Suche erfolgreich abgeschlossen!
 
8 Seiten  1 2 3 > » 

ungelesene_bettlekture Geschrieben: Mar 6 2021, 11:13


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 10.Aug 2004
Mitglieds-Nr.: 487


Damals war ich noch jung und dumm. Formal gibt es einige Fehler in Rechtschreibung und sinnlosen Details. Inhaltlich bin ich aber nach wie vor stolz darauf. Ich muss das mal kürzen und in LaTeX setzen, damit es gefälliger aussieht...

Auch kenne ich mittlerweile die Shuling-Skala und möchte sie auch benutzen. Die Zeitangaben beziehen sich auf den Anfang der Einnahme.
QUOTE(ich @ aber berarbeitet)
0:00-0:45 Einnahme (-)
0:45-2:30 leichte Optics (+ bis ++ am Ende hin)
2:30-6:30 relativ heftiger Trip auf konstant hohem Level (Peak, schwach, aber +++)
6:30-7:30 langsames kontinuierliches Nachlassen (++)
7:30-etwa 17:00 Afterglow-Effekte (+)
  zum Forum: Kakteen · zum Beitrag: #328062 · Antworten: 9 · Aufrufe: 15,616

ungelesene_bettlekture Geschrieben: Feb 20 2021, 15:30


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 10.Aug 2004
Mitglieds-Nr.: 487


Probieren würde ich den Pilz auch nicht, aber ich finde das Resultat sehr interessant!
  zum Forum: Zauberpilze · zum Beitrag: #327952 · Antworten: 2 · Aufrufe: 30,223

ungelesene_bettlekture Geschrieben: Feb 18 2021, 15:27


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 10.Aug 2004
Mitglieds-Nr.: 487


Sehr interessant!

Torf sollte auf keinen Fall abgebaut werden, intakte Moore gehören zu den dauerhaften Kohlenstoff-Sinken und sind damit ganz ganz wichtig im Kampf gegen den Klimawandel. Abgebauter Torf hingegen wird über kurz oder lang zu Kohlendioxid in der Atmosphäre.
  zum Forum: Outdoor · zum Beitrag: #327943 · Antworten: 1 · Aufrufe: 9,869

ungelesene_bettlekture Geschrieben: Feb 15 2021, 22:01


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 10.Aug 2004
Mitglieds-Nr.: 487


Ich habe mir vor ein paar Tagen in einem bekannten Wiener Ethnobotanik-Geschäft etwas Kanna-Extrakt gekauft. Es ist zum nasalen Konsum geeignet. Ich weiß noch fast nichts darüber, nur dass der Hauptwirkstoff Mesembrin ein Amphetamin-Derivat mit einer zusätzlich eingebauten Ringstruktur ist und unter anderem als Serotonin-Wiederaufnamehemmer wirkt. Es soll gleichzeitig stimulierend und sedierend wirken. Ich kann nur mutmaßen, wie die Wirkung vermittelt wird, wahrscheinlich ist die Serotonin-Wiederaufnahmehemmung noch nicht alles. Immer wieder wird das Kraut mit Cocain oder MDMA verglichen, was für Ausschüttung oder Wiederaufnahmehemmung von Dopamin, Noradrenalin und/oder Serotonin spricht.

EDiT: Ich habe gerade etwas 15 mg von dem Extrakt (etwa 6% Total-Alkaloid-Anteil) geschnupft und spüre einen reellen Effekt. Ich hätte mir nicht gedacht, dass das Zeug so potent ist. Das würde bedeuten, dass etwa 1 mg Gesamtalkaloide schon wirken. Oder der Anteil ist zu gering angegeben. Oder ich habe mich beim Abwiegen verhaut. Es verändert meine optische Wahrnehmung leicht und sediert mich.
  zum Forum: Sonstige · zum Beitrag: #327928 · Antworten: 43 · Aufrufe: 31,958

ungelesene_bettlekture Geschrieben: Feb 27 2019, 06:55


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 10.Aug 2004
Mitglieds-Nr.: 487


Langweilig! Ich dachte, es geht um psychoaktive Küchenkräuter. angel.png
  zum Forum: Sonstige · zum Beitrag: #321549 · Antworten: 46 · Aufrufe: 61,102

ungelesene_bettlekture Geschrieben: Feb 27 2019, 06:53


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 10.Aug 2004
Mitglieds-Nr.: 487


QUOTE(Herr von Böde @ Feb 22 2019, 04:54)
Ich hatte ganz gute Egebnisse, schau mal meinem Thread so um die Seite 40 herum.
*


Direktlink zu Seite 40
Es ist spät, ich habe die ganze Nacht nicht geschlafen. Wo finde ich denn die wirklich interessante Lektüre?
  zum Forum: Zauberpilze · zum Beitrag: #321548 · Antworten: 40 · Aufrufe: 73,521

ungelesene_bettlekture Geschrieben: Feb 15 2019, 23:07


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 10.Aug 2004
Mitglieds-Nr.: 487


mutantenkopf, ist das Aldous Huxley oder Kurt Gödel in Deinem Profil? wink.gif

Ich glaube Aldous Huxley...

https://i2.wp.com/www.brainpickings.org/wp-...jpg?w=680&ssl=1
  zum Forum: Sonstige · zum Beitrag: #321392 · Antworten: 39 · Aufrufe: 19,478

ungelesene_bettlekture Geschrieben: Feb 11 2019, 22:56


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 10.Aug 2004
Mitglieds-Nr.: 487


Wegschmeißen, neu starten! "Ist ja blos Geld" © DEICHKIND vs. DEIN VERFLUCHTES LEBEN!
  zum Forum: Zauberpilze · zum Beitrag: #321356 · Antworten: 5 · Aufrufe: 2,662

ungelesene_bettlekture Geschrieben: Jan 29 2019, 15:10


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 10.Aug 2004
Mitglieds-Nr.: 487


QUOTE(k3lvinGrad @ Jan 29 2019, 10:51)
Nagut aber ist das nicht das gleiche für die meisten? Extraktion von DMT bedeutet für die meisten gleich Herstellung von DMT. Oder?
*


Extraktion ist das extrahieren von bereits anwesenden Substanzen. Herstellung ist das neu Herstellen von bislang noch nicht anwesenden Substanzen.
  zum Forum: Sonstige · zum Beitrag: #321269 · Antworten: 48 · Aufrufe: 85,576

ungelesene_bettlekture Geschrieben: Jan 29 2019, 09:15


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 10.Aug 2004
Mitglieds-Nr.: 487


Hier ist nicht die Herstellung, sondern die Extraktion von DMT gemeint.
  zum Forum: Sonstige · zum Beitrag: #321267 · Antworten: 48 · Aufrufe: 85,576

ungelesene_bettlekture Geschrieben: Jan 29 2019, 08:52


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 10.Aug 2004
Mitglieds-Nr.: 487


LSH ist der Hauptwirkstoff in allen Windensamen, wo Lysergsäureamide enthalten sind.
  zum Forum: Woodrose · zum Beitrag: #321266 · Antworten: 2 · Aufrufe: 29,212

ungelesene_bettlekture Geschrieben: Jan 16 2019, 09:18


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 10.Aug 2004
Mitglieds-Nr.: 487


QUOTE(hogie @ Oct 16 2018, 20:51)
Das ist richtig. Die Beschaffungssituation hat sich in den letzten Jahren verändert. Die Zeiten, dass man Pilze einfach in Holland bestellt hat, sind definitiv vorbei.

Man kann Psilo(cy)bin-hältige Pilze auch sammeln - jedes Jahr im Herbst wachsen sicher auch in Deinem Einzugsbereich spitzkeglige Kahlköpfe (Psilocybe semilanceata)! w00t.png

Und das sind nicht die einzigen Psilo(cy)bin-hältigen Pilze, die hier heimisch sind - man denke nur an den blaufärbenden Kahlkopf (Psilocybe cyanescens) soll hierzulande auf verrottendem Holz wachsen - leider habe ich sie noch nie gefunden. Auch der dunkelrandiger Düngerling (Panaeolus cinctulus, Syn. Panaeolus subbalteatus) soll hierzulande vorkommen - leider habe ich ihn auch noch nicht gefunden. Und dann soll ja der azurblaue bzw. prächtige Kahlkopf (Psilocybe azurescens) hierzulande aus durch fleißige Pilzzüchter aus Nordamerika eingebürgert worden sein. Es gibt noch mehr einheimische Arten, aber die sind entweder leicht mit hochgiftigen Doppelgängern zu verwechseln oder mit fraglichem Wirkstoffgehalt oder beides. Sicher bestimmen könnte ich sie leider alle nicht.
  zum Forum: Woodrose · zum Beitrag: #321131 · Antworten: 44 · Aufrufe: 38,767

ungelesene_bettlekture Geschrieben: Jan 16 2019, 07:20


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 10.Aug 2004
Mitglieds-Nr.: 487


Was, in Deutschland gibt's das auch schon? Das habt ihr sicher uns Österreichern nachgemacht! wink.gif

QUOTE(kleinerkiffer84 @ Dec 19 2018, 21:24)
Das Wichtigste ist, dass es frei von CBD-Haschgift ist.  ohmy.gif
*


Du meinst sicher, dass es frei von THC-Haschgift ist! wink.gif

N.b.: es wird oft völlig falsch dargestellt, dass CBD "keine psychoaktiven Effekte" hat - das stimmt natürlich nicht, denn es ist sedierend, anxiolytisch und antipsychotisch. Immer diese Leute, die "psychoaktiv" mit "psychedelisch" verwechseln! angry_talking.gif
  zum Forum: Sonstige · zum Beitrag: #321130 · Antworten: 14 · Aufrufe: 11,953

ungelesene_bettlekture Geschrieben: Jan 16 2019, 07:18


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 10.Aug 2004
Mitglieds-Nr.: 487


QUOTE(hand @ Jan 10 2019, 06:02)
Die gängige Theorie geht ja so, dass in der dunklen Jahreszeit durch Sonnenmangel zu wenig davon gebildet wird, viele einen Mangel haben und dieser negative Auswirkungen wie geschwächtes Immunsystem und Winterdepression als Folgen haben kann.

Schwaches Immunsystem stimmt, das mit der Herbst-/Winterdepression nicht - dagegen helfen Tageslichtlampen, die einen besonders hohen Blauanteil haben, der von eigenen lichtempfindlichen Zellen in der Netzhaut an die Zirbeldrüse übermittelt wird, welche die Umwandlung von Serotonin in Melanin steuern - alles nachzulesen in den Werken von Foster und Kreizmann. wink.gif
  zum Forum: Sonstige · zum Beitrag: #321129 · Antworten: 39 · Aufrufe: 19,478

ungelesene_bettlekture Geschrieben: Jan 16 2019, 04:11


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 10.Aug 2004
Mitglieds-Nr.: 487


QUOTE(hogie @ Jan 16 2019, 01:59)
QUOTE(ungelesene_bettlekture @ Jan 16 2019, 01:48)
Morgen werde ich wieder in meine übliche Bescheidenheit zurückfallen!

Nein, mach das nicht! Wir brauchen Member wie dich. Hier geht es ja nicht nur um Salvia D. Dass man sich jahrzehntelang allein an Salvia D. auf hält, wäre auch schon ziemlich ungewöhnlich. Geht mir genau so. Trotzdem bin ich auf S.C. schon fast ewig mit kurzen Unterbrechungen dabei.
*


Also ich muss gestehen: Salvia divinorum wirkt auf mich immer gleich, und immer gleich unangenehm. Das ist für mich ein Platz in meinem Bewusstsein, den ich definitiv nicht mehr besuchen werde (bis dann die Erinnerung verblasst und ich es wieder probieren will). Ich fühle mich auf einem S. divinorum-Trip immer, als wäre ich in eine Maschine eingespannt, die mich hochgradig unangenehm durchknetet und malträtiert, bis ich langsam zurückkomme. Wenn ich es mit einem Wort beschreiben müsste, wäre es Dysphorie, also das genaue Gegenteil von Euphorie. Erzwungene schlechte Stimmung. Das genaue Gegenteil ist Mephedron, das ist pure künstliche Euphorie, so wie "Schwimmen in einem Meer aus Titten", wie ich gerne zu sagen pflege. Die einzigen wirklich "echten" Psychedelika, also 5HT2A-Agonisten (Lysergsäureamide, Tryptamine und psychedelische Phenethylamine). Sie rufen in mir entweder "echte" Euphorie oder "echte" Dysphorie hervor. Ersteres ist sehr angenehm, aber lehrreicher sind die letzteren, gemeinhin als "Horrortrip" bezeichnet, denn daran kann man wachsen und seine Persönlichkeit weiterentwickeln. Weil ich einmal einen Horrortrip auf einer hohen Dosis Psilocybe cubensis traue ich mich heute Frauen ansprechen, wenn ich was von ihnen will - also nicht sexuell, soweit bin ich noch nicht - ich bin ein diagnostizierter Asperger-Autist.

BTW: ich unterscheide nicht zwischen "natürlichen" und "künstlichen" Drogen. Hier im Forum habe ich eher die Tendenz entdeckt, das "natürliche Drogen", die sogenannten Entheogene, bevorzugt werden. Ich tendiere eher zu den menschengemachten Substanzen - wobei ich Psilocybin-haltige Pilze, Mescalin-haltige Kakteen und LSH/LSA-hältige Windensamen nicht ausschließe, da ich zum Glück einen robusten Magen habe. Aber, Ayahuasca (oder eines seiner Analoga) würde ich mir heute, glaube ich, nicht mehr antun, da schon lieber extrahiertes DMT rauchen. Obwohl... wenn ich mal nach Brasilien komme, würde ich "echtes" Ayahuasca, überreicht von einem "echten" Schamanen auch nicht ablehnen. Ich habe nur den Verdacht, dass die, die ich eventuell erreichen könnte, auch "Kommerz-Schamanen" sind, die das nur für den schnöden Mammon machen. Wenn man "wirklich echte" Schamanen erreichen will, muss man schon Kultur- und Sozialanthropologie studieren, so wie Christian Rätsch.

Man verzeihe mir mein ausführliches Geschwurbel, im habe diese Nacht meine Dissoziativa-Sucht befriedigt.
  zum Forum: Zauberpilze · zum Beitrag: #321128 · Antworten: 22 · Aufrufe: 8,490

ungelesene_bettlekture Geschrieben: Jan 16 2019, 01:55


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 10.Aug 2004
Mitglieds-Nr.: 487


QUOTE(williamsii @ Dec 26 2018, 08:03)
[Der] rechte [ist] ein Trichocereus bridgesii, ein terscheckii sieht in diesem Stadium eher kugelförmig aus.

Wenn man ganz genau sein will ein Echinopsis bridgesii, das ist der derzeit gültige botanische Name. Ich bin ja der Meinung, dass man die Mescalin-haltigen Echinopseen (gibt's diese Verdeutschung des Gattungsnamen? Trichocereen habe ich schon öfters gelesen, auch in Kakteen-Foren) als eine Art Unter-Gattung Trichocereus ansehen sollte, aber dass haben die studierten Botaniker zu entscheiden.
  zum Forum: Kakteen · zum Beitrag: #321125 · Antworten: 18 · Aufrufe: 22,065

ungelesene_bettlekture Geschrieben: Jan 16 2019, 01:48


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 10.Aug 2004
Mitglieds-Nr.: 487


QUOTE(hogie @ Jan 16 2019, 01:41)
QUOTE(ungelesene_bettlekture @ Jan 16 2019, 01:38)
1. Dass ich "Pastor David" für einen größenwahnsinnigen Spinner halte, der gewerbsmäßig illegale Drogen verkauft und dafür IMHO hoffentlich bald rechtskräftig verurteilt wird.
Das würde ich fast so unterschreiben.
Schön dass du wieder da bist! good.gif
*


Ach, ich schaue nur gelegentlich hier vorbei. Salvia divinorum ist so gar nicht die Substanz meiner Wahl...

Ich denke übrigens, dass ich "päpstlicher als der Papst" bin in dem Sinne, dass ich Psilocybin-haltige Pilze tatsächlich für so etwas wie ein - und ich scheue mich als atheistischer Agnostiker, diesen Terminus zu gebrauchen - "heiliges Sakrament" halte, das als ebensolches gebraucht werden sollte, und nicht als Quelle für "schnöden Mammon" missbraucht. Wenn man solche "Sakramente" weitergibt, dann nur als Geschenk für speziell ausgewählte Personen, von denen man hofft, dass sie sich dieser Gabe als würdig erweisen!

So, ich fürchte, ich bin ein bisschen in die "Pastor David"-Schiene abgeglitten. Man möge mir verzeihen, ich bin gerade heftig berauscht von einem Ketamin-Derivat, das als (unter anderem) Dopamin-Wiederaufnahmehemmer stark stimulierend wirkt. Morgen werde ich wieder in meine übliche Bescheidenheit zurückfallen!
  zum Forum: Zauberpilze · zum Beitrag: #321124 · Antworten: 22 · Aufrufe: 8,490

ungelesene_bettlekture Geschrieben: Jan 16 2019, 01:41


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 10.Aug 2004
Mitglieds-Nr.: 487


QUOTE(Pastor David @ Nov 27 2018, 17:10)
Ich bin übrigens auf dem LdT forum gesperrt worden

Zu Recht, will ich meinen, weil Du dort mit Deiner großkotzigen, arroganten, selbstverherrlichen Art nicht nur mir schlecht aufgestoßen hast. Ich hoffe, Du wirst eines Tages noch das lernen, was die Psilocybin-haltigen Pilze eigentlich (unter anderem) zu vermitteln suchen, nämlich Bescheidenheit.
  zum Forum: Zauberpilze · zum Beitrag: #321123 · Antworten: 31 · Aufrufe: 10,267

ungelesene_bettlekture Geschrieben: Jan 16 2019, 01:38


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 10.Aug 2004
Mitglieds-Nr.: 487


Übrigens wollte ich noch zwei Dinge anbringen:

1. Dass ich "Pastor David" für einen größenwahnsinnigen Spinner halte, der gewerbsmäßig illegale Drogen verkauft und dafür IMHO hoffentlich bald rechtskräftig verurteilt wird.

"Let's now come to something completely different!"---Monthy Python

So, nachdem ich meiner Meinung über "Pastor David" kundgetan habe und ihn (hoffentlich!) ein bisschen dekonstruiert habe, kommen wir jetzt zu einer konstruktiven, ernstgemeinten Frage meinerseits:

2. Mir die gesamte Idee des Micro-Dosing schleierhaft ist. Soweit ich das bislang mitbekommen habe, zielt dieser Begriff ja bei Psilocybin-haltigen Pilzen auf Threshold-Dosen an, während derselbe Begriff bei LSD auf die regelmäßige (tägliche?) Einnahme von Sub-Threshold-Dosen zielt, oder irre ich mich hier?
  zum Forum: Zauberpilze · zum Beitrag: #321121 · Antworten: 22 · Aufrufe: 8,490

ungelesene_bettlekture Geschrieben: Dec 14 2018, 23:31


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 10.Aug 2004
Mitglieds-Nr.: 487


QUOTE(Herr von Böde @ Dec 6 2018, 21:18)
Was mich aber grad wirklich interssiert, ich kanns nicht herleiten und google spuckt auch nichts aus:
wer ist Teo ???  unsure.gif
*


Teōtl bedeutet in der Azteken-Sprache Nahuatl „Gott“, vgl. auch den Wikipedia-Artikel über den mexikanischen Kahlkopf (Psilocybe mexicana) über die Bedeutung von teōnanacatl (Gott-Pilz).
  zum Forum: Zauberpilze · zum Beitrag: #320759 · Antworten: 22 · Aufrufe: 8,490

ungelesene_bettlekture Geschrieben: Nov 25 2018, 18:33


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 10.Aug 2004
Mitglieds-Nr.: 487


QUOTE(Mister.T @ Oct 15 2018, 21:26)
Mich interessiert eher, ob das psychoaktive Kakteen sind ?

Okay ich wusste nicht, dass es so viele unterschiedliche Arten gibt. Ich dachte San Pedro wäre T.pachanoi/ T. peruvianus und wären sehr eindeutig zu identifizieren
*


Innerhalb der Gattung Trichocereus (die eigentlich in die Gattung Echinposis eingegliedert wurde, gibt es mehrere Arten, die Mescalin entahlten, unter anderem T. pachanoi, T. peruvianus, T. bridgesii und T. macrogonus. Ich hätte beim Kaktus rechts aufgrund der langen bedornung auf T. peruvianus getippt, aber sooo gut kenne ich mich auch nicht mit der genauen Artbestimmung aus - und die ist auch gar nicht notwendig, da viele der Arten hybridisieren. Die Art links auf dem Bild kann ich leider nicht bestimmen, ich bin mir nicht einmal sicher, ob er zur Gattung Trichocereus gehört.
  zum Forum: Kakteen · zum Beitrag: #320410 · Antworten: 18 · Aufrufe: 22,065

ungelesene_bettlekture Geschrieben: Jul 16 2015, 15:57


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 10.Aug 2004
Mitglieds-Nr.: 487


Guter Thread im E&R-Forum:

http://www.eve-rave.ch/Forum/viewtopic.php?f=36&t=36874

Ein lieber Freund von mir schwört drauf.
  zum Forum: Sonstige · zum Beitrag: #308386 · Antworten: 11 · Aufrufe: 7,941

ungelesene_bettlekture Geschrieben: Feb 5 2014, 01:39


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 10.Aug 2004
Mitglieds-Nr.: 487


siehe bitter HIER biggrin.gif
  zum Forum: Allgemein · zum Beitrag: #303572 · Antworten: 0 · Aufrufe: 3,730

ungelesene_bettlekture Geschrieben: Nov 29 2009, 05:57


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 10.Aug 2004
Mitglieds-Nr.: 487


flephedrone ist ganz furchtbar, das gibt kein high, sondern eine vergiftung. mad.gif
  zum Forum: Sonstige · zum Beitrag: #223351 · Antworten: 27 · Aufrufe: 7,721

ungelesene_bettlekture Geschrieben: Apr 7 2009, 11:53


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 182
Mitglied seit: 10.Aug 2004
Mitglieds-Nr.: 487


bei mir hat löwenohr geraucht keinerlei wirkung. zahlt es sich aus, es mal oral zu versuchen? wie wäre das am günstigsten (tee oder direkt blüten essen)?
  zum Forum: Löwenohr · zum Beitrag: #189589 · Antworten: 9 · Aufrufe: 8,595

8 Seiten  1 2 3 > » 

New Posts  Offenes Thema (neu)
No New Posts  Keine neuen Antworten
Hot topic  Heisses Thema (neu)
No new  Keine neuen Antworten
Poll  Umfrage (neu)
No new votes  Keine neuen Antworten
Closed  Thema geschlossen!
Moved  Verschobenes Thema!
 

stats
Aktuelles Datum: 27th November 2021 - 04:10
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!