Extraktion Von Reinem Salvinorin Von Sphere @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

4 Seiten < 1 2 3 4 > 
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Extraktion Von Reinem Salvinorin Von Sphere, (deutsche Übersetzung) von SiRiuS

post Jun 23 2010, 12:40
Beitragslink: #31


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 72
Mitglied seit: 14.Jun 2010
Alter: 105





warum extrahiert ihr nicht mit ethanol ist doch viel gesünder ?

und noch ein tipp wenn das extraktionmittel heiss ist löst sich das extraktiongut besser
und wenn mann mehrmals extrahiert als einmal mit einer großen menge funktioniert das auch besser wegen dem chemischen gleichgewicht
das heist nimm lieber 3 mal 30 ml statt einmal 90 ml
auf wunsch kann ich uach eine beispielrechnung hier einstellen

Der Beitrag wurde bearbeitet von Chiller12 am Jun 23 2010, 12:51 Uhr.


--------------------
Sie reiten auf rosa Elefanten und verfolgen mich.

Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jun 23 2010, 13:01
Beitragslink: #32


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,682
Mitglied seit: 25.Jun 2007
Alter: 34





Weil Spheres Anleitung zum einen auf Aceton basiert, und Ethanol zum zweiten nach Verdunsten nicht gesünder ist. Wenn Du das Extraktionsmedium erhitzt, hat es schlicht rein gar nichts mehr mit dieser Anleitung zur Extraktion reinen Salvinorins zu tun, um die es hier geht.

Thema verfehlt, sechs. Setzen. laugh.gif


--------------------
döp!!!11!1 ¡klick mich fett!
QUOTE(erdbeertoertchen @ Jan 17 2011, 23:32)
wikileaks ist terror unso, weil es uns zwingt uns mit sachen auseinanderzusetzen vor denen uns hauptberufliche journalisten zu schützen versuchen.
*
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Sep 16 2010, 19:19
Beitragslink: #33


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 9
Mitglied seit: 4.Sep 2010
Alter: 25





NAchdem ich sirius's langes posting mehrmals durchgelsen hab ....Bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich demnächst folgende Vorgehensweise bei einer Extraktherstellung durchführen will. Zunächst verwende ich Aceton als Lösungsmittel. Das mach ich zwei mal in 5 Minuten Lösungen (also Lösung 5 min. rühren). Anschließend will ich den Rest Blätter nochmals über eine Nacht in Aceton lösen um das restl. Salvinorin zu ergattern, welches ich dann seperrat weiterverarbeite. Das Ergebniss meiner zwei '5-Minuten-Lösungen' in Aceton, lass ich trocknen . Und um es von dem restl. Wachs (welches warscheinlich noch einen großen Anteil besitzt) zu trennen werde ich vorsichtig 2 mal mit IPA extrahieren... da IPA nicht das Salvinorin löst (bzw. bei vorisichtiger verwendung nur im geringen Maße) , sondern grundsätzlich das Wachs, ist mein Salinorin nun im Filter.... oder ?! Das zurückbleibende Wachs mit geringen Anteil an Salvinorin bekommt nochmals ein IPA-Bad über Nacht um den restl. Anteil zu an Wachs zu lösen.

Das Ergebniss sollte halbwegs rein sein ,was man an der hoffentlich weißen Farbe deutlich sieht... Kann man das so machen ?!

bitte korrigiert mich wenn ich etwas falsch verstanden hab !!!! smile.gif

Der Beitrag wurde bearbeitet von Onile am Sep 16 2010, 19:21 Uhr.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 2 2011, 20:46
Beitragslink: #34


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 22
Mitglied seit: 30.Aug 2010
Alter: 30





hi,

ich habe es sehr ähnlich der anleitung versucht und leider nur etwas klebriges, schwarzes (black wax?) rausbekommen.
hat hier vielleicht jemand eine idee, was ich falsch gemacht habe.......

ich habe die getrockneten, pulverisierten blätter mehrere tage in aceton gelöst.
dann in ein anderes glas umgegoßen und einige zeit stehen gelassen, damit sich die sedimente absetzen (das habe ich so lange gemacht, bis sich nach einigen tagen keine sedimente mehr abgesetzt haben.
dann habe ich den aceton in einer glasschale verdunsten lassen.

so weit so gut..........

als nächstes habe ich das was übrig geblieben ist einige male mit wundbenzin und danach mit waschbenzin (der wundbenzin war aufgebraucht) gewaschen, bis der benzin keine farbe/chlorophyl mehr angenommen hat.

dabei blieben aber leider keine solch schönen weißen kristalle zurück, sondern nur so eine art black wax, der sich auch nicht mehr mit waschbenzin reinigen läßt. (dies steht doch eigentlich im wiederspruch zu der anleitung ?)

gibt es denn außer dem konsum irgendeine möglichkeit, in erfahrung zu bringen, ob dieser "black wax" bzw die pflanzen, von denen das ausgangsmaterial stammt, überhaupt salvinorin enthält ?

ich hoffe ihr könnt mir helfen ! ich würde nämlich gerne mal mit salvinorin-blottern experimentieren (;
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
kampfdackel
post Aug 2 2011, 21:42
Beitragslink: #35


Unregistered











-----

Der Beitrag wurde bearbeitet von kampfdackel am Apr 18 2012, 03:49 Uhr.
Go to the top of the page
+Quote Post
post Aug 3 2011, 12:03
Beitragslink: #36


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 22
Mitglied seit: 30.Aug 2010
Alter: 30





hmmm, das war natürlich blöd von mir, das viel längere zeit in aceton stehen zu lassen.........ich hatte gehofft, so lößt sich alles an salvinorin,
......mit waxrückständen, die acetonlöslich, aber nicht löslich in benzin sind, hatte ich nicht gerechnet..........


gibt es denn noch eine möglichkeit, das was ich da habe zu trennen ?


zB durch auskristallieren das salvinorin:
"Das Salvia wird mit eiskaltem Aceton extrahiert, und auch nur sehr kurz durch kräftiges schütteln. Dies hat den Vorteil, daß nur wenig Fremdsubstanzen in Lösung gehen.
Das Aceton wird durch Destillation entfernt.
Dann macht man eine Rekristallisation, in dem man das Extrakt in kochendem Isopropanol löst und diesen dann abkühlt / abkühlen lässt. Dabei bilden sich reine Salvinorinkristalle, da diese in kaltem Isopropanol kaum löslich sind. Es werden wahrscheinlich Spuren gelöst bleiben. Wenn sich jedoch erst einmal Kristallkeime bilden, lagert sich der grösste Teil der Salvinorinmoleküle daran an, somit fällt auch das meiste aus..."
quelle: http://forum.alraune.org/archive/index.php/t-4843.html

oder indem ich diesen wachs in heißem, destillierten wasser löse ?
was die wasserlöslichkeit von salvinorin angeht, da habe ich leider keine klare antwort gefunden,
chlorophyll is ja anscheinen wasserunlöslich
und die waxe sollten doch durch die temperatur flüßiger werden ?
so müßte ich doch irgendwie das salvinorin von den wachsen trennen können oder ? zb in dem ich die brühe dann durch einen kaffeefilter kippe (in dem dann hoffentlich das salvinorin hängen bleibt ?)
oder so ?
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 3 2011, 12:50
Beitragslink: #37


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 179
Mitglied seit: 20.Feb 2007
Alter: 31





Ich würde es zunächst wie beschrieben versuchen, aus Isopropanol umzukristallisieren, da diese Variante erprobt ist und zu funktionieren scheint. Die Umkristallisation aus Wasser zu machen, wird denke ich nicht funktionieren, da die Wachse, die ja in dem Lösungsmittel drin bleiben sollen, dies in Wasser nicht tun werden. Wasser ist deutlich zu polar für diesen Zweck IMHO. Salvinorin dürfte aber auch nur sehr schlecht in Wasser löslich sein, das hattest du ja gefragt. Ansonsten könntest du es, je nach Beschaffungsmöglichkeit, auch mal mit Diethylether versuchen, ich würde tippen, dass hieraus die Ausbeute zwar etwas geringer, dafür aber die Reinheit höher sein sollte, aber das ist wirklich nur ne vage Vermutung.

LG


--------------------
Haltet die Augen offen!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 3 2011, 13:47
Beitragslink: #38


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 22
Mitglied seit: 30.Aug 2010
Alter: 30





vielen dank für die antwort smile.gif

ich hätte da nochmal ne frage zum prinziep.........

also ob ich das soweit richtig verstehe.......

diese wachse und das salvinorin sind beide in isopropanol löslich.

die wachse sind allerdings besser darin löslich als salvinorin ?

wenn ich den isoprobanol jetzt erhitze, kann er mehr lösen (weil das volumen zunimmt, bevor er den agregartzustand in gasig wechselt) ?

wenn ich ihn jetzt wieder abkühle, kann er weniger lösen und darum "scheidet" er etwas von den gelösten stoffen aus, was in diesem fall das salvinorin ist, das wärend dieses vorgangs kristalle bildet ? ( wenn zu viele wachse gelöst sind, könnte es auch passieren, das er diese ausscheidet ?)

ich bin kein chemiker, deswegen is das nur ne vermutung..


mit dem wasser war meine hoffnung, das es durch die temperatur die wachse verflüßigt, so das diese nicht in einem kaffefilter hängen bleiben, die salvinorinkristalle aber schon....ehr eine mechanische reinigung, so als würde man sand von öl trennen oder so......
wenn die salvinorinkristalle aber viel zu klein sind, würden die ja auch durch den kaffeefilter fließen.........

an diethyleter komme ich leider nicht ran.....

ich habe mal gelesen, das jede salvia divinorum-pflanze auch wirkstoff enthält......stimmt das oder kann es auch passieren, das sie in unseren breiten, auf dem balkon, keinen wirkstoff produziert ?
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0









--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 3 2011, 14:17
Beitragslink: #39


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 43
Mitglied seit: 13.May 2011
Alter: 37
Aus: Hinter den sieben Bergen





QUOTE(magictrips @ Aug 3 2011, 13:47)


ich habe mal gelesen, das jede salvia divinorum-pflanze auch wirkstoff enthält......stimmt das oder kann es auch passieren, das sie in unseren breiten, auf dem balkon, keinen wirkstoff produziert ?
*




S.D. enthält unter anderem Salvinorin A. Immer. Höchstens der Gehalt schwakt je nach Pflanze und äußeren Gegebenheiten. Bei der Extraktion ist das aber egal. Im schlimmsten Fall brauchst Du eben mehr Pflanzenmaterial.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 3 2011, 14:44
Beitragslink: #40


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 179
Mitglied seit: 20.Feb 2007
Alter: 31





QUOTE(magictrips @ Aug 3 2011, 14:47)
vielen dank für die antwort  smile.gif

ich hätte da nochmal ne frage zum prinziep.........

also ob ich das soweit richtig verstehe.......

Diese Wachse und das Salvinorin sind beide in Isopropanol löslich.

die wachse sind allerdings besser darin löslich als salvinorin ?
wenn ich den isoprobanol jetzt erhitze, kann er mehr lösen (weil das volumen zunimmt, bevor er den agregartzustand in gasig wechselt) ?

wenn ich ihn jetzt wieder abkühle, kann er weniger lösen und darum "scheidet" er etwas von den gelösten stoffen aus, was in diesem fall das salvinorin ist, das wärend dieses vorgangs kristalle bildet ? ( wenn zu viele wachse gelöst sind, könnte es auch passieren, das er diese ausscheidet ?)

*



Das Salvinorin darf bei Raumtemperatur nur sehr schlecht löslich sein, damit möglichst viel ausfällt. Grundsätzlich muss aber nur der zu entfernende Stoff besser löslich sein als das gewünschte Produkt. Durch die erhöhte Temperatur kannst du jedoch eine größere Menge des gewünschten Produkts in Lösung bringen als bei Raumtemperatur. Dieser Effekt wird dadurch verursacht, dass das Lösen eines Stoffes oft ein endothermer Prozess ist, d.h. der Energie in Form von Wärme aus der Umgebung aufnimmt wenn er abläuft. Dementsprechend verschiebt sich das Gleichgewicht zugunsten der Löslichkeit, wenn du Wärme von außen hinzufügst.
Kühlt die Flüssigkeit ab verschiebt sich das Lösungsgleichgewicht wieder in die andere Richtung und du erhälst eine übersättigte Lösung. An der Oberfläche des Gefäßes, winzigen Glassplittern o.ä. kristallisiert wenn du es richtig gemacht hast dein Produkt dann aus.
Wenn du zuviel des zu entfernenden Stoffs drin hast und dessen Löslichkeit überschreitest fällt auch dieser wieder aus.


QUOTE(magictrips @ Aug 3 2011, 14:47)
mit dem wasser war meine hoffnung, das es durch die temperatur die wachse verflüßigt, so das diese nicht in einem kaffefilter hängen bleiben, die salvinorinkristalle aber schon....ehr eine mechanische reinigung, so als würde man sand von öl trennen oder so......
wenn die salvinorinkristalle aber viel zu klein sind, würden die ja auch durch den kaffeefilter fließen.........
*


Mechanisch lässt sich da nichts reinigen, weil das Salvinorin ja nicht kristallin in dem Extrakt vorliegt, das läuft nur über Löslichkeit. Und Wasser ist dazu imho nicht geeinigt.



--------------------
Haltet die Augen offen!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 3 2011, 16:40
Beitragslink: #41


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 22
Mitglied seit: 30.Aug 2010
Alter: 30





alles kla ! vielen dank euch beiden für die hilfestellung ! smile.gif

also wenn das extrakt salvinorin enthalten muß, da jede pflanze wirkstoff enthält, und über das isopropanol die möglichkeit besteht, es von den wachsen zu trennen, dann werd ich mir mal isopropanol kaufen und dann nochmal berichten (;

eine sache ist da allerdings noch........
was is denn wenn ich zuviel isopropanol nehme, dann wäre es ja selbst bei niedrigen temperaturen noch nicht gesättigt und das salvinorin müßte zusammen mit den wachsen in der lösung bleiben ? (es sei denn natürlich es verdunstet langsam, bis es gesättigt ist).
gibt es da eine möglichkeit zu erkennen, ob die lösung (in heißem zustand) gut gesättigt ist oder nicht ?
wie viel gramm blätter ich extrahiert habe, weiß ich leider nicht mehr blush.png
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 4 2011, 14:26
Beitragslink: #42


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 179
Mitglied seit: 20.Feb 2007
Alter: 31





Klar gibts ne Möglichkeit und zwar folgende:
Du nimmst zunächst eine sehr geringe Menge des Lösungsmittels und erhitzt das bis kurz vorm Sieden. Dann gibst du schrittweise kleine Mengen des Lösungsmittels hinzu, bis gerade so alles in Lösung gegangen ist. Da die Löslichkeit gerade vorm Siedepunkt extrem stark ansteigt, kannst du dann sicher sein, dass du beim Abkühlen die Sättigungskonzentration überschreitest.


--------------------
Haltet die Augen offen!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 9 2011, 21:36
Beitragslink: #43


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 22
Mitglied seit: 30.Aug 2010
Alter: 30





also, ich wollte ja berichten !

ich hatte die reste der extraktion in einer glasschale.
diese glasschale habe ich grade so gut es geht ausgekrazt und den rest mit einer sehr geringen menge isopropanol ausgespühlt.
das isopropanol und die ausgekrazten reste habe ich dann in ein hohes glas gegeben, welches ich dann in ein warmes wasserbad (kochtopf+herd+wasser) gestellt habe.
ich habe so lange erwärmt und gerührt bis sich alles aufgelößt hat und ich den eindruck hatte, dass das isoprobanol kurz vor dem siedepunkt war.
dann habe ich die lösung rausgenomen und langsam abkühlen lassen, dabei konnte ich schon beobachten, das weiß-graue, sehr leicht grünliche flocken ausfallen und auf den grund des behälters fallen.
die flocken sehen von der konsistenz her ehr aus, wie kalk oder so, also ehr spröde, nicht wie zb mdma kristalle - ich denke mal, das ist soweit ok, da die lösung zu schnell abgekühlt ist und sich keine kristalle bilden konnten ?
ich habe das glas jetzt erstmal mit alufolie bedeckt und in den kühlschrank gestellt........

vielen dank noch mal, für eure hilfe !
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jul 24 2012, 13:39
Beitragslink: #44


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 89
Mitglied seit: 7.Mar 2011
Alter: 24





QUOTE
VERSUCHEN SIE NIEMALS UNBEHANDELTES ODER VERFEINERTES SALVINORIN ALS DROGE ZU VERWENDEN. ES IST VIEL ZU STARK, VOR ALLEM WENN ES KRISTALLIN VORLIEGT.
QUOTE(Erowid)
Do not attempt to dose with the refined extract or powder, it is far too potent.
Kann man reines Salvinorin WIRKLICH nicht dosieren? 500 Mikrogramm sind eine eher niedrige Dosis (entspr. 0,3-0,4g getrocknete Blätter). Ich könnte ja z.B. 0,5 Gramm Salvinorin (!) in 1L IPA lösen und davon 1mL irgendwo aufträufeln, trocknen lassen und rauchen. Oder ich könnte 0,05g in 100ml IPA lösen, davon 10ml wieder in 100ml IPA geben und dann DAVON wiederum 10ml irgendwo aufträufeln was auch wieder eine Dosis von 500 µg wäre.
Alternativ könnte ich natürlich auch mit dem Ausgangsmaterial rechnen und von einer IPA Lösung die Salvinorin aus 100g Blättern enthält 200 Konsumeinheiten herstellen...
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jul 24 2012, 14:30
Beitragslink: #45


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,682
Mitglied seit: 25.Jun 2007
Alter: 34





…dann liegt es aber als Zubereitung und nicht mehr als kristalliner (mehr-oder-weniger-)Reinstoff vor wink.gif


--------------------
döp!!!11!1 ¡klick mich fett!
QUOTE(erdbeertoertchen @ Jan 17 2011, 23:32)
wikileaks ist terror unso, weil es uns zwingt uns mit sachen auseinanderzusetzen vor denen uns hauptberufliche journalisten zu schützen versuchen.
*
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


4 Seiten < 1 2 3 4 >
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

1 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 27th April 2017 - 15:49
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!