Horrortrips, Gedankenschleifen Und Sonstiges @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

5 Seiten « < 3 4 5 
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Horrortrips, Gedankenschleifen Und Sonstiges

post Nov 21 2015, 18:42
Beitragslink: #61


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 555
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Alter: 56
Aus: NRW





QUOTE(Herr von Böde @ Nov 21 2015, 14:58)
Ich wäre sehr vorsichtig was Behauptungen über tatsächlichen Erkenntnissgewinn aus Psychedelicaerfahrungen angeht.
.............
Unser Verstand ist nur ein Überlebenswerkzeug, .........
smile.gif
*


psychedelisch heißt ja übersetzt sowas ähnliches wie "die seele aufschließen", bzw es geht in die richtung, dass quasi die seele, oder das göttliche, oder das überbewußte selbst sich ausdruck verschafft, bzw mit dir, oder dem ich über die sinne kommuniziert.
somit beinhalten psychedelische erfahrungen viel mehr als eigene gedanken, und, gedankenmäßig sollte man es eben besser so sehen, dass gedanken später (also nach dem trip) eben sehr wichtig sind, um bestimmten zusammenhängen auf die spur zu kommen, aber gedanken auf trip eben eher nur beiwerk sind. wink.gif
und, falls gedanken doch eine zentrale rolle primär beim psychedelischen erlebnis spielen sollten (also gedanken selbst psychedelisches potenzial besitzen), so sind es nichtmal die eigenen gedanken, und man wundert sich zb später (also nach dem trip) selbst, wo quasi dieser satz hergekommen ist.
die stärkste psychedelische ausdrucksform (was infos angeht) sehe ich selbst, und zwar quasi eher eindeutig, auf optischer ebene.
heißt ja zb auch, dass ein bild mehr als 1000 worte sagt, und dies gilt bei psychedelischer erfahrung umsomehr, denn, optische ausdrucksformen, die psychedelisch erstellt wurden, können sehr komplex sein, und, obwohl man dabei dann quasi eher von einem optischen informationsgemenge sprechen kann, sollte man es besser so sehen, dass quasi alles dazu dann doch sehr rein ist, sprich, die zusammenhängigkeit sollte man besser als perfekt ansehen, oder erstmal vermuten.
ich selbst hatte bisher nur einen trip, wo wirklich psychedelisch gesehen etwas abging, dafür aber jede menge, und, für mich um so beeindruckender, wenn ich diesen trip mit anderen vergleiche, wobei ich ja auch schon zuvor quasi schon mehrmals psychedelische dosen LSD genommen hatte.
und, um so interessanter zb ist, dass ich ich ansonsten höchstens beim holotropen atmen psychedelisches sehen konnte!!! wink.gif
----------------
man sollte sich auch darüber im klaren sein, dass, wenn man nur ein, oder ein paar mal LSD genommen hat, man längst nicht darüber bescheid weiß was für potenzial LSD besitzt, bzw welches potenzial psychedelische erfahrungen haben, bzw haben können.
hinzu kommt ja noch, dass man schwarzmarktgebunden selbst quasi eh nur sehr wenig über die materie weiß, die man erworben hat.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 21 2015, 23:42
Beitragslink: #62


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 896
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 39





Mit "Erkenntnissgewinn" meine ich nicht unbedingt Gedanken die für wahr oder unwahr gehalten werden.
Emotionen, Eindrücke sind genauso Erkenntniss.

Was ich also meine ist das ich anzweifle das aus Psychedelikaerfahrungen irgend eine Wahrheit abzuleiten ist ausser eben die das es eine Wahrheit nicht gibt. Alttagsbewusstsein ist genauso richtig oder falsch wie Psychedelisches Bewusstsein, nur das Sepktrum ist ein wenig verschoben.
Das ganze Spektrum gleichzeitig zu erkennen (nicht zu denken), das Sein zu erfassen und dann daraus "die Wahrheit" abzuleiten ist einfach eine Aufgabe die für einen Menschen nicht gemacht ist.
Daran zu arbeiten und zu forschen ist gut und schön aber jedes scheinbare Vorankommen bleibt Illusion.

Für mich ist es genau das was ich aus Psychedelicaerfahrungen sowohl gedanklich wie auch gefühlt und -eben erfahren - mitnehme.

Edit

Du sprichst immer so gern davon wie vielsagend optische Halluzinationen sein können.
Das ist individuell sicher richtig. Was aber ist mit Menschen die gar keine Vorstellung von Ortik haben, blind geborene?
Es bleibt ein superschmales Spektrum die daraus abgeleitete Erkenntniss kann nur Teilerkenntniss sein.
Und ob die Erkenntniss tatsächlich aus dem optischen Erleben oder aus den Interpretationsmitteln (den Verstandesinhalten) kommen ist sicher auch völlig unklar.

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Nov 21 2015, 23:52 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 24 2015, 23:07
Beitragslink: #63


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 555
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Alter: 56
Aus: NRW





QUOTE(Herr von Böde @ Nov 21 2015, 23:42)
Du sprichst immer so gern davon wie vielsagend optische Halluzinationen sein können.
Das ist individuell sicher richtig. Was aber ist mit Menschen die gar keine Vorstellung von Ortik haben, blind geborene?
*


ich bin davon überzeugt, dass selbst blinde optisches erfahren können.
gab irgendwo mal eine diskussion, oder keine ahnung wo ichs her habe, da gings auch darum, ob blinde auch irgendwas optisch auf LSD wahrnehmen können, oder die frage eben, wie LSD auf leute wirkt, die seit ihrer geburt blind sind.
angeblich soll es so sein, dass diese blinde grundsätzlich keinerlei optisches wahrnehmen können, und sich die erfahrungen dann in ihrem sinnesbereich eben außern würden.
------------------
hier mal 2 beispiele zum thema blinde u "sehen".
nur von hören bei einem workshop beim holotropem atmen, weiß ich (bzw hab ich eben auch nur gehört), dass blinde manchmal kurz vor ihrem eigenen tod sehen können, bzw ihre umgebung auf eine art optisch wahrnehmen können.
dies haben sterbeforscher herausgefunden.

2. beispiel, schon etliche jahre her, bei galileo mysterie hatte ich mal zufällig mitten drin eingeschaltet, da gings darum, dass eine blinde frau unbedint mal sehen wollte, und, keine ahnung jetzt ob dies dann auch zeitlich in nähe ihres eigenen todes war, auf alle fälle war sie sich sicher optisch etwas wahrnehmen zu können, keine ahnung einen ring oder so was, und dazu wurde dann noch einiges erzählt, aber leider hab ich genau zu diesem zeitpunkt erst eingeschaltet, drum hab ich auch das wesentliche nicht mitbekommen.
man meinte aber dann, dies wäre auf das gehirn zurückzuführen, weil sie sich es immer gewünscht hätte, und das gehirn hätte dies dann so simuliert.
ich hab mich dann aber über diese labidare erklärung aufgeregt, weil es eben quasi immer dieselbe laberei ist, nämlich gehirn konstruiert usw.
und, ich hab mich darüber aufgeregt, weil ich einmal selbst mit verbundenen augen beim holotropen atmen 2* kurz hintereinander meine umgebung sehen konnte, ich hab darüber hier schon oft darüber geschrieben, und, dies obwohl ich zu diesem zeitpunkt nichts von 3. auge wußte (auch noch nichts von diesen sterbeforschern! wink.gif), denn, dies kann man eben auch benutzen um zu sehen!
und im laufe der jahre hab ich eine theorie entwickelt, die besagt, dass bei sagen wir mal komplexen optischen darstellungen auch das 3. auge eine wesentliche rolle spielt, soll heißen, funktioniert auch mit offenen augen, nur das das eigentlich optische dann so umgeformt wird, dass man auf optischem weg einen höheren sinn erkennt, bzw erkennen kann.
also, rein theoretisch spricht nichts dagegen, dass selbst blinde (von geburt an blind) auf LSD auch in der lage sein können, optische infos aufzunehmen, bzw über optisches etwas wahrnehmen zu können.
----------
das interessante zb ist ja gerade, dass es bei psychedelischem um subtilitäten (sagen wir mal so) geht, sprich, aus unserer materiellen westlichen weltanschauung quasi reine esoterik, nun ja, vielleicht war LSD ja deshalb anfangs sogar legal. biggrin.gif
----------
und, überleg mal, angenommen es gibt out of body erfahrungen (passend dazu eben, mit den augen dieses bodys hab ich gesehen wie weiter oben erklärt), wie soll dann so eine erfahrung für einen blinden aussehen, auf "schwarze löcher" beschränkt?? laugh.gif
------------
fakt: es kommt auf eigene erfahrungen an.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 25 2015, 02:32
Beitragslink: #64


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 555
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Alter: 56
Aus: NRW





mein intensivstes erlebnis war übrigens voll optisch frei, sprich, ich hatte überhaupt keine verbindung mehr zu irgend einem optischem system, bzw, sehen wurde grundsätzlich ausgeklammert.
emotion spielte dabei eindeutig die hauptrolle, wobei, quasi als schatten dazu existierte eine akustik, ein akustisches rauschen, welches in gleicher weise wie emotion dann eben auch in akustischer form zunahm, so dass quasi lautstärke mit ein messinstument dessen in ganz war, und, wie gesagt, optisch überhaupt nichts, ja, obwohl ich dabei voll wach war, konnte, bzw war es mir nicht möglich, überhaupt etwas zu sehen.
aber ok, war auch sehr intensiv, so intensiv, dass zb selbst sehen quasi keine rolle mehr spielen braucht.
----------
wenn ich von diesem trip davon ausgehe was wesentlich ist, bzw sein könnte, dann würde ich sagen, die erste stunde eines trips, und die letzte stunde eines trips.
allgemein dazu herrscht zb eher die vorstellung, dass es einen sogenannten peak gibt, welcher sich wirkungsdauer bedingt, in dieser mitte befinden muß.
nun, dies zb ist völliger blödsinn, und, ok, kann durchaus sein, dass dies so für die meisten trips zutrifft, aber, dies ist eben zb überhaupt keine gesetzmäßigkeit.
ich behaupte, dass es triperlebnisse gibt, die alleine u aus dieser persperktektive auch ausschließlich in der letzten stunde der erfahrung, selbst 1000 triperlebnisse anderer in ihrer gesamtheit, und, die unkompliziert u durchaus als glücklich zu bezeichnen sind, übertreffen!! wink.gif
nun, mit "masse" im gewöhnlichem sinn kann dies zb wenig zu tun haben, jedoch, als masse vergleichsweise auch als subtil, bzw als subtile region, subtile universen existierend, dies wäre zb einer erklärung.
aber, man muß eben aber auch erstmal nach einer erklärung suchen, und, ohne spezielle erfahrungen, bzw ohne spezielle erfahrung, wird man erst gar nicht auf suche gehen!
ja man müßte sonst was suchen wollen, worüber man selbst nicht mal erahnen könnte, das sowas überhaupt existiert!!
-------------
ich glaube aber auch, dass selbst die wenigsten auf suche gehen, die es eigentlich doch könnten.
im prinzip ist dabei aber vielleicht auch das wort "müssen" wesentlich, und wenn es um müssen geht, dann geht es um "getrieben", um notwendigkeit, um unausweichlichem zwang.
bei meinem transpersonaltrip, den ich 17 jährig erlebte, ok, danch zb war mir schon klar, dass dies nicht nur einfach eine drogenwirkung sein konnte, aber, war ich dannach "besessener sucher"??
nein!
sprich, emotionen bestimmen wer du bist, bzw gerade bist! wink.gif

Der Beitrag wurde bearbeitet von hillage am Nov 25 2015, 02:38 Uhr.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 25 2015, 10:14
Beitragslink: #65


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 268
Mitglied seit: 12.Aug 2010
Alter: 32
Aus: Süd-Ost-Ba-Wü





QUOTE(hillage @ Nov 24 2015, 23:07)
ich bin davon überzeugt, dass selbst blinde optisches erfahren können.
gab irgendwo mal eine diskussion, oder keine ahnung wo ichs her habe, da gings auch darum, ob blinde auch irgendwas optisch auf LSD wahrnehmen können, oder die frage eben, wie LSD auf leute wirkt, die seit ihrer geburt blind sind.
angeblich soll es so sein, dass diese blinde grundsätzlich keinerlei optisches wahrnehmen können, und sich die erfahrungen dann in ihrem sinnesbereich eben außern würden.


Das kommt sicher darauf an, weshalb jemand blind ist, ob die Schädigung an den Augen, den Sehnerven oder der Großhirnrinde liegt.
Wenn die "Sehbereiche" des Gehirns intakt sind, könnte es unter Einfluss von Psychedelika evtl. möglich sein, dass Reize von anderen Sinnesorganen irgendwie dorthin umgeleitet werden - so wie bei Gesunden eben auch Synästhesien auftreten können. Also z.B. die Nervensignale, die das Ohr beim Musikhören weiterleitet, werden nicht nur zur "Hörrinde", sondern eben auch zur "Sehrinde" geleitet und so nimmt man neben den akustischen auch optische Eindrücke wahr, obwohl vom Auge her gar nichts kommt.
Umgekehrt, wenn die Augen und Sehnerven intakt sind und die Schädigung an der "Sehrinde" liegt, können evtl. Lichtreize an andere Hirnregionen weitergeleitet werden und dann eben auch synästhetisch wahrgenommen werden, als akustische oder taktile Eindrücke z.B.
Wenn jemand von Geburt an blind ist, kann man wohl davon ausgehen, dass sich die ganzen Hirnbereiche von Anfang an anders ausgebildet haben, also dann evtl. wenn die Schädigung an den Augen liegt, sich gar keine Hirnbereiche für optische Wahrnehmungen ausbilden, dafür dann aber die Bereiche fürs Hören oder Fühlen viel mehr Raum einnehmen können und sich diese Blinden dann perfekt auch ohne zu sehen zurechtfinden können. In diesem Fall wäre eine "optische" Wahrnehmung dann wohl wirklich nicht möglich.


--------------------
God Is Alive And Well In A Sugar Cube
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 26 2015, 23:14
Beitragslink: #66


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 555
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Alter: 56
Aus: NRW





gehirn kann sich auch grundsätzlich selbst umformen, zb hab ich per tv mal einen typen gesehen, der bei einem unfall quasi die hälfte seines gehirns verloren hat, und später dennoch ein studium abschließen konnte.
(weiß zwar jetzt nicht mehr was das für eins war, ich war aber damals sehr überrascht, dass er das überhaupt konnte, soll heißen, der hat sogar richtig was auf dem kasten)
und, er erzählte eben auch, dass sich das gehirn bei bedarf selbst umformen kann, so hatte man bei ihm mal versuchsweise das sprachzentrum lahm gelegt, und er plapperte immer noch wie ein wasserfall, so dass er davon überzeugt ist, dass das sprachzentrum jetzt physisch von einem ganz anderem bereich als normal gesteuert wird.
aber ok, wenn gehirn von auge komplett getrennt ist, würde dies auch nichts nützen, wobei nerven aber theoretisch auch angeblich nachwachsen können.
nun gut, hatte jetzt auch nichts mit psychedelik zu tun! biggrin.gif
--------------
ich hab aber noch was interessantes, zu gehirn u sehnerv.
ich hab mindestens ein, glaub aber 2 mal folgendes erlebt, wobei keinerlei drogen mit im spiel waren.
ca mit anfang 20 lag ich mal im bett, also kurz vor einpennen, nachts, im stockdunkeln.
jo, die härte, durch ein geräusch, was sich fast so anhörte wie ein lichtschalter, hatte ich zeitgleich eine sehr kurze optische lichterfahrung, so als ob mit geschlossen augen und im dunkeln kurz ein helles licht außen existierte, und durch die augenlider die augen erreicht hätten, also so ähnlich auch, als ob man die augen zu hat, und im sommer die sonne auf die augenlieder scheint, dies aber eben nur sehr kurz, deutlich weniger als eine sekunde.
ich hatte mir dazu zb auch schon öfter überlegt, ob dies vielleicht tatsächlich ein körpereigener lichteffekt gewesen sein könnte, sprich, dass dies licht war, welches von innen auf die augenlider traf, und, zugern würd ich die ergebnisse sehen, welche eine kamera auf dauerbelichtung geliefert hätte!! laugh.gif
das ganze war schon ein sehr deutlicher effekt!
edit:
hab mal nach dem typen recherchiert, und hab ihn glaub ich auch gefunden, war kein unfall, sondern 11 jährig wurde ihm wegen epelepsie das halbe gehirn entfernt, was jetzt von der vorstellung her alleine schon interessant ist, dass sowas überhaupt gemacht wird, wobei, dies soll zb jetzt absolut keine kritik sein! wink.gif
http://www.welt.de/gesundheit/article28797...es-Gehirns.html
übrigens, auf der seite steht sogar was zu "lichtblitzen in kombi mit kamera!! laugh.gif"
spontan fiel mir grad dazu ein, fast so wie bei columbo - wein ist dicker als blut:"...dass nenn ich ironie"

hab grad mal glatt danach gesucht, und, zumindest "die" ironie in zeitlich present ausmachen können, der YT'ler hätte aber unbedingt noch die passage mit dem spruch selbst anfügen sollen, sprich, so, danke für den part, aber wesentliches in ihrer (interessanten) gesamtheit fehlt eben dazu.

und, da dies bei YT jetzt nicht komplett in deutsch vorliegt, zeigt eben auch ironischerweise die zwanghaften einschränkungen des gehirns laugh.gif, aber, versuchen wir es mal entschuldigender-weise juristisch:"eine frage des datenspeichers wink.gif" laugh.gif
edit:2
und, das gehirn ist es ja eigentlich auch, was es uns überhaupt erst ermöglichte, sprich, YT, also von einschränkung her, bzw im sinne dazu, sollte man es auch eher nur eingeschränkt sehen. wink.gif laugh.gif
alles wirklich nichts problematisches, sondern alles scheint möglicherweise zeitausklammermäßig perfekt zu sein, wobei, ohne zeit wäre diese perfektion vielleicht nie existent, bzw unexistent.
übrigens, interessantes beispiel zu kategorie:"... inhaltslos u allumfassend, die ständige erweiterung des ich bei gleichzeitiger vernichtung des ich, .....,...,..,"
...zeit, sowohl perfekt als auch absolut unperfekt,....,..,
oder,... über das was wir eher als schizophren bezeichen perfektion erreichen, bzw eine angekettete notwendigkeit zu diesem phenomen - zu dieser funktion.
wenn man sagen wir mal eher rein mathematisch die welt im ganzen erklären wollte, so müßte man dies unbedingt mit einklammern, diese funktion, diese eigenschaft.
edit:3
und, rüchblickend auf htm link weiter oben, auch vieleicht interessantes beispiel zu scheinbarer perfektion, bzw perfektionieren mit der idee eher perfekt rüber zu kommen indem man infos ausklammert.
warum zb wurde zwischendurch nicht geschrieben:"der jetzt xx jährige..", so das man mit veröffentlichkeitsdatum des artikels u deren bisherige infos, zeitlich voll im bilde wäre.
ich zb hab mich gefragt, wann hab ich das im TV gesehen??
meine meinung:"eindeutig älter als 2008"
könnte mich aber auch vertuen!
nun, der htm txt hätte sehr leicht für klarheit sorgen können.

Der Beitrag wurde bearbeitet von hillage am Nov 27 2015, 01:35 Uhr.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


5 Seiten « < 3 4 5
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

2 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 2 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 28th May 2017 - 05:55
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!