Kunstlicht Für Salvia & Co. @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

15 Seiten  1 2 3 > »  
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Kunstlicht Für Salvia & Co.

hogie
post Nov 26 2006, 01:07
Beitragslink: #1


Unregistered











Immer wieder taucht die Frage nach Kunstlicht für Salvia auf, gerade wenn es ums Überwintern geht. Vorweggenommen: Gesunde, kräftige Pflanzen kann man auch bei trübem Novemberwetter problemlos auf der Fensterbank ohne Kunstlicht überwintern. Daß sie dabei nur wenig wachsen und erst im Frühling wieder explodieren, ist zu erwarten.

Andererseits, von reiner Liebhaberei als Zierpflanze abgesehen, ist es kaum wirtschaftlich sinnvoll, viel Strom für Salviapflänzchen zur Gewinnung von Blättern zu opfern, weil Blätter locker für 50cent/g und weniger zu haben sind.

Riesige Lichtströme, wie man sie in der Hanfzucht einsetzt, sind bei Salvia schnell Wasser in den Rhein getragen, weil schnell ein Limit erreicht ist und die Pflanze auch bei mehr Licht nicht mehr schneller wächst.

Völlig ungeeignet ist Licht von Glühlampen und Halogenlampen, weil der Rotanteil zu hoch ist. Dieser führt zu Spaghettis, aber nicht zu kräftigen Pflanzen, die buschig wachsen mit kurzen Internodien. Ebenso ungeeignet sind Warmton-Leuchtstofflampen, deren Spektralbereich an Glühlampenlicht angeglichen wurde.

Gut geeignet und preiswert sind Leuchtstofflampen der Lichtfarben tageslichtweiß, universalweiß, neutralweiß o.ä. (bei den 800-er Lichtfarben ab 840 aufwärts, jedoch keine 9xx, denn das sind 5-Bandenlampen mit deutlich geringerer Lichtausbeute aber besserer Farbwiedergabe, für Plants völlig irrelevant. 930 wäre sogar wieder warmton, also keinesfalls 9xx.) Die speziellen Lampen mit den violetten Pflanzenleuchtstoffen sind auch geeignet, aber nicht deutlich besser als weiße, jedoch erheblich teurer. Im Zimmer stört auch die eklig violette Lichtfarbe, weil ihnen eigentlich nur der Grünanteil fehlt ohne durch besondere Vorteile für die Pflanzen zu glänzen.

Die erste Ziffer, also die 8 ist der Farbwiedergabeindex (9xx hätte bessere Farbwiedergabe bei schlechterer Lichtausbeute).
Die nächsten beiden Ziffern zeigen die Farbtemperatur:

40=4000K
65=6500K
80=8000K

827/830 ist für Salvia und andere Grünpflanzen kaum geeignet. Wie man sieht, kommt es auf die letzten beiden Ziffern an. Lichtfarbe 640 oder 765 wäre auch ok, weil eine schlechtere Farbwiedergabe nicht stört.

Bild: http://img524.imageshack.us/img524/9789/lampentj6.jpg
Quelle: Osram

Für größere Pflanzen hat man das Problem, daß die Beleuchtungsstärke quadratisch mit dem Abstand abnimmt. Da LSRs ihr Licht über sehr eine große Oberfläche abgeben, kann das mit zunehmendem Abstand nur noch weniger werden. Hochdruck-Entladungslampen beseitigen diesen Mangel, weil sie über eine sehr hohe Leuchtdichte verfügen.

Bestens geeignet sind hier Halogen-Metalldampflampen (HQI), deren Quecksilber-Spektrum durch Zugabe unzähliger Verbindungen in die Gasmischung (v.a. seltene Erden) und den hohen Druck quasikontinuierlich ist.

Vorteile: hohe Lichtausbeute, hohe Leuchtdichte, lange Lebensdauer
Nachteile: Hoher Preis, es ist eine Vorschaltdrossel+ Zündgerät oder ein (noch teureres) elektronisches Vorschaltgerät erforderlich.

Hervorragend geeignet sind auch die älteren Quecksilberdampflampen mit Leuchtstoffschicht (HQL), wie man sie in älteren Straßenlampen findet. Man braucht nur eine einfache unkaputtbare Vorschaltdrossel zum Betrieb. Das Licht ist für Pflanzen optimal, ihr Wirkungsgrad aber schlechter als von HQIs (ca. 50lm/W, HQI um 70lm/W, höhere Lampenleistungen schneiden grundsätzlich etwas besser ab). Da viel Licht von der Leuchtstoffschicht und nicht vom Lichtbogen der Quecksilberentladung stammt, ist die lebensdauer zwar sehr hoch, aber die Lichtausbeute nimmt wie bei Leuchtstofflampen im Laufe des langen Lebens durch Ermüdung der Leuchtsstoffschicht ab. Da die Lampen billig sind, liegt die wirtschaftliche Nutzlebensdauer deutlich unter der Lebensdauer, weshalb man sie wechseln sollte, bevor sie ausfallen und keinesfalls gebrauchte Lampen bei ebay kaufen sollte.

Hier hat jemand die Mühe gemacht, die Photosyntheseleistung verschiedener Lichtquellen hochzuintegrieren:

http://www.hereinspaziert.com/Seh-Wuchslic.../Ergebnisse.htm

http://www.hereinspaziert.com/Seh-Wuchslic...u/Bewertung.htm

Interessant ist dabei, daß vor allem die typischen LSRs mit Leuchtstoffen speziell zur Pfllanzenbeleuchtung eher hinausgeworfenes Geld als wirklich nützlich sind.

Auch sieht man, daß Natriumdampflampe SON-T-Agro 400W trotz der erheblich höheren Lichtausbeute eine schlechtere Photosyntheseleistung pro Watt als eine Halogenmetalldampflampe (CDM942/150W) hinlegt.

Gerade wenn man wegen der Stromkosten keine extrem hohen Leistungen verwenden will, wirkt sich dieser Effekt ganz besonders zugunsten der HQI aus.

Als Bezugsquellen empfehle ich örtliche Elektrogroßhändler und möglichst keine Baumärkte. Leuchtstofflampen bekommt man dort bereits für weniger als 1 EUR, in Baumärkten unvorstellbar tongue.gif HQLs und Drosseln haben Großhändler in aller Regel auch für wenig Geld, zumindest für einen Brauchteil als im Zoohandel.


- to be continued -

Der Beitrag wurde bearbeitet von hogie am Mar 19 2008, 11:45 Uhr.
Go to the top of the page
+Quote Post
User is offline N2O
post Nov 26 2006, 01:44
Beitragslink: #2


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 754
Mitglied seit: 28.Aug 2006
Alter: 110





Hm, hört sich so an, als wäre eine HQL billiger in der Anschaffung als eine HQI. Gibts da Unterschiede zwischen den HQL's? Ich meine, ob manche HQL's für Pflanzen besser geeignet sind als andere?
Und zum Betrieb reicht ein VG und das Leuchtmittel, mehr braucht man nicht? Was kostet so ein VG?
Fragen über Fragen...

mfg N2O
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
hogie
post Nov 26 2006, 02:02
Beitragslink: #3


Unregistered











QUOTE(N2O @ Nov 26 2006, 01:44)
Hm, hört sich so an, als wäre eine HQL billiger in der Anschaffung als eine HQI. Gibts da Unterschiede zwischen den HQL's?
Und zum Betrieb reicht ein VG und das Leuchtmittel, mehr braucht man nicht? Was kostet so ein VG?

HQLs sind erheblich billiger als HQIs. Du brauchst nur eine Vorschaltdrossel und es gibt 50W, 80W und 125W mit normaler E27-Fassung wie jede Glühbirne. Einfacher geht es nicht. Nothing special, so einfach wie normale Glühbirnen. Für unsere Anwendung ist nur die etwas geringere Lichtausbeute negativ.

Muß mal wieder bei meinem Elektrogroßhändler vorbeitigern, dann kann ich auch aktuelle Preise posten.
Go to the top of the page
+Quote Post
User is offline N2O
post Nov 26 2006, 10:37
Beitragslink: #4


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 754
Mitglied seit: 28.Aug 2006
Alter: 110





QUOTE(hogie @ Nov 26 2006, 02:02)
Du brauchst nur eine Vorschaltdrossel und es gibt 50W, 80W und 125W mit normaler E27-Fassung wie jede Glühbirne...
*



Und wieviel Watt reichen für Pflanzen, bzw. ist für unsere Zwecke noch sinnvoll?

QUOTE
Einfacher geht es nicht. Nothing special, so einfach wie normale Glühbirnen. Für unsere Anwendung ist nur die etwas geringere Lichtausbeute negativ.


Heisst, dass man die HQL etwas tiefer hängen muss? Oder wird's dann zu heiss?

Und man muss beim Kauf des Leuchtmittels nur auf die Watt-Zahl achten, ansonsten ist jede HQL-"Birne" geeignet für Pflanzen?

mfg N2O
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 26 2006, 12:17
Beitragslink: #5


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 93
Mitglied seit: 23.Nov 2006
Alter: 110





schön informativ, aber ich schließe mich mal N2O verbleibenden fragen an
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 26 2006, 14:42
Beitragslink: #6


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 276
Mitglied seit: 18.Aug 2006






Sehr Interessanter Text !

Ich würde vorschlagen ihn zu pinnen,
damit nicht ganz so viele Neulinge nimmer nach so was fragen!

PS: Hogie klasse Arbeit!! clapping.gif


--------------------
Drogen allein
sind kein Ersatz für einen Gesunden Geist!


Wie die Menschheit auf Gott gekommen ist weiß ich mittlerweile^^
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
hogie
post Nov 26 2006, 20:55
Beitragslink: #7


Unregistered











QUOTE(N2O @ Nov 26 2006, 10:37)
Und wieviel Watt reichen für Pflanzen, bzw. ist für unsere Zwecke noch sinnvoll?

Es kommt darauf an, wieviele Pflanzen Du beleuchten willst. Für 2-3 kleinere Pfänzchen lohnen sich schon 50W kaum mehr. Zudem ist Salvia sehr genügsam und dankbar und es tut sich kein schwarzes Loch im Zimmer auf wie z.B. bei Cannabis mrgreen.gif

QUOTE
Heisst, dass man die HQL etwas tiefer hängen muss? Oder wird's dann zu heiss?

Nein höher. Da die Leuchtdichte erheblich größer als bei einer Leuchtstofflampe (LSR) ist, kann sie bei erheblich größerem Abstand immer noch mit der
Beleuchtungsstärke konkurrieren. Für die Pflanzen haben de Lampen hoher Leuchtdichte den Vorteil, daß kein so extremer Helligkeitsunterschied zwischen den oberen und den unteren Blättern vorhanden ist. Sie sind auch für größere Pflanzen geeignet.

QUOTE
Und man muss beim Kauf des Leuchtmittels nur auf die Watt-Zahl achten, ansonsten ist jede HQL-"Birne" geeignet für Pflanzen?

Von HQLs gibt sind mir nur 2 verschiedene Leuchtstoffe bekannt. Ich habe immer die mit höheren Blauanteil verwendet, schon wegen des buschigeren Wuchses mit kürzeren Internodien. Zudem hasse ich ekliges Glühlampen(ähnliches) Licht. Was mich zugegebenermaßen verblüfft hat, ist, daß die Photosyntheseleistung der Warmton-Variate sogar etwas besser ist blink.gif
Verwirrend ist, daß die unterschiedlichen Lampenhersteller unterschiedliche Typenbezeichungen für dieselbe Lampen verwenden. So hielt es z.B. Philips für notwendig, das Q durch ein P zu ersetzen. Die HQL heißt dort HPL, warmton-Leuchtstoffe haben die Erweiterung comfort. Genaueres verraten die Herstellerdatenblätter. Ich glaube daß man sich bei der Auswirkung von Lichtspektren auf Menschen, Tiere und Pflanzen am besten am Sonnenlicht orientiert. Das hat unser Leben erst möglich gemacht und sonderlich falsch kann das nicht sein.


QUOTE(Master_Karl @ Nov 26 2006, 14:42)
Sehr Interessanter Text !
Ich würde vorschlagen ihn zu pinnen,
damit nicht ganz so viele Neulinge nimmer nach so was fragen!
PS: Hogie klasse Arbeit!! clapping.gif

Danke, das freut mich smile.gif

Was mir noch einfällt: Die Lampenleistungen, die die Hersteller angeben sind Nennwerte der reinen Lampe. Das Vorschaltgerät, falls erforderlich, verbrät noch einmal extra Strom. Das sind meist 5-10% extra.

Die 50W-HQL (Osram) der Kratompflänchen habe ich kürzlich gemessen, sie zieht 52.5W@219V incl. Voschaltgerät. Bei 12h/d und 20cent/kWh macht das reine Stromkosten von knapp 4 EUR pro Monat.
Go to the top of the page
+Quote Post
post Nov 27 2006, 13:09
Beitragslink: #8


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 81
Mitglied seit: 23.Apr 2006

Aus: NRW





Auf sowas habe ich gewartet. Alle Informationen zu den besten Lampen. clapping.gif


--------------------
Der Kopf ist rund, damit das Denken seine Richtung ändern kann. ;-)


"Ballistische Experimente mit kristallinen Dihydrogenoxid auf dem Areal unserer pädagogischen Instutition unterliegen striktester Prohibition!"
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0









--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
User is offline N2O
post Nov 27 2006, 17:44
Beitragslink: #9


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 754
Mitglied seit: 28.Aug 2006
Alter: 110





QUOTE(hogie @ Nov 26 2006, 20:55)
Es kommt darauf an, wieviele Pflanzen Du beleuchten willst. Für 2-3 kleinere Pfänzchen lohnen sich schon 50W kaum mehr.


Lohnt es sich für die Pflanzen nicht mehr oder von den Stromkosten her?
Also im Klartext: Meinst du damit, dass 50W locker ausreichen, oder müssen mehr her?

Nochmal ne Frage: Wie erkenn ich denn bei einer HQL welche den höheren Blauanteil im Licht hat?

Sry für die Fragen, google spuckt nichts brauchbares aus.

mfg N2O
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
hogie
post Nov 27 2006, 18:19
Beitragslink: #10


Unregistered











QUOTE(N2O @ Nov 27 2006, 17:44)
Nochmal ne Frage: Wie erkenn ich denn bei einer HQL welche den höheren Blauanteil im Licht hat?


Klick Dich halt durch die Herstellerdatenblätter (Stichwort Quecksilberdampflampen), Du bist soooooo stinkfaul devil.png
In der Regel sind die billigsten die neutralweißen. Alles was nach Deluxe, Comfort o.ä. klingt, hat höheren Rotanteil.
Go to the top of the page
+Quote Post
User is offline N2O
post Nov 27 2006, 18:34
Beitragslink: #11


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 754
Mitglied seit: 28.Aug 2006
Alter: 110





QUOTE(hogie @ Nov 27 2006, 18:19)
Klick Dich halt durch die Herstellerdatenblätter (Stichwort Quecksilberdampflampen), Du bist soooooo stinkfaul  devil.png
In der Regel sind die billigsten die neutralweißen. Alles was nach Deluxe, Comfort o.ä. klingt, hat höheren Rotanteil.
*



Ja, sry, aber jetzt hab ich was gefunden.
http://www.ts-audio.de/pr_LFH0336033.html

Was sagste zu der? Was mich irgendwie stört, ist die Farbtemperatur. 3200K? Da haben ja LSR's mehr. Oder macht das nichts? Sorry, aber ich will mir eben nicht die Falsche kaufen.

Und was ich nicht so ganz verstanden habe, ist, ob 50W jetzt reichen oder ob noch mehr her soll.

mfg N2O
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
hogie
post Nov 27 2006, 18:49
Beitragslink: #12


Unregistered











QUOTE(N2O @ Nov 27 2006, 18:34)
Was sagste zu der? Was mich irgendwie stört, ist die Farbtemperatur. 3200K? Da haben ja LSR's mehr. Oder macht das nichts? Sorry, aber ich will mir eben nicht die Falsche kaufen.

Ohmann, lies doch endlich mal angry_talking.gif

Du hast eine HQL 125W DE LUXE herausgesucht.

ich hatte extra für Dich geschrieben:
QUOTE(hogie @ Nov 27 2006, 18:19)
Alles was nach Deluxe, Comfort o.ä. klingt, hat höheren Rotanteil.
*

Go to the top of the page
+Quote Post
User is offline N2O
post Nov 27 2006, 19:42
Beitragslink: #13


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 754
Mitglied seit: 28.Aug 2006
Alter: 110





Ja, die haben aber nur Deluxe im Angebot. Aber darum gings mir doch garnicht.
Ich wollte nur wissen:

1. Wie viel Kelvin Farbtemperatur die HQL haben sollte
und
2. Ob 50W für ein paar Kratom-Pflanzen reichen.

mfg N2O
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Nov 27 2006, 19:50
Beitragslink: #14


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 976
Mitglied seit: 1.Oct 2005






Also bitte, ich hab meine Kratom seeds unter einer 30Watt Fluora großgezogen, das ging wunderbar!


--------------------
Jede Generation erhält die Jugend die sie verdient hat.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jan 17 2007, 17:32
Beitragslink: #15


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 102
Mitglied seit: 15.Sep 2006
Alter: 109





Ich habe jetzt die richtige ESL für die Salvia, 6500K... der Haken: das gute Ding hat 15W biggrin.gif hmm.. kommt mir jetzt so spontan a bisserl wenig vor. Könnte das für eine Salvia reichen? Dazu muss man sagen das das Ding in eine an 3 Seiten mit Spiegeln ausstaffierte Ecke kommt, die Spiegel lagen noch rum, also wieso nicht dafür ^^


--------------------
Es ist eine charakteristische Eigenschaft unreifer Charaktere, nicht über die (möglichen) Konsequenzen ihres Handelns nachzudenken bzw. deren Existenz zu ignorieren.

Sic transit gloria mundi...
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


15 Seiten  1 2 3 > » 
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

1 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 23rd August 2017 - 18:43
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!