Salvia Forum

( Für Mitglieder: Zur Anmeldung | Für Gäste: Zur Registrierung )


4 Seiten < 1 2 3 4 > 
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Meine Sallys

post Oct 12 2014, 12:22
Beitragslink: #16


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 35
Mitglied seit: 28.Aug 2014
Alter: 27





Danke hogie. Die Stecklinge stehen nun nicht mehr in dem kleinen Gewächshaus und haben sich darüber nicht wirklich beschwert. Einer ist jedoch leider zur Hälfte verfault, den Teil habe ich dann abgeschnitten und scheinbar breitet sich das nicht weiter aus. Die anderen sehen aber gut aus.



Hier noch mal ein paar Bilder der anderen Pflanzen. Echt erstaunlich wie schnell sie wachsen, finde ich.

Sally 1
Bild: http://imgserv.com/images/2014/10/12/DOz50hE.jpg

Nr. 2 (ist nicht so gelb wie auf dem Foto, irgendwie hat die Kamera nicht gehorcht)
Bild: http://imgserv.com/images/2014/10/12/72GyWlhcH5.jpg

Nr. 3
Bild: http://imgserv.com/images/2014/10/12/tr5OVXY3hB.jpg

Nr. 4
Bild: http://imgserv.com/images/2014/10/12/afWljQd.jpg



Neuerdings sind auch Trauermücken bei mir eingezogen. Mein Jiagolan scheint denen zu gefallen. Zum Glück steht dieser in einem anderen Raum und bei den Sallys konnte ich noch keine entdecken!
Anfangs waren es nur sehr sehr wenige und ich dachte durch sehr sparsames gießen und austrocknen der Erde vermehreren sie sich nicht weiter. Falsch gedacht angry_talking.gif
Ich habe nun Gelbsticker aufgestellt und als Abdeckung auf die Töpfe eine Schicht Quarzsand (2-4mm) aufgebracht. Normalen Sand habe ich leider nicht.
Nun erstmal abwarten oder lieber noch mehr unternehmen? Hab echt Angst, dass sie sich weiter ausbreiten. ohmy.gif
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Oct 12 2014, 12:57
Beitragslink: #17


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 844
Mitglied seit: 18.Sep 2013
Alter: 38





Sieh die Pflanzen auch auf Blattschädlinge durch. Mir gefällt nicht, wie verformt die neuen Blätter bei der ersten herauswachsen. Hatte ich auch mal bei Blattläusen. Gegen TM habe ich noch kein effektives Mittel gefunden. Bei großen Pflanzen ist der Schaden aber meist gering.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Oct 12 2014, 14:04
Beitragslink: #18


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 35
Mitglied seit: 28.Aug 2014
Alter: 27





QUOTE(hand @ Oct 12 2014, 13:57)
Sieh die Pflanzen auch auf Blattschädlinge durch. Mir gefällt nicht, wie verformt die neuen Blätter bei der ersten herauswachsen. Hatte ich auch mal bei Blattläusen.
*


Danke.
Hab erstmal einen Schreck gekriegt. Aber ich habe alle Blätter gründlich untersucht und konnte keine Schädlinge entdecken.
So richtig deformiert kamen mir die neuen Blätter nicht vor, ich dachte sie würden vielleicht ein wenig Richtung Licht wachsen wollen.

Hier sonst noch mal eine Nahaufnahme:
Bild: http://imgserv.com/images/2014/10/12/1RM2KvPS.jpg
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Oct 12 2014, 15:02
Beitragslink: #19


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 161
Mitglied seit: 3.Dec 2003

Aus: Österreich





finde bei all deinen pflanzen die blätter deformiert
bis auf "Nr2" den trieb unten in der mitte

das bild was du jetzt gepostet hast...das können irgendwelche kleinen beschädigungen der blätter gewesen sein die jetzt dann so löcher dort auftauchen lassen

akllerdings sind die schon deformiert...hatte ich neulich auch kurz mal..glaube es hing mti dem düngen zusammen

du hast die pflanzen allerdings alle erst sehr kurz
die müssen sich ja erstmal einleben..hat bei meiner n paar wochen gedauert

Der Beitrag wurde bearbeitet von tranquility am Oct 12 2014, 15:18 Uhr.


--------------------
::: Freiheit für Pflanzen ! :::
Alkohollegalität ist strange...
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Oct 12 2014, 15:46
Beitragslink: #20


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,513
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 41





Wenn Salvia zu trocken gehalten wird, entwickelt sie solche verkrüppelten Blätter


--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Oct 12 2014, 18:17
Beitragslink: #21


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 35
Mitglied seit: 28.Aug 2014
Alter: 27





QUOTE(tranquility)
akllerdings sind die schon deformiert...hatte ich neulich auch kurz mal..glaube es hing mti dem düngen zusammen

Gedüngt habe ich noch nicht. Ich denke, das wäre wohl auch noch etwas früh.

QUOTE(hogie)
Wenn Salvia zu trocken gehalten wird, entwickelt sie solche verkrüppelten Blätter

Das wird dann wohl die Ursache sein.
Ich dachte, ich hätte das richtige Gießen mittlerweile schon drauf, aber anscheinend ist dem dann wohl doch nicht so. sad.gif

Ich gieße sie etwa 3 Mal die Woche würde ich schätzen. Bei sehr gutem Wetter auch 4 Mal die Woche.
Manchmal gieße ich aber auch nur geringe Mengen, wenn die Erde sich noch nicht so sehr trocken anfühlt oder wenn das Wetter auch nicht sehr sonnig war.
Sollte ich eher öfter gießen oder lieber die Menge steigern?
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Oct 12 2014, 18:33
Beitragslink: #22


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 844
Mitglied seit: 18.Sep 2013
Alter: 38





Auf keinen Fall erst gießen wenn die Erde komplett ausgetrocknet ist. Ich gieße eher seltener und mehr. Welche Vorgehensweise besser ist, kann ich nicht sagen.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Oct 12 2014, 19:26
Beitragslink: #23


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,513
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 41





Im Zweifel halte die Pflanze lieber zu trocken als zu feucht. Denn die verkrüppelten Blätter sind eher ein Makel kosmetischer Natur aber nicht tragisch. Wenn du sie permanent zu feucht hältst, dann ist das ist viel heimtückischer, weil das im Extremfall in einem sudden Death endet (Wurzelfäulnis). Immer nur auf die kleinsten ganz jungen Triebe achten.Was schon krüppelig angelegt ist, bleibt so, auch wenn du Pflanze unter Wasser setzt.

Wenn du relativ feste Gießgewohnheiten hast, dann löst sich das Problem möglicherweise jetzt sogar von alleine, weil der Wasserbedarf durch die verringerte Photosyntheseleistung jetzt jahreszeitlich bedingt, drastisch zurück geht. Die Sonnenscheindauer ist viel geringer, die Globalstrahlung deutlich vermindert und ganz besonders der Einfallswinkel der Sonne viel flacher, wodurch bei dicht bebauten Gebieten gar keine direkte Sonne oder nur noch ganz kurz in der Mittagszeit überhaupt durchs Fenster fällt. Durch den flachen Einfallswinkel potenzieren die Abschattungen der Nachbarhäuser im Herbst und Winter das Lichtproblem, wobei die Energiemenge durch den flacheren Winkel alleine schon fatal genug wäre (Lambertsches Gesetz).

Der Beitrag wurde bearbeitet von hogie am Oct 12 2014, 23:00 Uhr.


--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0









--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Oct 12 2014, 19:41
Beitragslink: #24


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 35
Mitglied seit: 28.Aug 2014
Alter: 27





Ok, dann werde ich jetzt doch nichts groß ändern, sondern erstmal weiter beobachten.

Vielen Dank für die tolle Erklärung hogie.
Und auch Dank an alle anderen für die viele Hilfe hier. smile.gif
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Oct 12 2014, 19:48
Beitragslink: #25


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 161
Mitglied seit: 3.Dec 2003

Aus: Österreich





bei mir ist es kein problem die erde auch mal etwas antrocknen zu lassen
die blätter fangen dann an zu hängen und sind nicht mehr so "straff"..werden etwas labberig

wenn man dann giesst ist nach ein paar stunden ist alles okay

ich giesse in der regrel wenn die erde oben angetrocknet ist und die blätter noch keine symptome zeigen...funktioniert hier tadellos



--------------------
::: Freiheit für Pflanzen ! :::
Alkohollegalität ist strange...
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Oct 26 2014, 14:28
Beitragslink: #26


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 35
Mitglied seit: 28.Aug 2014
Alter: 27





Endlich habe ich mal genug Zeit und Ruhe hier wieder zu schreiben. Leider habe ich Schlechtes zu berichten.

Hier mal ein aktuelles Bild von Sally 4 sad.gif
Bild: http://imgserv.com/images/2014/10/26/p6svdnJZc.jpg

Ich hatte sie ja in Hydro und irgendwie muss ich wohl einen Fehler damit gemacht haben.
Sie hatte vorletzte Woche ganz plötzlich ihre Blätter extrem hängen lassen. Die Blätter waren auch überwiegend braun - wie ausgetrocknet - noch schlimmer als bei den beiden großen Blättern die ihr geblieben sind.
Da ich mir nicht anders zu helfen wusste habe ich sie dann erstmal in Erde umgetopft wobei sie ihre 2 größten Blätter verlor. Einige Tage darauf hat sie selbst dann noch mehr Blätter abgeworfen.
Seitdem ist ihr Zustand glücklicherweise aber stabil - auch wenn sie das Wachstum erstmal eingestellt hat. Viel mehr als abwarten werde ich aber wohl momentan nicht tun können, oder?

Auf jeden Fall ärgere ich mich ziemlich über mich selbst, dass ich so eine wichtige Pflanze als "Testobjekt" genommen hab und hoffe ganz stark dass sie sich wieder erholt.
Es hat mich aber auch sehr erschreckt, wie schnell sich der Zustand ändern kann. Ich beobachte meine Pflanzen normalerweise jeden Tag und dachte dadurch, dass ich Probleme dann zeitig genug vorher sehen würde bevor die Pflanze so einen Schaden nimmt.

Damit nicht genug hab ich auf Sally 2 noch vereinzelt (meiner Vermutung nach) Blattläuse entdeckt. Hier mal ein Bild vom Schadbild am Blatt. So sehen zum Glück aber nur ganz ganz wenige Blätter aus.
Bild: http://imgserv.com/images/2014/10/26/NfU5m.jpg

Ich habe auch gelesen, dass ein schleimiger Belag ein Anzeichen für Befall ist, den würde ich hier erkennen
Bild: http://imgserv.com/images/2014/10/26/9V38zlCWpq.jpg

Ich habe alle Blätter so gründlich ich konnte untersucht und die Viecher per Hand abgesammelt, was ich nun alle paar Tage wiederhole. Mehr als 3-5 Exemplare hab ich aber nie gefunden.
Meint ihr, dass das manuelle Absammeln erstmal ausreichend ist oder gibt es andere Empfehlungen?

Sally 1 und 3 scheinen zum Glück aber immer noch sauber zu sein. Meiner Meinung nach sehen die neuen Blätter auch nicht mehr so verkrüppelt aus, auch wenn die bei Sally 3 wieder so nach unten gekrümmt sind.

Sally 1
Bild: http://imgserv.com/images/2014/10/26/CVj5.jpg

3
Bild: http://imgserv.com/images/2014/10/26/32mV.jpg
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Oct 26 2014, 15:49
Beitragslink: #27


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,513
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 41





Die hellen Punkte sehen mir eher nach Saugschäden von Spinnmilben aus. Spinnmilben findest du als winzige dunkle Punkte an den Blattunterseiten. Wenn du welche gefunden hast, sollte es kein Problem sein, die Biester eindeutig zu identifizieren.


--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Oct 26 2014, 17:10
Beitragslink: #28


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 35
Mitglied seit: 28.Aug 2014
Alter: 27





QUOTE(hogie @ Oct 26 2014, 16:49)
Die hellen Punkte sehen mir eher nach Saugschäden von Spinnmilben aus.

Oh nein, auf die hab ich gar keine Lust sad.gif

Dunkle Punkte sind jedoch nicht zu sehen. Die beschädigten Blätter sehen von unten genauso aus wie die anderen Blätter.
Warum musste ich so mordlustig sein und hab nicht erst ein Foto gemacht von den Biestern, die ich abgesammelt hab!?

Es waren helle / weiße Tierchen.
Ich hatte am Traumkraut rote Spinnmilben.Die Viecher auf der Salvia waren auch deutlich größer.

Aber jetzt wird die Pflanze auf jeden Fall täglich genau untersucht!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Oct 26 2014, 20:06
Beitragslink: #29


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,513
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 41





Vielleicht hilft dir der Link weiter, denn es ist schon eminent wichtig zu wissen, mit welchen Schädlingen du es zu tun hast.

http://www.zimmerpflanzendoktor.de/bestimm.htm

Spinnmilben sind mehrfach fies, vor allem weil man sie bei geringem Befall sehr leicht übersieht. Salvia fängt bei Schädlingsbefall sehr schnell an, massiv Blätter zu verlieren. Ist jetzt jahreszeitbedingt eine beschissene Zeit, dass sie nicht schon völlig kahl das trübe Novemberwetter antritt.


--------------------
Religion ist die einzige Droge von der es keine unbedenkliche Dosis gibt
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Oct 26 2014, 21:04
Beitragslink: #30


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 844
Mitglied seit: 18.Sep 2013
Alter: 38





Ich drück dir die Daumen, dass du die Luna durchbekommst. Meine hat anfangs auch geschwächelt, sich dann aber nach längerer Zeit doch noch gut erholt und ist inzwischen die kräftigste von allen. Also nicht zu früh aufgeben.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


4 Seiten < 1 2 3 4 >
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

1 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 24th January 2017 - 22:28
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!