Was Ist Gesundheitsschädlicher Kokain Oder Amphe? @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

3 Seiten < 1 2 3 > 
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Was Ist Gesundheitsschädlicher Kokain Oder Amphe?

post May 16 2017, 02:17
Beitragslink: #16


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,031
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 40





Also bei David Icke bekomme auch ich Schmerzen mrgreen.gif

Das ist oft die Gefahr bei solchen Themen, x wird mit y zusammengewürfelt.

Wer behauptet Obama sei ein Kriegsverbrecher muss auch annehmen Reptiloide steuerten den armen Mann.
Und wer glaubt Mainstreammedien seien an sachlicher, neutraler Informationsvermittlung nicht interessiert wird auch an die flache Erde glauben.

Den Unterschied macht die Evidenz.

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am May 16 2017, 02:18 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 16 2017, 04:26
Beitragslink: #17


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 33
Mitglied seit: 20.Dec 2016
Alter: 23





Zugegeben icke ist nicht gerade für jedermann,
Nichts desto trotz hat er in 9/10 Punkten recht..

Obwohl ich es nicht beweisen kann, Reptiloide existieren.
Es gibt viele, versteckte Hinweise.
Darauf werde ich aber nicht weiter eingehen, da du es sowieso lächerlich findest.
...
Mainstream Medien sind auch tot, keine Frage..
Ob die Erde ne Scheibe ist, kann ich nicht sorgen wink.gif
Obama ist auch ein Kriegsverbrecher wink.gif
Obama heißt mit echtem Namen: barak mounir ubayd!!!
Obama klang nur besser.
Der 9/11 war ja auch nicht gefakt oder so;)
Is klar, egal, ich sehe mit dir kann man das nicht besprechen, da es sowieso nur ein "Witz" ist.

Glaub mir, was du denkst über die Welt zu wissen, ist ein dreck, und dazu noch nicht richtiger dreck..
Aber egal, ich will hier nicht streiten,
Ich will nur wissen was schädlicher ist.
Wenn du dazu nichts mehr beitragen kannst, dann lass es bitte.


Der Beitrag wurde bearbeitet von Clyde420 am May 16 2017, 04:27 Uhr.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 16 2017, 05:49
Beitragslink: #18


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,031
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 40





Ich bin mir ziemlicher sicher das ich gar nichts weiss.
Nichteinmal das ich grad schreibe.
Ich nehme aber einfach an das ich das tue.
Nehme ich die Konsensrealität nicht als gegeben an kann ich mich auch gleich aufhängen, nein, konsequenterweise in Lähmung verharren und verdursten.
Ich bin ein getriebener meiner Affekte, darum Lebe ich wohl und schreibe hier wohl.
Aber das ist nur ein gut begründeter Glaube.

David Icke hat sicher mit ganz vielem Recht, aber die Annahme die Erde sei von Reptiloiden gesteuert scheint mir (rein intuitiv - ich habe mich nie mit irgendwelchen Hinweisen beschäftigt, kann solche darum auch nicht als lächerlich abtun) abwegig. Mit Thesen von "Emotinonsvampieren" kann ich einfach nichts anfangen.
Mit etwas mehr Zeit würde ich mich vielleicht auch unbefangen auf solches einlassen. Leider muss ich Prioritäten setzen (und dafür brauchts wohl oder über -auch mal falsche - Voraburteile aus dem Bauch heraus) wenn ich noch 5-6 h schlafen will.
Möglich wäre die Reptiloidenherrschaft sicherlich aber ist sie wahrscheinlich??
Lass mich da aber gern eines besseren belehren.

Das gleiche ists mit der flachen Erde, mein intutives Urteil das kein abschliessendes sein muss und auch keinen Wahrheitsanspruch enthält ist dass das Unsinn ist.

Obama und seine Aussenministerin Clinton sind selbstverständlich Kriegsverbrecher per Definition.
Darum herum kommt man nur wenn man den amerikanischen Exzeptionalismus akzeptiert. Annimmt das ein Amerikaner wegen seines Amerikanserseins kein Kriegsverbrecher sein kann, und wer so argumentiert dem ist halt nicht zu helfen.
Legt man das Völkerrecht zugrunde sind beide Kriegsverbrecher und gehören vor Gericht.
Das Vorbereiten und durchführen eine Angriffskrieges (Libyen) ohne UN-Mandat ist illegal, ein Kriegsverbrechen.
Über 6000 ermordete Zivilisen im Zuge des Drohnenterrors macht ihn nicht zum Kriegsverbrecher sondern nur zum Massenmörder.

09/11 tja, da stimmt ganz sicher was nicht.
Eine neue Untersuchung müsste her.
Aber ob eine Regierung ein solches Risiko eingehn würde ?
Wäre das aufgeflogen, frühzeitig, wie sähe die Welt dann heute aus?
Fühlte man sich in den USA so extrem bedroht das ,man ein solches Riskio geht?

Einen Hilfskreuzer wie die Lusitania mit Passagieren besetzt ungeschützt vor U-Boote laufen zu lassen ist da was ganz anders, den Weg frei nach Pearl Harbour zu machen ist etwas anders, einen Tonkin-Zwischenfall zu faken ist etwas anders als diese doch ungleich riskantere Sache.
Aber sicher stimmt da einfach was nicht.

Und nein, zur Schädlichkeit ist von meiner Seite nichts mehr beizutragen.
Es kann aber nicht so schwer sein für einen begabten Menschen der des Lesens uns Schreibens mächtig ist, ein Telefon bedienen kann auf diese Frage - wenn sie denn so brennt- innerhalb weniger Minuten eine Antwort zu finden.

Wenn Du aber möchtes das man bei der Sache bleibt dann bleib es einfach doch selber, dann fühlt sich nämlich niemand genötigt seine Zeit zu verschwenden um etwas richtig zu stellen oder seine Meinung kund zu tun wink.gif

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am May 16 2017, 06:04 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 16 2017, 16:17
Beitragslink: #19


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 33
Mitglied seit: 20.Dec 2016
Alter: 23





Ja, ich weiß das ich nichts weiß, is mir auch klar.
Ich will mich mit dir über diese ganzen Themen nicht weiter unterhalten da das alles viel zu viel ist beziehungsweise du davon absolut kein Plan hast.
In irgend sonen Wissenschaftsmagazin von den USA wurde bewiesen dass der 9/11 gefaket war.
Bitte können wir das jetzt lassen.
Ich will mich hier nicht über Verschwörungstheorien oder real oder Realität unterhalten sondern einfach nur wissen was sind Dauerkonsum Verdammt noch mal schädlicher ist wenn du dazu wirklich nichts beizutragen hast dann lass es bitte.
Edit: ich wollte dich nur kurz am Rande auf etwas hinweisen, mehr nicht.


Der Beitrag wurde bearbeitet von Clyde420 am May 16 2017, 16:26 Uhr.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 16 2017, 19:20
Beitragslink: #20


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,253
Mitglied seit: 25.Jan 2007

Aus: CZ/Salviawelt





Ich empfinde die Wirkung von Kokain als schädlicher als jene von Speed, nämlich aus dem Grund, weil der Kontrast zwischen Hoch und Tief, deutlich grösser ist.
Ich finde, wenn die Wirkung von Kokain nachlässt, setzt eine gewisse Ernüchterung ein bei der Landung.
Bei Speed klingt die Wirkung irgendwann einfach schleichend ab. Man kann sagen, Speed hält, was Red Bull verspricht. Kokain greift zumindest subjektiv deutlich stärker in die Gehirnchemie ein.

Schnaps ist aber trotzdem schädlicher als beide Drogen zusammen. wink.gif


--------------------
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 16 2017, 22:57
Beitragslink: #21


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 33
Mitglied seit: 20.Dec 2016
Alter: 23





Hey,
Ja da ist wohl was wares dran.
Hab auch noch in anderen Foren Gelesen, das Koka schädlicher sein soll.

Klar, Alkohol fickt ein sowieso immer :)
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 16 2017, 23:37
Beitragslink: #22


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,684
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 43
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





Dass Ethanol eine harte Droge ist, die die Blut-Hirn-Schranke überwindet, steht außer Frage. Vom volkswirtschaftlichen Schaden kann man diese Droge wahrscheinlich leicht auf Platz 1 bringen. Doch man muss das auch relativieren. Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Kinder besoffen gezeugt werden, was anders erst gar nicht passiert wäre. Vielleicht verdanken wir dem Alk so sogar unser Leben.... cool.gif

Alkoholkonsum fördert auch das sozialverträgliche Ableben. Einen Vorteil, den man nie aus den Augen verlieren sollte....



--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 17 2017, 10:00
Beitragslink: #23


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 33
Mitglied seit: 20.Dec 2016
Alter: 23





Hey,
Danke für deine Anteilnahme.
Das ist ja alles schön und gut aber hier geht's nicht um Alkohol oder Ethanol oder Blumen oder Honig sondern einzig und allein Um die Frage was auf Dauer mehr die Gesundheit beeinträchtigt Amphetamin oder Kokain, bei 2,5g/Woche --2Jahre!

Ich persönlich halte nicht viel von Alkohol ich finde es ekelhaft gibt bei weiterem besseres.
Bin mir nicht mehr sicher ob ich dazu gehöre, allerdings halte ich auch meiner Familie regelmäßige Vorträge dass sie mich am besten nicht hätte zeugen sollen..
STOPP!!
Darum geht es auch nicht sondern einzig allein um die Frage was gesundheitsschädlicher auf Dauer ist.
hier geht's ja fast so zu wie auf gute*rage.net

Grüße

Der Beitrag wurde bearbeitet von Clyde420 am May 17 2017, 10:04 Uhr.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0









--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 17 2017, 10:43
Beitragslink: #24


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,031
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 40





Ja, Du weisst schon was Du willst. Aber hols Dir doch an der richtigen Stelle.
Ich weiss (glaube gut begründet) wohl dass das ein Problem sein kann aber warum ist es so bei einer so trivialen Fage??
Warum redest nicht einfach mal mit Deinem Hausarzt, rufst die Drobs an (am besten 6 in 6 Städten).

Bei rund 355 mg Amphetamin tgl. ist der Körper länger einer unantürlichen hohen Belastzung ausgestzt als bei der selben Menge Koks. Mag aber sein das der Körper sich schneller an eine deratige Dosis Amphe gewöhnt und nichtmehr so sehr hochfährt (Spekulation - nach sowas könntest Du gezielt den Profi fragen).
Aber das Suchtpotential....

Offensichtlich gibts hier nur Meinungen und Abscheifungen und keine definitiven Antworten (wenn man überliest was Chronic geschrieben hat ).
Verlassen kannst Dich auf nichts, ein Profi ist gefragt (wenn Dus ernst meinst).

Wenn Dus tatsächlich ernst meinst mit der Schonung Deiner Gesundheit dann wende Dich auch an passende Stellen.
Nur so eine (letzte) Idee...

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am May 17 2017, 10:44 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 17 2017, 12:19
Beitragslink: #25


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 33
Mitglied seit: 20.Dec 2016
Alter: 23





Ja das weiß ich ;)
Bin auch selber auf die Idee gekommen :)
Hab vorher mit drei Leuten von Drobs telefoniert,
1 war überfragt
1 meinte Kokain
1 meinte Amphetamin
Wow toll oder !?:)
Nochmals drei frag ich nicht.
Alle Sind sich einig Kokain hat ein höheres Suchtpotenzial was aber von Anfang an uns allen ja klar war.

Wenns so trivial ist dann hättest du mir doch sicher was gescheites dazu erzählen können oder nicht !?

Mittlerweile bin ich auch der Meinung dass es hier keine definitiven Antworten gibt aber das ist nicht so schlimm.
Ich kenne einen Chemiker, der allerdings paranoid ist, der wird's wissen, ganz sicher..
naja egal, auf ein Versuch habe ich es hier ankommen lassen...
Nicht desto trotz haben vier Leute auf dieses Thema geantwortet, Bin mir aber sehr sicher das es noch mehr als euch gibt Auf diesem Board.
Aber nun gut, Vielen Dank noch mal für eure Schreibbereitschaft.

Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 17 2017, 15:33
Beitragslink: #26


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 633
Mitglied seit: 4.Dec 2012
Alter: 38





Kokain geht trotz/ grade wegen der kurzen Wirkung viel stärker auf das Herz und den Kreislauf. Wenn ihr Leute kennt die regelmäßig über mehr als ein Jahrzehnt Koksen schaut euch die Gesichter an. Vor allem die Züge um den Mund. Das spricht Bände.

Amphetamine und die meisten nur stimmulierenden Derivate sind Prinzipiell ähnlich körperlich belastend. Passen sich allerdings wesentlich besser den Körperfunktionen an wenn ein Spiegel besteht. Das beste Beispiel ist Ritalin das sich gut in den Alltag integrieren lässt.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 17 2017, 15:37
Beitragslink: #27


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 633
Mitglied seit: 4.Dec 2012
Alter: 38







Nachtrag: Was ich noch erwähnen wollte, Kokain verursacht eher Herzrhythmusstörungen und provoziert schneller die Ausbildung einer Epilepsie.

Der Beitrag wurde bearbeitet von chronic am May 17 2017, 15:38 Uhr.


--------------------
To old for this place
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 17 2017, 23:02
Beitragslink: #28


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 33
Mitglied seit: 20.Dec 2016
Alter: 23





Hey,
Ja da hast du vermutlich recht, klingt logisch.
Allerdings sehen auch Leute die 10jahre Amphetamin genommen haben, komplett durch aus.
Ich kenne einen der spritzt sich das Zeug seit dem er 13 oder 14 ist und der Typ ist jetzt so um die 55-60.
Und dem sein Gesicht beziehungsweise Körper ist so pervers runtergeritten,
Naja aber wenn man 10jahre + egal was konsumiert, ( abgesehen von Cannabis sagen wir jetzt mal) Dann sieht man zerstört aus.
Ritalin Ist ja näher mit Kokain verwandt als mit Amphetamin.
Deswegen auch Kinderkoks gennant.

Okay alles klar, dann haben wir hier doch noch was produktives gefunden vielen herzlichen Dank für deine Kommentare( kein Sarkasmus)
:)
Werde mir aber noch die Bestätigung von meinem Chemie Freund holen, aber soweit ich das sehe hat sich die Sache geklärt.

Grüße
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 17 2017, 23:20
Beitragslink: #29


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 633
Mitglied seit: 4.Dec 2012
Alter: 38





QUOTE(Clyde420 @ May 18 2017, 00:02)
Allerdings sehen auch Leute die 10jahre Amphetamin genommen haben, komplett durch aus.
Ich kenne einen der spritzt sich das Zeug seit dem er 13 oder 14 ist und der Typ ist jetzt  so um die 55-60.
Und dem sein Gesicht beziehungsweise Körper ist so pervers runtergeritten,

*




Sich Amphetamine i.v. geben ist natürlich nochmals ne Nummer für sich die den Körper wesentlich heftiger in Mitleidenschaft zieht. Und natürlich kommt es auf den Beikonsum an. Amphetamin ohne Beikonsum wird seltsamer Weise verhältnismäßig gut vom Körper toleriert. Warum frage ich mich auch, da es als stark anregende Substanz eigentlich den Körper in hohem Maße fordert.


QUOTE(Clyde420 @ May 18 2017, 00:02)
Naja aber  wenn man 10jahre +  egal was konsumiert, (  abgesehen von Cannabis sagen wir jetzt mal)  Dann sieht man zerstört aus.
*



Cannabis ist nicht wirklich harmlos. Da gibt es auch einige die ziemlich einen weg haben.

QUOTE(Clyde420 @ May 18 2017, 00:02)
Ritalin  Ist ja näher mit Kokain verwandt als mit Amphetamin.
Deswegen auch Kinderkoks gennant.
*



Ritalin (Methylphenidat) ist in keinster Weise mit Kokain (verschiedene Ecgonine) verwandt. Vielmehr ist Methylphenidat strukturel ein Phenylethylamine und damit ein den Amphetaminen nahe stehender Stoff.

Verzeihung für den Besserwisserischen Einwand. wink.gif


--------------------
To old for this place
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 25 2017, 13:26
Beitragslink: #30


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 33
Mitglied seit: 20.Dec 2016
Alter: 23





Naja, natürlich kommt es immer drauf an wie man was verkraftet.
Das Cannabis weniger schädlicher ist als z.b. Meth, Koka etc. müssen Wir uns ja nicht drüber streiten..
Ein Nachbar und sein Kollege sind jetzt beide über 50 Bzw. Über 60
Und rauchen täglich, (ohne Untertreibung) ca. 30-50joints am Tag,
Das schon seit Jahrzehnten, Man sieht es denen nicht an..
klar wenn man schon von Haus aus nen Knacks hat, dann sieht das ganz anders aus...
Methylphenidat ist also ein Amphetamin naher Stoff ja?
Okay, und methylphenidat und Amphetamin sind Upper( zumindest für Leute ohne "ADHS") okay soweit so gut, Kokain doch wohl auch oder?
( das hier ist kein Orginaler Beweis, Nur ein kleiner Auszug)

Die amerikanische Drogenbehörde DEA stuft Ritalin als ebenso gefährliche Droge ein wie Heroin und Kokain. Ritalin macht ebenso stark abhängig und kann sich mit seinen Nebenwirkungen locker mit Crack messen. Mittlerweile sind weltweit Millionen von Menschen – meist Kinder und Jugendliche – Ritalin süchtig. Für den Hersteller Novartis ist das ein Milliardengeschäft.
Bereits 1986 veröffentlichte das International „Journal of the Addictions“ eine Studie über sämtliche wissenschaftliche Publikationen, die sich mit den Nebenwirkungen von Ritalin auseinandersetzten. Es sind dabei über hundert unerwünschte Nebenwirkungen bekannt. Dazu gehören unter anderem: paranoide Psychosen und Wahnvorstellungen, hypomanische und manische Symptome, Halluzinationen der Augen und Ohren (mitunter stärker als bei der Droge LSD), extreme Abkapselung, Angstzustände, Schlaflosigkeit, Suchtgefahr, psychische und physische Abhängigkeit, Nervenzuckungen und Ver-krampfungen, Aggressivität. Wegen der Gefährlichkeit der Nebenwirkungen zählt die Behörde Ritalin sogar an dritter Stelle gleich hinter Heroin und Kokain auf und weist darauf hin, dass sie wegen ihrer stimulierenden Wirkung zu einer Abhängigkeit führt.
Setzt man Ritalin ab, führt das zu gedrückten bis depressiven Stimmungen, da die Rezeptoren so überreizt sind, das sie eine normale Neurotransmitterausschüttung, wie sie durch reale Erlebnisse zustande kommt, nicht mehr genügend stimulieren kann. Ritalin macht also, ähnlich wie Kokain, psychisch abhängig. Nach Absetzen von Ritalin kann es ausserdem sein, dass die ADS-Symptome massiver auftreten als vor Beginn der Medikation.
Gehirn-Scans an Versuchstieren zeigten, dass Ritalin – chemisch verwandt mit der Droge Speed – den Blutstrom in alle Hirnbereiche um zwanzig bis dreissig Prozent senkt. Die Droge Kokain verursacht eine ähnlich starke Hemmung des Blutstroms.


Klingt für mich mehr nach Kokain als Amphetamin. Es nimmt sich wohl nichts..
Aber da gehen wohl die Meinungen auseinander. wink.gif
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


3 Seiten < 1 2 3 >
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

1 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 19th August 2018 - 22:52
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!