Mal Wieder Anfängerfragen-pilzgrow @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

47 Seiten « < 44 45 46 47 > 
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Mal Wieder Anfängerfragen-pilzgrow, Methodik verbessern

post Nov 3 2017, 15:55
Beitragslink: #676


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,617
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 42
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





QUOTE(chronic @ Nov 3 2017, 15:41)
18 Monate für einen Print halte ich nicht für alt. Ein Bekannter hat mal mit Erfolg einen semi gut gelagerten 12 Jahre alten B+ Print reanimiert.
Dann könnte aus meinen Prints auch noch was werden. Der letzte Grow ist schon sehr lange her. biggrin.gif




--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 3 2017, 17:59
Beitragslink: #677


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 615
Mitglied seit: 4.Dec 2012
Alter: 37





QUOTE(hogie @ Nov 3 2017, 16:55)
QUOTE(chronic @ Nov 3 2017, 15:41)
18 Monate für einen Print halte ich nicht für alt. Ein Bekannter hat mal mit Erfolg einen semi gut gelagerten 12 Jahre alten B+ Print reanimiert.
Dann könnte aus meinen Prints auch noch was werden. Der letzte Grow ist schon sehr lange her. biggrin.gif
*



Na dann mal mit den Sporen ab inne Pümpe und gut quellen lassen. biggrin.gif


--------------------
To old for this place
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 3 2017, 20:32
Beitragslink: #678


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 924
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 39





Ja, trocken und bei halbwegs beständiger Temperatur gelagert wüsste ich nicht warum das nach 25 Jahren nicht tatsächlich funktionieren sollte.

Ein Unterschied ist halt bemerkbar.

Rehydrieren, wie meinst Du das konkret? Keimung im Flüssigmedium?
Alles andere stell ich mir unter Hobbybedingungen ehr als Kontieinladung vor. smile.gif

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Nov 3 2017, 20:33 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 3 2017, 21:03
Beitragslink: #679


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,617
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 42
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





QUOTE(chronic @ Nov 3 2017, 17:59)
Na dann mal mit den Sporen ab inne Pümpe und gut quellen lassen.  biggrin.gif
Meine Sporen sind im Kühlschrank gelagert. Spontan würde ich die Sporen unter möglichst sterilen Bedingungen mit sterilem Wasser in eine Spritze aufziehen, diese mit einer Kappe verschließen (die sind auch steril verpackt) und verpackt im Kühlschrank ca. 2 Tage quellen lassen. Kühlschrank nahe 0 Grad deshalb, dass Fremdkeime möglichst wenig Chance haben, sich bereits zu vermehren, während die Sporen nur quellen. Dann würde ich Petris beimpfen.

Hast du Verbesserungsvorschläge?


--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 4 2017, 00:37
Beitragslink: #680


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 615
Mitglied seit: 4.Dec 2012
Alter: 37





HvB Rehydrieren kannst du in einer Spritze mit möglichst steriler Füllung. Das was hogie schreibt deckt es wirklich gut ab. Nur eine Ergänzung noch zum Kühlschrank. Wie hogie schon schreibt die Spritze verpackt in den Kühlschrank ist wichtig weil Kühlschränke nur so voller Keime strotzen. Ansonsten genau so vorgehen wie es gesagt wurde.


--------------------
To old for this place
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 4 2017, 15:25
Beitragslink: #681


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,617
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 42
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





QUOTE(chronic @ Nov 4 2017, 00:37)
die Spritze verpackt in den Kühlschrank ist wichtig weil Kühlschränke nur so voller Keime strotzen.
Das sollte sich jeder täglich im Hinterkopf behalten, weil jeder Kühlschränke für Lebensmittel benutzt. Viele stellen Lebensmittel nur unzureichend abgedeckt in den Kühlschrank und wundern sich, wenn sie nach ein paar Tagen verschimmelt sind. Ich entnehme alles, was nicht sofort vollständig verbraucht wird möglichst aseptisch und schweisse fast alles dann sofort wieder mit einer 2mm-Schweißnaht zu. So verschimmelt auch kein Käse mehr, wenn man nicht das ganze Stück gleich verbraucht (geht natürlich nur mit industriell abgepacktem Käse, offen verkaufter aus der Käsetheke ist längst kontaminiert wink.gif
Als unbedenkliches Desinfektionsmittel z.B. für ein Messer verwende ich unvergällten Ethanol mit 70-80% Vol.


--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 4 2017, 16:24
Beitragslink: #682


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 924
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 39





Ich fahre ziemlich gut damit wirklich nur das einzukaufen was auch am selben Tag noch verbraucht wird. Zumindest was Lebensmittel angeht die einer Kühlung bedürfen.
In meinem Kühlschrank stehen fast nur Getränke, Milch und Butter, ab und zu mal Frischkäse oder Mousse au chocolat die durchkühlen muss.
Ganz selten mal Muscheln oder Krabben. Eigendlich nie mal etwas das geöffnet wurde (vom Frischkäse wo ich 3 Tage dran esse mal abgesehen).
Anderer Käse wird am selben Tag verbraucht und wandert erst gar nicht in den Kühlschrank, Käsereste gehen gern auch mal abends so als "Snack" und überleben so keinen Tag.
Auf Vorrat gekauftes wird sonst gleich gefrostet.

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Nov 4 2017, 16:28 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 4 2017, 20:33
Beitragslink: #683


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 924
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 39





Musste grad doch noch mal lauern smile.gif die älteren GT. Sporen brauchten volle 10 Tage um sichtbar zu keimen aber sie keimen (frische Sporen keimten sonst innerhalb von 2-4 Tagen).

Original: https://i.imgur.com/rIM0XWg.jpg

Original: https://i.imgur.com/Z8qNpRn.jpg

Original: https://i.imgur.com/u4suXqY.jpg

Die Stücke vom alten Myzel sehen weiterhin unverändert aus da aber auch nach 10 Tagen (bei konstant 28 Grad-+/-0,5) in keiner der drei Petris eine Konti sichtbar ist bin ich guter Dinge das sich auch da irgendwann etwas tut.

Original: https://i.imgur.com/pja6JbQ.jpg

Ich denke Mittwoch, mit A+ vielleicht schon Montag oder Dienstag kann Roggen beimpft werden.

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Nov 4 2017, 20:43 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0









--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 10 2017, 17:21
Beitragslink: #684


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 924
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 39





Nicht ganz 48 h nach dem Übertragen der Agarstücke auf Roggen sieht es sehr gut aus, Kontis nicht in Sicht, das Myzel wächst freudig ein (bei 28,5 +/- 0,5 Grad C.) und ist morgen bereit zum ersten mal zerissen und im Roggen verteilt zu werden (Schütteln - bei mir ehr gefühlvolles Klopfen der schräg gehaltenen Gläser). Ich schätze in 10 Tagen maximal können die Casings gebastelt werden smile.gif

Wenn ich nochmal so überlege was ich anfangs für Probleme mit Kontis hatte, läuft es jetzt echt wie am Schnürchen auch wenn ich etwas aus der Übung bin.
Bisher weder auf Petri noch auf Roggen Ausfälle...

Original: https://i.imgur.com/ek6N0TY.jpg

Original: https://i.imgur.com/pNsHesB.jpg

Original: https://i.imgur.com/Ramjscy.jpg

Original: https://i.imgur.com/TtrW19D.jpg

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Nov 10 2017, 17:33 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 10 2017, 19:55
Beitragslink: #685


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,617
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 42
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





QUOTE(Herr von Böde @ Nov 10 2017, 17:21)
Wenn ich nochmal so überlege was ich anfangs für Probleme mit Kontis hatte, läuft es jetzt echt wie am Schnürchen auch wenn ich etwas aus der Übung bin.
Bisher weder auf Petri noch auf Roggen Ausfälle...
Des Rätsels Lösung mit Pilzen ist saubere Arbeit. Die verlernt man nicht so schnell, ganz im Gegenteil. Das ging mir ähnlich. Aus Angst vor dem Verlust eines Pilzstamms hatte ich gleich 10 Petris beimpft, in der Hoffnung, eine wird ja wohl hoffentlich durch kommen. Durch gekommen sind alle 10. laugh.gif

Sieht prima aus good.gif



--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 10 2017, 20:23
Beitragslink: #686


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 924
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 39





Es ist manchmal auch das Detail:
Der Hauptfehler der mir va. bei einigen Petrichargen fast 100%ige Kontaminationen mit Hefen brachte war einfach die Ungeduld, das Nicht(kompett!!!)auskühlenlassen der in Alu verpackten Petris im geschlossenem Schnellkochtopf.
Der Volumenverlust durch das Auskühlen ist tatsächlich groß genug um reichlich konaminierte Luft einzusaugen.
Da ich das mal so und mal so gemacht hatte habe ich den Zusammenhang nicht schnell erkannt und verstand das Problem nicht. Das war ziemlich frustrierend, bis mir dann doch ein Licht aufging.
Bei sorgfältig mit Polifyl verstopften Gläsern ist das Problem nicht gegeben aber bei Petris schon.
Einfach abends sterilisieren , Platte nach 10 Minuten ausstellen und über Nacht auskühlen lassen und keine Probleme traten mehr auf.

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Nov 10 2017, 20:27 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 14 2017, 07:53
Beitragslink: #687


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 924
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 39





rd. 36h nach dem Schütteln:

Original: https://i.imgur.com/iNdwJ1X.jpg

Original: https://i.imgur.com/cnXPdRa.jpg

Original: https://i.imgur.com/Dx5fbHg.jpg

Original: https://i.imgur.com/CjeIBgP.jpg

Ein Glas kommt nicht Recht voran, da kann ich fast sicher von nem Konti ausgehen.

Sonst geht alles erstaunlich fix, 3-4 Tage noch...


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 16 2017, 23:58
Beitragslink: #688


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 924
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 39





Die ersten 3-4 Gläser wären schon heute soweit, muss aber erstmal Deckerde vorbereiten.
Einen sicheren Ausfall gibts und vielleichjt 1 oder 2 weitere, schauen wir mal.
Mag daran liegen das ich die ganzen Agarböden (mit entsprechend großer Oberfläche) also je Glas eine ganze Petri in die Gläser gefüllt hab.

Bin soweit zufrieden.

Original: https://i.imgur.com/dY8nseY.jpg

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Nov 17 2017, 00:01 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 17 2017, 14:08
Beitragslink: #689


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,617
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 42
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





QUOTE(Herr von Böde @ Nov 16 2017, 23:58)
Einen sicheren Ausfall gibts und vielleichjt 1 oder 2 weitere, schauen wir mal.
Mag daran liegen das ich die ganzen Agarböden (mit entsprechend großer Oberfläche) also je Glas eine ganze Petri in die Gläser gefüllt hab.
Auch wenn es für ein paar Wichtel reicht, 2 Kontigläser sind viel zu viel. Da kannst du noch viel verbessern. Die Arbeit würde mir so keinen Spaß machen. biggrin.gif


--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 17 2017, 14:43
Beitragslink: #690


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 924
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 39





Das ist wohl wahr, liegt - hoffe ich- in diesem Fall aber wohl tatsächlichen an dem groben Beimpfen mit kompletten Ararplatten.
Normal lasse ich alles was näher als 0,5 cm am Rand ist nicht ins Brutsubstrat kommen.
Auch hab ich diesmal keine Desinfektionen bei Zwischenschritten gemacht also jeweils 6 Gläser und entsprechnd 6 Petris (12 insgesamt) mit dem selben Skalpell bearbeitet und zwischendurch nicht gereinigt.
Auch waren nicht alle Petris komplett bewachsen (die GT waren und sind hinterher) so das sich schon da Kontis hätten einschleichen können.

Also die möglichen Fehlerquellen sind hier vielfältig und mir völlig bewusst.

Mir gehts erstmal darum genug unterschiedliches Material zum Selektieren zu haben.
Gehts dann ans Klonen geht die Schludrigkeit nichtmehr, hab ich mir wertvoll erscheindes Myzel gehe ich schon auch entsprechnd damit um smile.gif
Mir liegt dieser feinmotorische Kram einfach nicht und solange ich nichts zu verlieren hab leiste ich mir Ausfälle.
Sieht heute auch so aus als bliebe es bei 2 Ausfällen, damit bin ich - für die Arbeitsweise beim Roggenbeimpfen - völlig zufrieden.

Inzwischen mal Deckerde vorbereitet. Wie gehabt Pi mal Daumen die gleichen Volumenteile Cocohum und Vermiculit mit einem ordentlichen Schuß Calciumcarbonat in Form von Schlemmkreide:

Original: https://i.imgur.com/s7QaN6o.jpg

Original: https://i.imgur.com/ZpknK2q.jpg


und die ersten 4 Casings (3x A+, 1x GT) gebastelt:

Original: https://i.imgur.com/WPEB8MQ.jpg

Original: https://i.imgur.com/ryVVorH.jpg

Original: https://i.imgur.com/MyfhBf1.jpg

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Nov 17 2017, 14:45 Uhr.


--------------------
"Bildung muss immer darauf abzielen liebgewohnte Denkmuster zu erschüttern."
- Prof. Dr. Rainer Rothfuß

Link: Anarchokapitalismus
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


47 Seiten « < 44 45 46 47 >
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

1 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 19th November 2017 - 14:56
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!