Mindesthaltbarkeit Mhd @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

2 Seiten  1 2 > 
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Mindesthaltbarkeit Mhd, wie geht ihr damit um?

post Jun 27 2018, 22:18
Beitragslink: #1


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,680
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 42
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





Fast alle unserer Lebensmittel müssen Mindesthaltbarkeitsdaten ausweisen. Salz z.B. nicht, denn das wäre auch mehr als absurd. Denn das bei uns gewonnene Steinsalz ist eh schon mehr als 250 Millionen Jahre alt. Auf ein Jahr hin oder her, kommt es da nicht mehr an. Allerdings haben MHDs häufig durchaus Sinn. Es gibt Produkte, die schnell verderblich sind und vor allem auch Produkte, die nach gewisser Lagerzeit einfach gewisse Eigenschaften ändern, ohne dabei gefährlich zu werden.

So ist z.B. Kochschinken schnell verderblich. Die Keimzahlen steigen ständig und er wird auch deshalb irgend wann schnell an der Oberfläche schmierig/schleimig und ist nicht mehr genießbar. Nicht so ein Quark oder Joghurt. Der kann sogar Monate oder Jahre nach Ablauf des MHD noch wunderbar sein.

Das MHD ist so definiert, dass der Hersteller innerhalb dieses Zeitraums gewisse Eigenschaften garantiert. Ungenießbar muss das Produkt aber noch lange nicht sein. Sehr sportliche, ja sogar mutige MHDs habe ich bei Limonaden, vor allem bei den Discountern beobachtet. Dort gibt es Cola, Colamix, Orangen- und Zitronenlimonade, die etwa 6 Monate MHD ab Abfüllung gestempelt haben. Da die billigen, unbeschichteten PET-Flaschen aber CO2-durchlässig wie ein Sieb sind, ist das CO2 schon nach maximal 4 Wochen weitgehend raus. Eine solche Limonade ist nicht mehr genießbar, da abgestanden, wenn auch ungefährlich, wird aber tagtäglich verkauft.

Wie geht ihr mit dem magischen Datum um?


--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jun 28 2018, 00:17
Beitragslink: #2


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 12
Mitglied seit: 4.Apr 2016
Alter: 45





Ich beachte dsa MHD im Grunde nicht. Ich geh bei meinen Lebensmitteln nur nach Genießbarkeit, egal ob das MHD überschritten ist oder nicht. Fleisch/Wurst lagere ich sowieso nie lange, weil ich das frisch vom Metzger hole. Discounterfleisch würde ich niemals essen, auch wenn es hygienisch vermutlich keimärmer ist als beim Metzger um die Ecke. Eigentlich ist mein Kühlschrank auch relativ sparsam bestückt. Da bleibt nichts lange liegen. Ich habe aber auch das Glück, alle Einkaufsmöglichkeiten in Laufnähe zu haben. Vom Discounter über Bauernmarkt bis hin zu Griechen, Türken, Bioläden usw. Lagern macht für mich kaum Sinn.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jun 28 2018, 04:45
Beitragslink: #3


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 277
Mitglied seit: 23.Jun 2012
Alter: 41





Auch ich beachte das MHD eher nicht und wenn nur beim Einkauf. Ich kaufe Produkte nur dann, wenn ich weiß, dass ich sie binnen weniger Tage verbrauche. Sollte ich wirklich einmal ein Produkt nicht verbrauchen, bleibt es im Lager. Es wird bei Bedarf geprüft und wenn es durchfällt, dann gibt es etwas anderes zu essen.

Ich hatte schon viele Produkte, die noch lang nach dem MHD gut waren. Bei mir fällt also auch wenig Biomüll an.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jun 28 2018, 14:22
Beitragslink: #4


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 177
Mitglied seit: 16.Sep 2007
Alter: 29





Ich geh auch öfter zum Foodsharing und finde aus eigener Erfahrung, dass es Menschen, die eher einem Aufdruck als dem eigenen Gefühl trauen wohl zu gut geht und einfach keine Wertschätzung für Lebensmittel haben.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jun 28 2018, 17:09
Beitragslink: #5


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,001
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 40





Ich kauf gerne heruntergesetzte Lebensmittel die kurz vor dem Ablauf sind.
Nur Brot und Brötchen müssen ganz frisch sein.
Auch ein Stück Kuchen vom Bäcker das vielleicht schon nen Tag liegt und nur noch den halben Preis hat würde ich mir nicht reinziehen. Da isst das Auge auch einfach mit und angetrocknete aber mikrobiologisch einwandfreie Sahne muss ich einfach nicht im Mund haben.

Viele Käse gewinnen mit dem Alter. Jogurth und Quark kann immer auch ne Woche drüber sein ohne das mir jemals was aufgefallen wäre, länger überlebt bei mir aber auch nichts. smile.gif

Fleisch ess ich nicht so viel, der Hund aber schon. Da gibts gerne mal 50% redurziertes Rindergulasch das am Tage abläuft aber ich hätte auch keine Bedenken das auch 2-3 Tage später selber noch zu essen, wenn es denn gut riecht und entsprechend aussieht.

Schokoloade und Kako schmeckt hingegen oft schon langa lange vor dem Ablauf alt. Das mag ich gar nicht. Schockoloade die 3-4 Monate liegt aber noch 2 Jahre haltbar ist ist für mich ungeniessbar und zwar sicher nicht wegen austretender Fettschlieren die manch einer vielleicht für Schimmel halten mag, die stören mich nicht, es ist wirklich der Geschmachk der rapiede nachlässt bzw unangenehm "muffig" wird.
Das ist mit Kaffee ja nicht viel anders.

Zu Fertigkakao hatte ich ja schonmal was geschrieben aber das ist ein anders Thema.

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Jun 28 2018, 17:21 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jun 28 2018, 18:05
Beitragslink: #6


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,680
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 42
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





Da ich dazu neige, Lebensmittel zu bevorraten, beobachte ich das schon sehr lange. Da die Lebensmittellagerung sehr chaotisch ist, mache ich immer mal wieder Zufallsfunde gnadenlos überlagerter Lebensmittel. Erst heute kam mir eine Dose pasteurisierte Sprühsahne unter die Finger, 2 Jahre über MHD bei Zimmertemperatur gelagert. laugh.gif
Mir war klar, dass die nicht mehr genießbar sein würde, wollte sie aber kurz testen. Mikrobiell passiert in einer UHT-Sahne, die in der Dose unter sicherem Überdruck steht, nicht mehr viel. Optisch sah sie auch noch ganz gut aus. Nicht mal ausgeflockt, natürlich mit einem deutlichen Ranzgeschmack der Fette und damit nicht mehr genießbar.

Was unglaublich viel gebracht hat, ist das maximal mögliche Absenken der Lagertemperatur. Hier fährt man so weit wie nur möglich herunter, was die Kühlschranktechnik her gibt, ohne dass dabei was einfriert. Je präziser Thermostate und Abtauung funktionieren, desto weiter kommt man herunter. Bei deutlich unter +2°C gibt es nicht mehr viel, was noch wächst und auch keine Sporenbildner, die auskeimen. Man merkt auch deutlich, dass in vielen Supermärkten an der Kühlung gespart wird. Es gibt keine einheitlich vorgeschriebene Lagertemperatur, vieles ist vom MHD auf maximal +7°C kalkuliert. Lagert man es deutlich kühler, gewinnt man viel Zeit.




--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jun 28 2018, 19:11
Beitragslink: #7


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 277
Mitglied seit: 23.Jun 2012
Alter: 41





Ich erinnere mich noch an deine Glasflaschen-Cola. Wie alt war die? 25 Jahre?

Mein Kühlschrank habe ich auf 1°C eingestellt. Hab schon bemerkt, dass sich dort vieles besser hält. Bei Coldbrew-Kaffee bemerke ich aber immer, dass die Oberfläche leicht angefroren ist. Ist das schon zu kalt oder liegt es am Kaffee?

Für Milch finde ich das optimal, da ich sie kalt schaumig schüttele und somit eine feste Konsistenz bekommt.

Hab hier noch 2 Jahre drüber Maronen. Vorgekocht, geschält und bei Zimmertemperatur gelagert. Irgendwie kann ich die nicht in mein Essen unterbringen. Schon oft geplant aber dann doch umentschieden. Sollte doch aber noch okay sein, oder?

Wenn ich Marmelade koche, dann bemerke ich auch, dass diese sehr lange haltbar ist. Ich esse selten Marmelade, da ist es günstig, wenn sie schon... ich weiß nicht 2 oder 3 Jahre offen steht und immer noch schmeckt und kein Schimmel zu entdecken ist.

Bei Parfüm werde ich am Ende sehr sparsam und bemerke dann leider, dass es irgendwann zerstört ist. *schnief* Muss mich immer zwingen es aufzubrauchen, da es so oder so verloren ist.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jun 28 2018, 19:42
Beitragslink: #8


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,241
Mitglied seit: 25.Jan 2007

Aus: CZ/Salviawelt





Ich nehme das auch nicht ganz so exakt mit dem Haltbarkeitsdatum, denn es heisst ja schliesslich "Mindestens haltbar bis" und nicht "sofort tödlich ab". biggrin.gif
Wobei ich nach Instinkt und Verstand handle. Bei tierischen Produkten gehe ich absolut kein Risiko ein. Beim geringsten Zweifel ob das noch geniessbar ist, schmeisse ich es weg. Bei einer Limonade, die originalverpackt ist, ist es mir egal wenn die ein paar Monate abgelaufen ist.

Wo das Haltbarkeitsdatum bei mir überhaupt keine Rolle spielt, sind Medikamente, denn da ist die Dröhngeilheit grösser als jedes Datum das auf der Verpackung steht.
Ich habe schon Benzos genommen, die waren 8 Jahre abgelaufen, aber die haben gewirkt wie am ersten Tag, ich konnte eigentlich keinen Unterschied feststellen, auch wenn sich die Farbe der Tabletten verändert hatte. Das waren Lexotanil mit 3mg Bromazepam, die sind nomalerweise kräftig rosa. Die abgelaufenen waren orange-braun, aber wie Wirkung war wie immer.

Paracodin Tropfen die jahrelang abgelaufen waren habe ich auch schon genommen und die haben gewirkt wie immer. Solange das Fläschchen originalverpackt ist, oder zumindest Einzeldosen steril entnommen wurden, gehts schon.

Neulich habe ich beim Aufräumen DMAA-Kapseln gefunden, die 2014 abgelaufen sind.
Die wirken auch wie am ersten Tag.


--------------------
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0









--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jun 28 2018, 20:17
Beitragslink: #9


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,680
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 42
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





QUOTE(Ash Tea @ Jun 28 2018, 19:11)
Ich erinnere mich noch an deine Glasflaschen-Cola. Wie alt war die? 25 Jahre?
Nein, so viel war es dann doch nicht. Aber wir können ja nach schauen, die Threads sind alle noch da.

QUOTE(Ash Tea @ Jun 28 2018, 19:11)
Mein Kühlschrank habe ich auf 1°C eingestellt. Hab schon bemerkt, dass sich dort vieles besser hält. Bei Coldbrew-Kaffee bemerke ich aber immer, dass die Oberfläche leicht angefroren ist. Ist das schon zu kalt oder liegt es am Kaffee?
dann friert schon was. Aber Kaffee ist auch für Gefrieren anfällig, weil er weder Salz noch Zucker oder sonst viel gelöst hat, das den Gefrierpunkt erniedrigt. Wenn Kaffee friert, friert ein Schinken oder ein Bier noch lange nicht.

QUOTE(Ash Tea @ Jun 28 2018, 19:11)
Hab hier noch 2 Jahre drüber Maronen. Vorgekocht, geschält und bei Zimmertemperatur gelagert. Irgendwie kann ich die nicht in mein Essen unterbringen. Schon oft geplant aber dann doch umentschieden. Sollte doch aber noch okay sein, oder?

Wahrscheinlich werden die nicht mehr schmecken. Denn Maronen enthalten auch Fette. Die werden ranzig, noch schneller bei Zimmertemperatur. Lass es einfach darauf ankommen.

QUOTE(kleinerkiffer84 @ Jun 28 2018, 19:42)
Ich habe schon Benzos genommen, die waren 8 Jahre abgelaufen, aber die haben gewirkt wie am ersten Tag, ich konnte eigentlich keinen Unterschied feststellen, auch wenn sich die Farbe der Tabletten verändert hatte.

Für Medikamente gilt eh eine ganz andere Klasse. Man spricht dort auch nicht von MHD sondern vom Verfalldatum. Fakt ist, ein verfallenes Medikament darf kein Arzt und keine Klinik mehr verwenden und jede Apotheke muss das Zeug vernichten. Da geht es aber darum, dass auch vernichtete Medikamente Gewinne bringen. Gerade bei Medikamenten fährt man die Hilfsstoffe, also Konservierungsmittel und Stabilisatoren in eine Größenordnung hoch, wie bei keinem Lebensmittel. Es ist ja auch klar, dass das Konservierungsmittel für 20 Tropfen auch bei gigantischer Überdosierung kaum ein wirkliches Problem werden können.

Außerdem müssen Pharmahersteller auch mit schlechten Lagerbedingungen rechnen und auch dabei noch Sicherheit einplanen. Z.B. in den Tropen. Daher wundert es nicht, wenn man normal gelagertes Zeug auch locker 10 Jahre später noch verwenden kann.

Wenn es um tierische Produkte geht, normale pasteurisierte Milch trinke ich gewöhnlich nicht, auch nicht ganz frisch aus dem Kühlregal. Denn dabei kämpft man immer mit einem Problemkeim, dem Bacillus Cereus. Das muss man einfach nur wissen. Bei pasteurisierter Milch hat man den seit Jahrzehnten nie beherrscht. Wirklich gefährlich ist der nicht, habe aber keine Lust, deshalb einen Tag auf und über der Kloschüssel zu verbringen. Da jede erhitzte Milch den typischen Kochgeschmack mit bringt, kann man gleich zu UHT-Milch greifen. Die ist da sehr sicher.



--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jun 28 2018, 21:05
Beitragslink: #10


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 277
Mitglied seit: 23.Jun 2012
Alter: 41





Soweit ich das weiß, bilden sich bei Medikamente Abbauprodukte. Es gibt auch Medis wie ASS die sich in Salicylsäure und Essigsäure abbauen. Die schmecken nur ein bisschen komisch, aber die Salicylsäure wirkt noch immer.

Früher waren auch Medikamente dabei, wo die Abbauprodukte toxisch oder krebserregend waren. Die MHD bei den Medis sind eine Garantie wie lange die Konservierungsstoffe gegen Keime wirken. Das Arzeneimittel ist also noch nutzbar.


Bei meinen Maronen hatte ich mir das schon gedacht. Da wo sie passten, sollte immer noch wer mitessen oder das Essen war zu "wertvoll" um es möglicherweise zu versauen. Werde mir was kleines überlegen, wo ich sie auch weglassen oder ersetzen kann.

Früher habe ich mich auch viel bevorratet, aber bei trockenen Sachen wie Mehl oder Nüsse, habe ich nach einiger Zeit Insekten entdeckt, die in den verschlossenen Packungen lebten. Inzwischen habe ich nur noch Pläne für maximal eine Woche oder Saison, wenn es Produkte sind, die wirklich unbedenklich sind.

Auch wie Herr von Böde greife ich sehr gern mal in den Ablaufkorb. Manchmal findet man Produkte, die man noch nie vorher getestet hat, weil sie mit Originalpreis zu teuer sind. Trüffelbutter statt 7 Euro glaube 50 Cent. Hab sie allein schon wegen den Gläsern gekauft. War lecker und schon einige Tage drüber.

Das man nicht auf das MHD sondern auf das Produkt achten sollte, fällt mir immer wieder im Regal auf. Habe schon oft gerade in der Wurstabteilung Produkte entdeckt, die noch lange haltbar, aber bereits verdorben waren.


Was ist igentlich aus deinem Gulasch geworden? biggrin.gif
https://www.salvia-community.net/index.php?showtopic=16205

Deine Cola war "nur" 7 Jahre alt.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jun 28 2018, 21:23
Beitragslink: #11


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 346
Mitglied seit: 12.Aug 2010
Alter: 34
Aus: Süd-Ost-Ba-Wü





Wir kaufen auch oft heruntergesetzte Lebensmittel, die kurz vor dem MHD sind. Das meiste wird dann aber auch gleich verwendet.
Joghurt steht allerdings oft mal zwei Wochen nach dem MHD immer noch im Kühlschrank, und da habe ich noch nie einen Qualitätsverlust bemerkt.
Der Discounter, bei dem wir oft einkaufen, hat fast immer irgendwas Reduziertes da (meist 30% reduziert, wenn kurz vor MHD), und da richten wir den Speiseplan dann eben nach dem Angebot smile.gif
Bei frischem Obst und Gemüse ist das nicht ganz so einfach, da kommt der Reduktions-Kleber meistens erst drauf, wenn es schon anfängt zu gammeln, das lassen wir dann doch lieber liegen wink.gif


--------------------
God Is Alive And Well In A Sugar Cube
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jun 28 2018, 21:36
Beitragslink: #12


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,680
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 42
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





QUOTE(Ash Tea @ Jun 28 2018, 21:05)
Was ist igentlich aus deinem Gulasch geworden? biggrin.gif
https://www.salvia-community.net/index.php?showtopic=16205

Deine Cola war "nur" 7 Jahre alt.
Weg geworfen habe ich den Gulasch ganz sicher nicht. Daher muss er noch da sein und dürfte in dieser Zeit nicht jünger geworden sein. Ich glaube, den muss ich jetzt echt mal testen... mrgreen.gif






--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jun 28 2018, 23:22
Beitragslink: #13


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,680
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 42
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





QUOTE(Ash Tea @ Jun 28 2018, 21:05)
Soweit ich das weiß, bilden sich bei Medikamente Abbauprodukte. Es gibt auch Medis wie ASS die sich in Salicylsäure und Essigsäure abbauen. Die schmecken nur ein bisschen komisch, aber die Salicylsäure wirkt noch immer.
Das hängt natürlich vom Einzelfall ab. Klar zerfallen gewisse Substanzen mit der Zeit. Vor der Entdeckung der Acetylsalicylsäure war Salicylsäure schon längst mit vergleichbarem Wirkungsspektrum bekannt. Doch diese hatte viel größere Nebenwirkungen. Sich dieses unnötigen Nebenwirkungen durch ein weit überlagertes Produkt wieder einzufangen, würde jetzt keinen wirklichen Sinn machen.




--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jun 29 2018, 00:37
Beitragslink: #14


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 277
Mitglied seit: 23.Jun 2012
Alter: 41





Wieder was dazugelernt. wink.gif

Ich dachte, es keinen Unterschied macht. Sicher auch, weil ich an den Naturstoff in Mädesüß dachte und der Meinung bin, dass Natur gesünder ist als das Laborprodukt. Ist wohl nicht so.

Das Beste ist immer die Aufklärung. Man muss wissen, was man nach dem MHD noch unbedenklich nutzen kann oder wie lange.

BTW... KK84... Du hast aber auch ein Glück. biggrin.gif Andere finden beim Aufräumen inzwischen 11 Jahre altes Gulasch und du was zum Dröhnen. laugh.gif
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jun 29 2018, 20:59
Beitragslink: #15


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,241
Mitglied seit: 25.Jan 2007

Aus: CZ/Salviawelt





Beim Aufräumen Rauschgift finden, lässt das Herz immer höher schlagen, dass ist wie beim Ostereier suchen als Kind. laugh.gif

12 Kapseln sind es, die muss ich ca. 2011/2012 mal in einem Schrank hinter ein Gerümpel gelegt haben und seit damals habe ich dort nicht mehr reingeschaut. Als ich neulich etwas suchte, fliegen die mir plötzlich entgegen. w00t.png

Opiate+DMAA ist ein Traum, da habe ich ganze Nächte sabbernd mit flacher Atmung und praktisch nicht mehr vorhandenen Pupillen verbracht. wub.gif


--------------------
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


2 Seiten  1 2 >
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

1 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 22nd July 2018 - 23:16
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!