Halluzinogene,ein Geschenk? @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

5 Seiten < 1 2 3 4 > »  
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Halluzinogene,ein Geschenk?, was glaubt ihr?

post Mar 27 2012, 00:52
Beitragslink: #16


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 346
Mitglied seit: 12.Apr 2011
Alter: 39





Ich stimme nicita voll zu. Andererseits gibt es die StonedApe-Theorie, der zufolge unsere Vorfahren erst durch den Verzehr psychoaktiver Gewächse sich einen entscheidenen evolutionären Vorteil verschaffen konnten. Klingt erstmal plausibel, allerdings habe ich nicht genug Hintergrundwissen um das genauer belegen zu können.

Die Menge, die man bei manchen Pflanzen verzehren muss um eine psychedelische Ablenkung hervorzurufen, ist teilweise sehr hoch. Eine geringe Dosis kann jedoch die Wahrnehmung schärfen und verbessert somit evtl. den Jagderfolg bzw. die Überlebenschancen allgemein.

Bei manchen psychoaktiven Gewächsen frage ich mich allerdings ob die Fraßschutzidee wirklich greift. Vielleicht ist es andersrum, sie wollen gerade gegessen werden. Denn durch das Essen der Früchze und Ausscheiden der Samen an anderer Stelle verbreitet es sich deutlich schneller, so braucht z.B. die Mistel Vögel um sich zu vermehren. Die ist zwar nicht psychoaktiv, aber der Sinn ist hoffentlich klar.

€: Ich bin ein Mutant. Yeah! cool.gif

Der Beitrag wurde bearbeitet von Alrik am Mar 27 2012, 00:56 Uhr.


--------------------
Es gibt zwei Regeln für Erfolg: 1.Sage niemals alles was du weißt. (Roger H. Lincoln)
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Mar 27 2012, 01:59
Beitragslink: #17


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 275
Mitglied seit: 6.Oct 2009
Alter: 44







--------------------
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
SemteX
post Mar 27 2012, 08:35
Beitragslink: #18


Unregistered











QUOTE(maxxar @ Mar 26 2012, 22:09)
Fragt sich aber was für ein "Sinn" halluzinogene überhaupt für pflanzen haben, als Gifte sind sie ja eher schlechter
*


Das frage ich mich auch.Deswegen der Thread.
@Nicita:Halluzinogene brauchen ihre Zeit.
Bis dahin könnte das Bilsenkraut schon gefressen worden sein.
Cannabis macht sogar appetit^^ laugh.gif
edit:Zumal Lebewesen durch evolution-verschiedene lebensgebiete sich verändert haben.
Zum teil als der urkontinet auseinander ging.
Aber das sie gerade diese Stoffe entwickelt bringt mich zum Nachdenken.
Psychotria v. Hat z.b geringe mengen an stoffe in sich.Das habe ich hier gelernt, mann müsste große Mengen zusich nehmen.
Wenn es gegen Fressfeinde wäre hätte sich die Natur besseres einfallen lassen.Wenn ich mir so die klapperschlange ,Taipan,Mamba,Skorpione oder Würfelqualle ect anschaue..

Der Beitrag wurde bearbeitet von SemteX am Mar 27 2012, 08:42 Uhr.
Go to the top of the page
+Quote Post
post Mar 27 2012, 10:29
Beitragslink: #19


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,682
Mitglied seit: 25.Jun 2007
Alter: 34





QUOTE(SemteX @ Mar 27 2012, 09:35)
Wenn es gegen Fressfeinde wäre hätte sich die Natur besseres einfallen lassen.
*

Es reicht doch schon, wenn es einen Vorteil für die Gesamtpopulation bringt. Guck Dir Marienkäfer an.


--------------------
döp!!!11!1 ¡klick mich fett!
QUOTE(erdbeertoertchen @ Jan 17 2011, 23:32)
wikileaks ist terror unso, weil es uns zwingt uns mit sachen auseinanderzusetzen vor denen uns hauptberufliche journalisten zu schützen versuchen.
*
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
SemteX
post Mar 27 2012, 11:13
Beitragslink: #20


Unregistered











Bin momentan nicht ganz bei sache..wie meinst du das?
Go to the top of the page
+Quote Post
post Mar 27 2012, 11:57
Beitragslink: #21


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 346
Mitglied seit: 12.Apr 2011
Alter: 39





Er meint: Große Säugetiere müssen eimerweise Pflanzenmaterial futtern um psychedelische Probleme zu bekommen, weil sie eben groß sind. Ein winzig kleiner Marienkäfer (der übrigens ein Raubtier ist und eigentlich Blattläuse frisst wink.gif) müsste nur winzige Mengen an Pflanzenmaterial essen um dieselben psychedelischen Probleme zu bekommen. Also ist die Dosis pro Körpergewicht entscheidend.

Wobei sich mir die Frage stellt, wie sieht ein Käfer mit seinen Facettenaugen die Welt und wie sieht er damit auf einem einen Trip? blink.gif Leider ist das vermutlich jenseits unseres Verständnisses.


--------------------
Es gibt zwei Regeln für Erfolg: 1.Sage niemals alles was du weißt. (Roger H. Lincoln)
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Mar 27 2012, 13:56
Beitragslink: #22


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,682
Mitglied seit: 25.Jun 2007
Alter: 34





Ich dachte eigentlich, daß sie bunt sind und eigentlich bloß eklig schmecken (und ein bißchen «giftig» sind), aber es reicht zum erfolgreichen überleben wink.gif Manche werden gefressen, viele jedoch nicht. Die ganz großen Giftkeulen sind in der Natur doch eher die Ausnahme … bringt wohl nicht so viel, daß es einen deutlichen Vorteil einbringen würde.


--------------------
döp!!!11!1 ¡klick mich fett!
QUOTE(erdbeertoertchen @ Jan 17 2011, 23:32)
wikileaks ist terror unso, weil es uns zwingt uns mit sachen auseinanderzusetzen vor denen uns hauptberufliche journalisten zu schützen versuchen.
*
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
SemteX
post Mar 27 2012, 14:32
Beitragslink: #23


Unregistered











@Alrik:So neben bei ,ich meine mal gelesen zu haben das bei verschiedenen Tieren verschiedene/garkeine wirkung auftritt.Z.b meinte einer das vllt Plastik bei mücken hallus verursachen könnte.Das soll nur als bsp dienen.
Glass: Stimmt, garnicht dran gedacht.
Was ich komisch fand bei nem Bauernhof meinte eine ihre gänse wären scharf auf wermut.
So wermut enthält jedoch bitterstoffe und davon nicht wenig. sick.png Und das nervengift Thujon.
Da frag ich mich warum ...ich glaub darüber mach ich mir einander mal gedanken bin in der lezten zeit etwas durcheinander..
edit:Achja und dann die psylo Pilze.Man müsste ne abartig große dosis fressen um davon zu sterben.Aber in geringer Dosis gibts euphorie und so.(auser set und setting stimmt nicht und man bekommt en horrortrip)

Der Beitrag wurde bearbeitet von SemteX am Mar 27 2012, 15:32 Uhr.
Go to the top of the page
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0









--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Mar 27 2012, 22:45
Beitragslink: #24


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 62
Mitglied seit: 2.Aug 2011
Alter: 27





Ich denke das es einfach ein Zufall ist, dass es Halluzinogene gibt. tongue.gif
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Mar 28 2012, 01:01
Beitragslink: #25


Salvia Meister
***

Gruppe: Members
Beiträge: 456
Mitglied seit: 5.Mar 2007
Alter: 28
Aus: die Maus





QUOTE(SemteX @ Mar 27 2012, 08:35)
Bis dahin könnte das Bilsenkraut schon gefressen worden sein.
Cannabis macht sogar appetit^^ laugh.gif
edit:Zumal Lebewesen durch evolution-verschiedene lebensgebiete sich verändert haben.
Zum teil als der urkontinet auseinander ging.


ZU 1.: Wenn ein Tier Bilsenkraut frisst, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass es das nicht nochmal macht, weil es von irgendetwas anderem gefressen wird (oder an Hyoscyaminvergiftung stirbt). Bei z.B. psychedelischen Pilzen sieht es ähnlich aus. Außerdem kann sich ein größeren Tier auf keinen Fall an psychedelischen Pflanzen sattessen. Versuch dich mal von P. cubensis zu ernähren! beim ersten Mal könntest du davon satt werden, bevor die Wirkung kommt. Beim zweiten Mal wird sich dein Körper an die letzte Wirkung erinnern und seeehr sensibel auf den Geschmack reagieren (klassische Konditionierung). Das mal so ein paar gefressen werden macht gar nichts. Die Gesamtpopulation hat eine erhöhte Überlebenschance (fitness).
Beim Hanf dient das Harz übrigends unter Anderem einer sehr effektiven Insektenabwehr. Aber auch an Hanfblüten wird sich kaum ein Tier sattessen laugh.gif Und die darin enthaltenen Samen werden auch geschützt. Es gibt meistens bessere Methoden an was Essbares zu kommen, als zu versuchen die kleinen Samen aus diesen klebrigen Dingern rauszubekommen. Dadurch kommen mehr von den Nachkommen durch.
Es passiert natürlich auch immer wieder, das sich eine bestimmte Art sich darauf spezialisiert eine andere Art mit solch einem Frassschutz doch als Nahrungsquelle zu nutzen. Das ist aber trotzdem kein Grund die Produktion von dem Toxin (oder dem Psychedelikum) einzustellen, weil es immer noch alle anderen, nicht auf diese Art spezialisierten Frassfeinde abwehrt.
Ich hab übrigends auch nicht geschrieben, dass der Zweck von allen Psychedelischen Substanzen der Schutz vor Frassfeinden ist. Wozu bestimmte Pflanzen DMT in nicht aktiven Mengen synthetisieren? Keine Ahnung. Aber bei vielen drängt sich diese Vermutung auf.

Was das Außeinanderdriften der Kontinente betrifft: Ja, das ist ein Faktor, der Lebensräume und damit Populationen gleicher Arten voneinander trennt und so die Entstehung verschiedener neuer Arten aus gemeinsamen Vorfahren begünstigt. Was hat das mit dem Thema zu tun? angel.png


--------------------
Ich suche einen Menschen
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Mar 28 2012, 01:31
Beitragslink: #26


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 562
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Alter: 56
Aus: NRW





also ich kann zu halluzinogene nur was über LSD sagen, soll heißen dies ist der einzige stoff den ich bisher genommen habe und den ich eben als halluzinogen bezeichne!!
pilze
(außer fliegenpilz, allerdings frisch, was nur zu kotzen geführt hat, und wenn ich kotze, da muß schon was kommen, zb das letzte mal das ich gekotzt habe war vor 1993)
hab ich bisher noch nie genommen, früher dachte ich psilo sei was ganz besonderes, heute bin ich froh das ich noch was von den 70ern mitbekommen habe, insbesondere mikros!! wink.gif
übrigens, zb stechapfel hab ich früher auch getestet, und dies ua nicht gerade niedrigdosiert, für mich ist stechapfel ganz was anderes als ein halluzinogen, auch wenn es leute gibt, die davon berichten das sie mehrere tage lang mit leuten geredet haben welche überhaupt nicht anwesend waren.
ich kann nur dringend davon abraten sowas wie stechapfel zu nehmen.

bei LSD denke ich ist es nicht falsch zu sagen das man dabei mit einer welt in berührung kommen kann, von der man vorher nicht mal ahnen konnte das es sie gibt!!
allerdings glaube ich auch das es viele leute gibt, die sogar recht häufig LSD genommen haben (ich selbst nur ca knapp 10 mal), und die keine ahnung, wirklich keine ahnung haben wovon ich gerade schreibe!!
von daher sollte man nicht meinen jemand der schon viel pappe geschluckt hat wüßte über alles bescheid!! dies ist sicherlich nicht richtig.
heute gilt das wahrscheinlich mehr als vor gut 30 jahren, ganz einfach darum, dass es früher wahrscheinlich höhere dosen gab.
ich hab ja auch schon öfter geschrieben das LSD in geringen dosen (zb unter 30 mikrogramm) auch nicht gerade immer ungefährlich ist, auch für personen welche vorher sogar schon recht hohe dosen genommen haben!!

von daher, halluzinogene ist schon was ganz besonderes, sehr tiefe erfahrungen zb kann man sogar mit überraschend klarem kopf machen, unter umständen könnte es zb ca 5 minuten später ganz anders aussehen, was allerdings auch eher ungewöhnlich wäre, obwohl widerum gerade wechsel inerhalb von ca 3 sekunden vielleicht mit wirklich tiefen erfahrungen in verbindung stehen. laugh.gif

das LSD zb eine andere welt offenbart sieht man deutlich das begriffe wie fernseher eine ganz neue funktion haben. soll zb heißen, du siehst in einen fernseher, und dir wird evtl etwas gezeigt was überhaupt nicht ausgestrahlt wird, du aber nicht mal erkennst das es was anderes ist, weil es optisch absolut perfekt erscheint!!
viele werden so was erlebt haben, ohne es je erfahren zu haben!!, sag ich jetzt mal so, obwohl es eigentlich wenig sinn machen würde es nicht irgendwann doch mal aufzudecken!!
aber wer weiß wie selten oder oft dies passiert!!
mir hat diesbezüglich eine aussage eines kumpels sehr weiter geholfen, auf meine frage ob er unter LSd mal was sehr ungewöhnliches erlebt habe, meinte er, dass er an einem abend öfter im TV nur ein standbild gehabt hat, und er dies nicht verstanden habe, weil "muß doch laufen"!!
später wurde mir klar das optik über tv in absoluter klarheit rüber kommen kann, und ich konnte dadurch eine eigene vergangene erfahrung aufdecken, wo noch andere faktoren eine rolle spielten um dies zu untermauern, aber, ohne hintergrundwissen durch grof wäre dies zb niemals aufgedeckt worden!!
ja jemand der darüber kein hintergrund wissen hätte, und würde die selbe erfahrung so interpretieren, könnte nur als wahnsinnig bezeichnet werden!!

zum glück ist vieles bei LSD nicht durch klarheit versteckt wie im TV beispiel, sondern man sieht meistens eh klar, zb ein sandhügel mit spärlichem unkraut bewuchs optisch als kornfeld mit deutlichen aussaatspuren dargestellt, würde für sich sprechen!! laugh.gif
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
SemteX
post Mar 28 2012, 20:55
Beitragslink: #27


Unregistered











Gut argumentiert wink.gif
Ich war die lezten Tage nichtmehr ganz bei der Sache (entzug,stress ect.deswegen weis ich nichtmehr wie ich das mit dem urkontinent gemeint war huh.gif
Es schüzt die gesamtart aber ich frag mich trozdem warum setzen die arten grade auf psychedelika.
Wie im ersten beitrag schon geschrieben ich wundere mich:Woher wusste der Tabak das wenn er sein bestimmten lockstoff ausstreut der die art seines Fressfeindes anlockt.
Woher wussten Pflanzen das ihre Stoffe aufs Gehirn wirken und warum sezten sie auf zb Haluzinogene eigenschaften.

Puppy meinte:Zuffall-
Ich denke man kann muss aber nicht immer so naiv denken gerade wenns ums Universum geht/oder Natur.
Es ist ein leichtes für die Natur stoffe zu entwickeln die besser schützen als Halluzinogene.
der Hanf:Mir war entglitten das es gegen Insekten schüzt(obwohl live erfahrung hatte angry_talking.gif scheiss obstfliegen) / und ich meine irgendwo gelesenzuhaben schutz gegen Uv?. unsure.gif jedoch schüzt es nicht gegen Säugetiere wie z.b Rehe wie man als Outdoorgrower schon sicher schmerzlich erfahren konnte.
Ich wollte dir nicht unterstellen das du meinst das alles gegen Frasschutz ist.
Achja dann wäre da noch Kratom:Fantastische wirkung.Nicht unbedingt sedierend
Coca strauch,Kath oder Kaffe:Aufpunschent.Diese und Medizinische Substanzen haben nur vorteile für uns.

Ich freue mich sehr eure meinung zudem Thema zu hören.Leider bin ich trozdem nicht viel weiter.
Ich kanns nicht wirklich verstehen.Ich habe einfach die vermutung das viele Substanzen uns Geschenkt wurden.Ich hörte von einer Theorie das Psylopilze den quantensprung zum Modernen Menschen ereicht haben.
So mal abgesehen von Psychoaktiven Substanzen:Es gibt zich Pflanzen die Schmerzstillende,wundheilungsfördernte,Antideppresive,beruhigende ect. eigenschaften haben.

Hört sich vllt für euch bescheuert an aber ich hatte auf Pilzen oft das gefühl das der Pilz mit mir kommuniziert und/oder mir etwas Mitteilen möchte.
Achja dann wäre da noch Salvia D. der Magen nimmt diese Wirkstoffe sogut wie nicht auf.Die Mundschleimhaut jedoch schon:Es ist ein gutes Mittel für eine Berauschung.Sie hält nicht lange an und wenn man sie Raucht noch kürzer.Man bekommt Erfahrungen die einem die augen öffnen können durch verschiedene Psychoaktive substanzen.Es gibt IndianerStämme die eine gewisse substanz(mir ist der name entfallen) in sehr anständiger dosierung einmalig ihren jüngeren kompanen geben um (ihren Kopf/Bewusstsein) zu öffnen.Merkwürdig das diese Substanz so wirkt.
Ich hoffe du weist was ich meine smile.gif
gruß Sem bye.gif
Edit: Mal ganz abgesehen von den Vitaminen wo die Pflanze an sich nicht benötigt,wir jedoch schon.
Es macht mir manchmal ein Bild das uns diese welt vorbereitet wurde.Wenn wir nicht sogar selbst uns diese Welt als"erfahrungs schule" erschaffen haben.(unsere Geister auf andere Dimensionen.
Im übrigen als Tip,ich kenne ein Buch "out of body" von william buhlmann ( wie man Astralreisen unternimmt und in andere Dimensionen reist -ohne drogen-.Er erklärt wie unser Universum mit seinen verschiedenen Dimensionen aufgebaut ist Und er hatte wärend seiner Astralreisen andere Lebewesen,Geister von Menschen und seinen verstorbenen Onkel getroffen.Der Onkel rief in mit seinem spitznamen das auch nur der onkel je verwendet hatte und als er in seine richtung schaute war er da.)
Vllt Interresiert euch sowas auch wink.gif

achja dann wäre da noch gottes schöpfung das halluzinogen schlechthin..
Bild: http://i.neoseeker.com/mgv/424318-Randome/318/11/all_glory_to_the_hypnotoad_display.jpg

Der Beitrag wurde bearbeitet von SemteX am Mar 28 2012, 18:01 Uhr.
Go to the top of the page
+Quote Post
post Mar 29 2012, 01:03
Beitragslink: #28


Salvia Meister
***

Gruppe: Members
Beiträge: 456
Mitglied seit: 5.Mar 2007
Alter: 28
Aus: die Maus





QUOTE(SemteX @ Mar 28 2012, 20:55)
Woher wusste der Tabak das wenn er sein bestimmten lockstoff ausstreut der die art seines Fressfeindes anlockt.
Woher wussten Pflanzen das ihre Stoffe aufs Gehirn wirken und warum sezten sie auf zb Haluzinogene eigenschaften.

*



Keine Veränderung geschieht bewusst oder Zielgerichtet! Ein bestimmter Stoff wird durch zufällige Variation gebildet und hilft einer Spezies dabei, sich gegen Konkurenten durchzusetzten, wenn sie dadurch einen (wie auch immer gearteten) Vorteil erhält. Es kann auch sein, dass ein bestimmter Stoff gar keinen wirklichen Nutzen für die Art hat, aber weiterhin gebildet wird, weil er auch keine Nachteile mit sich bringt, die das Überleben der Art gefährden würde.
Alles was wir sehen ist das Ergebnis aus jahrmillionen währender Evolution. Jede Art ist an die Interaktionen mit anderen Arten im selben Lebensraum angepasst. das ganze ist ein Ergebnis von unzähligen Mutationen, die Eigenschaften von Lebewesen verändert haben und von denen die übrig geblieben sind, die sich am besten mit ihrer Umgebung arrangiert haben. Wenn in einer Pflanze sich zufällig ein Stoff gebildet hat, der zufällig an Neurotransmitter von Tieren bindet und deren Sinneswahrnehmungen verändert, dann kann das gut der Grund sein, warum diese Pflanze viele Nachkommen durchgebracht hat. Nicht zielgerichtet, sondern weil sie zufällig eine Eigenschaft erhalten hat, welche sie Durchsetzungsfähiger machte.

Warum Vitamine in Pflanzen enthalten sind ist leicht erklärt: Ein Stoff wird von vielen Lebewesen zum funktionieren benötigt und die Herstellung benötigt Energie. Wenn dieser Stoff in der Nahrung ausreichend vorhanden ist, ist es nicht unbedingt nötig ihn selber noch Herzustellen. Wenn eine Mutation auftritt, bei der ein Tier diesen Stoff nicht mehr selber herstellen kann, hat er dadurch keinen Nachteil, weil er ihn über die Nahrung aufnimt. Er hat dann sogar mehr Energie für andere Funktionen übrig! Daher erhöht das seine Fitness und damit die Überlebenschancen.

Die Welt wurde nicht für uns vorbereitet. Sie bietet uns alles, was wir zum Überleben brauchen, weil wir uns wie alle anderen Spezies an unsere Umwelt angepasst haben. Andernfalls wären wir schlicht und einfach ausgestorben!

Ich bin übrigends auch stark fasziniert, von der wundervollen Vielfallt der Natur, den vielen Verschieden Spezies, die sich auf so viele unterschiedliche Weisen an ihre Umwelt angepasst haben. Die Funktionsweise von Psychedelika und wie sie unsere Wahrnehmung verändern und uns Aspekte von der Welt zeigen, die mit unserer normallen Weltsicht unsichtbar sind. Ich bin ebenfalls überzeugt davon, dass mit ihnen der Kontakt zu Entitäten, die sich auf anderen Ebenen der Welt bewegen möglich ist.
Aber nur weil wir mit ihnen plötzlich ein wenig aus unseren beschränkten Sinneswahrnehmungen ausbrechen können, heißt das noch lange nicht, dass sie irgendjemand oder irgendetwas "uns" diese Stoffe bzw. Lebewesen geschenkt hat! Und das wir den Entstehungsprozess nicht vollständig nachvollziehen können zeigt nicht, dass sie gezielt geschaffen wurden, sondern nur, dass wir ein sehr beschränktes Auffassungsvermögen der Welt haben!


--------------------
Ich suche einen Menschen
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
SemteX
post Mar 29 2012, 13:53
Beitragslink: #29


Unregistered












Keine Veränderung geschieht bewusst oder Zielgerichtet! Ein bestimmter Stoff wird durch zufällige Variation gebildet und hilft einer Spezies dabei, sich gegen Konkurenten durchzusetzten, wenn sie dadurch einen (wie auch immer gearteten) Vorteil erhält.


Das glaubst du doch nicht wirklich oder? blink.gif Die Natur kann es sich nicht leisten einfach mal "zu probieren" und zufällig irgendein stoff entwickeln.auf gut glück...
Da ist der wettbewerb ums überleben zu hoch.
Schau dir die Tabak pflanze an..das ist kein zufall!Sie wird wohl kaum durch zufall ihren lockstoff entwickeln der gerade den fressfeind ihres schädling anlockt.
Oder Klapperschlangen die ein ENORM starkes Gift entwickeln(mit absicht und ganzbestimmt nicht durch zufall) das die Maus soschnell wie möglich tötet das sie nicht schnell noch in ihr loch verschwinden kann.Das ist kein zufall jedenfalls bin ich davon fest überzeugt!.Das sind zielgerichtete methoden die genau den perfektmöglichen zweck erfüllen sollen.Und sowas erreicht man nicht durch zufall.Deswegen überhaupt der Thread-da diese methoden KEIN zufall sind sondern von meisterhand geplant,und ich mich deswegen frage wie es mit halluzinogenen aussieht.


Es kann auch sein, dass ein bestimmter Stoff gar keinen wirklichen Nutzen für die Art hat, aber weiterhin gebildet wird, weil er auch keine Nachteile mit sich bringt, die das Überleben der Art gefährden würde.


Nein.. die Natur verschwendet nichts! wenn ein stoff kein nutzen hat dann nuzt sie ihre energie für was besseres wie z.b wachstum der Pflanze,blüten und wurzeln. Sie bildet nicht und behält nicht einfach Stoffe die keinen effekt haben das ist und wäre pure Energie verschwendung!Und die Natur versucht ihre energie optimal zu nutzen.Es geht hier ums nackte überleben,auch unter schwerstbedingungen.Blumen z.b die extra schön leuchten und duften das sie schmetterlinge,nachtfalter oder bienen anlocken die die Pflanzen bestäuben sind auch bestimmt kein zufall.



das ganze ist ein Ergebnis von unzähligen Mutationen, die Eigenschaften von Lebewesen verändert haben und von denen die übrig geblieben sind, die sich am besten mit ihrer Umgebung arrangiert haben.

Ääh evolution und weiterentwicklung von Tieren hat NICHTS mit Mutationen zutuhen Mutationen sind Gehnfehler sozusagen.Tumore und Krebs sind zb Mutationen.Mutationen Bringen in der Regel nichts Gutes mit sich sondern sind einfach nur Fehlbildungen der DNA.Die Welt hat sich nicht durch "Mutationen" entwickelt.Mutationen sind nicht Zielgerichtet sondern eine zufallveränderung und enstehen z.b durch uvstrahlung(Hautkrebs).Blei ist auch Dna verändernd-krebs.
Charles Darwin mit seiner Evolutionstheorie erwähnt nichts mit Mutationen.

Warum Vitamine in Pflanzen enthalten sind ist leicht erklärt: Ein Stoff wird von vielen Lebewesen zum funktionieren benötigt und die Herstellung benötigt Energie. Wenn dieser Stoff in der Nahrung ausreichend vorhanden ist, ist es nicht unbedingt nötig ihn selber noch Herzustellen. Wenn eine Mutation auftritt, bei der ein Tier diesen Stoff nicht mehr selber herstellen kann, hat er dadurch keinen Nachteil, weil er ihn über die Nahrung aufnimt. Er hat dann sogar mehr Energie für andere Funktionen übrig! Daher erhöht das seine Fitness und damit die Überlebenschancen.


Häh?Was hat das it der Pflanze zutuhen?Das ist vllt Toll für die Fressfeinde aber erklärt nicht warum die Pflanze Vitamine Produziert.Und erlichgesagt diese sätze "Wenn eine Mutation auftritt, bei der ein Tier diesen Stoff nicht mehr selber herstellen kann,"Kann ich nichtmehr hören^^nicht böse gemeint aber man kann doch nicht alles auf Mutationen schieben.So häufig passieren Mutationen garnicht,und man kann nicht alles auf Mutationen schieben... und die sind ganz bestimmt nicht hilfreich und entscheidend in der evolution gewesen.

Die Welt wurde nicht für uns vorbereitet. Sie bietet uns alles, was wir zum Überleben brauchen, weil wir uns wie alle anderen Spezies an unsere Umwelt angepasst haben. Andernfalls wären wir schlicht und einfach ausgestorben!
Das kann man so sehen,ich meinte jedoch damit das wir uns-oder gott (nicht auf der Physichen Welt) uns die Welt erschufen(das ist nur eine idee) .Und halluzinogene eine gabe waren die den quantensprung erst ermöglicht haben um auf dieser Welt den eigentlichen sinn des lebens nachzugehn.Also das wir erstmal durch bewusstseinserweiternde Drogen vom homosapiens zum Menschen wurden und "höher,tiefgründiger" leben.Anstatt nur " fressen und Fortpflanzung".
Jedes Tier und jede Pflanze möchte um "jeden preis" einfach nur fressen(um zu existieren) und Fortpflanzen (um die eigene art zu sichern).Welcher Sinn hat das??Meine Idee: alle (auser der Mensch) bilden ein komplexes gleichgewicht für jeden gilt gefressen und gefressen werden.Jedes Tier und jede Pflanze hat eine "aufgabe" der eine tötet Pflanze -der nächste tötet den Pflanzenfresser die leiche wird von Insekten gefressen.Das ist ein komplexes Gleichgewicht.Schwer zu erklären aber alles ist in balance das die Welt als ganzes in der Form erhält.Auser der Mensch.Man stelle es sich mal ganz leicht und banal vor:Ein Aquarium mit pflanzen,wasserinsekten und fischen:Die Pflanze produziert Sauerstoff das der Fisch überlebt damit es nicht zuviel Pflanzen gibt frisst das Insekt die Pflanze,damit die Pflanze nicht ausstierbt frisst der fisch das insekt.Ein banales Gleichgewicht<<stell dir so die erde vor wink.gif und das ist unser "aquarium" in dem wir unseren Sinn nachgehn(Vllt möchte unsere Seele erfahrung sammeln,oder die Welt dient uns als Schule)Die idee:Wir oder Gott haben uns diese Welt mit absicht erschaffen.Der Mensch ist nur "der anzug/vehikel" um auf dieser Physichen welt (die äußerste Kruste des mehrdimensionalen Universums) unserem Sinn nachzugehen.Halluzinogene waren die gabe das wir auch als Mensch leben können und nicht nur ein affe sind der zum gleichgewicht auf seiner weise beiträgt.

Ich bin übrigends auch stark fasziniert, von der wundervollen Vielfallt der Natur, den vielen Verschieden Spezies, die sich auf so viele unterschiedliche Weisen an ihre Umwelt angepasst haben. Die Funktionsweise von Psychedelika und wie sie unsere Wahrnehmung verändern und uns Aspekte von der Welt zeigen, die mit unserer normallen Weltsicht unsichtbar sind. Ich bin ebenfalls überzeugt davon, dass mit ihnen der Kontakt zu Entitäten, die sich auf anderen Ebenen der Welt bewegen möglich ist.

Schön das ich nicht der einzige im Forum bin den diese Welt fasziniert und der respekt vor den komplexen Pflanzen und Tieren hat. wink.gif

Aber nur weil wir mit ihnen plötzlich ein wenig aus unseren beschränkten Sinneswahrnehmungen ausbrechen können, heißt das noch lange nicht, dass sie irgendjemand oder irgendetwas "uns" diese Stoffe bzw. Lebewesen geschenkt hat!

Du hast es einfach nicht verstanden!Es geht um den Quantensprung "vom affen zum Mensch der nicht nur auf fressen und sex zur erhaltung der art im Sinn hat.Und die möglichkeit unser Bewusstsein auch jezt noch zu erweitern.

Und das wir den Entstehungsprozess nicht vollständig nachvollziehen können zeigt nicht, dass sie gezielt geschaffen wurden, sondern nur, dass wir ein sehr beschränktes Auffassungsvermögen der Welt haben!

Achja ich denke wir sollen auch nicht alles Verstehen.Dann wäre der Sinn verschwunden der tot z.b ist der antrieb des Menschen,ohne den nötigen Respekt wären wir lebensmüde und faul,auch was wissenschaft angeht.Wenn wir alles Wissen würden dann würden wir ausschlieslich "nur" existieren und uns Null gedanken machen über irgendwas und später mit einem leichten gleichgültigen "schulter zucken" akzeptieren zu Sterben.

Der Beitrag wurde bearbeitet von SemteX am Mar 30 2012, 12:13 Uhr.
Go to the top of the page
+Quote Post
post Mar 30 2012, 00:59
Beitragslink: #30


Salvia Meister
***

Gruppe: Members
Beiträge: 456
Mitglied seit: 5.Mar 2007
Alter: 28
Aus: die Maus





Mutation ist DER treibende Faktor der Evolution!!!!

Einmal dier ersten beiden Sätze des Wikipediaartikels über Evolution:

QUOTE
Evolution ist die Veränderung der vererbbaren Merkmale einer Population von Lebewesen von Generation zu Generation. Diese Merkmale sind in Form von Genen kodiert, die bei der Fortpflanzung kopiert und an den Nachwuchs weitergegeben werden. Durch Mutationen entstehen unterschiedliche Varianten (Allele) dieser Gene, die veränderte oder neue Merkmale verursachen können. Diese Varianten sowie Rekombinationen führen zu erblich bedingten Unterschieden (Genetische Variabilität) zwischen Individuen.

Evolution findet statt, wenn sich die Häufigkeit dieser Allele in einer Population (die Allelfrequenz) ändert, diese Merkmale in einer Population also seltener oder häufiger werden. Dies geschieht entweder durch natürliche Selektion (unterschiedliche Überlebens- und Reproduktionsrate aufgrund dieser Merkmale) oder zufällig durch Gendrift.


Wikipediaartikel Evolution
Wikipediaartikel Mutation

Bitte einmal mit dem Thema auseinandersetzen, wenn du die Grundlagen verstanden hast, können wir weiter darüber diskutieren. wink.gif Wenn ich nicht wüsste wovon ich rede, hätte ich in meinem Biologiestudium schlecht aufgepasst.

Btw. mal ein Beispiel für das Funktionsprinzip von Anpassung durch Mutationen: Der HI-Virus hat eine hohe Mutationsrate. Im Durchschnitt wird jedes Basenpaar in den Genpool der Viren in einem infizierten Menschen alle 4 Tage ausgetauscht. So entstehen viele neue Variationen des Virus. Der Großteil davon ist nicht lebensfähig (>99.9%). Wenn jetzt ein wirksames Medikament gegen HIV entwickelt und eingesetzt wird, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es wegen der stark diversen Population an Viren eines gibt, das zufällig eine Eigenschaft hat, die es immun gegen das Medikament macht. Alle anderen Viren werden vom Medikament abgetöten, das eine überlebt und bildet eine neue Population, gegen die das Medikament wirkungslos ist.
Das ist der Grund, warum wir bis heute AIDS nicht heilen, sondern nur verlangsamen können.

Darwin hat übrigends nicht über Mutationen gesagt, weil damals noch nichts über DNA, Genetik und Mutationen bekannt war. angel.png


QUOTE
Und veränderungen geschehen Zielgericht

Du wiedersprichst dir selber blink.gif oben hast du noch was ganz anderes geschrieben! rolleyes.gif


Wo habe ich das gesagt? Ich finde die Stelle irgendwie nicht? blink.gif


Vitamine werden übrigends sehr wohl von Pflanzen benötigt. z.B. wirkt Vitamin C (Ascorbinsäure) als Antioxidans bei Pflanzen und hilft somit bei der Beseitigung von radiaklen Sauerstoffspezies und ist wichtig bei der Bewältigung von Stress durch Trockenheit, UV-Strahlung ect..

Die "Gleichgewichte" sind übrigends (auch wenn du es vermutlich nicht hören willst) durch lange Anpassungsprozesse entstanden.
Die massenhafte Produktion von Sauerstoff durch Algen hat das größte Aussterbeereigniss (das waren damals allerdings hauptsächlich Bakterien mrgreen.gif ) der Erdgeschichte verursacht, weil ALLE Lebewesen am eine Sauerstoffarme Atmosphäre angepasst waren und Sauerstoff eine versammt aggressive Chemikalie ist.
Nur Arten die zufällig mit den immer höheren Sauerstoffkonzentrationen zurechtkamen haben überlebt und die später im "Gleichgewicht" mit den neuen Umständen lebenden Arten waren deren Nachfahren.

Nochmal ein anschauliches Beispiel: Eine vogelfressende Katzenpopulation jagd so effektiv, dass sie so gut wie alle Vögel in ihrem Lebensraum tötet. Folge: Sie verhundert und stirbt aus und eine andere andere katzenpopulation wandert in das Gebiet ein, nachdem sich die Vögel wieder erholt haben. Die neue Population jagd etwas schlechter, womit ihre Lebensgrundlage erhalten bleibt und die Katzen längerfrisstig was zu essen haben.
Fazit: hippy.gif Voll das krasse Gleichgewicht, krass.... hippy.gif

Es muss übrigends keiner Angst haben, dass wir irgendwann alles wissen. Jede beantwortete Frage wirft 100 neue auf und wir sind sowieso viel zu beschränkt, um wirklich umfassende Zusammenhänge gänzlich bis ins kleinste Detail zu verstehen. Du kannst keinen einfachen Grasshalm wissenschaftlich 100% korrekt beschreiben und das wird auch so bleiben. laugh.gif laugh.gif Und wissenschaftler sind auch nur Menschen, die sich irren und auch gerne Sachen ausblenden, die nicht in ihr Konzept passen.

Zum Abschluss nochmal: bevor du weiter über Evolution, Mutationen ect. diskutierst, setz dich bitte mit den grundlagen auseinander... wink.gif cool.gif


--------------------
Ich suche einen Menschen
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


5 Seiten < 1 2 3 4 > » 
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

1 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 17th August 2017 - 14:49
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!