Philosophie @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

4 Seiten < 1 2 3 4 > 
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Philosophie

post Apr 6 2006, 12:04
Beitragslink: #31


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 209
Mitglied seit: 1.Aug 2005

Aus: Limbo





QUOTE
Wenn da nix wäre, warum sollten man es vor der bevölkerung verheimlichen?
Klingt mir garnicht so abwegig, sorry. Wenn da nichts ist, warum soll man sich die scheiss Mühe machen und Pressemitteilungen geben.

Ansonsten ... schau nicht so viel Fernsehen, das ist nicht gut.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Apr 6 2006, 14:12
Beitragslink: #32


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 717
Mitglied seit: 10.Mar 2006
Alter: 34
Aus: Berlin





Lol ich hab noch nicht mal einen fernseher. Obwohl doch hab, steht bei mir in der rümpelkammer, weiß gar nicht ob der noch geht...


--------------------
By suffering comes Wisdom

While they were asleep, they did not realize they were dreaming... but when they awoke, they knew. some day will come great a awakening, then we will know this life was a dream. ~Chuang-Tse~

Die Würmer sitzen immer in den besten Äpfeln.

Manche männer versuchen lebenslang das wesen einer frau zu verstehen, andere beschäftigen sich mit weniger schwierigen dingen zum beispiel der Relativitätstheorie. ~Albert Einstein~
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 21 2006, 14:57
Beitragslink: #33


Grünschnabel


Gruppe: Members
Beiträge: 0
Mitglied seit: 18.May 2006
Alter: 33





hier hab ich endlich die richtigen gefunden - das nachfolgende ist nicht meine meinung ich bin lediglich an euere antwort interessiert: (ich bin mir sicher jeder von euch ist mit der philosophischen disziplin des Willens bzw. der Frage nach der Willensfreiheit vertraut - welche unmerklich auch in die Salviadeutung eingeht)

Ich las einmal das Wissenschaftler (USA) ein expreiment am geöffneten gehirn eines menschen durchführten(ihr wisst sicherlich das dass sowieso nur bei einem nicht narkotisierten patienten geht). sie setzten feinste elektroden an exakt die stelle im gehirn an der der reiz für das heben des armes noramlerweise gesendet wird.
Als sie den reiz sendeten hob der patient den arm.
An sich nichts besonderes, ABER als sie den Patient fragten warum denn gerade den arm gehoben habe antwortete er - er hab sich gerade entschieden den Arm zu heben.

Man kann hier nun ansetzen und weiterspinnen, ist unser bewusstsein doch nur körperlich determiniert? oder nutzt die "spirituelle kraft" (thx sunburst) simple reize um den körper zu steuern?-- unwarschienlich
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 21 2006, 18:32
Beitragslink: #34


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 717
Mitglied seit: 10.Mar 2006
Alter: 34
Aus: Berlin





Vielleicht werden doch simple reize genutzt um den körper zu steuern, schliesslich ist die Seele das gefäss was niemals stirbt und immer wieder in einen neuen körper wiedergeboren wird, also wär es auch nicht verwunderlich wenn die die Seele, den körper steuert, und dafür wird das gehirn, der geist, gebraucht um die befehle der Seele richtig zu koordinieren.

Beispiel, ein geistig behinderter. Er ist nicht behindert weil seine Seele oder so einen schaden hat, sondern weil das gehirn die reize nicht so lenkt, wie es sie lenken sollte, sondern irgendwas anderes macht. Wie schon gesagt der körper ist an sich nur ein gefäss, aber trotzdem nötig wenn man auf erden wandern will.


--------------------
By suffering comes Wisdom

While they were asleep, they did not realize they were dreaming... but when they awoke, they knew. some day will come great a awakening, then we will know this life was a dream. ~Chuang-Tse~

Die Würmer sitzen immer in den besten Äpfeln.

Manche männer versuchen lebenslang das wesen einer frau zu verstehen, andere beschäftigen sich mit weniger schwierigen dingen zum beispiel der Relativitätstheorie. ~Albert Einstein~
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 26 2006, 12:29
Beitragslink: #35


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 209
Mitglied seit: 1.Aug 2005

Aus: Limbo





Sunburst ich glaube du hast da etwas falsch verstanden, das Interessante an der Sache war ja, dass der Patient der Meinung war seinen Arm WILLENTLICH gehoben zu haben und genau das ist der springende Punkt, wir wollen was wir tun aber wir tun nicht was wir wollen.

Der Determinismus ist ein Zeichen unserer Zeit, eine Zeit in der alles den überheblichen Regeln der Kausalität und Rationalität unterworfen wird, er drückt die fatale Lage aus in der sich der Heutige Mensch befindet. Es gibt etliche Studien die klar belegen, dass wir unseren Alltag größtenteils unbewußt oder im "Wachschlaf" verbringen, "Schlaf" ist letztendlich auch nur ein Begriff für einen physiologischen Zustand. Allerdings deuten luzide Träume und meditative Bewußtseinspraktiken darauf hin, dass es auch anders geht, es gibt einen freien Willen, nur eben nicht für uns. Das Problem ist unsere Fixierung auf jedwedige Sensorik, wir nehmen etwas wahr, dies wird automatisch interpretiert, das Resultat blitzt kurz im Kopf auf und daraufhin handeln "wir". Löst man sich von dieser Fixierung, was eindeutig machbar ist, so befreit man sich gleichzeitig von ein-dimensionalen Resultaten, das wahre Bewußtsein sitzt vor der Interpretation, man besitzt nun eine universelle Entscheidungsgewalt. Alle traditionellen Lehren und Religionen haben Mittel und Wege erarbeitet um solch einen Weg zu beschreiten. Die "Erleuchtung" ist kein Ammenmärchen sondern die Befreiung des Bewußtseins, ein bewußter Mensch hat einen definitiven freien Willen, er lebt im Moment, etwas das der heutige "moderne & fortschrittliche" Mensch längst vergessen hat. Das antike Wissen über die Psyche des Menschen hat einen unschätzbaren Wert, allerdings scheint das heute niemanden mehr zu interessieren.

Man braucht sich nur selbst fragen: Wieviel von dem was ich in der letzten Stunde getan habe weiss ich noch? Wieviel Zeit erlebe ich bewußt und objektiv, im Alltag sowie im Schlaf? Wie lange kann ich mich auf eine Begebenheit konzentrieren ohne von Gedankengängen fortgezogen zu werden? Wie oft bin ich geistig abwesend oder unaufmerksam? Wie oft verlege ich etwas und vergesse dann wohin? Wie oft parke ich mein Auto und vergesse am nächsten Morgen wo es steht? Wie oft bin ich mir meiner Träume bewußt? Wie oft mache ich Fehler die ich im nachhinein bitter bereue und wie oft frage ich mich wie in aller Welt ich solche Fehler überhaupt begehen konnte? Wie oft vergeht die Zeit unmerklich im Fluge, Tage, Wochen, Monate, Jahre, Jahrzehnte! Wenn man ehrlich zu sich ist, dann ist das Ergebnis erschreckend! Das Schlimme ist, der Mensch ist konditioniert ihm Negatives zu verdrängen ... bis er irgendwann im Sterbebett liegt und all die Illusionen denen er tagtäglich ausgeliefert war einstürzen.

Der Beitrag wurde bearbeitet von themoles am May 26 2006, 12:54 Uhr.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post May 27 2006, 00:39
Beitragslink: #36


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 717
Mitglied seit: 10.Mar 2006
Alter: 34
Aus: Berlin





Deswegen stützte sich meine aussage ja auch darauf, das die seele einen reiz ans gehirn sendet, und somit den körper steuert. Und indem dieser reiz ans gehirn gelangt, wird er von der Seele aus ja auch willentlich gesteuert.

Aber erschreckend wenn man bedenkt wie manipulierbar das gehirn ist. Das kann soweit gehen dass man den menschen vielleicht in vielen jahrzenten mit elektrizität "steuern" kann. Ich glaube die zukunft wird eine schöne aber auch gleichzeitig sehr schlimme zeit, naja was solls dass sehen wir ja dann wenns soweit ist und wir noch am leben sind.


--------------------
By suffering comes Wisdom

While they were asleep, they did not realize they were dreaming... but when they awoke, they knew. some day will come great a awakening, then we will know this life was a dream. ~Chuang-Tse~

Die Würmer sitzen immer in den besten Äpfeln.

Manche männer versuchen lebenslang das wesen einer frau zu verstehen, andere beschäftigen sich mit weniger schwierigen dingen zum beispiel der Relativitätstheorie. ~Albert Einstein~
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Sep 12 2020, 20:19
Beitragslink: #37


Salvia Meister
***

Gruppe: Members
Beiträge: 395
Mitglied seit: 11.Oct 2018
Alter: 51
Aus: dem Mitteleuropäischen Wohn- & Freizeitpark





Musste ich an Herrn Bödefeld denken.

"...and we all so do a terrible thing. We imagine ourselves to be results of the past ..."



Der Beitrag wurde bearbeitet von harekrishna am Sep 12 2020, 20:19 Uhr.


--------------------
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 8 2020, 17:01
Beitragslink: #38


Salvia Meister
***

Gruppe: Members
Beiträge: 395
Mitglied seit: 11.Oct 2018
Alter: 51
Aus: dem Mitteleuropäischen Wohn- & Freizeitpark





QUOTE
Markus Gabriel zählt zu den originellsten und mutigsten Denkern der Gegenwart. Ausgehend von der ältesten Frage der Philosophie – der nach dem Unterschied zwischen Sein und Schein – fordert er eine radikale Neubeschreibung unseres Daseins und seiner leitenden Werte.

Mit einer radikal neuen Philosophie will Markus Gabriel unsere Gegenwart von ihren grössten Irrtümern heilen. Im Zentrum seines «Neoexistentialismus» steht der Mensch als ein Wesen, das ständig in Gefahr steht, den wahren Schein mit dem falschen Sein zu verwechseln. Denn erst wenn der Mensch seine Stellung im Kosmos richtig versteht, öffnet sich ein Weg zur Bewältigung heutiger Sinnkrisen – seien diese politischer, ökologischer, moralischer oder existentieller Art.

Im Gespräch mit Wolfram Eilenberger erklärt der Bonner Philosoph, worin moralischer Fortschritt wirklich besteht, weshalb die Rede vom «postfaktischen Zeitalter» Unsinn ist und warum Fiktionen mindestens so real und rettend sind wie wissenschaftliche Tatsachen

Sternstunde Philosophie vom 7.12.20




--------------------
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0









--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 24 2020, 00:56
Beitragslink: #39


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,392
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 43





QUOTE(harekrishna @ Sep 12 2020, 21:19)
Musste ich an Herrn Bödefeld denken.

"...and we all so do a terrible thing. We imagine ourselves to be results of the past ..."


*


Mein Gott, was hab ich denn getan ??


QUOTE(harekrishna @ Dec 8 2020, 18:01)
....


*



Ich les grad das Buch "Neo-Existentialismus" von ihm , mir scheint, ziemlich halbgares Zeug. Kluges Gerede, welches dazu dient den Bogen um das Wesentliche zu machen, mit nicht ausreichen hinterfragten Prämissen ("das Gehirn braucht ein Aussen um sich zu entwickeln", anstatt "das Bewusstsein braucht den Eindruck eines Aussen um zu reifen")
Herr Gabriel möchte raus aus dem Physikalismus kümmert sich aber gar nicht um den Materialismus.
Ja, die Richtung stimmt schon aber der implizite Konstruktivismus ist ebenfalls unsinnig.

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Dec 24 2020, 01:05 Uhr.


--------------------
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 24 2020, 01:02
Beitragslink: #40


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,392
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 43





...Doppelpost...

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Dec 24 2020, 01:02 Uhr.


--------------------
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 24 2020, 15:36
Beitragslink: #41


Salvia Meister
***

Gruppe: Members
Beiträge: 395
Mitglied seit: 11.Oct 2018
Alter: 51
Aus: dem Mitteleuropäischen Wohn- & Freizeitpark





QUOTE(Herr von Böde @ Dec 24 2020, 01:56)
Ich les grad  das Buch "Neo-Existentialismus" von ihm , mir scheint, ziemlich halbgares Zeug. Kluges Gerede, welches dazu dient den Bogen um das Wesentliche zu machen, mit nicht ausreichen hinterfragten Prämissen ("das Gehirn braucht ein Aussen um sich zu entwickeln", anstatt "das Bewusstsein braucht den Eindruck eines Aussen um zu reifen")
Herr Gabriel möchte raus aus dem Physikalismus kümmert sich aber gar nicht um den Materialismus.
Ja, die Richtung stimmt schon aber der implizite Konstruktivismus ist ebenfalls unsinnig.
*



Im Buddhismus streiten die Schulen seit jeher ob es Materie überhaupt gibt oder alles nur in einem Geist entsteht. Sie sind über hunderte von Jahren zu keiner Lösung gekommen.

Ebenso ist es in der Philosophie. Und da wird ein Spruch wie: "Ich hab's raus und so ist es wirklich!" auch nichts ändern.

Bin generell skeptisch, wenn jemand behauptet, si/er wüßte, wie die Natur funktionierte. Ich finde die moderne Naturwissenschaft gerade revolutionär, weil sie diesen Anspruch nicht mehr hat.

Sicherlich geht es um unser Innenleben und das, was wir als "Botschaft" von draußen erhalten. Heißt aber nicht, dass es nicht noch mehr gäbe. Dass wir keinen Einfluss darauf haben, ist für mich sehr beruhigend.


--------------------
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 26 2020, 00:51
Beitragslink: #42


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,392
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 43





Ich würde den Buddhismus durchweg als Philosophie bezeichnen, eben keine Westliche.

Ja, den Streit gibt es und auch in der westlichen Philosophie (er wird seit Marx nur nichtmehr geführt) . Daran das es diesen Streit gibt, kann man sehen das es keinen überzeugenden Beweis für die Existenz von Materie als etwas vom Bewusstein unabhängigem gibt.

Und die Einfachheit (Ockhams Razor)- und Eleganz - legt nahe diese Weltverdoppelung abzulehnen solange keine guten Gründe dafür sprechen sie anzunehmen.

Das Bewusstein bestimmt das Sein. Es ist halt nur nicht nur das eigene Bewusstsein.

Du bleibst die spannende Antwort auf die Frage schuldig, welche Schrecklichkeit ich denn verbrochen habe unsure.gif

Sehr interessant:


Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Dec 26 2020, 01:00 Uhr.


--------------------
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 26 2020, 21:27
Beitragslink: #43


Salvia Meister
***

Gruppe: Members
Beiträge: 395
Mitglied seit: 11.Oct 2018
Alter: 51
Aus: dem Mitteleuropäischen Wohn- & Freizeitpark





QUOTE(Herr von Böde @ Dec 26 2020, 01:51)
Du bleibst die spannende Antwort auf die Frage schuldig, welche Schrecklichkeit ich denn verbrochen habe  unsure.gif


Bezog sich auf Alan Watts Vortrag über Illusionen, in dem Fall die Illusion von Zeit. Nach ihm gibt es weder Vergangenheit noch Zukunft, nur Gegenwart und es wäre deshalb ein "schrecklicher Fehler" anzunehmen, dass wir Resultate der Vergangenheit wären - die es ja nicht gibt.

In dem Fall ging es um die unsagbaren Dinge in der Vergangenheit der Deutschen, ohne die wir nicht existieren würden. Nach Watts - er hat unter anderem Zen studiert - ist das ein Irrglaube. Wenn wir Psychedelika nehmen, wird uns das mehr und mehr klar, dass wir uns praktisch nur um ein Zentrum herum bewegen, dass immer da war und immer da sein wird. Es ist eine Dimension, die alle Zeiten beinhaltet. Insofern sind wir nicht das Resultat der Vergangenheit, sondern ein Teil dieses "Zentrums", haben jedoch die Freiheit anzunehmen, dass die Vergangenheit uns geschaffen hat, auch wenn es sich um einen Aberglauben handelt.

Ein weiterer hinreichender Verdacht: Je mehr wir uns mit der Geschichte befassen, desto mehr entdecken wir, wie sehr die menschliche Gesellschaft "Fehler" wiederholt. Das lässt mich zumindest glauben, dass unsere Existenz, unser Versuch andere davor zu bewahren, indem wir uns kundtun, irrig ist. Es spielt keine Rolle, dass man ein "besserer Mensch" ist, sondern vielmehr zu erkennen, was mich daran hindert, Teil des Ganzen zu sein. Was oberflächlich betrachtet ähnlich erscheinen mag, aber für den Betroffenen zu einer Veränderung der Pflichten und damit verbundenen Dienste führt.

Es ist nicht (mehr) so wichtig, anderen vorzuschreiben, was man besser machen könnte, sondern diese Dinge zu tun.


--------------------
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 26 2020, 23:07
Beitragslink: #44


Salvia Meister
***

Gruppe: Members
Beiträge: 395
Mitglied seit: 11.Oct 2018
Alter: 51
Aus: dem Mitteleuropäischen Wohn- & Freizeitpark





Terence McKenna (November 16, 1946 – April 3, 2000) was an American ethnobotanist, mystic, psychonaut, lecturer, author, and an advocate for the responsible use of naturally occurring psychedelic plants. He spoke and wrote about a variety of subjects, including visionary experiences, plant-based entheogens, shamanism, metaphysics, alchemy, language, philosophy, culture, technology, environmentalism, and the theoretical origins of human consciousness.



--------------------
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Dec 27 2020, 13:07
Beitragslink: #45


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,392
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 43





Ja, das Zentrum war immer da, aber das worauf es schaut, die Bühne, die Kulisse, die ist natürlich variabel.
Ich versteh Watts auch nicht so, das er den Verlauf der Wirklichkeit (also auch die Vergangenheit zB.) leugnet (er hätte ja niemals auch nur einen einzigen Termin einhalten können), sondern so, das wir durch diese nicht total fixiert sind.

Das meine ich damit das Materie zwar das Resultat von Bewusstsein ist aber nunmal nicht von unserem Bewusstsein alleine.

Die Realität, die dingliche Wirklichkeit ist genau die Schnittmenge, die Konsenbasis, aller gegebenen Bewusstseine.
Diese Schnittmenge bindet uns schon, sonst geraten wir in eine Psychose, aber sie bindet uns eben nicht total.

Wir können uns über das worüber kein Konses besteht, wo es die Schnittmenge (noch) nicht gibt, austauschen und so verändern wir immer unser eigenes als auch das Bewusstein unseres Austauschpartners.(Die perspektivischen Möglichkeiten des Zentrums).

Dumm läuft es nur wenn dieser Austausch ein Kampf um die Wahrheit ist und nicht ein Verstehnwollen des andern und des eigenen Bewusstseins.
Woher kommt eigentlich meine Neigung etwas so zu sehen oder etwas so nicht zu sehen und woher kommt die Neigung des andern etwas so zu sehen und nicht so zu sehen wie ich es sehe. Gehört diese Neigung zu dem Zentrum (und viel zu schnell glauben wir das), oder kann ich sie loslassenc oder variieren, wenn ich die andere Sicht besser versthe??
An dieser Frage ensteht lebendige Entwicklung. Das ist der Kern des Sozialen.

Wir verkürzen das gewohnheitsmäßig auf eine frage des Wissens oder des Intellektes.
Aber der Intellekt ist nur ein Instrument für die schon vorhandene Schnittmenge und nicht ein Instrument um die Neigungen zu erfassen und neue Schnittmengen zu finden. Jedenfalls nicht der Intellekt alleine.
Vollkommen unlauter wird es wenn man dann noch dazu übergeht zu moralisieren, den anderen wegen seiner Sicht für einen Egoisten oder einen "schlimmen Menschen" zu halten und darszustelllen, dann verschliessenm wir alle Türen, weil wir uns verschlossen haben. Das gleiche gilt für die Ignoranz.

Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Dec 27 2020, 13:25 Uhr.


--------------------
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


4 Seiten < 1 2 3 4 >
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

1 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 1 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 18th May 2021 - 23:45
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!