Suche erfolgreich abgeschlossen!
 
114 Seiten  1 2 3 > » 

kleinerkiffer84 Geschrieben: Heute, 19:29


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,209
Mitglied seit: 25.Jan 2007
Aus: CZ/Salviawelt
Mitglieds-Nr.: 2,256


Ich habe aufgrund der leichten Verfügbarkeit schon einige Male mit Waldmeister experimentiert.
Er ist leicht zu bestimmen und kann im Gegensatz zu anderen Wildpflanzen wie zb. Kümmel oder Bärlauch, kaum mit giftigen Doppelgängern verwechselt werden.
Im Mai ist in der Regel die Hochsaison. Man findet ihn vor allem in dünn bewaldeten Buchenwäldern. Als Faustregel kann man sich merken, dass die Blätter am ersten Blick eine gewisse Ähnlichkeit mit Haschgiftblättern haben und die Blüten weiß sind.
In der Regel kommt er in grossen Gruppen vor.

Ich habe ihn geraucht und getrocknet als Tee getrunken.
Die Wirkung ist subtil für etwa 30 Minuten spürbar. Ich würde sie beschreiben als subtil euphorisch-visionär. Es ist ein ganz subtiles Psychedelikum. Er erinnert mich etwas an Tagetes Lucida. Man kann den Tee auch 1:1 mit Beifuss mischen, denn das Thujon aus dem Beifuss harmoniert gut mit dem Cumarin aus dem Waldmeister und gibt der Wirkung eine Note, die mich stark an Sinicuichi erinnert, man bekommt genau diese "gelbstichigen Gedanken" davon.

Alles in allem ist es durchaus interessant Waldmeister mal zu probieren.
Einheimische Pflanzen die man vor der Tür findet, auf ihre Wirkung zu untersuchen, ist
immer wieder interessant. good.gif
Du darfst natürlich keine Sensation davon erwarten, es spielt sich auf einem subtilen Level ab, aber dafür, dass er in grossen Mengen, absolut verbotssicher in der Natur wächst, ist er gar nicht so schlecht. Wirksam ist Cumarin auf jeden Fall, mir ist schon als Kind aufgefallen, dass Schafgarbentee, welcher auch Cumarin enthält, eine gewisse verbesserte Laune und geschärfte Sinne ergibt.

Ich habe Waldmeister auch schon in getrockneter Form im Geschäft gesehen, also nicht im Headshop, sondern in einem normalen Lebensmittelgeschäft. Das scheint sich noch nicht so tief in den Köpfen verankert zu haben, dass Waldmeister psychoaktiv ist, ansonsten würde der sicher verbannt aus den Regalen der EU-Läden und wäre allenfalls noch für eine Titelseite in den Schmierblättern gut.

Traditionell wird im Mai auch ein alkoholisches Getränk daraus bereitet, die Waldmeisterbohle, was aber eher wenig Sinn macht, da der Alkohol die subtile Wirkung vom Waldmeister natürlich völlig überdeckt. Wenn man mit alkoholischen Tinkturen arbeitet, muss man auf einem Level bleiben, bei denen der Alkohol noch nicht spürbar ist.
  zum Forum: Sonstige · zum Beitrag: #317849 · Antworten: 5 · Aufrufe: 116

Wichtig: Spam
kleinerkiffer84 Geschrieben: Heute, 05:15


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,209
Mitglied seit: 25.Jan 2007
Aus: CZ/Salviawelt
Mitglieds-Nr.: 2,256


Frohen bicycle day an alle! bye.gif
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317846 · Antworten: 74767 · Aufrufe: 3,169,810

Wichtig: Spam
kleinerkiffer84 Geschrieben: Apr 17 2018, 19:23


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,209
Mitglied seit: 25.Jan 2007
Aus: CZ/Salviawelt
Mitglieds-Nr.: 2,256


QUOTE("mutantenkopf")
Gibts in Österreich kein Hartz4-Äquivalent? Ich spiele schon mit dem Gedanken, denn ich steuere hart drauf zu. Zurück zum Programmieren kann ich nicht mehr, bin irgendwie ausgebrannt. Gerade versuche ich mich noch in Webseiten basteln, das würde ich vielleicht gerade noch so schaffen, aber da geht auch nichts. Bald ist mein gesamtes Erspartes, was ich über 15 Jahre Arbeit angehäuft hatte, verbraucht. Dann gibts Hartz4 und vielleicht ist das gar nicht so schlecht. Einfach nichts mehr tun.


Es gibt bei uns die Mindestsicherung, welche im Grunde auf etwas vergleichbares hinausläuft. Ich habe auch schon oft ernsthaft überlegt.
Ganz besonders zu Beginn meines Berufslebens, in den frühen 20er Jahren, habe ich oft überlegt, ob ich mich einfach wegen schweren Depressionen arbeitsunfähig schreiben lassen könnte und einfach vom Staat lebe. Letztendlich war mir aber die Hemmschwelle zu hoch, obwohl das sicher möglich gewesen wäre. Aber ich befürchtete, dass ich mir mehr Ärger einhandle als sonst etwas, da man natürlich dann völlig stigmatisiert ist, im schlimmsten Fall zum Amtsarzt muss wegen dem Führerschein usw..
So habe ich es bleiben lassen und mittlerweile laufe ich schon 12 Jahre ohne Unterbrechung im Hamsterrad mit, wobei ich aber auch echt ausgebrannt bin.

Falls meine Firma zusperren sollte, suche ich mir aber keine neue fixe Arbeit mehr.
Nur noch Gelegenheitsjobs und Lebenskünstler, dass erscheint mir besser als eine 40 Stunden Woche bis zur Pension.

Aber insgesamt scheint das gar nicht mal so selten zu sein, dass jemand in meinem Alter nichts mehr arbeitet. In meiner Nähe wohnt jemand, der hat mit mir Zivildienst gemacht und soweit ich das mitbekomme, hat der noch nie im Leben gearbeitet. Ich sehe den zu jeder Tageszeit nur mit einer Plastiktüte zur Tankstelle nebenan gehen.
Mich würde auch interessieren, wie das geht, aber ich kann ihn natürlich nicht fragen, denn in die Situation hat der sich sicher auch nicht freiwillig begeben. Möglicherweise hat der auch übelste seelische Probleme etc.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317829 · Antworten: 74767 · Aufrufe: 3,169,810

Wichtig: Spam
kleinerkiffer84 Geschrieben: Apr 16 2018, 20:23


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,209
Mitglied seit: 25.Jan 2007
Aus: CZ/Salviawelt
Mitglieds-Nr.: 2,256


Ich mine derzeit in einer Farm, in der ich mir einen Pool für 250 € gekauft habe.
Das ist noch eine Summe um die nicht viel verspielt ist und man hat selber keine Hardware- und Stromkosten.
Was ich aber noch nicht einschätzen kann ist, wie lange es dauert, bis man beginnt Gewinn zu machen, also wann ich die 250 Euro wieder erwirtschaftet habe. Aber ich betrachte das jetzt einfach mal als "Keimversuch" und schaue wie sich das entwickelt.

Die Idee einen Server zum Mining zu benutzen hatte ich auch schon. mrgreen.gif
Als Administrator hätte ich in der Firma natürlich den vollen Zugriff auf alle Server. Meine Überlegung war, dass ich auf einem Server die entsprechende Mining-Software installiere und 24/7 laufen lasse. biggrin.gif
Nur ein Problem wäre natürlich, wenn unser Hardware-Outsourcing Partner, der auch jederzeit Vollzugriff hat, dass mitbekommen würde, dann würde es Ärger geben.
Aber die Verlockung ist groß, ich habe auch schon überlegt. laugh.gif
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317817 · Antworten: 74767 · Aufrufe: 3,169,810

Wichtig: Spam
kleinerkiffer84 Geschrieben: Apr 16 2018, 19:09


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,209
Mitglied seit: 25.Jan 2007
Aus: CZ/Salviawelt
Mitglieds-Nr.: 2,256


Als absoluten Systemsklaven sehe ich mich leider auch noch immer, da habe ich bis heute den Absprung nicht geschafft, auch mit Psychedelika nicht, diese können einem zwar gewaltig die Augen öffnen, aber wenn der letzte Trip verblasst und sich das Hier und Jetzt als das scheinbar(!) einzige beständige Gefüge erweist, dann ist man wieder im grauen Alltag angekommen.
Montag ist sowieso so ein Scheisstag. Montag morgen wird bei mir immer viel spekuliert und gemutmaßt, warum ich noch im Hamsterrad des Systems bin und warum ich mir das überhaupt antue, was ist hier der wirkliche Grund usw.
Die Antwort darauf ist dann immer recht ernüchternd: Weil ich das Geld zum Überleben brauche. Die nächste Frage die sich dann aufdrängt lautet: Was wäre denn die Alternative? Nach einer längeren Pause lautet die Antwort dann: "Das weis ich nicht" unsure.gif

Systemsklave ist man, solange man nicht 100 selbstbestimmt lebt, würde ich sagen.
Den Traum aus dem System auszusteigen habe ich eigentlich schon seit der Jugend.
Ich hatte bestimmt 10 Jahre lang den Gedanken im Kopf, mich in die Wildnis zurückzuziehen. laugh.gif
Heute verblasst das aber, zu einem fiktiven Gedankenspiel, aber das beschäftigte mich echt lange.

Was ich aber jetzt seit neuestem mache ist Mining.
So hat man ein passives Nebeneinkommen, ohne jeglichen weiteren Aufwand.
Das ist zwar nicht viel, aber bei 5 Euro in bitcoins bin ich schon. biggrin.gif
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317815 · Antworten: 74767 · Aufrufe: 3,169,810

kleinerkiffer84 Geschrieben: Apr 15 2018, 20:46


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,209
Mitglied seit: 25.Jan 2007
Aus: CZ/Salviawelt
Mitglieds-Nr.: 2,256


Nudeln mit Quark und Tomaten

Original: https://i.imgur.com/X7X7V1r.jpg
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317807 · Antworten: 3098 · Aufrufe: 220,224

kleinerkiffer84 Geschrieben: Apr 15 2018, 19:07


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,209
Mitglied seit: 25.Jan 2007
Aus: CZ/Salviawelt
Mitglieds-Nr.: 2,256


Was macht ihr eigentlich um einen Steckling, der frisch aus der Box kommt, möglichst schonend an das Leben in Zimmeratmosphäre zu gewöhnen?
Ich mache es bislang immer so, dass ich sie Schritt für Schritt näher an die sonnige Fensterbank ranstelle und täglich gründlich mit Wasser einsprühe.
Aber das ein paar alte Blätter braune Stellen bekommen, lässt sich kaum vermeiden.
Ich habe jetzt über den Winter in einer Growbox reichlich Stecklinge gezüchtet, von denen ich die ersten nun schrittweise an das Leben in Raumluft und Sonne gewöhne.

Original: https://i.imgur.com/ylS3O0h.jpg

Original: https://i.imgur.com/bsH5aUO.jpg
  zum Forum: Showcase · zum Beitrag: #317805 · Antworten: 68 · Aufrufe: 15,050

kleinerkiffer84 Geschrieben: Apr 15 2018, 18:47


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,209
Mitglied seit: 25.Jan 2007
Aus: CZ/Salviawelt
Mitglieds-Nr.: 2,256


Nachdem mich ja die letzten Keimlinge genarrt haben, und sich letztlich als Schimmel erwiesen haben, habe ich heute dann doch den ersten definitiven Keimling entdeckt.
Mal schauen was daraus wird, aber allzu hoch dürfte bei diesem Keimversuch die Keimrate nicht mehr werden.
Aus diesem Zweck habe ich heute 2 weitere Keimtests gestartet. Einmal in einem Topf mit Aussaaterde und einmal gleich direkt in der freien Natur.
Beim neuen Topf habe ich wieder normale Aussaaterde genommen, jedoch habe ich diesen nun an einen Ort gestellt, wo doch deutlich mehr Sonne hinkommt.
In der Natur habe ich heute lange Zeit gesucht um einen Platz zu finden, der aus meiner Sicht, dem natürlichen Standort von S.glutinosa entspricht.
Dort habe ich einen ca. 30x30cm grossen Fleck "umgeackert" und ca. 15 Samen hingestreut. Ein Problem in der freien Natur ist natürlich, dass die Konkurrenz groß ist,
wenn jetzt bald alles zum Wuchern anfängt, aber ich werde einfach mal schauen, was daraus wird.

Im Anhang hänge ich noch ein Foto vom 1. definitiven S.glutinosa Keimling an. wub.gif
Am Bild kann man es nicht so gut erkennen, aber bei dem bin ich mir jetzt schon sicher, dass es definitiv kein Schimmel ist. laugh.gif

Original: https://i.imgur.com/NysMqii.jpg
  zum Forum: Sonstige · zum Beitrag: #317804 · Antworten: 14 · Aufrufe: 1,559

Wichtig: Spam
kleinerkiffer84 Geschrieben: Apr 13 2018, 21:50


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,209
Mitglied seit: 25.Jan 2007
Aus: CZ/Salviawelt
Mitglieds-Nr.: 2,256


QUOTE("hillage")
wozu zb psychedelik einer person um die ohren hauen, die quasi eh volle kanne in dieser unserer irdischen welt versklavt ist ??
"dies" wäre so sinnvoll, einer person exakt sagen zu können wann "sie" (diese) stirbt, sterben muß, sterben wird.
... aber, hinsichtlich dessen, "psychedelik" ist (wird) so brutal (sein!!)


Das ist eine berechtigte Frage.
Zwar vertrete ich grundsätzlich die Ansicht, dass gewisse psychedelische Erfahrungen jeder Mensch einmal gemacht haben sollte, da ansonsten das Leben sinnlos war, jedoch gibt es hier auch natürlich Abstufungen.
Es gibt Substanzen die unkritisch und absolut "ego save" sind, quasi idiotensicher auch für unbedarfte Leute, die nicht "beim shoppen gestört werden wollen". Eine solche wäre MDMA. Die Substanz könnte selbst Systemsklaven mit Scheuklappen neue Perspektiven und Standpunkte bringen. Es ist ein völliger Irrsinn, dass MDMA selbst für medizinische Zwecke verboten ist.

Salvia und N,N-DMT sind grundsätzlich auch für jedermann wertvoll, wobei hier die Systemsklaven die Erfahrung eher abspalten als integrieren würden, nach dem Motto, es waren ja nur Halluzinationen. Möglicherweise würde man aber den ein oder anderen dennoch bekehren, da er erkennt, dass Psychedelika und die Welt überhaupt nicht das sind, was er bislang als wahr angenommen hat.

Bei Substanzen die überhaupt nicht "ego save" sind, wie 5-MeO-DMT ist Vorsicht geboten. Hier kann man als Faustregel sagen, dass eine 50/50 Chance besteht, dass der Trip eine ozeanische Ich-Auflösung annimmt, oder in einen völligen Höllenflash mündet, welcher einen unbedarften Systemsklaven endgültig von der Materie abschreckt, der nach der Erfahrung davon nichts mehr wissen will, und besser im Hamsterrad weiterläuft.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317794 · Antworten: 74767 · Aufrufe: 3,169,810

Wichtig: Spam
kleinerkiffer84 Geschrieben: Apr 11 2018, 19:16


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,209
Mitglied seit: 25.Jan 2007
Aus: CZ/Salviawelt
Mitglieds-Nr.: 2,256


Dann wünschen wir der kleinen mal alles Gute! smile.gif
Ich denke schon das die durchkommt, wenn sie es jetzt 1 Jahr ohne Nahrung geschafft hat. Die Tiere sind unglaublich zäh, ganz im Gegensatz zu uns Menschen.
Krass, wenn man bedenkt, dass die sich ein Jahr nicht ernährt hat und noch lebt.
In der Natur verbringen Schlangen den Winter in so einem halb gefrorenen Zustand und tauen im Frühling wieder auf, unglaublich. biggrin.gif
Als Mensch hat man schon Probleme eine Nacht im Winter draussen zu übernachten.
Schlangen sind fast noch zäher als Rehe.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317776 · Antworten: 74767 · Aufrufe: 3,169,810

kleinerkiffer84 Geschrieben: Apr 8 2018, 18:20


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,209
Mitglied seit: 25.Jan 2007
Aus: CZ/Salviawelt
Mitglieds-Nr.: 2,256


Ich muss das Video an dieser Stelle auch noch posten, weil man im Internet viel zu wenig fundiertes Videomaterial über 5-MeO-DMT findet wub.gif

  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317764 · Antworten: 232 · Aufrufe: 14,942

kleinerkiffer84 Geschrieben: Apr 8 2018, 18:06


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,209
Mitglied seit: 25.Jan 2007
Aus: CZ/Salviawelt
Mitglieds-Nr.: 2,256


Es hat leider noch nichts gekeimt.
Die weissen Punkte, die zunächst wie Ansätze einer Keimung aussahen, scheinen doch nur Schimmel zu sein.
Jedoch sagt der eine Versuch jetzt noch nichts über die tatsächliche Keimrate von Salvia glutinosa aus.
Vielleicht hätte ich auch etwas anders machen sollen, unter Umständen ist der Standort doch zu dunkel und zu feucht.
Den Topf hätte ich zeitnah an einen sonnigeren Ort stellen sollen.

Ich muss aber dazu sagen, ich habe in den letzten Wochen alle geplanten Projekte mehr oder weniger gestrichen, weil ich von der Arbeit so krank bin, dass ich derzeit nichts mehr auf die Reihe bekomme.
Auf jeden Fall werde ich aber noch einen 2. Keimtest an einem anderen Standort machen.
Vielleicht sollte man Samen gleich in Erde auf einem Waldrand streuen, denn das ist ja auch der natürliche Standort von S.glutinosa.
  zum Forum: Sonstige · zum Beitrag: #317762 · Antworten: 14 · Aufrufe: 1,559

Wichtig: Spam
kleinerkiffer84 Geschrieben: Apr 6 2018, 21:33


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,209
Mitglied seit: 25.Jan 2007
Aus: CZ/Salviawelt
Mitglieds-Nr.: 2,256


QUOTE("hillage")
wenn du meine beiträge hier im forum so über die jahre verfolgt hast, und ich denke du hast dies getan, dann weißt du ja auch sicherlich wie ich darüber denke, nämlich:"leben ist ein notwendiges übel"!
keine ahnung wie oft ich dies hier im forum schon geschrieben habe.


Ja, diese Formulierung trifft es durchaus gut.
Diese Ansicht hatte ich selber auch schon bevor ich mit Psychedelika in Kontakt kam.
Ich sah eigentlich bereits als Kind das Leben nur als eine Dahinrackerei und notwendiges Übel an.

Aber was mich interessieren würde, und diese Antwort habe ich bis heute nicht gefunden, ist jetzt das konkrete warum, warum lebe ich?
Warum leben wir?
Ok, weil unsere Eltern gevögelt haben, dass ist schon klar. laugh.gif
Aber warum konkret habe ich ein Ich-Bewusstsein, warum hat sich das was ich als Ego kenne, in mir manifestiert?
Jedesmal wenn ich einen Durchbruch habe, ist es mir auf nonverbaler Weise absolut klar, wie all diese Dinge entstehen und zusammenhängen, aber eben in nonverbaler Weise.
Das sprengt einfach jeglichen Rahmen des Vorstellbaren, gleichzeitig ist es so einfach.
Einerseits ist alles eins. Andererseits gibt es dann das Ego, dass glaubt(?) sich abgespalten zu haben und autonom zu sein. Zwischen diesen beiden Zuständen gibt es irgend einen Gedankensprung den ich noch nicht genau verstehe bzw. verbal abbilden kann.

Das würde mich interessieren, ob schon mal jemand auf Psychedelika in verbaler Weise eine wirklich treffende Formulierung für den Sinn des Lebens gefunden hat, der auch am Tag nach dem Trip noch greifbar war und Bestand hatte. unsure.gif
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317753 · Antworten: 74767 · Aufrufe: 3,169,810

Wichtig: Spam
kleinerkiffer84 Geschrieben: Apr 6 2018, 21:11


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,209
Mitglied seit: 25.Jan 2007
Aus: CZ/Salviawelt
Mitglieds-Nr.: 2,256


Interessant, dass wusste ich gar nicht das Borax ein potentielles Mittel gegen Arthrose ist. Vor allem ist es gut aus erster Hand zu hören, dass die Wirkung wirklich reproduzierbar scheint. Das muss ich mir unbedingt merken. Denn aus schulmedizinischer Sicht gibt es ja keine Therapie. Ich könnte mir durchaus vorstellen das ein solches Mittel gegen Arthrose gezielt zurück gehalten wird, denn mit einem geheilten Patienten lässt sich natürlich kein Geld mehr verdienen.
Es geht nur um den Profit, das Wohlergehen des Einzelnen geht den Großkonzernen am Arsch vorbei.
Das medizinische Potential welches man gezielt vertuschen will, wäre eine Erklärung warum man den Zugang zu Borax erschwert, während wirklich gefährliche Substanzen frei erhältlich sind.

Aber gut zu wissen, dass Borax eine Möglichkeit bei Arthrose wäre.
Denn eine schwere Arthrose die nicht behandelbar ist, wäre durchaus ein Grund für Suizid. Denn aus schulmedizinischer Sicht wächst Knorpel nicht mehr nach.

Was auch noch ein Tipp gegen Arthrose ist, ist MSM und Cissus Quadrangularis.
Hierzu gibt es auf youtube von vielen älteren Personen vielversprechende Erfahrungsberichte.
Zinnkraut ist auch noch zu empfehlen. Gegen die akute Entzündung die durch den Knorpelabrieb verursacht werden, wäre CBD sicher einen Versuch wert. Wobei man aber hier die Applikationsform noch optimieren müsste um es sauber in tiefliegende Regionen zu befördern.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317752 · Antworten: 74767 · Aufrufe: 3,169,810

Wichtig: Spam
kleinerkiffer84 Geschrieben: Apr 4 2018, 20:33


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,209
Mitglied seit: 25.Jan 2007
Aus: CZ/Salviawelt
Mitglieds-Nr.: 2,256


Benzin ist auf jeden Fall verhältnismäßig gefährlich.
Mich wundert das dieser in unserem Bevormundungssystem einfach so per Selbstbedienung als Flüssigkeit erhältlich ist.
Ich habe nämlich schon mehr als 1x gesehen, dass jemand sein Auto mit einer Zigarette im Mund getankt hat. blink.gif

Mich wundert, dass es für Autos nicht sowas wie austauschbare Benzinpatronen gibt, also wie Druckerpatronen nur mit Benzin drinnen und 10 Aufkleber darauf, dass man es nicht öffnen darf etc.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317738 · Antworten: 74767 · Aufrufe: 3,169,810

kleinerkiffer84 Geschrieben: Apr 4 2018, 19:53


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,209
Mitglied seit: 25.Jan 2007
Aus: CZ/Salviawelt
Mitglieds-Nr.: 2,256


Genialer 5-MeO-DMT Tripbericht, den ich noch gar nicht kannte! w00t.png

  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317735 · Antworten: 232 · Aufrufe: 14,942

kleinerkiffer84 Geschrieben: Apr 2 2018, 18:57


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,209
Mitglied seit: 25.Jan 2007
Aus: CZ/Salviawelt
Mitglieds-Nr.: 2,256


Ich stelle mal ein kurzes Update zu Salvia glutinosa rein.
Die Keimung lässt deutlich länger auf sich warten, als ich zunächst angenommen hatte.
Nun glaube ich aber bei ein paar Samen den Ansatz einer Keimung zu erkennen, wobei ich mir aber nicht ganz sicher bin, ob das nicht einfach Schimmel ist.
denn in echt sieht das etwas anders aus als auf dem Foto.
Ich werde auf jeden Fall noch weitere Keimtests an anderen Standorten und anderem Substrat durchführen und wahrscheinlich auch aus der Gärtnerei ein paar fertige holen.
Wobei das Ziel letztlich schon sein sollte, die Pflanze selber unabhängig zu züchten, verbotssicher in der Natur auswildern, extrahieren und in letzter Konsequenz mit dem Extrakt zu trippen,auch wenn das der Gesetzgeber anders sieht.

Original: https://i.imgur.com/80fVPTV.jpg
  zum Forum: Sonstige · zum Beitrag: #317723 · Antworten: 14 · Aufrufe: 1,559

kleinerkiffer84 Geschrieben: Apr 1 2018, 19:14


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,209
Mitglied seit: 25.Jan 2007
Aus: CZ/Salviawelt
Mitglieds-Nr.: 2,256


Herzlich Willkommen bye.gif
  zum Forum: Einsteiger · zum Beitrag: #317714 · Antworten: 5 · Aufrufe: 446

Wichtig: Spam
kleinerkiffer84 Geschrieben: Apr 1 2018, 19:12


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,209
Mitglied seit: 25.Jan 2007
Aus: CZ/Salviawelt
Mitglieds-Nr.: 2,256


Extremer Kampf: Ego vs. 5-MeO-DMT

  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317713 · Antworten: 74767 · Aufrufe: 3,169,810

kleinerkiffer84 Geschrieben: Apr 1 2018, 19:08


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,209
Mitglied seit: 25.Jan 2007
Aus: CZ/Salviawelt
Mitglieds-Nr.: 2,256


Ich habe gerade einen neuen youtube-Kanal entdeckt auf dem es live Tripberichte mit 5-MeO-DMT zu sehen gibt. w00t.png
Sehr sehenswert!

https://www.youtube.com/channel/UCiURHgqIq5...5MsXwbng/videos
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317712 · Antworten: 232 · Aufrufe: 14,942

kleinerkiffer84 Geschrieben: Mar 30 2018, 21:36


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,209
Mitglied seit: 25.Jan 2007
Aus: CZ/Salviawelt
Mitglieds-Nr.: 2,256


Neues, geniales Projekt von Hyperraum good.gif

  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317698 · Antworten: 232 · Aufrufe: 14,942

kleinerkiffer84 Geschrieben: Mar 30 2018, 21:23


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,209
Mitglied seit: 25.Jan 2007
Aus: CZ/Salviawelt
Mitglieds-Nr.: 2,256


Magerquark.
Damit der zumindest nach irgendwas schmeckt, gebe ich immer etwas Zitrone dazu.

Original: https://i.imgur.com/OgOxRHs.jpg
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317697 · Antworten: 3098 · Aufrufe: 220,224

Wichtig: Spam
kleinerkiffer84 Geschrieben: Mar 30 2018, 21:17


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,209
Mitglied seit: 25.Jan 2007
Aus: CZ/Salviawelt
Mitglieds-Nr.: 2,256


QUOTE("Herr von Böde")
Genau, die Frage war nun wie Dein Nichts ohne diese Attribute gedacht sein soll. Wenn es keine Räumlichkeit hat zum Bsp. schliesst das schon die Ortsbestimmung "aussen" aus.


Genau das wollte ich eigentlich zum Ausdruck bringen und das habe ich auch in vielen Tripberichten schon angesprochen, nämlich die Ortsbestimmung "aussen", diese ist nicht möglich.
Übermüdet unter der Woche ist das noch schwerer in Worte zu fassen, als nach einem Trip. laugh.gif

Genau, DAS ist einer der zentralen Knackpunkte überhaupt.
Es gibt keine Ortsbestimmung im Hyperraum, weil dort die benötigten Axiome nicht vorhanden sind. Man kann nicht sagen, die Distanz von einem Universum zum nächsten sind zb. 10 Lichtjahre. Das geht nicht, weil es keine Raumachsen gibt, die in gewohnter Weise eine solche Feststellung ermöglichen. Auch gibt es keine Zeit.
Das ist nämlich ein weiterer entscheidender Knackpunkt, dass man sich bewusst macht, dass alles, wirklich alles, was wir an Naturgesetzen, Dimensionen und Gesetzmäßigkeiten aus unserem Alltag kennen, nur in unserem Universum gültig ist. Das ist ein entscheidender Denkschritt den man machen muss, wenn man darüber nachdenkt, was ausserhalb von unserem Universum ist. Ich denke, dass in den ersten Nanosekunden nach dem Urknall, die uns bekannten Naturkonstanten festgelegt wurden und diese sind für dieses Universum gültig, quasi wie eine Gruppenrichtlinie in einem Netzwerk, die "Domäne" nebenan kann jedoch völlig anders ticken.
Es ist gut möglich, dass es Universen gibt, die nicht 3 Raumachsen haben sondern 7 oder 49, vielleicht sind viele von denen nach 100 Nanosekunden wieder kollabiert. Viele werden so sein wie unseres, nur leicht anders. Ich vermute, dass jede erdenkliche Möglichkeit und Kausalität in einem eigenen Universum realisiert wurde.

Jetzt stellt sich die Frage woher diese Universen kommen. unsure.gif
Meiner Auffassung nach aus diesem fluktuierenden Etwas im Hyperraum, für das ich noch kein treffenderes Wort habe.
Man könnte es Urlicht, Quantenschaum, Gott oder Matrix nennen.
Von dort springen sozusagen Universen auf, wie Popup-Fenster.

Was ich jetzt noch nicht genau verstehe, ist meine Existenz.
Warum mein Ich existiert, und warum ich (glaube) das ich bin und ich denke.
Neulich am Peak von 5-MeO-DMT war mir das absolut klar, aber das ist später im Alltag echt kaum reproduzierbar. Jedenfalls das einzige, was mich als menschliches Wesen von einem Stein unterscheidet, abgesehen von der chemsichen Zusammensetzung, ist die Tatsache das ich ein Ego habe. Das Ego ist der Knackpunkt, durch den das entsteht, was uns zum Beispiel von einem Computer unterscheidet. Dieses Ich-Gefühl, dieses Gefühl der autonomen Existenz, abgekapselt vom Rest des Universums. Das ist aber auch wieder nur ein sehr hartnäckiger Irrtum, denn was Psychedelika im wesentlichen machen ist, dass sie dieses Ego, dass wie eine Seifenblase um das Ich liegt, einfach zerfetzen und die Illusion von der Autonomie nehmen, daher ist bei einem Durchbruch alles Eins und es ist so logisch und naheliegend.

So in der Art tickt die Existenz, meiner Auffassung nach.
Ein paar Zusammenhänge verstehe ich aber selber auch noch nicht, oder ich interpretiere sie falsch. Dieser genau Zusammenhang zwischen Ich, Ego und dem Gesamten und aus welchem Grund sich das Ego aus der Einheit löst und dann plötzlich in einem Körper aus Fleisch und Blut zu dem zündet, was wir menschliches Leben nennen, dass ist mir noch unklar. Würde man jetzt durchbrechen, wäre es wieder absolut logisch, jedoch - das ist noch ein zentraler Punkt, der mir vor allem bei N,N-DMT klar geworden ist - kann die Erkenntnis deshalb nicht in gewohnter Weise in den Alltag mitgenommen werden, weil das Ego beim Durchbruch fehlt, und das Ego ist der "Server" der in gewohnter Weise, alle Validierungen des Alltags durchführt.

Ich frage mich oft, welche richtungsweisenden Ideen Stephen Hawking in seinen Theorien gehabt hätte, wenn er mal durchgebrochen wäre und vom Gesamtbild einen Schritt zurück gegangen wäre.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317696 · Antworten: 74767 · Aufrufe: 3,169,810

Wichtig: Spam
kleinerkiffer84 Geschrieben: Mar 29 2018, 18:56


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,209
Mitglied seit: 25.Jan 2007
Aus: CZ/Salviawelt
Mitglieds-Nr.: 2,256


QUOTE
Aber was unterscheidet dieses Nichts nun von leerem Raum ?

Ein konventioneller leerer Raum ist kein "richtiges Nichts", denn das Vorhandensein von den 3 Raumachsen ist ja schon etwas. Wenn dann noch die Vakuumenergie dazukommt, ist der eigentlich schon vergleichsweise voll. wink.gif
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317689 · Antworten: 74767 · Aufrufe: 3,169,810

Wichtig: Spam
kleinerkiffer84 Geschrieben: Mar 28 2018, 20:40


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,209
Mitglied seit: 25.Jan 2007
Aus: CZ/Salviawelt
Mitglieds-Nr.: 2,256


QUOTE
Woher weißt du, dass der Hyperraum nicht in einem Hyperhyperraum stattfindet? Und dieser bei irgendwelchen Trips von DMT-Entitäten erforscht wird?


Es gibt vor dem Hyperraum auf jeden Fall noch "Vorzimmer".
Genau diese Idee ist mir mal auf DMT gekommen.
Ich stelle mir das gesamte Sein vor, als einen Komplex aus Multiversen, die wiederum in einem übergeordneten Raum sind, dieser wieder und wieder, n-mal, bis irgendwann das alles umfassende dimensional nicht definierte "Nichts", der Hyperraum, die letzte mögliche "Schachtel" ist.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317683 · Antworten: 74767 · Aufrufe: 3,169,810

114 Seiten  1 2 3 > » 

New Posts  Offenes Thema (neu)
No New Posts  Keine neuen Antworten
Hot topic  Heisses Thema (neu)
No new  Keine neuen Antworten
Poll  Umfrage (neu)
No new votes  Keine neuen Antworten
Closed  Thema geschlossen!
Moved  Verschobenes Thema!
 

stats
Aktuelles Datum: 19th April 2018 - 20:22
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!