Suche erfolgreich abgeschlossen!
 
66 Seiten  1 2 3 > » 

Wichtig: Spam
hillage Geschrieben: Gestern, 05:13


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 569
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Aus: NRW
Mitglieds-Nr.: 2,919


wollte grad schreiben: gibt es einen untersched zwischen materie u kunst?
antwort: ja, leben. (ha)
nun, was wollte ich schon als "reine unterdrückung", wobei reine unterdrückung für mich gerade, wäre ...........
.... zeitlich rückwärts zu gehen, zu den zeilen die "mich" hervorbrachten, und diese zumindest teilweise nicht zu erwähnen (a-hahaha)
... u diese hab ich grad quasi vorgeschrieben, was ich quasi norm ansonsten überhaupt nicht mache, wäre mir aber auch egal dies zu erwähnen, .. ich machs quasi nur, um es für leser verständlicher zu machenm.
------------
die symbiose von kunst zu wirtschaft, man könnte sagen eindurcheinander, wie als sich 2 galaxieen quasi vereinem müssen, also, quasi durchaus betrachtungsspeziefisch gerecht, wenn, ..........
tja, symbiotisches gelabere für sich, bzw, bzw bzw - bzw bzw
wobei, ... wäre quasi eh nur platz für 2! (ha, bzw hahaha)

wobei dabei, grobstoffliches was, man könnte sagen quasi abhängt, bzw abhängen muß, sprich, bin grad quasi "sprechmäßig" gefiltert worden.
tja, sagen wir mal unbekannte gesetzmäßigkeiten, die ab u an duchblitzen, wobei zb, bevor allgemein entdeckt, wird natürlich auch abkassiert, ist quasi evolutionsgesetz.
edit: u der unterschied zwischen materie u kunst, treibt materie (ua) auseinander, wobei, ua wurde quasi materie "nur" in's leben gerufen, der kunst wegen?
why why not ??
hm ok, wenn ich quasi nur spielstein bin, gebe ich diesen gerne zurück, der "rest" ist eben quasi "reines" ich, zumindest eigenes grobgefiltert, und, quasi rein naturgesetzmäßig betrachtet, wenn man davon etwas abzweigen würde, müßte, so, .. es kommt immer zurück.
zumindest auf eine bestimmte art, also quasi nicht nur in "reiner" ich-form.

zu viel gelabert? wahrscheinlich. (ha, bzw hahaha)
bzw, oder doch zu wenig, bzw, ... vielleicht ist's aber auch grundsätzlich besser die klappe zu halten, aber, zb gäb's dann eben aber auch nur quasi zwangsbücher zb.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316572 · Antworten: 74101 · Aufrufe: 3,097,398

Wichtig: Spam
hillage Geschrieben: Gestern, 00:18


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 569
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Aus: NRW
Mitglieds-Nr.: 2,919


QUOTE(kleinerkiffer84 @ Nov 22 2017, 21:12)
........, aber Ethanol wäre mir zu gefährlich. Das ist der sicherste Weg um innerhalb kürzester Zeit ein in Sucht verfallenes Wrack zu werden. Vor Ethanol habe ich Respekt, dass ist eine Droge, die praktisch nicht steuerbar ist, was die Gier beim Nachlegen angeht.

Das ist wirklich Teufelszeug, weil es den Verstand so heimtückisch manipuliert, und DAS sage ich nicht schnell über eine Droge.

Ich achte immer darauf, dass ich nie mehr als 2 Bier zuhause habe und im Supermarkt mache ich einen grossen Bogen um das Alk-Regal um nicht in dumme Versuchungen zu kommen, denn mir ist bei klaren Verstand bewusst, dass es keine Lösung sein kann, zur Flasche zu greifen, um beispielsweise Probleme zu lösen.
*



also ich hab in meinem leben sicherlich einiges weggesoffen, wobei ich quasi fast immer nur bier getrunken hab.
aber, zb brauch ich
(bzw brauchte ich nie - hahaha, wobei ich grad ausversehen "jajaja" anstatt hahaha schrieb, und dies quasi als vertausch so das erste mal!!)
im supermarkt keinen bogen um alk produkte machen
(wobei ich grad eigentlich "zu machen" geschrieben habe, auch nicht ganz uninteressant im sinne zu bzw "kurz vor zu" geschriebenes - hahaha).
wenn ich zuhause aber anfange alk zu trinken, und obendrein sagen wir mal rechlich alk zuhause habe, so gibt's quasi kein halten mehr.
wobei, sagen wir mal 3 liter bier in 6 stunden, .... und das so 2*/woche, geht doch noch, könnte ich sagen (aus meiner sicht), wäre ich nicht über 50 jahre alt, bzw, diese dosis mit anfang 20, sorry, wäre eher lächerlich, sprich, im schnit auf party 1 liter bier / stunde, und alleine damals quasi im schnitt / wochenende .... man kann schon sagen mehr als 10 liter bier.
und zb, ich schreib hier im forum auch nur wenn ich trinke, seit sagen wir mal mindestens 2 jahren, wobei 2 jahre doch wohl eher schon "untertrieben" ist.
ich könnte mir inzwischen auch nicht mehr vorstellen, warum ich hier sonst (außer eben "des schreiben's willen") was schreiben sollte, weil zb, .... sagen wir mal wesentliches zu "psychedelik" ist eben quasi eh nicht verständlich.
wobei zb, um so interessanter wenn pfeile dazu quasi auto mit der zeit in richtung quantenwelt gehen, bzw, ... man, bzw eben ich, lernt quasi eh am meisten durch "eigene" schreiberei.
wobei, im prinzip sind emotionen quasi doch viel viel wesentlicher, und zb zu alk diesbezüglich, würde ich sagen, dass quasi auto wenn man jung doch eher relativ viel trinkt, man wohl auch jung noch mit einer durchaus anspruchsvollen depression wird zu tun bekommen haben werden. , wobei, muß man "dann" quasi nicht mal unbedingt bemerken!
ich zb bin quasi absolut davon überzeugt, dass ich 1987 quasi 2 mal bei supergeringer LSD disis hängen geblieben bin, und, dieses (bzw dessen verlauf, verläufe) hat mir eigentlich gezeigt was psychedelisch, bzw ua auch psycholytisch ist, bzw bedeutet, bzw bedeuten kann, und jo, dies obwohl ich quasi tatsächlich vorher (1978) schon ein man kann ruhig sagen superreies psychedelisches erlebnis hatte, wobei, wenn psychedelisch, dann wird sich die "psychedelik" quasi auch nicht lumpen lassen !! (hahaha) (kann man quasi als naturgesetz ansehen)
aber es ist tatsächlich so, dass ich bei 1987 ohne "grof - topographie des unbewußten" dazu bzw danach quasi wohl eher doch überhaupt nichts verstanden hätte, ja ich ua nur deshalb dann (bzw danach) mit dem holotropem atmen angefangen, was er ja erfunden hat. reburthing zb, irgendwelches "esoterisches" zeug (was es wahrscheinlich nicht ist), sowas wäre mir überhaupt nicht in den sinn gekommen!
als ich 1988 damit quasi anfing, so hatte ich damals vor, dass ich mir dies abkucke, und danach alleine für mich damit weiter machen kann, aber, ..... ich mußte quasi später erkennen, dass man sogar die anderen dazu braucht um wesentliches erkennen zu können, wobei, ... das eigene psychische leid hat mit ähnlichen erkennungen quasi kaum bis nichts zu tun, es ist ein selbständiger prozezz der losgetreten wurde, und der seine zeit braucht, wobei, ... jenachdem, bei mir war es sicherlich nicht nur eine reine leidensform, aber es war bzw ist etwas, was über einen selber doch eher kontrolle besitzt, und man zb in einigen bereichen quasi über reine emotionalität eingeschränkt wird, wobei eine "normale person" nichtmal sich vorstellen könnte, dass es einschränkungen in dieser form (für sie) überhaupt geben kann.
anderer seits tuen sich "dinge" auf, die man nicht versteht, nicht verstehen kann, aber die fantastisches potential haben, und ich denke das gerade in der anfangsphase dieses bzw dieser konflikt, bzw dieser tausch/vertausch besonders groß ist, und ich denke man braucht mindestens 3-4 jahre bis sich emotional für einen selbst etwas halbwegs akzeptables eingestellt hat.
wobei, das beste wäre wahrscheinlich zb erstmal völliger austritt aus unserem gesellschaftszwang, und zb sagen wir mal im valle della nuna (sardinien) klettern zu gehen. dadurch kommt man sehr schnell in einen emotional stabilen u sehr angenehmen zustand, wobei aber auch grundsätzlich die frage interessant sein sollte womit man es (innerlich) überhaupt zu tun hat.
für paranoide schizophrenie ist meine empfehlung würd sagen mit sicherheit besonders geeignet, weil klassische schiziphrenie quasi ihren ursprung im embryoalter (bzw phase) hat, und dadurch ist man in der lage sehr mit seiner umgebung zu verschmelzen, und zb die LSD zjerapie hat gezeigt, dass bei PM1 (die embryophase eben) schöne landschaftsbilder mit kosmischem einssein in verbindung stehen.
aber in dieser landschaft ist man natürlich auch der umgebung ausgesetzt, sprich wetterkapriolen, ledoch, ... kan man eher als stärkend ansehen.
im grunde ist gerade ein bisschen rumkletterei (und am besten dazu einfache arbeitshandschuhe mitnehmen) eine supersache, zwischendurch mal schwimmen im mittelmeer, kochen auf offenem feuer ....

jo, und auf der anderes seite .. pillen, gelabere in kittelform, und, ... ??
(wobei ich mich quasi jetzt echt über die fragezeichen freue, weil, .. ich hab noch nie mit psychiatrischen "heileinrichtungen" (was für ein wort, hört sich fast wie weihnachten an - hahahaha) zu tun gehabt)
jo, im prinzip könnte ich jetzt quasi stundenlang so weiterschreiben
was ich aber noch schreiben muß, wenn man zb meienr empfehlung folgen würde, so sollte man den mistral (wind) nicht unterschätzen, und, zb ich kann mir quasi wage vorstellen, dass "van goch" ua deshalb sein ohr abgeschnitten hat, aber, zb, ... er hat aber eben auch in einer stadt dabei gehaust, und zb wahrscheinlich dabei auch gut gesoffen, und, ... er war eben auch quasi nur in einer stadt!
wobei ich aber auch vermute, der mistral in frankreich (ich war noch nie dort, bzw hab "mistral" dort eben noch nie zu spüren bekommen) ist im vergleich zu sardiniens norden wahrscheinlich eher nur ein rauhes lüftchen als eine stürlische angelegenheit.
anfang september ist eine schöne zeit um sardiniens norden kennenzulernen.
das meer ist noch superwarm, die nächte sind lau bis warm, die tage nicht zu heiß, und, gelegentlich bekommt man es sogar mit dem mistral zu tun.
zwischen den felsen rumzulaufen und auch mal rumklettern zu müssen "erdet" einen sehr stark, man fangt an die sich umgebende natur zu sehen, verstehen zu wollen.
außerdem, bei windstille quasi kaum geräusche wahrnehmbar, so dass man sich plötzlich wundert, und fragt was jetzt besonderes ist, bis man erkennt, es ist die stille!!
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316571 · Antworten: 74101 · Aufrufe: 3,097,398

hillage Geschrieben: Nov 22 2017, 21:41


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 569
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Aus: NRW
Mitglieds-Nr.: 2,919


QUOTE(hogie @ Nov 21 2017, 20:43)
Ich würde sie nicht einmal als 1EUR-Jobber einstellen, um in meiner Garage aufzuräumen.
*


auch nicht wenn die "garage" dürch abwasserkanal überflutet worden wäre?? (hahaha)
und, ... hab mich mal mit'nem typ über steve jobs unterhalten, und, der wußte scheinbar, das der stinkt! (hahaha), also, vielleicht quasi überhaupt grundlage um "erfolgreich" zu werden, wobei erfolgreich aber auch relativ gesehen werden sollte, weil, ... hat "er zb" quasi nicht einfach nur seine zeit verschwendet??, bzw quasi eben einen großteil davon!

und außerdem, besser stinken als in den arsch kriechen, wobei "in den arsch kriechen" zb weil man es muß, .. weil einen eigene blagen am laufen halten.
und zu 1€ job, .... aus wirtschaftlicher sicht gibt's quasi kaum ein schlimmeres verbrechen, als für 1€ "angestellt" zu arbeiten, soll heißen, dosensammeln zb absolut ok, ja lobenswert!!
jeder der klaut, selbst wenn dabei gewalt angewendet würde, würde mehr respekt verdienen, als leute, die für 1€/std für irgendein assi arbeiten.
sprich, wirtschaftlich kann es kaum ein größeres verbrechen geben.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316562 · Antworten: 11 · Aufrufe: 189

Wichtig: Spam
hillage Geschrieben: Nov 20 2017, 05:52


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 569
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Aus: NRW
Mitglieds-Nr.: 2,919


ich hab mir grad (ua) überlegt, dass "objekt", bzw dieser ausdruck quasi nur auf mathematik beschränkt sein kann, u das subjektivität quasi aus "unserer" sichtweise "eigentlich" das eigentlich relative ist, wobei, quasi kein grund jetzt dies zu relativieren.
wobei, u ehrlich, ... zb ein satz in deutsch soll sich ja aus "subjekt" "prädikat" u "objekt" zusammen setzen, bzw, ....... dies hab ich eben so noch im kopf, aber ich könnte jetzt zb quasi kein beispil für subjekt bzw subjektives dazu schreiben, u prädikat, sorry, volle kanne fremdwort.
im grunde kommt jetzt, so wie früher eben quasi eingetrichtert, für mich dazu nur "müll" raus, wobei, "müll" hab ich jetzt wahrscheinlich eher "unglaublich" verharmlost, im vergleich zu "gerade", bzw kurz bevor ich eigentlich wußte was ich schreiben wollte! (hahaha)
(bzw -ha-, wobei, besser als hää?, wobei, selbst hääää??? hat quasi längst schon objektivität angenommen, aber, ... wehn es interessiert, bzw interessieren würde, hat eben quasi einfach nur pech gehabt, sprich, quasi nicht's weiter als evolution)
wobei ... kann jetzt quasi kaum noch abschätzen ob ich jetzt wohl eher nur doch reinen müll schreibe, woei, ... würde mich doch jetzt quasi eher wundern.
--------------------
aber ok, ...... hier mal etwas, was mich selbst seit einigen wochen (oder zumindest eine woche +x) ab u an mal beschäftigt, bzw, wollte dies hier im forum auch schon zu thema präkognition vorstellen, wobei, ... hab hier ja auch einiges dazu geschrieben.
und außerdem, ... wenn angeführtes beispiel dazu relevant wäre, dann wäre es aus meiner sicht auch schon längst eingetroffen.
und, wenn es "demnächst" wirklich eintreffen sollte, so könnte ich quasi eh nur ärger bekommen.
---------------------------
aber ok, ich sehe es für mich quasi als experiment, wo es, wie in meinem beispiel jetzt, "ES" quasi als auslöser darauf wartet angesprochen zu werden, wobei, ....... ich zb wäre jetzt dabei auch nicht das wesentliche, bzw ich als wesen wäre eben dazu eben nur empfänger, und nicht's anderes.
konkret geht es um einen traum, der wohl auch reichlich komplex war, aber, ich kann mich eben (u dies von anfang an) an eine spezielle sequenz erinnern.
ein weißer (v-w) käfer mit holländischem kennteichen fährt auf einem LKW auf, wobei ich dies im traum aus seítenansicht sah, fahrtrichtung "bildschirm" (hahaha) von rechts nach links, und, LKW hatte unten "typisches" rundeisen, und, LKW fahrer ist nach dem "unfall" (ok, auffahr-crash von käfer war schon krass, bzw etwas, aber, dennoch nicht ezwas wesentliches, bzw nichts katastrophales)
würd sagen aus beifahrertür ausgestiegen, wobei, aus meiner traumperspektive zb hätte ich diesen fahrer dann eigentlich nicht mehr sehen können, und, ... auf halbem weg zu x (traumaus, bzw für mich jetzt bei diesem traum nichts weiter konkretes, wobei, war doch schon komplexerer traum, wobei, zu diesem jetzt von mir geschriebenem quasi doch eher abgeschlossen!!)
aber ok, hab ja zb auch geschrieben, dass ich aus meiner sicht mir eigentlich quasi nur ärger einhandeln kann, wenn denn doch präkognitition am start war.
zeitlich etwas vorher, und interessant "dazu", bzw "dazu" heißt jetzt schon sehr nahe angelehnt, hatte ich einen traum, wo ich mit schwarzenegger im geländewagen im djungel unterwegs war, wobei, die strecke war gut befahrbar, wobei die reifen teilweise doch ganz gut eingesunken sind, und, ... es war schon eine komplexere strecke, also nicht einfach nur eine kurze traumsequenz.
jo, obwohl quasi kaum unterhalten, hatte ich überlegt wie ansprechen, und ... "arnie" (haha), wobei, dieser name wird für "den" wohl doch schon eher gefallen sein, aus meienr sicht aber zb eher kein typischer name.
jo, "später" als wir quasi am ziel angekommen waren, wurde ich von südamerekanischen ureinwohnern "begrüßt", wobei, verstand ja nichts, wobei ich dann fragen zu diesen sagte "voodoo"??, wobei, . ich verbinde diese frage eher mit der band "wall of voodoo", und auch deshalb zb kann ich voodoo auch rechtschreibtechnisch supergut wiedergeben.
jo, im hintergrund zu den leuten existierte felsmäßigeres terrain, so dass es eher dunkel wirkte, und, feuerstelle zwischen mir u hintergrund.
nachdem "mein wort" voodoo gefallen war, legre man würd sagen 4 stangen poree "an's" feuer, wobei, ich winkte lediglich etwas rauch zu mir rüber, sprich, absolute vorsicht.
es passierte aber weiter nichts !!!
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316518 · Antworten: 74101 · Aufrufe: 3,097,398

Wichtig: Spam
hillage Geschrieben: Nov 20 2017, 01:43


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 569
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Aus: NRW
Mitglieds-Nr.: 2,919


QUOTE(Herr von Böde @ Nov 20 2017, 01:31)
Du willst Brennholz durch nordische Winter zu Fuß durch die Wildnis in Städte transportieren?
*


über fluß.
edit: wobei, die transportart, bzw paketmäßig, jo, spiegelt sich ja quasi als beispiel, was internet ausmacht, wieder.
was zb internetverständnis angeht, da ansetzen, da kann man wahrscheinlich nicht viel falsch machen, wobei, sorry, ich hab's versucht zu verstehen, aber ich hab quasi überhaupt keinen plan, wie pakete übers "netz" laufen.
wäre aus meiner sicht wahrscheinlich auch eher zeit bzw (meine-)identitätsverschwendung.

edit2: ........ diesen paketen eine identität zuweisen, im sinne von "nach links" oder "nach rechts", um ....... (hahaha), bzw ist quasi einfach nur zwang, quasi genauso wie (bzw warum - für anspruchsvolle) bist du geboren worden.
--------------
wobei unterm strich quasi relevant, .... es gubt einen fluß, u ok, es gibt natürlich auch sagen wir mal einen steuermann.
wobei, sagen wir mal aus unserer sicht wäre es quasi vielleicht fatal, würde man "fluß" mit "steuermann" verwechseln, wobei, ... zb, muß quasi auto sagen, dass sich sagen wir mal "anspruchsvolle kunst" ua in diesem themenbereich verheddert.
wobei, quasi auto aus meienr sicht eher eh nur spinner.
im prinzip quasi auch einfach nur eine zwangform, der nachgehächelt wird, und derer man sich aufopfert, aber, .... natürlich nicht umsonst!!, logo, mutter natur zahlt auch, bzw, quasi auto auto teil "des" zahlensystem's.. (haha) (u ok natürlich)
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316517 · Antworten: 74101 · Aufrufe: 3,097,398

Wichtig: Spam
hillage Geschrieben: Nov 20 2017, 00:59


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 569
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Aus: NRW
Mitglieds-Nr.: 2,919


hi Herr von Böde
du bist nicht nur ein ur-bayer, sondern sogar eher noch ein wickinger. (ha)

wobei, quasi nach letztem satz hab ich hier eher im dunkeln einen bong vom tisch ge"p"fegt, wobei, bongwasser "viel" auf axt, (kein witz) u diese lag auf 2 werbezetteln, wobei sich noch eine station tiefer teppich befindet.
nun, der "schaden" war somit quasi eher ein gag, der mich in's rennen gebracht hat.
psychedelisch ?? (hahaha)
-------------
aber ich hatte grad eigentlich anderes im sinn.
das essenskramgelabere "jetzt" hier im spam, ist ja quasi als geschäftsidee in's laufen gekommen.
ich bin grad (aus meiner sicht) auf einen interessanten zusammenhang gestoßen.
ich hatte mir grad überlegt, dass es "im hohen norden" durchaus interessant sein könnte alleine brennholz über flüße in (sagen wir mal) eine stadt zu transportieren.

"rückblickend" quasi auto (und eben rückblickend in quasi meine eigene geschichte, bzw "wie komme ich auf was") muß man quasi allgemein nur zu dem schluß kommen, dass es am besten wäre, ein "großes" flöß zu konstruieren, dass aber an paketen (bzw paketuable konstruktion) aneinander gekettet ist. zb alleine schon aus der notwendigkeit zu "ein muß" aus flexibilität.
u jo, ... eben aber auch kein grund zu bzw zum muß, sprich, gag freiheit usw, "muß" zumindest "hier", wobei ich jetzt zb quasi spontan "hier" (also doch eher unüberlegt) als joker einsetzen kann, und, soll auch ca heißen, dass "hier" als joker quasi so auch in (schematischer) weltformel gilt.
"hier für ein ich, ist alles was es gibt"
"ist nur hier für ein ich alles was es gibt" ....(ohne strich punkt komma - bla bla bla) ... txt mäßig JETZTZ für mich quasi leicht etwas, was man zu einem welthit machen könnte.
weil, vielleicht nur weil quasi so undurchschaubar wie politik?? (hahaha)
edit:
im letzten satz hab ich mich leider verplappert, weil, das letzte in anführungszeichen (bzw das 2.), "sollte" eigentlich "das erste" rückwärts ablaufend wiedergeben, bzw nur ein oder 2 worte davorgesetzt, ergäbe eben auf ....... quasi zeitlich rückwärts ablaufend
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316515 · Antworten: 74101 · Aufrufe: 3,097,398

Wichtig: Spam
hillage Geschrieben: Nov 19 2017, 23:18


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 569
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Aus: NRW
Mitglieds-Nr.: 2,919


QUOTE(hogie @ Nov 18 2017, 02:17)
Gepfeffertes Matschbrot mit matschigem Käse aus der Mikrowelle. Sowas geht für mich wirklich gar nicht.  blink.gif  sick.png
Ich wundere mich echt, wie man sowas essen kann. Das ganz ohne Drogen-Fressflash und jede wirtschaftliche Not...  rolleyes.gif
*


matschiger käse war (bzw ist dabei) ja gerade gewollt, und, das vollkornbrot ist dabei auch nicht unbedingt matschig, wobei, die tomatenscheiben blank darauf, ok wird dadurch sicherlich nicht fester! (haha), aber, dies ist aber (wahrscheinlich - hahaha) auch nicht ungewollt.
als gegenbeispiel zb, eine pizza aus dem bachofen (oder pommes), tja, da dann besser doch matschig als entgegengesetzt, weil, ..... will meine zähne eben quasi auch nicht in rente schicken!!, bzw auf sonderdeponie verfrachten müssen.
und, ich finde es schmeckt auch wirklich ok!
vollkornbrot vorher noch antoasten?, warum, ist voll ok so wie von mir beschrieben.

aber ich hab vielleicht inzwischen eben auch so meine eigenheiten, die aber zb durchaus auf "einfachheit" beruhen, zb hab ich wahrscheinlich mehr als 20 jahre keine butter oder margariene quasi als grundaufstrich verwendet, warum auch??
da gönne ich mir doch lieber ab u an eine schoko.
frühstück zb sieht volgendermaßen bei mir aus:
2 scheiben vollkornbrot getoastet (aber auf keinen fall zu lange toasten !!!), anschließend direkt eine scheibe käse dazwischen.
ansonsten, "natürlich" keinen kaffee, selbst tee ist quasi seit jahren out, wobei, bei outdoortrip würde ich "natürlich" ca 1 lieter schwarztee (aus einem teebeutel - wobei, lange ziehen lassen, gut 10 minuten, und aber auch keinen mikroteebeutel, aber auch nicht sowas spezielles wie "kannenbeutel", wenns denn kannenbeutel überhaupt gibt, ich hab zumindest noch nie einen zu gesicht bekommen!! (hahaha) (aber dies quasi eben nur mal prophelaktisch erwähnt! (ha)
übrigens, rainer höh (als kaffeefreak) betont ua in seinen büchern, dass, ...... wer das nicht kennt, weiß nicht was kaffee ist!!
--------------
jo, und outdoor, da gehört dann für mich "eben" noch dazu, entweder 2 chapatties (natürlich aus vollkornmehl), oder 1-2 töpfe voll frisches popkorn! (hahaha).
------------------
aber, was ich zb sagen wir mal "kochprofis" absolut unter die nase bringen muß, ist, dass energiesparendes kochen bzw essenszubereitung noch viel viel wichtiger ist als irgend ein sagen wir mal 1a zaubermenü herstellen zu können.
als beispiel, ich hab mal mitte der 80ger jahre einen kumpel in düsseldorf besucht, der mir dann ein selbstgemachtes essen servieren wollte.
einen topf voll kartoffeln, herd auf höchste stufe (3), keinen deckel auf topf!
ich sagte "mach doch n deckel drauf", worauf er antwortete, dass es dann überkoche!
ich hab dann wohl erstmal die platte auf 0 gestellt, gewartet, dann deckel drauf, und auf 1 gestellt.
jo, als wir uns dann weiter unterhielten, stellte ich zu meienr überraschung fest, dass er sich zwischentlich sehr wunderte das es nicht überkocht.
und jo, keine ahnung, der typ hat schon vielleicht ca 1 jahr in seiner bude gelebt, und sicherlich wohl auch zwischendurch lebhaften besuch gehabt, aber, ... kochen??, jo, und, meine schlußbemerkung dazu: "sowas hat abbi"!!, soll heißen, "unser" schulsystem hat quasi voll versagt, bzw ist quasi dafür verantwortlich, dass solche umweltterroristen sehr zahlreich unter uns "hausen"!!
------------
outdoor könnte man sich diesbezüglich sogar richtiggehend austoben, aber da wird (bei kochen über feuer) aber auch zimlich schnell klar werden, worauf es ankommt, wobei, ... schicke mal probehalber person:x in den wald feuerholz holen! (ha) (jetzt) ha, wobei, ist wirklich eigentlich voll easy, man muß nur wenige dinge dabei beachten.
zb, kein holz was auf dem boden liegt, es sei denn es ist ganz frisch von einem toten baum abgebrochen, soll heißen, nach sturm zb kann man durchaus auch auf boden fündig werden. suche tote noch aufrechtstehende bäume, super brennholz, sogar schon abgelagert.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316511 · Antworten: 74101 · Aufrufe: 3,097,398

Wichtig: Spam
hillage Geschrieben: Nov 17 2017, 22:53


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 569
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Aus: NRW
Mitglieds-Nr.: 2,919


QUOTE(angel of death @ Nov 17 2017, 16:05)
Wäre für Meinungen (von allen) dankbar smile.gif
*


1. 3 scheiben schwarzbrot (bzw vollkorn) auf teller legen, bzw gleichmäßig auf dessen oberfläche verteilen.
2. "diese" mit tomatenscheiben belegen.
3. da dann käsescheiben "drauf" oberflächlich verteilen.
4. dies dann für ca 2 minuten in "mikro" bei einstellung_x!! (hahaha)
5. "happy end" durch pfeffermühle, bzw standartantwort zu ..................
....... schwarzer pfeffer!
----------------
ansonsten, bzw rein wirtschaftlich .......
.... wirtschaft bedeutet "heute" sagen wir mal als standart "kohle machen", und, dir zb quasi einfach nur so geld zu geben für irgendein rezept?
wenn schon, dann muß (sagen wir mal) etwas über "größere medien" ablaufen, bzw, du könntest dich zb quasi direkt vielleicht besser an medien hängen, und dies zb durchaus eben, wenn du wirklich was interessantes anzubieten hast.

mein rezept zb wäre, .... E-herd möglichst oft durch holzofen ersätzen, bzw zb als beispiel, wenn ich da zb einfach nur kartoffeln reinfeuere, und selbst mir ein bisschen wissen was "zeit" zu "x" angeht aneigne, .... welcher herd könnte solche kartoffeln "abliefern", und, natürlich nicht mit "silberpapier" in den ofen schmeißen, weil, ..... man möchte sich ja zb ua auch (nur) nicht die finger an der kartoffel verbrennen.
kartoffeln dagegen, die sagen wir mal 1-2 mm kohleschicht durch direktfeuerkontakt gebildet haben, dies sind (bzw wären) vergleichsweise "dazu" eher bzw sogar grundlegend bzw grundsätzlich perfekt! (hahahaha)
u, in ähnlicher weise hab ich ua auch mal versucht hogie nahezubringen, dass zb aboriginels eben doch eher auf offenem feuer sagen wir mal "wirklich" (hahaha, hahaha weil, was ist schon wirklich, aber, .... geschmack könnte zb doch eben eher etwas ur-mäßiges sein, wobei man aber am besten eben doch besser nicht wissen sollte was man da "besonderes" ist.
ich zb würd grundsätzlich eh kein fleisch mehr essen, wobei mir natürlich jetzt klar wäre, dass ich fleischmäßig ganz einfach etwas schmackhaftes grillmäßug zubereiten könnte, wobei, jetzt zb aus meienr sicht verglichen mit einfach nur kochen, sorry, würd ich wohl doch wahrscheinlich eher kotzen.
und, muß auch nicht sein.
und, ..... welche rezepte zb hatten die, die mal in den anden per flugzeug abgestürzt sind. soviel ich weiß war es die beste methode fleisch in der sonne zu trocknen, bzw so zu versuchen.
haltbar war das fleisch damals eh gut, temperaturbedingt.
und, in der wirtschaft heutzutage herrscht quasi ähnliches klima, bzw darauf muß diese wahrscheinlich auto darauf zulaufen, bzw es gibt eben bestimmte punkte.
bei der wirtschaft sind dies "allgemeine" zeitlich bestimmte punkte.
real für einen selbst sollte man aber besser (bzw vielleicht eben wäre es besser ...davon ausgehen) ..... dass es viel viel wesentlicheres gibt, wobei wesentlicheres quasi auto quasi nur zeitneutral verankert sein kann!!
in diesem sinne zb, ... was ist wesentlich, bzw was könnte wesnetlich sein.
(hahaha)
mfg
edit:
... über geschmäcker
1995 hab ich quasi einen großeinkauf in whitehorse gemacht, wobei, 25 kg vollkornmehl, 5 kg erdnußbutter ...
jo, und zb erdnußbutter in dieser situation zb ist zb sehr interessant.
weil, hat mich anfangs quasi überhaupt nicht überzeugt, was geschmack angeht, aber nach ca einem monat (spätestens) (bzw vielleicht doch eher "nur" eine woche??), würd sagen doch eher super, und, selbst das vollkornmehl rtwies erhebliche unterschiede zumindest zudem was ich hier in D jemals unter "vollkornmehl" "as", wobei ich selbst durchaus sogar gut damit experimentierte, bzw eben "zuvor" damit experimentiert habe!! (hahaha)
fakt auf alle fälle, zb fladen aus vollkornmehl sind echt super, wobei, es sollte nichts außer vollkornmehl, salz u wasser "dazu" benutzt werden, und, als tip, bei (bzw kurz nach) einwerfen, direkt pfanne (edit 2: aufgeheizte pfanne) bewegen, bzw besser direkt danach gegen einen massiven gegenstand "leicht" schlagen!!, weil, ansonsten quasi sofortige anbackung, und, wenn so verfahren wie beschrieben, dann, tja so dann gibt's eben sowas ähnliches wie "soll"-oberflächlich stabille bewegungsspuren, wobei, absolut keinerlei fett (oä) in pfanne.
eine zumindest hauchdünne edelstahlpfanne sollte man also sagen wir mal in der wildnis immer dabei haben, nur mal so nebenbei! (und eben aber natürlich vollkornmehll!! -hahaha-)
jo, nachdem ich 3 mal hintereinander rn als m (nach verbesserung hahaha) "heraus"gelesen habe, verabschiede mich jetzt erstmal, wobei, quasi wahrscheinlich nicht viel mehr als pause !! (ha)
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316496 · Antworten: 74101 · Aufrufe: 3,097,398

Wichtig: Spam
hillage Geschrieben: Nov 15 2017, 00:40


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 569
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Aus: NRW
Mitglieds-Nr.: 2,919


QUOTE(kleinerkiffer84 @ Nov 13 2017, 20:51)
Jetzt habe ich es gerade nochmal rekonstruiert.
Freitag 16. November 2007, 20:00 war der "Spice Day".
Wahnsinn da hats mich weggehauen. Manche Trips vergisst man nicht. Ich weis noch da bin ich auf allen Vieren im Schnee zu einem Müllsack gekrochen der irgendwo lag und der morphte vor sich hin. Pseudohalluzinationen/Trugbilder von Strassenlaternen hatte ich, die sich gegenseitig mit psychedelischen Seifenblasen beworfen haben und Trugbilder von Märchenschlössern und Feen. laugh.gif
Das war mein erster richtiger Donnerschlag mit synthetischen Cannabioniden. Eine totale Überdosis, weil zu dieser Zeit niemand wusste das diese enthalten sind. Damals konnte ich mit psychedelischen Zuständen auch noch nicht so gut umgehen und dachte ich verliere den Verstand, dass hört nicht mehr auf.
*


dann ist's ja quasi kirz vor 10-jährigem
ist mir grad so aufgefallen.
jubiläumsmäßig mal was von mir.
am 12.12.1987 auf'n 4tel von'n 4tel hängengeblieben, .... hier im forum schrieb ich überraschend, dass ich "jetzt" überraschend feststellte, dass der 12.12.12. mein 25-jähriges dazu IST !! (hahaha).
wobei "auf" diesem trip gab's schon mal was jubiläummäßiges, nämlich 08.08.1988, bzw zimlch in "dieser" nähe hatte ich würd sahen meinen (aus rein psychisch gesehen) größten schub, bzw würde es aus "psychisch" quasi sogar als meinen bisher einzigen schub "ansehen".
ungeheuer mächtig, ungeheuer grauenvoll, ungeheuer beeindruckend (nachträglich betrachtet).
wie gesagt nur in der nähe von 08.08.88, wurde aber bei schub als datum als quasi unendlich eingesetzt, bzw zwischendurch als gedankenkonstrukt, bzw eben quasi nur auf dieser ebene.
jo, angefangen hatte es am baggerloch, wo ich hingefahren bin um mich quasi zu erholen, zu erfrischen, bzw wenn eben mal nicht ganz so trallala, dann zb wirkt quasi ein bad im baggerloch quasi echt wunder.
aber dieses mal war es eben nicht so, im gegenteil, mit war auf einmal klar ich würde an diesem tag sterben, und ich bekam einen weinkrampd.
später bin ich zu "unserer" WG gefahren, und war voll ruhig.
später saß ich mit einigen leuten im hof zusammen, wobei ua ein auto repariert wurde, und typisches gelabere eben dazu, ich saß aber nur an einem platz, und war für mich auch voll ruhig, wobei, ich hatte irgendeine art trauer "am wickel", wobei aber ich zb ohysisch quasi voll stabil war, und selbst psychisch, ok, irgendeine traurigkeit, was aus allgemeiner sichtweise sollte sowas bzw dies schon bedeuten!
jo, vielleicht gut 45 minuten existierte diese art des beisammenseins (physisch) im hof, dann saß ich alleine dort, wobei sogar auf einer couch.
wenig später spürte ich plötzlich eine emotionelle energie, und ich dachte quasi sofort, dass es nun soweit sei, wobei ich mir gleichzeitig fast in die hose gepinkelt hätte, aber dies war einfach nur auto, bzw gehörte quasi dazu.
ich stand auf, ging von hof aus durch den keller in's treppenhaus, wo ich dort angekommen 2 supergute kumpels antraf, die aber auch zuvor im hof anwesenf waren.
eienr sagte:"wie siehst du denn aus, geh sofott zum arzt" ich sagte darauf nichts, schob "sie" würd sagen eher halb aus der schon geöffneten haustür raus.
nach eienr etage treppenaufstieg erreichte ich die küche unserer WG, und dort erzählte ich den anwesenden, dass ich gleich sterben würde, und, .... meine eltern sollten meine asche in ihrem garten verstreuen (oder sowas ähnliches).
zwischedurch kloppten sich 2 katzen in der küche, wobei eine kürzlich zugelaufen bzw erst aufgefunden war.
jo, dann drehte, man könnte vielleicht sagen die dunkle seite des psychedelischen, quasi erst so richtig auf.
ohne das ich zuvor irgendwelche gedanken ähnlicher art hatte, bzw jemals gehabt hätte, erschien es aufeinmal so, als ob ich quasi nur dazu geboren wäre die welt (bzw unserer erde) zu retten, und plötzlich zb ergab eben auch dazu es sinn mit dem hängenbleiben, bzw höheres bewußtsein, was ich aber körperlich kaum aushalten konnte, und, ... nun verrecke ich, und ich habe es nicht geschaft!!
wenige tage zuvor lief der film "asphyx" im tv, und obwohl dieser film wahrscheinlich für viele eher langweilig rüber kommt (wahrscheinlich), ist dieser doch meiner meinung nach der einzige film, der die hölle, bzw höllenbewußtsein, wiederspiegeln kann.
wobei, darüber worüber ich jetzt schreibe, ist quasi sowas ähnliches wie "negative intelligentz", aber durchaus in eienr sehr reinen form.
als strafe das ich versagt hatte die welt zu retten, müßte ich eben zum asphyx werden, und meine einzige aufgabe in der zukunft wäre, das eigene leiden auf andere abzuwelzen, und "sich" so "erleichterung" zu verschaffen.
als szenario dazu wahrscheinlich kurz vorher gedanklich aufgegriffen (im sinne was überhaupt passieren kann, bzw könnte), größerer meteoriteneinschlag, aber auch "alle planeten in einer reíhe, und, die erde gerät aus der umlaufbahn!!".
zwischendurch dachte ich, dass vielleicht der saturn nur zur sonne wird, quasi wie im film odysse 2001 bzw 2010, aber damit konnte ich mich nicht wirklich beruhigen.

jo, und dann merkte ich wie es emotional nachließ.
ich sagte dies auch so den "anderen", und, das sie mich spätestens jetzt für verrückt halten werden, wobei, ich hab in der WG schon oft betont, dass ich auf trip hängen geblieben bin, wurde aber quasi nie ernst genommen, ja höchstens als einbildung eingestuft
ich war einfach nur froh das es nachgelasen hatte, ging (in oder auf - hahaha) mein zimmer, legte mich flch, und war durchaus absolut entspannt.
ca 20 minuten später kam ein bewohner der WG in mein zimmer, der zuvor nicht anwesend war, und er erzählte quasi auf normalart (bzw im sinne von normalperson_x) bla bla bla, und ich dachte dazu nur, und war absolut ruhig:"du hast doch eh absolut keine ahnung......und, so wie es jetzt ist ist es gut, und es ist gut das es so ist".

damals war es für mich man kann ruhig sagen aus spritueller sicht zimlich aufregend bis eben aufdringlich, bzw quasi eben eine art normalzwang mit dem man es hier auf diesem unserem planeten zu tun bekommen kann, bzw hat.
im sommer 1988 hatte ich mit dem holotropem atmen angedangen, also quasi nur 1-2 monate "vorher"
ostern 1989 hab (bzw mußte) ich damit weiter gemacht.
bei diesem workshop hatte ich, wie ich auch hier schon öfter beschrieb, bei meiner 2. atemsitzung (wobei, 1. u 2. heißt, bzw gehört zu 1989) quasi als höhepunkt 2* um abstand von ca 30 sekunden für jeweils 5 sekunden das 3. auge geöffnet, wobei, damals zb kannte ich nichtmal diesen ausdruck, ..... wobei ich wahrscheinlich sogar als erklärung "wie ein drittes auge" dies als erfahrung beschrieb.
meine erste sitzung bei "diesem" workshop war aber auch nicht ohne. es passierte u passierte einfach nichts, ho, und dann glaubte ich sowas ähnliches wie einen schwarzen balken zu sehen, und dann, paff ..... hatte ich ein für mich heute eh überraschendes bild, aber auch damals, weil es so schnell auftauchte, und mich völlig überweltigte, und, ich dachte, dass ich mir nicht hätte vorstellen können, dass es sowas "dabei" gibt.
bei diesem bild war man würd sagen von sonnen strahlen quasi eh geblendet, dazu noch der überraschungseffekt.
........ibwohl sonnenstrahlen ja wohl eher im hintergrund "herrschten"! (hahaha)
soll heißem, im vordergrund sowas ähnliches wie ein brunnen u bzw ein ausschnit aus einer stadt, wo, würde sagen in eienr fußgängerzone kleine bäche verlaufen, umgeben von kieselsteinbepflasterung.
-----------------
aber ok, ......
edit:
wobei, ... anfangs wollte ich dir "einfach" ein beispiel für "psychedik" vorstellen .....
... nämlich, sagen wir mal 10 leute würden a 3*100 mikrogramm LSD im abstand von ca 14 tagen verabreicht bekommen, und, .......... danach als vergleich (wobei "danach" quasi eher doch schon sowas ähnliches wie "schummeln" wäre, aber eben nur aus spychedelischer sicht, und, ..... da die meisten dies eh nicht verstehen ... (hahaha)-) würden dieselben 10 leute nur einmalig 10 peracon (hustentabletten aus den 70gern - rezeptfrei) einnehmen.
die meisten würden dazu vergleichsweise wahrscheinlich sagen, dass LSD zwar ein superguter lacher ist, aber, wenn man in die tiefe gehen will, so sollte man doch zu peracon greifen.
jo, und dies zb ist quasi eine absolute fehleibschätzung, wobei, ich kann bzw könnte die"se" leute gut verstehen.
sprich, ....... gibt eben noch (doch wohl) ne menge überraschungen.
edit2: was ist leben?
zumindest ua frequenzabgeklappere.
edit3: wieviel gerade als jetzt ist statistk ?? (hahaha)
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316481 · Antworten: 74101 · Aufrufe: 3,097,398

Wichtig: Spam
hillage Geschrieben: Nov 12 2017, 03:43


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 569
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Aus: NRW
Mitglieds-Nr.: 2,919


QUOTE(Herr von Böde @ Nov 12 2017, 03:17)
Bin grad über diese nichtmehr ganz frische Predigt des Skeptikergurus Michael Shermer gestoßen.
*


keine ahnung was der "plappert", wobei, habe bei YT würde sagen quasi mit sicherheit ein besseres "beuteschema" für dich.
such doch einfach mal nach "birth control + hugo egon balder", wobei du dabei "speziel" nichts direkt finden wirst, aber, bin eben "dabei" würd sagen über einen zimlich kuriosen song von balder gestoßen.
u auch sicherlich sehr interessant "die geschichte von birth control", zb erzählt der erzähler ua von einem fund glaub im fahrstuhl, wo pfefferminz..... sich als LSD trips rausstellten (bzw wird bzw wurde geglaubt).
(wurde da wie bei "hugo" valiummäßig vorgegangen ??)
aber auch kurios, ein bandmittglied, keine 40 jahre alt, verlangte quasi spontan nach einem notarzt, z war davon überzeugt zu sterben, und, er ist später auch gestorben.
hab mir diesen film auf YT nicht ganz angesehen, denke aber duchaus empfehlenswert !!
(obwohl dies "meinerseits" zb bezüglich LSD wieder mal quasi nur eher verwirrung hervorrufen kann, wobei, ich zb würde, bzw könnte tatsächlich niemandem ruhigen gewissens den rat geben mit LSD zu experimentieren, ja es scheint tatsächlich so umstritten wie kernenergie, bzw versuche damit.
edit, womöglich eh "schon" den arsch voll gehabt, bzw, wäre doch eher unwahrscheinlich wenn nicht.
aber, wäre auch eher eh egal gewesen, wahrscheinlich.
aber zb, wer weiß schon was der sich "danach" noch reingehauen hat, wobei, für mich primär wäre dies "alles" längst noch kein grund für spezielle erklärung.
aber sicherlich interessant dies so mal gehört zu haben.
und, zb bei einem interview erklärte ua eine angehörige der "mason familie", wie sie mal 10 trips verabreicht bekam, und dies durch gespräch langsam verstand.
dies war zb noch vor den 70gern, und sie hat es eben doch eher gut überstanden.
alk oder coffein in dieser dosierung /relativ gesehen) wäre dagegen katastrophal..
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316453 · Antworten: 74101 · Aufrufe: 3,097,398

Wichtig: Spam
hillage Geschrieben: Nov 12 2017, 01:21


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 569
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Aus: NRW
Mitglieds-Nr.: 2,919


nun, mit zw als interessant fand ich spontan zwille, ...... begriffstechnisch passend sehr zu dem was du zu "zw" geschrieben hast.
ansosten, "zw" ist quasi extrem zahlenangelehnt, im sinne von zwe...., zwölf.
das wort "zwölf" törnt mich sogar quasi regelrecht an, und ich war mir grad sogar sicher (hahaha), dass dies im zusammenhang mit bäumen steht.
edit: zwille, zwietracht, zwilling
edit: zweigleisig gleich gleis, wobei, gleis gleich dns??
gleis gleich verschränkung ???
g-leis wie geleit?
edit: zwiespalt+zwirn=psychedelik? würde sagen "mit nichten", wobei, "mit nichten" zb wären kaum meine worte, aber allgemein u mit sinnkombi sicherlich sehr passend.
(hahaha)
edit:z-ur-wehme (hat da namensgebungsmäßig "der" universale geist seine "finger" mit im spiel gehabt?)
.... bei "fangversuch" wurde durch staatsgewalt ein "unschuldiger" hinter tür xyz erschossen.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316451 · Antworten: 74101 · Aufrufe: 3,097,398

Wichtig: Spam
hillage Geschrieben: Nov 12 2017, 00:32


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 569
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Aus: NRW
Mitglieds-Nr.: 2,919


QUOTE(AD #1 @ Nov 11 2017, 23:42)
Huii, echt auffällig wie man verbal um ein paar wenige Wortäste kreist wenn man versucht die Natur eines Wortes zu beschreiben.
*


ich hab mir schon öfter überlegt ob man nicht dem sagen wir mal "universalem geist" alleine per wort auf die spur kommen kann, und ich wollte sogar beispiele bei meinen einige tage zurückliegenden beiträgen hier im spam dazu schreiben.
aber man kann ja nicht alles, bzw, "einschränkungen", daran muß man sich ua eben auch persönlich u nach laune anpassen, mindestens!! (hahaha)

zu dem wort zwang, zwang gleich eingeschränkt (wie du schreibst), wobei aus meiner sicht, bzw meine sichtweise zu sagen wir mal "schematischer weltformel", .... wir sind eben eingeschränkt, und dies hat eben auch seinen sinn.
aber zb ua auch, selbst irgendein köter ist gegenüber uns doch sehr eingeschränkt, dennoch besitzt "dieser" teilweise erstaunliche "bewußtseins-erweiterungen" gegenüber "uns".
dein beispiel mit der endung "-ang" konnte ich grad nicht nachvollziehen, aber das mit "zw" fant ich spontan nicht nur interessant, bzw eben interessant, weil mir spontan dazu was eingefallen ist, aber, .... (u hahaha), mal sehen was man dazu noch (nzw ich) ausspucken kann, bzw könnte.
ich mach auf alle fälle jetzt erstmal gut 15 minuten pause, ......... und dann kann ich vielleicht interessantes dazu sagen wir mal "anvisieren", wobei, ... man sollte den universellen geist besser in den arsch treten, anstatt ihn in den himmel hochzuloben !!! (hahaha)
wobei, wäre es besser zb eine pulle bier auf person_x zu zerschlagen, anstatt sie selbst zu trinken ?? nun, im sinne vom universellem geist würde dies vielleicht keinen großen unterschied machen, für mich aber schon !!! (hahaha)

  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316450 · Antworten: 74101 · Aufrufe: 3,097,398

Wichtig: Spam
hillage Geschrieben: Nov 11 2017, 23:50


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 569
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Aus: NRW
Mitglieds-Nr.: 2,919


QUOTE(Herr von Böde @ Nov 11 2017, 22:44)
Muss bedeutet ja eine Zwangsläufgkeit.
*


ich bin nicht nur geboren, ich mußte geboren werden. (hahaha)
u, wenn muß weg, dann sagen wir mal vielleicht eher "no problem!!", wobei "dann" ja jetzt zb eben doch wohl eher für, ich sag jetzt mal fehlende perfektion steht.
u, zumindest in unserem universum scheinen eben eher kurven besonders interessant zu sein, bzw, linearismus, sorry, erinnert mich spontan eher an tv-optik, bzw jetzt spontan, ......... analog ist eben doch was geiles.
u deshalb zb ist unsere welt (unsere sinneswahrnehmungen) etwas absolut perfektes, wobei eben abert auch perfektion dabei auf absolut unterschiedlichenen ebenen wahrgenommen werden kann!!!
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316448 · Antworten: 74101 · Aufrufe: 3,097,398

Wichtig: Spam
hillage Geschrieben: Nov 11 2017, 21:55


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 569
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Aus: NRW
Mitglieds-Nr.: 2,919


QUOTE(Herr von Böde @ Nov 11 2017, 21:46)
Aber ohne Knetmasse keine Knetung  smile.gif
*


jo, und deshalb knetet (bzw muß kneten) quasi jeder an sich rum. (hahaha)
edit: muß-gleich-zeit
edit 2: zeit-gleich-muß --> zumindest aus unserer sichtweise vergleichsweise sinnlos.
edit 3: "zeitgleich muß" --> ergäbe sinn für mich in bezug auf eine art des kommunizierens im niveau höhere ebene, wobei dazu zu zeitgleich ua auch quasi zwingend eine andere person vorhanden sein muß!
wobei, "als komunikation" "zu meinem beispiel" (hahaha) hab ich "jetzt" (wobei jetzt jetzt bedeutet, anerlernt, bzw durch beonachtung entstanden) zb die vorstellung, dass 2 personen beim holotropem atmen (u meinetwegen auch in ein u demselben raum) gleichzeitig ein inneres bild "mit leuchtkraft" präsentiert bekommen, und beide bilder zusammen ergäzen sich mehr als das, was man in der mathematik als quadratisch bezeichnet.
wobei, ich hab da zb ein spezielles beispiel im kopf, ich hab hier vor ein paar jahren auch schon sehr genau dazu berichtet, ......... ich hatte innerlich eine sonnenmarkise, zudem typisch auf eine art aufbauend (knap 3 sekunden von ganz dunkel auf hell, weitere knap 3 sekunden haltend, weitere knap 3 sekunden von leuchtend in dunkelheit verschwindend).
jo, und eine andere person hatte ein bild gemalt, wo quasi sonnenwind auf die erde trifft, nur dies u ein fluß bei seinem bild war farbig gemalt. dieser fluß entsprang einem berg aus knochen, bzw es waren 3 flüsse, die aus diesem berg entsprangen.
damals sah ich es aber anders, nämlich, das der ursprung von den 3 flüssen durch einen knochenberg verdeckt sei, und ich konnte die zusammenhänge nicht verstehen, bzw ich verstand "sein" bild quasi überhaupt nicht, obwihl mir eindeutig klar war, dass zwischen meinem u seinem bild ein eindeutiger zusammenhang bestand, bzw bestehen muß.
jo, ca 20 jahre später bei einer "durchzechten nacht" hab ich sein bild würd sagen eindeutig vertsanden, und, der knochenberg verdeckt nicht den ursprung der 3 flüsse, sondern dieser berg ist der ursprung dieser 3 flüsse!!
edit 4:
wobei, für mich war besagte markise damals nur ein sonnenrollo, bzw, den ausdruck markise kannte ich nicht.
recherche erbrachte, das das wort aus dem französischem kommt, wobei, früher wurde in einem millitärlager die markise ausgegahren, wenn die adelsdame anwesend war.
wobei ich sagen muß, für mich primär war damals eh die darstellung ausschlaggebend, bzw, ich hatte ca 3 monate zuvor (beim holotropem atmen) quasi eindeutig eine echte (in gegenwart konnte ich mit geschlossen u verbundenen augen einen ganz bestimmten zimmerausschnitt beobachten, 2 mal den gleichen ausschnitt jeweils für ca 5 sekunden, und im abstand von ca gut 30 sekunden, wobei, optisch u rämlich-optisch absolut perfekt dargestellt, mit außnahme von sehr schnellen u kurzen optischen wellenverzerrungen, also als ob zwischen mir u der darstellung sich unter mir eine größe hitzequelle bedand.
und, der ausschnitt war quasi exakt "ausgeschnitten", wobei eingeblendet wurde, ... bruchteile bevor eine frau ins bild getreten (durch aufstehen von matratze) ist (erste einblendung), u, kurz bevor frau wieder ins bild kam, und sich auf matratze legte, wobei, ausschnit war insofern "perfektioniert", dass, könnte ich den ausschnit ein bisschen erweitern, ich hätte die frau auf der matratze liegen sehen, wobei, ein bisschen sind sicherlich nicht mehr als ein paar cm, vielleicht auch weniger als 1 cm!
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316445 · Antworten: 74101 · Aufrufe: 3,097,398

Wichtig: Spam
hillage Geschrieben: Nov 11 2017, 21:14


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 569
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Aus: NRW
Mitglieds-Nr.: 2,919


QUOTE(Herr von Böde @ Nov 11 2017, 20:46)
Durch Mangel ensteht Polarität und die hat ein Fliessen zur Folge, von Fülle zu Mangel.
*


gravitation (rein materiell betrachtet) besitzt vielleicht deshalb keine polarität, weil sie vielleicht quasi nur aus raum gemacht ist.
in diesem sinne, gravitative polaritäten dazu, kanns (nur mal angenommen) dann quasi nur auf raumebene geben.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316443 · Antworten: 74101 · Aufrufe: 3,097,398

Wichtig: Spam
hillage Geschrieben: Nov 11 2017, 19:49


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 569
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Aus: NRW
Mitglieds-Nr.: 2,919


QUOTE(Herr von Böde @ Nov 10 2017, 11:26)
Betrachtet man die Gesamtzahl der gewaltsam getsorbenen Menschen dann sind die meisten nicht Opfer von Religion sondern von Regierungen.
Und die sich atheistisch nennen haben die weitaus meisten (eigenen) Bürger auf dem Gewissen , Russland, China...
Aber selbstverständlich hast Du trotzdem recht, ist Atheismus doch ebenso ein dogmatischer Glaube, eine Religion.
*


-----------------------
ich meine es dazu quasi als standartmodell zu meiner theorie, dass grundsätzlich leiden in bezug zu sagen wir mal "schematischer weltformel" etwas wesentliches ist, bzw etwas elementares, bzw viel viel elementarer als zb ein chemisches element oder chemische elemente insgesamt.
in diesem sinne ist eben leben zb eher ein notweniges übel.
--------------
aber, auch aus unterm strich gesehen heißt dies zb (bzw hieße dies), dass zb eben leiden (für individuum_x) nicht einfach nur lästiger mist ist, sondern, ...."es" sorgt eher (bzw würde) für tatsächlichen aufstieg individuum_x betreffend.
übersetzt zb hieße dies eben, dass niemand quasi umsonst leidet, ja eine person die langsam durch altersschwäche hingerafft wird, und, obwohl diese angenommen quasi eh schon lange geistig umnachtet ist, ist es doch aus zeitloser sicht für diese person eher eine phase wo man quasi eben auf eine wesentliche art raketenmäßig emporsteigt.
aber wesentlich zum verständniss aus allgemein schematischer weltformel dazu, ist, dass emotionen dieser quasi gleichgesetzt werden können mit zeitloser (zeitneutraler) energie.
man könnte unterm strich auch dazu sagen, dass im prinzip eben es quasi nichts anderes gibt als sagen wir mal spiritualität bzw mystik, wobei wirklich ganz wesentlich ist, dass zeit, in schematischer weltformel, keine dominantz besitzen kann, wie es eben aber bei uns der fall ist, was individuum_x angeht.

und, zb natürlich gilt oben geschriebenes natürlich auch für irgendein tierindividuum!!
wobei zb, laut biblischen schrifften hat gott ja seinen sohn (jesus) auf die erde geschickt .........
.......... dies zb gilt im wesentlichem eben nicht nur für jesus, sondern auch für dich u für mich u sogar auch für eine x:beliebige kanalratte!! (hahaha), sprich, irgendeine kanalratte ist mit sicherheit auch gottes sohn!!

ABER, unterm strich ist eben jedes individuum auch opfer !!
und aber auch, ..... ich bin davon überzeugt, dass sagen wir mal höhere regionen der schematischen weltformel (hahaha) sehr daran interessiert sind, dass quasi anarchie etwas wesentliches ist, um etwas wesentliches entstehen zu lassen!!
leider wurde bzw wird dieser begriff eher in den dreck gezogen, zb politiker xyz laberei, als definition abgeleitet (bzw ursprung eben) steht anarchie als anarchist zb für eine person, die so vernünftig ist, dass für diese keine gesetze (keine diktatur) ervorderlich ist.
edit:
oder als philosophische begriffsspielerei ......
was ist schlimmer als die todesstrafe ??
antwort: die lebensstrafe!! (hahaha)
jo, und zb ein buddhist, der "gerne" erklärt, dass er, obwohl nicht mehr geboren werden müßte, es doch freiwillig "auf sich nehmen" würde, um "anderen" zu helfen, wobei, unser playgrpund zb könnte vermutlich sehr leicht ein kriegsspiel auf die beine stellen, wo quasi nur buddhisten dieser art daran beteiligt wären!! (hahaha)
wobei aber eben auch, ... doch wesentlich primärer als oppenheimer u co !! (hahaha)

usw usw
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316441 · Antworten: 74101 · Aufrufe: 3,097,398

Wichtig: Spam
hillage Geschrieben: Nov 10 2017, 02:41


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 569
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Aus: NRW
Mitglieds-Nr.: 2,919


bin ich grad drüber gestolpert ....

Amon Duul II - Phallus Dei - 02v10 - Dem Guten, Schonen, Wahren
https://www.youtube.com/watch?v=DT2Pk46nXU8#t=06m30s 06:30-07:20

Nina Hagen Band - Nina Hagen Band - 05v11 - Naturträne
https://www.youtube.com/watch?v=NGaaklAEGtw#t=17m31s
17:31-19:50
... bei Amon Duul II reinschnuppern.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316427 · Antworten: 74101 · Aufrufe: 3,097,398

Wichtig: Spam
hillage Geschrieben: Nov 9 2017, 23:26


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 569
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Aus: NRW
Mitglieds-Nr.: 2,919


QUOTE(Herr von Böde @ Nov 9 2017, 23:10)
Mir ging es nicht so sehr um die Überraschung ............
*


ich würd klagen wenn die "olle" nicht rothaarig ist !!! (hahaha)
u außerdem, ..... es hat noch nie hier auf diesem planeten etwas anderes gegeben als "religionsopfer", ja dieser planet könnte quasi nichts anderes sein als "plattform" dazu !!
..wobei, spontan fällt mir das wort dazu "dazu" besonders auf, im sinne ... ausbaufähig.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316426 · Antworten: 74101 · Aufrufe: 3,097,398

Wichtig: Spam
hillage Geschrieben: Nov 9 2017, 22:02


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 569
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Aus: NRW
Mitglieds-Nr.: 2,919


QUOTE(hogie @ Nov 7 2017, 21:54)
QUOTE(Herr von Böde @ Nov 6 2017, 21:11)
Forscher rekonstruieren das Gesicht einer 313 Jahre alten schottischen Hexe
Endlich weiß ich wie Hexen aussehen. Von denen habe ich schon genügend gesehen. cool.gif
*


ich hab mich da nicht reingeklickt, aber gesichtsrekonstruktionen von basis "totenschädel" ausgehend ist nichts neues, ja selbst bei aktenzeichen_xy noch mit zimmermann wurde was bildliches an die zuschauer abgegeben.
-------------
vergleichsweise damit kann man quasi echt nur überrascht sein, wenn man sich ähnliche schüffeleien im DNS (bzw dna) bereich ansieht.
in der kiffhäuser region fand man mal eine kaum zu erreichende höhle, mit menschlichen knochen, wobei, war entweder ne art friedhof oder opferstädtte, und, "zimlich" alt, ca 200 oder 2000 v chr..
die umwelteinflüsse waren dort sehr perfekt für dns erhaltung (knochenmark, zahn....), und, da diese region scheinbar eh eher sesshaftbesessen zu sein scheint, hat man versucht bei den heutigern anwohnern dieser höhle verwandte per DNS zu finden, und, 3 leute wurden tatsächlich gefunden, wobei, bin mit doch eher sicher jetzt, dass alle 3 männlich waren.
edit:
übrigens, kiffhäuser kann ich mir zb (ich als individuum) sehr gut merken, weil ich in dieser gegend mal per metalldetektor unterwegs war, für 2 tage, vielleicht auch für 3, (u muß zimlich genau im herbst 1999 gewesen sein, vielleicht auch 1998) aber ich hab nichts gefunden, wobei, "doch" (von damals ausgehend hahaha) ein kleines bruchstück eines bronzebeil's. ... und somit, rückblickend von mir aus, doch schon ein sehr sehr bedeutungsvoller fund, weil, ich hab quasi aus der bronzezeit sonst nicht's anderes gefunden.
aber dieses teil als masse ist für mich doch aber (wohl) nichts anderes als schrott, und ich hab dem schrotthänler ne menge überreicht.
ich hab für mich vergleichsweise auch diesbezüglich mit sicherheit für mich die form angenommen, dass materielle objekte, im gegensatz zu der subtilität, die dahinter steckt, quasi einfach nur scheiße sind, bzw scheiße begriffstechnisch eben einfach nur beschissen!!!
nun, ... hab jetzt eigentlich nicht mal angefangen mit meinem "edit", (hahahaha), aber tja, für mich ist's eben schon teilweise so wie musik machen, und das ist mir irgendwo auch wohl zu anstrengend, deshalb gebe ich jetzt zb einfach keine weiteren erklärungen mehr ab, und, anstatt machen einfach sound hören, bzw sound als sound, als das was er ist, und er wird noch da sein wenn ich taub bin, bzw ua eben auch, wenn mein ich als "mein"-ich individuum nicht mehr existiert, u eben quasi eher nie was anderes war als sound!!
im sound ...
(hahahaha)
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316424 · Antworten: 74101 · Aufrufe: 3,097,398

Wichtig: Spam
hillage Geschrieben: Nov 7 2017, 00:50


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 569
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Aus: NRW
Mitglieds-Nr.: 2,919


u, mach jetzt mal'n neues thema auf, wobei, quasi eigentlich eher edit, bzw a-dit-ta-tion!! (hahaha)
tja, jetzt hab ich in diesen satz scheinbar soviel energie reingesteckt, dass ich quasi versacke, aber, dazu zb sind wir ja hier zb, u, soviel scheint sicher, sagen wir mal eben, bzw ich!
echt unterhaltsam so rumzugeistern, u, ich hoffe sogar grad zu wissen was ich anfangs eigentlich erklären wollte.
was psychedelik angeht,
(u psychedelik gemeint quasi im sinne von definition laut wiki aktuell, wobei vergleich aktuell:zukunft quasi begriffserklärungstechnich nur noch "mist" dazukommen kann)
so bin ich davon überzeugt, dass alk viel eher diesen zugang "erlaubt"
(hahaha, klingt krass, u, warum zb würde bzw sollte eben stechapfel "eher" im vergleich dazu ausgespart bleiben?, nun, "hier" könnte eventuell das sprichwort greifen:"der weg ist das ziel", wobei, "ist" ist quasi die königsdizplin um "aufzusteigen", wobei mir bei "aufzusteigen" (das wort im hier u jetzt) quasi "schreibtechnisch jetz" eher unheimlich wird, wobei aber, wäre JETZT nu aber auch sicherlich nicht das einzige wort gewesen, also, warum "noch" darüber schreiben, .... um das wort "noch" zu entdecken??
im sinne von ... noch mehr mist ??? (hahaha).
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316409 · Antworten: 74101 · Aufrufe: 3,097,398

Wichtig: Spam
hillage Geschrieben: Nov 6 2017, 23:54


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 569
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Aus: NRW
Mitglieds-Nr.: 2,919


QUOTE(kleinerkiffer84 @ Nov 5 2017, 21:33)
Hattest du im Traum auch Alkohol getrunken, weil du einen Filmriss hattest?
*


nein, wurde so rübergebracht, dass ich vorher keine erinnerung hatte, und der grund für diesen filmriss spielte im traum auch eher keine rolle.
aber, wovon zb kann man schon einen filmriss bekommen??
ok, gibt zb sogar laut grofbuch einen fall, wo sogar eine patientin quasi keinen plan von ihr LSD erlebnis mehr hatte, und, grof war selbst beisitzer dabei.
lohnt sich durchaus dies zu erwähnen.
soweit ich mich an diesen fall erinnern kann (und ich denke, ich hab einiges davon gehalten), war diese frau kurz davor quasi für immer (zumindest meine einschätzung jetzt dazu) in der psychiatrie zu verschwinden.
ich erinnere mich lediglich daran, dass diese frau "im normal", würd sagen quasi immer, beim autofahren einen impuls hatte ihrem gegenüber hinten in die karre zu fahren.
könnte man mit extremer wut, bzw würde dann zb nach grof zu seinen perinatalen matritzen, nämlich PM 3, passen.
außerdem hatte sie kurz vorher (vor LSD therapie-versuch) ausversehen eine freundin angeschossen, als sie mit einer knarre (vermutlich faustdeuerwaffe) in eienr wohnung rumhantierte.
jo, grof schrieb, das zu dieser zeit schon die hetze gegen LSD (als therapieform) voll im gange war, und deshalb zb psycholytische therapieform (ca standart alle 2 wochen 100 mikrogram) nicht in frage kommen konnte.
jo, und er schätzte es eben so ein, dass diese frau ansonsten eben höchstwahrscheinlich den rest ihres lebens in der psychiatrie hätte verbringen müssen.

jo, jetzt beim schreiben zb fällt mir auch noch eine andere leidensform ein, worunter diese frau quasi für sie als normal litt. sie bekam ab u an einen extrem schmerzhaften gesichtskrampf, und grof schreibt glaub ich sogar, das dies ihre schlimmste leidensform gewesen ist.
wegen des zeitdrucks, und wie gesagt, weil er ihr eine lebenslängliche .........
wurde psychedelische pherapieform angewendet, wobei, denke auch natürlich mit einverständnis dieser frau.
also, dosismäßig kam 1200 oder 1500 mikrogramm LSD zum einsatz, wobei, ob nun 1200 ober 1500 oder gar 3000 oder 4000 hikrogramm (sag ich jetzt mal so), dies würde quasi kaum noch eine rolle spielen, weil diese substanz (bzw wirkungsweise) eben (zumindest in diesen geringen mengen) keinerlei toxizität in irgendeiner "bestimmten" form besitzt.
und, dies zb ist sehr wichtig zu kapieren, bzw ein theoretisches modell dazu zu entwickeln. ich vergleiche es am ehe-sten mit einem kabeldurchmesser im elektrobereich, und, .... kein witz, niedrige, bzw sehr niedrige dosen LSD (zb ca 10 mikrogramm) sind (laut grof) viel gefählicher als zb eben dosierungen der psychedelischen art, was hängen bleiben angeht!!
sprich, im zusammenhang mit "hängenbleiben" quasi normal hohe bzw über-dosierung "anzugeben", sorry, dies ist absoluter schwachsinn!!
im übrigen hab ich hier im forum auch schon mehrmals grof's zitat dazu (niedrige zu hohe LSD dosierung) angeführt.

jo, auf alle fälle gefrohr nach aussage grof's während der LSD sitzung .....
(wobei, bei psychedelischer therapie gibt's "normalerweise" eben nur ein oder 2 sitzungen, im vergleich zu psycholytischer LSD behandlung, wo durchaus 40-50 sitzungen (also ca 2 jahre alle 2 wochen 1*100 mikrogramm) man als "normal" bezeichnen könnte, wobei, da aber auch jeder zeit abgebrochen werden kann, wobei ABER die letzte sitzung einen guten ausgang "gefunden haben muß"!!
...... ihr gesicht zu einer maske des bösen, und stellte sich als teufel vor.
sie sprach, dass sie ihm gehöre, und, wenn man nicht die finger von ihr lassen würde, dann würden xyz projekte platzen, projekte, von denen diese frau in ihrem normalen bewußtseinszustand quasi keinerlei kenntnis haben konnte.
grof schreibt, dass er zwar durchaus desöfteren mit exorzistischem in berührung gekommen sei (bei seinen LSD therapiepatienten), aber noch nie sei es so überzeugend rüber gekommen, und, er selbst hatte dabei mit ängsten zu kämpfen, und er fand es sei das beste ihre hand zu halten, und sich und sie unter einer lichterkuppel vorzustellen.
ca eine stunde soll diese maske des bösen angehalten haben.
nach dieser sitzung hatte diese frau nie wieder einen gesichtskrampf in ihrem normalem leben, und eben auch das besondere bei dieser LSD sitzung, diese frau konnte sich an dieses erlebnis überhaupt nicht erinnern, und dies ist wirklich sehr ungewöhnlich.

(grof bezeichnet dies als ungewöhnlich, und ich seh's auch so, weil, zb selbst beim holotropem atmen, wo, nachdem mir klar war, dass langsam auftauchende (ca 3 sekunden) bilder mit leuchtkraft besonders bedeutungsvoll sind, ist es mir mindestens 2 mal passiert, dass ich ein solches hatte, mich aber direkt nach dem atmen nicht mehr daran erinnern konnte, wobei eben im vergleich zu LSD, würde sagen meienerseits so eher undenkbar, weil, quasi direkt danach man sich sofort an alles erinnern kann)

diese maske zb (so grof) war bzw ist ein abreagieren, und wenn dies so tatsächlich am ehesten der wahrheit näher kommen sollte, so wäre es zb absolut contraproduktiv dies mit irgendeiner art beruhigungsmittel behandeln zu wollen, bzw zu behandeln.
ich erinnere mich jetzt auch wieder, dass man rein medezinisch bei dieser frau einen gesichtsnerv durchtrennen wollte, quasi als behandlung.
dies ist ua auch ein interessantes beispiel zu psychosomatischer formannahme.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316408 · Antworten: 74101 · Aufrufe: 3,097,398

Wichtig: Spam
hillage Geschrieben: Nov 4 2017, 03:46


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 569
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Aus: NRW
Mitglieds-Nr.: 2,919


jo, möchte noch gerne was zu meinen trämen schreiben.
vorletzte nacht hatte ich einen für mich doch eher anstrengenden traum, wobei, primär mit sicherheit ausgehend von meinem letztem besäufniss "hier".
u traum war für mich kurios, .......
playground war glaub duisburger vor-bahnhofsviertel, u ich befand mich dort absolut voll auf filmriss, u jo, würde jetzt sagen, dass ich nichtmal hätte ein ziel ansteuern können.
.... ich versuchte mein geld zu zählen, wobei, quasi nur kleingeld vorhnden.
von einer outdoorfläche betrat ich eine räumlichkeit, die, so wie mir schien, quasi auto schwirigkeiten einbringen würde, weil geschlossen (womöglich).
weiter entfernt davon, u würde sagen jetzt relativ in sicherheit von "zuvor", versuchte ich in einem lokal, bzw kaffee, mein geld nachzuzählen, um überhaupt "abwägen" zu können.
jedoch, die tische waren derart verdreckt (ich erinnere mich expliziet an verschüttetem kaffee auf einem tisch), dass dies dort quasi besser nicht ablaufen sollte.
wobei, noch vorher hatte ich grob meine (hosen)taschen durchstöbert, ich erkannte davei eindeutig eine münze, welche ca 5 cm im durchmesser hatte u eine große "5" abbildete, jedoch, diese münze war für ihrren durchmesser sehr dünn, u ich vermutete östeuropäische währung.
ich fand ua einen handgeschriebenen zettel, den ich jedoch nicht entziffern konnte, ich hatte aber einige zeit die handschrift zu behutachten, und, ich versuchte eher als ich dies las, bzw nachlesen konnte, meinen vornamen, aber, "er" wae ws eher nicht bzw "doch" nicht.
u, ich fand noch einen tettel, wobei, weiß jetzt nicht nicht welcher zuerst "entdeckt" wurde bzw worden ist, u dieser zettel hab als info beim entgalten würd sagen die form eines haifisches preis. haifischform durch blaues papier sollte es treffen.
jo, später (ohne das überhaupt etwas rüber gekommen wäre) war ich wieder auf diesem vorplatz, versuchte da mein kleingeld per hand nachzuzählen, wobei, ich wurde dabei von einem typen bedränht, der wohl abgesehen hatte "etwas" dadurch (zb durch anrempeln) abzustauben.
ich entfernte mich aus dieser situstione primär (zeitlich) gesehen zimlich schnell, wobei ich dabei sogar auf dem boden ein geldstück erjennen konnte, was ich aufhob, es muß ein 20-ct stück gewesen sein.
/ha)
aber, insgesamt ein eher doch zimlich übler traum, der, quasi volle kanne von meinem letztem besäufniss geprägt worden war, wobei, quasi heute war der erste tag danach, wo ich würd sagen einigermaßen bis wieder fitt bin, bzw war. (hahaha) (aber, kein bzw absolut kein grund zur sorge hahaha)
wobei, ist zb schon kurios das dies quasi der erste traum ist wo ich einen filmriss "erlebte", wobei, noch "schockierender" (rein interpretativ betrachtet) kommt quasi eher der dreck der umwelt rüber, zb eben tische, die so verdreckt sind, dass man da nicht mal sein kleingeld kurzzeitig ablegen kann, um dieses zu zählen.
sprich, die umgebung scheint eben so verschutzt zu sein, dass, sobald geld von sich aus verbreitet wird, man es besser danach nicht mehr berührt. (ha)
bzw -sag ich jetzt mal spontan- man brauchte mindestens wasser um es danach zu reinigen. (ha oder nicht ha) (hahaha)
insgesamt herrschte zb ua lichtmäßig auch eher eine düstere stimmung.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316382 · Antworten: 74101 · Aufrufe: 3,097,398

Wichtig: Spam
hillage Geschrieben: Nov 3 2017, 23:49


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 569
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Aus: NRW
Mitglieds-Nr.: 2,919


QUOTE(Acinonyx @ Oct 31 2017, 12:27)
....., was man für gegebene "Realität" hält, eben auch veränderbar ist - das ist schon mal ein Hinweis auf das Psychedelische, dass die "bewusste" Realität (vom Verstand erfasst) durch das Unbewusste (Seelische) auch formbar und beeinflussbar ist.
*


zu "deiner" genaueren erklärung hättest du nach deinem erklärungsmodell meiner meinung nach auch aug "eigen" hinweisen sollen, bzw, ... eben dies auf ein spezielles individuum bezogen ....
"was man für eigene gegebene "Realität" hält, eben auch veränderbar ist - das ist schon mal ein Hinweis auf das Psychedelische, dass die eigene "bewusste" Realität (vom Verstand erfasst) durch das Unbewusste (Seelische) auch formbar und beeinflussbar ist."

ich zb finde halt in diesem zusammenhang, dass es eben nötig ist dies nicht auf allgemeinheit anzuwenden, bzw eben nicht etwas allgemeines ist, sondern eben etwas indibiduell spezielles, und zb gilt eben auch, dass diese erfahrung für mich etwas sehr spezielles war.
in der großen individuellen allgemeinheit ist es vielleicht sogar (bzw wär's eben dann auch) nicht mal etwas besonderes, soll heißen, individuum_x hat nach derzeitigem wissenschaftlichem stand wahrscheinlich eine gehirnstörung, sprich, unnormalität, sprich krankhaftes gehirn, womöglich rein organisch eingeschätzt! (hahaha)

und,
QUOTE
das Unbewusste (Seelische)

das seelische (psychedelische) ist aus psychedelischer definition heraus
(sag ich jetzt mal so, wobei, ich weise da zb quasi nur zu gerne auf wiki als definitionsnachschau hin - hahaha)
eben eher etwas überbewußtes, bzw quasi "das" überbewußte!
jo, und das überbewußte
(bzw, ich meine jetzt eben speziell das spychedelische, soll heißen, es gibt sicherlich auch ein überbewußtsein in anderer form, nämlich speziell quasi rein bezogen auf das, was ich kürzlich als "universalen geist" versucht habe zu erklären, und, eben auch dazu als unterschied versucht habe was, bzw wo, unterschied zu seele sein soll)
hat quasi unbegrenzte möglichkeiten sich auszudrücken.
unbegrenzt heißt zb das zeit keine rolle spielt um ZUSAMMENHÄNGE klar zu machen, bzw darüber zu verstehen.
bei überbewußter schau durch universellen geist hingegen hat "zeit" quasi aus normal gesehen für individuum_x zwar auch "ihre" dominanz verloren (hahaha), jedoch, dies bedeutet nicht zwangsläufig das dadurch primär wesentliches für individuum_x erkannt werden kann, ja genauso könnte sich eben auch aus universeller geist ansicht klaustrophobie äüßern wenn individuum_x einen fahrstuhl betritt, und dann eben "seine" quasi normalen anfälle bekommt.
---------------
hahahaha, jo, hab mich jetzt mal wieder verplappert, aber ich denke das das was ich geschrieben habe durchaus reichen sollte, bzw, bin jetzt quasi eher froh nicht weiter darüber schreiben zu "müssen". (hahahaha)
wobei, universeller geist u seele sind eben quasi für "normalperson_x" eh verknotet, und meine beschriebene optik war eben eher ein ausdruck des universalen geistes, eben ohne spezielles überbewußtes wissen übermitteltes, was bei seelischer übermittlung quasi eben eher unbegrenzt ist, wobei, meist wahrscheinlich auch nicht direkt zu verstehen, soll heißen auch nicht direkt erkennbar, aber der informationsgehalt kann eben bei psychedelischen quasi unendlich sein, bei speziellem universellemgeistlichem aber doch eher begrenzt.
siehe meine beschriebene optik, der informationsgehalt ist doch eher zimlich begrenzt, obwohl, doch sehr beeindruckend!!
optisch psychedelisches zb kann würde sagen leicht erkennbar sein, dass zb twischen mir u einer anderen person eine verbindung besteht, ja das sogar quasi kein unterschied besteht, und mit dieser "kein unterschied" info muß man sich dann quasi später eventuell im normalzustand intelektuell rumschlagen, bzw hat "stoff" dazu.
und jo, gibt eben ua vielleicht auch leute, die quasi seit geburt an diese art verbindung auf irgendeine art u weise sinnlich erkennen (zumindest ab u an), jo, u würde sagen quasi rein wissenschaftlich aus heutiger sicht werden solche individeen schlicht u einfach als krank, beklpt, leite mit gehirnschaden, eingeschätzt.

meiner meinung nach sollte man "speziellen" leuten eine menge geld anbieten, um überhaupt mit ihnen auf sagen wir mal wissenschaftliche art arbeiten zu dürfen, und nicht von institution ... oder gar individuum_x geld einstreichen für irgendeine art der behandlung!!
was zb wollen die behandeln wenn sie eh keine ahnung haben??? (hahahaha)
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316380 · Antworten: 74101 · Aufrufe: 3,097,398

Wichtig: Spam
hillage Geschrieben: Oct 31 2017, 03:47


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 569
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Aus: NRW
Mitglieds-Nr.: 2,919


QUOTE(ju87 @ Oct 31 2017, 02:54)
Gibt keine nervigere Scheiße als das einstellen einer Plattenspielernadel  dry.gif
*


hi
sorry, aber mit plattenspielern hab ich rückblickend quasi jeinerlei probleme gehabt.

problematisch war eher, dass sogenannte "kumpels" mal gerne platten "abgezogen" haben.
oder aber auch (ist mir zumindest passiert) platten vertauscht haben, zb auf eienr party.
jo, dann hast du "zuhause" auf einmal voll zerkratzten mist geahabt.
plattenmäßig assi, sorry, aber dies verbinde ich eher mit kumpels!

und, es gibt jede menge arschlöcher, nicht nur in der politik oder wirtschaftsassis.

aber, ist ja natürlich, oder etwa nicht?
bzw quasi rein evolutionär.
neuer wär eher diesbezügliches erkennen, und auf eine history-mäßige art direkt zurückzuschlagen.
------------------
in diesem sinne zb hab ich mal überlegt ob ich mein fahrrad nicht "nadine" nennen soll, angesichts des film's christine.
und, zumindest würd ich "meinem" (hahaha) fahrraddieb zu gerne die schneidetähne per zwille wegschießen.
aber, ich bin ja aber auch kein jäger, der höhder auslegz, vielmehr war ich selbst mal als "schatzsucher" in einer prikären lage bei timmendorfer strand.
ich unterhielt mich mit einem typ der mit insgesamt 3 leuten ca um 2:30 nachts den strand da betrat.
ich suchte per metalldetektor, und später jam ebern ein typ auf mich zu, und stellte die üblichen fragen.
ich sagte ua das ich mein fahrrad da u da an diesem ausgang am strand habe, u jo, auf einmal hatten es die typen eilig.
bei meinem fahrrad angekommen merkte ich das beide reifen plat waren.
ich schlpß es auf u schob es auf einem bewaldeten weg entlang, u plötzlich waren diese 3 typen um mich, und mir war sofort klar, dass "die" meinen detektor klauen wollten, was aber nicht so einfach war, weil, ich hab den elektronikteil vom übrigen gerät getrennt, ho, u als eienr neben mir her lief u die beiden anderen hinter "uns", hab ich die scheißkerle lautstark verflucht, die mir mein fahrrad geplättet haben.
wieder auf freier fläche (bzw stadtähnlich), hat mich eienr von denen gefragt (bzw "der"), ob ich meinen wagen auch auf dem parkplatz bei famila abgestellt habe, worauf ich mein fahrrad bei einer sitzbank in die ecke schmiß u sagte:"das ist doch scheiß egal wo ich geparkt habe, chau!!"
jo, und, glück gehabt.
orgendwann später sah ich per tv, dass man 3 leute sucht, die mal einen typen nach einer party "gestiefelt" haben, diese typen passtem den fantombildern recht gut, und, mich zb würde heute wirklich interessieren ob "da" was dran ist.
die typen kommen ürsprünhlich aus der region "greifswald", der hauptlaberkopf hatte mir erzählt, dass er in dieser gegend schon mal einen metalldetektor da bei firma:x ausgeliehen hat, und, er beschrieb zur militatiasuche ein ungeeignetes stabförmiges gerät, diese geräte sind eigentlich für eisenteile bestimmt, die man auch noch in zimlich großer tiefe orten kann, ca so bis 6 meter tiefe maximal, und somit für "schatzsuche" wie auch für militaria quasi voll ungeeignet ist.
soll heißen, der typ hatte plan, wobei, er hatt eben auch keinen plan gehabt, aber, er hat mit sicherheit keinen müll erzählt, und, er wollte mein gerät haben, soviel ist sicher.
als ich sie traf, dies war ca 2001-2003, das verbrechen mit dem "spiefeln" war ca 1997-1999, und, meiner meinung nach passt dies auf dieses trio.
mich würde sehr interessieren was diese typen inzwischen so alles auf dem kasten haben, und, ob an meiner einschätzung was dran ist.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316354 · Antworten: 74101 · Aufrufe: 3,097,398

Wichtig: Spam
hillage Geschrieben: Oct 31 2017, 01:08


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 569
Mitglied seit: 1.Jul 2007
Aus: NRW
Mitglieds-Nr.: 2,919


hi leute,
....... (hahaha)

habt ihr zufällig auch letztes wochenende im tv .... hippie flower power 67-tes jahr (haha) gesehen?
hab ca 2/3tel davon gesehen, und zum glück die "aussage" von hugon-egon-balder mitbekommen, bezüglich trips.
ich könnte mir vorstellen, dass leute die heute damit experimentieren einen doch eher deutlichen unterschied feststellen, wobei, ich spreche quasi eben eher doch eigentlich nur von der dosierungsmenge! (hahaha), wobei, dabei, nichts könnte jetzt quasi eher missverstanden werden!! (hahaha)
dies zb könnte man als ein teil der definition zu LSD als wesentlich eingeschätzt, von institutlaberköpfen_x mäßig richtig eingeschätzt, ansehen, jo, quasi ebenso wie meine kommaeinsätzer jetzt! (hahaha).
----------
aber ok, "seine" einschätzung mit valium dazu, die womöglich noch allgemein als vernünftig eingeschätzt wird (wie könnte es anders sein - hahaha), ist speziell dazu wissenschaftlich dazu quasi ein absolut falsches vorgehen.
im prinzip zeigt dies eher, dass LSD, obwohl quasi unvorstellbar mächtig, es doch meist einen was xyz_mäßige möglichkeiten angeht (in bezug auf zeitstillstand bzw zeitunendlichkeit bzw zeitlosigkeit, wobei, zeitlosigkeit ==zeitstillstand zu xyt (hahaha).
tja, so ungefähr zumindest, wobei zumindest mir grad dieser ausdruck quasi ausbeutetechnisch rüber kommt, quasi wie ein politiker der seine forderungen stellt um bezahlt tz werden, wobei man quasi zb solch ähnlichen laberkopf einfach durch zeit ersetzen könnte, sprich, im prinzip ist er einer von uns !! (hahaha)
tja, fast scheint es als ob zb LSD seine beste reklame wäre, ABER, so direkt zb, sorry, dies hassen quasi alle politiker, sprich, LSD ist quasi sowas ähnliches wie ein anty-leckerchen füt köter! (hahaha)
edit:
hugo egon balder würd ich zb zu gerne fragen ob bei seinem 2. trip auch optisch wellen erkennbar waren.
ich zb hatte optisch nur bei meinem erstem trip wellen gesehen, dafür im prinzip quasi ständig, und quasi unüversehbar.
eine laufende (sehr langsam laufende) welle an einem fenterrahmen, wobei bei DIESER kannte zb auf nur ca 20 cm länge eine ca 10 cm tiefe delle sich bewegte.
wobei, zb jede fuge zwischendurch (bzw für zeitraum_x) wellenartig verlief, aber, sicherlich nicht als "gesamtverzerrung" ablaufend, sprich, u, was ich zb auch nicht sagen kann, ..... hatte jede fuge ihre eigene individualität ??
ich gehe eher davon aus, aber, sorry, dies zb wäre aus meienr sicht "dabei" sicherlich keine sensation.
sensationel als reine vorstellung (optisch) für "zuhörer" wär da zb eher, dass plötzlich quasi nur die decke (eines zimmers) ein muster aus vertiefungen bildet, wobei jede anomalie ca exakt die gleiche größe, nämlich ca einer spielkarte entsprach, auf einer der kiuzen seiten eingeklappt, alle gleich einer karte, u optisch alle absolut realistisch dargestellt, die herausbildung aus der decke ging sehr schnel, und war voll auf die decke des zimmers beschränkt.
jo, dann fing das muster an zu laufen, mal ca 1m/sekunde, mal 3meter/sekunde, und dies im wechsel.
wie gesagt, dies war optisch voll auf die decke des zimmers beschränkt.
aber zb, ohne musik wäre dies zb nicht passiert.
edit 2:
diese beschreibung zb hat durchaus gewisse ähnlichkeit mit einem laser, wo ja bei auslöser quasi alle "photonen" das hleiche machen, wobei dies jetzt speziell bei laser wohl eher mit sicherheit beschissen erklärt ist.
nun, es geht hier aber eben nicht eher um politik.
für mich zb ist diese optische darstellung, vergleichsweise zu "psychedelik", nichts wo ich nu dadurch etwas besonderes spezielles erfahren hab, vielmehr ist für mich diese art der musterdarstellung quasi eine art "hallo", bzw ein neutrales hallo eben.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #316352 · Antworten: 74101 · Aufrufe: 3,097,398

66 Seiten  1 2 3 > » 

New Posts  Offenes Thema (neu)
No New Posts  Keine neuen Antworten
Hot topic  Heisses Thema (neu)
No new  Keine neuen Antworten
Poll  Umfrage (neu)
No new votes  Keine neuen Antworten
Closed  Thema geschlossen!
Moved  Verschobenes Thema!
 

stats
Aktuelles Datum: 24th November 2017 - 08:42
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!