Kratom F.a.q @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

16 Seiten < 1 2 3 4 5 > »  
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Kratom F.a.q, In bearbeitung Hilfe erwuenscht

Dr.Albert
post Mar 24 2009, 07:20
Beitragslink: #31


Unregistered











Außerdem kann der Kratom-Turn durch viele Faktoren kaputt gemacht werden, das hat bestimmt nichts mit natürlicher Toleranz zu tun. Bei Salvia behaupten ja auch einige, die Anfängertoleranz ist dann abgebaut, wenn man die richtige Konsumtechnik gefunden hat. -Davon ausgegangen es wäre so- könnte ich es mir bei Kratom ähnlich vorstellen, es brauch wirklich ein par Versuche bis man weiß wie es läuft. (durch Erfahrungen aus z.B. diesem Forum hat man es natürlich deutlich einfacher, und muss sich nicht alles selbst "erarbeiten". Ich hab damals zwei oder drei Versuche gebraucht, vllt. waren es auch vier. Ich weiß noch genau, ich kam von der Nature One 07 heim, und hab das Extrakt als Hash-Ersatz in der Bong geraucht, natürlich ohne zufriedenstellende Wirkung, ein leichter Effekt war aber auf jeden Fall da. Jedenfalls hab ich mich danach an die Tips im Netz gehalten, und hab Kratom jetzt schon seit über eineinhalb Jahren als besonderes Schmankerl, aber auch zum Chillen nach Parties benutzt. Der rasche Toleranzaufbau wirkt hier einer Abhängigkeit entgegen, und falls die Stasi 2.0 das gute Zeug jetzt nicht bald auf den Schirm bekommt, werden wir uns noch lange daran erfreuen bye.gif


Glaub ich aber nicht mad.gif
Go to the top of the page
+Quote Post
User is offline Igy
post Mar 25 2009, 14:55
Beitragslink: #32


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 238
Mitglied seit: 10.Mar 2008
Alter: 35





Nur um nochmal stellung zu dem FAQ zu nehmen.

Hatte ihn zu einer Zeit geschrieben, wo Infos vorallem hier im Forum sogut wie garnicht vorhanden waren.
Und wollte damals eben einfach etwas dazu beitragen, das mehr infos schneller zugänglich sind.
Jedoch waren meine eigen Kenntnisse und vorallem Erfahrung nicht besser als in dem FAQ ablesbar.

Finde das ding heute auch nicht sonderlich gelungen, auf der anderen Seite wollte ich nicht zuviel aus den Verlinkten Seiten rausschreiben/kopieren sondern dann doch lieber verlinken!
Nicht wegen faulheit, sondern der fairness halber, da die Betreiber sich ja auch gewisse Mühe gemacht habe.

bye.gif


--------------------
liberate your mind u motherfocker
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
dangerberk
post Mar 25 2009, 17:28
Beitragslink: #33


Unregistered











@igy, das war auch garnicht böse gemeint aber dennoch sind dort einfach fehlinformationen drin. Ich werde mir (hoffentlich) demnächst die Mühe machen und mal nen FAQ schreiben smile.gif
Go to the top of the page
+Quote Post
User is offline Igy
post Mar 25 2009, 17:47
Beitragslink: #34


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 238
Mitglied seit: 10.Mar 2008
Alter: 35





QUOTE(dangerberk @ Mar 25 2009, 17:27)
@igy, das war auch garnicht böse gemeint aber dennoch sind dort einfach fehlinformationen drin. Ich werde mir (hoffentlich) demnächst die Mühe machen und mal nen FAQ schreiben smile.gif
*


Weis ich ja. tongue.gif
Wollte trotzdem nur nochmal was dazu gesagt haben und das ich eben selber mitlerweile die FAQ nicht mehr als gelungen empfinde...
Vorallem, da ich nun selber über gut etwas an erfahrung verfüge.
Was damals gegen 0 tendierte und es mich ja gerade deswegen so getrieben hatte die faq aufzustzen wink.gif



Der Beitrag wurde bearbeitet von Igy am Mar 25 2009, 17:49 Uhr.


--------------------
liberate your mind u motherfocker
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Mar 25 2009, 18:31
Beitragslink: #35


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 21
Mitglied seit: 5.Dec 2007
Alter: 29





QUOTE(Dr.Albert @ Mar 24 2009, 07:19)
Außerdem kann der Kratom-Turn durch viele Faktoren kaputt gemacht werden, das hat bestimmt nichts mit natürlicher Toleranz zu tun. Bei Salvia behaupten ja auch einige, die Anfängertoleranz ist dann abgebaut, wenn man die richtige Konsumtechnik gefunden hat. -Davon ausgegangen es wäre so- könnte ich es mir bei Kratom ähnlich vorstellen, es brauch wirklich ein par Versuche bis man weiß wie es läuft. (durch Erfahrungen aus z.B. diesem Forum hat man es natürlich deutlich einfacher, und muss sich nicht alles selbst "erarbeiten". Ich hab damals zwei oder drei Versuche gebraucht, vllt. waren es auch vier. Ich weiß noch genau, ich kam von der Nature One 07 heim, und hab das Extrakt als Hash-Ersatz in der Bong geraucht, natürlich ohne zufriedenstellende Wirkung, ein leichter Effekt war aber auf jeden Fall da. Jedenfalls hab ich mich danach an die Tips im Netz gehalten, und hab Kratom jetzt schon seit über eineinhalb Jahren als besonderes Schmankerl, aber auch zum Chillen nach Parties benutzt. Der rasche Toleranzaufbau wirkt hier einer Abhängigkeit entgegen, und falls die Stasi 2.0 das gute Zeug jetzt nicht bald auf den Schirm bekommt, werden wir uns noch lange daran erfreuen  bye.gif


Glaub ich aber nicht mad.gif
*



Liegt meiner Meinung nach nicht nur an Faktoren wie natürliche Toleranz(der eine braucht mehr oder weniger), leerer Magen, vorher Coffein genommen?(killt die Wirkung)
Sondern auch dadrann, dass man den Rausch erst zu schätzen lernen muss bzw. ihn erlernen, bei meiner erster Opiatversuch mit 100mg Codein habe ich ausser leichter Atemdepression nix gespürt, eine Woche später mit 90mg versucht und sofort begeistert gewesen, Kratom hat dann auch beim ersten Mal gewirkt, aber das ließ sich auch noch steigern, indem man das richtige aufm Turn macht, als erstes hatte ich Kratom aus einem holländischen Shop, angeblich Thai, das Kratom war aber sehr euphorisierend und teilweise auch sedierend, da kam es am besten sich mit geschlossenen Augen, gedämmten Licht und Post-Rock bzw. anderer chillig Musik aufs Bett zu legen und zu nodden, war echt toll, wer mehr auf Sedierung steht trinkt dazu ein Bier.
Desweiteren heißt höhere Dosis nicht = mehr Euphorie, zumindest meist, finde teilweise schlägt dann die Sedierung bzw. leichte Dichtheit so stark durch, dasss man es weniger euphorisch empfindet und dann noch zu den verschiedenen Kratomsorten, ich denke die Unterteilung von 3x potent etc. kann man vergessen, das ist Geschwafel, damit es mehr Leute kaufen, den einzigen Unterschied den ich bemerkt hatte war von der Sorte aus Holland(kA. was es war aber wohl kein Thai) und dem Thai aus dem deutschen bekannten Shop, dass Thai minimal weniger euphorisch ist, aber es hat einen leichten Upper-Effekt und ist nicht so sedierend, also viel gesellschaftstauglicher, lässt sich auch gut mit wenig Bier kombinieren, auf dem anderen Kratom wäre weggehen keine gute Idee, nahm es auch mal in einer Disco, hing den ganzen Abend nur rum, das war eher schlecht wink.gif. Sicherlich gibts bei den Sorten geringe Potenzunterschiede, ist aber wohl zu vernachlässigen, nächste mal ordere ich mal Maeng, ist ja angeblich das potenteste, soll wohl recht euphorisch und sedierend sein.
Eigentlich finde ich Thai schon optimal, aber will auch mal wieder nodden, btw. finde in dem Guide oben sollte das mit dem Suchterzeugend geändert werden, klar ist Kratom bei vernünftigen Konsum nicht süchtig machend, aber was ist das schon, Heroin ist auch bei vernünftigem Konsum nicht süchtig machend, aber wenn man sich Opoiden/Opiaten annimmt, setzt sich jeder einer Suchtgefahr aus, hab ich in letzter Zeit auch bemerkt, am Anfang, mhm einmal im Monat, ok jedes Wochenende, dann bemerkt wie gesellschaftstauglich Thai ist und wie geil das kommt in einer Kneipe 0,5 Pils + etwas Kratom kommt, gab dann gute Möglichkeiten, ohh dann eine Woche 5x mal(zum Glück nicht ganz am Stück, am Ende gabs minimale Toleranzentwicklung), grade nehme ich es wieder 2-3 Mal die Woche, Tendenz geht eher nach unten, will mir die Substanz nicht kaputt machen, schätze die Suchtgefahr aber nicht viel geringer ein als bei anderen Opiaten.
Das mit der Toleranzentwicklung finde ich auch etwas übertrieben formuliert, wer gerne einmal im Monat konsumiert und das auch so einhalten kann, wenn es wirklich zusagt, mein Respekt, aber so wie mein Konsummuster grade ist, kann ich nicht mal ne wirkliche Toleranzentwicklung bemerken und wenn es dann wirklich mal soweit ist, laut anderen Berichten, ist die Toleranz auch in 2-3 Tagen wieder unten.
Guide schreiben wäre eigentlich nett, vielleicht wenn ich jetzt bald in meiner freien Zeit mal etwas zuviel Zeit finde, aber eigentlich sollte ich ja für mein Abi lernen.. mrgreen.gif, naja hab eh noch zuwenig Erfahrung mit den verschiedenen Sorten, wird sich wohl aber in Zukunft ändern.
Wozu ich noch konkret ne Frage hätten an erfahrene Kratombenutzer, wäre, ob Grapefruitsaft / DXM wirklich als Booster hilft? Hatte nur Grapefruitsaft probiert, war aber auch nicht frisch gepresst oder so, einfach ausm Tetra-Pak, konnte bei 1L jetzt nichts direkt feststellen, evtl. leicht schnelleres Anfluten, kann aber auch Placebo gewesen sein. Grapefruitsaft interagiert ja mit vielen Medikamenten, weil es von dem gleichen Enzym abgebaut wird (CYP-Schlagmichtot, editiere ich vllt.).
DXM bringt bei anderen Opiaten wohl ziemlich sicher, ist ein NDMA-Antagonist wie Mangnesium(sehr schwacher, nehme ich auch jeden Tag) und Ketamin(eher stärker), diese senken wohl die Toleranz, aber ob das bei Kratom klappt? Da ist die Metabolisierung noch nicht so gut erforscht etc.

Gruß tImmy
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
dangerberk
post Mar 25 2009, 18:44
Beitragslink: #36


Unregistered











@timmy

zum thema DXM/Grapefruitsaft + Kratom , ja es verstärkt die Kratom wirkung (aufgrund der Beeinflussung des Enzyms)

Im übrigen das "Maeng da" ist etwa 3 mal so potent wie das Bali Kratom also stimmt es schon das einige Kratom sorten viel potenter sind im gegensatz zu anderen.

Kratom ist suchterzeugend, aber nur wenn man es zu lange nimmt und dann gewöhnt man ich auch nur an die typische opi-welt... Nach 7 monaten dauer konsum hatte ich den ersten Monat probleme die finger davon zu lassen aber nur psychisch naja habs dann aber doch nicht mehr angefasst und nun ist mein Verlangen nicht mehr sooo stark (die 7 monate hatte ich nicht nur alle 2 wochen Kratom sondern auch mal Trama, codein und dhc zwischen durch). Kratom erzeugt wenig sucht... nur ein bisschen opi welt sucht aber man kann es nicht mit dem suchtfaktor von z.b. trama vergleichen.

Btw das problem an H ist einfach das es eine "zu starke" psychische sucht auslöst, schon beim ersten konsum und bei diesem ersten Konsum bleibt es daher meist nicht, nach dem 3-4 mal ist man dann aber auch schon ziemlich drauf...

Zur Hypothese ob man die Toleranz von Kratom durch NDMA-Antagonisten ist meines Wissens mehr oder minder bewiesen... Einige leute berichten (auch ich) das wenn ich z.b. mehrmals in der Woche etwas DXM zu mir nehme (nicht in rausch dosen) die toleranz sinkt (meinem empfinden nach zumindest). Andere leute behaupten das es bei ihnen garnicht klappt...
Go to the top of the page
+Quote Post
post Mar 25 2009, 18:54
Beitragslink: #37


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 550
Mitglied seit: 12.Nov 2007
Alter: 32
Aus: Nirvana





QUOTE(surfinb1rd @ Mar 23 2009, 21:42)
hmm, dann frag ich mich warum es bei mir sogut wie garnicht gewirkt hat sad.gif

Kann man eine natürliche Kratom Toleranz haben? Ich hatte zuvor noch nie Kratom genommen oder sonst irgendwelche Opiate. So 5 std nachm Abendessen hab ich dann ~10g Thai genommen und die Wirkung war wirklich entweder komplett Placebo oder nur extrem schwach.
*



bei mir das gleiche... blätter (zwei sorten, weiß grad nicht mehr welche) = keine wirkung, extrakt = keine wirkung... lediglich das krypton hat mit 50 mg ein wenig angeschlagen, hätt durchaus noch mehr sein können.

jedes mal @ home mit freundin und sehr ruhigen abend und musik...


--------------------
"This is the best part of the trip,... this is the trip,... the best part,... I really like!"
- by Jim Morrison, † 3. Juli 1971
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Mar 26 2009, 11:20
Beitragslink: #38


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 688
Mitglied seit: 23.Feb 2008
Alter: 30
Aus: München





Du weißt schon das 50 mg viel zu wenig waren? Ein wenig hochdosieren muss man schon!

Mal eine ganz andere Frage: wie sieht es nun mit eurer Toleranzerfahrung aus? Ich nehme es alle 2-3 Wochen und habe keine Toleranz feststellen können. Ich kenne aber auch einige, die es seit Monaten jede Woche nehmen und auch keinen Toleranzaufbau beobachten konnten.

Die Informationen sagen aus, dass sich die Toleranz nach ca. 2 Wochen abbaut, aber sämtliche Erfahrungsberichte wirken dem entgegen. Wie ist es nun wirklich? Habt ihr Erfahrungen damit gemacht? (keine gelesene Informationen!)


--------------------
Die Realität ist Spiegelbild der Seele; wird nun das Innere verzerrt, so verschieben sich auch die Wesenszüge der Wirklichkeit.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0









--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
Dr.Albert
post Mar 26 2009, 11:39
Beitragslink: #39


Unregistered











Bei mir ist die Toleranz nach zwei bis drei Wochen auch wieder bei gefühlten 0%. Dass manche anraten, nur zwei oder dreimal im Jahr zu konsumieren, wegen dem enormen Toleranzaufbau halte ich für übertrieben, aber mehrmals die Woche funktioniert nicht so gut, sollte max. einmal in der Woche sein. (Zumindest bei mir, vllt. bauen andere ja schneller eine Toleranz auf?)

@Suicide-iNc: Meinst du vllt. 500mg? Weil 50, naja, bringt wohl nicht mehr als ein Kamillentee.
Go to the top of the page
+Quote Post
dangerberk
post Mar 26 2009, 15:51
Beitragslink: #40


Unregistered











Ich denke er meinte 500mg wink.gif deswegen hab ich darauf auch net geantwortet^^

@toleranz... also 1 mal pro woche geht bei mir auch mit fsat garkeiner toleranz entwicklung, erst nach ~2 monaten entwickelt sich dabei ne leichte toleranz aber prinzipiell hab ich nach 2 wochen immer 0 toleranz...
Go to the top of the page
+Quote Post
post Mar 26 2009, 15:55
Beitragslink: #41


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 550
Mitglied seit: 12.Nov 2007
Alter: 32
Aus: Nirvana





ähm ja sorry, ich meinte 500 mg, nicht 50 *fg
ups... ^^


--------------------
"This is the best part of the trip,... this is the trip,... the best part,... I really like!"
- by Jim Morrison, † 3. Juli 1971
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Apr 9 2009, 11:44
Beitragslink: #42


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 119
Mitglied seit: 26.Mar 2005






Ich werd heute auch mal mein Glück versuchen smile.gif
Hätte die Wirkung lieber heute abend und werd es mal versuchen jetzt um 13, 14 Uhr was zu essen, das Kratom dann heute abend gegen neun oder zehn einzunehmen, bin ich eh lang genug wach, sind dann mindestens sieben Stunden, ich hoffe das reicht.


--------------------
QUOTE(Keckan)
Ich bin selbst- und (etwas) pflichtbewusster und überhaupt erwachsener geworden. Zwischenzeitlich war ich auch codeinsüchtig, aber auch das überwand ich.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
dangerberk
post Apr 9 2009, 17:37
Beitragslink: #43


Unregistered











7std reicht, es ist ziemlich normal das die meisten menschen bei den ersten malen kratom nix oder wenig spüren... der "orginale" kratom turn hat bei mir erst nach ~8-10 turns eingesetzt davor war ne super wirkung da aber sagen wir es so , "ich konnte sie nicht verstehen"
Go to the top of the page
+Quote Post
post Apr 9 2009, 17:45
Beitragslink: #44


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 688
Mitglied seit: 23.Feb 2008
Alter: 30
Aus: München





Lass dich nicht verwirren. Ich muss dangerberk zwar insofern recht geben, dass man die Wirkung zu Anfang schwer versteht und zumeist übersieht, aber es ist durchaus möglich, etwas zu empfangen und zu genießen.
Mein erster Kratom Versuch passierte mit einer recht geringen Menge und dennoch habe ich meine Sinne darauf sensibilisiert und konnte ein schönes Gefühl empfangen. Das nächste mal habe ich recht hoch dosiert und war sofort vollkommen in diesem Zustand; und seither liebe ich ihn...

Aber dosiere nicht zu niedrig. Dass bringt bei Kratom nichts... da man die Wirkung aber recht schnell nach Konsum spürt, kann man sich ideal in der Menge hoch steigern. Ich wünsche dir viel Spaß, ich werds wohl am Dienstag wagen. smile.gif


--------------------
Die Realität ist Spiegelbild der Seele; wird nun das Innere verzerrt, so verschieben sich auch die Wesenszüge der Wirklichkeit.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
dangerberk
post Apr 9 2009, 17:59
Beitragslink: #45


Unregistered











ich meine ja nicht das man nichts spürt, man sensibilisiert sich weiter drauf, richtig aber ich finde die volle wirkung begrift man bewusst erst nach 6 turns ++ wenn ich nach meinem 5ten kratom turn gesagt hätte "ich kenne das volle spektrum im hochdosierten bereich (sedierender)" dann würd mein jetziges ich in die vergangenheit reisen und mir ordentlich in den arsch treten, ich finde die volle sensibilisierung braucht einfach seine zeit zumindest bei mir hat sie rund 8-9 turns gebraucht und , naja mittlerweile ist mir kratom sogar lieber als codein und trama geworden. Auch wenn man es net so direkt vergleichen kann
Go to the top of the page
+Quote Post


16 Seiten < 1 2 3 4 5 > » 
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

1 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 22nd September 2018 - 12:53
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!