einfach die Steckis nach dem selben Prinzip. Was jedoch die gefahr ist, ist das wen man zuviel von dem Wurzelhormon benützt, das es die Kappilargefässe verstopfen kann und die Pflanze dan gar kein Wasser mehr aufnehmen kann und wegschimmelt.

Und das mit dem Wasserglas, naja... Ich bevorzuge eine Schnelle und Dichte Wurzelbildung. Aussertdem is zu lange stehendes Wasser auch nicht sehr Gesund für die Pflanze.

Werde noch in den nächsten wochen nochmehr schnittlinge kriegen und sogar noch paar stecklinge. Also wen die es ned Schaffen, werden es die Nächsten. Jedoch bin ich zuversichtlich das ich hier keine Verlieren werde cool.gif

bye.gif


--------------------
Tschwitscher,..tschilp,...tschwitscher,... Piiips!
Eine kleine Einleitung in die Pilzzucht.
Meine ersten Sally`s
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Oct 1 2007, 17:28
Beitragslink: #14


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,017
Mitglied seit: 2.May 2006
Alter: 31





Das gute Schalentier ist ja auch hier smile.gif

Ich fang demnächst auch die Hydro an, da ich meine Sally aus Platzgründen eh noch verkleinern muss.

@hogie
Wie siehts mit der Nährlösung aus die du mir mal geschickt hast kann ich die noch ansetzten oder gilt die als gescheitert huh.gif

MfG Eraser


--------------------
Es ist gelogen, dass Videogames Kids beeinflussen. Hätte PAC MAN das getan, würden wir heute durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören...

QUOTE(KP)
Ich habe bis jetzt nicht viele Leute auf Festivals getroffen, die Pilze verkauft haben. Die Leute da scheinen LSD viel mehr zu mögen.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
hogie
post Oct 1 2007, 17:36
Beitragslink: #15


Unregistered











Das sind die Kleinigkeiten, daß man die Erkenntnisse aus der Hanfzucht nicht 1:1 auf andere Pflanzen übertragen kann. Für Indolylbuttersäure liegt für die meisten Pflanzen die optimale Konzentration in nicht wasserlöslicher Pudergrundlage zwischen 0.1% und 1%. Zu geringe Konzentration bringt keine Verbesserung, zu hohe Konzentration führt zuerst zu extremen Wurzelansätzen, dann zum Wurzelabbau. Sie verharren in diesem Zustand mit Wurzelansätzen:

hier ein nicht überlebensfähiger Triebabschnitt:
Bild: http://img256.imageshack.us/img256/766/bewurzelungspulver7xx0.jpg

Bild: http://img175.imageshack.us/img175/1562/bewurzelungspulver6yk8.jpg

Als Faustregel ist die optimale Konzentration für verholzende Gewächse höher. Warum sich deutliche Unterschiede in Substrat oder im Wasserglas zeigen, ist mir allerdings noch nicht ganz klar. blink.gif

QUOTE(ShrimpThePimp @ Oct 1 2007, 18:12)
Werde noch in den nächsten wochen nochmehr schnittlinge kriegen und sogar noch paar stecklinge. Also wen die es ned Schaffen, werden es die Nächsten.


Was ist bei dir der Unterschied zwischen einem Schnittling und Steckling? unsure.gif

QUOTE(Eraser @ Oct 1 2007, 18:28)
Wie siehts mit der Nährlösung aus die du mir mal geschickt hast kann ich die noch ansetzten oder gilt die als gescheitert huh.gif

Nein, verwende diese Charge indoor nicht. Die wird dir mit höchster Wahrscheinlichkeit bald weggammeln. sad.gif

Der Beitrag wurde bearbeitet von hogie am Oct 1 2007, 17:40 Uhr.
Go to the top of the page
+Quote Post


3 Seiten  1 2 3 >
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

1 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 21st November 2019 - 08:43
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!