Hydrokultur Ganz Easy @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

8 Seiten < 1 2 3 4 > »  
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Hydrokultur Ganz Easy, Ein kleines Experiment

post Sep 15 2006, 21:28
Beitragslink: #16


Salvia Meister
***

Gruppe: Members
Beiträge: 413
Mitglied seit: 6.Aug 2006
Alter: 36





Super danke nun zu einer Frage die Du übersehen hast smile.gif

QUOTE
Oder einfach Blaukorn im Wasserlösen ?
Gibt es einen besseren Dünger zum Auflösen in Wasser außer Blaukorn der zu empfehlen ist ?


Habe dazu viel gelesen, also manche machen es wohl, leider fand ich nix zu hydro sad.gif
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
hogie
post Sep 15 2006, 21:38
Beitragslink: #17


Unregistered











Halte ich nix von, weil Blaukorn ein reiner Outdoor-Dünger ist. Es ist ein Granulat, das sich absichtlich nur schwerst auflöst. Für Hydrokultur garantiert Schwachsinnn.
Go to the top of the page
+Quote Post
post Sep 15 2006, 23:48
Beitragslink: #18


Salvia Meister
***

Gruppe: Members
Beiträge: 413
Mitglied seit: 6.Aug 2006
Alter: 36





Kennst Du einen besseren ?

Was hälst du von
Hakaphos spezial
Hakaphos ultra

der ultra hat den Vorteil das er Kalzium dabei hat.
NPK Verhältnisse nehmen sich nicht viel.

Der Dünger ist für hydrosysteme gedacht laugh.gif
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
hogie
post Sep 16 2006, 12:47
Beitragslink: #19


Unregistered











Die Dünger von Hakaphos, die für gewerblichen Einsatz bestimmt sind, sind in kleineren Mengen nicht erhältlich, es sei denn Du kennst eine Gärtnerei, die die 25kg-Säcke davon herumstehen hat und Dir was davon verkauft rolleyes.gif

Was für den Anfang auch funktioniert und zu pH-stabilen Lösungen, die man nicht überdüngen kann, führt, ist das Ionentauschergranulat Lewatit. Dies gibt es für unterschiedliche Härtebereiche.
Go to the top of the page
+Quote Post
post Sep 16 2006, 18:50
Beitragslink: #20


Salvia Meister
***

Gruppe: Members
Beiträge: 413
Mitglied seit: 6.Aug 2006
Alter: 36





So habe mir heute Hakaphos besorgt ist in einem 1,2KG Eimer und hat 10€ gekostet.
Erst dachte ich verdammt ist das teuer, doch der reicht laut Packung für 500L.
Den eingepackt und zuhause mittels EC-Wert und PH-Messgerät eine Nährlösung zusammengebraucht.

Ausgangswasser:
LW 160µS / PH 8,65 blink.gif
Zielwasser:
LW 500µS / PH 6,0

Eingesetzte Mittel:
Hakaphos (ein paar Krümel (0,1g))
8 Tropfen Essig auf 1L Wasser

Hätte nicht gedacht das man sowenig vom Essig braucht.
Im Internet habe ich viele Beiträge gefunden, die alle Essig als Säure empfehlen, da sie auch weniger Rückstände wie Phosphorsäure / Salpetersäure haben sollen.
Und nen Liter Essig aus dem Penny für 0.40€ sind unschlagbar.


So long
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
hogie
post Sep 16 2006, 19:00
Beitragslink: #21


Unregistered











Was ist es für ein Hakaphos-Dünger? (die haben unzählige Varianten)

Willst Du Nährlösung für Hydrokultur machen? Dann sind 500uS/cm zu wenig.
Go to the top of the page
+Quote Post
post Sep 16 2006, 19:09
Beitragslink: #22


Salvia Meister
***

Gruppe: Members
Beiträge: 413
Mitglied seit: 6.Aug 2006
Alter: 36





QUOTE(hogie @ Sep 16 2006, 19:00)
Was ist es für ein Hakaphos-Dünger? (die haben unzählige Varianten)

Hakaphos Blumendünger

QUOTE(hogie @ Sep 16 2006, 19:00)
Willst Du Nährlösung für Hydrokultur machen?

Jo hab ich vor

QUOTE(hogie @ Sep 16 2006, 19:00)
Dann sind 500uS/cm zu wenig.

Stimmt nicht ganz, um die Stecklinge an die Düngermenge zu gewöhnen ist es ok, es wird dann langsam gesteigert bis 1,2 mS (1200µS)

Der Beitrag wurde bearbeitet von Tiggar am Sep 16 2006, 19:09 Uhr.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
hogie
post Sep 16 2006, 19:34
Beitragslink: #23


Unregistered











QUOTE
Hakaphos Blumendünger


den kennt nichteinmal Google

meinst Du Hakaphos Blumenprofi?
Go to the top of the page
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0







--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Sep 16 2006, 20:40
Beitragslink: #24


Salvia Meister
***

Gruppe: Members
Beiträge: 413
Mitglied seit: 6.Aug 2006
Alter: 36





Oh sorry ja genau den meine ich.
Die Spezial / Ultra sind wie du schon sagtest überhaupt nicht zu bekommen.
Ne Gärtnerei die ich kenne verwende Scotts aber da finde ich noch weniger zu.
Vielleicht kennt die Firma ja einer.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
hogie
post Sep 16 2006, 20:58
Beitragslink: #25


Unregistered











QUOTE(Tiggar @ Sep 16 2006, 21:40)
ja genau den meine ich.

Leider konnte ich darüber nicht viel über die nähere Zusammensetzung außer dem NPK-Verhältnis finden. Auch nicht, ob der Calciumgehalt bei Deinem sehr weichen Wasser ausreicht, denn für normalen Blumendünger wird Leitungswasser mittlerer Härte üblicherweise in der Rezeptur berücksichtigt. Ggf. mußt Du noch irgendein wasserlösliches Calciumsalz zugeben, z.B. Calciumnitrat oder hartes Wasser beschaffen laugh.gif

Zum Bewurzeln von Stecklingen habe ich nie mit schwachen Nährlösungungen experimentiert, sondern nur Leitungswasser verwendet. Angeblich sollen die Stecklinge bessere Wurzeln bilden, wenn die Nahrungsversorgung schlecht ist. Einen Vergleich habe ich nie gemacht. Beides dürfte zu brauchbaren Ergebnissen führen.
Go to the top of the page
+Quote Post
post Sep 16 2006, 21:02
Beitragslink: #26


Salvia Meister
***

Gruppe: Members
Beiträge: 413
Mitglied seit: 6.Aug 2006
Alter: 36





QUOTE(hogie @ Sep 16 2006, 20:58)
Zum Bewurzeln von Stecklingen habe ich nie mit schwachen Nährlösungungen experimentiert

Halt ich nehm die net zum bewurzeln sondern für die ersten Tage im Substrat.
Die wird dann regelmäßig erhöht, um die zarten Wurzeln an den Dünger zu gewöhnen.

Oder wie machst Du es ?
Haust du die gleich in 1mS Nährlösung ?
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
hogie
post Sep 16 2006, 21:15
Beitragslink: #27


Unregistered











QUOTE(Tiggar @ Sep 16 2006, 22:02)
Haust du die gleich in 1mS Nährlösung ?


Naja, mein Leitungswasser hat ja schon um 700uS/cm. Da ist 1mS/cm wirklich nix. Am Anfang langsamer, EC-Werte bis 2.4 sind später kein Problem (allerding niemals versucht bei diesem hier geschilderten Dauergieß-Experiment)

Dabei muß man an der Unterkante bleiben. Schnellwachsende Ebbe-Flut-Kulturen kannst Du im Sommer bedenkenlos auf 2mS/cm einstellen.
Go to the top of the page
+Quote Post
post Sep 16 2006, 21:19
Beitragslink: #28


Salvia Meister
***

Gruppe: Members
Beiträge: 413
Mitglied seit: 6.Aug 2006
Alter: 36





QUOTE(hogie @ Sep 16 2006, 21:15)
Am Anfang langsamer

Na siehste genau das mache ich.
Außerdem denke ich das man den EC-Wert nicht verallgemeinern kann.
Denn wenn ich einen schwachen Dünger mit miesen NPK Verhältnissen hab brauch ich davon 100% einen höheren EC als von einem Idealdünger.

Ich werde mit dem ersten Steck vorsichtig beginnen, und langsam steigern.
Bei einem Wert von (bei mir) 1,2mS wird er überwintert, und wenn er mangel zeit gibt es etwas mehr...

Nächstes Jahr dreh ich dann die richigen Tests mit EC 1,8-2,2 und werde gucken ab wann die Blätter richtig grün werden, kurz bevor sie schrumpeln.

Denn ich denke Stickstoffüberschuss merkt man als erstes.

Ebbe/Flut ist nicht schneller als ein normales Tropfsystem.
Das wichtige ist doch nur das die Wurzeln sauerstoff zwischen den Bewässerungen bekommen, und das ist bei Kokos super einfach smile.gif

Der Beitrag wurde bearbeitet von Tiggar am Sep 16 2006, 21:21 Uhr.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
hogie
post Sep 16 2006, 21:33
Beitragslink: #29


Unregistered











Das hört sich alles ganz gut an. Mach einfach mal und halte uns auf dem Laufenden. Die Pflanzentöter, die es besonders gut meinen und total ungeduldig sind, umtopfen, verstellen, Blätter entfernen, Stecklinge schneiden und die Pflanzen dann durch Überdüngen vollends töten, weil sie irgendwann meinen, daß die maßlos gefolterten Pflanzen wegen Düngermangel nicht mehr wirklich gut aussehen, machen mir hier im Forum weitaus mehr Sorgen. mrgreen.gif

Viel Erfolg. bye.gif
Go to the top of the page
+Quote Post
post Sep 16 2006, 21:38
Beitragslink: #30


Salvia Meister
***

Gruppe: Members
Beiträge: 413
Mitglied seit: 6.Aug 2006
Alter: 36





Ja ich werde Euch auf jedenfall auf dem laufenden halten, muss Euch doch zeigen was in Sallys für Potenzial unter Hydro steckt.

Sally ist wirklich was besonderes, die hat bei mir innerhalb von 12 Stunden aus einem miniblatt ein ordentliches Blatt entwickelt.
Ja ok sie hat sehr gute Erde, aber das die so abgeht... geil... devil.png

Freue mich auch schon auf die Outdoorversuche, im Frühjahr stecks machen auspflanzen und im Herbst wie Gemüse ernten.
Dann brauch ich sie net überwintern laugh.gif

Mal gucken wie das eigene Resultat dann bei mir wirken wird.
Und was ich immernoch entscheiden muss ist, Ebbe/Flut oder doch tropfsystem....
Ebbe/Flut mit Kokos wird etwas dreckig...

Ein Gärtner hat mir gebrochenen Blähton empfohlen.
Aber Blähton speichert doch kein Wasser oder ?
Deswegen steht es doch immer mit diesem Wasserstandsanzeiger mit den Füßen im Wasser, oder täusch ich mich?

Der Beitrag wurde bearbeitet von Tiggar am Sep 16 2006, 21:41 Uhr.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


8 Seiten < 1 2 3 4 > » 
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

1 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 22nd October 2017 - 03:49
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!