Vom Steckling Zur Pflanze @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

3 Seiten < 1 2 3 
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Vom Steckling Zur Pflanze

post Jul 10 2020, 14:31
Beitragslink: #31


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 312
Mitglied seit: 11.Oct 2018
Alter: 50
Aus: dem Mitteleuropäischen Wohn- & Freizeitpark





Hab' jetzt einiges an Erfahrung machen können - vor allem die schlechten sind es, die man schnell macht ^^

Bei mir hat sich also herausgestellt, dass die Pflanze auf irgendeinen Mikroorganismus im Boden schlecht reagiert - wobei ich nicht weiß, ob das Bakterien oder Pilze (Rost) sind.

Die Stecklinge wachsen zwar in Wasser gut an, sobald sie jedoch mit Boden in Kontakt kommen, können sie schnell von diesen Mikroorganismen getötet werden. Das ist leider sehr häufig der Fall, weshalb man sich überlegen sollte, ein hygienisches Medium für die ersten Zeit zu nutzen. Für mich ist es Wasser mit einem bisschen Wurzeldünger.

In der ersten Zeit kann man dann die Stecklinge auch nur indirekt und vorsichtig - ähnlich wie bei Tomaten - über die Erde gießen.


Jetzt aber noch ein paar Bilder von meinem mittlerweile outdoor-stehenden alten "Salat" und danach noch von ein paar Stecklingen. Man kann teilweise erkennen, wie sehr sie zu kämpfen haben. Sind aber nicht alle, da sind noch mehr in der Pipeline.

Original: https://i.imgur.com/lYsLauO.jpg
Original: https://i.imgur.com/WrsdMau.jpg

Der Beitrag wurde bearbeitet von harekrishna am Jul 10 2020, 15:11 Uhr.


--------------------
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jul 10 2020, 15:48
Beitragslink: #32


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,950
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 45
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





Schon das Bewurzeln in Wasser ist Mist, weil in der Regel schon nach wenigen Tagen ein schmieriger Biofilm bakteriellen Ursprungs an den Stecklingen ist. Kopiere meine Methode, die ist bewährt und hat 10 Jahre gebraucht, bis sie so weit war.

Deine Pflanze im schwarzen Rechtecktopf hatte lange Zeit viel zu trocken. Daher die verkrüppelten Blätter und Triebe. Neue Pflanzen unbedingt in Hydrokulturen halten und outdoor ist nur genial, wenn man sie vom Klima ganzjährig draußen halten kann oder wie einjährige Pflanzen behandelt und wenn Frost droht, alles erntet und im Frühjahr wieder beginnt. Denn das Problem mit den Schädlingen bekommt man kaum in den Griff, weil die beim Überwintern förmlich explodieren.

Die Mutterpflanzen ausschließlich indoor halten und möglichst nicht alle auf der selben Fensterbank, dass man bei einem Schädlingsbefall sofort unbarmherzig eingreifen kann.

Also mit mit Spinnmilben befallene Pflanzen der ganzen Fensterbank in die Tonne. Denn die Biester treiben einen in den Wahnsinn und immer wenn man glaubt, dass man sie besiegt hat, sind sie bald wieder da.


https://www.salvia-community.net/index.php?...stecklingsguide




--------------------
angelogen bin ich erst, wenn ich es glaube...
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jul 10 2020, 17:44
Beitragslink: #33


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 312
Mitglied seit: 11.Oct 2018
Alter: 50
Aus: dem Mitteleuropäischen Wohn- & Freizeitpark





Hydro ist angesetzt - hatte ich nur nicht gepostet, weil die noch vor sich hinkrebst. Sind sehr kleine Stecklinge, die erstmal ihren weg in das Medium finden müssen. Zudem ist das mit dem pH-Wert ja immer so eine Sache bei Hydro.

Aber ja, Du hast sicherlich recht damit, dass Labormethoden besser funktionieren. Aber ich habe halt keines und auch nicht vor, eines zu werden. Wenn die Spinnmilben wieder kommen - was sie bestimmt auch tun werden, hoffe ich darauf, dass die Raubmilben, die ich in der Kultur habe, das Problem im Griff halten werden. Ebenso ist sie mit Nematoden geimpft, falls die Trauermücken wiederkommen sollten.

Ansonsten reiche ich halt Stecklinge weiter und hoffe, dass ich auch dort eine letzte Sicherheit habe. Denke aber, ich werde das schon hinbekommen.

Ja, ich bin eher ein Bio-Durchkrabbeltyp. Muss man wohl mit einigem Viehzeug leben. Werde meine Wohnung auch langfristig fliesen, um einfach mal "feucht durchwischen" zu können.

Ihr hört von mir, wenn sich wieder was Interessantes ergeben sollte.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jul 10 2020, 17:47
Beitragslink: #34


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 312
Mitglied seit: 11.Oct 2018
Alter: 50
Aus: dem Mitteleuropäischen Wohn- & Freizeitpark





Vor dem Winter werde ich schauen, noch einen Growroom einzurichten, dann können auch noch ein paar kleine Pflänzchen zur Sicherheit dort unterschlüpfen.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jul 10 2020, 17:51
Beitragslink: #35


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 312
Mitglied seit: 11.Oct 2018
Alter: 50
Aus: dem Mitteleuropäischen Wohn- & Freizeitpark





Und bei den Stecklingen ist es wahrscheinlich auch Überdüngung gewesen. Die Erde war ein wenig feucht und wurde deshalb scharf. Aber sie werden es packen. Salvia wächst ja Gott-sei-Dank wie Salat.

Nachtrag noch zum Wasser:
Ich hatte bislang kein Problem mit einem Schleimfilm, weder im Winter noch im Sommer, obwohl ich im Sommer sogar noch Wurzelhilfe reingegeben habe.

Nach zwei Wochen bilden sich die ersten Wurzeln aus - kann also so schlecht nicht sein.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jul 10 2020, 18:42
Beitragslink: #36


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,950
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 45
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





QUOTE(harekrishna @ Jul 10 2020, 17:44)
Hydro ist angesetzt - hatte ich nur nicht gepostet, weil die noch vor sich hinkrebst. Sind sehr kleine Stecklinge, die erstmal ihren weg in das Medium finden müssen. Zudem ist das mit dem pH-Wert ja immer so eine Sache bei Hydro.
Ich habe auch mal viel komplizierter angefangen, als das nötig ist. Ich habe in den letzten 10 Jahren nicht ein einziges Mal einen Leitwert oder ph-Wert gemessen. Nur mit geeigneter Nährlösung gießen und gut ist. Ihr seid verdorben, weil ihr schon zu viel über Hanfzucht gelesen habt. Das ist aber was ganz anderes, denn da fährt man ans absolute Limit, um die Ausbeute zu erhöhen. Wenn man am absoluten Limit fährt, dann darf man sich nicht den geringsten Fehler erlauben. Das ist bei allem so. Schau mein diesjähriges Basilkumexperiment an. Was dort geht, wäre mit Erde so einfach nicht möglich. Ich gieße nur einmal täglich mit Nährlösung und das war es. Man muss nur die tägliche Gießmenge in den Griff bekommen. Denn Trockenheit oder längere Staunässe verträgt Basilikum nicht. Bei Salvia ist es genau gleich.




--------------------
angelogen bin ich erst, wenn ich es glaube...
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jul 10 2020, 22:48
Beitragslink: #37


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 312
Mitglied seit: 11.Oct 2018
Alter: 50
Aus: dem Mitteleuropäischen Wohn- & Freizeitpark





QUOTE(hogie @ Jul 10 2020, 19:42)
Ihr seid verdorben, weil ihr schon zu viel über Hanfzucht gelesen habt.
*



Kann ich nicht leugnen. Ja, wie gesagt, bin dabei mir das beizubringen. Ist in Arbeit.

Der Beitrag wurde bearbeitet von harekrishna am Jul 10 2020, 22:48 Uhr.


--------------------
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jul 10 2020, 23:22
Beitragslink: #38


Salvianaut
****

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 2,950
Mitglied seit: 19.Oct 2010
Alter: 45
Aus: Elsass (France), next City: Karlsruhe/Straßbourg





QUOTE(harekrishna @ Jul 10 2020, 22:48)
Kann ich nicht leugnen. Ja, wie gesagt, bin dabei mir das beizubringen. Ist in Arbeit.
Was ich bemerke, zum schnellen Üben für Salvia eignet sich ganz hervorragend Basilikum, nur dass es Basilikum wärmer und sonniger mag. Das ergänzt sich aber prima, weil sie bei der Standortwahl nicht um die gleichen Fensterbänke konkurrieren. Denn es gibt sehr viele Ähnlichkeiten und Parallelen. Salvia ist aber noch deutlich zickiger und wächst viel langsamer, weshalb man Fehler viel später bemerkt. Leider weiß ich das erst jetzt, da ich meine Experimente mit Salvia gemacht habe. Die sind auch nicht alle gut gegangen und vor allem hat das sehr lange gedauert. Daher ist das Basilikum eine ideale Testpflanze, wenn du neue Substrate, Nährlösungen oder auch nur deinen grünen Daumen optimieren willst. Auch hat man jederzeit Verwendung dafür, denn vor allem Indoor-Basilikum hat auch für Lebensmittel eine Qualität, die man nicht kaufen kann. Wenn es einem über den Kopf wächst, kann man Pesto daraus machen. Wenn es unter der Behandlung eingeht, weiß man, dass Salvia bei gleicher Behandlung nur sehr viel länger gelitten hätte, weil dort alles viel langsamer geht.


Der Beitrag wurde bearbeitet von hogie am Jul 10 2020, 23:25 Uhr.


--------------------
angelogen bin ich erst, wenn ich es glaube...
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Werbung:
Beitragslink: #0
werbung_avatar

Werbefachmann ;-)
*****

Gruppe: Sponsoren
Beiträge: n
Mitglied seit: 20.Dez 2006
Alter: 0









--------------------


Hinweis: Bitte die jeweilige Gesetzgebung in deinem Land beachten!

"All advertising advertises advertising." ~ Marshall McLuhan
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
post Jul 10 2020, 23:57
Beitragslink: #39


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 312
Mitglied seit: 11.Oct 2018
Alter: 50
Aus: dem Mitteleuropäischen Wohn- & Freizeitpark





Behalte ich im Hinterkopf. Danke!
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


3 Seiten < 1 2 3
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

2 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 2 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 0 |
 

stats
Aktuelles Datum: 12th August 2020 - 16:47
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!