Microdosing / Reform Der Drogenpolitik @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

5 Seiten  1 2 3 > »  
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Microdosing / Reform Der Drogenpolitik

post Jan 11 2014, 09:43
Beitragslink: #1


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 847
Mitglied seit: 18.Sep 2013
Alter: 38





Hat jemand Erfahrung damit? Dabei geht es darum, psychoaktive Substanzen in bewusst niedriger Dosierung einzunehmen. So niedrig, dass positive Effekte für den Alltag spürbar werden, aber nicht so hoch, dass die volle halluzinogene Wirkung eintritt. Sinn machen würde es eher bei länger wirkenden Substanzen / Methoden, so wie Salvia sublingual, Pilze, LSD, etc.

Der Beitrag wurde bearbeitet von hand am Feb 6 2014, 09:26 Uhr.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 11 2014, 10:18
Beitragslink: #2


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 246
Mitglied seit: 11.Apr 2013
Alter: 47





Ich weiß nicht ob es nur Einbildung ist, aber bei mir hat Muskatnuss einen positiven Effekt. Also normal zu Kartoffelmus dazu. Ich mache gerne etwas mehr dran. Die psychoaktive Wirkung soll ja sehr übel sein, aber bei den Dosen merkt man ja wirklich nichts.
Ebenso scheint eine halbe Knolle Knoblauch bei mir sehr entspannend zu wirken, senkt ja bekanntlich den Blutdruck. Und irgendwie scheint sich das positiv auf die Laune auszuwirken.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 11 2014, 10:39
Beitragslink: #3


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 286
Mitglied seit: 1.Sep 2010
Alter: 36





QUOTE(aggeige @ Jan 11 2014, 10:18)
Ich weiß nicht ob es nur Einbildung ist, aber bei mir hat Muskatnuss einen positiven Effekt. Also normal zu Kartoffelmus dazu. Ich mache gerne etwas mehr dran. Die psychoaktive Wirkung soll ja sehr übel sein, aber bei den Dosen merkt man ja wirklich nichts.
*


Das ist individuell unterschiedlich, aber Grundsätzlich habe ich schon häufiger davon gehört, zum einen von Leuten die normal Würzen und dadurch eine positive Stimmung bekommen, andererseits habe ich auch schon von einer Freundin gehört der bei stärkerer Würzung mit Muskatnuß schon schlecht wurde. sick.png
Ich habe mal eine ganze Muskatnuß gegessen und außer Übelkeit keine große Wirkung gehabt, scheinbar fehlt mir das passende Enzym für Muskatnuß, soll ja nicht jeder haben.

Ich habe schon relativ viele Low-Dose-Erfahrungen gesammelt, einfach weil ich neue Substanzen zunächst fast immer erst in zu niedriger Dosierung sublingual probiere, weil ich zum einen die Erfahrung gemacht habe, daß viele Substanzen bei mir stärker wirken und zum anderen ist es interessant diese Grenze zwischen draufsein und nicht draufsein auszuloten, man fragt sich dann teilweise "Ist das noch normal oder ist das schon die Wirkung" und so bekommt man mit der Zeit ein immer besseres subtileres Körpergefühl. cool.gif

Gz
dZ


--------------------
nechmachoz!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 15 2014, 15:12
Beitragslink: #4


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 187
Mitglied seit: 3.Jul 2012
Alter: 27





Muskatnuss enthält afaik amphetamin-derivate (keine lust zu googeln biggrin.gif). Das kann sich in ähnlicher wirkung zeigen.

joa, also das würde mich auch mal interessieren. ich weiss, dass tannenblumen in ganz niedriger konzentration irre viel ausmachen können, aber von anderen stoffen weiss ich deisbezüglich nicht viel.

Das holzrosen-nachglühen kann ja ganz angenehm sein, so meine erfahrung damit. Andere wiederum hassen es. Mal low-dose ausprobieren biggrin.gif


--------------------
Lass waxn!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 15 2014, 15:25
Beitragslink: #5


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,535
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 41





Experimente mit Muskatnuss sollte man unterlassen. Denn nach einer einmaligen Intoxikation verbleibt meistens ein extremer Ekel, dass man nichts mehr essen kann, was auch nur Spuren von Muskat als Gewürz enthält.


--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 15 2014, 15:26
Beitragslink: #6


Giftmischer
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,203
Mitglied seit: 8.Oct 2007
Alter: 31
Aus: Anderswelt





Ich kenne das von Pilzen, soll´s einige geben die das machen, ich hatte damals auch diese Idee, aber dann nie gemacht.


--------------------
Bild: http://img813.imageshack.us/img813/4623/zwischenablage01klein.jpg
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 15 2014, 16:37
Beitragslink: #7


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 847
Mitglied seit: 18.Sep 2013
Alter: 38





Ich habe es vor einigen Tagen mit 1g Pilzen getestet. Ich bemerkte zunächst eine erhöhte Aufmerksamkeit und Intensivierung in Schärfe-, Farb- und Kontrastempfinden (also vor allem visuelle Veränderungen). Nach einer Weile wurde der Effekt jedoch lästig, da anstrengend auf Dauer. Psilos scheinen bei mir in niedrigen Dosen ähnlich wie Upper zu wirken. Wäre bei kürzerer Wirkdauer durchaus interessant. Die Länge der Wirkung fand ich sowieso immer ein Problem, da meine Stimmung nach einer gewissen Zeit in's Negative zu kippen scheint. U.a. deshalb finde ich Salvia und vor allem DMT so interessant. Aber ob da microdosing Sinn machen würde?
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 15 2014, 17:27
Beitragslink: #8


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 273
Mitglied seit: 23.Jun 2012
Alter: 40





Ich hatte neulich mal was dazu gepostet... 2004 war Jochen Gartz da und hat darüber berichtet...

Video zur Veranstaltung

Dort berichtet er von Fällen wo Pilze in kleinen Dosen als Antidepressiva verwendet werden. Er wirkt einschläfernd aber das Thema ist interessant.

Ich finde kleine Dosen eh interessanter als große. einfach nur kurz hinter der merkbaren Schwelle zu parken ist lustiger. Man konzentriert sich auch verspielter darauf. smile.gif
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0







--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 15 2014, 19:49
Beitragslink: #9


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 537
Mitglied seit: 2.Nov 2009
Alter: 28





QUOTE(Edward Elric @ Jan 15 2014, 15:12)
Muskatnuss enthält afaik amphetamin-derivate
*



Von Amphetaminen weiß ich nichts, definitiv wirkt es aber in größeren Mengen MAO-hemmend, entsprechend muss man aufpassen was man dann zu sich nimmt.


--------------------
- = Alles ist anders = -

Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.

Meine Vorfahren ham' Wildscheine gejagt - heut leb ich mit Barbaren die tun, was die Bildzeitung ihn' sagt

Prohibition hat schon im Garten Eden nicht funktioniert - Adam aß den Apfel
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 15 2014, 19:52
Beitragslink: #10


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 286
Mitglied seit: 1.Sep 2010
Alter: 36





QUOTE(Edward Elric @ Jan 15 2014, 15:12)
Muskatnuss enthält afaik amphetamin-derivate (keine lust zu googeln biggrin.gif).

tannenblumen in ganz niedriger konzentration
Das holzrosen-nachglühen
*


Nee Muskatnuß enthält MAO-Inhibitoren, deswegen sollte man sie nicht mit Milchprodukten kombinieren, das kann übel ausgehen.

Tannenblumen??
Holzrosen-nachglühen??
Bahnhof? hab ich was verpaßt?? o.O


QUOTE(hand @ Jan 15 2014, 16:37)
Ich habe es vor einigen Tagen mit 1g Pilzen getestet.
U.a. deshalb finde ich Salvia und vor allem DMT so interessant. Aber ob da microdosing Sinn machen würde?
*


Low dose Pilze wirken bei mir euphorisierend, aber bei einem Gramm trip ich fast schon richtig.
Low dose Salvia find ich sehr angenehm als Knasterersatz.
Low dose DMT fand ich nicht so prickelnd, war ähnlich wie Muskatnuß eher nur ne leichte Übelkeit, aber vielleicht muß ich mich auch nur dran gewöhnen, habe noch nicht so viele DMT-Erfahrungen, meist werden ja die Low-Dose Erfahrungen besser, wenn man die High-Dose kennt. rolleyes.gif


--------------------
nechmachoz!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 15 2014, 20:03
Beitragslink: #11


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 537
Mitglied seit: 2.Nov 2009
Alter: 28





QUOTE(Zauberer @ Jan 15 2014, 19:52)
Nee Muskatnuß enthält MAO-Inhibitoren, deswegen sollte man sie nicht mit Milchprodukten kombinieren, das kann übel ausgehen.
*



QUOTE(WIKIPEDIA)
Bananen (Tyramin), schwarze Johannisbeeren, Dill, Fenchelöl, Fisch (Tyrosin), geräucherter Fisch (Histamin), Geflügelleber (Tyrosin), Käse (Tyramin und Histamin), Petersilie, Pferdebohnen (Tyrosin), Sauerkraut (Histamin), Schinken (Histamin), Schokolade (Tyramin), alkoholhaltige Speisen und Getränke (vor allem Rotwein)

http://de.wikipedia.org/wiki/Monoaminooxid....A4trichtlinien


--------------------
- = Alles ist anders = -

Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.

Meine Vorfahren ham' Wildscheine gejagt - heut leb ich mit Barbaren die tun, was die Bildzeitung ihn' sagt

Prohibition hat schon im Garten Eden nicht funktioniert - Adam aß den Apfel
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 15 2014, 20:37
Beitragslink: #12


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 847
Mitglied seit: 18.Sep 2013
Alter: 38





QUOTE(Zauberer @ Jan 15 2014, 19:52)
Low dose DMT fand ich nicht so prickelnd, war ähnlich wie Muskatnuß eher nur ne leichte Übelkeit, aber vielleicht muß ich mich auch nur dran gewöhnen, habe noch nicht so viele DMT-Erfahrungen,
Ich auch nicht, aber Übelkeit habe ich noch nie verspürt, schon eher bei Pilzen. Reden wir hier über den Reinstoff und welche Konsumform? Ich ging von gerauchtem Reinstoff aus.

QUOTE
meist werden ja die Low-Dose Erfahrungen besser, wenn man die High-Dose kennt.  rolleyes.gif
Ein wichtiger Punkt. Man sollte den Ferrari mal ausgefahren haben bevor man das Cruisen genießen kann. Sonst sind lowdose Erfahrungen evtl. schwer von Placeboeffekten zu unterscheiden.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 20 2014, 12:49
Beitragslink: #13


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 29
Mitglied seit: 27.Nov 2013
Alter: 44





QUOTE(hand @ Jan 15 2014, 20:37)
QUOTE(Zauberer @ Jan 15 2014, 19:52)
Low dose DMT fand ich nicht so prickelnd, war ähnlich wie Muskatnuß eher nur ne leichte Übelkeit, aber vielleicht muß ich mich auch nur dran gewöhnen, habe noch nicht so viele DMT-Erfahrungen,
Ich auch nicht, aber Übelkeit habe ich noch nie verspürt, schon eher bei Pilzen. Reden wir hier über den Reinstoff und welche Konsumform? Ich ging von gerauchtem Reinstoff aus.

QUOTE
meist werden ja die Low-Dose Erfahrungen besser, wenn man die High-Dose kennt.  rolleyes.gif
Ein wichtiger Punkt. Man sollte den Ferrari mal ausgefahren haben bevor man das Cruisen genießen kann. Sonst sind lowdose Erfahrungen evtl. schwer von Placeboeffekten zu unterscheiden.
*




Ihr seit doch opfers. Lsd über den tag? Pilze dmt etc? Seit ihr behindert? Auch wenns microdosen sind, ihr seit doch hirnlose spacken echt. Lebt ihr nur für den flasch ihr idioten? Komkuniziert mal mirt normalen menschen nicht nur hier wo ihr junkies unter euch seit. Ihr schreibt alle so intelligent aber seit so dumm im kopf. Lach mich weg ihr opfers.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 20 2014, 13:34
Beitragslink: #14


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 246
Mitglied seit: 11.Apr 2013
Alter: 47





QUOTE(thcblatt @ Jan 20 2014, 12:49)
Ihr seit doch opfers. Lsd über den tag? Pilze, dmt etc.? Seit ihr behindert? Auch wenn's microdosen sind, ihr seit doch hirnlose spacken, echt. Lebt ihr nur für den flasch ,ihr idioten? Komkuniziert mal mirt normalen menschen, nicht nur hier wo ihr junkies unter euch seit. Ihr schreibt alle so intelligent, aber seit so dumm im kopf. Lach mich weg ihr opfers.
*


Überleg dir erstmal wie man dich ernstnehmen kann.

Achja und noch etwas --> http://seidseit.de/

Muss ein EDIT machen:
Unerschöpfliche Fehlerquelle rolleyes.gif

Der Beitrag wurde bearbeitet von aggeige am Jan 20 2014, 13:35 Uhr.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 20 2014, 14:56
Beitragslink: #15


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 847
Mitglied seit: 18.Sep 2013
Alter: 38





Da es eine anerkannte Tatsache ist, dass die Menge das Gift macht und Chemikalien in unterschiedlichen Dosierungen nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ unterschiedlich wirken, erscheint mir es durchaus lohnenswert, mit unterschiedlichen Dosen in unterschiedlichem Kontext zu experimentieren. Der Mensch ist nun einmal, zumindest aus materieller Weltsicht, ein chemisches Wesen und braucht in regelmäßigen Abständen bestimmte Stoffe zur physischen Existenz. Auch geistige Vorgänge werden elektro-chemisch gesteuert. Ob man dabei rein auf endogene Prozesse vertraut oder auch exogene Stoffe hinzunimmt und welche man wählt bleibt jedem selbst überlassen. Fest steht jedenfalls: Würde man immer nur auf das Bewährte zurückgreifen, gäbe es keinen Fortschritt.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


5 Seiten  1 2 3 > » 
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

1 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 27th March 2017 - 01:38
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!