Cdl (chlordioxyd) Zur Infektionsbehandlung @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

3 Seiten  1 2 3 > 
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Cdl (chlordioxyd) Zur Infektionsbehandlung, das bessere Antibiotika?

post Jan 27 2018, 17:18
Beitragslink: #1


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 982
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 40





So, wie schonmal angekündigt jetzt mal ein Wirksamkeitstest.
Patient ist mein Hund, es handelt sich um leicht entzündete schorfige Stellen an den Gelenkaussenseiten die durch Liegen enstehen.
Ausserdem kommt nun eine beidseitige Ohrentzündung dazu, das kommt davon wenn man keine Schlappohren hat und sich in die Eiseskälte mit den Ohren auf die Fliesen legt ^^

Bis Mittwoch gebe ich mir um die Alternative zu testen, zum TA gehts sollte der Zustand der Ohren sich verschlimmern.

Theoretisch sollte Chlordioxidlösung innerhalb von 1-2 Tagen deutliche Besserung bringen.

Das schlimmere Ohr:
Original: https://i.imgur.com/XPJe0gx.jpg

Die böseste Liegestelle:
Original: https://i.imgur.com/ahb8mBa.jpg
Original: https://i.imgur.com/8aRjiem.jpg

Vorab nochmal das Rezept für äussere Anwendung:
22 Tropfen 4%ige Salzsäze mit 22 Tropfen Natriumchlorit (22,5%) mischen und 1 Minute reagieren lassen,
dann mit 60 ml Wasser verdünnen.

Original: https://i.imgur.com/RXOqjDI.jpg
+
Original: https://i.imgur.com/7na9zpx.jpg
=
Original: https://i.imgur.com/aRjvypY.jpg

Ich bin sehr gespannt und werde berichten.

Ich würd das Zeug auch ohne Weiters an mir selbst testen, der Hund hat es jetzt aber zuerst nötig.

Falls jemand einen Tipp hat wie eine Emulsion hinbekomme, Creme hält evtl. etwas länger an den Gelenken, her damit smile.gif

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Jan 27 2018, 17:23 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 27 2018, 17:38
Beitragslink: #2


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,660
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 42
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





QUOTE(Herr von Böde @ Jan 27 2018, 17:18)
Ich würd das Zeug auch ohne Weiters an mir selbst testen, der Hund hat es jetzt aber zuerst nötig.
Teste es auf jeden Fall an dir selbst auf gesunder Haut. Auf gesunder Haut darf nichts reizen, jucken oder brennen. Reizlose desinfizierende Salben gibt es genügend, auch mit extrem breitem Wirkungsspektrum. PVP Iod beispielsweise.


--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 27 2018, 18:19
Beitragslink: #3


Spiderpig
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 1,816
Mitglied seit: 16.Jun 2005






QUOTE(Herr von Böde @ Jan 27 2018, 18:18)

Ausserdem kommt nun eine beidseitige Ohrentzündung dazu, das kommt davon wenn man keine Schlappohren hat und sich in die Eiseskälte mit den Ohren auf die Fliesen legt ^^

Bis Mittwoch gebe ich mir um die Alternative zu testen, zum TA gehts sollte der Zustand der Ohren sich verschlimmern.

Theoretisch sollte Chlordioxidlösung innerhalb von 1-2 Tagen deutliche Besserung bringen.

Das schlimmere Ohr:
Original: https://i.imgur.com/XPJe0gx.jpg

*





Achtung, du bist dabei einen Fehler zu machen.
In der Regel werden Entzündungen durch Milben verursacht, aber nicht immer. Unterdrückt man bei Milben nur die Entzündung haben die Biester freie Bahn und zerkauen die Trommelfelle bis dein Hund taub wird.
Da der Gehörgang auf halben Wege fast rechtwinklig abknickt kann man die Milben nicht ohne ein Spezialgerät sehen.
Geh bitte zum Doc damit der zweifelsfrei die Ursache feststellt. Es ist nämlich nicht egal welches Antibiotika bei den verschiedenen Ursachen zum Einsatz kommt. Hinzu kommt, das bei Milben noch ein Milbenkiller in der Salbe sein muss.

Is gut möglich das dein Hund die Kälte gezielt sucht weil sie das Aua in den Ohren etwas dämpft.

Zu den Liegestellen kann ich bei den Bildern nicht wirklich was sagen, aber vermutlich ist da nix dran was man wirklich behandeln muss. Mach mal ein Bild bei gutem Licht, halte mehr Abstand und zoome halt rein. Bei den meisten Händi Cams tipst du vor dem Auslösen halt noch auf die stelle die scharf gezogen werden soll.
Ist ein Bild gestochen scharf geworden poste es in voller Auflösung.


--------------------
Du brauchst dringend Ubuntu. Da kannst du mit der Dateisuche Zeugs bei Amazon bestellen.
Das is crazy

Und du dachtest Android wär schräg
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 27 2018, 20:28
Beitragslink: #4


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 982
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 40





Ähm ja, nach dem Posten ist mir die Bildqualität selbst erst richtig aufgefallen.
Offenbar hat meine Cam ein Problem, Blitz tut nämlich auch nicht und scharf stellen schon gar nicht.
Immer son Schiet angry_talking.gif


Klaro hab ich sogar direkt die unverdünnte Lösung auf der Haut gestestet (unter den Armen) da reizt nix.
Es gast natürlich kräftig aus wärend der Reaktion, das macht man besser mit guter Belüftung.

Ich weiss nicht warum ich auf die Pharmaindustrie zurückgreiffen sollte wenn es doch so einfach geht.
Wenn nur die Hälfte zutrifft von dem was gesagt wird...
Darum ja der Test.

Etwa in dieser Dosierung (als Amateur kann man das natürlich nicht exakt nachbilden) wird es auch bei großflächigen Verbrennungen auf dem nackten Fleisch eingesetzt.
Also um Reizungen braucht man sich hier wirklich keine Sorgen zu machen.
Jedenfalls nicht wegen des Chlordioxyds, höchtens weil man Säureüberschuss hat.
Aber 4%ige Salzsäure löst einem nun auch nicht sofort das Fleisch von den Knochen.


Milben schliesse ich aus der Hund war Mitte Dezember beim Ta, zum Durchecken, mit Ohrenkontrolle. Aber ohne Impfung !! biggrin.gif
Bevor Milben zu einer Entzündung führen vergeht schon etwas mehr Zeit.

Unabhängig davon wird Chlordioxyd auch gegen Milbenbefall postiv wirken, Chlorhexidien zB. hilft bei mäßigem Demodex Befall (Brille).
Nicht gegen alle Milben, aber ebenso wie Chlorhexidin dürfte es postiv wirken.
Dazu kommt das ja keine Entzündung unterdrückt wird, wenn die Ursache Fraß ist und der Fraß weitergeht wird der Hund das schon zeigen.
Ist ja kein Betäubugsmittel oder ein Steroid.

Bin erstmal um bessere Bilder bemüht .

ie Wahrheit über CDS/Chlordioxid als Heilmittel - Eine wissenschaftliche Faktensammlung

MEDIENSKANDAL – Die öffentliche Berichterstattung zu Chlordioxid

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Jan 27 2018, 20:44 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 27 2018, 21:56
Beitragslink: #5


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,660
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 42
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





QUOTE(Herr von Böde @ Jan 27 2018, 20:28)
Ich weiss nicht warum ich auf die Pharmaindustrie zurückgreiffen sollte wenn es doch so einfach geht.
Wenn nur die Hälfte zutrifft von dem was gesagt wird...
Ich mache zwar gerne jeden Mist selbst, doch eine Tube PVP-Iodsalbe, die viele Jahre hält und gerade mal 2 Euro kostet, ist jetzt kein Ding, an dem die Pharmaindustrie das Maden-im-Speck-Dasein auskostet. Chlorhexidin hat kein sehr breites Wirkungsspektrum und wirkt nur in einem engen pH-Bereich. Chlorhexidin kannst du als Digluconat kaufen, ohne auf pharmazeutische Produkte zuzugreifen. Was an der Anwendung von Chlordioxid am meisten nervt, ist dass es nicht stabil ist. Säureüberschuss darf in deinem Fall nicht vorhanden sein. Ich habe auch mal schnell im Wallhäuser (das ist DIE 800-Seiten-Bibel, wenn es um Desinfektion und Konservierung in Technik und Pharmazie geht) nach geschaut, dort wird hauptsächlich die Anwendung in der Trinkwasseraufbereitung und zur Desinfektion in Kleinschwimmbädern erwähnt. Die meisten Anwendungen davon sind obsolet. Vom verkannten Wundermittel scheint es mir spontan meilenweit entfernt, weil es für die meisten Anwendungen viel besseres gibt, das einfacher Hand zu haben ist.

Der Beitrag wurde bearbeitet von hogie am Jan 27 2018, 23:25 Uhr.


--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 28 2018, 00:36
Beitragslink: #6


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 982
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 40





Also in der Handhabung sehe ich nun gar kein Problem.
Und der Liter Salzsäure und das Fläschen Natriumchlorit (beides stabil) werde ich allein für die Herstellung von Chlordioxyd in meinem Leben und noch noch 3 Hunden nicht verbrauchen.

Das sind immer nur jeweils 22 Tropfen zum Anmischen von 60 ml Lösung für die äussere Anwendung und jeweils 3 Tropfen für die selbe Menge Lösung für innere Anwendungen. Davon sehe ich aber erstmal ab...

Ganz ehrlich, ich glaube auch das hier und da mächtig übertrieben wird.
Aber der Tierarzt Dr .Dirk Schrader hat mich neugierig gemacht:



Er betreibt eine Praxis in Hamburg und ist über das Problem gestolpert das viele Tierhalter sich die Kosten für moderne Behandlungen und Medikamente schlicht nicht mehr leisten können.
Er hat sich seiner ethischen Aufgabe und Berufung gestellt und sucht nach bezahlbaren Alternativen... und stellt zu seinem Erstaunen fest das diese oft nichts schlechter sind als die teuren Behandlungen die man an den Hochschulen beigebracht bekommt und die in erster Linie den Gldbeuteln der Tierärzte und der Indunstrie nutzen.
Entsprechend fällt auch der Gegenwind aus dem er sich aussetzen muss.
Von Theoretikern natürlich, nicht von den zufriedenen Kunden.
Es ist unfassbar mit welchem Vokabular hier studierte Menschen öffentlich auftreten.

Nein, er hat kein pekuniäres Interesse, seine Praxis ist überlaufen und das Rezept zB. für Chlordioxydlösung stellt er frei zur Verfühgung.

Wenn dieser Mann mir also sagt das es hier Wirksamkeit gibt, das er es selbst bei sich anwedet und immer wieder Tiere retten kann die unter Antibiose absehbar auf dem abseigenden Ast sind, macht mich das neugierig genug es mir anzuschauen, kostet ja nun wirklich nichts.

Der angenommene Wikmechanismus scheint mir auch erstmal ganz logisch, auch sytemisch bei innerer Anwendung, die Oxidation findet dort statt wo der Infektions - krankheitsherd liegt, in krankheitsbedingt übersäuerten Geweben:
QUOTE
Chlordioxid (MMS, CDS-plus) kann nur Krankheitserreger angreifen, die weniger als +0,96 Volt Oxidationspotential haben, es greift also keine gesunden biologischen Strukturen an, die ein höheres Potential als +1 Volt haben. Chlordioxid kann also gezielt Krankheitserreger, Pathogene wie Bakterien, Viren, Parasiten, Pilze und Protozoen abtöten und ausräumen - nicht aber gesunde Zellen(...)


Dazu kommt das die Oxidation einfach zu Kochsalz, O2 und H2o führt. Keine Belastung für Umwelt und Organismus.
Das solche Dinge an Universitäten nicht gelehrt werden ist auch ganz klar, denn die Unis sind abhängig von Forschungsaufträgen von der Industrie. Und was die Industrie nicht beauftragt bleibt halt liegen, das ist bei ganz vielen Dingen so.
Zb. der "Urzeitcode", patentiert von damals Ziwa Geigy, man kann nur kein Geld damit machen weil es so einfach ist:

https://www.zeitenschrift.com/artikel/der-u...-gentechnologie
QUOTE
Der Urzeit-Code: Elektrofeld statt Gentechnologie

Vor zwanzig Jahren gelang Forschern beim Pharmariesen Ciba (Novartis) Unglaubliches: Kräftigere Pflanzen, höhere Erträge, größere Fische – und das alles nur dank einem Elektrofeld. Zudem entwickelten sich vor den Augen der staunenden Forscher plötzlich längst ausgestorbene Urzeitformen.

„Aus dem luzernischen Sursee erwartet Sie Kurt Felix zu 100 Minuten Spiel, Show – und natürlich zu Überraschungen“, flötet die charmante TV-Ansagerin am 17. Dezember 1988. Auf dem Programm des Schweizer Fernsehens steht die beliebte Familienshow Supertreffer. Und Überraschungen sind an diesem Samstagabend tatsächlich angesagt. Nach einigen Showblöcken ist es endlich so weit: „Wir möchten Ihnen an dieser Stelle nun eine Superleistung zeigen“, eröffnet Showmaster Kurt Felix dem Publikum. „Eine Superleistung auf dem Gebiet der Wissenschaft. Es handelt sich hierbei wirklich um eine wissenschaftliche Sensation. Das darf man getrost sagen. Eine Sensation, die bislang unter Verschluß geblieben ist.“ Der Physikochemiker Dr. Guido Ebner vom Schweizer Pharmariesen Ciba-Geigy (heute: Novartis) betritt die Showbühne. Ebners Mitarbeiter Heinz Schürch sitzt bereits hinter seinem Mikroskop. Noch weiß das TV-Publikum nicht, daß es Minuten später zum ersten Mal lebende Pflanzen zu Gesicht bekommen wird, wie sie die Menschheit noch nie gesehen hat. Und so blickt Moderator Kurt Felix die beiden Forscher verheißungsvoll an: „Sie können also Pflanzen so wachsen lassen, wie sie vor Jahrmillionen gewachsen sind?“

„Ja“, lächelt Ebner vielsagend – und greift nach einem unscheinbaren Pflanzentopf. „Das ist ein Farn. Also ein ganz gewöhnlicher Wurmfarn, wie ihn jedermann kennt.“ „Stimmt“, bestätigt Felix, während er das kleine, etwas kümmerlich anmutende Ding mustert. „So einen Wurmfarn besitze ich auch“, kommentiert er. „Mit dem Unterschied, daß meiner etwas schöner ist als der hier...“

„Der hier spürt jetzt natürlich den Herbst“, schmunzelt Ebner. Und fährt dann fort: „Die Sporen eines solchen gefiederten Wurmfarns haben wir nun in einem elektrischen Feld behandelt und anschließend großgezogen. Und was daraus entstand, sehen sie hier...“ Ebner deutet auf einen völlig anders gearteten, prächtig ausgewachsenen Hirschzungenfarn mit rund zulaufenden, zungenartigen Blättern.

Kurt Felix blickt ihn herausfordernd an: „Das ist nun also eine Pflanze, die in unserem Jahrtausend in dieser Form noch nie gewachsen ist?!“ „Wie lange das her ist, wissen wir nicht genau“, nickt Guido Ebner. „Aber wir haben Hinweise darauf, daß solche Pflanzen früher einst existiert haben müssen.“

Die Kamera schwenkt zum Foto eines versteinerten Farnblattes aus grauer Vorzeit. Ebner hält einen Moment inne und fährt dann fort: „Wenn Sie die Blätter des Hirschzungenfarns mit diesen Jahrmillionen alten versteinerten Blättern auf dem Foto vergleichen, sehen Sie eine gewisse Übereinstimmung.“ In der Tat: Die Übereinstimmung ist verblüffend.

Felix erklärt dem Publikum, daß die beiden Ciba -Forscher auch entsprechende Experimente mit Weizen und Mais durchgeführt hätten – mit ähnlichem Erfolg. Ebner zupft derweil bereits eine große Maisstaude aus einem Behälter. Auch sie war zuvor mit einem Elektrofeld behandelt worden. „Das ist nun so ein Maisstiel“, erklärt er nicht ohne Stolz. „Wie man sieht, hat dieser ebenfalls eine Besonderheit: Da wachsen nämlich bis zu fünf Kolben auf einem Haufen – an einer Stelle also, wo heute für gewöhnlich eigentlich nur ein einziger Kolben sprießt.“ Eine Art „Ur-Mais“, so sollte sich später herausstellen, wie er in der freien Wildnis in europäischen Gefilden längst ausgestorben ist.

Ein „Ur-Mais aus dem Elektrofeld“? Felix bohrt nach: „Welche Bedeutung haben diese Experimente denn nun konkret?“, will er vom Ciba-Forscher wissen. „Nun, die Bedeutung könnte sein“, antwortet Guido Ebner, „daß wir mit unserer Methode Erbmerkmale, die im Laufe der Evolution durch Aufzucht oder Degeneration verloren gegangen sind, wieder hervorholen und aktivieren können.“ Oder wie er es später formulierte: Aus Nachkommen könne man auf diese Weise gewissermaßen wieder Vorfahren reproduzieren – „und so in der Evolution rückwärts schreiten“(...)

Darum ist auch die Forschung natürlich nicht frei.

Also, Probieren geht über Studieren, va. wenns so einfach ist smile.gif

Ausserdem, ich hatte das an anderer Stelle schonmal gesagt:
Die Stellen an den Ellenbogen meines Hundes sind mit klassischer Behandlung nicht in den Griff zu bekommen.
Es sind nicht einfach Schorfstellen wie ich selbst sie von Hunden gut kenne, dort sitzt ne lokale Infektion drin, das sagt auch der Ta.
Grad jetzt im Winter ist wieder Wundschorf drauf und es ist deutlich infiziert.
Foto kommt am Sonntag.

Original: https://i.imgur.com/tD11Rx6.jpg

Hm, ich meine wirklich es wäre nicht mehr so rot in den Rissen... mag am Licht liegen.
Bin gespannt.

Für die Ohren haben wir beide grad keinen Nerv, ihm gefällt das Hantieren dort gar nicht...

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Jan 28 2018, 16:22 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 28 2018, 01:26
Beitragslink: #7


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,660
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 42
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





Geh mit deinem Hund am Montag und nicht erst am Mittwoch zum Tierarzt.
Du schaust zu viel von diesem Verschwörungs-TV. Zu viel davon ist absolut nicht gut für den Geist. Wenn du dich selbst so behandelst, ist das ok. Aber dein Hund tut mir leid.



Der Beitrag wurde bearbeitet von hogie am Jan 28 2018, 01:38 Uhr.


--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 28 2018, 01:38
Beitragslink: #8


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 982
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 40





Da war ich doch schon regelmäßig, der will trotz Infektion Cortison geben gegen das Jucken.

Ich fürchte aber das wird alles nur verschlimmern.

Was hat das jetzt mit Verschwörungszeugs zu tun?

Da berichtet ein TA von seiner praktischen Erfahrung.
Und er empfieht genau das zu tun was ich jetzt tue.

Sollte sich bis Montag Nachmittag an den Ohren nichts verbessern gehe ich hin.



Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Jan 28 2018, 01:43 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0









--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 28 2018, 01:56
Beitragslink: #9


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,660
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 42
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





Ich habe zumindest ein halbes Medizinstudium hinter mir. Die Veterinäre sind für mich aber am ehesten die Helden gleich nach den Pathologen, die leider immer zu spät kommen. Denn die Veterinäre arbeiten pragmatisch unter höchstem Kostendruck und erreichen dabei sogar Ziele, wovon die Humanmedizin nur träumen kann. Deshalb ist der Veterinär die erste Wahl. Für deinen Hund auf jeden Fall.





--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 28 2018, 02:00
Beitragslink: #10


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 982
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 40





Da war ich doch schon regelmäßig, der will trotz Infektion Cortison geben gegen das Jucken.

Ich fürchte aber das wird alles nur verschlimmern.

Was hat das jetzt mit Verschwörungszeugs zu tun?

Da berichtet ein TA von seiner praktischen Erfahrung.
Und er empfieht genau das zu tun was ich jetzt tue.

Sollte sich bis Montag Nachmittag an den Ohren nichts verbessern gehe ich hin.


Edit:

So, mit etwas Überredung.
Es ist nicht so das die Ohren drohen morgen abzufallen aber es juckt und es ist deutlich gerötet.

Original: https://i.imgur.com/3xviqxO.jpg

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Jan 28 2018, 07:33 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 28 2018, 17:10
Beitragslink: #11


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 982
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 40





QUOTE(hogie @ Jan 28 2018, 02:56)
Ich habe zumindest ein halbes Medizinstudium hinter mir...
*



Das mag einiges erklären biggrin.gif

(die ersten 2-3 min)


Sorry, ist nicht bös gemeint, aber ... smile.gif

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Jan 28 2018, 17:13 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 28 2018, 19:49
Beitragslink: #12


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,219
Mitglied seit: 25.Jan 2007

Aus: CZ/Salviawelt





Eventuell wäre hier eine 3%-ige H2O2 Lösung ein geeignetes Mittel.
Wasserstoffperoxid ist ein gutes Wund- und Schleimhautdesinfektionsmittel.


--------------------
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 28 2018, 22:05
Beitragslink: #13


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,660
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 42
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





QUOTE(Herr von Böde @ Jan 28 2018, 17:10)
(die ersten 2-3 min)
Sorry, ist nicht bös gemeint, aber ...  smile.gif
Die ersten 2-3min klingen durchaus ja noch vernünftig. Aber spätestens etwa ab der Mitte des Videos fällt auf, dass die Alte total eine an der Klatsche hat. Ich wundere mich, wo du ständig solchen Mist ausgräbst?

Und angebliche Wissenschaftler, die es nötig haben, eine Seite mit der fetten Überschrift "die Wahrheit über..." anzufangen, die kann ich nun wirklich nicht mehr ernst nehmen, weil der ganze Artikel nur sinnloses, faktenloses Gesülze ist, der vielleicht noch mit "Amen." endet. Was "die Wahrheit" ist, entscheidet grundsätzlich der Leser und nicht der Autor eines Artikels.

QUOTE(Herr von Böde @ Jan 28 2018, 02:00)
Da war ich doch schon regelmäßig, der will trotz Infektion Cortison geben gegen das Jucken.
Eben das mag durchaus Sinn machen, denn ein Veterinär muss auch um die Ecke denken können. Das unterscheidet ihn von Humanmedizinern und Quacksalbern. Selbst wenn ein Corticosteroid auf den ersten Blick wegen einer Infektion sogar kontraindiziert scheint, wird es dem Hund erst mal helfen, wenn es den Juckreiz erfolgreich stillt. Denn alle Stellen, die jucken und er irgendwie und irgend wann heran kommt, wird er nicht in Ruhe lassen. So werden sie erst recht nicht abheilen.



--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 29 2018, 02:50
Beitragslink: #14


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 982
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 40





Wie gesagt, probieren geht über studieren, warten wir doch jetzt mal die konkreten Ergebnisse ab...

Die "Alte" hat auch nicht mehr einen an der Klatsche als Du und ich.
Es hat einfach jeder seine Perspektive und davon trifft jede ein Stück der Wahrheit.
Genug um zu überleben.

08:15 Perspektiven haben mich nie intersssiert, sie sind platt oder "gemütlich rund" ich mag das nicht , es langweilt mich, reizt mich nicht.

Mit Deinen Worten formuliert: interessant ist doch nicht was jeder sagt sondern das jemand der offenbar nicht psychotisch ist, nicht dumm ist, jemand der klar und geordnet denken kann zu Ansichten kommt die dazu verleiten können zu behaupten dieser jemand hätte "einen an der Klatsche".
Wo ligt die Ursache für solche Perspektiven, in der allgemeinen Wirklichkeit (hat sie Recht) oder darin wie ihr die Wirklichkeit erscheint und warum erscheint sie ihr so ?

Das find ich spannend.

Ich für meinen Teil glaube übrgens das die Zahnärztin keinen an der Klatsche hat, mein Gefühl sagt mir da läuft sowas wie eine Überkompensation, Trotz ab, die Frau scheint mir in einer Verteidigungshaltung, auch in ihrem Gesicht meine ich das deutlich zu erkennen.

Inhaltlich ist ihr holistisches Weltbild sicher korrekter als das matrialistische, nur das Vokabular trennt noch nicht zu Trennedes und das klingt dann natürlich komisch.
Und der unbewusste Wille zu dieser Trennung liegt in dem Trotz.
So wird das Inkonsistene, Wiedersprüchliche nicht bewusst.
Spekulationen die ich mag...

Ich begreiffe hingegen den Reflex nicht mit dem man Leute die einem nichts getan haben, die einfach nur einen andern Blickwinkel haben abwerten muss, sie niedermachen muss, als "Alte" mit "einen an der Klatsche" titulieren muss.
Was ist das für ein Reflex?
Ist es mehr das Wohlbefinden aus der vermeintlichen Erkenntniss der eigenen Großartikeit weil man vermeintliche Dummheit eines andern erkannt zu haben glaubt oder ist es doch mehr ein "Angriff ist die besser Verteidigung" um die eigene Haltung zu schützen und nicht fundamental in Frage stellen zu lassen?
Welche Not ist es die solche Angriffe provoziert ??
Was macht die gezeigte Aggression hier nötig, was wir da getroffen und muss reagieren?

Was die Titel mancher Seiten und Artikel angeht hast Du schon völlig Recht,da streubt sich mir auch regelmäßig alles, aber wenn ich mich Recht erinnere sollten dort Primärquellen zu Studien erwähnt sein.
Solche Titel sind im Mainstream ja genauso an der Tagesordnung.
Genau genommen ist es in diesem Fall eine Retourekutsche für eine Sednung im ZDF mit ebenso reisserischem Titel und sachlich falschen und verkürzten Darstellungen.
Halte ich in beiden Fällen für eine Unterschätzung des Publikums.
Hier schreibt ein Wissenschaftler ans "allgemeien Publikum" und vehreifft sich haarscharf im Ton, er hat kein Gefühl für soche pouläreren Texte und schiesst über das Ziel hinaus - denke ich.

KK84, Wasserstoffperoxid wäre nun wirklich keine gute Idee, es oxidiert wahllos alles organische und nicht selektiv Keime und abgestorbenes Gewebe.
Ausserdem kommt es trotz dieser Tatsache an die Breite der desinfiziernden Wirkung von Chlordioxyd nicht heran.
Selbst Blutspenden werden mit Chlordioxyd behandelt, das versuch mal mit Wasserstoffperoxyd ...

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Jan 29 2018, 03:17 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 29 2018, 08:56
Beitragslink: #15


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 982
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 40





Die Ohren scheinen nicht mehr so stark zu jucken.

Trotzdem mach ich mich gleich auf den Weg zum TA, denn aus dem schlimmeren, rechten Ohr habe ich offenbar jede Menge Dreck (parasitäre Ausscheidungen?) hochgespühlt.
Gestren Abend war das Sichtbare des Ohrs noch sauber heute morgen sitzt es zu mit schwarzem Dreck (im Taschentuch zerrieben aber ohne rötlichen Ton).

Muss ja irgendwo herkommen und da ich mir da keinen großen Reim drauf machen kann muss der Fachmann draufgucken.

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Jan 29 2018, 08:57 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


3 Seiten  1 2 3 >
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

1 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 27th May 2018 - 09:05
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!