Philosophie @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

5 Seiten « < 3 4 5 
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Philosophie

post Aug 14 2021, 19:46
Beitragslink: #61


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,392
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 43





Sadhana - Schallplatte mit Sprung Axel Voss im Gespräch mit Mirko Betz





QUOTE
Mirko Betz ist Lifecoach, Großstadtmönch und spiritueller Krieger.

Axel Voss spricht mit ihm u.a. über das Loslassen von überholten Strukturen, spirituelle Entwicklung, das Erkennen von Illusion und das Horchen auf die innere Stimme.

Die Homepage von Mirko Betz:
www.mirkobetz.com/german-2


Axel Voss studierte u.a. Kunstgeschichte und Erwachsenenbildung. Als Experte für Symbolforschung, Mythologie und Sakralkunst arbeitetet er als Dozent und Autor. www.youtube.com/c/Symbology
In ARS VIVENDI unterhält er sich für KaiserTV mit seinen Gästen u.a. über Lebenskunst, Ästhetik, Persönlichkeitsentwicklung und Spiritualität.

Mehr über ARS VIVENDI unter www.ars-vivendi.ws (http://www.ars-vivendi.ws/)

Dieses Gespräch wurde am 18.05.2021 in Essen geführt und aufgezeichnet.

(...)


Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Aug 14 2021, 19:46 Uhr.


--------------------
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 16 2021, 22:40
Beitragslink: #62


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,392
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 43





iScience "Assessing joint commitment as a process in great apes"

QUOTE


    •
    Great apes exchange signals and gaze before entering and exiting joint actions
    •
    Joint action structure of both ape species resembles that of humans
    •
    Coordinated joint action phases indicate an underlying joint commitment
    •
    Social bonds affect joint action structure more in bonobos than in chimpanzees

Summary:

Many social animals interact jointly, but only humans experience a specific sense of obligation toward their co-participants, a joint commitment. However, joint commitment is not only a mental state but also a process that reveals itself in the coordination efforts deployed during entry and exit phases of joint action. Here, we investigated the presence and duration of such phases in N = 1,242 natural play and grooming interactions of captive chimpanzees and bonobos. The apes frequently exchanged mutual gaze and communicative signals prior to and after engaging in joint activities with conspecifics, demonstrating entry and exit phases comparable to those of human joint activities. Although rank effects were less clear, phases in bonobos were more moderated by friendship compared to phases in chimpanzees, suggesting bonobos were more likely to reflect patterns analogous to human “face management”. This suggests that joint commitment as process was already present in our last common ancestor with Pan.

(...)


Der Beitrag wurde bearbeitet von Herr von Böde am Aug 16 2021, 22:43 Uhr.


--------------------
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 27 2021, 09:15
Beitragslink: #63


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,392
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 43





Über den Ungehorsam [Erich Fromm]




QUOTE
Für Erich Fromm ist der Ungehorsam ein zutiefst menschlicher Akt, ohne den es weder Wachstum noch Befreiung und Freiheit gibt. Heute fordern anonyme Mächte - etwa des Marktes, der Sachzwänge, der Gewinnmaximierung, der Selbstoptimierung - Gehorsam ein. Angesichts der Bedrohung der Menschheit durch solche Gehorsamsforderungen ist die Frage des Ungehorsams von höchster Aktualität.        In den Essays des erstmals kurz nach Fromms Tod veröffentlichten Bandes wird die politische Bedeutung der Fähigkeit zum Ungehorsam deutlich: Auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges verfasste Fromm ein politisches Manifest und Programm, das den Menschen wieder zum Maß des wirtschaftlichen, politischen und sozialen Handelns macht. Auch gegen den Wahnsinn atomarer Hochrüstung hilft nur eine Friedensstrategie, bei der der Ungehorsam eine entscheidende Rolle spielt.

Auszug aus: Erich Fromm: Über den Ungehorsam https://www.buchhandlung-lorenzen.de/...

Gelesen von Urs Rechn.


--------------------
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Aug 28 2021, 21:32
Beitragslink: #64


Salvianaut
****

Gruppe: Members
Beiträge: 1,392
Mitglied seit: 20.Aug 2015
Alter: 43





Super interssantes Gespräch, die Spekulationen des Herrn Prof. entsprechen Gedangen, hier natürlich sehr auf die Medizin bezogen, die mich seit Jahren umtreiben.
Spannend für mich das so, fast 1:1 wiederzutreffen.

"Das ist die größte Krise der westlichen Medizin" - Prof. Dr. Dr. Christian Schubert im Gespräch




QUOTE
Prof. Dr. Dr. Christian Schubert denkt dialektisch. Der Gründer des Labors für Psychoneuroimmunologie und Professor an der Universitätsklinik für medizinische Psychologie in Innsbruck weigert sich hartnäckig, simplifizierte, dualistische und reduktionistische Denkmuster zu akzeptieren oder gar zu übernehmen.

Im Gespräch mit mir betont er vor allem die komplexen, interdisziplinären Verschränkungen von Psychologie, Immunbiologie und sozial-gesellschaftlichen Dynamiken. Themenbereiche und Disziplinen, die laut Schuberts Einschätzung weder getrennt betrachtet werden können, noch überhaupt isoliert voneinander existieren. Denn zum biologischen und individuellen Immunsystem kommen noch kulturelle und gesellschaftliche Immunstrukturen, so dass eine Änderung im Immunsystem letztlich Ausdruck eines gesamtgesellschaftlichen Wandel ist.

Schubert spricht über fundamentale erkenntnistheoretische Irrtümer der Schulmedizin, Sickness Behavior, die Chancen einer selbstwirksamen Gegenkultur und darüber warum die psychischen Kollateralschäden der Coronamaßnahmen uns noch die nächsten Jahrzehnte begleiten werden.

Christian Schubert ist Universitätsprofessor und Leiter der Arbeitsgruppe für Psychoneuroimmunologie des deutschen Kolloquiums für psychosomatische Medizin. Neben unzähligen Veröffentlichungen in Fachzeitschriften, ist er Autor mehrerer Bücher:

(...)





--------------------
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Sep 7 2021, 12:57
Beitragslink: #65


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 107
Mitglied seit: 1.Mar 2010
Alter: 55
Aus: Die Frage ist nicht wo, die Frage ist wann





"Die panoptische Gesellschaft hat auch ohne die Präsenz der Machtschergen den Charakter eines Polizeistaates"
Foucault

Aktueller denn je.



Sehr gelungenes Feature. Nicht trocken und Überblick schaffend.




--------------------
Kalte Füße sind lästig, besonders die eigenen.
Wilhelm Busch
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


5 Seiten « < 3 4 5
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

2 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 2 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 27th November 2021 - 02:59
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!