Arsch Geplatzt ;) @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

2 Seiten  1 2 > 
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Arsch Geplatzt ;)

post Dec 9 2017, 00:51
Beitragslink: #1


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,632
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 42
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





Man muss nicht immer gleich alles weg werfen. Mir ist heute der Arsch einer bequemen alten Jeans geplatzt. laugh.gif
Heute werfen wir sowas meistens weg, da sich reparieren scheinbar nicht mehr lohnt. Meine Tanten hätten sowas professionell und richtig gut genäht, doch dieser Skill ist heute weitgehend verloren gegangen. Ich will das erst gar nicht versuchen, denn diese Frauen waren darin sowas von unerreichbar gut, dass ich das erst gar nicht versuchen brauche.

Original: https://abload.de/img/jeans00esre.jpg

Diese Jeans war komplett an der Markierung über mehrere Zentimeter aufgerissen. Ich habe einfach auf der Gegenseite ein Klebeband angebracht und sie dort mit einem Klebeband und Pinzette so zusammen getaped, dass
alles sauber zusammen passt. Normaler classic Pattex und Flicken drauf und alles ist wie neu. Hält auch etliche Waschgänge... w00t.png


Original: https://abload.de/img/jeans1wvskj.jpg

das ist der innen aufgeklebte Flicken. Außen sieht man praktisch nichts.


--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 9 2017, 05:26
Beitragslink: #2


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 39





Hatte im Frühling das gleiche Problem an einer meiner Lieblingsjeans, die sicher 8 Jahre auf dem Buckel hatte.
Ich flehte meine Süße fast an da noch was zu versuchen, immerhin besitzt sie eine Nähmaschiene und kann sogar auch damit umgehen.
Allerdings war der Stoff am Arsch so dünn geworden das sie sich weigerte einen solchen Pfusch zu versuchen.
Es gibt Kleidungsstücke von denen man sich wirklich nur ungern trennt auch wenn es überfällig wäre...

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Dec 9 2017, 05:27 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 10 2017, 00:48
Beitragslink: #3


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,632
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 42
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





QUOTE(Herr von Böde @ Dec 9 2017, 05:26)
Ich flehte meine Süße fast an da noch was zu versuchen, immerhin besitzt sie eine Nähmaschiene und kann sogar auch damit umgehen.
Allerdings war der Stoff am Arsch so dünn geworden das sie sich weigerte einen solchen Pfusch zu versuchen
Ich bin inzwischen sogar davon überzeugt, dass Kleben dem Nähen in solchen Fällen weit überlegen ist. Denn man sieht von außen praktisch nichts davon und hat einen dicken Flicken an der dünnen Stelle, der nicht mehr so schnell durch scheuert. Ich konnte damit jedenfalls schon einiges erfolgreich und dauerhaft reparieren. Ich denke, die Vorteile des Textilklebens werden einfach unterschätzt.




--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 12 2017, 20:01
Beitragslink: #4


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,175
Mitglied seit: 25.Jan 2007

Aus: CZ/Salviawelt





Man kann Textilien kleben?
Interessant, auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen.
Ich schmeisse immer kaputte Klamotten weg, weil ich zum nähen zu faul wäre.


--------------------
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 12 2017, 20:21
Beitragslink: #5


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 11
Mitglied seit: 4.Apr 2016
Alter: 45





Hmmm, hmmm, meine Lieblingsjacke ist eine Lederjacke aus den guten alten 70ern. Die habe ich 70% im Jahr an, wenns nicht zu kalt ist. Da sind mir die Ärmel beidseitig an den Nähten geplatzt. Hatte schonmal versucht, dass zu nähen, aber das hielt nicht besonders lange, dann sind die Nähte wieder aufgeplatzt. Da müsste wohl schon ein Fachmann her, der das Nötige Spezialequipment dazu hat und sich auskennt.

vielleicht wäre kleben eine Idee? Die Kraftkleber sollte ja auch Leder problemlos kleben können?
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 12 2017, 21:17
Beitragslink: #6


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,632
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 42
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





QUOTE(kleinerkiffer84 @ Dec 12 2017, 20:01)
Man kann Textilien kleben?
Natürlich kann man Textilien sogar ganz wunderbar kleben. Warum das in der Praxis eher selten gemacht wird, ist dass das Nähen in den Ländern der Dritten Welt einfach nichts kostet und so auch neue Klamotten dort nichts kosten. Dort lässt man besser neue Stoffe nähen, als teuer importierten Klebstoff mühsam zu verarbeiten.

QUOTE(mutantenkopf @ Dec 12 2017, 20:21)
vielleicht wäre kleben eine Idee? Die Kraftkleber sollte ja auch Leder problemlos kleben können?
Klar, Leder kann man super kleben. Musst halt schauen, dass du nichts im sichtbaren Bereich versaust, denn den Kleber bekommst du nicht mehr ab. Wichtig ist, die Kontaktkleber müssen gut abdunsten, bis sie sich trocken anfühlen und keine Fäden mehr ziehen und sich gar nicht mehr klebrig anfühlen. Nur dann kleben sie richtig. Beim Andrücken muss alles so vorbereitet sein, dass alles auf Anhieb ohne Falte sitzt. Denn verschieben oder korrigieren kann man nichts mehr.


--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 13 2017, 00:29
Beitragslink: #7


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 11
Mitglied seit: 4.Apr 2016
Alter: 45





QUOTE(hogie @ Dec 12 2017, 21:17)
QUOTE(mutantenkopf @ Dec 12 2017, 20:21)
vielleicht wäre kleben eine Idee? Die Kraftkleber sollte ja auch Leder problemlos kleben können?
Klar, Leder kann man super kleben. Musst halt schauen, dass du nichts im sichtbaren Bereich versaust, denn den Kleber bekommst du nicht mehr ab. Wichtig ist, die Kontaktkleber müssen gut abdunsten, bis sie sich trocken anfühlen und keine Fäden mehr ziehen und sich gar nicht mehr klebrig anfühlen. Nur dann kleben sie richtig. Beim Andrücken muss alles so vorbereitet sein, dass alles auf Anhieb ohne Falte sitzt. Denn verschieben oder korrigieren kann man nichts mehr.
*



Cool, danke für den Tip. Dann werde ich mir mal so einen Kleber wie bei dir auf dem Bild besorgen. Das wäre die Lösung für ein großes Problem!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 14 2017, 18:23
Beitragslink: #8


Spiderpig
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 1,816
Mitglied seit: 16.Jun 2005






Kleben ist bei Leder Gang und Gebe.



QUOTE(hogie @ Dec 12 2017, 22:17)

QUOTE(mutantenkopf @ Dec 12 2017, 20:21)
vielleicht wäre kleben eine Idee? Die Kraftkleber sollte ja auch Leder problemlos kleben können?
Klar, Leder kann man super kleben. Musst halt schauen, dass du nichts im sichtbaren Bereich versaust, denn den Kleber bekommst du nicht mehr ab. Wichtig ist, die Kontaktkleber müssen gut abdunsten, bis sie sich trocken anfühlen und keine Fäden mehr ziehen und sich gar nicht mehr klebrig anfühlen. Nur dann kleben sie richtig. Beim Andrücken muss alles so vorbereitet sein, dass alles auf Anhieb ohne Falte sitzt. Denn verschieben oder korrigieren kann man nichts mehr.
*




Pattex und Co gehen zwar zur Not auch, sind aber nicht ideal. Auf Dauer bleiben die nicht elastisch genug und man riskiert, das die Oberfläche beschädigt wird wenn man über den Rand kleckert. Ich hab damals immer diesen hier verarbeitet.




Original: http://www.shop-020.de/shop_cfg/Punzierarbeiten/Koevulfix-Lederkleber_ska.JPG



Es gibt 2 völlig unterschiedliche Arten Leder zu kleben. Das dauerhafte verkleben, wie von Hogie beschrieben, das idealerweise bei großflächigen Verbindungen perfekt geht.
Als Ersatz zum Heften mit Nadeln bei der Herstellung klebt man auch. Hier nimmt man wenig Kleber, zb alle ein Cm ein Punkt und drückt die Teile direkt zusammen. Der noch feuchte Kleber pabbt die teile dann nicht fest aber gut genug zusammen um sie zu vernähen. Klar das man bei Leder nicht mit Nadeln heften kann. Bei dickem Material bräuchte man ne Nagelpistole und es macht ja auch hässliche Löcher.
Nass verklebte Stellen lassen sich problemlos wieder trennen und neu positioniert wieder zusammen drücken.

Besagter Kleber ist für beides top, stinkt aber wie die Sau. Wenn man Größeres vor hat sollte man das nur in gut Belüfteten Räumen machen.


--------------------
Du brauchst dringend Ubuntu. Da kannst du mit der Dateisuche Zeugs bei Amazon bestellen.
Das is crazy

Und du dachtest Android wär schräg
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0









--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 14 2017, 20:52
Beitragslink: #9


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,632
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 42
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





QUOTE(Dingo @ Dec 14 2017, 18:23)
Besagter Kleber ist für beides top, stinkt aber wie die Sau. Wenn man Größeres vor hat sollte man das nur in gut Belüfteten Räumen machen.
Den Kövulfix kenne ich auch schon ewig. Der ist auch prima. Ich finde aber, dass die Lösungsmittel der Kontaktkleber allesamt sehr aromatisch riechen. Es würde mich keine Überwindung kosten, das Zeug zu schnüffeln, um davon high zu werden. Ich mache das nur nicht, weil ich weiß, dass es besseren Stoff gibt. w00t.png



--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 16 2017, 20:59
Beitragslink: #10


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,175
Mitglied seit: 25.Jan 2007

Aus: CZ/Salviawelt





Ich finde auch, dass diese ganzen Lösungsmittel sehr lecker und aromatisch riechen.
Allerdings ist das bei mir auch eine der ganz wenigen Drogen die ich nicht nehme, weil ich mir das unglaublich ungesund vorstelle für die Lungen und für das Gehirn, wenn man sich mit Lösungsmittel berauscht.
Da ist sogar Ethanol noch wesentlich besser.


--------------------
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 17 2017, 01:29
Beitragslink: #11


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,632
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 42
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





QUOTE(kleinerkiffer84 @ Dec 16 2017, 20:59)
Ich finde auch, dass diese ganzen Lösungsmittel sehr lecker und aromatisch riechen.
Allerdings ist das bei mir auch eine der ganz wenigen Drogen die ich nicht nehme, weil ich mir das unglaublich ungesund vorstelle für die Lungen und für das Gehirn, wenn man sich mit Lösungsmittel berauscht.
Da ist sogar Ethanol noch wesentlich besser.

Klebstoff oder Benzin schnüffeln ist sicher keine gute Idee, weil beides recht toxisch ist.. Grundsätzlich hat die inhalative Konsumform aber durchaus etwas. Ein fast schlagartiger Wirkungseintritt und meistens ist die Wirkung auch nach ganz kurzer Zeit an frischer Luft wieder verflogen. Auch Ethanol kann man so konsumieren. In London gibt es sogar eine Bar, in der Ethanol vernebelt wird.

https://www.youtube.com/watch?v=cvy5uhDAoiA

Auch die älteren Narkosemittel aus der Medizin sind fast alles inhalative Narkotika. Ich denke jetzt nicht mal an Ether und Chloroform. Denn die sind längst obsolet. Eine rein intravenöse Narkose z.B. mit Propofol und Opioiden ist noch relativ jung und gar nicht mal so oft verwendet. Zu Kinderzeiten hatte ich mal Trichlorethen geschnüffelt, das war echt der Vorschlaghammer. Lachgas ist Dreck dagegen.

Das mit dem Vernebeln von Ethanol könnte ich eigentlich auch mal probieren. Ich habe noch einen Ultraschall-Luftbefeuchter, der sogar mehrere Liter Wasser pro Stunde vernebeln kann und genügend 96%, unvergällten Ethanol herum stehen. Klar ist das Problem damit noch nicht komplett gelöst, denn man muss auch Exposionsgrenzen und ggf. EX-Schutz vorher abklären und die Konsumform ist auf jeden Fall teurer, als den Sprit einfach zu trinken. Denn ein Liter unvergällter Ethanol kostet locker 20 Euro.

Der Beitrag wurde bearbeitet von hogie am Dec 17 2017, 01:57 Uhr.


--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 17 2017, 19:08
Beitragslink: #12


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,175
Mitglied seit: 25.Jan 2007

Aus: CZ/Salviawelt





Das wäre sicher mal interessant, ob man mittels Inhalation von Ethanol dessen Nebenwirkungen reduzieren kann, weil der direkte Kontakt mit dem Magen-Darm Trakt vermieden wird.


--------------------
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 18 2017, 16:00
Beitragslink: #13


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 11
Mitglied seit: 4.Apr 2016
Alter: 45





Diese Bar finde ich ja schon ziemlich schräg irgendwie. Der Vorteil ist natürlich, dass reines Ethanol vernebelt wird, was ich annehme. Das heisst, man nimmt schonmal keine Fuselalkohole zu sich, schon alleine deshalb müsste der Kater erträglicher ausfallen.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 19 2017, 00:15
Beitragslink: #14


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,632
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 42
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





QUOTE(mutantenkopf @ Dec 18 2017, 16:00)
Der Vorteil ist natürlich, dass reines Ethanol vernebelt wird, was ich annehme. Das heisst, man nimmt schon mal keine Fuselalkohole zu sich, schon alleine deshalb müsste der Kater erträglicher ausfallen.
Falls ich es mal versuchen sollte, werde ich auf jeden Fall sehr reinen Ethanol nehmen. Ich hatte schon einmal einen Absturz mit 96% Ethanol, erst in Saft, dann ins Bier geschüttet. Wie ich nach Hause gekommen bin, daran kann ich mich nicht mehr so genau erinnern. Am nächsten Morgen bin ich aber noch mit Schuhen und allen Klamotten an, in meinem Bett aufgewacht. Das Licht hat auch noch gebrannt. laugh.gif

Trotzdem hatte ich daraus 2 wesentliche Erkenntnisse:
- die Finger von hochprozentigem Ethanol zu lassen
- die Aktion hatte tatsächlich keinerlei Katerwirkung hinterlassen, obwohl ich wirklich mega betrunken war unsure.gif



--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 19 2017, 01:07
Beitragslink: #15


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 11
Mitglied seit: 4.Apr 2016
Alter: 45





Reines Ethanol würde mich schonmal reizen, allerdings lasse ich seit einigen Monaten -wenn möglich- die Finger von Hochprozentigem. Das wirkt einfach zu krass, ein Totalabsturz ist dann vorprogrammiert. Schon Wein ist bei mir gefährlich. Bier, tja, da trink ich 5, dann wird mir schlecht und ich bin voll und müde und der Kater am nächsten Tag ist unerträglich.

Der Beitrag wurde bearbeitet von mutantenkopf am Dec 19 2017, 01:07 Uhr.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


2 Seiten  1 2 >
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

1 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 22nd January 2018 - 13:16
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!