Suche erfolgreich abgeschlossen!
 
197 Seiten  1 2 3 > » 

hogie Geschrieben: Gestern, 22:16


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,609
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


Da ich Döner immer nur als Yufka esse und das mit den gekauftem Fladenbrot in die Hose ging, hatte ich schon einen halbes Kilo Dönersoße gemacht. Die sollte verwertet werden.
Das mit selbst gemachten Yufka-Fladen ist längst ausgereizt und langweilig. Deshalb will ich jetzt mal einen Versuch mit selbst gebackenem Dönerbrot machen. Bin noch dabei, ein Rezept zu basteln. Solche Rezepturen mache ich gewöhnlich am Schreibtisch. Ich stelle mir ein wenig salziges und nicht süßes helles Brot vor, das aber elastischer ist. Ich denke an ein Zwischending zwischen Pizzateig und den wabbeligen-Burger-Buns. Habe heute abend noch schnell einen Würfel frische Hefe geholt, falls ich demnächst Lust für den Versuch bekomme...

  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316251 · Antworten: 3010 · Aufrufe: 204,810

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Gestern, 11:31


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,609
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


Alles, was man in der Gruppe der Neuroleptika findet, ist absolut kein Spielzeug mehr. blink.gif

  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316239 · Antworten: 73926 · Aufrufe: 3,073,967

hogie Geschrieben: Oct 19 2017, 20:28


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,609
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(Shroomfest666 @ Oct 19 2017, 19:11)
???
Habe etwas Geduld. Es gibt einige hoch erfahrene Member, die hier immer mal wieder vorbei schauen und dann auch kompetent antworten. Das kann aber schon etwas dauern. Für mich sieht der Fund gut aus, aber ich fühle mich zu Pilzfunden in freier Wildbahn nicht kompetent genug. Ich gehöre zu denen, die das lieber zu Hause machen und zum Pilzsammeln keinen Tyvekanzug mit eingenähten Socken brauchen, um der Zeckenplage zu entgehen... mrgreen.gif


  zum Forum: Zauberpilze · zum Beitrag: #316231 · Antworten: 11 · Aufrufe: 150

hogie Geschrieben: Oct 19 2017, 20:16


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,609
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


Original: https://abload.de/img/tandoorijxp4r.jpg

Ich habe eine orientalische Bäckerei unbekannter Nationalität in der Nähe gefunden, die nichts anderes als diese Fladenbrote backt. Spontan sah ich sehr hohes Potenzial, mir daraus selbst eine Art Yufka/Dürüm-Döner oder einfach nur Wraps und andere Gerichte zu wickeln, ohne die Teigfladen selbst backen zu müssen. Das ist zwar kein Hexenwerk, lohnt sich aber wegen einem Stück, das ich dort für 30 Cent kaufen kann, absolut nicht.

Die Dinger waren ganz frisch und noch warm, trotzdem zäh wie Leder und recht salzig, was ich eigentlich eher in die Soße verlagern würde. Selbst bekomme ich solche Fladen dünner und viel besser hin.

Klar ist, die backen nur diese Fladenbrote und nichts anderes und diese traditionell nur mit Mehl, Wasser, Hefe, Salz. Ist ein Service für die Landsleute, die mit diesen zähen Fladen ein Stück Heimat verbinden und der Laden lebt wohl auch davon. Ich möchte damit mal vorsichtig anmerken, dass das wohl nur Steinzeitessen ist, was uns die neue Überfremdung kulinarisch aus ihrer Heimat bringt.... wink.gif

  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316230 · Antworten: 3010 · Aufrufe: 204,810

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Oct 19 2017, 12:16


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,609
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


Ebenso ist klar, sollte Cannabis als Medikament bei uns ernsthaft Verwendung finden, dann wird es niemals so ablaufen, dass man sich sein Gras einfach aus der Apotheke holen kann und eine Tüte baut. Dass Rauchform nie in Frage kommt, hat chronic schon erläutert. Die Cannabinoide werden in einem sehr aufwendigen Verfahren extrahiert, standardisiert und in eine Arzneiform gebracht, die praktisch nicht mehr high macht. Auch ist beabsichtigt, dass das Produkt dabei unglaublich teuer wird und alle, die bislang an anderen Medikamenten verdient haben, nun halt damit verdienen. Die Pharmaindustrie wird niemals tatenlos zusehen, wie ihre Felle auch nur in einem kleinen Segment davon schwimmen. Eine starke Lobby ist vorhanden.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316221 · Antworten: 73926 · Aufrufe: 3,073,967

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Oct 17 2017, 17:38


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,609
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(Fruchtfliege @ Oct 17 2017, 09:27)
Du bekommst die Medizin die dir am besten hilft!
Darauf kannst du bestehen. Du musst auch nicht mehr austherapiert sein.
C. Kann ganz normal wie jedes BTM verschieben werden.
Natürlich so wie üblich btm verschreiben wird. Mit so extra zettelei.
Darauf würde ich mich nicht verlassen, denn in der Praxis sieht das ganz anders aus. Kokain hat übrigens auch noch den Status eines verkehrs- und verschreibungsfähiges Medikaments. Finde mal einen Arzt, der dir dafür ein BTM-Rezept ausstellt. Gar noch eine Krankenkasse zu finden, die das Medikament bezahlt, ist völlig utopisch.

Obwohl BTM-Rezepte alltäglich sind, werden sie im ambulanten Alltag nur selten ausgestellt. Der bürokratische Aufwand nervt schon gewaltig, weshalb die meisten niedergelassenen Ärzte dann auf Medikamente ausweichen, die nur der einfachen Rezeptpflicht unterliegen. Wohl wissend, dass sie deutlich schlechter wirksam sind.

  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316211 · Antworten: 73926 · Aufrufe: 3,073,967

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Oct 16 2017, 20:47


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,609
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(Fruchtfliege @ Oct 16 2017, 20:43)
Geh doch auch den weg und probier es damit. Offiziell vom Doc natürlich. Da kann man sogar nach Gewöhnung Auto fahren.
echt jetzt? Den Spießrutenlauf würde ich mir niemals antun. Wenn man etwas mit seinem Gewissen vollständig vereinbaren kann, darf man auch Gesetze brechen. Nein, nicht man darf, man MUSS es.

  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316208 · Antworten: 73926 · Aufrufe: 3,073,967

hogie Geschrieben: Oct 15 2017, 21:52


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,609
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(Breitler81 @ Oct 15 2017, 21:49)
Da komm ich ja teilweise nicht mal ran um soe heriszunehmemen 😂 wie mach ich das am besten?

Du hast meinen Post nicht wirklich verstanden. Lass einfach die Finger davon, als hättest du die pins niemals gesehen. Die sind noch weitgehend steril, solange du sie aber nicht anfasst bringen sie dein Casing in der Regel aber nicht um. xD
  zum Forum: Zauberpilze · zum Beitrag: #316201 · Antworten: 8 · Aufrufe: 208

hogie Geschrieben: Oct 15 2017, 19:58


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,609
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(Breitler81 @ Oct 15 2017, 15:12)
Dann hätte ich noch eine frage und zwar wie bekomme ich die pilze an der seite weg wenn ich sie ernte?
Kann ich den brocken rausnehmen und wieder zurück in doe plastikbox geben? Ohne das was passiert?
Da gehen die Meinungen teilweise auseinander. Ich würde den Kuchen deshalb nicht herausnehmen. Ich vermute inzwischen, die besten Ergebnisse erhalten zu diesem Problem Grower, die einfach lichtdichte Schalen verwenden (z.B. Aluschalen). Aber nicht, weil die Pins dann nicht entstehen, sondern weil man sie dann einfach nicht sieht und deshalb gleich überreagiert. wink.gif
  zum Forum: Zauberpilze · zum Beitrag: #316199 · Antworten: 8 · Aufrufe: 208

hogie Geschrieben: Oct 15 2017, 13:41


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,609
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


Das sieht gut aus. Die Mycelbläuung ist normal. Passiert besonders an Stellen, wo das Mycel ein wenig gedrückt wird.
  zum Forum: Zauberpilze · zum Beitrag: #316197 · Antworten: 8 · Aufrufe: 208

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Oct 13 2017, 21:23


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,609
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(kleinerkiffer84 @ Oct 13 2017, 22:12)
Für einen Wiedereinstieg nach längerer Zeit wäre sublingualer Konsum für dich die richtige Konsumform.
Sublingual ist Salvia unglaublich sanft, fliessend, flüsternd und führt den Konsumenten wie auf Federn schwebend, behutsam in die anderen Welten.
Sublingual geht bei mir leider gar nicht. Ich gehöre blöderweise zu den Bitterschmeckern und würde mir vor jedem Trip deshalb dabei schon die Seele aus dem Leib kotzen. Entweder muss ich wieder Zäpfchen machen oder das Zeug in einer angenehmen Rauchform in einen Bratschlauch bekommen. Das inerte Rauchextrakt war auch keine dumme Idee. Auf jeden Fall muss ich da erst wieder was machen, sonst geht der Salviaversuch sowas von mega in die Hose...


  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316188 · Antworten: 73926 · Aufrufe: 3,073,967

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Oct 12 2017, 20:45


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,609
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


Ich muss mal wieder Salvia konsumieren, denn das ist schon viele Jahre her. Traue mich aber nicht. blush.png laugh.gif




  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316183 · Antworten: 73926 · Aufrufe: 3,073,967

hogie Geschrieben: Oct 12 2017, 20:29


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,609
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


Sieht ganz lecker aus, vielleicht versuche ich es demnächst einmal. Mit Panaden muss ich ohnehin noch ein paar Experimente machen, denn da kann man einiges optimieren. Sie soll extrem gute Hafteigenschaften haben, möglichst ohne frisches Ei auskommen und wenig Fett aufnehmen. Die alte Mehl/Ei/Semmelbrösel-Methode ist doch sehr grenzwertig und bietet viel Verbesserungspotenzial. wink.gif
Die klassische Panade war früher ja beinahe ein Abfallprodukt. Ein paar Hühner hatte fast jeder und Mehl auch. Das Paniermehl war gemahlenes, getrocknetes, altes Brot oder Brötchen, das so wieder verwertet wurde. Spätzle und Knödel sind ebenso entstanden als Essen, das sich auch arme Leute leisten können.

  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316182 · Antworten: 3010 · Aufrufe: 204,810

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Oct 11 2017, 10:44


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,609
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(Herr von Böde @ Oct 11 2017, 06:13)
Rohen jungen Kohlrabi kann man schonmal essen aber gebraten?
Die Konsistenz stell ich mir grausig vor, auch  paniert.
Panieren ist ein alter Trick für jede Art von Fleischersatz (auch z.B. Seitan). Durch die Panade gibt man dem Ersatz eine bekannte Textur und einen Teil gewohnten Geschmack. Mit Panade erscheint der Ersatz weniger gruselig.

  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316172 · Antworten: 73926 · Aufrufe: 3,073,967

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Oct 10 2017, 23:05


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,609
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


Es ist jetzt ein bisschen Herbst geworden. Endlich habe ich wieder vollen Freiraum und kann locker auch nur ein einzelnes Brötchen im Ofen aufbacken. Denn die Abwärme ist ja nun sogar erwünscht. Im Sommer tat mir das echt weh, wenn die Klimaanlagen die angefallene Wärme aus der Bude bringen mussten.

  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316167 · Antworten: 73926 · Aufrufe: 3,073,967

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Oct 9 2017, 19:22


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,609
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


Ernährungswahn habe ich selbst nur schwer nach vollziehen können. In erster Line muss für mich das Zeug erst mal richtig gut schmecken. Da ich fast alles selbst mache, schafft man das auch in einer Kombination, die ernährungsmäßig als relativ gesund gilt. Wenn ich jetzt eine Suppe koche, versuche ich darin möglichst viel Gemüse zu verstecken und nicht möglichst wenig, wie das z.B. eine Tütensuppe macht. Ich habe inzwischen so viel Lebensmitteltechnologie gemacht, dass ich auch eine schmackhafte Pilzsuppe ganz ohne Pilze hin bekomme. Man sollte immer beide Seiten beherrschen, nach dem Motto, kenne deine Gegner.

Auch wenn der Chinamann mit viel frischem Gemüse kocht, er geizt nicht an billigstem Speiseöl. Eben weil das nichts kostet. Das bekommt man selbst deshalb alles sehr viel besser hin.

In erster Linie muss man die Finger von industriellen Produkten lassen. Denn diese sind maximal auf den billigsten Preis der Zutaten optimiert. Beim Hundefutter ist das genauso. Ich habe meinem Hund nur wenig Hundefutter gegeben. Das meiste, was er gefressen hat, waren nie als Tierfutter bestimmt. Gewaschenen Pansen und Innereien aus dem Großmarkt, gekochten Reis, tierische Fette. So Zeug ist oft billiger als minderwertigstes Tierfutter, weil die Industrie das Geld mit der Dummheit der Leute macht. Die investieren lieber in Werbung, dass Herrchen den Abfall kauft. Wer es fressen muss, wird ja nicht gefragt.

Hunde sollten nicht zu viel Salz zu sich nehmen, trotzdem habe ich unter Berücksichtigung dieses Aspekts ihm lieber ein paar Scheiben billige Fleischwurst als irgend ein dummes Tierfutter-Leckerli gegeben.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316155 · Antworten: 73926 · Aufrufe: 3,073,967

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Oct 9 2017, 18:23


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,609
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(Herr von Böde @ Oct 9 2017, 19:06)
Vielleicht kann mich grade wegen dem nicht so recht dazu durchringen  mrgreen.gif
Ja, solche Pfeifen können ziemlich viel versauen, was man ein Leben lang nicht mehr vergisst. Wahrscheinlich verfolgt einen das sogar noch, wenn man längst Alzheimer hat und nicht einmal mehr weiß, wie man heißt.

Bin vorhin wieder auf so eine schwachsinnige Aussage gestoßen wie "...ist unglaublich gesund, weil es viel Vitamin C enthält". Irgend ein Schrott mit Unmengen Zucker und ein paar Milligramm Vitamin C. Zur Zeit der Seefahrer war Skorbut eine tödliche und mysteriöse Krankheit. Doch seit das Rätsel aufgeklärt ist und man Vitamin C spottbillig synthetisieren kann, kann ich über Vitamin C nur noch lachen. Hier steht es kiloweise herum, jedoch hauptsächlich zur Verwendung als Antioxidationsmittel und ganz bestimmt nicht mehr, weil es angeblich gesund ist. Es ist zwar für den Menschen lebenswichtig, doch man braucht nur sehr wenig davon. Selbst Völker, die nur rohes Fleisch essen, haben keinen Mangel und Fleisch gilt nun wirklich nicht als Vitamin-C Lieferant xD

Zum Kohlrabischnitzel: Man kann Kohlrabi in Scheiben schneiden, panieren und in Fett ausbacken, wie ein Schnitzel. Habe ich aber noch niemals versucht.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316152 · Antworten: 73926 · Aufrufe: 3,073,967

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Oct 9 2017, 17:13


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,609
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


Ich habe mir selbst angewöhnt, keine großen Mengen auf einmal zu essen und kann das auch gar nicht mehr. Denn das ist wohl Gewöhnungssache. Ich versuche mehrere kleine warme Mahlzeiten über Tag verteilt zu essen, was auch jobmäßig fast immer ganz gut geht. Es gibt dann auch nicht mehrere Gänge hintereinander, sondern die über den Tag verteilt. So wie heute mal nur ein Teller Lauchcremesuppe oder Chicoree mit passendem Dressing. Ich merke, dass mir das gut bekommt und man hat auch nicht das Problem, dass man davon müde wird.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316147 · Antworten: 73926 · Aufrufe: 3,073,967

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Oct 9 2017, 15:21


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,609
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(Herr von Böde @ Oct 9 2017, 15:06)
Hatte Deiner immer Futter stehen oder gabs Futterzeiten?
Immer Futter stehen lassen, halte ich für eine Unsitte. Geht eigentlich auch nur bei denjenigen, die fast ausschließlich Trockenfutter füttern. Das Fressen soll ja nicht gammeln und außerdem verschlappern Hunde dir jede Menge Futter in der Wohnung, wenn sie nur immer mal wieder die Schnauze in den Napf stecken.

Zu große Mahlzeiten würde ich vermeiden, denn bei großen Hunden besteht das Risiko einer Magendrehung. Diese lebengefährliche Situation, bei nur eine Not-OP das Leben retten kann, wollte ich nicht riskieren. Auch wenn Mensch und Tier mit sehr unregelmäßigen Mahlzeiten ganz gut klar kommen, das ist nur evolutionsbedingt und sollte man in der heutigen Überflussgesellschaft nicht mehr ausreizen.


  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316145 · Antworten: 73926 · Aufrufe: 3,073,967

Wichtig: Spam
hogie Geschrieben: Oct 9 2017, 13:00


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,609
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(Herr von Böde @ Oct 9 2017, 08:28)
Haben die Hundehalter unter Euch schonmal Verhalten am Hund beobachtet das Ausdruck von soetwas wie Ekel sein könnte?

Nein, so etwas wie Ekel habe ich niemals bemerkt. Er hat halt nur daran geschnuppert und hat es einfach nicht gefressen. Was ihm nicht geschmeckt hat, hat er einfach nicht gefressen. Genau wie ich auch. laugh.gif


  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316143 · Antworten: 73926 · Aufrufe: 3,073,967

hogie Geschrieben: Oct 8 2017, 20:20


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,609
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


Original: https://abload.de/img/huehnersuppe4brywj.jpg

das ist eine Hühnersuppe mit Gemüse. Schon vor ein paar Tagen gekocht und siedend in Gläser gefüllt. Wenn man das gut macht, ist sowas monatelang haltbar.

  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316132 · Antworten: 3010 · Aufrufe: 204,810

hogie Geschrieben: Oct 7 2017, 18:52


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,609
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(mutantenkopf @ Oct 7 2017, 19:02)
Wenn man den Lauch in Butter oder Butterschmalz anröstet, entwickeln sich köstliche Röstaromen (wie ich auch auf dem Bild zu erkennen meine).

Ja, das war dieses Mal aber nicht viel an gebräunten Röstaromen, das geht auf jeden Fall noch besser und war es auch schon. Hatte ich auf jeden Fall fürs nächste Mal schon fest gehalten.

Reis kann man sehr gut auf Vorrat machen. Siedend in Tüten füllen und verschweißen. Wenn man es geschickt macht, kann man die Luft nach unten entweichen lassen, weil der Wasserdampf nach oben steigt. WEnn der Wasserdampf kondensiert ist die Tüte wie vakuumverpackt. Auf jeden Fall Reis immer schnell abkühlen, weil man immer mit Bacillus cereus rechnen muss. Das ist ein fieser Sporenbildner und Toxinbildner, zwar nicht wirklich gefährlich, aber mindestens ein Tag ist mit Kotzen und Bauchkrämpfen versaut. wink.gif



  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316118 · Antworten: 3010 · Aufrufe: 204,810

hogie Geschrieben: Oct 7 2017, 14:21


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,609
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


QUOTE(Acinonyx @ Oct 6 2017, 22:13)
Vielleicht ne blöde Frage, aber wie machst Du diese Reis-Halbkugeln? Einfach in eine Tasse füllen und stürzen, hält das?

Einfach in eine Tasse gefüllt mit Frischhaltefolie abgedeckt. Ich halte den Reis darin heiß (ggf. kurz Mícrowelle) bis alles zeitgleich auf den Teller kommt. Geht ohne Zusätze auch mit Parboiled Reis. Muss kein Klebreis sein.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316114 · Antworten: 3010 · Aufrufe: 204,810

hogie Geschrieben: Oct 6 2017, 20:20


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,609
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880


Das war ein Lauchgemüse mit Kasseler und wunderbarer Weißwein-Käsesoße und Reis. Für die Soße braucht man aber schon ein paar Tricks.

Original: https://abload.de/img/lauch02u8r5f.jpg

  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316107 · Antworten: 3010 · Aufrufe: 204,810

hogie Geschrieben: Oct 6 2017, 18:42


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,609
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg
Mitglieds-Nr.: 5,880



  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316106 · Antworten: 22 · Aufrufe: 584

197 Seiten  1 2 3 > » 

New Posts  Offenes Thema (neu)
No New Posts  Keine neuen Antworten
Hot topic  Heisses Thema (neu)
No new  Keine neuen Antworten
Poll  Umfrage (neu)
No new votes  Keine neuen Antworten
Closed  Thema geschlossen!
Moved  Verschobenes Thema!
 

stats
Aktuelles Datum: 21st October 2017 - 07:53
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!