Salvia Forum

( Für Mitglieder: Zur Anmeldung | Für Gäste: Zur Registrierung )


3 Seiten < 1 2 3 
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Sprühmittel Gegen Läuse

post Jun 17 2013, 12:31
Beitragslink: #31


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 51
Mitglied seit: 20.May 2012
Alter: 32





Ja, das ist wirklich eine Keule. Also laut Verpackung ist es nach 60 Tagen abgebaut (dort ist auch die Anwendung an Gemüsepflanzen etc. beschrieben). Ich würde aber wesentlich länger warten. Mit Dimethoat ist zwar nicht zu spassen, aber Vergiftungen (solange man es nicht pur trinkt) sind nicht belegt. In der DDR wurde das übrigens für alle Kinkerlitzchen, auch privat, angewendet.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 9 2013, 18:59
Beitragslink: #32


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 22.Oct 2009
Alter: 30
Aus: Niedersachsen





moin!

also, ich habe aufgrund des freds diverses ausprobiert...lavendelöl, selbst stark verdünnt, bringt bei mir gar keine ergebnisse. bei einer zu hohen konz. des öl´s sterben die benetzten stellen (und blätter) innerhalb von 6 stunden ab!!!insgesamt sind so schon 7 plants direkt umgekommen! ist es aber verdünnt bringt es hier genauso keinen erfolg!
selbst reines gernaniol scheint sie auch gar nicht zu beeindrucken; abwaschen brachte nur teilerfolge...
tabaksud und thujon(e) aus salbei und wermut brachten ebenfalls (nur) teilerfolge, das gleiche erwartungsgemäss (engl. tastatur...) beim rainfarn-also hier lediglich eine zeitweise reduktion der population

aufgrund der tatsache das ich nichts an behandelten kartoffeln, paprika, gurken und sämtlichen ,,frischwaren,, ändern kann; ich mir wasser aus plastikflaschen reinziehe und sonst auch eher ungesund lebe, sehe ich bei einhaltung einer ausreichend langen wartezeit kein problem bei der nutzung von spritzmitteln...!

bisher war ich immer ökobegeistert, aber-
ehrlich gesagt scheisse ich von nun an auf phyto-spritz-shit und greife direkt und mit einem fiesen lächeln, von den tausenden toten wissend, zum spruzit und schaue mit tüte im mund zu, wie sie und ihre eltern langsam dahinsiechen !!!

lg brima

Der Beitrag wurde bearbeitet von brima am Nov 9 2013, 19:05 Uhr.


--------------------
...da ist kein Unterschied-
aber Unterschiede der Stufe zwischen unterschiedlichen Stufen der Unterschiede und keinem Unterschied!...
William James
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 10 2013, 00:06
Beitragslink: #33


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 570
Mitglied seit: 4.Dec 2012
Alter: 36





Sorry aber Spruzit ist öko. mrgreen.gif Es besteht aus Pyrethrum und Rapsöl.
Um den Viechern in der Erde den garaus zu machen solltest du auf Mittel die auf Neonicotinoide basieren und ins Giesswasser gegeben werden zurück greifen.
Nicht nur in der Erde werden die Insekten von Neonicotinoiden getötet sondern auch nach zirka zwei, drei Tagen über die Blätter.


--------------------
To old for this place
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 10 2013, 01:23
Beitragslink: #34


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,521
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 41





QUOTE(Weraoa @ Nov 10 2013, 01:06)
Sorry aber Spruzit ist öko.  mrgreen.gif  Es besteht aus Pyrethrum und Rapsöl.
Ja das ist so. Es ist was total harmloses. Pyrethrin ist auch kein echtes Hammergift, weil es sehr schnell zerfällt. Das billige Insektenspray mit Pyrethrin und Piperonlylbutoxid, das die Wirkung des Pyrethrin potenziert, habe ich bei Pflanzen auch schon mit Erfolg eingesetzt. Einziger Nachteil, dass es nicht systemisch wirkt.

Es ist sehr traurig, dass man richtig effektives Zeug als Privatperson praktisch nicht mehr bekommt und über Spruzit schon recht froh sein muss.

Der Beitrag wurde bearbeitet von hogie am Nov 10 2013, 01:25 Uhr.


--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 10 2013, 07:54
Beitragslink: #35


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 570
Mitglied seit: 4.Dec 2012
Alter: 36





QUOTE(hogie @ Nov 10 2013, 02:23)
Es ist sehr traurig, dass man richtig effektives Zeug als Privatperson praktisch nicht mehr bekommt und über Spruzit schon recht froh sein muss.
*




Die klassischen Gifte gibt es nicht mehr. Ist glaube ich ganz o.k..
Was ich für den Privatgebrauch ganz in Odnung finde sind Neonicotinoide. http://de.wikipedia.org/wiki/Neonicotinoide Im Gewerbsanbau gelten sie mit als die Verursacher für das Bienensterben.
Einige dieser Mittel liegen als Lösung zum selber anmischen vor. Diese Zubereitungen lassen sich sowohl versprühen als wie auch dem Giesswasser zusetzen. Vom Effekt her ist es dann so das die Pflanze sich über ihre Blätter wehrt. Dies nach schon zwei Tagen.

Wird das Mittel dem Giesswasser zugesetzt reicht meist eine einmalige Anwendung.


--------------------
To old for this place
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


3 Seiten < 1 2 3
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

2 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 2 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 25th February 2017 - 05:52
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!