Designerdrogen (rcs) @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

63 Seiten  1 2 3 > »  
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Designerdrogen (rcs), Gefahren und Potentiale!

post Oct 14 2008, 13:03
Beitragslink: #1


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 688
Mitglied seit: 23.Feb 2008
Alter: 30
Aus: München





Hallo liebe Community,

ich lese gerade ein interessantes Buch zum Thema "RCs" (Research Chemicals) und sammle nebenher einige Informationen und Berichte. Ich finde dieses Thema sehr faszinierend, da ich darin große Teile unserer psychologisch-psychotherapeutischen Entwicklung vermuten kann.

Diese Forschungschemikalien unterscheiden sich oft durch nur geringfügig veränderte Molekülstrukturen von den natürlichen/bekannten Substanzen. Beispielsweise sind MDA und MDMA "RCs".

Welche Erfahrungen habt ihr schon mit RCs gemacht und wie steht ihr zu diesem Thema? Seit ihr aufgeschlossen, probierfreudig, vorsichtig? Vermutet ihr unvorhersehbare Langzeitschäden, welche über den neurotoxischen Bereich bestimmter Substanzen hinausgehen? Glaubt ihr daran, dass diese Entwicklung weitergeführt wird und uns neue Einblicke in die Psyche gewährt? Werden womöglich die "ultimativen" Stoffe entdeckt, welche unsere Welt verändern und das psychedelische Erlebnis in neue Sphären katapultieren?

Äußert euch! Ich bin sehr interessiert.

Viele Grüße,

Siddhartha


PS:
Buchtipps:
Deutsch: http://www.amazon.de/Psychedelische-Chemie...23985570&sr=8-1
Englisch: http://www.amazon.de/Pihkal-A-Chemical-Lov...d_bxgy_eb_img_b


--------------------
Die Realität ist Spiegelbild der Seele; wird nun das Innere verzerrt, so verschieben sich auch die Wesenszüge der Wirklichkeit.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Oct 14 2008, 13:49
Beitragslink: #2


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 1,361
Mitglied seit: 14.May 2007
Alter: 35





Bei den unbekannteren RCs besteht sicher ein gewisses Risiko; genauso wie bei unbekannteren Pflanzen, gab es dafür noch nicht sehr viele "Versuchskanninchen", sodass man davon ausgehen kann, dass sie unbedenklich sind.

Andererseits muss man auch sehen, dass diese RCs in extrem kleinen Mengen wirksam sind. Solange man das bei einzelnen Probierversuchen belässt und keine akuten Vergiftungserscheinungen innert eines Monats auftreten, ist es auch unwahrscheinlich, dass Langzeitfolgen auftreten werden.

Ich glaube nicht, dass man derzeit neue Erkenntnisse mit neuen RCs erreichen wird. Dazu fehlt uns momentan ein tieferes Verständnis unserer Neurobiologie...


--------------------
QUOTE(acidhead @ May 31 2009, 12:11)
mag vor ein paar jahren mal so gewesen sein, daß die legalen sachen nix getaugt haben, dat is aber heutezutage nicht mehr der fall.
*
QUOTE(slim @ Jan 10 2008)
wie schwer ist es chillin 99-0 anzupflanzen? wenn das so reinnhaut würd ichs auch noch anpflanzen, neben meinem salvia :)
*
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
Dr.Albert
post Oct 14 2008, 14:23
Beitragslink: #3


Unregistered











Also ich bin ziemlich neugierig, werde aber von Jahr zu Jahr vorsichtiger. Von den richtigen Rcs(gängige Substanzen ausgeschlossen), hab ich bisher nur 2-cb probiert, sowie 2 "Legal highs". Bei diesen stört mich einfach dass man nicht um den genauen Inhalt weiß, die Wirkung war durchaus brauchbar. Ich denke dass auf diesem Gebiet noch einiges rauszuholen ist. Ich freue mich schon auf die Schöpfungen der nächsten Jahrzehnte, falls die Welt dann noch nicht untergegangen ist. biggrin.gif
Go to the top of the page
+Quote Post
post Oct 14 2008, 14:28
Beitragslink: #4


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 688
Mitglied seit: 23.Feb 2008
Alter: 30
Aus: München





2-CB muss sehr interessant sein. Insbesondere die Optik soll sich hervorheben, und die Gedanken hingegen relativ klar belassen (vergleichsweise).
Kannst du mal davon berichten? Und hast du Vergleiche/Unterschiede zu LSD, Psilocybin, etc?

Ich bin davon überzeugt, dass sich die nächsten Jahrzehnte viel in dieser Richtung tun wird. Die vergangenen Jahre und Jahrzehnte wurde überwiegend im Bereich der Opioide geforscht und entwickelt; und was daraus resultierte, sehen wir ja deutlich auf dem Markt. Nun wird es Zeit, die Psyche genauer zu analysieren und zu kontrollieren. Auch wenn dieser Schritt bedeutend schwerer und langwieriger wird. Aber RCs sind sicherlich der erste Schritt (auch wenn es fraglich ist, ob man es als richtigen Schritt bezeichnen kann) in diese Richtung.


--------------------
Die Realität ist Spiegelbild der Seele; wird nun das Innere verzerrt, so verschieben sich auch die Wesenszüge der Wirklichkeit.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
Dr.Albert
post Oct 14 2008, 15:09
Beitragslink: #5


Unregistered











Gut ich probiere mal den Vergleich, wobei ich hinzufügen muss, dass ich mir nicht sicher sein kann dass es sich um 2-cb handelte, dies ist jedoch aufgrund mehrerer Faktoren das wahrscheinlichste. Ist auch schon über 2 Jahre her, jedenfalls:

Es hatte deutliche Ähnlichkeit mit Pilzen und Lsd, aber eindeutig auch mit Mdma.
Zu den Pilzen war der deutlichste Unterschied, dass ich den Rausch als weniger tiefgründig empfunden habe, dafür hat der Trip insgesamt deutlich mehr "Spaß" gemacht, was es jedoch nicht zu einer Spaßdroge macht, Set und Setting scheinen wie immer sehr wichtig zu sein, auf einer Kirmes/Volksfest, sowie auf dem Nachhauseweg habe ich außer Wachheit, leichter Verpeilung und Übelkeit nichts bemerkt(nahm es mit der Annahme es handele sich um Mdma). Als ich später, morgens mit 3 weiteren Kumpels gechillt habe, 2-3 std. nach Einnahme, zeigte es sein volles Potential: Wir saßen völlig ohne Zeitgefühl da, rauchten etwas Cannabis und laberten den größten Müll, alle 4 hatten ewig dauernde Lachflashs und die Optik war ziemlich bunt und intensiv, bunter als bei Mdma, auch etwas bunter als Lsd. Außerdem war dieser Zustand dann wesentlich verwirrter, "unrealer" als auf Lsd. Diese Verwirrung ähnelte dann wieder einer hohen Dosis Mdma, aber die Euphorie setzte hierbei später ein und hielt deutlich länger. Das Runterkommen machte keine Probleme, nach dem Rausch konnte ich ohne Probleme Schlafen. Am nächsten Tag war ich allerdings körperlich sehr kaputt, anders als bei Lsd oder Pilzen. Alles im allem eine schöne Erfahrung, hab soetwas danach nie wieder gehabt.


edit: Komisch finde ich, dass es auf dem rc Markt kaum Downer gibt, bei den Pflanzen ist es umgedreht, da Khat und Ephe nicht legal sind gibts kaum gute natürliche Upper. hmm

Der Beitrag wurde bearbeitet von Dr.Albert am Oct 14 2008, 15:14 Uhr.
Go to the top of the page
+Quote Post
Dr.Albert
post Oct 29 2008, 22:21
Beitragslink: #6


Unregistered











sry für Doppelpost aber ich habe nochmal eine Frage zu dem Thema: Warum gibt es eigentlich keine Rcs die in Richtung Downer gehen? Geht alles in Richtung Upper und Halluzinogene. Also nicht dass das mich stören würde tongue.gif aber mal was neues zum gaba-Rezeptor stimulieren etc. wäre mal ganz interessant.^^
Go to the top of the page
+Quote Post
post Oct 29 2008, 23:30
Beitragslink: #7


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 155
Mitglied seit: 21.Jan 2008






Hier noch ein Link mit dem Buch zum Download. Ich hoffe er funktioniert noch. Wer sich also das Geld für das Buch sparen möchte. Wenn Interesse an solchen Büchern besteht kann ich ein bis zwei GB auf den Sally-Server hochladen.

QUOTE(Baalberith @ Oct 26 2007, 18:40)



--------------------
Zu mir: Mein Flow ist nach diversen Angaben ungefähr so unwiderstehlich wie der schönste Joint der Welt. Meine Stimme klingt wie die Sprecher in Dokus und ich küsse angeblich so wie "ficken auf Acid"... bei weiteren Fragen wenden sie sich bitte vertrauensvoll an mich. Danke! Anfragen für Fickfreundschaften werden im Mailordner gespeichert und bei Bedarf beantwortet. Warten lohnt sich!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Oct 30 2008, 08:42
Beitragslink: #8


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 688
Mitglied seit: 23.Feb 2008
Alter: 30
Aus: München





@ Dr. Albert

Es gibt bereits zahlreiche Opioide. Diese sind jedoch, entgegen der Halluzinogene und Stimulantien, wesentlich besser erforscht und eingesetzt. Aber die unterschiedlichen Opioide könnte man wohl als RCs bezeichnen. Oder irre ich mich?


--------------------
Die Realität ist Spiegelbild der Seele; wird nun das Innere verzerrt, so verschieben sich auch die Wesenszüge der Wirklichkeit.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0









--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
Dr.Albert
post Oct 30 2008, 14:13
Beitragslink: #9


Unregistered











Naja es sind ja zugelassene Medikamente, also nicht wirklich research. Und vorallem verschreibungspflichtig wink.gif Ich dachte jetzt auch nicht unbedingt an Opioide, es muss doch möglich sein Downer zu produzieren die nicht an den O.Rezeptoren andocken, vllt. sowas in Richtung Gbl.
Go to the top of the page
+Quote Post
post Jan 13 2009, 19:45
Beitragslink: #10


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 688
Mitglied seit: 23.Feb 2008
Alter: 30
Aus: München





Da das Thema zur Zeit wieder einen Höhenflug erleidet und allerlei Designerdrogen in separaten Threads behandelt werden, dachte ich mir, den eigentlichen Thread - der alle RCs behandeln soll / könnte - mal wieder auf die ersten Seiten zu holen.
Wenn ihr eine Frage zu RCs habt, dann schreibt sie doch hier rein und öffnet nicht für jedes neue RC einen eigenen Thread.

Mal eine Frage: Ich habe 5-Meo-Mipt hier liegen. Hat jemand von euch Erfahrungen damit? Kann mir wer etwas zu Konsumform und Menge sagen?
Durch die Nase gezogen soll es ab 5 mg gut wirken. Aber Erfahrungsberichte und Selbstversuche wären an der Stelle etwas sinnvoller.

Liebe Grüße,

Siddhartha


--------------------
Die Realität ist Spiegelbild der Seele; wird nun das Innere verzerrt, so verschieben sich auch die Wesenszüge der Wirklichkeit.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 13 2009, 20:43
Beitragslink: #11


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 550
Mitglied seit: 12.Nov 2007
Alter: 32
Aus: Nirvana





nochmal um zu dem ursprung zurück zu kehren:

erfahrungen habe ich bis dato noch nicht viele sammeln können. lediglich mit mdpv.
ich habe schon respekt vor den stoffen, deswegen und sowieso immer: safety first wink.gif
wiege mir alles bis auf das letzte mg genau ab.

bin jedoch auch offen für alles. probiere gerne neues aus, besonders dinge, von denen NICHT jeder berichten kann. das problem hierbei ist sicherlich auch, das diese RC`s ja auch nicht wirklich erforscht sind, was das körperliche und psychische empfinden angeht. ich mag vllt. ein bisschen naiv sein, aber: man lebt nur einmal. und wenn doch nicht, gibts einen neuen körper, oder was auch immer biggrin.gif (...).

lg


--------------------
"This is the best part of the trip,... this is the trip,... the best part,... I really like!"
- by Jim Morrison, † 3. Juli 1971
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
Dr.Albert
post Jan 13 2009, 20:58
Beitragslink: #12


Unregistered











Könntest du mal ein par Zeilen zum mdpv schreiben?
Go to the top of the page
+Quote Post
zorn
post Jan 13 2009, 21:14
Beitragslink: #13


Unregistered











hm, also ich interessier mich auch sehr für RCs, hab auch schon einiges an Erfahrung gesammelt.

War vor 3 jahren auf der Suche nach einem "Ersatz" für MDMA, und bin nach einigen fehlschlägen auf pflanzlicher Basis auf TFMPP und co gestoßen.

Das die RC-szene jetz so einen Boom erfährt, ist einerseits sehr schön (viele sind Legal zu erwerben, es eröffnet einem einfach neue Möglichkeiten)
andererseits hats enorme Nachteile. Durch die vielen User, die sich das Zeug hirnlos reinpfeifen gelangen die Stoffe in die Medien, und für diese ist das natürlich ein gefundenes Fressen. (Stichwort Spice)

Es ist sehr schade, daß vielen der RCs (in denen VERDAMMT viel Potential steckt) das selbe Schicksal blüht wie LSD, MDMA und Konsorten.
Lang wirds nimmer dauern, und wir können zu Mephedrone, bk-mdma, etc. goodbye sagen. sad.gif

Was mich trotz der doch nicht zu verachtenden Risiken dazu bewegt, "unsummen" in meine private Forschung zu investieren?
Keinen Plan.
Um so weniger man von einer Substanz kennt/nachlesen kann, desto interessanter wirkt sie auf mich... Ich möchte diese Substanz kennen lernen, und vielleicht durch sie etwas über mich selbst lernen.

Durch den Konsum von Entaktogenen und sozial öffnenden Substanzen wie "speed" bin ich verändert worden. Es fiel mir durch sie leichter, kontakt mir Menschen aufzunehmen; und durch diese(s) Erlebnis(e) wurde mir klar, das ich auf die Menschen in meinem Umfeld eine Wirkung habe, das sie mich akzeptieren, wenn ich es nur will.
Bitte nicht falsch verstehen! Ich will damit nicht sagen "Ohne meine E´s bin ich ein soziales Krüppel, ich brauch die um mit Menschen reden zu können! "

Es war einfach so, das durch solche Erlebnisse (und natürlich durch nüchterne gespräche mit freunden und bekannten) meine bisherige Denkensweise total verändert wurde, und das echt zum positiven!


Solche Dinge rechtfertigen das Risiko, daß von solche Substanzen ausgeht.... meine Meinung.


Go to the top of the page
+Quote Post
post Jan 13 2009, 21:28
Beitragslink: #14


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 550
Mitglied seit: 12.Nov 2007
Alter: 32
Aus: Nirvana





okay, dann machen wir dies dann mal wink.gif

also, mdpv. kam mir zu ohren als hochpotente RC. hat natürlich mein interesse geweckt. also habe ich mich vorerst schlau gemacht was risiken, nebenwirkungen, etc. betrifft.

dann kam der tag, wo ich etwas bekommen habe (achtung, wirkung bereits bei wenigen mg, ich dosiere immer nasal 5 - 7 mg). brennt nur sehr wenig.

es gibt finde ich kein direktes draufkommen, wie man es vllt. von diversen anderen dingen wie z.b. kokain gewohnt ist (na na na? vergleiche mit kokain? wartet ab und liest weiter). aber irgendwann merkt man: huh, da ist doch was, ich bin doch recht "druff".

zur wirkung:
ich muss gestehen, dass ich mdpv selten alleine nehme. meistens kiff ich dazu oder geh halt unterwegs und trinke was. bis jetzt habe ich noch keine nachteile erlebt.

mdpv mit cannabis:
das gefühl ist... hm, sehr zufrieden, auch euphorisch. grinse sehr viel und freue mich auch über diverse kleinigkeiten. die musik ist sehr sehr intensiv (für mein empfinden) und macht auch das körperfeeling aus.

mdpv mit opiaten:
selbst noch nicht versucht, da ich noch keine bei mir wirkenden opiate eingenommen habe (tramadol wirkt nicht). aber ich habe ein bericht gelesen, wo jemand mdpv nur mit div. opiaten eingenommen hat und es für ihn recht gut an kokain rankommt, bzw. auch ein ersatz darstellen könnte.

mdpv mit koffein (meistens zusätzlich mit alkohol):
die aufputschende wirkung ist noch stärker. man kann die nacht lange durchfeiern und ich pers. hab meistens auch keine probleme mit dem einschlafen am morgen. was mir jedoch aufgefallen ist, und dies kann auch ein freund von mir bestätigen, man wacht gerne mal dann gegen neun oder zehn uhr auf und ist plötzlich hellwach. hat dementsprechend wenig geschlafen, aber dennoch fit. wieder einschlafen: unmöglich *fg

mdpv rein:
fangen wir mit dem schlimmsten an, den nebenwirkungen. bei den ersten vier oder fünf versuchen, gings mir körperlich recht schlecht. hab magenschmerzen, durchfall, etc., bekommen. ABER ich kann NICHT zu 100 % bestätigen, dass es von dem mdpv kommt, da es nach diesen komplikationen zu keinen weiteren mehr kam. also denke ich, es war nur ein dummer zufall. ich wollte es nur nochmal erwähnen.
bei oralen konsum soll es magenschmerzen geben, was ich teilweise bestätigen kann. zudem habe ich gelesen, dass einige davon kopfschmerzen bekommen, auch dazu habe ich nichts feststellen können.

zudem spackt mein kiefer gerne ein bisschen ab. typisch halt das zusammenbeißen und anstrengen der muskeln. habe ich aber auch bei lsd oder sonstwas.

mdpv ist sabbelwasser. wenn ich es konsumiert habe, hab ich meistens den drang danach mit meinen freunden zu quatschen, über diverse dinge.

eine euphorie tritt wie gesagt natürlich auch ein. ich hatte noch keine high-dose, aber mir wurde gesagt und ich hab gelesen, dass es bei größeren dosierungen echt gut abgehen soll. kann dies noch nicht bestätigen. bei der menge die ich bis dato meistens intus hatte, gings mir aber schon angenehm gut wink.gif

kurz zusammengefasst:
ich denke mdpv ist durch div. mischkonsum "steuerbar" (opiate, cannabis, koffein, etc.). aber so kann man sagen: euphorisch, wach, klar, man fühlt sich... naja, halt zufrieden.

ich hoffe ich habe nun nichts wichtiges vergessen, wenn ja: fragen wink.gif

lg, s.iNc

ps: ich rate natürlich von dem konsum ab und teile hier lediglich meine erfahrungen mit.


--------------------
"This is the best part of the trip,... this is the trip,... the best part,... I really like!"
- by Jim Morrison, † 3. Juli 1971
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
Dr.Albert
post Jan 13 2009, 21:37
Beitragslink: #15


Unregistered











Vielen Dank, Suicide, das klingt eigentlich genau so wie ich es mir vorgestellt habe und ziemlich vielversprechend. Wie ist das mit dem Runterkommen? Wie viel Zeit kann man dafür einplanen? Und wie siehts mit Wirkdauer und nachlegen aus?
Go to the top of the page
+Quote Post


63 Seiten  1 2 3 > » 
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

1 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 22nd September 2018 - 12:43
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!