Spam @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

5016 Seiten « < 5014 5015 5016 
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Spam

post Aug 10 2018, 12:38
Beitragslink: #75226


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,684
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 43
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





QUOTE(Herr von Böde @ Aug 9 2018, 18:29)
Lohnt sich sicher trotzdem, ich überleg schon seit Jahren ... smile.gif
*

Ob es sich lohnt, sollte man sich vorher genau überlegen, was man damit machen will und wie kompliziert es ist, die Proben entsprechend aufzubereiten. Einen Tropfen Pfützenwasser kann man einfach so auf den Objektträger geben und schauen, was darin herum schwimmt. Die meisten Proben benötige aber komplexe Schnitt- und Anfärbetechniken, was weit über die Anschaffung eines Mikroskops hinaus geht und viel Erfahrung und Übung braucht.


--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 10 2018, 14:57
Beitragslink: #75227


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,022
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 40





Ja genau, diese Vorüberlegungen halten mich ab.

Im Moment wäre es hilfreich für die gezielte Pizzucht, zumeist wird der Pilz im Hobbybereich ja kultiviert aber nicht grad gezielt (selektiv) gezüchtet.
Ob dabei etwas sinnvolles herauskommt steht dabei bei diesen Organismen sicher nochmal auf einem ganz anderen Blatt...

Aber auch die Pfütze wäre interessant, Abstriche aus Hundeohren, Exuvien von Insekten und va. Spinnen, eben viellerlei.

Ja da muss man sich gezielt fit machen und dann wohl auch Prioritäten setzen.

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Aug 10 2018, 15:03 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 10 2018, 15:32
Beitragslink: #75228


Spiderpig
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 1,816
Mitglied seit: 16.Jun 2005






Ich nenne ein Mikroskop mit Cam aus dem Feinkost Aldi mein eigen. cool.gif

Das Ding hat von 40x bis 1024x Vergrößerung und die Cam hat glaube ich 720p und sowohl Licht von unten und für Auflichtmikroskopie.

Die Cam hat zwar die völlig falsche Brennweite für mein Teleskop aber um damit Vögel von oben in einem Tal fotografieren oder filmen ist auch die Kombi geil.



Original: https://abload.de/img/img_20180810_155550meihk.jpg




Original: https://abload.de/img/img_20180810_155407gvith.jpg






--------------------
Du brauchst dringend Ubuntu. Da kannst du mit der Dateisuche Zeugs bei Amazon bestellen.
Das is crazy

Und du dachtest Android wär schräg
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 10 2018, 20:42
Beitragslink: #75229


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 581
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Alter: 57
Aus: NRW





QUOTE(Dingo @ Aug 10 2018, 15:32)
Das Ding hat von 40x bis 1024x Vergrößerung .........
*



hi Dingo, also das mit +1000 fach bei dem ding, .. find ich lustig !! (hahaha)
ich hab mir ein teil gekauft, preis knap über 100 €, und ich würd sagen das das teil bis 20 oder 40 fach gut brauchbar ist.
angeblich kann ich auch bis 200 oder gar 400 fach, jedoch kann man das quasi vergessen.
------
ich mach mit dem teil auch fast nichts, ist aber doch ok dies zuhause zu haben, zb
für schädlinge ganz interessant.

ich glaub bei mir würde selbst ein elektronenmikroskop schnell in irgendeiner ecke verstauben (hahaha), wobei "elektronenmikroskop", wär vielleicht für hogie ein interessantes bau-vorhaben, wobei mich aber zb letztens ein röhrenfernseher (sperr bzw elektromüll) doch schon gereizt hat, weil hochspannungs-trafo ausbaubar, zb könnte man damit elektrophorese mit impuls-gleichstrom betreiben.

aber ich glaube ich bleib "vorläufig" doch lieber erstmal bei reiner theorie !! (hahahaha)

.... ünrigens, zb usb mikroskop (quasi für ein bisschen vergrößerung) wär meiner ansicht sogar praktischer, weil, zb könnte man sich damit selbst eine zecke vom arsch, aus unübersichtlicher stelle, wegmachen, und, zb 20 oder 40 fach vergrößerung sollte dies auch schaffen, in sagen wir mal akzeptabler qualität.

Der Beitrag wurde bearbeitet von hillage am Aug 10 2018, 20:46 Uhr.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 10 2018, 21:08
Beitragslink: #75230


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,248
Mitglied seit: 25.Jan 2007

Aus: CZ/Salviawelt





Ich habe ein ganz rudimentäres Durchlichtmikroskop.
Das habe ich mir vor 20 Jahren mal in einem Schaufenster gekauft.
Theoretisch liefert es eine Vergrösserung von 1200x, praktisch ist die jedoch aufgrund der völlig fehlenden Lichtstärke nicht nutzbar. Sinnvoll arbeiten kann man ungefähr bis 700x Vergrösserung.
Was man damit beobachten kann, sind einfache Mikroorganismen.
Man kann einen kleinen Tropfen Wasser aus einem abgestandenen Tümpel nehmen, auf den Objektträger drauf, ein kleines Glasplättchen drüber und kann darin dann verschiedenste Organismen, wie Amöben, Pantoffeltierchen, Kieselalgen usw. sehen.

Bakterien kann man damit grundsätzlich auch beobachten, zumindest die grösseren Exemplare. Irgendwann habe ich mal Streptokokken gesehen, ich weis aber nicht mehr, was ich da drunter liegen hatte. Ansonsten sind Buttersäurebakterien aus Kartoffeln noch gut zu sehen.

Wenn man tiefer in das Reich der Bakterien eintauchen möchte, ist aber erheblich mehr Grundwissen nötig. Neben Vergrösserung und Lichtstärke, sind hier Färbemethoden essenziell. Das bekannteste dürfte die Gram-Färbung sein, weshalb man Bakterien auch in gramnegative und grampositive Bakterien unterteilt.
Weitere Färbemittel die in der Mikroskopie angewendet werden und auch für den Normalbürger leicht erhältlich sind, sind zb. Methylen-Blau, Eosin und Fuchsin.

Was ich auch schon öfters gemacht habe, ist Rauschgift zu mikroskopieren, zb. die Harzkristalle von den Trichomen der Hanfblüte, oder ein kleines Pulverkörnchen von einem MDMA-Kristall.

Original: https://i.imgur.com/z7dIX0n.jpg


--------------------
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 10 2018, 21:35
Beitragslink: #75231


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,684
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 43
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





QUOTE(hillage @ Aug 10 2018, 20:42)
ich glaub bei mir würde selbst ein elektronenmikroskop schnell in irgendeiner ecke verstauben (hahaha), wobei "elektronenmikroskop", wär vielleicht für hogie ein interessantes bau-vorhaben

Mit einem Elektronenmikroskop kannst du noch viel weniger anfangen, weil die Proben extrem mühsam aufbereitet werden müssen. Teilweise werden sie vorher im Hochvakuum mit Gold besputtert oder mit anderen Metallen bedampft. Ich kenne ein paar Jungs aus dem Institut für Elektronenmikroskopie der Uni. Hätte ich eine wichtige Probe, würde ich die Profis darum bitten, es für mich zu mikroskopieren, die das täglich machen. Ein ausgemustertes Elektronenmikroskop wollte ich gar nicht haben, weil das nur herum stehen würde. Das muss auch ständig gewartet werden. Ich habe auch den einstigen Kindertraum aufgegeben, selbst einen Gaschromatographen zu kaufen.
QUOTE(hillage @ Aug 10 2018, 20:42)
....  zb usb mikroskop (quasi für ein bisschen vergrößerung) wär meiner ansicht sogar praktischer, weil, zb könnte man sich damit selbst eine zecke vom arsch, aus unübersichtlicher stelle, wegmachen, und, zb 20 oder 40 fach vergrößerung sollte dies auch schaffen, in sagen wir mal akzeptabler qualität.

das sind eigentlich keine Mikroskope, sondern nur bessere Vergößerungsgläser. Damit kann man aber am meisten anfangen, weil man die Proben nicht kompliziert aufbereiten muss. Die Proben werden nicht im Durchlicht (wie bei dem Lichtmikroskop), sondern im Auflicht betrachtet.


--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 10 2018, 21:51
Beitragslink: #75232


Salvia Meister
***

Gruppe: Members
Beiträge: 351
Mitglied seit: 12.Aug 2010
Alter: 34
Aus: Süd-Ost-Ba-Wü





QUOTE(kleinerkiffer84 @ Aug 10 2018, 22:08)
Ich habe ein ganz rudimentäres Durchlichtmikroskop.
Das habe ich mir vor 20 Jahren mal in einem Schaufenster gekauft.
Theoretisch liefert es eine Vergrösserung von 1200x, praktisch ist die jedoch aufgrund der völlig fehlenden Lichtstärke nicht nutzbar. Sinnvoll arbeiten kann man ungefähr bis 700x Vergrösserung.


So was Ähnliches habe ich auch, nur dass meins nur bis 900x vergrößert. Haben mir meine Eltern geschenkt, als ich vielleicht so 8, 9 Jahre alt war smile.gif



--------------------
God Is Alive And Well In A Sugar Cube
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 10 2018, 22:37
Beitragslink: #75233


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 581
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Alter: 57
Aus: NRW





ich hab inzwischen was zu gen-technik geschrieben, lasst euch überraschen !! (hahaha)

gestern wollte ich auf zdf-info eigentlich zumindest 2 teile von "die genrevolution"
(lief ab 20:15 uhr) sehen, hab aber doch vorher abgebrochen, weil, quasi immer derselbe kack, sprich, ... gene sind quasi alles.
als beispiel zb wurde benannt, eine designerzelle die krebszellen angreift, und sich
später bei eigenübervölkerung selbst zerstört.
.. quasi im sinne von "if" - eben.
ich denke das so eine durchführbarkeit NICHT einzig das thema von genen ist, sondern das "darin" quasi programme ablaufen müßten, u diese haben eben eigentlich überhaupt nichts mit genen primär zu tun, sondern dies entspräche eher eine ladung von genen.

hahaha, witzig ist, dass ich eigentlich eisen u dessen magnetisierbarkeit als
programmladung erklären wollte, wobei .... tonbänder !!! (hahaha)

-----------
es gibt einen superfilm, .......
der jetzt zb zu meinem beitrag passt, u der auch grundsätzlich sehr schön zu gentechnik u dessen verständniss, aber zb eben auch durch meinen beitrag quasi strickte grenzen aufgezeichnet bekommt, denn, ... es ist mit sicherheit nicht alles "gen" was dazu quasi allgemein leider doch eben eher "gen" angehörig
(bzw eben quasi hardware-mäßig fester bestandteil des oder eines gens sein muß) zugeordnet wird.
hardware wie fleisch ok!!, meinerseits keine einwände.
ich ziehe aber insofern wände, insofern, das zwischen diesen wänden quasi sich "subtiles" befindet, u dies zb wurde gentechnik eben überhaupt noch nicht entdeckt !! (ha)
ein praktischer indikator für diese problematik könnte zweifelsfall LSD sein !!, wobei,
der (oder ein) indikator dafür scheint eben schon gefunden, aber was man eigentlich damit entdecken kann, dies hat eben zb die wissenschaft, in ihrer allgemeinheit bzw was eben allgemeiner nachweis gilt, biher leider noch nicht erkannt, entdeckt.

hofmann zb hat es ganz sicher entdeckt, ich habe es auch entdeckt, u grof zb hat es ganz sicher etliche mal beobachten können, und wohl auch zimlich sicher auch in sich selbst entdeckt

..... dieser film heißt "das blaue palais - das genie".
in diesem film wird eine person beschrieben, die quasi von gerade verstorbenen auf
biologische art bestimmte fähigkeiten der gerade verstorbenen person quasi gehirnmäßig in reiner hardware-form isolieren kann, und, nicht nur das sondern auch, in sich selbst quasi injizieren, sprich, diese person hat bzw hätte eben diese fähigkeit in sich selbst quasi hardwaremäßig reinkopiert!! (hahaha)

das ist eben etwas, was so quasi überhaupt nicht geht, nicht gehen kann.
wobei .... primär dazu was fähigkeiten angeht, so würde ich "emotion" (auch hier) quasi an oberster priorität vermuten.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0









--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 12 2018, 01:23
Beitragslink: #75234


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 581
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Alter: 57
Aus: NRW





hab grad überlegt ob ich den (diesen) beitrag unter "interessantes" posten soll, nun, hier quasi bei uns (soll heißen, dass was unsere welt "als uns" ausmacht) hat men es (auch quasi) eben immer nur mit müll zu tun !!
und jo, deshalb zb wird müll quasi für uns auch immer kostbarer rohstoff sein.
--------
auf arte lief grad eine sendung über "neutrinos".
ich muß vorab sagen, dass ich bei begriff neutrino eine quasi eigentheorie verfolge, nämlich (u wie von mir hier auch schön ofter beschrieben), dass es sich bei neutronos eigentlich um eine instabile art von raum handelt, instabil wie beispielsweise bei materie eben radioaktive stoffe "sind", jedoch, bei neutrinos (bzw eben instabilem raum) sehe ich die instabilität ganz anders an, sie entspricht dem was man bei radioaktivität als kritische masse u deren überschreitung (eben) gilt.
nun, in diesem sinne aber wird sie quasi eh aber u abermals verwendet, um urknall quasi in folge (bzw einen nach dem anderem, der reihe nach, bis zb eben bedingung_x erreicht ist) hervorzuschwingen.

ich hab mir "grad" (hahaha) überlegt, dass das sogenannte aufleuchten, quasi als nachweisspur für neutrinos, in wirklichkeit durch verwirbelung von subtiler materie, nämlich eine bestimmte art bzw kategorie von raum, entsteht,

die verwirbelung kommt dadurch zustande, dass ein quasi solch ein verband, ein verband der beispielsweise viel viel größer ist als die erde durchmesser gesehen, die erde mit geschwindigkeit_x durchfliegt.
nun, da solch ein verband eigentlich quasi aus sagen wir mal partikeln besteht, die viel viel kleiner (subtiler) sind als atome, diese partikel sich eben aber auch leicht anziehen, und so eben "verbund" herstellen können, diese partikel aber eben grundsätzlich sich abstoßend zu materie verhalten, so entstehen durch abstoßung (u anziehung zueinander, bzw eben störung dieses kurz zuvor bestanden musters) beim durchfliegen der erde erhebliche werwirbelungen, insofern zb insofern (hahaha), dass ja selbst atome beispielsweise im erdinneren eigentlich extrem schnell schwingen müssen, bei diesen temperaturen ??
muß doch zb eigentlich, ooder?

anfangs hatte ich überlegt, dass durch durchtritt lediglich eine art schwingung nach durchtritt weiter existieren würde, diese sogar relativ gleichmäßig sein könnte, jedoch gesamtansichtsmäßig zb findet ja auch seitliche kräfte-einwirkung statt, so dass man eigentlich nur von extremen verwirbelungen sprechen könnte.
----------
edit:
aber auffällig zb, ... da wird was forschung angeht doch schon ne menge geld reingesteckt, sprich .. ingesamt wird man schon wissen, dass es sich lohnt "darin" zu investieren, bzw aber ua eben auch versicherungstechnisch, weil, ...
... wer weiß was technisch dadurch noch machbar sein wird.

Der Beitrag wurde bearbeitet von hillage am Aug 12 2018, 01:56 Uhr.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 12 2018, 10:36
Beitragslink: #75235


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,022
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 40





QUOTE(hillage @ Aug 12 2018, 02:23)
...
auf arte lief grad eine sendung über "neutrinos".
...


dieses verzweifelte Aufhängen an den Erscheinungen smile.gif




Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Aug 12 2018, 11:01 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 12 2018, 14:28
Beitragslink: #75236


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,022
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 40





biggrin.gif



--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Gestern, 19:59
Beitragslink: #75237


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 581
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Alter: 57
Aus: NRW





QUOTE(Herr von Böde @ Aug 12 2018, 10:36)
QUOTE(hillage @ Aug 12 2018, 02:23)
...
auf arte lief grad eine sendung über "neutrinos".
...


dieses verzweifelte Aufhängen an den Erscheinungen smile.gif



*


Dürr ist mir schon gelegentlich bei einigen YT's erschienen (hahaha), müßte bei YT's über heisenberg gewesen sein.
wobei, steig nur gelegentlich (sprich ca alle paar jahre) in soche themenbereiche ein, meistens dann aber quasi direkt in serie.
insgesamt geht es mir dabei dann aber eher um eine art grobes schematisches verstehen, zb in themenbereiche wie verschränkung, oder quanteneffekte, bzw die welt der quanten, im sinne das man eine grobe vorstellung hat, dass es eine solche welt überhaupt gibt.

also dieses video bzw diese serie werd ich mir auf alle fälle mal ansehen, aber nicht jetzt bzw heute !! (hahahaha)

was ich aber zb empfehlen möchte ist ........
https://www.youtube.com/watch?v=THVmJpXQL9g
Veröffentlicht am 20.03.2014
14.344 Aufrufe (11.11.2016 - 40/0)
länge: 56:26

Originalaufnahme eines Vortrags mit dem Titel "Die Plancksche Entdeckung und die philosophischen Probleme der Atomphysik" am 4. 9. 1958 in Genf.
-----
hab ich hier im forum auch schon einmal gepostet, da nin ich mir einigermaßen sicher.
überraschend dabei zb, ..... bei teilchenbeschleunigern geht man ja immer davon aus, dass durch beschüß quasi am besten etwas immer kleineres entsteht, diese vorstellung zb ist so überhaupt nicht richtig, denn, es findet quasi eher eine art umwandlung statt, und die neu entdeckten elementarteilchen (ich weiß jetzt nicht mal ob dieser begriff dafür so überhaupt angemessen ist, nach allgemeiner fachspezifischer ausdrucksweise) sind eben nicht kleiner, bzw es hat eben dann auch keine aufspaltung stattgefunden, sondern energie wurde umgelagert.
so zumindest ungefähr wäre es nach meiner vorstellung (bzw was ich eben bei diesem YT rausgehört habe) besser u verständlicher erklärt.
----------
eine andere person die man bei YT im auge behalten sollte (hahaha), bzw empfehlung dies zu tun, ist anton zeilinger (nachname könnte etwas falsch geschrieben sein)

bei YT
"Werner Heisenberg und die Frage nach der Wirklichkeit"
taucht zeilinger zb auch ab u an mal auf, und gibt gute erklärungen für einige beispiele im zusammenhang mit heisenberg ab.

ich hoffe das meine beispiele (yt) noch online sind, wenn nicht, titel hilft bei web-suche (hahaha)
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Gestern, 22:51
Beitragslink: #75238


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 581
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Alter: 57
Aus: NRW





meine eigentlichen interessen galten sagen wir anfangs quasi nur bewußtsein bzw "negative emotionsabwehr" (hahaha), sprich, war quasi schon zwang sich damit (mit diesem kram) beschäftigen zu müssen.

meine beobachtungen (nenne es re-sultat) (hahaha, ich verlasse mich jetzt quasi fast ausschließlich darauf, dass linguistik quasi bis in höchste regionen reichen muß) gingen schnell dahin, dass eine zumindest bestimmte symbiose zwischen raum u bewußtsein
(ua sprich emotion, wobei emotion zu bewußtsein quasi eine sehr sehr große schlüsselrolle spielt)
existieren muß, ... (heute würd ich sagen, in schematischer weltformel quasi in dieser kombi verankert sein muß).

in diesem sinne u primär eben quasi in diesem sinne, beobachte ich (bzw steht auf meine beobachtungsliste) raum !!!

deshalb zb interessieren mich neutrinos, bzw ua eben auch ähnliches, was in diese kategorie fällt, fallen könnte.
die erde zb locker komplett durchdringen zu können, dies ist eigentlich eine eigenschaft, die eigentlich nur raum vorbehalten sein kann, oder eben ähnliches.

dazu vergleichseise suche ich eigenlich speziell partikel, die anfangs durch masse der erde ausgebremst werden, nach durchtritt des "erdmittelpunktes" (grob gesagt) aber wieder in einer (bzw der) beschleunigungsphase sind, .. sprich, masse existiert "dafür" "eigentlich" überhaupt nicht, sondern einzig u allein die eigenschaften des raumes, der raumumgebung.

ok diese sichtweise ist grob gesagt doch zimlich analog (hahaha) (muß man schon interpretieren, um die -hahaha's- verstehen zu können), ... diese enthält eben aber auch kein anspruch auf perfektion, sagen wir im sinne von materialistischer perfektion, .. wobei meine beonachtungen bzw meine eigens aufgestellten theorieen quasi sehr schön mit vielem harmonieren (würden), was man derzeit quasi universums-mäßig noch nicht versteht.

------- wobei, ... mir ging es eigentlich primär quasi eben nur um bewußtsein, emotion u dessen kombi, wobei bei kombi eben raum meiner ansicht nach untrennbar mit bewußtsein verbunden sein muß.
es scheint fast so, als ob man sich immer mehr ablenken soll, .. immer mehr verstricken soll, um quasi den eigentlichen pfad des bewußtseins u dessen emotionale bzw sinnliche kombi immer mehr verlassen soll, um, ... eigentlich eher über sinnlosen mist zu labern !!
unser universum zb, .. für die meisten (aus D im hier u jetzt) quasi ein meisterding, voll im einklang mit sich (ihnen) u ihren emotionen.
für mich u sicht aus meinem ich als individuum (sprich eben aber auch zimlich eingeschränkt) ist unser universum zb eher eine folterkammer, ja eine quasi perfekt getarnte folterkammer !! (haha)
-----
nun, unterm strich schreib ich jetzt noch dazu, dass leben quasi eher ein notwendiges übel ist, es ist aber auch (u dies ganz sicher) wesentliches fundament des weltalls, u diesbezüglich sehr sehr primär !!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

9 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 9 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 15th August 2018 - 08:54
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!