Bau Einer Sterilen Werkbank @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

9 Seiten < 1 2 3 4 5 > »  
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Bau Einer Sterilen Werkbank, ..für Pilzzucht und Meristemvermehrung!

post Dec 5 2007, 21:46
Beitragslink: #31


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 909
Mitglied seit: 10.Jun 2006






Ich bin mir ziemlich sicher dass so ein Schwebstoff-filter deutlich größere Poren haben wird und nicht für Sterilfiltration geeignet ist.

Cleanbench oder Impfbox geht beides, die Zugabe durch Sterilfiltration muss halt in steriler Umgebung erfolgen.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 5 2007, 22:15
Beitragslink: #32


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 538
Mitglied seit: 3.Jul 2004






QUOTE(digit55 @ Dec 5 2007, 21:46)
Ich bin mir ziemlich sicher dass so ein Schwebstoff-filter deutlich größere Poren haben wird und nicht für Sterilfiltration geeignet ist.
*


Ja mein ich ja...obwohl die genauso aussehen wie auf dem foto :-)

mal angenommen ich will es doch so machen, dann könnte ich doch aber auf diesen filter eine sterile kanüle machen und damit dann direkt in den nährboden spritzen. dürften dann ja eig keine kontis mehr reinkommen. naja aber ich habs ja eh nicht vor :-)
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 6 2007, 14:23
Beitragslink: #33


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 909
Mitglied seit: 10.Jun 2006






Die Kontis in der unsterilen Zeatin-Stammlösung würden dann durch die den Staubfilter und die sterile Kanüle ins Medium durchflutschen. Der normale Arbeitsgang ist

- unsterile Lösung in der Spritze (ohne Kanüle) aufziehen
- in der Cleanbench / Glovebox den Sterilfilter auspacken und auf die Spritze setzen
- Lösung ins Medium durch den Filter spritzen.

Übrigens danach Sterilfilter wegwerfen, sind Einwegfilter.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 6 2007, 15:56
Beitragslink: #34


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 538
Mitglied seit: 3.Jul 2004






QUOTE(digit55 @ Dec 6 2007, 14:23)
- unsterile Lösung in der Spritze (ohne Kanüle) aufziehen
- in der Cleanbench / Glovebox den Sterilfilter auspacken und auf die Spritze setzen
- Lösung ins Medium durch den Filter spritzen.
*



so hab ichs doch gemeint, nur halt noch mit ner kanüle auf dem filter, damit die chance einer konti auch in ner impfbox gering bleibt.
...oder dachtest du ich machs mit den groben filtern? das hatte ich nicht vor.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 6 2007, 19:04
Beitragslink: #35


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 909
Mitglied seit: 10.Jun 2006






So las es sich, sorry, da habe ich dich missverstanden smile.gif
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 6 2007, 21:06
Beitragslink: #36


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 538
Mitglied seit: 3.Jul 2004






wie siehts denn aus mit der konzentrationseinstellung die ich weiter oben beschrieben habe? meint ihr das klappt?
wegen natriumhypochlorit hab ich mal bei omikron geschaut. da gibt es welches mit technischer reinheit recht günstig. allerdings ist das dann wahrscheinlich durch chlorate verunreinigt, welches ja auch als pflanzenvernichtungsmittel eingesetzt wird. von daher sollte ich lieber das reine nehmen oder hab ich da grad nen falschen gedankengang?
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 7 2007, 21:58
Beitragslink: #37


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 909
Mitglied seit: 10.Jun 2006






2%iges NaOCl für 25 bis 30 min funktioniert auch, so habe ich es damals gemacht.

Dein Chlorreiniger mit 2,8% NaOCl ist dann sozusagen schon gebrauchsfertig.

Wenn's etwsa stärker sein soll: domol Hygienereiniger aus Drogerie Rossmann, laut Etikett "enthält Natriumhydroxid. Wirkstoff: 3,8g Natriumhypochlorit in 100g Produkt".
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 11 2007, 16:54
Beitragslink: #38


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 538
Mitglied seit: 3.Jul 2004






Ich werde mir wahrscheinlich demnächst Hormone und Nährmedium bei caissonlabs.com kaufen. Scheint mir relativ günstig im Vergleich zu dem was ich sonst so gefunden habe, aber versand kostet 27,50$ blink.gif

Zu den Hormonen habe ich noch eine Frage: Es wird ja immer eine bestimmte Konzentration benötigt je nachdem, wie man das wachstum beeinflussen will. aber ist diese konzentration unabhängig vom verwendeten hormon immer gleich? also wenn ich von hormon a 1mg/l brauche, bräuchte ich dann bei hormon b auch 1mg/l? Also ich meine natürlich wenn a und b beides zb cytokinine sind.

Bei Caissonlabs möchte ich mir Furfurylaminopurin(Kinetin) und Naphtylessigsäure bestellen sowie das medium.
Gibts dazu noch was wichtiges zu wissen bevor ich mir die jetzt bestelle(mit 27,50$ Versand blink.gif )?

Grüße

Ramses
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0







--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 11 2007, 21:07
Beitragslink: #39


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 909
Mitglied seit: 10.Jun 2006






Die Auxin: Cytokinin-Verhältnisse und -Konzentrationen werden stark variiert, je nachdem was man erreichen will. Da ist Experimentieren angesagt, weil verschiedene Pflanzen verschieden reagieren. Siehe z.B. hier

Für Salvia dürften da noch gar keine Versuche gelaufen sein, da leistest Du echte Pionier-Arbeit.

Edit: Ah, wieder leicht missverstanden... ob verschiedene Cytokinine in gleicher Konzentration gleich wirksam sind? In dem link aus Post 25 werden auch die Konzentrationsbereiche der einzelnen Phytohormone angegeben, die meisten spielen sich im gleichen Bereich ab. Also dürften sie 'ungefähr' gleich wirksam sein.

Der Beitrag wurde bearbeitet von digit55 am Dec 11 2007, 21:14 Uhr.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 11 2007, 21:11
Beitragslink: #40


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 538
Mitglied seit: 3.Jul 2004






ok dann fange ich einfach mal an dann :-) aber ich werde wohl mit tabak anfangen, damit ich mich erstmal etwas mit der technik vertraut machen kann...

Wie sieht das eig mitm Zoll aus wenn diese Sachen da aus Amerika ankommen?
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 10 2008, 19:50
Beitragslink: #41


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 538
Mitglied seit: 3.Jul 2004






Hallo alle zusammen,
heute ist mein Paket mit Medium und Hormonen von Omikron eingetroffen.
Nun steht bei den Hormonen dass diese in NaOH bzw HCl löslich sind. Heisst das, dass ich die garnicht einfach in Wasser lösen kann? Oder löst sich das trotzdem, weil es so eine geringe Menge ist?
Mein zweites Problem ist, dass ich vom Benzylaminopurin nur 1g habe und eine Waage mit 0,1g Teilung. Daher kann ich 0,1g nicht wirklich genau abwiegen bzw. es könnten Fehler von fast 50% auftreten(denn wenn es 0,05 oder 0,14g wiegt zeigt es ja auch 0,1g an)... soll ich dann eine Stammlösung aus dem ganzen Gramm ansetzen?

Hoffe hier gibts wen, der mir helfen kann :-)

Grüße

Ramses
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 10 2008, 21:41
Beitragslink: #42


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 909
Mitglied seit: 10.Jun 2006






Zum Lösen der Phytohormone: Die abgewogenen Phytohormone werden in Wägeschälchen mit NaOH bzw. HCl gelöst, unter Nachspülen des Wägeschälchens in einen Rundkolben (oder ähnliches) überführt und mit Aqua dest. auf Volumen gebracht.

Mit dem Abwiegen des BAP wird's schwierig, wenn Du Wäge-Fehler vermeiden willst musst du alles in Stammlösung geben oder dir eine feinere Waage suchen. Vor dem Ansetzen der Stammlösung vorher gut überlegen, welche Konzentration die Stammlösung haben sollt, das hängt auch davon ab, mit welchen Gefäßen und Pipetten für spätere Dosierung (10ml; 1ml; 0,1ml) du ausgerüstest bist und vor allem, in welcher Konzentration im Medium du arbeiten willst.

Meine Stammlösung z.B. bestand aus 90,12 mg / 500 ml Wasser, dann sind in entnommenen 10 ml 40 µmol BAP, gut für einen Liter Medium. Und mann kann mit der 10 ml - Menge gut dosieren von 40 bis 4 µmol.

Bei Dir wäre z.B. möglich 1g / 555 ml, dann sind in 1 ml 40 µmol BAP (zum Dosieren brauchst du also eine 1ml-Pipette) wenn Du nicht in µmol arbeiten willst, geht auch 1g auf runde 500 ml. Es empfiehlt sich, diese Menge in mehrer Portionen aufzuteilen und einzufrieren.

Der Beitrag wurde bearbeitet von digit55 am Jan 10 2008, 21:42 Uhr.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 10 2008, 21:52
Beitragslink: #43


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 538
Mitglied seit: 3.Jul 2004






K, also muss ich mir wohl noch HCL und NaOH kaufen. Hätt ich mich mal vorher informiert mad.gif

Muss ich dann nach dem ansetzen des mediums das ganze auch qwieder auf einen bestimmten ph-wert bringen? und wenn, sind die hormone überhaupt noch gelöst wenn die säure bzw base neutralisiert ist?

hat das arbeiten in mikromol irgendwelche vorteile? spontan denke ich mir das bringt nur unnötige rechnerei oder?

das ganze gramm aus 500ml wär bestens, hab auch nen passenden maßkolben, hab nur angst dass ich was falsch mache/verkippe und dann gleich über 10€ dahin sind.

Was triffst du eigentlich für sicherheitsvorkehrungen wenn du damit arbeitest? scheint ja nich ohne zu sein...

Grüße

Ramses
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 10 2008, 23:53
Beitragslink: #44


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 909
Mitglied seit: 10.Jun 2006






ph-Wert: in ca. 800 ml aqua dest. werden unter Rühren Stammlösungen, Vitamine, Phytohormone gegeben. Dann den pH Mit HCl / NaOH einstellen auf 5,7 - 5,6. Zucker, Agar dazugeben. Auf 1 Liter auffüllen und autoklavieren. Die Phytohormone sind in dem Medium soweit verdünnt, dass sie gelöst bleiben.

Allerdings habe ich mit Fertigmedien keine Erfahrung sondern nur mit selbst angesetzten Stammlösungen. Dürfte da aber genau so laufen, oder steht was zum pH auf der Verpackung?

µmol ist Rechnerei, stimmt. tongue.gif und nicht unbedingt nötig, wird aber oft in der Literatur verwendet, da man damit die Wirksamkeit verschiedener Phytohormone besser vergleichen kann. Kommt halt auf die Literaturquelle an, wenn die µmol zitiert, rechnet man auch in µmol. Kannst genau so gut auch in mg/Liter rechnen. Man sollte nur wissen, welche Konzentrationen sinnvoll sind.

Sicherheitsvorkehrungen: na so schlimm ist es nicht. Säure/Lauge-feste Unterlage sollte vorhanden sein. Und seine Lieblingsklamotten sollte man nicht unbedingt tragen, wenn man mit Säuren/Laugen rumhantiert. Handschuhe, Abzug ... sind nicht nötig.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 11 2008, 01:54
Beitragslink: #45


Tanzbär
Group Icon

Gruppe: Moderatoren
Beiträge: 1,620
Mitglied seit: 1.Jul 2007

Aus: waldfrieden wonderland





hi, also als Basismedium habe ich mir dieses, als Hormon dieses ausgesucht. Was meint ihr dazu? Muss ich HCL und NaOH kaufen um später den pH-Wer zu regulieren? Also nochmal der Mixvorgang, ob ich das richtig verstanden habe:

- 800ml dest. Wasser innen Pot
- Nährlösungsmediumdazu
- mixen (wird das dann schon hart durch Agar etc.?)
- Hormone dazu (die haben ja zu dem Zeitpunkt garnichts worin sie sich lösen könnten?)
- mixen (so far..)
- HCL und NaOH (welches nun? beide? wie viel?) dazu bis der pH-Wert zwischen 5,7 und 5,6 ist. (Kann man mit HCL und NaOH regulieren? ist eines ein pH-pper und eines ein pH-downer?)

Wär cool wenn du mir das erklären könntest digit, oder auch jemand anderst wenn davon jemand Ahnung hat.. rolleyes.gif

Grüße,
karline slow(en).gif


--------------------
shiva has come
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


9 Seiten < 1 2 3 4 5 > » 
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

1 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 19th November 2018 - 22:37
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!