Sprühmittel Gegen Läuse @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

3 Seiten  1 2 3 > 
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Sprühmittel Gegen Läuse

post Jul 8 2010, 22:31
Beitragslink: #1


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 6
Mitglied seit: 7.Jul 2010
Alter: 25





Hallo Leute w00t.png

Ich habe vor kurzem von einem Freund ein Salvia Steckling geschenkt bekommen und mt Schrecken festgestellt dass es auf der Unterseite ser Blätter von diesen kleinen weissen Biestern wimmelt.

Falls das Rezept schon irgendwo besteht, bitte ich um entschuldigung.

2-3 EL Tabak
1 EL Spüli
1 EL Bier
1 l Wasser

Der Tabak wird im Wasser ausgekocht und stehen gelassen bis der Sud kalt ist. Danach mit einem Tuch den Sud Filtern und die Spüli und das Bier beigeben.

Ich habe vorhin die Blätter meiner Sally auf der Unterseite besprüht und hoffe es Wirkt.

Vieleicht kennt ihr andere wirksame Hausmittel gegen die Fiecher?

Über Feedbacks oder erfahrungen mit diesem Mittel wüde ich mich auch freuen.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
User is offline tby
post Jul 10 2010, 20:06
Beitragslink: #2


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 560
Mitglied seit: 10.Jun 2007
Alter: 28





Brennesseljauche, Nikotinlösung (die ja in deiner rezeptur auch enthalten ist).

Mit beidem sehr gute Erfahrungen gehabt. Tötet innerhalb von 1-2 Tagen alle in Kontakt gekommenen Biester.

/PS: hab ne Käferplage auf meinen Senfpflanzen aufm Balkon ausgerottet indem ich sie immer, wenn ich rauchen war, angehaucht hab. Funktioniert bei Kettenrauchern auch ein wenig tongue.gif

Der Beitrag wurde bearbeitet von tby am Jul 10 2010, 20:08 Uhr.


--------------------
Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Tby: Übermorgen, 12:09.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jul 12 2010, 19:36
Beitragslink: #3


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 22.Oct 2009
Alter: 30
Aus: Niedersachsen





also mit mehr oder weniger leicht erhältlichen stoffen könntest du dir Dichlordiphenyltrichlorethan synthetisieren...
hat bei der ,,malariamücke'' auch geholfen... smile.gif vorsicht wegen dem erbgut der pflanze...!

lohnt aber nur bei grösseren flächen!
ansonsten blauer eisenhut und schierling-sud-aber vorsicht!!

EDIT:
@ lemmi:
SPÜLI????vernichtet das nicht den säreschutzmantel der pflanze??

Der Beitrag wurde bearbeitet von brima am Jul 12 2010, 20:16 Uhr.


--------------------
...da ist kein Unterschied-
aber Unterschiede der Stufe zwischen unterschiedlichen Stufen der Unterschiede und keinem Unterschied!...
William James
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jul 13 2010, 07:00
Beitragslink: #4


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 6
Mitglied seit: 7.Jul 2010
Alter: 25






SPÜLI????vernichtet das nicht den säreschutzmantel der pflanze??


Kann sein. Ich habe gelesen dass mand das auch rein tut, aber selber kenne ich micht überhaupt nicht aus mit so zeug. Das einzige wass ich darüber sagen kann ist, dass die Larven, Eier oder was das auch sind auf der Blatunterseite, immer noch da sind... mad.gif

Da die Pflanze noch ziemlich jung ist, habe ich angst dass Sie mir eingeht.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jul 13 2010, 13:49
Beitragslink: #5


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 22.Oct 2009
Alter: 30
Aus: Niedersachsen





QUOTE(lemmi @ Jul 13 2010, 07:00)
SPÜLI????vernichtet das nicht den säreschutzmantel der pflanze??


Kann sein. Ich habe gelesen dass mand das auch rein tut, aber selber kenne ich micht überhaupt nicht aus mit so zeug. Das einzige wass ich darüber sagen kann ist, dass die Larven, Eier oder was das auch sind auf der Blatunterseite, immer noch da sind...  mad.gif

Da die Pflanze noch ziemlich jung ist, habe ich angst dass Sie mir eingeht.
*



...nachdem du WAS probiert hast??

ich glaube das alter spielt da eine nebenrolle-die kraftreserven deiner plant sind entscheidend.
versuch mal eisenht und schierlingssud-bitte mit handschuhen etc!ist nicht nur giftig-sondern tödlich!
du könntest sonst noch palquisud,neemöl,lavendel,eukalyptus und knoblach probieren.
ansonsten gibt es noch n ganzen arsch voll von pflanzen und mitteln-Piperonylbutoxid,Pyrethroide,Pyrethrum...

lg


--------------------
...da ist kein Unterschied-
aber Unterschiede der Stufe zwischen unterschiedlichen Stufen der Unterschiede und keinem Unterschied!...
William James
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jul 13 2010, 17:37
Beitragslink: #6


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 337
Mitglied seit: 10.Dec 2005
Alter: 29
Aus: 40xxx





QUOTE(brima @ Jul 12 2010, 19:36)
also mit mehr oder weniger leicht erhältlichen stoffen könntest du dir Dichlordiphenyltrichlorethan synthetisieren...
hat bei der ,,malariamücke'' auch geholfen... smile.gif vorsicht wegen dem erbgut der pflanze...!

lohnt aber nur bei grösseren flächen!
ansonsten blauer eisenhut und schierling-sud-aber vorsicht!!

Ich war länger nicht im Forum, und dann les ich sowas! cwy.png
Da kann ich einfach nicht zu schweigen:
DDT ist echt das letzte, was ich auf meine Sallys, geschweige denn auf "größere Flächen" spritzen würde! Es ist schlecht abbaubar, Erbgut schädigend (allerdings vor allem bei tierischen Organismen), reichert sich in Nahrungsketten an, entfaltet im Organismus eine Pseudohormonwirkung und ist *richtig* giftig für Insekten und viele Wasserorganismen. Bei dem Dreckszeug kann man echt nur froh sein, dass es verboten ist!

Hoffentlich hab ich nur die Ironie in dem Beitrag überlesen... unsure.gif

@ lemmi:
Gegen Blattläuse helfen Marienkäfer (der asiatische 11-Punkt ist besonders aggressiv, kann aber im Obstbau selbst ein Schädling werden). Wenn keine Marienkäfer da sind hilft eine starke Tabakbrühe. Oder manuelles Absammeln der Läuse.


--------------------
Ich bin ein Teil des Teils, der anfangs alles war,
Ein Teil der Finsternis, die sich das Licht gebar,
Das stolze Licht, das nun der Mutter Nacht,
Den alten Rang, den Raum ihr streitig macht.

Mephistopheles, Goethes Faust
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 6 2010, 09:32
Beitragslink: #7


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 14
Mitglied seit: 1.Feb 2009
Alter: 29





Hat wer ne Idee wie das is, wenn mit einem Gift auf die Pflanze gesprüht wurde - darf man die Blätter nicht mehr konsumieren auch nicht nach n paar Wochen/Monaten?
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 6 2010, 12:32
Beitragslink: #8


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 189
Mitglied seit: 18.Feb 2010
Alter: 25





QUOTE(fernab @ Aug 6 2010, 09:32)
Hat wer ne Idee wie das is, wenn mit einem Gift auf die Pflanze gesprüht wurde - darf man die Blätter nicht mehr konsumieren auch nicht nach n paar Wochen/Monaten?
*


Auf deinen Sritzmitteln sollte eine Wartezeit angegeben sein, ab der dann z.B. bespritztes Gemüse wieder gegessen werden darf, weil sich der Wirkstoff zersetzt haben sollte. Bei Spruzid (Pyrethrine) ist das z.B. 3-4 Tage. Etwas länger zu warten, kann dann sicher auch nicht schaden... tongue.gif
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0







--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 22 2010, 10:42
Beitragslink: #9


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 55
Mitglied seit: 15.Nov 2006
Alter: 28





neem öl hilft echt super gegen so ziemlich alle arten von schädlingen, stinkt aber auch n bisschen.
kriegt man in jeden vernünftigen growshop/headshop
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Sep 1 2010, 17:05
Beitragslink: #10


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 59
Mitglied seit: 13.Jul 2010
Alter: 25





Hm das mit den Tabak ist mir neu ...
Meine Eltern nehmen nur die Asche ..
aber das Stinkt sowas von ekelig wink.gif

Naja aber egent wie muss man die Läuse los werden ..

bye.gif


--------------------
Don`t drink and drive , smoke weed an fly !

Ironie setzt die Intelligenz des Empfängers vorraus !
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Sep 16 2010, 22:39
Beitragslink: #11


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 85
Mitglied seit: 17.Jun 2010
Alter: 25





Die Asche zu benutzen macht auch sinn. Es gibt professionelle Sprühm,ittel für den Bioanbau, welche einfach nur ne lösung von Schmierseife sind. habs auch hier für Cillis. Is echt super. Keine Wartezeiten, keine Gifte und keien "Chemie". Blattläuse und Spinnmilben und andere Sauger krigt man damit echt gut los. Nur weiße Fliegen sind damit nicht so gut auf zu halten.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
HighLife
post Sep 26 2010, 16:40
Beitragslink: #12


Unregistered











Hey ich würde dir raten wenn sie wieder auftauchen, Nützlinge zu kaufen, habe auch Marienkäferlarven heute bestellt gegen Blattläuse.

Hier eine Adresse http://www.schneckenprofi.de/
Go to the top of the page
+Quote Post
post Oct 11 2010, 13:11
Beitragslink: #13


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 261
Mitglied seit: 23.Dec 2009
Alter: 25





Danke für den Link, hab schon lange ne zuverlässige Seite gesucht die Nützlinge anbietet! clapping.gif

MfG, LW25


--------------------
Warum produzieren Pflanzen Alkaloide? Das ist im Grunde unbekannt. Vielleicht um Ameisen fern zu halten? Manche behaupten, Alkaloide seien Müllkippen für Stickstoff, aber wozu eine Verbindung produzieren, deren synthetische Herstellung zwei Jahre dauert?
Alexander T. Shulgin
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Oct 18 2010, 02:49
Beitragslink: #14


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 60
Mitglied seit: 2.Oct 2010
Alter: 25





Florfliegenlarven sind da auch Klasse.. Ansonsten find ich immer den natürlichsten Weg am besten. Das mit dem Nikotin müsste schon klappen. Anderer Trick währe ne Tüte oder n Eimer über die Pflanze und und das ganze gut mit Rauch füllen.. N guter Zug Zigarettenqualm oder so wirken Wunder.. Lass dass dann Dicht, bis sich alles wieder gesetzt hat (n paar Stunden) und die Fiecher sind entweder schon alle vereckt oder haben panisch die Fluch ergriffen.. Andere möglichkeit, in ein Luftdichtes Gefäß stelln und drinne ne Kerze anmachen. Nach kurzer Zeit is der Sauerstoff weg und die Tiere ersticken.. Die Pflanze bekommt ne gute Portion CO2.. Nur drauf achten, dass es nich zu heiß wird..

Von chemischen Pestiziden sollte dringend abgesehen werden.. die Stoffe können A schädlich für dich sein.. teils auch nach langer Zeit und B in die Umwelt gelangen und da Schaden anrichten..
Die guten Hausmittel reichen eh DICKE!

Lg Deepy
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 16 2011, 20:00
Beitragslink: #15


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 97
Mitglied seit: 1.Mar 2010
Alter: 50





aber nur vielleicht...

bei asuras pflanze ist es immer die selbe, fiese wanzenart, die einen krüppelwuchs der blätter verursacht, weil dieses biest die angewohnheit hat mit vorliebe die ganz jungen triebspitzen anzubohren...das blattgewebe stirbt an/um diese einstichstellen ab und wenn derart malträtierte blätter weiterwachsen und sich entfalten, führt das zu der typischen, unschonen narbenbildung...:

http://250kb.de/u/100303/j/ikH79c9QI6iY.JPG
http://250kb.de/u/100303/j/C8cY1hbwIoQx.JPG

letzten sommer wars besonders schlimm mit der plage...

schadet der plant zwar nicht....sieht aber halt scheisse aus und daher wird asura näxtes jahr auch gegen die wanzen in den krieg ziehen.

jawoll!

nur womit???????????????

neonicotinoide scheiden wegen ihrer halbwertszeit von ein bis drei jahren aus.

neemöl wirkt auf die chitinsynthese der insekten. daraus folgt: sich häutende larven sterben ab aber das adulte wanzengezücht nimmt keinen schaden. fällt also auch flach.

nicotin, ein sehr starkes nervengift (auch/vor allem für insekten), hat eine kurze halbwertszeit und ist sehr leicht erhältlich (tabaksud ansetzen...in seifenlauge zwecks besserer benetzung der blattoberfläche).
die sache hat aber leider einen haken:
das tabakalkaloid liegt in der wässrigen lösung als BASE vor! (auch ohne zusatz von schmierseife, logo....)
und unser geliebtes salvinorin, das bekanntlich vor allem auf dem blatte sitzt, ist unter basischen bedingungen extrem INSTABIL!!!

dann hätte man nachher zwar ein rückstandsfreies und unverkrüppeltes blatt....aber eben auch ein salvinorinfreies!

*aaarrrgh*
angry_talking.gif
stupid.gif


was also tun?

chysanthemenblüten sind asura da noch am sümbadischsden iwwi...odda?








--------------------
raucht täglich salvia!!!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


3 Seiten  1 2 3 >
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

1 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 22nd June 2017 - 23:21
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!