Halluzinogene,ein Geschenk? @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

5 Seiten  1 2 3 > »  
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Halluzinogene,ein Geschenk?, was glaubt ihr?

SemteX
post Mar 23 2012, 12:13
Beitragslink: #1


Unregistered











Hallo liebe Community
Ich mach mir Gedanken das Halluzinogene oder generell psychoaktive Stoffe vieleicht ein Geschenk/Gabe sind einer höheren Intelligenz,Gott oder der Pflanzen selber..
Es gibt eine Tabakpflanze die zb. lockstoffe freisezt die den Fressfeind ihrer Fressfeinde/Schädlinge anlocken.Woher weis sie dass?
Oder war das Gottes werk? Der auch uns Treibstoff lieferte um unsere Tunnelsicht zu brechen(das es mehr gibt als Fressen und Fortpflanzung).Wurde die Mauer durchbrochen dank Psychoaktiver stoffe?Vor Tausenden Jahren fangen die Mayas schon an das Weltallt (so gut wie es mit damaligen mitteln ging) zu erkunden.Grieschiche Mytologie,Germanische ect. musste auch erstmal geboren werden.Irgendwann war knackpunkt wo "alles anfing".
WAS DENKT IHR SO ?
Ich würde mich über eure Meinung und eurer Sichtweise zu diesem Thema freuen.
gruß bye.gif

Der Beitrag wurde bearbeitet von SemteX am Mar 23 2012, 12:14 Uhr.
Go to the top of the page
+Quote Post
post Mar 23 2012, 12:29
Beitragslink: #2


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 313
Mitglied seit: 12.Aug 2010
Alter: 33
Aus: Süd-Ost-Ba-Wü





Ich denke, dass die Natur uns Halluzinogene bietet, damit wir wieder zurückfinden zu dem, was wir in unserer "zivilisierten" Welt verlernt haben. Damit wir wieder sehen, worauf es wirklich ankommt und dass wir alle Teil eines Ganzen sind.
Wären wir in unserem urspünglichen Zustand geblieben, wäre die Existenz von Halluzinogenen gar nicht nötig.
Ich seh sie also nicht als Geschenk der Natur, sondern als notwendige Massnahme, die sie ergriffen hat, um sich selbst (und uns als Teil von ihr) zu retten.
smile.gif


--------------------
God Is Alive And Well In A Sugar Cube
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
SemteX
post Mar 23 2012, 12:43
Beitragslink: #3


Unregistered











QUOTE(Acinonyx @ Mar 23 2012, 12:29)
Damit wir wieder sehen, worauf es wirklich ankommt und dass wir alle Teil eines Ganzen sind.

*


Diese Stoffe nahm die Menschheit schon zusich vor über 1000 Jahren als die Menschheit noch eins mit der Natur war.
Ich bin verblüfft smile.gif "Teil eines Ganzen" genauso sehe ich das auch.Und das ganze Universum Besteht aus Stoffen eines Stern der durch den "Urknall" das Universum erschuf.Meinst du mit Natur Gott oder wie meinst du das?
Danke für deine Sichtweise

Der Beitrag wurde bearbeitet von SemteX am Mar 23 2012, 12:43 Uhr.
Go to the top of the page
+Quote Post
post Mar 23 2012, 12:59
Beitragslink: #4


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 313
Mitglied seit: 12.Aug 2010
Alter: 33
Aus: Süd-Ost-Ba-Wü





QUOTE(SemteX @ Mar 23 2012, 13:43)
Meinst du mit Natur Gott oder wie meinst du das?
*


Natur = Gott = Universum = "All" im wörtlichen Sinne
- von dem wir alle und alles, was existiert, Teile sind. Die Lebenskraft, die überall drin ist.

QUOTE(SemteX @ Mar 23 2012, 13:43)
Diese Stoffe nahm die Menschheit schon zusich vor über 1000 Jahren als die Menschheit noch eins mit der Natur war.
*


Ich glaube, die Menschen hatten schon immer die Tendenz, sich als getrennt von der Umwelt wahrzunehmen. Die Einnahme von halluzinogenen Pflanzen ist vielleicht die Voraussetzung dafür, dass dies nicht geschieht.

Anders formuliert: Je mehr sich unsere Gehirne entwickelt haben und wir "Verstand" entwickelten, der unser Leben bestimmt, umso mehr musste die Natur auch Gegenmittel dafür schaffen.

edit: und ich halte es nicht für einen Zufall, dass so etwas Hochpotentes wie LSD und sonstige (halb)synthetische psychedelische Substanzen im letzten Jahrhundert entdeckt wurden, einhergehend mit der Entwicklung der modernen Technologien.

Der Beitrag wurde bearbeitet von Acinonyx am Mar 23 2012, 13:01 Uhr.


--------------------
God Is Alive And Well In A Sugar Cube
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
SemteX
post Mar 23 2012, 13:31
Beitragslink: #5


Unregistered











QUOTE(Acinonyx @ Mar 23 2012, 12:59)

Natur = Gott = Universum = "All" im wörtlichen Sinne
- von dem wir alle und alles, was existiert, Teile sind. Die Lebenskraft, die überall drin ist.

*


Du bist meiner sichtweise sehr ähnlich wink.gif
Nur bin ich mir nicht sicher ob Gott das Universum ist oder ob er es erschuf huh.gif


QUOTE(Acinonyx @ Mar 23 2012, 12:59)

edit: und ich halte es nicht für einen Zufall, dass so etwas Hochpotentes wie LSD und sonstige (halb)synthetische psychedelische Substanzen im letzten Jahrhundert entdeckt wurden, einhergehend mit der Entwicklung der modernen Technologien.
*


Verstehe ich nicht so ganz.
Albert Hoffman wollte ursprünglich eine Kreislaufstimulanz entwickeln aus dem Mutterkorn(Getreidepilz).Es war im übrigen erst durch die damalige "moderne" möglich dies zu erschaffen.Das Mutterkorn an sich sorgte durch vergiftungen(Antoniusfeuer) schon im Mittelalter für Hexenverbrennungen,Gliedmaßenverlust und Wahn.Also es war schon früher anwesend.
Wie meinst du das? huh.gif
gruß bye.gif
Go to the top of the page
+Quote Post
post Mar 23 2012, 13:50
Beitragslink: #6


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 313
Mitglied seit: 12.Aug 2010
Alter: 33
Aus: Süd-Ost-Ba-Wü





QUOTE(SemteX @ Mar 23 2012, 14:31)
Albert Hoffman wollte ursprünglich eine Kreislaufstimulanz entwickeln aus dem Mutterkorn(Getreidepilz).Es war im übrigen erst durch die damalige "moderne" möglich dies zu erschaffen.Das Mutterkorn an sich sorgte durch vergiftungen(Antoniusfeuer) schon im Mittelalter für Hexenverbrennungen,Gliedmaßenverlust und Wahn.Also es war schon früher anwesend.
Wie meinst du das? huh.gif
gruß bye.gif
*



Ja, aber Mutterkorn bzw. LSA ist nicht gleich LSD - und LSD ist wirklich die netteste Variante (=ohne nennenswerte unangenehme Nebenwirkungen), aufdass es sie Leute auch wirklich konsumieren wollen (wer zum Geier will freiwillig "Gliedmaßenverlust und Wahn"???), da hat es uns Gott/Natur sehr leicht gemacht - offensichtlicher gehts fast nicht mehr.

Ja, es war erst durch die Technik möglich, es zu erschaffen, aber eben deshalb, weils vorher gar nicht nötig war.

Und ja, Albert Hofmann hat was anderes gesucht, aber ein Zufall war es trotzdem nicht. Albert Hofmann brachte die richtigen Voraussetzungen mit für genau diese Entdeckung.


--------------------
God Is Alive And Well In A Sugar Cube
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
SemteX
post Mar 24 2012, 13:27
Beitragslink: #7


Unregistered











QUOTE(Acinonyx @ Mar 23 2012, 13:50)
wer zum Geier will freiwillig "Gliedmaßenverlust und Wahn"???

Ich meinte der grundstoff war schon früher anwesend


Ja, es war erst durch die Technik möglich, es zu erschaffen, aber eben deshalb, weils vorher gar nicht nötig war.

Und ja, Albert Hofmann hat was anderes gesucht, aber ein Zufall war es trotzdem nicht. Albert Hofmann brachte die richtigen Voraussetzungen mit für genau diese Entdeckung.
*


Also du meinst es war vorher bestimmt das das Mutterkorn speziell mit dieser Technik zum Rauschgift werden solltte?(Sobald die Moderne anfängt es zeitgleich sein zweck erfüllt als Bewusstseinserweiternde Droge )?

Was ist los leute?
Keine Philosophen hier?Eure Meinung ist Gefragt!
Go to the top of the page
+Quote Post
post Mar 26 2012, 00:15
Beitragslink: #8





Gruppe: Members
Beiträge: -14
Mitglied seit: 3.Jun 2008
Alter: 31
Aus: Tschechien





Nur weil paar Pflanzen und Tiere ein paar Triptane synthetisieren können die in unserem Hirn befindlichen ähneln und somit auch dort andocken können, heißt es noch lange nicht, dass "Gott" uns das gab.
Bei solch einem Genpool kann soziemlich jede halbwegs stabile Chemikalie von irgendwem (Tier, Pflanze) oder gar irgendwas (Hitze, Wellen, Druck) durch Zufall für eine kurze oder längere Zeit synthetisiert werden.

Komische Spezies, der Mensch, will allem einen Sinn geben und am besten noch, dass man selbst der Sinn der Sache ist laugh.gif



--------------------
Es gibt keine vollkommenere Unterwerfung als die, der man den Schein der Freiheit zugesteht.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0









--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Mar 26 2012, 14:48
Beitragslink: #9


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 45
Mitglied seit: 6.Jan 2012
Alter: 26





Wenn man davon ausgeht, dass das Universum Gottes Schöpfung ist, dann sind ensprechend auch die kleineren Einheiten, also psychoaktiven Pflanzen Teil der göttlichen Schöpfung.
Der Mensch ist nach Schillers ethischen Überlegungen in "Über das Erhabene" das einzige Wesen das will und nicht muss; dabei aber nur Mensch ist, wenn der Wille uneingeschränkt ist bzw. jegliche unabwendbare Gewalt dem Begriff nach eliminiert bzw. akzeptiert wird.
Der Wunsch/Trieb nach Bewusstseinsveränderung ist meiner Meinung nach ein solcher Wille. Da der Mensch durchaus Gottes Schöpfung ist, ist seine psychologische Verfassung inkl. dieser Triebe ebenfalls nicht sinnlos.
Daher denke ich, dass es ein Geschenk sein könnte, sofern man es als solches ansieht und mit Respekt behandelt, d.h. nicht sinnlos konsumiert um möglichst "dicht" zu sein.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
SemteX
post Mar 26 2012, 17:48
Beitragslink: #10


Unregistered











Krealibin:Ob es zufall oder gewollt ist darüber scheiden sich die Geister..
Die Natur verschwendet nichts alles hat einen Sinn und Zweck.Abgesehen vom Mensch hat jedes Produkt von Tieren und Pflanzen einen Sinn.Sonst wäre es reine energie verschwendung.Stoffe die bei uns andocken könnten gewollt sein.Wie gesagt darüber könnte man sich "streiten".
Ich wollte die meinung der leute die nicht wie du darüber denken smile.gif
Go to the top of the page
+Quote Post
post Mar 26 2012, 17:56
Beitragslink: #11


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 320
Mitglied seit: 2.Jun 2010
Alter: 26





Davon ausgehend, dass ich in Genetik richtig aufgepasst habe: Es kann es durch Genmutation durchaus dazu kommen, dass irgendetwas keinen "Sinn" (für die Verwendung dieses Wortes würde mir mein Biolehrer den Kopf abreißen^^) hat.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
SemteX
post Mar 26 2012, 18:03
Beitragslink: #12


Unregistered











OHH stimmt
Die Mutanten...hab ich ja ganz vergessen laugh.gif laugh.gif
entschuldigung Hauptdarsteller von "wrong turn" und dreiäugige fische die man ab und zu bei den Simpsons sieht mrgreen.gif
Go to the top of the page
+Quote Post
post Mar 26 2012, 22:09
Beitragslink: #13


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 127
Mitglied seit: 1.May 2010
Alter: 26
Aus: ziehn, Drogenkontrolle !





Fragt sich aber was für ein "Sinn" halluzinogene überhaupt für pflanzen haben, als Gifte sind sie ja eher schlechter geeignet und dennoch halten sie sich in erstaunlich vielen Pflanzen.
Möglicherweise als Stickstoffablagerung, aber warum dann diese komplexen strukturen ?

Der Beitrag wurde bearbeitet von maxxar am Mar 26 2012, 22:10 Uhr.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Mar 26 2012, 23:39
Beitragslink: #14


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 346
Mitglied seit: 12.Apr 2011
Alter: 39





Veränderungen bzw. Mutationen passieren einfach, z.B. durch Kopierfehler oder Kombination zweier genetischer Muster.
Der "Sinn" einer Mutation ist schlicht der, das sie einem bestimmten Lebewesen eine höhere Überlebenschance ermöglicht als einem anderen Individuum, das nicht mutiert ist. Oder anders herum.
Das besser an seine Umgebung angepasste Individuum hat somit eine höhere Chance auf Fortpflanzung und Weitergabe/Verbreitung seiner Genetik.

Das Mutationen dabei völlig zufällig und ungerichtet auftreten, macht es schwierig dahinter einen Sinn zu entdecken. Wobei eine Mutation über viele Generationen keinen Vorteil bringen muss und erstmal in einem Teil der Population überdauern kann. Der eigentliche Wert der Mutation wird erst auf die Probe gestellt, wenn es zu einer Veränderung der Umweltbedingungen kommt. Neues Spiel, neues Glück, sozusagen.

Das klassische Beispiel hierfür in der Schulgenetik ist der Birkenspanner während der Industrialisierung. Das hier zu erklären, ist mir aber zu langatmig.
(Ich hoffe meine Bio-Lehrerin rotiert jetzt nicht im Grab.)

Der Beitrag wurde bearbeitet von Alrik am Mar 26 2012, 23:42 Uhr.


--------------------
Es gibt zwei Regeln für Erfolg: 1.Sage niemals alles was du weißt. (Roger H. Lincoln)
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Mar 27 2012, 00:00
Beitragslink: #15


Salvia Meister
***

Gruppe: Members
Beiträge: 456
Mitglied seit: 5.Mar 2007
Alter: 28
Aus: die Maus





ALLE Lebewesen sind Mutanten. Ohne Mutationen gäbe es keine Variationen, keine Veränderungen, keine Möglichkeit für eine Auslese --> keine Evolution. Jede evolutive Veränderung braucht zuerst einmal eine Mutation. Mit dem Hollywoodklischee "Mutant" hat das GAR nichts zu tun!

Alles was wir auf unserem Planeten beobachten können, existiert schlicht und einfach, weil es durch Zufall so entstanden ist, durch Zufall überlebt hat und in dieser Form funktioniert. Die Mechanismen, die dabei entstanden sind, sind ohne Zweifel über alle Maße erstaunlich, aber auch eine Vorraussetzung dafür, dass wir über sie staunen können. laugh.gif

Der Mensch sieht sich gerne als aus außenstehend. Er ist es aber nicht. Er ist durch die evolutiven Mechanisem des Lebens aus Zufall entstanden, steht auf der Evolutiven Leiter genauso hoch wie eine z.B. Stubenfliege (sie hat eine genausolange Evolution hinter sich) und wenn eine Chemikalie aus einer Pflanze mit einem menschen interagiert, hat das nur den Hintergrund, dass beide aus dem selben System entstanden sind und die Ahnen und Verwandten Spezies schon über 100te Millionen jahre miteinander Interagiert haben.
Der "Sinn" von (nichttoxischen) Halluzinogenen könnte z.B. sein, dass Fraßfeinde von psychedelischen Pflanzen, Pilzen oder Tieren eventuell von den ungewöhnlichen Sinneseindrücken so abgelenkt sind, dass sie den Wolf hinter dem nächsten Baum nicht bemerken.
Damit erhöht sich die "fitness" von psychoaktiven Spezies stark, weil die Überlebenschance von Tieren, die sie gerne Essen geringer wird.


--------------------
Ich suche einen Menschen
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


5 Seiten  1 2 3 > » 
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

1 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 18th November 2017 - 18:32
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!