Gravitation Zu Lichtgeschwingigkeit - Vergleich @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

4 Seiten < 1 2 3 4 > 
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Gravitation Zu Lichtgeschwingigkeit - Vergleich

post Dec 3 2015, 00:19
Beitragslink: #16


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 897
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 39





Ok, noch einfacher, die Sendung gibts auch auf Youtube, spring bei dem Link mal auf min 62 dry.gif

Burkhard Heim - Cropfm.at


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 4 2015, 20:28
Beitragslink: #17


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 558
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Alter: 56
Aus: NRW





hab mir das grad mal angesehen, und nicht nur das, sondern das was du vorher mit ab minute 77 angegeben hast, hab ich mir ca ab da auch angehört.
also, für mich nichts anderes als laberei, bzw nichts was meine aufmerksamkeit angeregt hätte, aber auch nichts wörüber ich mich aufregen würde, bzw hätte biggrin.gif
aber insgesamt stufe ich das eher in richtung verwandtschaft zu van däneken ein, und däneken ist ein typ worüber ich mich schon eher aufregen könnte, weil ich den zb für einen kompletten spinner halte, aber auch erst ab da, wo er lautstark erklärte eine goldfigur der indios würde ein raumschiff darstellen, und bei kritik dazu meinte er, das das ding fliegt, bzw fliegen würde, könnte, also diese form.
jo, wurde dann sogar glaub per windkanal getestet, aber nicht von däneken, sondern von noch größeren spinnern u glaub im windkanal, und ok, der test fand statt weil man es quasi däneken zeigen wollte das er mist labert, für mich aber nicht minder bedeutend, dass die kritiker ebenfalls so beknackt drauf sind wie däneken, wobei, däneken hat ja angeblich etliche millionen bücher verkauft, quasi alles mit blödinniger laberei!! laugh.gif
------------
ich weiß jetzt auch nicht was dich zb am meisten interessiert, ufos, oder universum, weil, der laberkopf von grade hatte ja auch was von ufos u deren eventuelltechnik beschrieben, dazu ist dann ua auch mal das wort gravitationswellen gefallen ... biggrin.gif

nun ja, ich hab mich ja schon öfter hier im forum zu ufos geäußert, nämlich, dass ich davon überzeugt bin in den 70ger jahren eins gesehen zu haben, und zwar eindeutig, weil kein objekt von A nach B springen kann ohne zwischen A u B zu sein, muß man einfach gesehen haben, bzw sehen.
für mich war diese beobachtung später (viel später) eine bereicherung zum verständnis (bzw ahnung) des, bzw zu raum.
meine faforitentheorie ist eindeutig das 2 raumteile zeitgleich u blitzschnell ausgetauscht werden können, und zwar dann auch mit inhalt.
und, vergleichen wir mal diese technik mit der heute gängigen technik alleien energietechnisch.
heute bedeutet "raumfahrt", dass man zum abbremsen genausoviel energie reinstecken muß wie beim beschleunigen.
vergleiche dies zb mal mit 2 austauschbaren raumanteilen, kein beschleunigen, kein abbremsen! wink.gif
und, fällt mir grad ein, der laberkopf von deinen links, er erzählt zb zwischendurch was von "kalter umgebung bei ufos", hört sich irgendwie so an, als ob energie aus der umgebung entzogen wird, und genutzt wird, aber was zb ist im weltraum, wo es keine masse gibt der man thermisch energie entziehen könnte, bzw, was würde überhaupt da dann passieren selbst wenn thermisches abfallen hier in erdumgebung nur sekundär-nebensache wäre?
aber was soll die laberei, bzw, dabei gehts ebnen meist nur um labereien.
-----------
da würd ich zb viel lieber über was anderes schreiben, wo es eben auch um "von A nach B springen" geht, nämlich, ein elektron im atom kann dies, und zwar auch ohne den zwischenraum zwischen A u B anwesend zu verbringen.
ok, ich zb hab mir quasi "erarbeitet" laugh.gif, dass bei ufo-beobachtung quasi nur "2 raumanteile die ausgetauscht werden können, .." in frage kommt.
dies könnte übertragen auf elektron in einem atom bedeuten, dass eben nicht nur ein (bzw "das") elektron von A nach B ohne zeit springt, sondern, dass ein atom ua eben möglicherweise raumgesteuert ist, sprich, das elektron springt nicht von A nach B, sondern, im atom werden vielleicht eben auch 2 raumanteile ausgetauscht, und in einem raumanteil befindet sich das elektron! wink.gif
jo, das zb ist auch nur spinnerei, aber spinnerei mit abgeleiteter logik, wobei die grundidee eben von einer ufo beobachtung abgeleitet wurde.

angenommen es würde stimmen, und im atom wird beim sogenanntem quantensprung tatsächlich 2 raumanteile ausgetauscht, sorry, dass wäre echt absolut wahnsinnig, und, man überlege sich dann nochmal wo die grundidee hergekommen wäre! laugh.gif
und, es würde eben auch bedeuten, dass quasi atome raumgesteuert sind, bzw das raum im atom eine ganz erhebliche rolle spielen muß, bzw müßte!!! wink.gif
also, wenn schon spinnen, dann so!! biggrin.gif
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 4 2015, 22:23
Beitragslink: #18


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 897
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 39





QUOTE
...
aber insgesamt stufe ich das eher in richtung verwandtschaft zu van däneken ein, und däneken ist ein typ worüber ich mich schon eher aufregen könnte, weil ich den zb für einen kompletten spinner halte, aber auch erst ab da, wo er lautstark erklärte eine goldfigur der indios würde ein raumschiff darstellen, und bei kritik dazu meinte er, das das ding fliegt, bzw fliegen würde, könnte, also diese form.
jo, wurde dann sogar glaub per windkanal getestet, aber nicht von däneken, sondern von noch größeren spinnern u glaub im windkanal, und ok, der test fand statt weil man es quasi däneken zeigen wollte das er mist labert, für mich aber nicht minder bedeutend, dass die kritiker ebenfalls so beknackt drauf sind wie däneken, wobei, däneken hat ja angeblich etliche millionen bücher verkauft, quasi alles mit blödinniger laberei!! laugh.gif

ich weiß jetzt auch nicht was dich zb am meisten interessiert, ufos, oder universum, weil, der laberkopf von grade hatte ja auch was von ufos u deren eventuelltechnik beschrieben, dazu ist dann ua auch mal das wort gravitationswellen gefallen ... biggrin.gif


Naja, um Däniken zu beurteilen sollte man Däniken evtl. auch tatsächlich mal lesen dry.gif
Natürlich steht im Hintergrund seine - für mich ebensowenig glaubwürde- Präastronautik- aber Däniken behauptet nie irgendetwas, er stellt vollkommen berechtigte Fragen (wie bekommt man vor 1000denn von Jahren Deorit - mm genau ausgefräßt und ausgeboht - heute braucht man dazu teures gerät, Diamant-oder zumindest Hartmetallbohrer ?? wie hat man vor 1000den Jahren 900 Tonnen Gesteinsblöcke über 100te Kilometer transportiert oder überhaupt ungebrochen aus dem Felsen bekommen (such Dir heut mal nen Transportunternehmen das Dir solche Schwerlasten auf grader Strecke transportiert ) ?? wie hat man Pyramiden (angeblich in 30 Jahren !!!) so präziese gebaut wie es heute evtl. 3-4 große Bauunternehmen auf der Welt überhaupt könnten? etc. naj- die Leute lebten halt in der Steinzeit und kannten sich mit Steinen aus wink.gif Dann sagt er immer seine Erklärung sind die Ausserirdischen (welche dann mit Verbbrennungsraketen durch die Gegend gedüst sind biggrin.gif ), er sagt nie und an keiner Stelle das es so sein muss, nur das er es annimmt, seine einzige wirklich Behauptung ist das viele gängige Erklärungen falsch, gezwungen, teilw. lächlerlich sind und sorry, damit hat er Recht.
Die getesten Fluggeräte haben sich - das hast du glatt unterschlagen- ja allesamt als wunderbare Gleiter mit annähernd perfekter Aerodynamik im Nachbautest erwiesen.
Das interessante an Däniken sind die Fragen die er aufwirft, seine Theorien sind unwichtig.
Däniken hat sinngemäß mal gesagt - oder zitiert- das die Fantasten die Welt voranbringen und nicht die Erbsenzähler, dem kann ich nur zustimmen.

Trotzdem hat Heim natürlich nicht annähernd etwas mit Däniken zu tun, Däniken betreibt Recherche, Heim hat eine komplexe Theorie entwickelt, die Vorraussagen trifft, die nachgerechnet und falsifiziert werden kann.
Das ist eine völlig andere Welt.
Das der Ludwiger immer auch auf Ufos zu sprechen kommt liegt nunmal daran das er der Leiter von MufonCes ist.

Was mich wirklich interessiert kann ich so nicht sagen, fast alles. Uhrentechnik und Briefmaken schliesse ich aus biggrin.gif

QUOTE
nun ja, ich hab mich ja schon öfter hier im forum zu ufos geäußert, nämlich, dass ich davon überzeugt bin in den 70ger jahren eins gesehen zu haben, und zwar eindeutig, weil kein objekt von A nach B springen kann ohne zwischen A u B zu sein, muß man einfach gesehen haben, bzw sehen.
für mich war diese beobachtung später (viel später) eine bereicherung zum verständnis (bzw ahnung) des, bzw zu raum.


Du weisst doch gar nicht was Du gesehen hast.
Zwei abwechselnd beleuchtet Einzelobjekte können erscheinen wie ein Objekt das hin und her springt.
Nichtmal ob es ein Objekt war kannst Du sagen, Projektiostechniken solcher Art sind heute wahrschein beim Millitär vorhanden, neulich war irgendwo zu lesen das man einen Panzer unsichtbar gemacht hätte.

QUOTE
meine faforitentheorie ist eindeutig das 2 raumteile zeitgleich u blitzschnell ausgetauscht werden können, und zwar dann auch mit inhalt.


Nun, das ist doch was Heim im Bezug auf die Universumsentwicklung sagt, er redet nicht vom "ausgetauscht werden" sondern das Radien springen und dies beschleunigt, die Fehlstellen werden dabei zu Masse...

QUOTE
und, vergleichen wir mal diese technik mit der heute gängigen technik alleien energietechnisch.
heute bedeutet "raumfahrt", dass man zum abbremsen genausoviel energie reinstecken muß wie beim beschleunigen.
vergleiche dies zb mal mit 2 austauschbaren raumanteilen, kein beschleunigen, kein abbremsen! wink.gif

Du redest da vom Impulshaltungssatz und das der fallen wird sagt nicht nur Heim vorraus.

QUOTE
und, fällt mir grad ein, der laberkopf von deinen links, er erzählt zb zwischendurch was von "kalter umgebung bei ufos", hört sich irgendwie so an, als ob energie aus der umgebung entzogen wird, und genutzt wird, aber was zb ist im weltraum, wo es keine masse gibt der man thermisch energie entziehen könnte, bzw, was würde überhaupt da dann passieren selbst wenn thermisches abfallen hier in erdumgebung nur sekundär-nebensache wäre?
aber was soll die laberei, bzw, dabei gehts ebnen meist nur um labereien.


Nein, Ufos scheinen Kälte abzustrahlen, was nach gängiger Theroie selbstverständlich auch nicht sein darf, weil Bewegungslosigkeit nicht auszustrhlen wäre, viele wenig bewegte teilchen können natürlich wenige schnell bewgte Teilchen abbremsen aber sie können ihre Bewegungsarmut nicht ausstrahlen (Bewegung ansaugen).

Ludwiger weist darauf hin, das nach Heim dies eben doch möglich ist (es ist komplizierte Mathematik und Physik mit der x5 und x6 Koordinate, ich kann Dir nicht erklären wie genau das funktioniert, annahnd der Tatsache das es nicht falsifiziert ist und Rechenfehler nicht gefunden werden müsste Heim sich hier schon auf hohem Niveau irren) und das er es erstaunlich findet das die zuweilen beobachteten physikalischen Ufo-neben-erscheinungen von Heim für hochentwickelte Antriebe vorrausgesagt werden/ wurden.
(Was in der Tat erstaunlich ist).

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Dec 5 2015, 00:18 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 5 2015, 22:59
Beitragslink: #19


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 558
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Alter: 56
Aus: NRW





ludwiger (bei YT, bzw zeitliche von dir angegebene spanne) erzählte etwas über geometrie bzw geometrische formen, im zusammenhang mit "unserem" sehr frühem universum, also quasi bevor es masse gab (mal angenommen das er es so erzählte), und außerdem lehnt er die unknalltheorie ab.
also zumindest hab ich das jetzt so in erinnerung.
was mir dabei aufgefallen ist, und das jetzt nicht nur bei ludwiger, sondern, quasi eher ganz allgemein zu theorien die man so ab u an mal hört wie es denn nu gekommen ist das wir quasi existieren, bzw fragen zu "wie fing alles an", diese leute bedenken nicht das zeit zur lösung des problems eine wesentliche rolle spielen könnte, und zwar in dem sinne, das kurioserweise zeit eher keine rolle spielt, und daran scheitern diese leute meiner meinung nach, denn, diese leute kennen es zb nämlich nicht anders, als dass zeit quasi alles kontrolliert, insofern zb, dass alles langsam wächst und sich entwickelt.
nach meiner theorie bilden raum zeit u bewußtsein eine einheit, und ich gehe davon aus, dass es ein naturgesetz gibt, welches es ermöglicht, energie in form von raum über bewußtsein in (aus unserer sicht) die vergangenheit zu transportieren.
interessant ist dazu auch folgender vergleich, nämlich, dass man auch gelegentlich hört, dass der urknall für unser universum wink.gif quasi aus sicht von jetzt überall stattgefunden hat, weil ja eben angeblich auch eben raum dabei entstanden ist.
jo, und ich behaupte jetzt, dass wir quasi daran wesentlich beteiligt sind, wenn es um die frage zu "energie" geht!! wink.gif
mit der heutigen vorstellung von zeit (aus wissenschaftlicher sicht) wäre dies so überhaupt nicht möglich, selbst unter einbeziehung das zeit relativ ist.
aus meiner sicht ist ein naturgesetz zwingend notwendig, dass energie in form von raum sich zeitlich nicht nur rückwärts bewegen kann, (einfügen lassen kann), sondern dass diese energie quasi zu einem zeitpunkt sogar zurückspringen kann.
aber ich habe darüber hier im forum auch schon darüber geschrieben.
im prinzip kann man aber vielleicht diese art der lösung sogar sehr einfach finden, denn, im prinzip brauchte man eigentlich nur nach perfektion suchen, bzw davon ausgehen, dass eben doch alles perfekt ist.
welchen sinn könnte zb leiden haben, und, wo ist der sinn wenn zb jedes jahr selbst millionen kinder sterben müssen, sowohl an krankheiten, aber auch durch gewalt.
wenn dies zb einen sinn hätte, dann kann es nur noch perfekt sein, wenn man eben nicht nur einmal lebt, und, es wäre eben sehr perfekt wenn dieses leiden (oder leiden überhaupt) doch irgendeinen sinn hätte.
nun, zumindest teilweise hab ich hier im forum auch schon oft über zusammenhänge darüber geschrieben, und, so einfach u vielleicht lächerlich es sich vielleicht liest, meinerseits steckt da sehr viel erfahrung u denkarbeit drin, wobei erfahrungen eindeutig primär des ton angeben.
aber, muß man nicht, bzw sollte man auch wahrscheinlich besser nicht von ausgehen das dies jetzt tatsächlich die perfekte lösung wäre, sondern, es wäre wahrscheinlich schon sehr hilfreich nach perfektion zu suchen, vor allem eben aber dann, wenn es quasi kaum noch übler für einen selber sein kann, sprich, wo ist dann der sinn??
und, mit diesen fragen wird man sich eh irgendwann beschäftigen müssen, wenn man glück hat, denn, man könnte ja auch von jetzt auf gleich durch unfall zu tode kommen.
im prinzip ists vielleicht so, man lebt zwar für sich, aber man lebt eben auch fürs weltall!! wink.gif
----------------
jo, und wenn dies zb jetzt stimmen sollte, dann würde es eben keinen sinn machen wenn raum u alles was zu diesem gehört, quasi an lichtgeschwindigkeit angebunden wäre, bzw an zeit angebunden wäre.
edit:
was mir bei ludwiger bei YT video gefällt, ist, dass er bei erzählung über anfang unseres universums quasi eher von geometrie ausgeht, bzw dies ins spiel brachte, denn, im prinzip heißt dies auch soviel, dass bewußtsein am anfang stand, und in verbindung dazu (mehr oder weniger) wird ein urknall eher ausgeschlossen.
nun, ok, am anfang bewußtsein, nicht schlecht, aber, woher kommt dann die gigantische energie, und, ich glaub kaum, dass er davon ausgeht, dass raum selber "energieträger" ist.

Der Beitrag wurde bearbeitet von hillage am Dec 5 2015, 23:11 Uhr.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 6 2015, 11:21
Beitragslink: #20


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 897
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 39





Nach Heim ist das Universum wesentlich älter (10 hoch 100 Jahre), die Radiensprünge der Geometrie beschleunigen sich halt, nach Heim ist der Zeitpunkt bei dem heute der Urknall eingesetzt wird der (auch da stimmt seine Rechnung offenbar) beim dem Materie ins Universum "einströmt":
"Die Materie kommt dann erst wenn die Flächeninhalte so klein geworden sind das es zu Fehlstellen kommt, dann bricht das - und zwar ganz isotrop- aus allen Richtungen und aus allen Orten so vor 20MRD Jahren- 14 MRD Jahren wie ein Feuerwerk rein in das Universum."
Natürlich kann man das nur dann als Laberei oder philosophisches Gefasel abtun wenn man sich die Mühe erspart die Mathematik dahinter - die ja nun mal steht-
mal zu falsifizieren, oder diese einfach nicht zur Kenntniss nimmt.
Bei Heim gibt es keinen Urknall sonderen einen Ursprung, der Sprung der Radien bzw. der der ersten Fläche (genauer gesagt - weil natürlich abstarkt- der des ersten Flächeninhaltes bzw. des dem dazu passenden Kreisradius).

Zeit spielt selbsteverständlich eine Rolle sobald etwas springt oder knallt, denn nur mit Zeit geht Veränderung , da gibts nun mal offensichtlich keinen Weg dran vorbei, ohne Zeit keine Veränderung bzw. Entwicklung. Denn beide Begriffe bvenötigen ein Vorher und Nachher und beides gibts ohne Zeit schlicht nicht.

Das ds ganze viel mit Energie und Antrieb zu tun hat steht ausser Zweifel, als junger Mann und im Kindesalter (als er "nur" Chemiker war) experimente er mit Treibstoffen, das ist der Ursprung aller seiner späteren Überlegungenals Physiker, daher kommt er- sozusagen).

Das was Du machst ist streng genommen ein Gedankenspiel, ein schönes vielleicht.
Aber eine Theorie hast Du nicht, solange Du keine formale Mathematik dazu hast
und keine Experimente beschreibst mit der man die Theorie testen kann dry.gif

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Dec 6 2015, 11:46 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 8 2015, 16:56
Beitragslink: #21


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 558
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Alter: 56
Aus: NRW





QUOTE(Herr von Böde @ Dec 6 2015, 11:21)
Das was Du machst ist streng genommen ein Gedankenspiel, ein schönes vielleicht.
Aber eine Theorie hast Du nicht, solange Du keine formale Mathematik dazu hast
und keine Experimente beschreibst mit der man die Theorie testen kann  dry.gif
*


zum großteil hab ich es ua von "beschleunigter expansion der mase in unserem universum" abgeleitet, und dies beruht ja zb auf beobachtungen der astronomen, soll jetzt natürlich nicht heißen das dies deshalb stimmt wink.gif.
fakt ist aber, dass ich seit dem zeitpunkt als ich dies hörte, es ernst nehme das raum tonangebend ist.
(bzw das es aus unserer sicht besser wäre dies anzunehmen, wobei, es würde ja nichtmal stimmen, denn, in wirklichkeit geben zb wir den ton an, weil wir eben ua zu einer elementgruppe gehören (aus weltallsicht), die quasi alles produziert, aber natürlich nicht nur wir als menschen, sondern, quasi jedes tier macht dies auch, und, wenn wir jetzt nur mal von energie sprechen die zb zur zeit in materie gelagert ist, dann haben tiere sicherlich viel mehr zu unserem universum beigetragen als wir menschen, aber, dass wir jetzt gerade mensch sind, ist ja zb auch nur ein zeitliches gesetz)
fakt ist auch, ich brauchte dazu nicht mal überlegen, bzw zeitlich in deutlich weniger als eine minute war mir klar, dass raum gesamtuniversal gesehen eine struktur bildet, bzw das es ein zentrum u ein außen gibt, und das zwischen beiden eine sehr leichte raumkrümmung besteht, so dass eben zb gilt, dass, wenn es nur ein einziges masseobjekt gäbe, es eben quasi automatisch nach "außen" fallen muß.
------------------
müßte jetzt noch massig txt schreiben, zb das eben es vorher für mich viel wichtiger war, beobachtungen quasi auf psychedelischer ebene gemacht zu haben, aber, ich will aber eben auch jetzt nichts beweisen, weil, dies ginge eben überhaupt nicht, man könnte höchstens über "glauben" meine vorstellungen akzeptieren, und dies würde eben anderen nicht nur nichts nützen, sondern eher schaden.
kann aber eben auch nicht schaden einem quasi nur auf materie aufgebautem universum, etwas erweitertes anzubieten, vor allem wenn man zb ständig als lückenfüller nur sowas wie "dunkle materie" hört.
übrigens, meine größte herausforderung (wenn schon wink.gif) wäre, zu beweisen das das gehirn mit subtiler materie (sprich zu raum dazugehörig) wechselwirkt, und, besser man ginge dabei dann sogar davon aus, dass das gehirn im vergleich zu seinem subtilem miteinander eher voll bedeutungslos wäre, aber, im weltall ist eben nichts bedeutungslos, bzw, ohne gehirn oder aber auch ohne masse würde quasi alles zusammenbrechen.
aber, mir ginge es eben primär nur darum zu beweisen, dass ein gehirn mit subtiler materie wechselwirkt, und das diese subtile materie aus unserer sicht quasi nur an ein system angekoppelt ist, wozu eben ua auch ein einzelnes spezielles gehirn zeitweise dazugehört. (grob gesagt)
--------------------------------------
ich schreib gleich noch einen beitrag, der nur allgemein mit raum zu tun hat, und wo ich ua auch aufdecken möchte, dass man quasi als "normalbürger" auch schon den astronomen "glauben" muß (ist ja quasi bei "dunkler materie" auch so, oder etwa nicht??)
würde ansonsten "jetzt" zu lang werden wink.gif (und zu verzerrt, weil zu vermischt)

Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 8 2015, 17:14
Beitragslink: #22


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 897
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 39





Ich glaube Psychedelica können in erster Linie neue Perspektiven eröffnen - nein das weiss ich sogar.
Von daher ist Deine Idee vielleicht auch tatsächlich etwas was sich irgendwo "integrieren könnte".
Erkenntniss können diese Substanzen in dem Sinne ganz bestimmt liefern aber nicht in dem Sinne das sich abstrakte oder abgeleitetet Wahrheiten (die scharfes und klares Denken erfordern) damit finden lassen.
Einfach auch deshlab weil zielgerichtete Gedanken ja grade durch diese Drogen erschwert, ja bei höhern Dosen verunmöglicht werden,weil einem plöztlich alles enorm wichtig erscheint, allem muss man nachgehen was für einen zielgerichteten Gedankengang eben wenig hilfreich ist.
Hat man eine Schachaufgabe vor sich (oder möchte gar eine konstruiern) könne Trips sehr helfen aber versuch ja keine ernstahfte Partie auf einem Trip zu spielen dizzy.png

Wie gesagt ich find Deine Gedanken interessant und erinnen mich stark an Heim smile.gif

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Dec 8 2015, 17:22 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 8 2015, 18:55
Beitragslink: #23


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 558
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Alter: 56
Aus: NRW





QUOTE(Herr von Böde @ Dec 8 2015, 17:14)
... abgeleitetet Wahrheiten (die scharfes und klares Denken erfordern)
*


das wesentliche bei psychedelischen erfahrungen sind sinneswahrnehmungen.
oder aber auch, es geht eben eher nicht um denken (primärzeit, sprich, jetzt u LSD zb wink.gif laugh.gif).
aber, sehr ok das man später nochmal nachdenken sollte, später im leben, eben eher eben wink.gif, und, dies wird man wohl aber wahrscheinlich auch machen, wenn man auf "besonderes" (material wink.gif) stößt.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0







--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 8 2015, 18:57
Beitragslink: #24


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 897
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 39





Genau, Eindrück (die richtig sein können), auch Gedankenfetzen gehören dazu, auf sich Wirken lassen, später Schlüsse daraus ziehen smile.gif

Aber auch wenn man keine Schlüsse daraus zieht und alles falsch ist (dem ist nicht so) kann man diese Eindrücke auch einfach so stehen lassen und vom Dasein und die damit verbundenen Möglichkeiten begeistert sein biggrin.gif


Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Dec 8 2015, 19:01 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 8 2015, 20:37
Beitragslink: #25


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 558
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Alter: 56
Aus: NRW





ich kann dir jetzt nur sagen, dass du psychedelika (bis jetzt) unterschätzt.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 8 2015, 21:39
Beitragslink: #26


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 897
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 39





Das kann ich absolut nicht verneinen.
Wissen kann ich erst wenn ich es nicht mehr tue und verstehe was Du meinst - oder nie.

"Ich weiss das ich nichts weiss !!" -wie es Circero Sokrates in den Mund gelegt hat (so sagt man) smile.gif


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 11 2015, 20:00
Beitragslink: #27


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 558
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Alter: 56
Aus: NRW





ich hatte hier letztens eigentlich schon ne menge mehr geschrieben, aber dann bin ich aufgrund von eingeschränktem kurzzeitgedächtnis (alk bedingt) plötzlich nicht mehr mitgekommen das zu schreiben was ich eigentlich "vorher" wollte.
nun, zum glück konnte ich meinen ersten satz stehen lassen! biggrin.gif
hatte aber auch ua zb geschrieben, dass du eben noch auf große überraschungen hoffen kannst, und, eben obwohl du ja zb auch schon dosismäßig recht großzügig mit psilo umgegangen bist! wink.gif
ich selbst hatte bisher nur eine einzige sehr außergewöhnlich erfahrung, bzw dabei wars damals aber auch den ganzen trip hindurch sehr außergewöhnlich, und, denken, darum gings dabei überhaupt nicht, wobei dabei aber sogar ab und an "sätze" auftauchten, die eher nicht von mir kamen, soll heißen, quasi vielleicht sowas ähnliches wie optik dargestellt durch höheres bewußtsein, aber eben keine optik, sondern quasi sätze dargestellt durch höheres bewußtsein, wobei, es gibg dabei eben nicht um denken, sondern eher um information, information, mit der ich damals gegenwärtig aber überhaupt nichts anfangen konnte, und, ebenso zb sollte man es sich eben mit "besonderer optik" vorstellen, denn, bei dieser art der optik wirst du sehr wahrscheinlich eben auch nicht direkt sagen können "... ach, so hängt das also zusammen, oder, ..also so ist das also,...", sondern, erst später, vielleicht sogar sehr viel später, wird oder kann sich besonderes verstehen daraus entwickeln, wobei man wahrscheinlich dann voll überrascht sein wird, das es sowas überhaupt gibt, bzw geben kann.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 11 2015, 21:05
Beitragslink: #28


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 897
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 39





Na ich hoffe doch auf noch einige (hoffentlich nicht zu unangenheme) Überraschungen smile.gif
Hatte für diese Tage eigendlich eine nächste Reise eingeplant, kann mich aber für keine Dosis entscheiden.
7g erscheinen mir im Moment komischerweise erschreckend hoch dosiert, aber unter 6g, die mir derzeit auch heftig vorkommen möchte ich nicht gehen.
Lass es also einfach.
Keine Ahnung wo im Moment diese Ängstlichkeit herkommt, zumal die letzte Reise pure Euphorie und einfach nur gr0ßartig war, aber ich habs ja nicht eilig smile.gif
Evtl. vermeide ich aber nur eine wichtige Erfahrung, mag schon sein.

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Dec 11 2015, 21:07 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 11 2015, 21:22
Beitragslink: #29


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,550
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 41
Aus: Elsass





QUOTE(Herr von Böde @ Dec 11 2015, 21:05)
Keine Ahnung wo im Moment diese Ängstlichkeit herkommt, zumal die letzte Reise pure Euphorie und einfach nur gr0ßartig war, aber ich habs ja nicht eilig  smile.gif
Evtl. vermeide ich aber nur eine wichtige Erfahrung, mag schon sein.
Bei Pilztrips ist es nicht schlecht, wenn du für den Notfall Bezodiazepine zur Verfügung hast, falls es mal derbe werden sollte. Allein das Wissen, einen Fallschirm dabei zu haben, lässt Flugangst erst gar nicht aufkommen.


--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 11 2015, 21:31
Beitragslink: #30


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 897
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 39





...

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Dec 11 2015, 22:23 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


4 Seiten < 1 2 3 4 >
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

1 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 24th June 2017 - 08:02
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!