Salvia Forum

( Für Mitglieder: Zur Anmeldung | Für Gäste: Zur Registrierung )


4 Seiten < 1 2 3 4 > 
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Alternative Medien, für Interessierte

post Jan 8 2017, 13:07
Beitragslink: #31


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 847
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 38







--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 9 2017, 23:08
Beitragslink: #32


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 847
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 38





laugh.gif

Fake News - Collection

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Jan 9 2017, 23:10 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 12 2017, 22:33
Beitragslink: #33


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Alter: 29





Also ich sehe das ein bisschen anders. Das Problem ist doch, dass diese Verschwörungstheorien völlig realitätsfern sind und meistens von der Unterschicht bzw. bildungsfernen Schicht geglaubt werden. Die Leute sind oftmals nicht in der Lage, die Komplexität eines realen Sachverhaltes zu begreifen. Stattdessen bedienen Sie sich an einem alten Modell, dass die Amerikaner mit Hollywood und Co. in allen Länder der Welt bringen: Gut und Böse. Und Verschwörungstheorien bauen immer darauf auf. Es gibt eine Gruppe/Person X, die A statt B macht, um Y zu unterdrücken. Es gibt aber keine Bösen. Stattdessen sollten sogenannte Flat-Earther und Co. ihr Abitur nachholen, das deutsche Schulsystem ist nicht schlecht, nur die Praxis erweist sich als problematisch. Die Jugend ist mittlerweile vollkommen verdummt und versteht den Sinn und Zweck von Bildung nicht, die Kernlehrpläne sind aber eigentlich gut durchdacht. Viele Fächer, bsw. Pädagogik, Deutsch, Englisch, bieten eine Grundlage um Manipulation zu erkennen und zu werten. Sprachliche Mittel zum Beispiel, das die Leute trotzdem zu blöd sind um solche Dinge zu verstehen liegt an Ihnen, der Bezirksregierung und den Schulen vorzuwerfen Blödsinn zu unterrichten ist eine Unverschämtheit. Verschwörungstheorien sind einfach negativ zu bewerten, Syrien ist ein gutes Beispiel. Ich war dort früher ein mal und konnte mir ein Bild von dem damals autoritären Staat machen. Mann muss die Geschichte Arabiens kennen und die von Syrien, sowie politische und geschichtliche Bildung besitzen, um ein Urteil über den Konflikt treffen zu können. Ein Großteil der Bevölkerung ist dazu aber nicht in der Lage, die Unterschicht (nicht negativ gemeint) eben. Wenn eine Person eine andere Meinung hat, die durchdacht ist, habe ich keinerlei Probleme damit, aber oft kann ich nur den Kopf schütteln und mich ärgern, wenn ich Geschwätz höre wie "bei Hitler wäre das anders".

Das nächste ist das mit dem selber Denken. Die Manipulation durch Medien, Werbung und in der Politik funktioniert Unterbewusst und wenn man sich ein wenig in die Publikationen von Denkfabriken einliest, wird einem das bewusst. Das wir Menschen manipulierbar sind, ist einfach Fakt. Das liegt an der nicht artgerechten Haltung, in der Natur gab es nie Fernseher und Bilder konnten nicht reproduziert werden. Und die Höhlenmalerei konnten die Menschen sicherlich von der Realität unterscheiden. Würde man einen Menschen in einem Zoofachgeschäft kaufen, würde einem sicherlich empfohlen keinen Fernseher ins Becken zu stellen :D

MfG KüchenSalbei
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 14 2017, 20:05
Beitragslink: #34


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 847
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 38





Oh oh, was soll man dazu noch sagen.

Klar sind es "bildungferne Schichten" denen schneller offensichtlich wird wo offensichtlich gelogen wird wenn es denn mal ausgesprochen wird. Die müssen sich nämlich nicht erst von "Verbildung" von Wissen über Wissensstand, von angebotenen Modellen das mit Wissen von Wahrheit verwechselt wird trennen. Völlig logisch.

Abitur ist da ehr hinderlich.
Unser Schulsystem ist die reinste Katastrophe. Hier werden Systemlinge gezüchtet, leistungsorientiert, gehorsam, duckmäuserisch, ängstlich, abhängig.

Verschwörungstheorie, was ist das eigendlich?
Die flache Erde? Sicher nichtmal eine Theorie...

Wer glaubt noch ernsthaft das Oswald Kennedy erschoss?
Es ist evident das dies unmöglich ist (immer und überall: kleiner Einschuß, großer Ausschuß).

Wer glaubt an eine rechte Terrorbande (NSU) ?
Es ist evident das dies unmöglich ist da ohne Bekennerschreiben zeitnah zur Tatbegehung definitionsmäßig kein Terror vorliegt, Terror verfolgt ein Ziel das bekannt gemacht werden muss. Psychopathen vielleicht, sicher kein Terror.

Wer glaubt wirklich das 9.11. so stattgefunden haben kann wie es gesagt wird? Zumindest wurden Beweise gefälscht.
Das ist evident weil ein Reisepass eines Terroristen nicht neu und unversehrt nach dem Anschlag auf die Trümmer segelt.
Es ist evident weil 7 der angeblichen Terroristen heute glücklich - und unangeklagt- leben.
Es ist evident weil es keinen Grund für den Einsturz von Gebäude 7 gibt.

Wer galubt wirklich das die 100 reichsten Menschen der Welt die über 90% des weltweiten Privatvermögens verfühgen moralisch zum Besten der Menschheit handeln und nicht die Mittel und die Macht haben direkt bei ihnen verschuldetet Regierungen unter Druck zu setzten, besser direkt zu steuern?
Das ist nicht evident, jede ander Annahme ist aber - gelinde gesagt - naiv hoch 10.


Wer glaubt tatsächlich das dieses Europa mit diesen korrupten, erpressten, hochkriminellen, amoralischen Regierungen nicht mutwillig vor die Wand gefahren wird?

Uvm.

Ja, das glauben absurder Weise noch immer die Mehrheiten.
Es macht Angst sich den sicher geglaubtzen Boden unter den Füßen wegziehen zu lassen. Mit aufklärerischer Vernunft hat das nichts zu tun.
Nur mit Angst die uns seit Kindheitsbeinen eingeimpft wird.

Ich kann nur jedem raten der keine Angst davor hat mit dümmlichen Diskriminierungen wie "Verschwörungsthoretiker" etc. abgetan zu werden sich - zur Not aber auch erstmal heimlich- unabhängig zu informieren. 1 Woche tagesschu, 1 Woche Russia Today, 1 Woche CNN, 1 Woche Ken Jebsen und dann mal tief in sich zu gehen und zu überlegen was am ehesten tatsächlich Sinn ergibt.
Lest die Bücher von Leuten die offen zugeben was sie wollen.

Verstand einschalten, Scheuklappen abmachen, nicht alles in einen Topf werfen (flache Erde und Kennedy, Reptiloide und gesteuerter US finanzierter Ukraine-Putsch).

Erarbeitet Euch Medienkompetenz !! Wer sagt was, wann sagt er was, warum wird etwas gesagt ? Was folgt?

Lest Bücher von US Regierungsberatern und Pentagonanalysten und fragt Euch warum die vor 20 Jahren planten was heute Sache ist.
Man muss nur hinschauen, genau wie bei Hitler.
Wer Mein Kampf las konnte genau bescheid wissen.
Auch heute sind die Informationen da.

Macht kein Abitur sondern bildet euch da wo ihr euch interessiert.
Dann wird jedem überall auffallen das etwas gewaltig schief läuft.

Wann haben wir wieder Zensur in D? Noch vor der nächsten Bundestagswahl ?? Das glaub ich fast nicht aber offensichtlich wird der Ton schärfer, Angst vor Lügen muss niemand haben, nur vor der Wahrheit...vielleicht.

Schauen wir mal wink.gif

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Jan 14 2017, 22:57 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 15 2017, 00:42
Beitragslink: #35


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Alter: 29





QUOTE(Herr von Böde @ Jan 14 2017, 21:05)
Klar sind es "bildungferne Schichten" denen schneller offensichtlich wird wo offensichtlich gelogen wird wenn es denn mal ausgesprochen wird. Die müssen sich nämlich nicht erst von "Verbildung" von Wissen über Wissensstand, von angebotenen Modellen das mit Wissen von Wahrheit verwechselt wird trennen. Völlig logisch.
*



..von "Verbildung" von Wissen über Wissensstand, von angebotenen Modellen das mit Wissen verwechselst wird...

Was meinst du jetzt genau? huh.gif

Ich verstehe nicht, inwiefern das Abitur für dich hinderlich ist. Klar sollte man sich an den Stellen fortbilden, für die man sich interessiert, allerdings dient das Abitur lediglich der Allgemeinbildung und der Vorbereitung für das Studium. In deutschen Schulen werden keine Systemlinge "gezüchtet" und Angst ist auch fehl am Platz. Die Autorität der Pädagogen hat stark abgenommen, wenn du bsw. einen Schüler versehrst, kannst du als Lehrer mit heftige Konsequenzen seitens des Gesetzes und der Bezirksregierung rechnen.

Das, was du schreibst, ist sehr unkonkret. Bleiben wir bitte bei dem Thema Schule, was genau kritisierst du am Schulsystem?

Und was du schreibst sind Verschwörungstheorien, nur weil dieses Wort einen pejorativen Charakter hat, verliert es nicht seine Bedeutung. Du hast Recht, man sollte nicht voreilig andersdenkende Verurteilen, aber z.T. ist das echt realitätsfern.

MfG KüchenSalbei
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 15 2017, 09:22
Beitragslink: #36


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 847
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 38





Ok, da war auch Polemik drin...

Trotzdem ist es ganz klar das man in der Schule keine Wahrheiten vermittelt bekommt sondern Wissen über aktuellen Wissenstand, Wissen über akzeptierte Modelle die trotzdem Modelle bleiben - das ist den wenigsten wirklich bewusst.
So lernt man das erste römische Triumvirat bestand aus Cäsar, Crassus und Magnus.
Hab ich das nun brav gelernt, ist das nun Wissen ?? ganz sicher nicht, ich war nicht dabei und als Schüler kann ich die Quellen nicht abschliessend beurteilen, nicht mal als Historiker kann man das wirklich.
Und dabei war einfach niemand.

Es ist Bildung, Wissen über aktuellen Wissenstand der Geschichtsschreibung.

Ich lernte in der Schule (vor über 20 Jahren) unser Sonnennsystem hat 9 Planeten... habe ich damit etwas Wahres über die Welt erfahren ?? Nein habe ich nicht, zwischenzeitlich waren es 8, inzwischen sind es wieder 9 Planeten.

Ich lernte auch etwas über Staatsformen, das Deutschland eine Demokratie sei. Ist da etwas wahres dran? Nein, wir leben offensichtlich in einer Kolonie einer Oligarchie mit (inzwischen wackelnder) demokratischen Maske.

"Wenn Wahlen etwas änderten,währen sie längst verboten."
-Kurt Tucholski

Jemand der nicht erst die "Verbildung", das gelernte Bild oder Modell fallen lassen muss, zB. das wir in einer Demokratie leben kann schlicht schneller sehen was Sache ist wenn er es gezeigt bekommt. Die kognitive Dissonanz, die Abwehr, die Verdrängung ist bei weitem kleiner.

So meine ich das.

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Jan 15 2017, 09:33 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 15 2017, 09:44
Beitragslink: #37


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 847
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 38







--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 15 2017, 15:07
Beitragslink: #38


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 847
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 38





QUOTE(KuechenSalbei @ Jan 15 2017, 00:42)
... Die Autorität der Pädagogen hat stark abgenommen, wenn du bsw. einen Schüler versehrst, kannst du als Lehrer mit heftige Konsequenzen seitens des Gesetzes und der Bezirksregierung rechnen.

Das, was du schreibst, ist sehr unkonkret. Bleiben wir bitte bei dem Thema Schule, was genau kritisierst du am Schulsystem?

Und was du schreibst sind Verschwörungstheorien, nur weil dieses Wort einen pejorativen Charakter hat, verliert es nicht seine Bedeutung. Du hast Recht, man sollte nicht voreilig andersdenkende Verurteilen, aber z.T. ist das echt realitätsfern.

MfG KüchenSalbei
*



Der Pädagoge, der Lehrer beurteilt. Darin liegt die völlig unberechtigte Autorität.
Eine vernünftige, menschengerechte, kindgerechte Schule hat nicht Menschen ungefragt zu beurteilen. Das kann man später freiwillig mit sich machen lassen wenns zB. zur Berufs - und /oder studienwahl geht.
Es werden starr Fächer unetrrichtet, persönliche Stärken bleiben brach liegen.
Und wenn Du mal mit 10 Pädagogen sprichst werden Dir 9 das gleiche sagen.
Unser Schulsystem ist eine Informationsanstalt (in Form bringen= Gewalt antun), ein Geisttötungsanstalt. Fast alle Kinder und Jugendlichen zeigen mehr oder weniger ausgeprägte Burnoutsymtomatik, das ist bekannt. Rausgerissen aus dem familiären Umfeld, durch morgendliche Kälte in neonbeleuchtete Räume wo man Leistung bringen und seine emotionale/mentale Form verändern muss...
Verantwortungslos wer seine Kinder in die Schule schickt oder ignorant.
(Es mag Ausnahmen und gute Schulen geben)

Sorry, ich kann nicht mit jemandem Reden der offensichtlich nicht informiert ist.

Noch einmal:
Was macht die Annahme das der Kennedy Mord ein Putsch war zu einer Verschwörungstheorie, die Annahme das 19 Räuber den sichersten Luftraum der Welt mit 3 Passiergierflugzeugen derartig verletzten konnten wie es angeblich passiert ist, aber nicht?

Ist nicht der einzige Unterschied dass das eine eine "offizielle" Theorie ist und das andere nicht?
Und macht dieser Unterschied tatsächlich das eine glaubwürdiger oder wahrscheinlicher als das andere?? (Das ist der Kern der Frage, und wer erkennt das dem nicht so ist verliert erstmal den Boden unter den Füßen: Nein nicht nur bei Kleinigkeiten wird gelogen auch bei Megaereignissen).

Ich habe ein paar stichhaltige Beweise angeführt (immer nur die die mir grad als erstes einvielen). Trotzdem habe ich keine festgelgte Meinung, aber ich wundere mich und sage : So jawohl nicht bitte...
Wenn Du das sachahltig wiederlegen kannst, bitte... dann kann man reden, nicht aber wenn Offensichtliches ignoriert und mit Worthülsen wie "Verschwörungstheorie" diskriminiert wird.

Ich bin nicht unbelehrbar. Ich weiss das ich nichts weiss.

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Jan 15 2017, 15:23 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0







--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 15 2017, 17:41
Beitragslink: #39


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 259
Mitglied seit: 12.Aug 2010
Alter: 32
Aus: Süd-Ost-Ba-Wü





QUOTE(Herr von Böde @ Jan 15 2017, 16:07)
Verantwortungslos wer seine Kinder in die Schule schickt oder ignorant.
(Es mag Ausnahmen und gute Schulen geben)


Nicht in die Schule schicken geht hier, wo Schulpflicht besteht, aber auch nicht... ich denke, es kommt auch stark darauf an, was die Eltern von ihren Kindern erwarten. Wenn man den Kindern nahelegt, die Schule und die "Bewertungen" nicht zu ernst zu nehmen und ihnen zeigt, dass es keine Rolle spielt, mit was für Noten sie nach Hause kommen, dann ist der Druck, der den Schülern gemacht wird, vielleicht besser verkraftbar.

Mir stellt sich dieses Problem auch bald, da meine Tochter in anderthalb Jahren im Schulalter ist - wir hätten zwar eine Montessori-Schule ganz in der Nähe, aber da stehen finanzielle Hürden im Wege - davon abgesehen bin ich mittlerweile auch nicht mehr so überzeugt davon, dass das so viel sinnvoller ist als die "herkömmlichen" Schulen. Bei den privaten Schulen treten dann dafür andere Probleme auf. Mein Mann hatte einige Kinder in der Waldorfschule und das war auch nicht das Wahre - dadurch, dass die Privatschulen nicht für jedermann bezahlbar sind, sind dort vor allem Kinder von Rechtsanwälten, Ärzten und anderen Gutverdienern und das kann dazu führen, dass eine gewisse Überheblichkeit unter den Waldorfschülern herrscht und sie sich für etwas Besseres halten, nur weil sie auf einer Privatschule waren...

Dass unser Bildungssystem hoffnungslos veraltet ist, ist offensichtlich - nichts der "modernen" Erkenntnisse aus der (Entwicklungs- und Lern-)Psychologie wird berücksichtigt, sondern es geht im Gegenteil nur immer noch mehr um Leistungsdruck.


--------------------
God Is Alive And Well In A Sugar Cube
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 15 2017, 18:31
Beitragslink: #40


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 847
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 38





Acinonyx@

Es ist echt schwierig. Aber so ist das mit der Verantwortung, es ist leider nicht gesagt das man verantwortungsvoll handelt wenn man (einfach) seine Pflicht erfüllt.

Und sicher gibt es Unterschiede, bessere und schlechtere staatliche Schulen, bessere und schlechtere Waldorfschulen etc.
Ideal sind sie alle nicht.

Fürs Kind, wär es sicher am besten das eigene Tempo vorzugeben, nicht nach Plan zu lernen sondern das zu lernen was grade spannend ist und tatsächlich interessiert.
Das ist eigentlich auch grundgestzlich garantiert.
Dies geht in dieser fragmentierten Gesellschaft fast nicht mehr. Dazu braucht es Großfamilien in denen die Generationen zusammenleben. Die sind längst zerstört.

Ich kann nur dazu raten genau zu schauen welche Schule am ehesten in Frage kommt und im Zweifel Deiner emotionalen Pflicht Deinen Kindern gegenüber "nachzugeben" und Dir nicht eine Pflicht von einer Behörde oder dem Staat einreden zu lassen.

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Jan 15 2017, 18:35 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 15 2017, 19:43
Beitragslink: #41


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 847
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 38





Ich bin hier natürlich längst nicht mit allem einverstanden aber das Schule in D eine Katastrophe ist ist längst Mainstrerammeinung:

Unser Schulsystem ist Mist! | Harald Lesch - YouTube




Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Jan 15 2017, 20:03 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 15 2017, 20:30
Beitragslink: #42


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Alter: 29





QUOTE(Herr von Böde @ Jan 15 2017, 10:22)
Ok, da war auch Polemik drin...

Trotzdem ist es ganz klar das man in der Schule keine Wahrheiten vermittelt bekommt sondern Wissen über aktuellen Wissenstand, Wissen über akzeptierte Modelle die trotzdem Modelle bleiben - das ist den wenigsten wirklich bewusst.
So lernt man das erste römische Triumvirat bestand aus Cäsar, Crassus und Magnus.
Hab ich das nun brav gelernt, ist das nun Wissen ?? ganz sicher nicht, ich war nicht dabei und als Schüler kann ich die Quellen nicht abschliessend beurteilen, nicht mal als Historiker kann man das wirklich.
Und dabei war einfach niemand.
*



Das ist Blödsinn. Das im nachhinein bezeichnete erste Triumvirat ist durch lateinische Texte belegt, hast du das große Latinum? Wenn ja, dann solltest du wissen, dass die historischen Ereignisse der Römer sehr gut notiert sind und man keine Hürden beim Sprachverständnis hat. Es gibt zudem eine Vielzahl an erhaltenen Bauten (s. Rom) und Ausgrabungen (s. Xanten, einfach mal hinfahren), die das belegen. Es stimmt, dass es an vielen Stellen Uneinigkeiten gibt, aber wo ist jetzt das Problem? Unterhalte dich mal mit Schulbuchautoren und Fachaufsichten, die können dir erläutern, wieso man auf manche Dinge nicht so sehr in der Schule hinterfragt. Hauptsächlich, weil man in der 7. Klasse nicht die empirische Arbeitsweise von Historiker besprechen kann. Wenn du allerdings Geschichtswissenschaften studieren solltest, wird dir das nicht verschwiegen.

QUOTE(Herr von Böde @ Jan 15 2017, 10:22)
Ich lernte in der Schule (vor über 20 Jahren) unser Sonnennsystem hat 9 Planeten... habe ich damit etwas Wahres über die Welt erfahren ?? Nein habe ich nicht, zwischenzeitlich waren es 8, inzwischen sind es wieder 9 Planeten.
*



Es sind immer noch 8 Planeten in unserem Sternensystem. Das hat die IAU beschlossen, hat nichts mit dem Schulsystem zu tun. Das liegt an der veränderten Definition des Wortes "Planet", Pluto gibt's immer noch.

QUOTE(Herr von Böde @ Jan 15 2017, 10:22)
Ich lernte auch etwas über Staatsformen, das Deutschland eine Demokratie sei. Ist da etwas wahres dran? Nein, wir leben offensichtlich in einer Kolonie einer Oligarchie mit (inzwischen wackelnder) demokratischen Maske.
*



Die Bundesrepublik begründet sich aus einer freiheitlichen und rechtsstaatlichen Demokratie. Lobbyismus existiert und ist auch gewollt, das Interessenvertreter Einfluss auf die Politik nehmen ist nicht zwangsläufig schlecht und die Kritik in fast allen Fällen unbegründet.

QUOTE(Herr von Böde @ Jan 15 2017, 10:22)
Jemand der nicht erst die "Verbildung", das gelernte Bild oder Modell fallen lassen muss, zB. das wir in einer Demokratie leben kann schlicht schneller sehen was Sache ist wenn er es gezeigt bekommt. Die kognitive Dissonanz, die Abwehr, die Verdrängung ist bei weitem kleiner.
*



Nein, die Unterschicht, die nicht mal das Abitur oder sogar den Realschulabschluss geschafft haben, ist ganz bestimmt nicht in der Lage die Sachverhalte besser zu verstehen.

Du hast ja prinzipiell recht, man sollte selber denken. Aber selber denken heißt nicht, die ganze Zeit KenFM zu schauen und sich eine Scheinwelt aufbauen, in der es die o.g. Bösen gibt, die uns alle versklaven und vergiften wollen. Klar gibt es Manipulation, die durch Institute entwickelt wird. Klar gibt es Think Tanks, klar gibt es schwarze Schafe in der Politik u. Wirtschaft, allerdings sind deine allgemeinen Vorwürfe unbegründet und resultieren aus Angst. Du bist bei vielen Dingen leichtgläubig, warum sollte der 9/11 ein Inside Job sein? biggrin.gif Der sicherste Luftraum der Welt? Die damalige Flugsicherheit ist ein Witz. Was stimmt, ist das Bush nach dem Anschlag in seinen Reden Kriegsvokabular verwendete, um die Amis auf Legitimität des Irak Kriegs zu beeinflussen.

Und überleg mal, wenn das liberale System so scheiße ist, warum der Liberalismus das einzige Moderne System ist, in dem man auf eine privatisierte Schule gehen darf?

Ich bin nicht informiert? Du hast übrigens keine stichhaltigen Beweise angeführt, nenn mir bitte einen Abschnitt im Schulgesetz oder den Kernlehrplänen, mit dem du nicht einverstanden bist. Und "Verschwörungstheorie" ist keine Worthülse, wie kommt man auf sowas??

MfG KüchenSalbei

Der Beitrag wurde bearbeitet von KuechenSalbei am Jan 15 2017, 20:34 Uhr.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 15 2017, 21:18
Beitragslink: #43


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 847
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 38





Ok, der Reihe nach:

Egal wie gut belegt irgendwelche Quellen sind. Du lernst den aktuellen Wissensstand der entsprechenden Wissenschaft.
Das hat aber doch nichts mit Wahrheit zu tun. Es könnte sich um Wahrheit handeln, die Annahme ist mehr oder weniger gut begründet.
Das mag für den Alltag auch ausreichen.
Du kannst doch nicht einfach etwas als wahr hinnemehn weil wer auch immer etwas behauptet. Das ist Dogmatismus.

Nochmal für die Slavia Community:

Skeptizismus _Wikipedia

QUOTE
... In die gleiche Richtung zielt auch die These von Leonard Nelson (Über das sogenannte Erkenntnisproblem, Die Unmöglichkeit der Erkenntnistheorie), dass jede Anerkennung einer Erkenntnis bereits ein Kriterium für deren Wahrheit voraussetze, das entweder selbst bereits eine Erkenntnis oder aber das als richtig und anwendbar erkannt sein müsse. Dies führe zu einem inneren Widerspruch, zu einem unendlichen Regress. Besonders von neopositivistisch orientierten Erkenntnistheoretikern wird das „Nelsonsche Paradoxon“ häufig als Stütze für ihre agnostizistischen Auffassungen und als Beweis dafür verwendet, dass man den Erkenntnisbegriff willkürlich festlegen könne...





Es sind 9 Planeten, jenseits von Pluto existiert ein 9ter Großplanet, rechnerisch nachgewiesen, optisch sucht man noch. (Das ist keine Wahrheit sonder aktueller Stand der Wissenschaft) wink.gif

Planet Neun- Wiki

Siehe da,
QUOTE
...eines hypothetischen planetenartigen Himmelskörpers, der im äußeren Sonnensystem weit außerhalb der Umlaufbahn des Planeten Neptun vermutet wird...
, kein Schulwissen. In spätestens 2 Jahren wird es das sein wink.gif


Zu Deutschland:
Ja so lernt man es in der Schule, ist aber faktisch falsch, entspricht nicht den Tatsachen.
Das meine ich ja, es ist schwer das zu sehen wenn man so verbildet vom Schulwissen ist, genau das ist der Punkt wink.gif
Daran zeigt sich nun zwar nicht das "Unbildung" ein Vorteil sein kann aber doch das Bildung keinen Schutz vor irrigen Annahmen bietet (natürlich erst recht dann nicht wenn man auch noch der katastrophalen Täuschung unterliegt und seine Schulbildung für die letztgültige Wahrheit hält).
Bildung ist das eine, komplexes, ergebnisoffenes (unabhängiges) Denken - wozu auch völlig Ungebildete fähig sein können (besser vielleicht sogar) - das andere.
Nicht zuletzt das Bauchgefühl, die Intuition die völlig vergessen wird in unserer Gesellschaft, einfach nur weil sie nicht reproduzierbar ist.

Ich habe nicht gesagt das 9/11 ein Insidejob war. Da hast Du etwas gelesen was ich nie schrieb. Ich sagte das zumindest Beweise gefälscht wurden.
Und das ist evident.

Ich habe auch nicht gesagt man solle den ganzen Tag oder ausschliesslich KenFm schauen, das Gegentteil habe ich gesagt.

Am Schulsystem stört mich das es Lehrpläne überhaubt gibt anstatt sich offen am Kind zu orientieren das seine eigenen Lehrpläne ganz natürlich mitbringt, ausnahmslos jedes - selbst behinderte - Kind.

Die Frage was eine Verschwörungstheorie für Dich ist beantwortest Du nicht, nichtmal ob der Begriff für Dich impliziert das über eine Fehlannahme theoretisiert wird.
Schon gar nicht wie Du das von vorn herrein erkennen willst wenn nicht an sachlichen Argumenten.

Ansonsten gehe ich nun hinaus aus dieser Diskussion weil sie nicht sachahltig geführt wird sondern mit Diffamierungen, Unterstellungen und Beleidigungen.
Das kann zu nichts führen.
Ich muss Dich nicht überzeugen und Du kannst mich nicht überzeuigen - jedenfalls versucht Du es nichtmal, jedenfalls nicht sachhaltig.

Edit :
Die Behauptung das nur ungebildetet oder naive Menschen Verschwörungstheorien (die ich hier als Infragestellung von offiziellen Wahrheiten verstehe) ernst nehmen zeigt schon das Du Dir nichtmal die Mühe gemacht hast auch nur eines der hier verlinkten Videos mal anzuschauen, zu Wort kommen großteils Menscehn mit Abitur, ja gar mit Studienabschluß, Wissenschaftler, Politiker (sagar CDU/CSU Politiker biggrin.gif ), Jounalisten... durchweg gebildete, kritische Menschen die im Mainstream kaum zu Wort kommen und sich mutig der öffentlichen Hetzte aussetzen.
Edit Ende

Mir ist es wichtig in Frage zu stellen und das stichhaltig und eben gut bergündet und nicht Wahrheiten zu verkünden.

Also: jeder wie er meint wink.gif

Edit:

sollte hier vielleicht nicht fehlen, möge sich jeder eine eigene Meinung bilden wink.gif



Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Jan 16 2017, 03:16 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 16 2017, 03:37
Beitragslink: #44


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 847
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 38









Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Jan 16 2017, 04:38 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 16 2017, 15:18
Beitragslink: #45


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 847
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 38





Keine Verschwörungstheorie (niemand bestreitet das), so funktionierts nur keiner will es wahr haben:

Cropfm: Schuldenkrisen und (k)ein Ende? (Radiosendung)

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Jan 16 2017, 15:20 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


4 Seiten < 1 2 3 4 >
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

1 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 23rd January 2017 - 11:38
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!