Suche erfolgreich abgeschlossen!
 
115 Seiten  1 2 3 > » 

Herr von Böde Geschrieben: Gestern, 15:32


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,073
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


Ansäuern würd ich ehr für kontraproduktiv halten, ich meine ehr das hohe Calciumdosen zuträglich sind. Hab mich da mal deutlich "verschüttet" und auf ca. 2,5 l gekochtem Roggen wohl über 150g Schlemmkreide - Gipsmischung gegeben.
Habs trotzdem versucht und das war wohl eine meiner ertragreichsten Ernten. biggrin.gif
  zum Forum: Zauberpilze · zum Beitrag: #319753 · Antworten: 7 · Aufrufe: 127

Herr von Böde Geschrieben: Gestern, 15:11


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,073
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


Hier meine Agarrezepte, Färben scheint mir unnötig, wenn dann dunkel würd ich vorschlagen.
"Pampe" ist deutlich kontianfälliger, hab schon probiert die Kartoffen nicht abzuseien sondern zu pürieren, nicht die beste Idee...
Eiweisse scheinen auf dem Agar oder im Flümy ehr eine untergeordnete Rolle zu spielen, die gibts genug auf dem Brutsubstrat.
Geht sicher auch rein mit angedicktem Dextrosewasser wie im Flümy.
HuFuagar wird zwar dicker und dichter besiedelt aber nur nur wenig schneller.
Die Unterschiede am Ende liegen wenn überhaubt im Stunden, sicher nicht im Tagesbereich.

Kartoffel-Dextrose-Agar (KDA) (macht am meisten Dreck!!, benutz ich nur um mal zu wechseln)
---------------------------

150 g Kartoffeln, fein gewürfelt (1 Stunde kochen in 2-3 L Leitungswasser, nur die Brühe verwenden)
12,5 g Agar-Agar
6 g Dextrose
optional (eigentlich unnötig):
0,05g Kalk = ca.1,25 Messerspitzen bzw. Mikrolöffel
0,05g Kaliumhydrogenphosphat (K 2 HP0 4 ) = ca.1,25 Messerspitzen bzw. Mikrolöffel

das Gemisch sollte 500 ml Nährmedium ergeben

----------------------------------------------------------------------
Bier Agar (einfach, schnell effektiv und sauber)
..........

500 ml Bier + 500 ml Leitungswasser zum kochen bringen, auf 500 ml reduzieren (Alcoholreduzierung, Gehalt sollte nun unter 1,5 % liegen)
2g Dextrose,
oder 500 ml Malzbier ohne "vorkochen" und ohne Dextrose (sehr dunkles Agar, wenn Du Kontrast willst)
0,05 g Kaliumhydrogenphospht (unnötig)
einrühren
12g Agar Agar einrühren

--------------------------------------------------------------
Hundefutter Agar (Boostagar, gut für "eingeschlafenes" Myzel oder zum Wechseln, stinkt widerlich !!! im Ggs, zum KDA auch sehr kontrastreich mit Myzel)
-----------------------
15g Hundetrockenfutter
500ml Leitungswasser (kochen und pürieren)
auf 500 ml auffüllen
3g Dextrose (optional)
12,5g Agar Agar
  zum Forum: Zauberpilze · zum Beitrag: #319752 · Antworten: 6 · Aufrufe: 1,522

Herr von Böde Geschrieben: Gestern, 12:04


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,073
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #319749 · Antworten: 343 · Aufrufe: 19,869

Herr von Böde Geschrieben: Gestern, 12:01


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,073
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


QUOTE(Acinonyx @ Oct 21 2018, 12:33)
QUOTE(Herr von Böde @ Oct 20 2018, 20:26)

*



Au weia, für mich einer der schrecklichsten Ohrwürmer ever
*



mrgreen.gif für mich wohl auch einst aber gestern hats gefetzt smile.gif
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #319748 · Antworten: 242 · Aufrufe: 28,080

Herr von Böde Geschrieben: Gestern, 02:18


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,073
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


QUOTE(harekrishna @ Oct 21 2018, 01:33)
(...)
PS: Kann mir bitte mal jemand erklären, wie ich YT-Videos direkt einbinden kann? Bei mir kommt häufiger ein Fehler bei raus.
*




Ich hoffe ein Bild sagt mehr als 1000 Worte:

Original: https://i.imgur.com/sVmsOEC.png

@harekrishna

Ich entscheide in den nächsten 2 Wochen ob ich ebenfalls ganz in die Nähe Deines verlinkten Ökodorfes ziehe, zwecks Selbstversorgung auf dem Lande.
Wäre ggf. schön da einen Kontakt zu haben, das hält mich sogar am ehesten noch davon ab, die Angst da als Eremit zu enden.
Vegan gehts bei mir aber nicht zu, ökologisch sicher schon, dh. aber mE. auch das Mensch in Respekt und Demut Tier isst wink.gif
Leben bedeutet sterben und Sterben bedeutet leben: auch ich würde lieber einst vom Hai verschlungen werden als sinnlos im Boden zu vergammeln, es wäre fast eine Ehre.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #319744 · Antworten: 80 · Aufrufe: 3,847

Herr von Böde Geschrieben: Oct 20 2018, 21:49


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,073
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


  zum Forum: Philosophicum · zum Beitrag: #319742 · Antworten: 54 · Aufrufe: 4,863

Herr von Böde Geschrieben: Oct 20 2018, 19:26


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,073
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #319740 · Antworten: 242 · Aufrufe: 28,080

Wichtig: Spam
Herr von Böde Geschrieben: Oct 20 2018, 17:47


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,073
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


Hi Dingo, grad nochmal gründlich gelesen. Ja vielleichtz hab ich da im Eifer des Gefechts etwas in den fakschen Hals bekommen. Das tut mit leid. Entschuldige bitte !!

Aber das Huhn im Käfig ist nicht ausghlöscht wink.gif
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #319739 · Antworten: 75588 · Aufrufe: 3,322,106

Herr von Böde Geschrieben: Oct 20 2018, 13:03


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,073
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


Ich kannt Cambell nicht , sehr spannend :

CropFm - Tom Campbell`s große "Theorie von Allem"

QUOTE
Man kann dem angewandten Physiker Thomas Campbell vielleicht eine etwas extreme Interpretation des Doppelspaltexperiments vorwerfen, aber sicher nicht, dass er sich nur mit halben Sachen zufrieden geben würde. Er verfolgt nach vielen Jahrzehnten wissenschaftlich geprägter Forschung (u.a. in Zusammenarbeit mit Robert Monroe) und eindrucksvollen subjektiven Erlebnissen in einer erweiterten Wirklichkeit mit zum Teil objektiven Ergebnissen nicht mehr und nicht weniger als eine Theorie von Allem. Mein live Gast Tim Martens ist seit 2015 mit der Übersetzung des Hauptwerks von Tom Campbell - My Big TOE (Theory Of Everything) - beschäftigt und gibt eine Einführung in diese ebenso komplexe wie faszinierende und umfassende Arbeit - oft auch "Simulationstheorie" genannt.

  zum Forum: Philosophicum · zum Beitrag: #319737 · Antworten: 54 · Aufrufe: 4,863

Herr von Böde Geschrieben: Oct 20 2018, 10:28


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,073
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #319736 · Antworten: 80 · Aufrufe: 3,847

Herr von Böde Geschrieben: Oct 20 2018, 09:38


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,073
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


strange things :

  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #319735 · Antworten: 343 · Aufrufe: 19,869

Wichtig: Spam
Herr von Böde Geschrieben: Oct 20 2018, 00:22


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,073
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


QUOTE(hillage @ Oct 19 2018, 23:26)
(...)
in kannada, so könnte man vielleicht sagen, .. zeigt dir das land wo deine grenzen sind.

(...)


Sehr schön biggrin.gif

In Kanada kann man seine (natürlichen) Grenzen noch weit mehr erfahren, hierzulande stößt man bei der nächst größeren Pfüze auf ein Absperrband, weil sonst irgendjemand ja vielleicht verantwortlich gemacht werden könnte das meine seine eigenen Grenzen (die man mangels Trainig ja gar nicht mehr einschätzen kann) fehleingeschätzt hat.
Verantwortlich ist stets der andere, so ist mans gewöhnt - von Kindheitsbeinen an, nie erwachsen geworden, klein gehalten, gemütlich in Watte gepackt, versichert, riskolos, infantilisiert, uniformiert, verkümmert und voller Angst vor dem Verlust der Watte und dieser Angst wegen stumpfsinnig und irrsinnig in den Abgrund laufend.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #319734 · Antworten: 75588 · Aufrufe: 3,322,106

Herr von Böde Geschrieben: Oct 19 2018, 22:54


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,073
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078




QUOTE
Terra Titatani-verloren im Meer
SOS kommt nie an.
Leuchtsignale Original: https://i.imgur.com/vALQ4tp.png sieht keiner mehr
Endstation Ozean.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #319731 · Antworten: 242 · Aufrufe: 28,080

Wichtig: Spam
Herr von Böde Geschrieben: Oct 19 2018, 20:46


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,073
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


Video geht 3 Minuten" bla ..blub..tratsch..." in Dauerschleife .
Weltbewegendes... Respektloses... Zum Suizid und Amoklauf anstachelndes....
Qualitätsmedien halt.



  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #319726 · Antworten: 75588 · Aufrufe: 3,322,106

Wichtig: Spam
Herr von Böde Geschrieben: Oct 19 2018, 12:03


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,073
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


Die Erstaunlichkeit ist das solche Wege als Möglichkeit nicht ausgeschlossen sind in einem bereits existierden Sein:

GreWi - RNA: Chemiker haben das „Rezept“ der Bausteine des Lebens entdeckt

QUOTE(Andreas Müller - GreWi @ 19.010.2018 )
Atlanta (USA) – Da es ebenso wie die DNA genetische Informationen speichern kann und chemische Reaktionen zu Proteinen antreibt, spielte das RNA-Molekül bei der Entstehung des Lebens vermutlich eine zentrale Rolle. Wie es jedoch selbst einst aus unbelebter Materie entstehen konnte, galt bislang als großes Rätsel der Biochemie. Münchner Chemikern ist es nun gelungen zu zeigen, wie eine Anordnung einfacher organischer Verbindungen, wie sie vermutlich auch schon auf der jungen Erde existierten, zugleich alle vier Bausteine der RNA entstehen lassen können.

Bei diesen Bausteinen der Ribonukleinsäure (RNS bzw. RNA) handelt es sich um die vier organischen Basen Adenin, Guanin, Cytosin und Uracil. Alle vier konnten bereits zuvor unabhängig voneinander in Laboratorien chemisch hergestellt bzw. re-produziert werden.

Bereits 2009 beschrieben britische Chemiker um John Sutherland von der University of Cambridge fünf Verbindungen (sog. Pyrimidine), wie sie vermutlich schon auf der jungen Erde existiert hatten und zur Entstehung von Cytosin und Uracil beigetragen haben. Vor zwei Jahren beschrieben dann Chemiker um Thomas Carell von der Münchner Ludwig-Maximilian-Universität einen ganz ähnlichen Weg zur Entstehung von Adenin und Guanin, also jenen RNA-Bausteinen, die als Purine bezeichnet werden.

Allerdings handelte es sich dabei bislang um zwei unterschiedliche chemische Reaktionen und es war völlig unklar, wie und ob diese beiden unterschiedlichen Bedingungen zur gleichen Zeit und am gleichen Ort alle vier Basen entstehen lassen konnten.

Wie Carells Team nun aktuell auf dem „Origins of Life Workshop“ berichtete, glauben sie eine einfache Reaktionsreihe entdeckt zu haben, die zur gleichzeitigen Entstehung aller vier RNA-Basen führen konnte:

Die Grundlage dieser Reaktionen sind demnach zunächst nur sechs Molekülbausteine, wie sie bereits auf der noch jungen Erde vorhanden waren: Sauerstoff, Stickstoff, Methan, Ammoniak und Cyanwasserstoff.

Tatsächlich hatten andere Forschungsgruppen schon zuvor gezeigt, dass diese Moleküle gemeinsam zu noch komplexeren Verbindungen reagieren können als zu jenen, die Carell und Kollegen nutzten.

Um nun die Pyrimidine zu erzeugen, begannen die Wissenschaftler mit den organischen Verbindungen Cyanoacetylen und Hydroxylamin, die zusammen zu sogenannten Amino-Isoxazole-Verbindungen reagieren, die dann wiederum mit einem anderen einfachen Molekül, Urea (Harnstoff), Verbindungen entstehen lassen, die mit dem Zucker Ribose zu einem letzten Satz von Übergangsverbindungen reagieren können.

Abschließend, verwandelten sich dann diese Übergangsverbindungen in Anwesenheit von schwefelhaltigen Verbindungen (sog. Thiole) und von Eisen- oder Nickelsalzen zu den gewünschten Pyrimidinen Cytosin und Uracil.

Diese letzte Reaktion wird zudem auch ausgelöst, wenn Metalle in den Salzen positiv geladen sind – und das wiederum geschehe genau immer dann im beschriebenen letzten Schritt der Entstehung der Purine Adenin und Guanin, berichtet „ScienceMag.org“.

„Und es kommt noch besser“, zitiert Science Carell: „Jener Schritt, der zur Entstehung alle vier Nukleotiden führt, ist in einem Gang möglich und liefert so erstmals eine plausible Erklärung dafür, wie alle (vier) RNA-Bausteine zur gleichen Zeit Seite an Seite entstanden sein könnten.“

Weiterhin rätselhaft bleiben derweil andere Fragen rund um die RNA. So ist etwa jener Schritt noch gänzlich unverstanden, der dazu geführt hat, dass sich die einzelnen Bausteine der RNA zu langen Ketten verbunden haben, die dann genetisches Material bildeten und chemische Reaktionen ausführen.

(...)

  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #319722 · Antworten: 75588 · Aufrufe: 3,322,106

Herr von Böde Geschrieben: Oct 18 2018, 22:38


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,073
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


Ich nutze die Cocosziegeln als Deckerde 1:1 gemischt mit Vermiculit, dürfte pur aber ebenso funktionieren.
Anfangs hab ich das Zeug noch sterilisiert, es geht auch ohne, tendentiell werden die Casings dann aber nicht ganz so alt, Schimmel zeigt sich dann regelmäßig schon nach dem 2ten Flush, allerdings hat man dann auch schon genug geerntet smile.gif
  zum Forum: Zauberpilze · zum Beitrag: #319715 · Antworten: 7 · Aufrufe: 127

Herr von Böde Geschrieben: Oct 18 2018, 21:06


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,073
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #319710 · Antworten: 80 · Aufrufe: 3,847

Herr von Böde Geschrieben: Oct 18 2018, 21:05


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,073
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


...
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #319709 · Antworten: 343 · Aufrufe: 19,869

Wichtig: Spam
Herr von Böde Geschrieben: Oct 18 2018, 20:12


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,073
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


Kommentare sind gefragt wink.gif
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #319707 · Antworten: 75588 · Aufrufe: 3,322,106

Wichtig: Spam
Herr von Böde Geschrieben: Oct 18 2018, 17:40


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,073
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


real spam :
sick.png

wahrscheinlich eine Überdosis RTL
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #319702 · Antworten: 75588 · Aufrufe: 3,322,106

Herr von Böde Geschrieben: Oct 18 2018, 17:13


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,073
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #319699 · Antworten: 343 · Aufrufe: 19,869

Wichtig: Spam
Herr von Böde Geschrieben: Oct 18 2018, 16:52


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,073
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


GreWi - Radioblitz: Astronomen identifizieren bislang erdnächste Quelle eines mysteriösen Radiosignals

QUOTE(Andreas Müller - GreWi @ 17.10.2018)
Epping (Australien) – Im Rahmen der jüngsten Suche nach schnellen Radioausbrüchen bzw. Radioblitzen (sog. fast radio bursts, FRBs) mit der Radioteleskopanlage „Australian SKA Pathfinder“ (…GreWi berichtete) haben Astronomen auch die unserem Sonnensystem am nächsten gelegene Quelle der immer noch mysteriösen Signale ausfindig gemacht.


Wie das Team um Elizabeth Mahony von der „Australia Telescope National Facility“ des „CSIRO Astronomy and Space Science“ vorab via ArXiv.org und in einer kommenden Ausgabe des Fachjournals „The Astrophysical Journal Letters“ berichten, konnten sie die Quelle des schnellen Radioblitzes „FRB 171020“ in der nur 120 Millionen Lichtjahre von der Sonne entfernt gelegenen Galaxie „ESO 601–G036“ verorten.

Obwohl auch diese Distanz zur Erde unvorstellbar groß ist (ein irdisches Raumschiff würde selbst mit Lichtgeschwindigkeit reisend, 120 Millionen Jahre dorthin benötigen), so stammen alle anderen bislang georteten FRBs, etwa die gemeinsam mit „FRB 171020“ mit den „Australian SKA Pathfinder“-Teleskopen registrierten 19 Signale, noch von viel weiter entfernten Quellen in rund 3 Milliarden Lichtjahren Distanz (…GreWi berichtete).

Zugleich erscheint „ESO 601–G036“ als Ursprung natürlicher Radioemissionen ungewöhnlich, fanden die Astronomen bei einer Untersuchung der Galaxie doch keine konstante Abgabe von niederfrequenten Radiosignalen.

„Dieser Umstand legt nahe, dass nicht alle FRBs Quellen entspringen müssen, die von sich aus schon permanent Radiostrahlung von sich geben“, so die Forscher. Als Leitfaden für die Suche nach FRB-Quellen diene diese Eigenschaft also wohl nicht.

Tatsächlich spekulieren selbst einige Anerkannte Astronomen über die Möglichkeit, dass es sich zumindest bei einigen FRBs entweder um gezielt ausgesendete Signale einer fernen Zivilisation oder um Nebeneffekte interstellarer Raumschiffe handeln könnte (…GreWi berichtete, siehe folgende Links).
(...)
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #319698 · Antworten: 75588 · Aufrufe: 3,322,106

Herr von Böde Geschrieben: Oct 18 2018, 13:38


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,073
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


  zum Forum: Philosophicum · zum Beitrag: #319697 · Antworten: 54 · Aufrufe: 4,863

Wichtig: Spam
Herr von Böde Geschrieben: Oct 18 2018, 13:31


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,073
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


Wenn er es war war er kein Schütze sondern ein Kunstschütze der selbst Profisniper wie Carlos Hathcock bei weitem übetrifft.


Oswald war nichts weiter als ein Bauernopfer, ein tganz offensichtliches biggrin.gif

Aber Du brauchst nur ein klein bisschen tiefer graben, mit dem Job bist schon auf ner guten Spur.
Derart naiv erscheiende aber notwendige Fragen wurden einfach nicht gestellt, als selbstverständlich vorausgesetzt das ein bekannter Kommunist der aus der UDSSR zrückkehrt, evtl. Spion ist, zu der Zeit soeinfach einen Job bekommt, ja überhaupt frei herumläuft.

Wer war Eigentümer des Gebäudes aus dem er angeblich schoss ???

Derartiges darf man sich bei Interesse gern mal antun:



Ja YouTube als Multiplikator, nicht als Quelle...
Auf die Quellenlage und die Schlußverfahren wird gleich zu Anfang eingegangen.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #319696 · Antworten: 75588 · Aufrufe: 3,322,106

Herr von Böde Geschrieben: Oct 18 2018, 07:15


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,073
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


Spannendes zu Bienen:

  zum Forum: Philosophicum · zum Beitrag: #319682 · Antworten: 54 · Aufrufe: 4,863

115 Seiten  1 2 3 > » 

New Posts  Offenes Thema (neu)
No New Posts  Keine neuen Antworten
Hot topic  Heisses Thema (neu)
No new  Keine neuen Antworten
Poll  Umfrage (neu)
No new votes  Keine neuen Antworten
Closed  Thema geschlossen!
Moved  Verschobenes Thema!
 

stats
Aktuelles Datum: 22nd October 2018 - 11:57
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!