Suche erfolgreich abgeschlossen!
 
195 Seiten  1 2 3 > » 

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Gestern, 19:47


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,603
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(Herr von Böde @ Sep 23 2017, 19:51)
Ha, ich war vor 1,5h in nem riesen Kaufland. Kein scheiss Fieberthermometer...
Davor bei nm Rossmann, dicht Samstgs um 15 :00 ^^
Manchmal denk ich ich wohn auf nem Dorf
Das ist ja unglaublich. Ansonsten würde ich halt eine andere Batterie einfach mit einem Kabelstück anlöten. Wenn die Knopfzelle 1.5V hat, reicht eine AAA (Micro-) Batterie für Jahrzehnte, wenn die Selbstenladung passt. Das Thermometer sieht nach der einfachen Bastelaktion halt nicht mehr so stylish aus. Ich erinnere an meinen Taschenrechner, der das nun schon über 30 Jahre packt wink.gif

QUOTE(Herr von Böde @ Sep 23 2017, 19:51)
Morgen Vormittag aber definitv in die Notaufnahme zur Kontolle.
Mach das unbedingt. Wieder gehen kannst du immer noch. Denn wenn du nachts oder am WE in die Notaufnahme einer Klinik gehst, musst du davon ausgehen, dass du auf junge Assistenzärzte triffst. Die haben gerade ihr Medizinstudium hinter sich, wissen zu einem solchen Fall praktisch alles, viel mehr als jeder länger praktizierende Arzt, zumindest in der Theorie. Die sind wirklich fit und motiviert, aber völlig verängstigt und haben panische Angst davor, einen Fehler zu machen. Deshalb werden sie dich lieber stationär einweisen, bevor sie den diensthabenden Oberarzt rufen, um ihn um seine Einschätzung zu bitten und sich damit den Rücken frei zu halten. Wenn es für deine alten Knochen vertretbar scheint, musst du dich halt selbst entlassen. Du kannst auch davon ausgehen, dass die Assistenzärzte dabei sehr kooperativ sind und dir noch genügend Medikamente mit geben, bis du einen niedergelassenen Arzt aufsuchen kannst. Denn mit der "Entlassung auf eigene Verantwortung und gegen ärztlichen Rat" hältst du ihnen wenigstens den Rücken frei.

  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #315983 · Antworten: 73731 · Aufrufe: 3,057,722

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Gestern, 18:40


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,603
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(Herr von Böde @ Sep 23 2017, 19:03)
Ich geh mal davon aus das mein Immunsystem sich auch noch kräftig wehrt.
Blöderweise sind jetzt auch noch die Batterien meines Fieberthermometers platt.
So ganz trau ich dem Braten nicht.
Einen Fieberthermometer kannst du dir jetzt aber noch problemlos kaufen. Ein gut sortierter Supermarkt sollte reichen.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #315981 · Antworten: 73731 · Aufrufe: 3,057,722

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Gestern, 12:38


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,603
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(Herr von Böde @ Sep 23 2017, 12:23)
Um die Wunden herum ist das Gewebe hart wie Parmesan, die Hand deutlich geschwollen. Und der Arm noch warm.
Ich kann mich nicht überwinden mich an den Antibiosetropf zu hängen und mich dafür ins Krankenhaus zu begeben.

Gefährlich ist das schon. Wichtig ist es, möglichst früh einzuschätzen, welche Wendung die Wundheilung nimmt. Dumm ist, dass so eine Situation immer an den Wochenenden eintritt, wo du dir nicht erst so einfach eine weitere Meinung von einem niedergelassenen Arzt einholen kannst. Auf jeden Fall sollte man aktuelle Laborwerte der Entzündungsparameter haben (für CRP existieren auch Schnelltests). Auf keinen Fall darfst du warten, bis du hohes Fieber bekommst, denn dann riskierst du auf jeden Fall außer den Antibioseinfusionen eine OP, bei der die Wunde erst mal operativ ausgeräumt wird (macht man gewöhnlich *bevor* man amputiert).

Sehr wahrscheinlich ist, dass man dich schon aus reiner Vorsicht auf jeden Fall stationär aufnimmt, wenn du in die Klinik gehst. Wenn du aktuelle Laborwerte und Einschätzung der behandelnden Ärzte kennst, kannst du aber immer noch auf eigene Verantwortung (da wird auch drin stehen Amputation, Sepsis, Tod) gehen. Eine Klinik ist kein Knast. Diese Variante ist immer noch deutlich besser, als abzuwarten, bis sich eine deutliche Verschlimmerung und ggf. Fieber hinzu gesellen.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #315976 · Antworten: 73731 · Aufrufe: 3,057,722

hogie Geschrieben: Sep 22 2017, 00:26


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,603
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(kleinerkiffer84 @ Sep 21 2017, 23:03)
Die ersten SKKKs der Saison. wub.gif
Da ich heute frei hatte, habe ich stundenlang Wiesen abgesucht.
Ich habe genau 4 Stück gefunden. Allerdings habe ich sie zwecks Arterhaltung stehen gelassen, da +/- 4 Stück jetzt keinen grossen Unterschied in meinem Vorrat machen.

Das ist echt nobel. dass du keinen Raubbau an der Natur betreibst. good.gif


  zum Forum: Zauberpilze · zum Beitrag: #315967 · Antworten: 80 · Aufrufe: 17,202

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Sep 22 2017, 00:19


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,603
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(chronic @ Sep 22 2017, 00:06)
Trau dich und nimm dir diese Auszeit. Ich habe das hinter mir und möchte nie wieder zurück in mein altes Berufsleben. Langeweile gibt es für intelligente Menschen sowieso nicht.

Das sehe ich irgendwie auch so. Vielleicht war der Hundebiss einfach nur noch der Arschtritt, der dir jetzt gerade noch gefehlt hat. Manchmal hat Dingo echt lichte Momente wink.gif
Denn wenn du völlig ausgebrannt bist, bist du niemanden mehr eine Hilfe, nicht einmal dir selbst.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #315966 · Antworten: 73731 · Aufrufe: 3,057,722

hogie Geschrieben: Sep 21 2017, 22:51


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,603
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(kleinerkiffer84 @ Sep 21 2017, 23:25)
Bei mir gabs wieder Pilze.
Die 2 Parasol waren eigentlich noch gar nicht richtig reif, es hätte noch 1-2 Tage gedauert

Panierst du die oder wie bereitest du sie zu? Paniert sollen die ja einem Schnitzel ein bisschen ähnlich sein. Habe noch nie welche gegessen. Muss es erst mal mit Austernpilzen probieren, denn die bekommt man problemlos ganzjährig frisch um die Ecke.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #315961 · Antworten: 2988 · Aufrufe: 202,221

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Sep 21 2017, 16:26


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,603
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(Herr von Böde @ Sep 21 2017, 15:57)
Die Infektionsgefahr ist wohl das Hauptproblem, man weiss ja auch nicht an welcher toten Gans der zuletzt rumgenagt hat.
Sieht aber gut aus nach 36 h.
Normalerweise gibt man prophylaktisch Antibiotika, die du aber wahrscheinlich wegen der Mittelohrentzündung eh schon genommen hast. Amoxicillin passt auch vom Wirkungsspektrum bei Hundebissen ganz gut.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #315954 · Antworten: 73731 · Aufrufe: 3,057,722

hogie Geschrieben: Sep 21 2017, 14:34


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,603
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


Ich werde noch andere eurer Anregungen in die Realität umsetzen.


Original: https://abload.de/img/karottencremeyebky.jpg

Das ist die Karottencremesuppe mit der Idee für mehr Pepp etwas glatt eingeschmolzenen Gorgonzola zu verwenden (mit ein wenig Natriumcitrat als Schmelzsalz). Schmeckt richtig "rund".
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #315952 · Antworten: 2988 · Aufrufe: 202,221

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Sep 21 2017, 13:26


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,603
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


Das ist echt scheisse. So wird Zivilcourage belohnt. Hätte mir aber auch passieren können. Zum Glück habe ich mit Hunden nie schlechte Erfahrungen gemacht.

QUOTE(kleinerkiffer84 @ Sep 21 2017, 12:09)
Mit freilaufenden Hunden habe ich eigentlich auch durchwegs eher negative Erfahrungen gemacht.
Am besten gleich präventiv eine Ladung Pfefferspray und fertig.
Der Einsatz von Pfefferspray sollte überlegt sein. Ich habe mal welches eingesetzt (nicht gegen einen Hund) und war von der überaus schwachen Wirksamkeit verblüfft. Wenn das Zeug nicht effektiv genug wirkt, machst du deinen Gegner (egal ob Mensch oder Tier) nur noch wütender und bringst dich erst Recht in Gefahr.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #315951 · Antworten: 73731 · Aufrufe: 3,057,722

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Sep 20 2017, 22:54


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,603
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


Ja Ethanol ist schon guter Stoff, überwindet problemlos die Blut-Hirn-Schranke und muss man nicht einmal intravenös anwenden. Torkelnde Betrunkene haben durchaus einen Spaßfaktor. Ist bloß dumm, wenn man die Situation im Vorbeigehen falsch einschätzt. Ich weiß von einem, der hatte mitten in der City einen Herzinfarkt und ging langsam an eine Parkuhr geklammert zu Boden. Alle haben gegafft, wie besoffen der wohl sein muss. So lange er noch gezuckt hat, hatte niemand Hilfe gerufen.

Deutschen Brauereimitarbeitern, vor allem in Bayern, steht in der Regel Haustrunk zu. Also es gibt jeden Monat Bier gratis. Haustrunk ist sogar biersteuerfrei. Die Drogenbeauftragte ist bereits daran. In Bayern wird man sie aber steinigen, wenn sie nicht schnell zurück rudert.

https://www.youtube.com/watch?v=RT-Miw9zhUQ

  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #315945 · Antworten: 73731 · Aufrufe: 3,057,722

hogie Geschrieben: Sep 20 2017, 00:18


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,603
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


Die regionalen Dönerpreise schwanken beträchtlich. Es scheint auch so etwas wie eine Dönermafia und perfekte Preisabsprachen zu geben. Zumindest bei uns.
Also, was kostet bei euch was? Sagt, was er kostet und wie er aussieht. Möglichst auch ob es Geflügel oder Kalbfleisch, Scheibenfleisch oder Hackfleisch ist, sofern ihr das unterscheiden könnt.

Ein Foto, was ihr für x Euros bekommt, würde ggf. auch nicht schaden...
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #315933 · Antworten: 8 · Aufrufe: 189

hogie Geschrieben: Sep 20 2017, 00:03


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,603
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(mutantenkopf @ Sep 20 2017, 00:28)
Gajar ka halwa, indischer Karottenpudding vielleicht? Karotten-Ingwersuppe? Karotten-Kokosmilch-Curry? Aber ich denke, du stehst eher auf heimische Küche, zumindest mitteleuropäisch? Da fällt mir Ofengemüse ein, mit Kartoffeln, Zwiebeln etc mit Olivenöl beträufelt im Ofen backen.
Ich werde mich da mal schlauer machen. Danke für den super Input!


  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #315932 · Antworten: 2988 · Aufrufe: 202,221

hogie Geschrieben: Sep 19 2017, 23:19


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,603
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


Der Sommer ist nun vorbei, doch der trägt jetzt seine Früchte. Wir haben nun Ernten von frischem Gemüse, selbst bei den Discountern meist aus regionalem
Anbau, spottbillig in bester Qualität.

Hat jemand Ideen, was man aus frischen Karotten noch alles geniales machen kann? Auf Rohkostsalate hatte ich heute keinen Appetit, ich habe heute erst mal nur Karottencremesuppe daraus gekocht.

Sonstige Ideen?


  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #315930 · Antworten: 2988 · Aufrufe: 202,221

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Sep 18 2017, 20:28


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,603
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(mutantenkopf @ Sep 18 2017, 21:17)
hogie, Parmesan, Tomaten und toter Fisch stehen bei mir sehr oft auf dem Speiseplan. Keine Probleme.

Ok, Histamin ist damit für mich erst mal raus. Wäre easy gewesen...

QUOTE(mutantenkopf @ Sep 18 2017, 21:17)
Ich trank mal -aus einer unbegründeten Laune heraus- an einem Abend 5 alkoholfreie Bier. Am nächsten Tag hatte ich auch so eine Art Kater. Vielleicht doch eine Weizenunverträglichkeit. Allerdings... sollte ich die nicht auch an anderer Stelle spüren? Ich habe sonst nämlich überhaupt keine Probleme.
Eine Weizenunverträglichkeit geht normalerweise gegen Weizenproteine, die hättest du eigentlich längst im täglichen Leben erkennen sollen, weil Weizen eigentlich überall in unserer Nahrung ist. Glaube ich daher spontan auch nicht.

Lebensmittelunverträglichkeiten sind in aller Regel unglaublich komplex. Vieles davon geht sogar manchmal, aber nur in Kombination mit anderen Dingen. Die Ursache zu finden, ist oft die Nadel im Heuhaufen.


  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #315926 · Antworten: 73731 · Aufrufe: 3,057,722

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Sep 18 2017, 19:52


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,603
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(mutantenkopf @ Sep 18 2017, 20:39)
Bezüglich der allgemeinen Histamin-Intoleranz

dagegen spricht auch, dass du wohl Rotwein verträgst. Denn der sollte bei Histamin-Intoleranz ziemlich fatal sein. Verträgst du Parmesankäse, Tomaten oder gar toten Fisch? Das spricht gegen Histamin als Ursache.

QUOTE(Fruchtfliege @ Sep 18 2017, 20:42)
Vlt  verträgst du auch keine hefe.
Im wein wird die mit sulfat abgetötet. Im Bier nicht.
das stimmt so nicht. Klares Bier wird ultrafiltriert, dass weder lebende noch tote Hefen enthalten sind. Auch ohne Zusätze von Sulfiten (die du wahrscheinlich meintest. Sulfate spielen kein Rolle).
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #315924 · Antworten: 73731 · Aufrufe: 3,057,722

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Sep 18 2017, 19:09


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,603
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


Die Verträglichkeit von Ethanol ist individuell stark verschieden. Natürlich setzt eine starke Toleranzbildung bei regelmäßigem Konsum ein aber auch die genetischen Voraussetzungen spielen eine große Rolle. Ich hatte da mal ein lustiges Abendessen im gepflegten Restaurant mit Asiaten. Ein Liter deutsches Bier hat die für 2 Tage ausgeknockt. Das liegt aber daran, dass ihnen Alkoholdehydrogenase fehlt, ein Enzym, das für den Alkoholabbau in der Leber verantwortlich ist.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #315919 · Antworten: 73731 · Aufrufe: 3,057,722

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Sep 18 2017, 17:30


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,603
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(mutantenkopf @ Sep 18 2017, 17:43)
Von Bier bekomme ich übermäßigen Kater, drei bis vier Bier (0,5l) am Abend und der nächste, oft noch übernächste Tag ist gelaufen: Übelkeit, Schwäche, Zittrigkeit.
Probiere mal anderes Bier. Ruhig obergäriges (Hefeweizen). Der Brauprozess von Bier ist sehr komplex und da gibt es immer mal wieder Chargen mit leichten Gärfehlern. Mein Cousin hatte mal eine Kiste Veltins erwischt, davon reichte eine einzige Flasche bereits reproduzierbar für einen Kater. Kohlensäure habe ich jetzt nicht im Verdacht, denn die kommt nicht weit. Das meiste wird unmittelbar ausgerülpst.


QUOTE(mutantenkopf @ Sep 18 2017, 17:43)
Die andere Frage: Ich bekomme beim Trinken eine verstopfte Nase, als ob ich ziemlichen Schnupfen hätte. Das könnte eine allergische Reaktion zu sein?
Das kommt häufiger vor. Ethanol erweitert die Blutgefäße und beeinflusst einige Enzyme. Zur Abschwellung der Nasenschleimhäute hilft Ephedrin zuverlässig. Antihistaminika (zu denen auch Dimenhydrinat zählt) können ebenfalls hilfreich sein.

QUOTE(mutantenkopf @ Sep 18 2017, 17:43)
Allerdings möchte ich Dimenhydrinat nicht BEIM Trinken nehmen... würde das überhaupt was bringen? Wäre es einen Versuch wert?
Wie sinnvoll es ist, negative Nebenwirkungen des Ethanols durch Medikamente zu verhindern, mag eine andere Frage sein. Was dir wie hilft, ist individuell stark verschieden. Musst du ausprobieren.
Wenn du zu Reflux und Sodbrennen nach dem Saufgelage neigst, eher Pantoprazol schon prophylaktisch, weil das sehr langsam wirkt. Ranitidin ist tabu, weil das die Bioververfügbarkeit des Ethanols deutlich erhöht. Es sei denn, du suchst einen Booster. biggrin.gif
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #315916 · Antworten: 73731 · Aufrufe: 3,057,722

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Sep 18 2017, 13:17


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,603
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(hand @ Sep 18 2017, 13:49)
Hat sich schon mal jemand mit relativ reinem Ethanol betrunken (natürlich entsprechend verdünnt)? Kann man davon weniger Nebenwirkungen erwarten als von manch billigem Fusel?
Ja definitiv. Als einziges entsteht auch Acetaldehyd bei der Metabolisierung. Wenn du darauf empfindlich reagierst, das kann auch sehr reiner Ethanol nicht verhindern. Nach der durch gezechten Ethanolnacht wachte ich am nächsten Morgen in meinem Bett auf, obwohl ich das meiste davon nicht zu Hause getrunken hatte. Das Licht hat gebrannt, Schuhe und Klamotten hatte ich noch an. Allerdings hatte ich am nächsten Tag keine merklichen Katererscheinungen, sondern fühlte mich pudelwohl.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #315914 · Antworten: 73731 · Aufrufe: 3,057,722

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Sep 17 2017, 19:12


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,603
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(Fruchtfliege @ Sep 17 2017, 15:43)
Hogie und wenn ich heute vom Auto überfahren werde?
Dann hast du hier auch bei einem Polytrauma noch eine Wahrscheinlichkeit von ca 20%, zu überleben. Im Extremfall als Krüppel. In diesem Fall wirst du dir vielleicht sogar wünschen, das Unglück wäre in Südamerika passiert und du wärst längst tot.

Was mich bei Aufenthalten ohne vernünftige Infrastruktur viel mehr nervt, ist dass man auch bei ganz einfachen, beherrschbaren Dingen nicht wirklich helfen kann. Es wäre deshalb für mich wahrscheinlich unmöglich, eine Reiseapotheke zu packen. Genügend Amoxicillin und andere Antibiotika für eine Mittelohrentzündung hätte ich eh dabei. Trotzdem bräuchte ich für die Apotheke doch eher einen Schiffscontainer wink.gif

Ich denke da immer noch Leonid Rogosow, der bei einer Antarktisexpedition eine Blinddarmentzündung bekam. Dummerweise war er der einzige Arzt der Crew. Die Crew war in dichtes Eis eingeschlossen, kein Durchkommen für ein Schiff für Monate und auch absolut keine Möglichkeit, ihn auszufliegen. Ihm blieb trotz schlechtester körperlicher Verfassung und hohem Fieber keine andere Möglichkeit, außer sicher zu verrecken, als sich selbst zu operieren.

http://www.doctorross.co.za/wp-content/upl...pendectomy2.jpg
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #315905 · Antworten: 73731 · Aufrufe: 3,057,722

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Sep 17 2017, 12:58


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,603
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(Fruchtfliege @ Sep 17 2017, 12:46)
So ein Trip einfach mal nach Südamerika oder China und nur in ländlichen Gegenden. Das wär geil.
und wenn du dort krank wirst? rolleyes.gif
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #315901 · Antworten: 73731 · Aufrufe: 3,057,722

hogie Geschrieben: Sep 16 2017, 23:01


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,603
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


Das sind nur Schinken-Käse Toasts

Original: https://abload.de/img/schinkentoasthkqq0.jpg

Aber die Toasts vorher getoastet, mit Schinken und Tomaten belegt, gewürzt und dann mit Käse überbacken. Ist ein total billiges und schnelles Essen aber auch total gut. Von den Abmessungen hat es sich gezeigt, dass kommerzielles Sandwichbrot dafür ganz ideal ist. Es ist größer als normales Toastbot aber passt gerade noch so in einen normalen Toaster und man kann das Brot zur Vorratshaltung auch problemlos gefroren in den Toaster geben. Die größeren, runden Schinkenscheiben, die ein wenig über das Brot hinausragen, sorgen dafür, dass nur wenig Käse davon läuft. Probiert es einfach mal!
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #315893 · Antworten: 2988 · Aufrufe: 202,221

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Sep 15 2017, 22:06


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,603
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


Wahlpropaganda finde ich unlustig. Da muss jeder selbst entscheiden und ich würde mich schämen, jemanden dabei zu beinflussen.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #315886 · Antworten: 73731 · Aufrufe: 3,057,722

hogie Geschrieben: Sep 15 2017, 20:58


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,603
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


Deine erste Landung hier im Forum ist definitiv kräftig misslungen. Warum nervst du einen vor einem ersten Post mit richtig schräg klingenden PMs der unpersönlichsten Art? Wunderst du dich vielleicht sogar, warum dir hier noch niemand geantwortet hat???


  zum Forum: Indoor · zum Beitrag: #315883 · Antworten: 1 · Aufrufe: 155

hogie Geschrieben: Sep 14 2017, 20:23


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,603
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(Siebenstein @ Sep 14 2017, 21:06)
Ich stoße jedes mal wenn ich suche auf diesen Thread. Hat eigentlich schon mal jemand Lsa und Psilocybin zusammen konsumiert und kann berichten?
Ich denke mal, dafür gibt es eine relativ einfache Erklärung. LSA ist totales Dreckszeugs und Psilocybin dockt an die gleichen Rezeptoren an. Ich würde nie im Leben auf die Idee kommen, LSA zu konsumieren, wenn ich alternativ psilocybinhaltige Pilze zur Verfügung hätte.

Ist fast wie die Frage "trinkst du lieber Ethanol oder Methanol", auch wenn sie spontan so gut wie gleich wirken.... rolleyes.gif

  zum Forum: Woodrose · zum Beitrag: #315870 · Antworten: 24 · Aufrufe: 5,782

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Sep 14 2017, 19:15


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,603
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(kleinerkiffer84 @ Sep 14 2017, 20:00)
Meine Fixkosten kann ich monatlich zahlen, mehr brauche ich eigentlich nicht zum Leben.
Da ist Freizeit definitiv mehr wert als mehr Geld.
Und Geld alleine macht ja nicht glücklich, da muss man sich schon Drogen dafür kaufen.
Unser System gibt uns ja auch schnell keinen Anreiz mehr, deutlich mehr zu arbeiten, als unbedingt nötig. Das nötigste, was man zum Leben braucht, hat man recht schnell irgend wann beisammen. Deutlich darüber hinaus, hat es keinen Reiz mehr, weil schon Steuern und Sozialabgaben etwa die Hälfte weg fressen. Wenn du etwas Vermögen aufbaust, wirst du auch noch dafür weiter bestraft, obwohl das Geld schon einmal versteuert wurde. Wenn du das Vermögen vererbst, statt verprasst, wirst du selbst nach deinem Tod noch weiter ausgesaugt.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #315867 · Antworten: 73731 · Aufrufe: 3,057,722

195 Seiten  1 2 3 > » 

New Posts  Offenes Thema (neu)
No New Posts  Keine neuen Antworten
Hot topic  Heisses Thema (neu)
No new  Keine neuen Antworten
Poll  Umfrage (neu)
No new votes  Keine neuen Antworten
Closed  Thema geschlossen!
Moved  Verschobenes Thema!
 

stats
Aktuelles Datum: 24th September 2017 - 09:42
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!