Gravitation Zu Lichtgeschwingigkeit - Vergleich @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

4 Seiten < 1 2 3 4 > 
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Gravitation Zu Lichtgeschwingigkeit - Vergleich

post Dec 11 2015, 21:37
Beitragslink: #31


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 898
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 39





Absolut korrekt, hatte früher immer Tavor für solche Zwecke im Medizinschrank, aber bei Dosierungen ab 6 g kann es einfach passieren gar nicht mehr begreifft was oder wo das Zeug ist mrgreen.gif
Ich hab es auch tatsächlich nie gebraucht, ich habe heuzutage ein hochpotentes "altes" Anthihistaminikum das blut/hirnschrankengänig ist also stark dämpfend wirkt stets im Haus, wenn man eine Ladung Vogelspinnebrennhaare in die Nase bekommt ist es einfach besser soetwas da zu haben mrgreen.gif
Viele kennen es vielleicht als schwachpotentes Neuroleptikum , Promethazin , bekannter als Atosil.
Ich habs noch nie fürs Tripabrechen getestet, aber 100-200 mg sollten mich schon runter bringen - oder auf nüchternen Magen sehr schnell einschlafen lassen smile.gif

Ich glaube aber auch nicht das es ein klasisches Meideverhalten (im negativen Sinn) ist sondern schlicht das die beiden letzten Reisen innerhalb von 3 oder 4 Tagen- so schön sie waren -einfach auch sehr anstrengend waren und mein Hirn einfach noch etwas Zeit braucht.

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Dec 11 2015, 21:49 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 11 2015, 21:51
Beitragslink: #32


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,562
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 41
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





Klingt interessant. Ich kenne es nicht.

QUOTE(Herr von Böde @ Dec 11 2015, 21:37)
...stets im Haus, wenn man eine Ladung Vogelspinnebrennhaare in die Nase bekommt ist es einfach besser soetwas da zu haben  mrgreen.gif
Als potentes Antihistaminikum ohne psychoaktiven Hintergrund verwende ich Tavegil Ampullen, witzigerweise unterliegt auch die i.V. Injektionslösung nicht der Rezeptpflicht, weil es als Antihistaminikum keine nennenswerte Bedeutung im Markt mehr hat.




--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 11 2015, 21:57
Beitragslink: #33


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,102
Mitglied seit: 25.Jan 2007

Aus: CZ/Salviawelt





Das kann ich genau so bestätigen.
Alleine die Gewissheit, dass man jederzeit Benzos oder Betablocker nehmen könnte, reduziert die Angst um mindestens 75%.
Wenn man Tabletten in der Schublade hat, bekommt man tatsächlich nur extrem selten eine Panikattacke und wenn dann nur leicht, weil man weis, dass man jederzeit den "Not Aus" Schalter drücken kann.
Wenn die Angst vor der Angst auf diese Weise weg ist, hat man praktisch schon gewonnen.

_________________

Bei Trips finde ich es aber wichtig, dass man sich Ängsten und Dämonen stellt, egal wie unangenehm das ist. Denn der therapeutische Effekt ist bei mir einer der Hauptgründe warum ich zb. auf Cannabinoiden trippe.
Mein Psychotrick ist immer, dass ich mir zur Beruhigung und Abrundung 2 Bier bereit stelle, um jedoch an diese ranzukommen, muss ich mich meiner persönlich grössten Angst stellen, nämlich ein weiter offener, heller Platz, wo Paranoia volle Kanne zuschlagen können. Um an die 2 Bier ran zu kommen, muss ich aus der Komfort-Zone raus, durch den Paranoiasee hindurch und dann gibts erst die Belohnung. Stelle dich der Angst und verharre in dem Moment, wo sie am allerstärksten ist, extra lange! Wenns sein muss bis zum Allerletzten, bis zur Selbstaufgabe, dann lassen sie dich plötzlich in Ruhe. smile.gif
Sag zur Angst: "Da bin ich verdammte Scheisse!!! Was willst du überhaupt von mir??"


--------------------
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 11 2015, 22:00
Beitragslink: #34


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 898
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 39





Von meinem Hausarzt, zu dem ich ein sehr offenes Verhältniss habe -der also auch von meiner Psychonautik weiss- empfohlen und auf Kassenrezept verschrieben smile.gif

Ich habe aber wie gesagt noch nie einen Trip abgebrochen- manchmal evtl. auch weil ich nicht mehr konnte , wie oben beschrieben.
Bin darüber auch sehr froh, alle Erfahrungen waren letzt endlich wertvoll.
Und wie an andrer Stelle beschrieben glaube ich fest das ich heute kaum noch Ängste oder wirklich den gesamten Trip prägende Ängste entwickel, liegt daran all das schon- bis zum niemals birtteren Ende- durchgestanden zu haben.
Kann mir heute keine Situation mehr vorstellen in der ich zum Abbruch greiffen würde.
Aber wie hillarge sagt, sicher habe ich noch nicht alle Aspekte kennengelernt, man weiss also nie...

Verlass mich lieber auf mein Bauchgefühl und Trippe einfach nicht wenn nicht alles stimmt (vor allem die innere Einstellung).
Ich geb Dir also weitgehend Recht, Kleinerkiffer , Angst wärend einer Reise bedeutet auch für mich, "einfach" durch, geschehen lassen, sich der Überwältigung ergeben. Aber Angst kann auch etwas sehr nützliches sein, mir sagt sie im Moment das Trippen noch nicht wieder angebracht ist.

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Dec 11 2015, 22:22 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 11 2015, 22:24
Beitragslink: #35


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 559
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Alter: 56
Aus: NRW





QUOTE(hogie @ Dec 11 2015, 21:22)
QUOTE(Herr von Böde @ Dec 11 2015, 21:05)
Keine Ahnung wo im Moment diese Ängstlichkeit herkommt, zumal die letzte Reise pure Euphorie und einfach nur gr0ßartig war, aber ich habs ja nicht eilig  smile.gif
Evtl. vermeide ich aber nur eine wichtige Erfahrung, mag schon sein.
Bei Pilztrips ist es nicht schlecht, wenn du für den Notfall Bezodiazepine zur Verfügung hast, falls es mal derbe werden sollte. Allein das Wissen, einen Fallschirm dabei zu haben, lässt Flugangst erst gar nicht aufkommen.
*


sorry hogie, aber völlig daneben tipp!!
du beschreibst doch ein sehr starkes beruhigungsmittel, oder ?
ich hab von anderen (die ich kenne) ab u an "diazepham" gehört, und, später mal zb im LDT was gelesen von "benzos", also ich schreib jetzt so wie ichs eben grad in erinnerung hab, und, mir ist eben eigentlich eher sehr spät eingefallen, dass es sich bei beidem um ein u dasselbe zeugs (quasi) handelt bzw handeln muß!
hätte ich das zb früher gewußt, hätte ich wahrscheinlich ein paar leute aus dem LDT (von jetzt auf damals "aber sicherlich"! laugh.gif, wobei auch sicherlich laugh.gif damals, hätte ich gewußt das benzos das gleiche wie diazepham ist) "zusammengeschissen"
fakt: man kann quasi kaum mehr falsch machen als sowas.
u fakt zb, bei pilze zb weiß man eben dann selbst zum glück was man genommen hat, bei trips vom schwarzmarkt weiß man dies aber zb nicht, wobei dies zb eh ein thema für sich wäre, aber, bei LSD gilt dies (wahrscheinlich) um so mehr, dass man eben "gegengifte" grundsätzlich ausklammern sollte.
selbst alk kann dann eventuell durchaus für längere zeit für unannehmlichkeiten wink.gif sorgen, ok bei zb 300 mikrogramm LSD 3 flaschen bier wahrscheinlich kein problem, aber bei zb 10 mikrogramm LSD 10 u mehr als 10 flaschen bier, besser da geht man dann davon aus, dass ein sehr hohes risiko besteht sich eine lange bis sehr lange "psychose" einzufangen, aber ok, why nicht auch schicksal, u schicksal dann, was einen ua eben auch sehr weit nach vorne bringen kann.
nun, hier sind wir zb automatisch bei philosophie, weil, was ist "vorne"??
ist dieser trump zb vorne??, wenn ja wo?? wink.gif laugh.gif
es gibt zb sicherlich ein vorne, was von der allgemeinen gesellschaft eher als hinten eingestuft würde, was aber eben wahrscheinlich ..........
(zumindest ab u an wink.gif - in der sagen wir mal unendlichkeit der zeit, wobei dieses eben aber auch wahrscheinlich zb nur über raum realisierbar wäre, sagen wir eventuell wink.gif)
nun, .... reicht, bzw sollte reichen biggrin.gif biggrin.gif
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 11 2015, 22:38
Beitragslink: #36


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 898
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 39





Nun ja, ich glaube hogie wollte in erster Linie auf das beruhigend Gefühl hinaus im Hinterkopf zu haben das man den Notschalter betätigen kann.
Ich kann mir auch sehr gut Situationen vorstellen in denen ein Abbruch doch viel besser ist als abzuwarten oder auszusitzen.
Nämlich dann wenn der Trip - ich spreche jetzt von den Klassikern : LSD, Psilocybin, Meskalin- wahrscheinlch aber auch bei anderen Subsztanzen, deutlich über die "Sollzeit" anhält evtl. noch an Intensität zunimmt, es also Grund zur der Annahme gibt tatsächlich in eine Psychose zu rutschen.
Dann muss man schnellstmöglich abbrechen, egal wodurch unmittelbar ausgelöst, eine Psychose wird um so hartnäckiger je länger sie unbehandelt bleibt.
Auch zB. Erstkonsumenten die wirklich in übler Panik sind, evtl suizidgefährdet sollte man lieber schnell runter bringen, idealerweis natürlich durch zureden aber wenn das nicht geht ist die chemische Keule angebracht.


Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Dec 11 2015, 22:42 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 11 2015, 22:45
Beitragslink: #37


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,102
Mitglied seit: 25.Jan 2007

Aus: CZ/Salviawelt





Allgemein ist dazu auch noch zu sagen, dass man sich natürlich nur Ängsten stellen sollte, die auch wirklich objektiv irrational sind, sprich übertrieben und krankhaft sind.

Sich einer Angst stellen, darf jetzt natürlich nicht heissen, zum Beispiel in Bayern auf Drogen auf der Strasse rumlaufen und hoffen dass man davon therapeutische Aspekte und Abhärtung mitnehmen kann, denn das ist keine Paranoia mehr, sondern eine absolut reale, und begründete Sorge, die ordentlich nach hinten losgehen kann.


--------------------
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 11 2015, 22:54
Beitragslink: #38


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 898
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 39





QUOTE(kleinerkiffer84 @ Dec 11 2015, 23:45)
---

Sich einer Angst stellen, darf jetzt natürlich nicht heissen, zum Beispiel in Bayern auf Drogen auf der Strasse rumlaufen und hoffen dass man davon therapeutische Aspekte und Abhärtung mitnehmen kann, denn das ist keine Paranoia mehr, sondern eine absolut reale, und begründete Sorge, die ordentlich nach hinten losgehen kann.
*



Die Kernaussage ist korrekt, ich weiss worauf Du hinaus willst aber das Beispiel ist gaaaanz schlecht !!!

Die Angst mag rational begründet sein ist aber insofern (idealerweilse) trotzdem zu überwinden weil sie Angst vor einer haarstreubenden Ungerechtigkeit ist, gegen die man gefälligst aufstehen sollte !!
Würden alle Komnsumenten nicht kuschen sondern offen für Ihre Freiheit einstehen würde das für die Ersten ganz echte üble Konsequnzen haben der Staat käme aber nicht umhin die Verfolgung einzustellen, 4 Mio Haschgiftprozesse möchte ich mal erleben, "unsere" heiligste Kuh, die Wirtschaft krächte darnieder allein der ganzen eingezogenen Führerscheine wegen mrgreen.gif

Wir kuschen - ich genauso- und halten das für selbstverständlich sad.gif

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Dec 11 2015, 22:56 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0









--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 11 2015, 22:57
Beitragslink: #39


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,562
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 41
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





QUOTE(hillage @ Dec 11 2015, 22:24)
sorry hogie, aber völlig daneben tipp!!
du beschreibst doch ein sehr starkes beruhigungsmittel, oder ?
ich hab von anderen (die ich kenne) ab u an "diazepham" gehört, und, später

Ja genau, Benzodiazepine wirken Wunder, um so einen Trip einfach abzubrechen. Am besten nicht nur Diazepam, sondern ruhig eine moderate Dosis von was heftigerem in Richtung Rohypnol. Wenn es als Injektionslösung appliziert werden kann, umso besser. biggrin.gif




--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 12 2015, 00:10
Beitragslink: #40


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 559
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Alter: 56
Aus: NRW





primär: kann kaum glauben was ich nach meinem letztem u dazu beitrag gelesen habe.

sekundär, interessanter witz, den ich grad schon im kopf hatte, aber devor ich diesen thread nach meinem letztem beitrag hier aufgerufen hab!
ca vor 10 jahren (gut 10 jahren) am bahnhof wo ich wohne (kleinstadt), ein kumpel den ich seit den 70ger'n kenne ging pissen, als er wieder kam meinte er "ey, weiß du was ich grad gefunden hab"
(hielt was in der hand, schnell war klar, tablettenverpackung, wahrscheinlich noch kurz drüber gelabert, u ich:"rohypnol" (ich hab weder dies noch dias bis jetzt genommen, hab dies auch nicht vor, kannte ich aber damals schon vom namen her, ua zb soll auch detroit (serienkiller u menschenschinder) damit einige betäubt haben, bevor er diese lebendig begraben hat, aber, rohypnol kannte ich eben aber auch schon vorher, nur, ua zb hat sich eben aber auch deshalb diesen name bis heute bei mir eingeprägt!! wink.gif))
er:"ne diazepham"
ich:"sag bloß die willst du dir rein hauen"?
er:"nee, die verscheuer ich"!
wink.gif
also, zumindest nach meiner einschätzung, waren rohypnol eher vorläufer von diazepham.
und, ....., na ja, was soll das gelaber, also nach einschätzung von hörensagen sollte diazepham ne ganze ecke stärker sein als rohypnol, zumindest per pharmaindustrie erhältlichem damals vergleichsmäßig.
----------
und, ein typ der zb mal ganz gut davon drauf war (länger sichtig gemeint), meinte, auf meine frage wie stark diese denn seien, dass ich, wenn ich mir 1/2 tablette einwerfen würde, hier nicht mehr von der bank hochkommen würde (war auch auf bahnhof), nun, ich konnte u kann es ehrlichgesagt nicht glauben, dass es überhaupt so starke tabletten gibt!! wink.gif
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 12 2015, 00:23
Beitragslink: #41


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,562
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 41
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





QUOTE(hillage @ Dec 12 2015, 00:10)
also, zumindest nach meiner einschätzung, waren rohypnol eher vorläufer von diazepham.

Was davon früher oder später entdeckt wurde, spielt für mich jetzt keine Rolle. Es geht um die komplette Wirkstoffgruppe der Benzodiazepine. Sie sind ein unglaublich mächtiges Werkzeug in der Hand eines Anästhesisten, keine Placebos oder sonst irgend welche Bonbons, verbunden mit der Gefahr eines hohen Abhängigkeitspotenzials, wenn man sie nicht nur als (denkbaren) Fallschirm verwendet.

Und ja, das ist wirklich kein Filmgag, Rohypnol (Flunitrazepam) eignet sich in hoher Dosierung durchaus, um jemanden lebendig zu begraben, der davon auch wahrscheinlich nicht sonderlich viel mit bekommt. Über Spielzeug rede ich nicht gerne, denn aus dem Lego-Zeitalter bin ich längst raus wink.gif


--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 12 2015, 00:34
Beitragslink: #42


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,102
Mitglied seit: 25.Jan 2007

Aus: CZ/Salviawelt





Ich kenne es unter dem Namen Somnobene, aber der Wirkstoff ist auch 1mg Flunitrazepam.
Diese Wirkung ist SO schön warm und angenehm, dass wirklich jegliche Angst zum Erliegen kommt.

Benzos sind natürlich nur eine Absicherung für absolute Notfälle und nichts was man aus Jux heraus nimmt.
Das Abhängigkeitspotential schätze ich bei unsachgemäßem Gebrauch auch als extrem hoch ein, gerade weil es so schön in den Alltag passen würde.
Deutlich höher als jenes von Opiaten, die man explizit nur nimmt, um nach getaner Arbeit gelegentlich mal träumen und abschalten zu können.

"a sommerl" sagt man bei uns auf der Strasse zu dieser Tablette. biggrin.gif

Von der Stärke würde ich die mir bekannten Benzos so reihen:
1.) Flunitrazepam
2.) Diazepam
3.) Alprazolam
4.) Bromazepam
5.) Lormetazepam

Der Beitrag wurde bearbeitet von kleinerkiffer84 am Dec 12 2015, 00:46 Uhr.


--------------------
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 12 2015, 01:00
Beitragslink: #43


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 898
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 39





Hast Du das auf mg gerechnet oder auf die empfohle Anfangsdosie?
Lorazepam ist auf jeden fall stärker als Diazepam, Flunis hab ich nie getestet, obwohl überall zu bekommen.
War und bin mit Benzos immer sehr sehr vorsichtig gewesen, tatsächlich vorsichtiger als mit Diacetylmorphin.



--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 12 2015, 01:03
Beitragslink: #44


Karussellanschubser
****

Gruppe: Members
Beiträge: 2,102
Mitglied seit: 25.Jan 2007

Aus: CZ/Salviawelt





Ich habs rein subjektiv gereiht.
So wie ich subjektiv die anxiolytische Wirkung bei der üblichen therapeutischen Dosis empfinde.

Benzos, Alkohol und GBL schätze ich als die am stärksten suchterzeugenden Substanzen ein, zumindest wenn man einen Hang dazu hat, an Sedativa Gefallen zu finden.

Der Beitrag wurde bearbeitet von kleinerkiffer84 am Dec 12 2015, 01:07 Uhr.


--------------------
Ausgesetzt in der Salviawelt, bei mir habe ich nur meine Bong und ein Feuerzeug. Entitäten werden mich begleiten. Ich zeige Ihnen, wie man hier überlebt!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 12 2015, 01:31
Beitragslink: #45


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 559
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Alter: 56
Aus: NRW





QUOTE(kleinerkiffer84 @ Dec 12 2015, 00:34)
Benzos sind natürlich nur eine Absicherung für absolute Notfälle .... . . .
*


welche notfälle wären dazu zb ca evtl laugh.gif passend? wink.gif
u fakt, u ganz klar meiner meinung nach, bei notfälle zb zu LSD voll unangebracht!
ich würde sogar "jetzt" soweit gehen, dass es bei LSD eigentlich keine notfälle gibt, sondern dass ein eher als notfall angesehenes wahrscheinlich eher eine chance (bzw quasi eher sogar übergang) ist.! wink.gif
nun ja, .., genug gelabert jetzt, ich hab! wink.gif
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


4 Seiten < 1 2 3 4 >
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

1 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 27th July 2017 - 23:40
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!