Meditation? @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

7 Seiten < 1 2 3 4 > »  
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Meditation?

post Aug 27 2006, 11:12
Beitragslink: #16


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 20
Mitglied seit: 1.Aug 2006
Alter: 29





Also ich habe auch nicht viel Erfahrung mit Meditation, aber ich würde sagen um sowas zu erreichen solltest du erstma mit ganz einfachen Übungen anfangen mit denen du zur Ruhe kommst und solltest ein paar Atemübungen machen. Über den Rest einfach mal googeln, soweit bin ich noch nicht gekommen... smile.gif
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 27 2006, 14:24
Beitragslink: #17


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 48
Mitglied seit: 20.Aug 2006
Alter: 31





Empfehlen kann ich zum Thema Atem:




Bild: http://images.amazon.com/images/P/3896201492.03._SS500_SCLZZZZZZZ_V1109858815_.jpg




Sry wenns zu groß wurde.... ^^
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 27 2006, 20:14
Beitragslink: #18


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 90
Mitglied seit: 3.Jun 2006






@muronivid: Hm, was ist das Ziel von Meditation. Das ist nciht so leicht zu beantworten. Jeder setzt sich sein Ziel selbst. Es gibt sehr viele verschiedene arten der Meditation und jede dient einem anderen Zweck. Manche meditieren nur um ausgeglichener zu werden und inneren Frieden zu finden. Manche meditieren weil sie eine höhere Ebene des daseins erreichen wollen.
Meditation macht vieles möglich, warum du Meditierst legt fest was für eine Meditation du machst und was sie in dir bewirkt.

Überleg dir erstmal was du damit erreichen willst. Dann kannst du fragen ob wir ne Meditation kennen, die das bewirkt wink.gif
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 27 2006, 20:47
Beitragslink: #19


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 48
Mitglied seit: 20.Aug 2006
Alter: 31





Manche meditieren auch einfach um der Meditation willen.
Ganz entgegen unserem normalen "Was bringt mir das?"-Denken...
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Oct 20 2006, 11:48
Beitragslink: #20


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 81
Mitglied seit: 23.Apr 2006

Aus: NRW





Hypnose = konzentration der Gedanken auf einen einzigen Punkt

Meditation = vollkommene Gedankenauflösung


--------------------
Der Kopf ist rund, damit das Denken seine Richtung ändern kann. ;-)


"Ballistische Experimente mit kristallinen Dihydrogenoxid auf dem Areal unserer pädagogischen Instutition unterliegen striktester Prohibition!"
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Oct 22 2006, 07:35
Beitragslink: #21


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 717
Mitglied seit: 10.Mar 2006
Alter: 30
Aus: Berlin





QUOTE(Carrandir @ Aug 27 2006, 20:14)
@muronivid: Hm, was ist das Ziel von Meditation. Das ist nciht so leicht zu beantworten. Jeder setzt sich sein Ziel selbst. Es gibt sehr viele verschiedene arten der Meditation und jede dient einem anderen Zweck. Manche meditieren nur um ausgeglichener zu werden und inneren Frieden zu finden. Manche meditieren weil sie eine höhere Ebene des daseins erreichen wollen.
Meditation macht vieles möglich, warum du Meditierst legt fest was für eine Meditation du machst und was sie in dir bewirkt.

Überleg dir erstmal was du damit erreichen willst. Dann kannst du fragen ob wir ne Meditation kennen, die das bewirkt wink.gif
*



Sehe ich auch so, es gibt verschiedene gründe zu meditieren und demnach verschiedene ziele.

Wenn ich meditiere dann um mein chi zu reinigen indem ich versuche negative energien aus mir raus zu lassen und mich mit positiven auflzuaden, oder ich meditiere in verbiundung mit THC und versuche mich auf eine oder mehrere chakren zu konzentrieren. Was für dabei aber auch wichtig ist ist dass ich von den lasten der körpers und der gedanken befreie sodass ich vergesse dass ich uberhaupt in meinem körper stecke und meinen kopf ruhen lasse.


--------------------
By suffering comes Wisdom

While they were asleep, they did not realize they were dreaming... but when they awoke, they knew. some day will come great a awakening, then we will know this life was a dream. ~Chuang-Tse~

Die Würmer sitzen immer in den besten Äpfeln.

Manche männer versuchen lebenslang das wesen einer frau zu verstehen, andere beschäftigen sich mit weniger schwierigen dingen zum beispiel der Relativitätstheorie. ~Albert Einstein~
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Oct 22 2006, 17:32
Beitragslink: #22


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 63
Mitglied seit: 27.Apr 2006
Alter: 55





Man kann mit Meditation verschiedene hilfreiche Vorstellungen verbinden, aber solche Dinge wie Chakren visualisieren o. ä. braucht man nicht.

Die einfachste Meditation ist die Konzentration auf den eigenen Atem. Entweder setzt man sich aufrecht auf einen nicht zu niedrigen Stuhl ohne Armlehnen (und ohne sich anzulehnen) oder in den altenbekannten Sitz mit gekreuzten Beinen. Beim sitzen auf dem Boden kann man sich ein flaches Polster unterschieben, denn es ist jeweils wichtig, das der Rücken aufrecht und gerade ist. Die Hände legt man auf die Oberschenkel oder locker im Schoss zusammen.

Eine dritte Variante ist, sich entspannt mit einem flachen Polster unter dem Kopf auf den flachen Boden zu legen, Handflächen locker nach oben, Beine leicht gespreizt. Klamotten sollten natürlich immer locker und bequem sein und insbesondere nicht den Bauchbereich einengen.

Ziel soll es sein, das rastlose Rasen der Gedanken zur Ruhe zu bringen. Wie macht man das? Man wird es einfach nicht verhindern können, das permanent neue Gedanken auftauchen. Sie kommen aus dem Nichts aber: sie verschwinden auch wieder ins Nichts. Wenn man sie nicht weiterverfolgt, Gedankenketten aufbaut, von Hölzchen auf Stöckchen kommt: Einkaufszettel--->Geld--->Gehaltserhöhung--->Chef--->Schlechte Laune - Stop! Innerlich einen Schritt zur Seite machen, zum Beobachter seines eigenen Denkens werden und auftauchende Gedanken einfach emotionslos abbrechen. Um sich auf etwas anderes als die Gedanken zu konzentrieren, achtet man auf den eigenen Atem.
Man atmet durch die Nase, möglichst ohne den Atem zu forcieren oder allzu bewusst zu steuern. Locker ein und ausatmen, ohne zu schnaufen. Dabei "in den Bauch atmen", die Lunge beim einatmen von unten nach oben füllen, von oben nach unten ausatmen. Die Bauchdecke muß sich heben und senken, die gefüllten Lungenflügel sollen die Eingeweide entspannt gegen den Unterbauch pressen.

Ein zweites Ziel ist aber auch, nicht schläfrig bei dieser Angelegenheit zu werden. Meditation bedeutet nicht einfach nur gedankenlos herumzudösen. Wenn man es geschafft hat, das Fliessen der Gedanken einzustellen, stellt man bald fest das zwischen den auftauchenden Gedanken immer grössere "Lücken" einer eigentümlichen, klaren Wachheit entstehen. Das ist der Zustand, den man suchen und aufrechterhalten sollte.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 3 2006, 17:56
Beitragslink: #23


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 49
Mitglied seit: 28.Oct 2006
Alter: 29
Aus: Castrop-Rauxel





ich kenn meditation durch Koreanische Kriegskünste, Meditation als vorbereitung auf einen kampf und verlassen des körpers, überwindung von schmerzen und und und^^ gibts viele sachen, vorallem durch die atmung kann man auch viel regeln, aber bin da auch nicht perfekt drinn, find aber interessant


--------------------
Wohnt hier einer aus NRW ? Nähe Dortmund/ Castrop ? Meldet euch mal.

Ich verkaufe Seeds aller art:
leonotis leonurus alba !!! DIE sehr SELTENE weißblühende Sorte, ist ab nächster Woche lieferbar :)
leonotis leonurus Löwenohr
Schlafmohn
Tollkirschen
San Pedro Samen
Marihuanilla Leonurus sibiricus
Zudem verkaufe ich noch Seeds anderer Pflanzen ;) Indoor und Outdoor, nicht alle aber ein Paar Sorten!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0







--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Apr 30 2007, 10:27
Beitragslink: #24


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 102
Mitglied seit: 15.Sep 2006
Alter: 108





Obwohl der Thread schon etwas älter ist wollte ich keinen neuen aufmachen da das hier genau reinpasst.
Seit ungefähr einem Monat meditiere ich auch, bzw irgendwie habe ich das vorher auch gemacht, nur unbewusster. Der eigentliche "Anstupser" dazu war ein interessantes Erlebniss auf einer Party, die eigentlich hirnrissige THC-alk kombination hat dazu geführt das ich auf einem Balkon saß und alles.. naja, leer war. Aber nicht unangenehm, sehr weit weg trifft's wahrscheinlich besser. Das Gefühl ist irrsinnig schwer exakt zu beschreiben.
Ok, wie dem auch sei, das ganze hatte ich danach noch zweimal unbewusst, also ohne das ich darauf hingearbeitet hätte, einmal nach starker physischer Belastung und einmal als wir zwei Inder an der Schule hatten die in unserer TOK-Klasse Meditationsmusik gespielt haben.
Das war das erste mal das es irgendwie bewusst war, als ich gemerkt habe das sich dieser Zustand "künstlich" herbeiführen lässt! Seit dem versetze ich mich manchmal in diesen Zustand, es funktioniert allerdings bei weitem nicht immer sad.gif . Hatt dann auch absolut keinen Sinn es weiter zu probieren. Musik kann helfen, bisher habe ich dafür house und so ein aus dem I-Net gezogenes afrikanisches Stück verwendet.
Weitaus besser wirkt THC laugh.gif , der Zustand ist dann vieeel tiefer und tausendmal leichter zu erreichen. Wie ich gemerkt habe funktioniert auch exzessiver Alkoholkonsum, der lässt das ganze aber irgendwie.. infantil werden.
Jetzt wollte ich mir eigentlich mal diese indische Musik zulegen, da hat meine Standardquelle, das I-Net, zum ersten mal versagt, ich bin enttäuscht biggrin.gif Das muss ich dann ja... kaufen! Was war das nochmal, kaufen... wink.gif
Jetzt wollte ich mich erkundigen ob das a) in jeder 0815-Musikhandlung zu kaufen ist und ob b ) mir da jemand was empfehlen würde.
Sry für den langen Text, ich schweife so leicht ab blush.png

Der Beitrag wurde bearbeitet von soxhlet am Apr 30 2007, 11:49 Uhr.


--------------------
Es ist eine charakteristische Eigenschaft unreifer Charaktere, nicht über die (möglichen) Konsequenzen ihres Handelns nachzudenken bzw. deren Existenz zu ignorieren.

Sic transit gloria mundi...
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Apr 30 2007, 11:19
Beitragslink: #25


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 123
Mitglied seit: 2.Apr 2007
Alter: 28
Aus: Germany





QUOTE(PraiseBob @ Aug 27 2006, 20:47)
Manche meditieren auch einfach um der Meditation willen.
Ganz entgegen unserem normalen "Was bringt mir das?"-Denken...
*



Natürlich schadet es nicht sich ein bisschen einzulesen, aber ich bevorzuge auch einfach mal loszulegen und dann zu experimentieren...vergleichbar mit du läufst in einem Haus mit unendlich vielen Türen umher in dem du dich nicht auskennst, manche Türen sind verschlossen manche offen, Geschlossene sind vielleicht später offen...

Tipp: Öffne keine Tür mit Gewalt, wenn du eine unbehagliche Vorahnung hast dreh um,geh woanders hin und komme vielleicht später wieder. Oder brich ab und komm morgen wieder...

Das war jezt alles sehr bildlich gesprochen aber ich denke ihr wisst was ich meine.

Ps: Ich glaube manche Türen sollten nie geöffnet werden, sie gehen uns einen Scheißdreck an und es ist z.T. schätze ich sehr gefährlich in Welten zu wandeln in denen wir uns nicht auskennen, dort gibt es oft keine Physik wie wir sie kennen...

fuck ich klinge wie ein psychofreak auf Drogen....^^

macht keinen Scheiß mit euch selber, lehnt euch nicht zuweit aus dem Fenster, würde mir nicht gefallen zu höhren das einer von euch in die Geschlossene muss und mit Psychopharmakas vollgestopft wird nur weil er irgendwelche "Wesen" per Anhalter aus seiner "Meditations- , Traumwelt oder wie auch immer" mit in die Realität genommen hat, welche ihm erzählen das er das Haus seiner Nachbarn anzünden muss. blink.gif

Der Beitrag wurde bearbeitet von hardcoremojo am Apr 30 2007, 11:20 Uhr.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Apr 30 2007, 11:58
Beitragslink: #26


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 623
Mitglied seit: 8.Mar 2006






QUOTE(hardcoremojo @ Apr 30 2007, 11:19)
QUOTE(PraiseBob @ Aug 27 2006, 20:47)
Manche meditieren auch einfach um der Meditation willen.
Ganz entgegen unserem normalen "Was bringt mir das?"-Denken...
*



Natürlich schadet es nicht sich ein bisschen einzulesen, aber ich bevorzuge auch einfach mal loszulegen und dann zu experimentieren...vergleichbar mit du läufst in einem Haus mit unendlich vielen Türen umher in dem du dich nicht auskennst, manche Türen sind verschlossen manche offen, Geschlossene sind vielleicht später offen...

Tipp: Öffne keine Tür mit Gewalt, wenn du eine unbehagliche Vorahnung hast dreh um,geh woanders hin und komme vielleicht später wieder. Oder brich ab und komm morgen wieder...

Das war jezt alles sehr bildlich gesprochen aber ich denke ihr wisst was ich meine.

Ps: Ich glaube manche Türen sollten nie geöffnet werden, sie gehen uns einen Scheißdreck an und es ist z.T. schätze ich sehr gefährlich in Welten zu wandeln in denen wir uns nicht auskennen, dort gibt es oft keine Physik wie wir sie kennen...

fuck ich klinge wie ein psychofreak auf Drogen....^^

macht keinen Scheiß mit euch selber, lehnt euch nicht zuweit aus dem Fenster, würde mir nicht gefallen zu höhren das einer von euch in die Geschlossene muss und mit Psychopharmakas vollgestopft wird nur weil er irgendwelche "Wesen" per Anhalter aus seiner "Meditations- , Traumwelt oder wie auch immer" mit in die Realität genommen hat, welche ihm erzählen das er das Haus seiner Nachbarn anzünden muss. blink.gif
*


Irgendwie klingst du komisch... ;D
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Apr 30 2007, 14:18
Beitragslink: #27


Salvia Meister
***

Gruppe: Members
Beiträge: 456
Mitglied seit: 5.Mar 2007
Alter: 27
Aus: die Maus





Du klingst wie mein Ethiklehrer, nur das der das noch um einiges umfangreicher erklärt hat. Wegen dem ergibt für mich das was du sagst auch einen Sinn wink.gif
Ich versuche es auch seit einiger Zeit mit der Meditation und es fängt sogar einigermassen an zu klappen.
Meine interessanteste Erfahrung in dieser Hinsicht hatte ich ebenfalls auf THC. Ich hatte mich leichtsinnigerweise dazu überreden lassen an einer etwa 1m großen Bong zu ziehen, obwohl ich zu diesem Zeitpunkt so gut wie keine Erfahrungen damit hatte. Nachdem ich einen kleinen Teil der Rauches in die Lunge bekommen habe hat es mich sofort gegebeamt und ich habe es grade noch geschafft die Bong weiterzugeben bevor ich auf dem Boden lag. Als ich nach es nach einiger Zeit wieder geschafft habe aufzustehen und zu einem Kumpel zu laufen bei dem ich an dem Tag übernachtet habe hatte ich ein sehr eigenartiges Körpergefühl. Ich hatte das Gefühl als Beobachter auserhalb meines Körpers zu stehen und durch meine Sinne die Umgebung wie in einem Film wahrzunehmen. Bewegungen konnte ich zu dem Zeitpunkt nur unterbewusst steuern. Laufen war kein Problem aber ich konnte nicht mal den Arm heben um den Schweiß von meinen Gesicht zu wischen der langsam ziemlich unangenehm kalt wurde. Und mein Kopf war zu dem Zeitpunkt so gut wie leergefegt. Ab und zu mal ein Gedankenfetzen aber alles im allem keine zusammenhängenden Gedanken. Weil das ganze mit starker Übelkeit verbunden war konnte ich es nicht so wirklich geniesen und auf eine Widerholung bin ich auch nicht so wild weil es einfach eine viel zu starke Überdosis war. aber im nachhinein war es eine wirklich interessante Erfahrung.


--------------------
Ich suche einen Menschen
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Apr 30 2007, 16:18
Beitragslink: #28


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 315
Mitglied seit: 7.Aug 2006
Alter: 32





Was hardcoremojo sagt ist enorm wichtig.
Je mehr man gelernt hat "weg" zu sein, desto mehr muss man es beherrschen
auch wieder "voll da" sein zu können. Sonst fängt man irgendwann an dazwischen
zu hängen, immer weiter abzudriften im Alltag,
und kann weder das eine, noch das andere, wirklich genießen, da man
keines davon so "richtig" auf die Reihe bekommt. Oft wird das vergessen.
Bei mir war es auch so. Habe mein Leben immer mehr immer weiter weg gelebt.
Habe immer nur erlernt weiter weg zu kommen. Zum Glück aber noch in keinem
gefährlichen Ausmaß. Seit kurzem lerne ich wieder voll da zu sein, so dass ich zwischen
diesen Polen umherspringe ohne sie zu vermischen. Das kann man sich nur erlauben
wenn man im Naturvolk lebt. Hier wo es Stadt, Uni, und Geld gibt geht das nicht.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Apr 30 2007, 16:42
Beitragslink: #29


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 123
Mitglied seit: 2.Apr 2007
Alter: 28
Aus: Germany





ich war mal so frei und hab da ne kurzgeschichte zu geschriebn...

http://www.salvia-community.net/Shortstory_Part_2-t5498.html

richtig, ich vergleiche Berauschen/Meditieren gern mit Sportarten
zB. ein Sporttaucher wird auch nicht seinen Erstes mal tauchen gleich in 200m tiefe gemacht haben.

Man muss das üben, sich eine Sicherheitsschnur zulegen das man den weg aus der Tiefe wieder zurück findet.

Anfangen mit kurzen Einheiten, kleinen Dosen.

Es gibt nichts gefährlicheres wie das man "hängen bleibt" oder Realität mit Traum vermischt.

Lieber Vorsichtig mit Gedult - auch wenn euch die Realität nicht gefällt - ihr könnt die Realität nur in der Realität ändern.

Meditation kann euch dabei helfen (zB zu erkennen was euch wirklich wichtig ist) aber sie ist keine Fluchtmöglichkeit in eine andere Welt - genauso wie Drogen.

Der Beitrag wurde bearbeitet von hardcoremojo am Apr 30 2007, 16:43 Uhr.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
gosvami
post May 1 2007, 23:49
Beitragslink: #30


Unregistered











es gibt in indien eine religiöse gruppe, die "pantha aghori", die exzessiv alkohol und drogen als "meditationsmittel" einsetzen.
fragwürdig, ob dies für uns hier anzustrebende methode ist. da fehlt doch der background, die dahinter stehende philosophie ist uns nicht bekannt, die verhältnisse sind einfach zu verschieden. die aghori benutzen den alk wohl nicht um vor ihrem leben zu flüchten, oder weil sie keine verantwortung für selbiges tragen wollen...

der mensch will durch medtation kraft entwickeln. ähnlich wie man einen muskel durch training kräftigt, soll der "innerste wesenskern" des menschen durch unterschiedlichste praktiken gestärkt werden.
diese steigerung der "inneren stärke" soll dazu dienen das leben besser zu meistern. falsch verstandene oder praktizierte meditation führt (schlimmstenfalls) zum gegenteil...das problem dabei ist halt, dass zwischen "konzentration des geistes" und "unproduktiven nichtstuen" oft nur ein schmaler grad ist, bzw. man selber nicht gewahr wird, wann man von dem einen zustand in den anderen "abdriftet", oder sogar "abdriften" will...

tsja, salviagegner werden argumentieren, dass deren gebrauch (schlimmstenfalls) dazu führt, dass man mit dem leben schlechter zurechtkommt. ich bin der meinung, dass sie dazu dienen kann, das leben besser zu meistern.
is halt wie mit der meditation...im weitesten sinne.
Go to the top of the page
+Quote Post


7 Seiten < 1 2 3 4 > » 
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

1 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 25th June 2017 - 21:54
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!