Suche erfolgreich abgeschlossen!
 

KuechenSalbei Geschrieben: Jan 15 2017, 20:30


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Mitglieds-Nr.: 8,213


QUOTE(Herr von Böde @ Jan 15 2017, 10:22)
Ok, da war auch Polemik drin...

Trotzdem ist es ganz klar das man in der Schule keine Wahrheiten vermittelt bekommt sondern Wissen über aktuellen Wissenstand, Wissen über akzeptierte Modelle die trotzdem Modelle bleiben - das ist den wenigsten wirklich bewusst.
So lernt man das erste römische Triumvirat bestand aus Cäsar, Crassus und Magnus.
Hab ich das nun brav gelernt, ist das nun Wissen ?? ganz sicher nicht, ich war nicht dabei und als Schüler kann ich die Quellen nicht abschliessend beurteilen, nicht mal als Historiker kann man das wirklich.
Und dabei war einfach niemand.
*



Das ist Blödsinn. Das im nachhinein bezeichnete erste Triumvirat ist durch lateinische Texte belegt, hast du das große Latinum? Wenn ja, dann solltest du wissen, dass die historischen Ereignisse der Römer sehr gut notiert sind und man keine Hürden beim Sprachverständnis hat. Es gibt zudem eine Vielzahl an erhaltenen Bauten (s. Rom) und Ausgrabungen (s. Xanten, einfach mal hinfahren), die das belegen. Es stimmt, dass es an vielen Stellen Uneinigkeiten gibt, aber wo ist jetzt das Problem? Unterhalte dich mal mit Schulbuchautoren und Fachaufsichten, die können dir erläutern, wieso man auf manche Dinge nicht so sehr in der Schule hinterfragt. Hauptsächlich, weil man in der 7. Klasse nicht die empirische Arbeitsweise von Historiker besprechen kann. Wenn du allerdings Geschichtswissenschaften studieren solltest, wird dir das nicht verschwiegen.

QUOTE(Herr von Böde @ Jan 15 2017, 10:22)
Ich lernte in der Schule (vor über 20 Jahren) unser Sonnennsystem hat 9 Planeten... habe ich damit etwas Wahres über die Welt erfahren ?? Nein habe ich nicht, zwischenzeitlich waren es 8, inzwischen sind es wieder 9 Planeten.
*



Es sind immer noch 8 Planeten in unserem Sternensystem. Das hat die IAU beschlossen, hat nichts mit dem Schulsystem zu tun. Das liegt an der veränderten Definition des Wortes "Planet", Pluto gibt's immer noch.

QUOTE(Herr von Böde @ Jan 15 2017, 10:22)
Ich lernte auch etwas über Staatsformen, das Deutschland eine Demokratie sei. Ist da etwas wahres dran? Nein, wir leben offensichtlich in einer Kolonie einer Oligarchie mit (inzwischen wackelnder) demokratischen Maske.
*



Die Bundesrepublik begründet sich aus einer freiheitlichen und rechtsstaatlichen Demokratie. Lobbyismus existiert und ist auch gewollt, das Interessenvertreter Einfluss auf die Politik nehmen ist nicht zwangsläufig schlecht und die Kritik in fast allen Fällen unbegründet.

QUOTE(Herr von Böde @ Jan 15 2017, 10:22)
Jemand der nicht erst die "Verbildung", das gelernte Bild oder Modell fallen lassen muss, zB. das wir in einer Demokratie leben kann schlicht schneller sehen was Sache ist wenn er es gezeigt bekommt. Die kognitive Dissonanz, die Abwehr, die Verdrängung ist bei weitem kleiner.
*



Nein, die Unterschicht, die nicht mal das Abitur oder sogar den Realschulabschluss geschafft haben, ist ganz bestimmt nicht in der Lage die Sachverhalte besser zu verstehen.

Du hast ja prinzipiell recht, man sollte selber denken. Aber selber denken heißt nicht, die ganze Zeit KenFM zu schauen und sich eine Scheinwelt aufbauen, in der es die o.g. Bösen gibt, die uns alle versklaven und vergiften wollen. Klar gibt es Manipulation, die durch Institute entwickelt wird. Klar gibt es Think Tanks, klar gibt es schwarze Schafe in der Politik u. Wirtschaft, allerdings sind deine allgemeinen Vorwürfe unbegründet und resultieren aus Angst. Du bist bei vielen Dingen leichtgläubig, warum sollte der 9/11 ein Inside Job sein? biggrin.gif Der sicherste Luftraum der Welt? Die damalige Flugsicherheit ist ein Witz. Was stimmt, ist das Bush nach dem Anschlag in seinen Reden Kriegsvokabular verwendete, um die Amis auf Legitimität des Irak Kriegs zu beeinflussen.

Und überleg mal, wenn das liberale System so scheiße ist, warum der Liberalismus das einzige Moderne System ist, in dem man auf eine privatisierte Schule gehen darf?

Ich bin nicht informiert? Du hast übrigens keine stichhaltigen Beweise angeführt, nenn mir bitte einen Abschnitt im Schulgesetz oder den Kernlehrplänen, mit dem du nicht einverstanden bist. Und "Verschwörungstheorie" ist keine Worthülse, wie kommt man auf sowas??

MfG KüchenSalbei
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #313628 · Antworten: 179 · Aufrufe: 12,460

KuechenSalbei Geschrieben: Jan 15 2017, 00:42


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Mitglieds-Nr.: 8,213


QUOTE(Herr von Böde @ Jan 14 2017, 21:05)
Klar sind es "bildungferne Schichten" denen schneller offensichtlich wird wo offensichtlich gelogen wird wenn es denn mal ausgesprochen wird. Die müssen sich nämlich nicht erst von "Verbildung" von Wissen über Wissensstand, von angebotenen Modellen das mit Wissen von Wahrheit verwechselt wird trennen. Völlig logisch.
*



..von "Verbildung" von Wissen über Wissensstand, von angebotenen Modellen das mit Wissen verwechselst wird...

Was meinst du jetzt genau? huh.gif

Ich verstehe nicht, inwiefern das Abitur für dich hinderlich ist. Klar sollte man sich an den Stellen fortbilden, für die man sich interessiert, allerdings dient das Abitur lediglich der Allgemeinbildung und der Vorbereitung für das Studium. In deutschen Schulen werden keine Systemlinge "gezüchtet" und Angst ist auch fehl am Platz. Die Autorität der Pädagogen hat stark abgenommen, wenn du bsw. einen Schüler versehrst, kannst du als Lehrer mit heftige Konsequenzen seitens des Gesetzes und der Bezirksregierung rechnen.

Das, was du schreibst, ist sehr unkonkret. Bleiben wir bitte bei dem Thema Schule, was genau kritisierst du am Schulsystem?

Und was du schreibst sind Verschwörungstheorien, nur weil dieses Wort einen pejorativen Charakter hat, verliert es nicht seine Bedeutung. Du hast Recht, man sollte nicht voreilig andersdenkende Verurteilen, aber z.T. ist das echt realitätsfern.

MfG KüchenSalbei
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #313615 · Antworten: 179 · Aufrufe: 12,460

KuechenSalbei Geschrieben: Jan 12 2017, 22:33


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Mitglieds-Nr.: 8,213


Also ich sehe das ein bisschen anders. Das Problem ist doch, dass diese Verschwörungstheorien völlig realitätsfern sind und meistens von der Unterschicht bzw. bildungsfernen Schicht geglaubt werden. Die Leute sind oftmals nicht in der Lage, die Komplexität eines realen Sachverhaltes zu begreifen. Stattdessen bedienen Sie sich an einem alten Modell, dass die Amerikaner mit Hollywood und Co. in allen Länder der Welt bringen: Gut und Böse. Und Verschwörungstheorien bauen immer darauf auf. Es gibt eine Gruppe/Person X, die A statt B macht, um Y zu unterdrücken. Es gibt aber keine Bösen. Stattdessen sollten sogenannte Flat-Earther und Co. ihr Abitur nachholen, das deutsche Schulsystem ist nicht schlecht, nur die Praxis erweist sich als problematisch. Die Jugend ist mittlerweile vollkommen verdummt und versteht den Sinn und Zweck von Bildung nicht, die Kernlehrpläne sind aber eigentlich gut durchdacht. Viele Fächer, bsw. Pädagogik, Deutsch, Englisch, bieten eine Grundlage um Manipulation zu erkennen und zu werten. Sprachliche Mittel zum Beispiel, das die Leute trotzdem zu blöd sind um solche Dinge zu verstehen liegt an Ihnen, der Bezirksregierung und den Schulen vorzuwerfen Blödsinn zu unterrichten ist eine Unverschämtheit. Verschwörungstheorien sind einfach negativ zu bewerten, Syrien ist ein gutes Beispiel. Ich war dort früher ein mal und konnte mir ein Bild von dem damals autoritären Staat machen. Mann muss die Geschichte Arabiens kennen und die von Syrien, sowie politische und geschichtliche Bildung besitzen, um ein Urteil über den Konflikt treffen zu können. Ein Großteil der Bevölkerung ist dazu aber nicht in der Lage, die Unterschicht (nicht negativ gemeint) eben. Wenn eine Person eine andere Meinung hat, die durchdacht ist, habe ich keinerlei Probleme damit, aber oft kann ich nur den Kopf schütteln und mich ärgern, wenn ich Geschwätz höre wie "bei Hitler wäre das anders".

Das nächste ist das mit dem selber Denken. Die Manipulation durch Medien, Werbung und in der Politik funktioniert Unterbewusst und wenn man sich ein wenig in die Publikationen von Denkfabriken einliest, wird einem das bewusst. Das wir Menschen manipulierbar sind, ist einfach Fakt. Das liegt an der nicht artgerechten Haltung, in der Natur gab es nie Fernseher und Bilder konnten nicht reproduziert werden. Und die Höhlenmalerei konnten die Menschen sicherlich von der Realität unterscheiden. Würde man einen Menschen in einem Zoofachgeschäft kaufen, würde einem sicherlich empfohlen keinen Fernseher ins Becken zu stellen :D

MfG KüchenSalbei
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #313600 · Antworten: 179 · Aufrufe: 12,460

KuechenSalbei Geschrieben: Jan 11 2017, 22:28


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Mitglieds-Nr.: 8,213


Bin nach einem Jahr wieder zurück und erstaunt, was für ein Blödsinn hier geschrieben wird :)

Wie El Nostra schon sagte, kann sich der Organismus sehr wohl an die Umgebung anpassen. Der genetische Code ist zwar identisch, allerdings kann die Transkription von Genen durch äußere Einflüsse gehemmt werden, das nennt man Genregulation (Epigenetik). Mögliche Vorgänge sind dabei bsw. die Methylierung von DNA-Strängen (Gelee Royale bei Bienen), die RNA Interferenz usw. Aber auch beim Spleißen werden prä mRNA Abschnitte modifiziert. Die Epigenetik ist sehr komplex, zusammenfassend kann man aber sagen das dabei der genetische Code, also die DNA, der Zellen nicht verändert wird.

Schon seltsam, dass so viele Antwortende keine Antwort wissen.

MfG
  zum Forum: Philosophicum · zum Beitrag: #313589 · Antworten: 20 · Aufrufe: 7,730

KuechenSalbei Geschrieben: May 13 2016, 16:47


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Mitglieds-Nr.: 8,213


Hallo Community,

dieses Wochenende ist lang und wird bei mir ordentlich genutzt. Dafür habe ich 2g von meinen getrockneten Salvia Blättern pulverisiert und mit einem Kaffefilter und 200ml IPA extrahiert, verdunstet und jetzt habe ich zu meiner Freude eine extrem klebrige Schwarze Masse, wahrscheinlich das "Black Wax" von dem ich öfters gelesen habe. Ich hatte vor die sämtliche Masse mit ein wenig getrocknetem Salvia und ein wenig Cannabis in ein Bong Kopf zu geben und zu rauchen (Cannabis für den Geschmack, Salvia schmeckt für mich scheußlich). Sollte doch kein Problem sein, abwiegen bzw ausrechnen wollte ich nicht, habe mir zwar eine Feinwaage gekauft, aber die hat nur 2 Nachkommastellen, was für die Menge Extrakt nicht reicht. Ich habe des Öfteren gelesen, dass man kein BW rauchen sollte, allerdings handelt es sich hierbei um lediglich 2g (und nicht um 50 o. 100), die nur Laien mäßig extrahiert wurden. Ist die Dosis unbedenklich?

Gruß

  zum Forum: Salvia Konsum · zum Beitrag: #311812 · Antworten: 2 · Aufrufe: 2,988

KuechenSalbei Geschrieben: Apr 27 2016, 19:33


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Mitglieds-Nr.: 8,213


Wäre es meine Pflanze würde ich das Blattpaar mit den braunen Flecken abschneiden, einen großen Ziplock Beutel drüber packen und sie ans Fenster stellen. Vielleicht solltest du sie umtopfen, die Qualität der Erde scheint nicht all zu hoch zu sein. Aber sie wächst, wenn du sie regelmäßig gießt und schattig stellst sollte eigentlich alles ok sein.
Grüße
  zum Forum: Showcase · zum Beitrag: #311636 · Antworten: 13 · Aufrufe: 5,066

KuechenSalbei Geschrieben: Apr 24 2016, 20:01


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Mitglieds-Nr.: 8,213


Raubmilben sind für mich keine Lösung. Es geht mir nicht darum, dass die Viecher der Pflanze schaden, sondern das ich keine Fruchtfliegen in meiner Wohnung haben will. Wenn man eine zerquetscht kommen am nächsten Tag 3 neue, ich habe schlechte Erfahrungen mit Fliegen gemacht. Für mich ist alles, was ich nicht gezielt anbaue oder unbemerkt in der Erde schlummert und Stoffwechsel betreibt, ein Schädling. Und wenn ich das nicht konsequent durchziehe habe ich irgendwann die ganze Bude voller Viecher. An der Stelle muss ich anmerken, das ich über keinen "Growraum" verfüge. Und Gelbtafeln halte ich für sehr unschön im Wohnzimmer. Eine neue und schädlingsfreie Erde halte ich da für sehr vielversprechend.

Ich werde nichts in Hydro großziehen, da mir das viel zu umständlich ist. Ein Ebbe&Flut-System für Salvia wäre ziemlich lächerlich, alles andere macht wenig Sinn. Wenn ich das Equipment für die Nährlösung und alle Kontrollgeräte zusammen rechne lohnt es sich viel mehr gute Erde zu kaufen. Im Gegensatz zu vielen Membern in diesem Forum habe ich keine Probleme mit meinen Pflanzen was die Blattbildung angeht. Spargeln tut keine der Pflanzen, Sonnenlicht scheint Preis/Leistungstechnisch unschlagbar zu sein. Alten Krüppeln werde ich aus dem Grund wahrscheinlich keine Chance geben, die Pflanzen haben jede Menge neue Triebe gebildet. Nachdem ich den Trieb und einige Blätter (mehr als das oberste Blattpaar) abgeschnitten habe, trage ich meine wurzelanregende Substanz auf die Stellen auf, an die die Pflanze Kontakt zur Erde hat, richtig? Danach einfach in Erde stecken, gießen und Tüte drüber?

Das mit den Trichomen habe ich schon öfters gelesen. Wenn diese einfach mit Wasser zu lösen sind und das Salvinorin A hauptsächlich dort enthalten ist, wieso trenne ich die Trichome nicht durch Erhitzung vom Wasser und rauch diese? Eine weitere Extraktion wäre dann nicht mehr notwendig und der Wirkstoffgehalt extrem hoch. Warum also das Blattmaterial rauchen? Dient es nur als Trägersubstanz?

Und kann ich den Trocknungsprozess nicht mit dem Ofen beschleunigen? Ich hatte vor morgen zu Ernten und Cuttings zu schneiden. Wenn ich nach einer Stunde die rauchbaren Blätter besäße, wäre das um einiges praktischer als die Woche abwarten zu müssen.

MfG KüchenSalbei
  zum Forum: Indoor · zum Beitrag: #311597 · Antworten: 7 · Aufrufe: 2,879

KuechenSalbei Geschrieben: Apr 24 2016, 13:28


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Mitglieds-Nr.: 8,213


Hallo miteinander!

Ich werde demnächst bei meinen Sallys auf saubere Grow-Erde für den Cannabisanbau umsteigen, da sich in der Baumarkt Erde Trauermücken eingenistet haben. Die Pflanzen werde ich nicht umtopfen, sondern Stecklinge schneiden. Bis auf die obersten kleinen Blattpaare werde ich alle Blätter ernten. Ist folgender Ablauf für eine hohe Salvinorin A Ausbeute empfehlenswert?

Blätter werden mit einem sterilen Messer entfernt und gründlich abgewaschen. Daraufhin kurz abgetrocknet und direkt bis sie sich bräunlich verfärbt haben für niedrige Temperatur in den Ofen, kein Umluft da sie sonst in den Ventilator reingeraten.

Was sollte ich beachten wenn ich die Stecklinge schneide? Ich würde die Triebe einfach quer durchschneiden, mit Hormonen bestreichen und dann in Erde/Steinwolle einpflanzen. Womit habt ihr gute Erfahrungen machen können?

Mit freundlichen Grüßen, KüchenSalbei
  zum Forum: Indoor · zum Beitrag: #311590 · Antworten: 7 · Aufrufe: 2,879

KuechenSalbei Geschrieben: Apr 18 2016, 20:02


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Mitglieds-Nr.: 8,213


Was machst du in den 2-4 Wochen, wenn ich fragen darf? Sagen wir mal, du stehst um 8 Uhr auf und gehst um 22 Uhr schlafen. Es wären also rund 14 Stunden, die du "abgeschottet" ohne Medien und anderen Personen Zuhause verbringen möchtest. Diese beiden Dinge sollten dich doch davon ablenken an das Essen zu denken. Stattdessen bleibst du irgendwo ?sitzen? und beschäftigst dich mit Kreuzworträtseln?

Ich würde an deiner Stelle an der Grenze wandern oder bei einem (Halb)-Marathon mitlaufen. Vielleicht wäre ein Extremsport, der etwa ähnlich viel Überwindung kostet, eine Alternative für dich. Da lernt man sicherlich Leute kennen mit ähnlichen Interessen.

Der Zweck der Askese erklärt sich für mich nicht, du erreichst anscheinend keine bewundernswerten Bewusstseinszustände oder ähnliches. Die Jungs aus dem Fitness Forum werden das sicherlich noch weniger verstehen. mrgreen.gif
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #311525 · Antworten: 19 · Aufrufe: 4,603

Wichtig: Spam
KuechenSalbei Geschrieben: Mar 29 2016, 22:19


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Mitglieds-Nr.: 8,213




@ju87: In meinem Energiekonzept wird Gärung und damit die Herstellung von Alkohol nicht akzeptiert (ja Ethanol ist für mich Trinkalkohol, den kann man ja trinken!) crazy.gif


QUOTE
Fakt ist dass das  Fördermaximum erreicht zu sein scheint und der Verbrauch völlig ungebremst zunimmt.
Die Reste zu fördern wird immer weniger wirtschaftlich.
Es werden keine großen Ölfelder mehr gefunden, diese werden nur noch verbraucht.
Natürlich gibt es die Diskussion schon lange weil jedem Denkenden von Anfang an klar sein musste das fossile Energieträger eben nicht nachwachsen.
Man hat sich drauf verlassen noch lange neues Öl zu finden, das ist zwar tatsächlich der Fall aber unter kilometerdickem Eis.
Fakt ist auch das die Chinesen sich riesige Anteile der noch vorhanden Ölfelder sichern. Davon hat der Westen nix, schon gar nicht wenn Thematik 2 zum Zuge kommt und das chinesische Öl nicht mehr in Dollar gehandelt wird.
In 15 Jahren sprechen wir uns wieder.

Mehr als aufs Recht haben bestehen kann man derzeit nicht.
Wer sich die Zahlen anschaut und die Tendenzen, die Dynamik in dem Spiel, 1 entdecktes neues Öl, 2. Öl das entdeckt werden müsste um die Bedarfe zu decken, 3. wachsender Bedarf und zunehmende Konkurrenz der Bricstaaten, wird dazu neigen mir Recht zu geben und festzustellen das wir auf einem sinkentem Schiff sitzen uns aber beharrlich weigeren etwas zu tun, denn was nicht wahr sein darf kann auch nicht wahr sein.
Man spielt bis das Wasser einem zum Halse steht. biggrin.gif

Ich sehe übrigens auch nicht das Öl als das Problem der USA sonder die Wirtschaft, in der Doku verdächtig zu kurz gekommen...
Der wertlose Dollar und die einfachte Tatsache das die USA ihre Bedarfe umfassend nicht durch Eigenproduktion sondern durch Verschuldung decken wird dem Land viel schneller das Genick brechen.
Sobald klar ist Dollarschulden nix wert sind (für den Gläubiger) gehts ganz schnell darnieder, weils keine Importe mehr gibt, in Form von Spenden vielleicht...


Ich gebe dir ja recht, allerdings ist das Maximum noch lange nicht erreicht und solange das nicht der Fall ist geht Amerika auch nicht "unter". Ich verweise an dieser Stelle an ein für viele regionales Beispiel (ich liebe es): Im rheinischen Braunkohlerevier sind die Vorkommen bei weitem nicht ausgeschöpft, allerdings wird dies auch verhindert (Garzweiler II wird verkleinert) und immer mehr erneuerbare Energien eingesetzt. Würde unser Energiebedarf nicht gedeckt werden und eine Notwendigkeit bestehen, so würden 20 weitere Dörfer umgesiedelt und millionen tonnen kohle abgebaut werden (Das Bergrecht würde dies erlauben). Da das aber nicht der Fall ist wird hier nichts ausgeschöpft. Das "Reste zu fördern" unwirtschaftlich ist, hängt damit zusammen, dass die Konkurrenz billiger fördert, da die Nachfrage wie du sagstes immer größer wird. Maersk bsw baut massenhaft Stellen in Schottland usw ab, da die Schaichs in Saudi Arabien und deren Ölfirmen billiger Öl fördern und anbieten können. Die Vorkommen existieren aber noch und sobald die ÖlSchaichs wieder teurer fördern müssen besteht der Markt für die Firmen, die teure "Reste" fördern, wieder. Wo ich dir vollkommen zustimme ist der Punkt, dass die Leute solange spielen bis ihnen das Wasser bis zum Hals steht. Das merkt man ja bei kleinen Kindern auch, man meint Erwachsene Topverdiener sollten sowas früher bemerken. Die habens aber sicherlich schon bemerkt, die Konsequenzen tragen ja schließlich wir alle.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #311325 · Antworten: 74232 · Aufrufe: 3,109,254

KuechenSalbei Geschrieben: Mar 29 2016, 21:52


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Mitglieds-Nr.: 8,213


QUOTE
Wenn es nur der Sulfidrand ist, das ist nur ein Schönheitsfehler durch Übergaren. Was hingegen unglaublich nervt, ist wenn hart gekochte Eier schwer zu pellen sind. Das bekommt man in den Griff, indem man die Schale sehr schnell auf Temperaturen deutlich über 100°C bringt. Sehr schnell geht das nur im Dampf, weil die Wärmeübertragung nicht langsam durch Wärmeleitung erfolgt, sondern äußerst effektiv durch Verdampfen und Kondensation.

Die ganzen Hausfrauenweisheiten vom Anpieksen bis zum Abschrecken sind allesamt grundlegend falsch. mrgreen.gif


Es war wahrscheinlich nur ein Sulfidrand, trotzdem kein appetitlicher Anblick. Du hast aber erstaunlich viel Ahnung davon, ich bin eigentlich ganz stolz darauf zu wissen das man das Ei anpickst bevor man es in den Topf packt. rolleyes.gif

Hast du diesbezüglich auch Tipps bei der richtigen Trocknung von Salvia Blättern? Im Internet finden sich nur Halbwahrheiten und meine Bio Fachbücher erklären mir auch nicht wie man die Blätter für einen angenehmen und erfolgreichen Konsum richtig trocknen muss. Ich habe sie in meinem lichtundurchlässigen Schrank aufgehangen und 4 Tage getrocknet gehabt, die Farbe blieb dunkelgrün und der Rauch war geschmacklich echt mies (wobei Salvia garnicht kratzen tut). Ich kenne mich mit Fermentierungsprozessen leider nicht so gut aus, kriege ich diesen Geschmack nicht irgendwie weg? Eine Cannabis oder Tabak Note ist mir wirklich lieber als dieser Laubgeruch... sick.png
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #311324 · Antworten: 3041 · Aufrufe: 210,041

KuechenSalbei Geschrieben: Mar 28 2016, 19:56


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Mitglieds-Nr.: 8,213


QUOTE
kommt zwar zu Ostern zu spät, doch ich verwende schon länger eine nicht hausfrauenkonforme Technik, um hartgekochte Eier her zu stellen. Sie sind bei geringsten Keimzahlen wochenlang haltbar, einzeln entnehmbar, super leicht zu pellen und wenn man sie nicht gnadenlos übergart auch ohne dunklen Sulfidrand. Auf jeden Fall braucht man dazu Druck und Temperatur, doch der Schnellkochtopf reicht dazu bereits aus. biggrin.gif


das hört sich ja so an als wolltest du Diamanten herstellen. Ich bin vorgestern kläglich gescheitert und meine selbst gefärbten Eier sahen nach dem Pellen nicht besser aus. Sehr grau, erinnerte ein wenig an diese "1000 jährigen Eier" aus China... mrgreen.gif
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #311315 · Antworten: 3041 · Aufrufe: 210,041

Wichtig: Spam
KuechenSalbei Geschrieben: Mar 28 2016, 19:51


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Mitglieds-Nr.: 8,213


QUOTE
Sicherlich mit Vorsicht zu geniessen und auch recht populär gemacht.
Könnte bestimmt auch nicht alles so unterschreiben.
Auch nicht zu verstehen warum man in der deutschen Übbersetzung den Untergang der USA mit dem der Erde gleichsezt  mrgreen.gif

Aber es macht deutlich das jedes einzenle dieser Probleme existentiell ist und- sollte es sich als real und aktuell herausstellen massive Probleme verursachen wird.

Wer zu Ostern sowas mag smile.gif



Ich habe bereits aufgegeben was Dokus angeht. Die Thematik gibts ja schon seit vielen Jahrzehnten und hätte man so jmd vor 50 Jahren geglaubt, würden wir mittlerweile alle wie im Mittelalter leben. Fakt ist aber, dass fossile Energieträger wie Braun/Steinkohle sowie Erdgas und Erdöl-.Vorkommen die Erde noch für viele hundert Jahre versorgen können. Alleine das rheinische Braunkohlerevier hat noch Unmengen an Reserven, und das ist nichtmals von Nöten, da RWE bis 2050 komplett auf "erneuerbare Energien" umgestiegen sein wird.

Mein Energiekonzept sieht folgendermaßen aus: Wir bauen einfach Hektarweise Hanf an, welchen wir für den Konsum (die Blüten) und für Güter weiterverarbeiten und verbrennen (gaaanz viel Energie). Der Kohlenstoff wird wieder von unserem Hanf gebunden und alle sind glücklich!
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #311314 · Antworten: 74232 · Aufrufe: 3,109,254

KuechenSalbei Geschrieben: Mar 22 2016, 10:23


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Mitglieds-Nr.: 8,213


Also ich kenne mich noch nicht allzu gut mit Salvias aus, aber deine Luna scheint ja echt kern gesund auszusehen! Bei meinen Kleinen Pflänzchen schneide ich die alten Blätter unten ab. Die Schwächeln erst einmal (dann muss die Tüte wieder drüber), aber nach einiger Zeit bilden sie neue Triebe sowie viele kleine Blätter. Generell wachsen meine Pflanzen kaum in die Höhe, sondern bilden ein Blattpaar nach dem anderen. Versuchs am besten mal mit einer Nagelschere, die du vorher mit Reinigungsalkohol desinfiziert.
  zum Forum: Indoor · zum Beitrag: #311275 · Antworten: 83 · Aufrufe: 13,434

KuechenSalbei Geschrieben: Mar 19 2016, 15:36


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Mitglieds-Nr.: 8,213


Naja eine 100% Sicherheit gibt's nicht, da habt ihr recht. Ich werde einfach Set/Setting optimieren, am besten alleine tagsüber zuhause. So fühl ich mich immer auf Cannabis am wohlsten.

  zum Forum: Allgemein · zum Beitrag: #311240 · Antworten: 10 · Aufrufe: 5,284

KuechenSalbei Geschrieben: Mar 16 2016, 19:51


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Mitglieds-Nr.: 8,213


Hallo miteinander smile.gif ,

ich habe vor in absehbarer Zeit mein erstes mal Küchensalbei zu konsumieren. Es gab bereits einige Threads, in denen nach bleibenden Schäden gefragt wurde. Mögliche Folgen wie Paranoia wurden dort nur belächelt. Da ich weder Pharmakologe bin, noch Erfahrung mit Salvia besitze wende ich mich an euch:

"Like most other KOR agonists, salvinorin A does produce effects such as sedation, psychotomimesis, dysphoria/aversion, and anhedonia/depression however."(https://en.wikipedia.org/wiki/Salvinorin_A)

"A drug with psychotomimetic (also known as psychotogenic) actions mimics the symptoms of psychosis, including delusions and/or delirium, as opposed to just hallucinations. Psychotomimesis is the onset of psychotic symptoms following the administration of such a drug.

Some drugs of the opioid class have psychotomimetic effects. Particularly, mixed kappa receptor agonist mu receptor antagonist opioid analgesics can cause dose-related psychotomimesis. This adverse effect, incidence 1-2%, limits their use. Pentazocine and butorphanol fall under this opioid class." (https://en.wikipedia.org/wiki/Psychotomimetic)

Wenn ich das richtig verstehe löst Salvinorin A in den 5-20 Minuten Wirkdauer eine psychosenartigen Zustand aus. Da ich mir über dessen auch bei Cannabis bewusst bin (Paranoia etc) und mich mit der Zeit angepasst habe (besseres Setting, Set), ist diese "Erkenntnis" über Salvia kein Grund den Konsum zu unterbinden.
Interessieren würde es mich trotzdem, wie groß das Risiko ist darauf stecken zu bleiben. Vorallem bei Langzeitkonsum.

MfG KüchenSalbei
  zum Forum: Allgemein · zum Beitrag: #311210 · Antworten: 10 · Aufrufe: 5,284

KuechenSalbei Geschrieben: Mar 8 2016, 21:27


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Mitglieds-Nr.: 8,213


Ich hoffe natürlich, dass niemand Aussagen in dieser Diskussion hier persönlich nimmt. wink.gif

@Kosmos: Was die Flüchtlingsfrage betrifft haben wir also beide eine ähnliche Meinung. Allerdings würde ich zwischen Urlaub und Asyl nicht derartig differenzieren, auch wenn die Hintergründe natürlich andere Ausmaße haben. Der moderne Tourismus ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor, der aber meiner Ansicht nach alles andere als nachhaltig ist und unsere Doppelmoral aufzeigt. Familie Müller bucht gerne eine Woche in Side, kauft mittags den ganzen China Schrott aus den Touri-Läden und lässt sich abends in Theatern von Entertainern unterhalten. Für das Geld sind die Menschen in den Regionen bereit ihre Werte und ihre Kultur aufzugeben, oftmals notgedrungen, aus Perspektivlosigkeit aber auch aus Gründen der Selbstbereicherung. Die Ausrede für diesen Luxus und solche unnötigen Urlaube sind oftmals, dass die Menschen ihren Horizont erweitern möchten, andere Kulturen kennen lernen wollen usw. Herr Müller ist dann allerdings der erste, der von kriminellen Muslimen und Integrationsverweigerern spricht, sobald er einen türkischen Gemüseladen in der Innenstadt sieht.

@Herr von Böde: Ich gebe dir recht, allerdings muss man immer im Auge behalten, dass die Freiheiten eines minderjährigen Mädchens beschränkt sind. Ich kriege viel zu oft mit, wie 12 Jährige harten Alkohol auf Hauspartys trinken. Solange ein Kind von den Eltern abhängig ist sollten diese auch Entscheidungen für dieses treffen dürfen, der Staat schränkt meine Freiheiten genauso ein, auch wenn ich manchmal darauf verzichten könnte. Kindern sollte bewusst gemacht werden, dass Feiern, Besitz und Konsum von Produkten und Gütern (also die Ideale unserer Gesellschaft) nicht den Alltag darstellen.

@hogie: Fußgängerzonen ist sehr allgemein. Inwiefern hat das was mit der Flüchtlingskrise zu tun? Zur Erläuterung:

Es hilft ein wenig in die Vergangenheit zu schauen. Der Expressionismus ist euch sicherlich allen bekannt und zeigt Parallelen zu dem was die Dichter vor hundert Jahren fühlten und dachten und dem was ein verzweifelte Alkoholiker (auch "besorgter deutscher Vater") bei Pegida Veranstaltungen schwafelt. Das deutsche Stadtbild hat sich keineswegs verändert, gewisse Dinge auf Migranten zu schieben lenkt nur ab von den eigentlichen Problemen. Einige Stichworte zu denen ihr viele expressionistischen Gedichte finden werdet: Anonymität der Großstadt, Enthumanisierung durch die Großstadt, etc.
Hogie, stört es dich wirklich welche Herkunft, Glauben oder Sprache der Bauer deines Vertrauens hat?

Zu KenFM...
https://www.youtube.com/watch?v=BgMZCwX9j3s
https://www.youtube.com/watch?v=wHfiCX_YdgA
Entschuldigt mich, aber als aktiver Sichter bei Wikipedia fühle mich ich mich durch diese lächerliche Berichterstattung und das Verweigern von öffentlich zugänglichen Informationen seitens Wikipedia provoziert. Ken Jebsen hat den Holocaust geleugnet, das ist Fakt. Gerne kann man das relativieren, der Mann ist für mich trotzdem nicht relevant (SpiegelTV und fast alle online Medien ebenfalls).

Grüße, KüchenSalbei
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #311118 · Antworten: 66 · Aufrufe: 5,169

KuechenSalbei Geschrieben: Mar 6 2016, 21:48


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Mitglieds-Nr.: 8,213


Finde das sehr interessant die verschiedenen Meinungen hier durchzulesen. smile.gif

Unter Cannabis Einfluss fällt es mir immer leichter mich in andere Personen zu versetzen (bin schon gespannt wie das ganze bei Küchensalbei aussehen mag). So auch letztens bei einer derartigen Diskussion. Ich merkte förmlich den Hass den diese Person in sich hielt.

Aber was bedeutet für euch Integration überhaupt? Ein Mensch soll doch auch bei meiner Anwesenheit seine Sprache sprechen dürfen, sich so kleiden können, dass er sich gut fühlt. Wenn ihr in Antalya Urlaub macht redet ihr mit euren Bekannten auch deutsch und zieht euch an wie ihr es für richtig hält, obwohl ihr in einem fremden Land seit.

Toleranz und Freiheit heißt für mich nicht, dass Frauen in Hot Pants oder kurzen Röcken rumlaufen müssen, sondern auch das sie sich verschleiern können. Ein Vater, der nicht will, dass seine Tochter in einem Bikini im Schwimmunterricht badet und in jungen Jahren feiern geht ist doch nicht gleich ein Unmensch. Wieso sollte man die Tochter dazu zwingen mitzumachen, wieso darf der Vater solche Entscheidungen nicht für seine minderjährige Tochter treffen?

Flüchtlinge als primitiv zu bezeichnen halte ich für falsch. Der Entwicklungsstand in diesen Ländern ist geringer als hier. Das liegt weder an der Religion, noch an derer Hautfarbe, sondern an dem Rentenkapitalismus, der dort Innovation Jahrhunderte lang nicht zulies.

MfG KüchenSalbei

PS: KenFM wird aus grundsätzlichen Erwägungen nicht angeschaut! mrgreen.gif
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #311076 · Antworten: 66 · Aufrufe: 5,169

KuechenSalbei Geschrieben: Mar 5 2016, 14:12


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Mitglieds-Nr.: 8,213


Hallo Patien,

ich habe die braunen Blätter vor ein paar Tagen abgeschnitten. Das Skalpell habe ich in Isopropylalkohol eingelegt und dann aufflammen lassen. Den Kleinen scheint es sehr gut zu gehen, habe sie jetzt in Plastiktöpfe umgetopft und einen größeren Ziplock Beutel übergestülpt.
  zum Forum: Indoor · zum Beitrag: #311060 · Antworten: 2 · Aufrufe: 2,321

KuechenSalbei Geschrieben: Mar 2 2016, 19:47


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Mitglieds-Nr.: 8,213


Guten Abend!

Ich habe vor einer Woche von einem anonymen Spender einige Stecklinge erhalten, weiter Bilder folgen in Showcase sobald diese eine gewisse Größe erreicht haben.
Nun zu meinem "Problem": Einige der Pflanzen haben (wahrscheinlich) durch den Transport an den unteren Blättern braune Stellen bekommen. Da ich die Pflanzen morgen umtopfen werde wollte ich fragen ob ich die Blätter abschneiden soll. Sie befinden sich nämlich auf Bodenhöhe und welken, die Pflanzen sind allesamt gut bewurzelt. Erkennt ihr die Ursache der Bräune? An der Haltung sollte es nicht liegen, der Spross hat keine braunen Flecken.

MfG KüchenSalbei
  zum Forum: Indoor · zum Beitrag: #311030 · Antworten: 2 · Aufrufe: 2,321

KuechenSalbei Geschrieben: Feb 20 2016, 23:45


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Mitglieds-Nr.: 8,213


QUOTE(hogie @ Feb 20 2016, 00:23)
Vielleicht sollten wir demnächst besser einfach eine angemessene Mutprobe einführen, wie sie in Jugendgangs schon ewig üblich sind wink.gif
*

Ja am besten so ein schön fettes Rückentattoo, so "Salvia Community - Germany" mit nem kiffenden Totenkopf. Das würde sich kein Cop stechen lassen! biggrin.gif
QUOTE(kleinerkiffer84 @ Feb 20 2016, 00:49)
Das Verbot von Salvia in Deutschland war aus meiner Sicht ganz klar verfassungswidrig, nicht begründbar, und rüttelt an den Grundrechten! mad.gif
Hauptsache man verbreitet Hetze gegen Drogen während man am Oktoberfest durch die Bierkotze latscht.  rolleyes.gif
*

Ich zitiere die Arzneimittelkommission: "Salvia divinorum (Azteken- oder Zaubersalbei, mexikanischer Salbei) enthält die Diterpene Salvinorin A und B. Salvinorin A ist ein starkes Halluzinogen, das seine Wirkung bereits in Dosen von 200-500 Mikrogramm entfaltet."
Selbstverständlich kriminalisiert man den Besitz von Pflanzenteilen, während der eigentliche Wirkstoff nicht im Btmg erfasst wird.
"Es kann schwere Psychosen hervorrufen."
Wenn ich gegen eine Wand laufe 'kann' das auch schwere Psychosen auslösen. Eine Alkoholabhängigkeit, welche durch die derzeitige Drogenpolitik beinahe provoziert wird, und das möglicherweise auftretende Delirium während des Entzugs, beläuft sich wahrscheinlich auf eine höhere Wahrscheinlichkeit als eine Psychose durch Salbei bei gutem Set und Setting, und ist viel gravierender. Hauptsache man hat durch die Alkoholprohibition gelernt, das ein Großteil der Menschen ein Bedürfnis nach einem Rausch haben, um dann ein in der Drogenszene vergleichsweise unbedeutendes Rauschmittel zu verbieten sowie die Pflanze aus der es stammt. Die Relevanz des Verbotes begründet mit einigen vielen Internet Videos, in denen der Salbei auf dümmste Weise missbraucht wird. Ein Gesetz darf meiner Ansicht nach bestehen, sobald eine Notwendigkeit vorliegt. Da dies beim mexikanischem Küchensalbei nicht der Fall ist, kann mir das Btmg guten Gewissens egal sein smile.gif
  zum Forum: Einsteiger · zum Beitrag: #310944 · Antworten: 3 · Aufrufe: 5,222

KuechenSalbei Geschrieben: Feb 19 2016, 15:59


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Mitglieds-Nr.: 8,213


Ein freundliches Hallo an alle Psychonauten, Ethnopharmakologen, Ethnopharmazeuten, Biochemiker, Schamanen, (der ein oder andere Cop), und sonstige Themeninteressierte in diesem Forum! bye.gif

Ich traue mich jetzt auch mal mich "vorzustellen", nachdem ich mir ein kleines Profil-Bildchen etc erstellt habe und mich hier ein wenig umgeschaut habe.

Ich komme aus NRW und setze mich schon seit etwa einem Jahr mit jeglichen Arten von psychotropen Substanzen auseinander. Der Küchensalbei aus Mexico und das darin enthaltene Salvinorin A hat es mir dabei ganz besonders angetan. Aus Gründen, die ich in anderen Threads ausführlich beschreiben werde, habe ich vor mir ein Exemplar des Küchensalbeis zuzulegen und dieses mit Hilfe von ner Menge gutem Willen, Geduld, Bewurzelungshormonen sowie eine halbwegs sterile Hydrokultur zu einer Mutterpflanze werden zu lassen, welche widerum bei dem kommenden schönen Wetter ausgewildert etc werden soll. Man merkt, ich habe einiges in den nächsten Monaten, Jahren vor!

Bei Erfolg werden also hoffentlich ne Menge Growberichte und der ein oder andere Tripbericht folgen smile.gif

MFG KuechenSalbei
  zum Forum: Einsteiger · zum Beitrag: #310920 · Antworten: 3 · Aufrufe: 5,222

KuechenSalbei Geschrieben: Feb 10 2016, 17:23


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 2.Feb 2016
Mitglieds-Nr.: 8,213


QUOTE(Triebfeder @ Mar 22 2014, 21:08)
EDIT: Warum aber soll ich davon ausgehen, dass es etwas gibt, das keinen Einfluss auf unser Leben hat? Gott ist für mich eine unnötige Hypothese. Es ist nur ein Gedankenspiel, das nicht widerlegt werden kann.

Ich weiß, der Thread ist alt...

"Ein Gedankenspiel, dass nicht widerlegt werden kann", im Grunde also jede Form der Wissenschaft. Viele bestreiten hier, dass es einen Gott gibt, versuchen allerdings den "Urknall" mit Halbwahrheiten und groben Behauptungen aus irgendwelchen N24 Dokus zu erklären. Ich bin nicht gläubig, ich glaube aber auch nicht an jede Behauptung von Wissenschaftler XY. Nur weil ich eine Behauptung nicht widerlegen kann ist sie immernoch nicht richtig. Es kann mich also einen Scheiss interessieren, was irgendwelche pseudo wissentschaftler alles so behaupten. An der Stelle verweise ich gerne an eine Doku über DMT, die ich mit Vorfreude auf Netflix gucken durfte. 45 Minuten billig produzierter Müll, am Ende blieb offen ob DMT "neue Dimensionen eröffnet".....

Intelligenz kann durch Zufall enstehen, das ist bewiesen. Genauso ist die Evolution seit langem keine Theorie mehr, sondern eine logische Erscheinung. Alles was leben kann lebt, meine Interpretation. Nur weil Spezies 1 einen Nachteil gegenüber 2 hat muss diese nicht gleich aussterben. Es gibt für mich also keinen Grund an einen Gott zu glauben! smile.gif
  zum Forum: Philosophicum · zum Beitrag: #310810 · Antworten: 64 · Aufrufe: 11,991


New Posts  Offenes Thema (neu)
No New Posts  Keine neuen Antworten
Hot topic  Heisses Thema (neu)
No new  Keine neuen Antworten
Poll  Umfrage (neu)
No new votes  Keine neuen Antworten
Closed  Thema geschlossen!
Moved  Verschobenes Thema!
 

stats
Aktuelles Datum: 17th December 2017 - 05:28
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!