Suche erfolgreich abgeschlossen!
 

Erdmännchen Geschrieben: Dec 11 2017, 11:52


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 3
Mitglied seit: 9.Dec 2017
Mitglieds-Nr.: 8,961


QUOTE(chronic @ Dec 10 2017, 14:47)
Gute Bilder.  good.gif

Als erstes fällt mir auf das dein Substrat scheinbar sehr nass ist was nicht wirklich förderlich für Sämlinge ist. Um das zu bestätigen müsste ich die Erde anfassen. Wenn es so ist fehlt den Wurzeln Raum um zu atmen was wiederrum zu verzögerten Wachstum führen kann. Besonders Kanna, nicht Canna, dass ist das aus dem indischen Raum stammende Blumenrohr, mag besonders zur Keimung ein gröberes Substrat. Zu verdichtete Erde kann besonders in der Sämlingsphase zur so genannten "Umfallkrankheit" führen.

Bei Kratom ist es ähnlich was das Substrat angeht. Die Art steht zwar in ihrer Heimat in Sümpfen, dennoch ist es für Sämlinge nicht wirklich gut wenn sie in zu verdichteter Erde stehen. Was die Entwicklung angeht benötigten Kratom Sämlinge in der ersten Zeit ziemlich lange um zu wachsen. Das kann je nach den herschenden Bedingungen schon mal einige Monate dauern bis man das Gefühl hat da etwas wächst. Da ist Gedult angesagt.

Tabak, Löwenohr und Habichtskraut sind nicht wirklich anspruchsvoll und sollten eine kontinuierliche Entwicklung hinlegen. Neben dem Licht ist die Luftfeuchte wichtig. Ist diese zu hoch führt das unweigerlich zu Problemen. 100% tolerieren auf Dauer nur wenige Gewächse. Besser ist es wenn möglich sie auf 70- 80% zu halten. Drunter könnte es für Kratom indoor problematisch werden. Tabak, Löwenohr, Sceletium und Habichtskraut kommen problemlos mit niedriger Luftfeuchte zurecht. Wichtig wäre noch zu Wissen das Tabak ein Starkzehrer ist der schnell seine Nährstoffe aufgebraucht hat. Trotzdem sollte man so kleine Pflanzen die du hast noch nicht Düngen sondern erst wenn sie deutlich größer sind. Bei Sceletien ist es besser sie möglichst nicht zu düngen um dem Art typischen Wuchsbild nahe zu kommen.
*




Hallo smile.gif
Ich würde meinen Hut ziehen, wenn ich einen auf hätte für dieses große Wissen biggrin.gif

Es kann echt sein, dass ich meine Pflänzchen zu viel gegossen habe, da ich Angst vor dem austrocknen hatte dizzy.png

Ich habe oben in meiner Box einen Lüfter eingebaut, welcher die Luft hinausbläst, wenn die Lampen laufen, daher sollte die Luftfeuchtigkeit nicht so hoch sein. Müsste ich mal Messen.
Leider bin ich noch ein ziemlicher Amateur. blush.png

Ich werde es mal Ausprobieren sie nur ganz wenig zu gießen und etwas trockener zu halten smile.gif

Mal beobachten ob es Änderungen gibt smile.gif


Vielen vielen Dank für die schnelle Hilfe angel.png angel.png angel.png
  zum Forum: Indoor · zum Beitrag: #316797 · Antworten: 5 · Aufrufe: 617

Erdmännchen Geschrieben: Dec 10 2017, 12:08


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 3
Mitglied seit: 9.Dec 2017
Mitglieds-Nr.: 8,961


Vielen Dank für die Antworten :) Ich habe jetzt 2 Bilder angehängt die ich mal gemacht habe :)
Vielleicht erkennt Ihr ja was ^^
Bei dem einen Bild steht ein wenig das Wasser hab das hatte ich erst nach dem Foto ausgeleert. :P
Original: https://i.imgur.com/6J0HQsT.jpg

Original: https://i.imgur.com/4u4aNmC.jpg
  zum Forum: Indoor · zum Beitrag: #316788 · Antworten: 5 · Aufrufe: 617

Erdmännchen Geschrieben: Dec 9 2017, 11:25


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 3
Mitglied seit: 9.Dec 2017
Mitglieds-Nr.: 8,961


Hallo liebes Forum bye.gif

Sonst war ich immer stiller Beobachter doch jetzt habe ich auch eine Frage über meine Lampen.

Ich weiß diese Fragen gibt es sehr viele und ich habe mich eigentlich schon sehr viel Informiert über den Indoor-Anbau doch leider klappt das alles nicht wie ich dachte.

Also ich habe mir eine Growbox gekauft da ich mein Pflanzen-Hobby auch im Winter weiterführen kann. Diese ist 60x60 cm.

Durch vieles Lesen im Internet über Lampen, Lumen, Kelvin, etc...
habe ich mir diese 2 Lampen gekauft: https://www.amazon.de/gp/product/B01G3HL82C...0?ie=UTF8&psc=1

Ich habe mir eine Vorrichtung gebaut mit Reflektor damit das ganze licht auf die Pflanzen projektiert wird. Die Lampen hängen ca 15cm über den kleinen Töpfchen.

Die Pflanzen sind zwar schön aus der Erde gekommen und haben 2 kleine Blättchen bekommen, doch seid dem stecken sie in der Entwicklung seid ca 2 Wochen.
Da kann doch etwas nicht stimmen oder?


Falls es wichtig welche Pflanzen es sind: Tabak, Canna (Sceletium tortuosum), Löwenohr, Habichkraut, Kratom
Gedüngt habe ich noch nichts.


Ich schätze es wird mit den Lampen zusammenhängen oder, habe ich mich evtl verlesen? Aber ich verstehe leider nicht was genau. Die Pflanzen bekommen pro Tag 12 Stunden Licht (zu wenig?).
Die Lampen hängen caa


Ich hoffe es kann mir wer weiterhelfen, ich will ja nicht dass meine Lieblinge sterben sad.gif


LG Erdmännchen
  zum Forum: Indoor · zum Beitrag: #316778 · Antworten: 5 · Aufrufe: 617


New Posts  Offenes Thema (neu)
No New Posts  Keine neuen Antworten
Hot topic  Heisses Thema (neu)
No new  Keine neuen Antworten
Poll  Umfrage (neu)
No new votes  Keine neuen Antworten
Closed  Thema geschlossen!
Moved  Verschobenes Thema!
 

stats
Aktuelles Datum: 23rd January 2018 - 08:50
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!