Suche erfolgreich abgeschlossen!
 
85 Seiten  1 2 3 > » 

Herr von Böde Geschrieben: Gestern, 07:24


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


QUOTE(hillage @ Jan 20 2018, 22:38)
...
.... wir wissen nicht, was wir erkennen können, bzw könnten!
...


Das ist sicher auch nicht falsch.

Heisst aber nicht das wir die Wirklichkeit komplett erkennen könnten.

Wir könnten sicher viel mehr aber eben trotzdem nicht alles erkennen.
  zum Forum: Philosophicum · zum Beitrag: #317090 · Antworten: 8 · Aufrufe: 597

Wichtig: Spam
Herr von Böde Geschrieben: Gestern, 06:15


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


QUOTE(Dingo @ Jan 20 2018, 19:59)
....
Viele Win Programme laufen mit Wine. Sehr viele sogar aber nicht alle auf Anhieb. Da wirst du im Einzelfall manchmal Googlen müssen. Wine Hat ne Menge Einstellungen.




....
*



Wine war das erste was ich mir draufgepackt habe biggrin.gif

Bei diesem Stammbaumeditor mit einfachster graphischer Oberfläche scheitert Wine leider schon an der Installation...
Ist aber bisher aber auch wirklich das einzige Problem.
Naja, nicht ganz, vielleicht hat jemand einen Tipp wie ich die Lautstärke der Audioausgabe erhöhen kann?? Ne ne, die Regler habe ich schon gefunden, alles auf Anschlag (mir Windows hätte so mein Nachbar mithören können), Linux Mint18.3 flüstert da doch ehr, das ist doch etwas zu leise...

Die Passwortabfrage habe ich bei der Installation abgestellt, das war etwas was ab Win 8 oder 10 ? tierisch nervte bei jedem Hochfahren das Passwort eingeben zu müssen.
Zugang zu sensibleren Daten hat der Rechner nur im heimischen W-Lan.
Für Arbeitskram hatte ich nen extra Benutzer angelegt.


Für Interessierte:

QUOTE(Tarek Al-Ubaidi)
Hi!

Die nächste live Sendung von CROPfm "Open End" ist am SONNTAG, 21.
Jänner 2018 ab 19:00 on-line auf CROPfm netradio zu hören (>>
cropfm.at). Für Fragen und Kommentare
während der Sendung steht Ihnen CROPcom zur Verfügung - der liveChat (>>
cropcom). Via skype (account "cropfm")
ist es möglich, sich live am Gespräch zu beteiligen. Titel der Sendung:

Grenzwissenschaft 2017

Zu den grenzwissenschaftlichen Highlights 2017 gehört neben der
hypotetisierten "Megastruktur" rund um den Stern KIC 8462852 oder dem
mysteriösen, interstellaren Objekt Oumuamua sicher auch die, von Tom
DeLonge mit Hilfe der New York Times und vielen weiteren
Hauptprotagonisten der UFO-Szene losgetretene, neuerliche "Disclosure"
Debatte. Andreas Müller, Autor des Blogs Grenzwissenschaft-Aktuell, ist
live zu Gast und berichtet über diese und viele weitere Themen an der
Grenze des gesicherten Wissens. Und Kornkreise dürfen dabei natürlich
auch nicht fehlen...

Weiters wenden wir uns auch der Suche nach Exoplaneten, die vielleicht
Leben, wie wir es kennen beherbergen könnten, zu. So existiert nicht nur
um den sonnennächsten Stern Proxima Centauri zumindest ein
aussichtsreicher Kandidat, sondern auch um den gerade einmal 11
Lichtjahre entfernten, ruhigen Zwergstern Ross 128 oder dem roten
Zwergstern TRAPPIST-1. Neben dem immer wieder spannenden Thema "Bigfoot"
werden wir besonders auch auf Höreranfragen, die via Skype oder CROPcom
gestellt werden, eingehen.

Achtung: Die Sendung findet nicht, wie ursprünglich angekündigt, am
Donnerstag dem 18.1., sondern erst am darauf folgenden Sonntag dem 21.
Jänner zu gewohnter Zeit statt!

Grenwissenschaft-Aktuell Blog von Andreas Müller >>
https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/

Sendungsgast:
Andreas Müller (Kornkreis-Forscher, Autor)

Lieber Gruß,
Tarek Al-Ubaidi
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317089 · Antworten: 74356 · Aufrufe: 3,127,138

Herr von Böde Geschrieben: Jan 20 2018, 19:29


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


Ist wirklich Arbeit, die ich mir erst 1x gemacht habe, in Gedenken an meine Oma die jedes Jahr sicher 40-50 Gläser Rotkohl eingemacht hat.

Geschmacklich kommt man schon ran wenn man Rotkohl aus dem Glas nen Tag vorher anfängt zuzubereiten.
Gänseschmalz oder ne Speckschrate darunter, zur Not nur Butter und die Gewürze die man halt dazu mag, ggf. nen Apfel, mehrmal heiss machen und über Nacht durchziehen lassen.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317082 · Antworten: 3056 · Aufrufe: 212,842

Wichtig: Spam
Herr von Böde Geschrieben: Jan 20 2018, 18:10


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


Ein kommerzieller Anbieter ist nunmal in der Schleife gefangen Neuentwicklungen rauszubringen um Neues verkaufen zu können.

Darum wird mirt jedem neuen Persiel die Wäsche immer noch weisser.

Eigentlich aber brauchte es da keine großen Neuerungen.

Klaro für mich so nervige Sachen wie Cortana finden viele Nutzer bestimmt total toll aber ich bezweifle das man für soetwas eine komplett neue Oberfläche erfinden müssten.
All sowas liesse sich sicher auch als Update zur Verfühgung stellen, nur das lohnt sich halt nicht will man Gewinne machen und seine Aktionäre nicht entteuschen.

Zum Glück ist man aber als Konsument nicht gezwungen die Spielchen mitzumachen.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317076 · Antworten: 74356 · Aufrufe: 3,127,138

Wichtig: Spam
Herr von Böde Geschrieben: Jan 20 2018, 10:33


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


So, wenigstens auf dem fast ausschliesslich benutztem Notebook wage ich jetzt mal den vollständigen Abschied von MS und Windows.

Hatte Linux Mint zwar schon länger mitinstalliert, wegen des umständlichen Startvorgangs (über BIOS) aber nur ein paar mal reingeschaut.
Nachdem WIN 10 mir nun wieder W-Lan Verbindungen unmöglich macht reichts mir entgültig.
Für ein nicht allzu leistungsstarkes Notebook ist ein Betriebssystem das mit weniger unützen Hintergrunddiensten wie Cortana daherkommt vielleicht auch prinzpiell die besser Wahl.

Hoffe nur mein Treiberbackup (Software vom Hersteller des Notbook) ist komplett.

Schaun wir mal...

EdiT

Original: https://i.imgur.com/WLsjbsI.jpg

Aber ich sehe schon der Teufel liegt im Detaill.
Zb. nutz ich für die Stammbaumaufzeichnung meiner Mäuse ein Tool "Ahnenblatt" das bisher mit noch keinem Emulator zum Laufen zu bringen ist.
Das brauch ich zwar wirklich nicht unbedingt auf dem Notebook aber es ist unprakisch wenn ich von dort aus keine Einsicht habe und mich erst durch zig Ordner klicken muss. biggrin.gif
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317074 · Antworten: 74356 · Aufrufe: 3,127,138

Herr von Böde Geschrieben: Jan 20 2018, 08:50


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317073 · Antworten: 185 · Aufrufe: 12,864

Herr von Böde Geschrieben: Jan 19 2018, 16:42


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


Bei mir gibts heute die 2te Gans innerhalb von nicht ganz 3 Wochen smile.gif

Die wirkliche Herausforderung ist natürlich die Sosse :

Original: https://i.imgur.com/B1hMWVu.jpg

Einige Knochen, Gänse und Hühnerklein sowie Innereien und Suppengemüse köcheln hier seit dem Anbraten, heut Mogen um 8, vor sich hin. Grad mal wieder aufgefüllt.

Mein Hund jedenfalls dreht sabbernd am Rad biggrin.gif
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317070 · Antworten: 3056 · Aufrufe: 212,842

Herr von Böde Geschrieben: Jan 19 2018, 16:35


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


Danke für den Buchtipp !!

Ich find hier den offensichtlichen Widerspruch zu den modernen Annahmen über Kognition in der Neurobiologie spannend.

Wie ist sowas zu erklären, mit einem Hirn kleiner als mein Daumen und mit fast völlig fehlender Großhirnrinde smile.gif

Ich mag eigentlich alle Rabenvögel, hätt gern mal einen verweisten Nestling gefunden und aufgepäppelt, war mir bisher nicht vergönnt.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317069 · Antworten: 31 · Aufrufe: 1,058

Wichtig: Spam
Herr von Böde Geschrieben: Jan 19 2018, 15:55


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


GreWi - Video: Taucherin hat Nahebegegnung mit “irdischem Alien”

Mit klasse Video biggrin.gif

QUOTE(GreWi-Andreas Müller @ 19.01.2018)
Port Hardy (Kanada) – Aufgrund ihrer ungewöhnlich hohen Intelligenz und fast schon übernatürlichen Fähigkeiten zur Formwandlung, Regeneration und Anpassung ihrer eigenen RNA an ihre Lebensumgebung, gelten Kraken unter einigen Biologen fast schon als eine Art “irdische Aliens” (…GreWi berichtete). Wie demnach die erste Begegnung von uns Menschen mit einer außerirdischen Lebensform ablaufen und aussehen könnte, zeigte nun vielleicht die ungewöhnliche Nahebegegnung einer Taucherin mit einem Pazifischen Riesenkraken.

Stellen Sie sich ein Lebewesen ohne Knochen, dafür aber mit drei Herzen vor, dessen acht Tentakelarme Gehirne mit mehr als 500 Millionen Nervenzellen beinhalten. Ein Wesen, das jeden dieser Arme bei Verlust vollständig regenerieren kann und zudem über eine erstaunlich hoch entwickelte Intelligenz verfügt. Darüber hinaus kann dieser Organismus willentlich seine Farbe und die Struktur seiner Körperoberfläche an die des Untergrunds und seiner Umgebung anpassen und dekoriert seine Höhle zudem mit Trophäen seiner Opfer. So bizarr dieses Wesen auch erscheint, seine Heimat muss nicht zwangsläufig ein fremder Planeten sein, sondern es bewohnt tatsächlich unsere irdischen Meere. Die Rede ist vom Oktopus, dem gemeinen Kraken(...)


  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317068 · Antworten: 74356 · Aufrufe: 3,127,138

Herr von Böde Geschrieben: Jan 18 2018, 05:00


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


Die Frage dannach wie das Abstrakte (mal ins Platonische übersetzt = die Idee) zur Wirklichkeit steht ist eine alte Frage.

Top-down oder Bottom-up ist vereinfacht der Streit zwischen Platon und Arsitoteles.

Konkretisiert sich eine zuerst dagewesene Idee in "Subformen" in der Realität (vergl.das Höhlengleichnis) oder fasst eine Idee nur "Subformen" zusammen als Abstraktion oder Destillat.

Durchgesetzt hat sich wohl Aristotels wenn auch nicht total und wenn die Kontroverse auch nicht tot ist.

Der Rationalismus ist so gesehen ehr eine platonische Haltung im Bezug auf die Denkategorien.
Ich glaube nicht das diese Kategorien "angeboren" sind, sie sind Abstraktionen von Erfahrungen.
Und zwar von lebensdienlichen und repruduzierbare Erfahrungen.
Darum haben wir solche Probleme mit "seltsamen Erfahrungen und Erscheinungen". Ein Ufo und ein Geist fallen in keine lebensdienliche und reproduzierbare Kategorie und wir können die Efahrung von soetwas mit nichts verbinden, sowas ist für uns daher eine Kategorie ausserhalb der Logik übersehn dabei aber das unsere Logik sich evolutionär nur an Feedbacks bilden konnte. Es ist ja das Fehlen eines empirischen Feedbacks das uns eine Logik hier nicht erkennen lässt, es ist das Fehlen eines erkennbaren Zusammenhangs das die Kategorie ausserhalb der Logik stellt.
Darum wir können die Logik von soetwas nicht einfach verneien, wir wissen nicht was wir nicht erkennen können. Wir können nur völlig richtig sagen, das wir die Logik nicht erkennen und darum keine sinnvolle Aussage, kein abschliessendes Urteil abgeben können.

Das heisst also die Logig und die Ratio ist schon sehr wertvoll und stimmig aber eben nur bezogen auf das was wir empirisch= (hier im sinne von) lebensdienlich überhaubt in zusammenhängende Kategroien bringen können, wenigstens als Gedanke. Hochpotenzen sind empirisch ja auch nicht mehr wirklich fassbar aber wir können uns ein Bild machen das auf Bildern beruht die wir kennen.
Ratio ist nur nicht die Abstarktion eines Bildes sondern die eines durch die Sinne erlebten Zusammenhangs.


Edit:
Das "Lebsnsdienliche" ist mir hier deshalb so wichtig weil es evolutionär keinen Sinn macht, ein Erkenntnisvermögen für etwas zu entwickeln das nichts nutzt.
So sind Zusammenhangskategorien welche nicht reproduzierbar oder beeinflußbar sind kaum lebensdienlich aber nichts spricht gegen die Existenz solcher Zusammenhngskategorien.
Menschen sehen kein UV Licht weil es und nichts nutzt, trotzdem ist es existent.
Die Vermutung das es Dinge gibt die vom Leben grundsätzlich schlecht oder nur unter unbeeinflussbaren Bedingungen erkannt werden können und das diese Dinge auch Zusammenhänge haben die wir - wei wir die Dinge schon nicht erkennen - auch nicht erkennen, ist naheliegend.
So scheint es mir.

Es bleibt uns nur die Beschränkung auf das Lebensdienliche das sich exakt mit der Sinneswahrnehmung zeigt.

Und darum ist Descartes Zweifel, ebenso wie sein Schluß, irrationale Metaphysik.

Sowohl formal (ich zweifle [denke], also denke ich, also bin ich) als auch den Gegenstand betreffend.

Nichts gegen Methaphysik, problematisch ist wenn daraus ein ein Paradigma konstruiert das zum Dogmatismus mutiert.

Dieses Paradigma ist der Kern des Übels - wenn man so reden will - in der Aufklärung.
Darum haben trotz der Aufklärung keine sehr viel bessere Welt als im Mittelalter.
Darum hat sie und wird sie es auch nicht sich global durchsetzten.

Synthese fehlt, ganz im hegelschen Sinne.
  zum Forum: Philosophicum · zum Beitrag: #317064 · Antworten: 8 · Aufrufe: 597

Wichtig: Spam
Herr von Böde Geschrieben: Jan 17 2018, 14:28


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


Exotopografie: Transits sollen Gebirge auf fernen Planeten sichtbar machen-GreWi

Das hätte man vor 10 Jahren mal behaupten sollen das sowas möglich werden kann:

QUOTE(GreWi @ Andreas Mller, 17.01.18)
New York (USA) – Landschaftsmerkmale wie Gebirgszüge, Vulkane, Gräben und Krater sind auf allen felsigen Himmelskörpern wie Asteroiden, Moden und Planeten im Sonnensystem zu finden. Gleiches dürfte auch für felsige Planeten um ferne Sterne gelten. Von der nächsten Generation erdgestützer Großteleskope erwarten zwei US-Astronomen auch die Fähigkeit, Gebirge auf Exoplaneten ausweisen zu können. Wie, das haben die Wissenschaftler jetzt in einem Fachartikel zum Thema “Exotopografie” dargelegt.
Gemeinsam mit Prof. David M. Kipping hat die Doktorandin Moiya A.S. McTier von der Columbia University eine ebenso neue wie vergleichsweise einfache Methode entwickelt, wie sich besagte topografische Merkmale auf Exoplaneten anhand der Lichtkurven seines Zentralgestirns quantifizieren lassen, wenn der Planet in einem sogenannten Transit vor der “Sonnenscheibe” seines Stern vorbeizieht und dabei dessen Licht in einzigartiger Weise minimal abschwächt.

Wie die beiden Astronomen in einer kommenden Ausgabe des Fachjournals “Monthly Notices of the Royal Astronomical Society” (MNRAS) berichten werden, haben sie die bekannten topografischen Daten verschiedener Himmelskörper im Sonnensystem dazu verwendet, um eine Art zu erwartendes Geländeprofil dieser Planeten und Monde zu erstellen, und auf dieser Grundlage jene photometrische Streuung, wie sie von diesen Strukturen während eines Transits der Planeten zu erwarten wäre, zu simulieren.

(...)
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317059 · Antworten: 74356 · Aufrufe: 3,127,138

Wichtig: Spam
Herr von Böde Geschrieben: Jan 17 2018, 10:01


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


QUOTE(kleinerkiffer84 @ Jan 16 2018, 20:54)
...
Jemand der noch nie richtige Suizidgedanken hatte und Psychedelika als Therapie ablehnt, der hatte einfach noch nie richtige seelische Probleme und kann dementsprechend einfach nicht mitreden.

...


Ich würde viel ehr vermuten das derjenige noch viel größere seelische Probeme hat.

Jemad der sich das Bein bricht und schreit ist relativ in Ordnung, jemad der sehenden Auges in den Abrund rennt und sagt es gehe ihm gut, da sei kein Abrund, und stattdessen die Gefahr in einem Psychoseminar sieht mit dem er nix zu schaffen hat,und darauf mit dem Finger zeigt und es nun deswegen mit der Angst bekommt hat schlimmere Probleme - würde ich mal so sagen...

Und meine das ganz ernst. Nicht polemisch.
Das Drama ist viel größer.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317057 · Antworten: 74356 · Aufrufe: 3,127,138

Herr von Böde Geschrieben: Jan 16 2018, 14:47


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


Hi,

heute kamen diese Samen:

Original: https://i.imgur.com/d9AK5TX.jpg

Plan ist sie in feuchte Kokoserde zu setzen und ihnen bei Überwinterungstemperatur 2 - (derzeit auch mal knapp über) 10 Grad Zeit zu gönnen.

Mit etwas Glück sollte im Frühling doch etwas spriesen?

Das eine oder ander Bäumchen soll ein Bonsai werden, ausserdem soll die eine oder Pflanze die für indooruntauglich gehaten wird indoor gehalten werden um mir zu zeigen was genau passiert und ob es wirklich keine Chancen gibt.

Wenn jemad Tipps hat, va. erstmal für die Keimphase bin ich dankbar.
  zum Forum: Sonstige · zum Beitrag: #317053 · Antworten: 0 · Aufrufe: 266

Wichtig: Spam
Herr von Böde Geschrieben: Jan 16 2018, 02:09


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


Ein krasses Beispiel der menschenverachtenden Anmassung annonymer Autoritäten....
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317049 · Antworten: 74356 · Aufrufe: 3,127,138

Herr von Böde Geschrieben: Jan 16 2018, 01:54


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


Hd - Fetischisten kommen hier nicht auf ihre Kosten.
Der Ton reicht aber, ich zB. hör sowas gern zum Einschlafen.



Meine Meinung ist das die einzige Möglichkeit es wäre die Annahme das die darwinsche Evolutionstheorie so komplett ist zu retten, die ist davon aszugehen das diese cambrischen Tierformen "sich ausgesetzt" haben.
Sie entwickelten sich in einem isolierten lokalen Biotop, nur dort können auch die Ahnen fossilisiert und auch zu finden sein, und bekamen dann duch geologische oder klimatische Veränderungen Zugang zu den Weltmeeren in denen sie sich schnell verbreiteten.
Mit enstprechender Techik (exakte Alterdatierung) müsste dann eine Wanderungsbewegung feststellbar sein, eine zeitliche Verbreitungskarte die dann zum Ausmachen der passenden Lokalität zum Suchen der fehlenden Fossilien genutzt werden könnte.

Das lässt aber immer noch die Frage offen warum generell,nicht nur im Cambrium keine Übergansformen gefunden werden sondern immer nur isolierte "gequantelte" dry.gif Arten.

Intelligent Design ist sicher trotzdem nicht die Antwort. Design legt zwangsläufig den Designer nahe.
Information braucht eben kein Bewusstsein um gesteuert zu werden.
Burkhard Heim erklärt dies alles (quasi nebenbei als sich ergebendes Postulat) sehr viel schlüssiger mit x4 und x5. Als Bestandteile (Dimensionen) der Welt.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317048 · Antworten: 31 · Aufrufe: 1,058

Wichtig: Spam
Herr von Böde Geschrieben: Jan 14 2018, 22:38


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


Ist sicher auch eine Frage der Pflanzenmasse.
Wenn ich einen halben Wald bestlle wird es vielleicht schwierig.

Bei ein paar Salviastecklingen kann man Befall sicher ausmachen und auch unter Kontrolle bekommen.

Also mal eben schauen was man da bekommen hat und reklamieren oder sich halt die Arbeit machen die nunmal dazugehört.

Wenn ich weiss was zu bekämpfen ist muss ich auch nicht "alles einsetzen".

Im Bereich von Schädlingen an den Pflanzen (und nicht in den Pflanzen oder den Wurzeln, da mag es problematischer werden ) sollte das echt gehen.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317044 · Antworten: 74356 · Aufrufe: 3,127,138

Wichtig: Spam
Herr von Böde Geschrieben: Jan 14 2018, 08:58


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


Bei Tierhaltern die ihr Hobby etwas angagierter Betreiben ist Quarantäne Pflicht.
Ein Neuzugang "betritt" nichtmal den Terrarienraum.

Das gilt sogar für meine Auszucht Futtermäuse.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317035 · Antworten: 74356 · Aufrufe: 3,127,138

Herr von Böde Geschrieben: Jan 13 2018, 15:34


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


  zum Forum: Philosophicum · zum Beitrag: #317031 · Antworten: 7 · Aufrufe: 602

Herr von Böde Geschrieben: Jan 13 2018, 04:21


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


Descartes macht halt das was Ratio kann.
Er trennt um den Zusammenhang zu verstehn.

Er trennt sinnliche Erfahrung von Denken.
Und das ist bis heute Usus.

Er übersieht das Denken nur möglich ist weil sinnliche Erfahrungen das Wissen über die Denkkategorien erzeugen.
Auch evolutionär ist das gar nicht anders vorstellbar.
Eine Erkankug wie eine Psychose wäre anders gar nicht möglich.
Das Erleben ändert sich und dadurch muss sich zwangsläufig auch das Denken ändern.
A priori Urteile sind isoliert möglich, die Basis für das Wissen um den korrekten Ableitungsweg ist aber immer die Empirie.
  zum Forum: Philosophicum · zum Beitrag: #317026 · Antworten: 8 · Aufrufe: 597

Herr von Böde Geschrieben: Jan 12 2018, 17:08


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317022 · Antworten: 185 · Aufrufe: 12,864

Herr von Böde Geschrieben: Jan 11 2018, 21:13


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


Ich bin dazu übergegenagen Kassler als Eintopf zu machen, Püree mit ordentlich Bratensatz der Kasslerwürfel und darin angebratenem Kraut.

Lässt sich auch gut frosten smile.gif
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317019 · Antworten: 3056 · Aufrufe: 212,842

Herr von Böde Geschrieben: Jan 11 2018, 21:13


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317018 · Antworten: 185 · Aufrufe: 12,864

Herr von Böde Geschrieben: Jan 11 2018, 08:25


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


Ich höre Heim hier selber zum ersten mal so ausführlich im Original, leider ist die Aufname etwas "schief", aber es ist trotzdem beeindruckend mit welcher mühelosen Selbstverständlichkeit und auch mit evtl. ungewolltem Humor hier hochkomplexe kaum nachvollziehbare Zusammenhänge dargelegt werden.
"...zum Beispiel ist eine Wanze für Sie etwas völlig Unzweckmäßiges." biggrin.gif

Es kann nochmal eine viel deutlichere Ahung beim Hören enstehen wie sehr Heim der Zeit voraus war/ist und wie richtig er wohl im Kerne liegt.
Beim reinen Lesen scheitert man eh nach wenigen Zeile, spätestens an das Mathematik, man erkennt höchstens noch wo er hin will und denkt: Ja, so müsste es sein, da fehlt es an Zusammenhang. Die Herleitung des Zusammenhangs kann man als Laie getrost vergessen, beim Hören wird aber zumindest nochmal deutlich das man wenigestens stellenweise korrekt erkannt hat wo er hin will.

Tatsächlich eine Wetformel, die Vereinigung nicht nur der physikalischen Modelle sondern en passant auch die Vereinigung von Physik und Philosophie. Aspekte bezogene Logik.

Und nichts davon ist wiederlegt, im Gegenteil...
  zum Forum: Philosophicum · zum Beitrag: #317014 · Antworten: 1 · Aufrufe: 114

Herr von Böde Geschrieben: Jan 11 2018, 00:00


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078










Soweitich das zu beurteilen und zu verstehen vermag ist dies der konsequenteste und logischte Abschied von der Annahme der materiellen als Basis.
  zum Forum: Philosophicum · zum Beitrag: #317013 · Antworten: 1 · Aufrufe: 114

Wichtig: Spam
Herr von Böde Geschrieben: Jan 10 2018, 23:39


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 948
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Mitglieds-Nr.: 8,078


Aber hier mal was Lustiges, das Lachen könnte aber im Halse stecken bleiben smile.gif

  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #317012 · Antworten: 74356 · Aufrufe: 3,127,138

85 Seiten  1 2 3 > » 

New Posts  Offenes Thema (neu)
No New Posts  Keine neuen Antworten
Hot topic  Heisses Thema (neu)
No new  Keine neuen Antworten
Poll  Umfrage (neu)
No new votes  Keine neuen Antworten
Closed  Thema geschlossen!
Moved  Verschobenes Thema!
 

stats
Aktuelles Datum: 22nd January 2018 - 11:19
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!