Vitamin D @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

3 Seiten < 1 2 3 > 
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Vitamin D

post Jan 24 2019, 11:44
Beitragslink: #16


Salvia Meister
***

Gruppe: Members
Beiträge: 432
Mitglied seit: 12.Aug 2010
Alter: 35
Aus: Süd-Ost-Ba-Wü





Danke, hand, fürs Teilen Deiner Erfahrungen!
Sehr interessant zu wissen, dass Du tatsächlich so eine deutliche Wirkung spürst.
Die von Dir beschriebene Wirkung hört sich für mich ähnlich wie Koffein an, nur länger anhaltend?

Was mich jetzt interessieren würde, ist, ob es da einen Wirkunterschied zwischen Sommer und Winter gibt.
Wenn wir im Winterhalbjahr tatsächlich zu wenig Vitamin D selber bilden können, würde uns die Einnahme von Vitamin D im Winter in den "Sommerzustand" versetzen, eine Einnahme im Sommer dürfte aber nicht viel Wirkung zeigen.


--------------------
God Is Alive And Well In A Sugar Cube
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 24 2019, 13:25
Beitragslink: #17


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 967
Mitglied seit: 18.Sep 2013
Alter: 40
Aus: BY





Mit Koffein könnte man es auch vergleichen, ja. Die empfundene Wirkung und Wirkungsdauer liegt wohl irgendwo zwischen Koffein und Sertralin.

Im Sommer sehe ich, wenn man genug Sonne abbekommt, keinen Nutzen einer Supplementierung. Wenn man nicht genug abbekommt, evtl. schon.

Der Mensch kommt ja ursprünglich eher aus wärmeren Regionen und von daher ist der Sommerzustand wohl der natürlichere. Wenn man diesen durch Nahrungsergänzungsmittel zumindest teilweise simulieren kann, ist das meiner Meinung nach eine gute Sache.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 24 2019, 20:53
Beitragslink: #18


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,405
Mitglied seit: 25.Jan 2007

Aus: CZ/Salviawelt





Das klingt wirklich vielversprechend, danke für den Erfahrungsbericht!
Ich hätte nicht gedacht, dass ein Nahrungsergänzungsmittel einen signifikanten Effekt zeigt.
Das werde ich mir auch mal holen. Ich habe auch Depressionen und bin für jede Stimmungsaufhellung dankbar.

Gibt es ein bestimmtes Präparat welches empfehlenswert ist?


--------------------
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 24 2019, 21:51
Beitragslink: #19


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 967
Mitglied seit: 18.Sep 2013
Alter: 40
Aus: BY





Ich habe verschiedene Formen ausprobiert und sie erfüllen alle ihren Zweck. Am besten etwas wählen, das sich vernünftig dosieren lässt. Praktisch finde ich eine geschmacksneutrale Tinktur mit 5 mcg / 200 IE pro Tropfen, das lässt sich gut dosieren. Evtl. reagierst du weniger empfindlich darauf, dann kann es auch etwas höher konzentriert sein. Tabletten und Gelkapseln lassen sich nur schlecht dosieren, darauf kannst du zurückgreifen, wenn du deine individuelle Dosis gefunden hast.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 28 2019, 19:53
Beitragslink: #20


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,405
Mitglied seit: 25.Jan 2007

Aus: CZ/Salviawelt





Ich habe mir heute auch Vitamin D geholt als Antidepressivum und bin gespannt auf die Wirkung.
Das habe ich seit der Schulzeit nicht mehr gemacht, dass ich mir etwas rezeptfreies aus der Apotheke hole und auf eine psychoaktive Wirkung hoffe. smile.gif

Original: https://i.imgur.com/i55OD4x.jpg


--------------------
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 28 2019, 21:23
Beitragslink: #21


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 967
Mitglied seit: 18.Sep 2013
Alter: 40
Aus: BY





Ich bin schon gespannt ob du auch so eine deutliche Wirkung merkst und erwarte deinen Tripbericht. biggrin.gif
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 29 2019, 19:25
Beitragslink: #22


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,405
Mitglied seit: 25.Jan 2007

Aus: CZ/Salviawelt





Heute habe ich den ersten Test mit 25µg durchgeführt. Bevor ich in die Arbeit gegangen bin, nahm ich die Tablette.
Nach etwa 45 Minuten spürte ich eine definitive Wirkung, was mich selber sehr überrascht hat. Ich hätte nicht gedacht, dass ein rezeptfreies Nahrungsergänzungsmittel siginifikant wirkt.
Es zeigte sich ein gewisser Anflug von grundloser Heiterkeit. Zwar noch sutil, aber spürbar. Ich war wacher und ich brauchte gar keine Koffeintablette. Normalerweise nehme ich am Morgen erstmal eine Koffeintablette damit ich funktioniere, diese brauchte ich heute nicht. Es zeigte sich eine subtil bessere Laune und eine gewisse Distanzierung und emotionale Entkoppelung von Alltagsgedanken.
MIr fiel auch auf, dass ich mich etwas besser konzentrieren konnte, etwa so als hätte man eine viertel Modafinil genommen.

Nach 2 Stunden war die Wirkung wieder weg.

Fazit ist, dass es definitiv wirkt. Die Dosis war noch etwas zu niedrig, morgen nehme ich 50µg. Ich bin auf jeden Fall neugierig geworden und werde damit weiterexperimentieren.
Das nehme ich auf jeden Fall öfter. good.gif

Wie sieht es hier mit der Toleranzbildung aus, ist Vitamin D für täglichen Konsum geeignet, so wie Koffein?


--------------------
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 29 2019, 21:56
Beitragslink: #23


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 967
Mitglied seit: 18.Sep 2013
Alter: 40
Aus: BY





Hast du sie auf leeren Magen genommen? Vitamin D ist fettlöslich und sollte mit etwas Nahrung genommen werden, dann wirkt es stärker und länger.

Nach einer gewissen Einnahmedauer / -menge stellt sich meiner Beobachtung nach eine länger anhaltende Wirkung ein und braucht nicht mehr so oft aufgefrischt werden. Erst wenn der Vorratsspeicher wieder erschöpft ist, lohnt es sich nachzulegen. Dafür wird man vermutlich ein Gefühl bekommen, wenn man etwas mehr Erfahrung mit der Substanz hat.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0









--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 30 2019, 19:53
Beitragslink: #24


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,405
Mitglied seit: 25.Jan 2007

Aus: CZ/Salviawelt





Ich hatte das Frühstück im Magen, also Joghurt und etwas Getreidezeug.

Heute habe ich die 50µg getestet und eine erheblich stärkere Wirkung gespürt als gestern. Was ich festgestellt habe, war eine stark antriebsteigernde und stark konzentrationsfördernde Wirkung. So stark, dass ich praktisch kein Koffein gebraucht habe. Normalerweise nehme ich an einem Arbeitstag 4-5 Koffeintabletten, schon seit Jahren um zu funktionieren. Heute habe ich nur 1 Stück in der Mittagspause genommen und die hätte nicht unbedingt sein müssen, es war mehr aus Gewohnheit und Spontanität heraus. Die 50µg haben mich so wach gemacht und die Konzentration so gefördert, dass ich echt erstaunt war. Wenn ich nicht gewusst hätte, was ich da genommen habe, hätte ich nicht mit Sicherheit sagen können, ob das gerade Vitamin D oder Modafinil war. Genau so fühlt es sich nämlich an. Am ehesten würde ich die Wirkung mit Modafinil vergleichen. Wenn ich Modafinil nehme bin ich auch so drauf. Das ist eine Droge, die einem zu einem "zufriedenen Sklaven" macht. Ich habe den ganzen Tag fokussiert und effizient gearbeitet, ohne nennenswerte Ermüdungserscheinungen.
Die Wirkung ist absolut mit Modafinil vergleichbar.

Das überrascht mich echt. Vitamin D nehme ich jetzt auf jeden Fall täglich. Die Wirkung gefällt mir sehr gut und deckt genau das Spektrum ab, dass man zum Funktionieren braucht. good.gif

Was mir auch aufgefallen ist, war, dass Vitamin D ein hochfrequenter Upper ist. Mein interner "5-MeO-Scanner" sagte mir, dass der Körper es als Medizin assimiliert und es wunderbar mit der 5-MeO Energie in Synergie ist. Im Vergleich dazu ist Coffein "toter", maschineller, kälter. Wobei Koffeintabletten aber akzeptabel sind, Modafinil auch. Nur diese stinkende Zuckerplörre vom Kaffeeautomat ist absolut "haram".

Also das hätte ich echt nicht gedacht, dass ein Nahrungsergänzungsmittel so wirkt.
Damit muss ich noch weiter experimentieren, was man hier maximal rausholen kann. Demnächst teste ich mal die Kombination mit Pilz-Microdosing.


--------------------
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 30 2019, 20:18
Beitragslink: #25


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,285
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 41





QUOTE(hand @ Jan 24 2019, 05:43)
...
2. Die benötigte Dosis ist, zumindest bei mir, nicht so hoch wie manche unseriöse Quellen weismachen wollen. Ca. 10-25 mcg / 400-1000 IE tägl. scheinen der optimale Bereich zu sein, zumindest bei mir. Bei anfänglichem Mangel kann man evtl. iniitial auch mal bis zu etwa 125 mcg / 5000 IE nehmen ohne negative Auswirkungen, aber auf Dauer wäre mir das deutlich zu viel. Wie manche regelmäßig 250 mcg / 10000 IE und mehr nehmen können, wenn auch nur wöchentlich, kann ich nicht nachvollziehen. Die tägliche, niedrigdosierte Einnahme ist der wöchentlichen, hochdosierten vorzuziehen, es baut sich ein gleichmäßigerer Spiegel auf.

...


Ja.... oben mal editiert.
Sie wechselt zwischen 1500 IE und 1000 IE, nicht zwischen 15000 und 1000 IE.
Da war mir eine Null zuviel rausgerutscht...


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 30 2019, 21:19
Beitragslink: #26


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 967
Mitglied seit: 18.Sep 2013
Alter: 40
Aus: BY





@hvb: Ah ok, dann klingt das schon wesentlich plausibler.

@kk84: Sehr schön, dann deckt sich das soweit mit meiner bisherigen Erfahrung, nur dass ich Modafinil noch nie genommen habe, aber von der Beschreibung her könnte es passen.


Eine weitere Wirkung, nämlich die der Stärkung des Immunsystems ist mir in den letzten Tagen aufgefallen.

Ich wurde mit Erkältungsviren angesteckt. Normalerweise bemerkte ich immer anfangs ein Zuschwellen des Halses, gefolgt von Schnupfen und Husten für mindestens eine Woche, aber diesmal als ich das Zuschwellen bemerkte, erhöhte ich die Dosis auf ca. 150 mcg / 6000 IE pro Tag für zwei Tage und Schnupfen und Husten blieben aus und nach zwei Tagen war die Schwellung weitgehend abgeklungen. smile.gif
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 31 2019, 19:47
Beitragslink: #27


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,405
Mitglied seit: 25.Jan 2007

Aus: CZ/Salviawelt





Sehr interessant die immunstärkende Wirkung mal aus erster Hand zu hören. Das ist viel wert, wenn man im Fall der Fälle ein Mittel zu Hand hat, welches das Immunsystem wirklich ankurbelt.
Dann haben wir neben Salvia jetzt ein 2. Mittel, dass wirklich gegen Erkältungen hilft, denn gegen eine simple Erkältung gibts ansonsten nichts was wirklich helfen würde.
Da ist es gut zu wissen, dass man es nach 1-2 Tagen wirklich abschalten kann.
Was mir an der Stelle auch noch einfällt ist, eine hohe Dosis Vitamin D im Bedarfsfall als Prophylaxe gegen andere Infektionen zu verwenden. Beispielsweise könnte man nach einem Zeckenbiss eine Woche lang täglich 200µg Vitamin D nehmen um Borrelien einzudämmen.

Vitamin D nehme ich auf jeden Fall jetzt dauerhaft ein. Das ist so krass, dass niemand irgendetwas darüber weis. Das sind eigentlich die Dinge, die in der Zeitung stehen sollten, dass sollte man in der Schule lernen.

Die psychoaktive Wirkung war heute schwächer als gestern, aber noch spürbar. Bei täglichem Konsum scheint sich eine Toleranz einzustellen, oder der Speicher ist so gefüllt, dass der Kontrast nicht mehr so auffällt.


--------------------
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Feb 13 2019, 00:35
Beitragslink: #28


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 18
Mitglied seit: 4.Apr 2016
Alter: 46





QUOTE(hogie @ Jan 10 2019, 21:19)
Ich bin ein nachtaktives Kellerkind, das sich im Sommer tagsüber in klimatisierten Räumen verschanzt. mrgreen.gif  Sonnenlicht, das für die Vitamin D-Synthese unabdingbar ist,  bekomme ich seit Jahrzehnten weniger ab, als Graf Dracula. Supplementiert habe ich nie etwas und auch keinen Mangel fest gestellt. Einen Mangel hatte ich nur mal mit Vitamin B12, besonders verbreitet bei Vegetariern. Problem ist, die B-Vitamine sind hitzelabil und ich fresse nun mal kein rohes Fleisch. Eine stundenlang gekochte Bolognese ist Vitamin B-mäßig vegan geworden.

*



Geht mir ebenso, ich schlafe tagsüber meistens. Falls ich doch mal vor 10 aufwachen sollte, dröhne ich mich nochmal zu. Ich benötige die Kraft nachts, um Denken zu können, habe also auch nur meine 8 Stunden Schlaf. Ein Rythmus, der mir gut bekommt. Tagsüber fühle ich mich paranoid, mache mir irrationale Sorgen über nicht geschehene Dinge und sowas. Trotzdem, im Sommer kann man mich sogar machmal am Wasser beobachten.

Woher kam der Vitamin-B12-Mangel? Habe nämlich ebenso einen und mein Internist meinte, dass das eigentlich für Nicht-Vegetarier sehr ungewöhnlich ist. Die dreiwöchige orale Supplementierung von hochdosiertem B12 hat übrigens nichts gebracht, wie du schon vermutet hattest. Du binst ja augenscheinlich auch kein Veggie.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Feb 13 2019, 00:50
Beitragslink: #29


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,840
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 43
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





QUOTE(mutantenkopf @ Feb 13 2019, 00:35)
Woher kam der Vitamin-B12-Mangel? Habe nämlich ebenso einen und mein Internist meinte, dass das eigentlich für Nicht-Vegetarier sehr ungewöhnlich ist.
Ja das ist so. Das Fleisch, das ich esse, ist aber in den meisten Fällen schon ziemlich vegan geworden. Denn dazu gehören auch stundenlang gekochte Bolognese, Gulasch und Fleisch, das genügend pasteurisiert oder gar autoklaviert ist. Soweit es dabei um hitzelabile Vitamine geht, ist solches Fleisch mehr als vegan. Daran hatte ich für keine Sekunde einen Zweifel...


--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Feb 13 2019, 01:20
Beitragslink: #30


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 18
Mitglied seit: 4.Apr 2016
Alter: 46





Gut, ich bin auch eher der "Zerkocher". Da ich mich die letzen Jahre hautpsächlich auf (meinst nordindische) Curries, zum Beispiel aus der Kashmiri-Küche, spezialisiert habe, bei der (hauptsächlich) Lamm stundenlang ausgekocht wird, esse ich wenig "frisches" Fleisch. Vielleicht kommt der Mangel aber auch von jahrelangem Alkoholmissbrauch uder/oder einer Gastritits.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


3 Seiten < 1 2 3 >
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

1 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 24th June 2019 - 21:28
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!