Vaporizer @ SALVIA-COMMUNITY.net
 

2 Seiten < 1 2 
Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Vaporizer, welches Modell

post Jun 10 2022, 21:28
Beitragslink: #16


Salvia Kenner
*

Gruppe: Members
Beiträge: 196
Mitglied seit: 23.Dec 2009
Alter: 31





Hier mal meine Erfahrung zu Vaporizern:

Nicht funktionierende getestete Vaporizer
- Flowermate v5: keine Wirkung
- Smono 3.1 (max. 240° Konduktion): Wirkung nur seeeeeeehr sehr mild
- Laut Berichten von einigen Leuten auf reddit sind die meisten Konduktions Vaporizer für Salvia eher ungeeignet.

Gerade am Testen
- Geekvape Aegis X + Mig Vapor Sub-Herb vape tank (soll anscheinend bis 320° gehen; warte auf Lieferung)

Sollte funktionieren laut Berichten
E-Nano, 7-th floor vaporizer (Silver Surfer, Life Saber)

Funktioniert und getestet
- Dynavap Vapcap M: ca 4 Sekunden über den letzten Klick erhitzen und am unteren Rand (da dort höhere Temperaturen erreicht werden), dann ist die Wirkung top. Maximal zwei Züge möglich, danach ist alles ausgedampft bei mir. Vorteil ist, es ist sehr stylisch und braucht nur ein Feuerzeug und geht schnell. Nachteil ist allerdings, dass die Kammer nicht besonders groß ist (komplett vollgestopft passen bei meinem vapcap M 150mg rein) und eher für low-mid level Trips oder extrakte besser ist. Außerdem ist die exakte Temperatur nicht einstellbar. Ab 6 Sekunden nach Klick verbrennt es bei mir wie in einer Pfeife.
- Arizer V Tower (260° Konvektions Vaporizer): Funktioniert einwandfrei. Vorteil ist, man kann große Mengen hinein geben und die knallen schon hart. Hab mich nie über 150mg Blätter gewagt, da das meine stärksten Trips waren und ich noch keinen Mut für einen Breakthrough hatte ^^
Nachteil ist: lange Zeit zum vorheizen, es ist ein Tisch Vaporizer und kann nicht mal eben spontan verwendet werden.
- Boundless Tera 3 (Konvektions Vaporizer mit Concentrate Mode 260°): Funktioniert, allerdings etwas schwächer als der V-Tower und definitiv schwächer als der Dynavap (würde sagen >10% schwächer). Vorteil ist, er hat ne größere Kammer als der Dynavap und ist entspannter zu benutzen. Nachteil ist, ich glaube die Temperatur ist etwas schwächer als die optimale Verdampftemperatur. Zumindest spüre ich mit dem Verdampften Material im Dynavap immer noch eine geringe Wirkung.

Mir ist aufgefallen, dass richtig vaporisiertes Salvia bei mir deutlich stärker wirkt als geraucht. Ich kann mir nicht erklären wieso das so ist, aber im V-Tower bei 260°, 20min vorheizen und 150mg Blätter ist sogar der zweite Zug nochmal ein richtig starker Trip. Wenn ich alles in der Bong auf einmal weggerauche, ist die Intensität irgendwo zwischen dem 1ten und 2ten Zug vom V-Tower.

Derzeitiger Favorit ist der Dynavap, weil man hier den stärksten Effekt von allen hat und den feinen grad zwischen verbrennen und verdampfen besser mit dem Feuerzeug erwischt und die Intensität steuern kann. Sogar verbrennen falls man doch garantiert alles auf einmal haben möchte. Wer allerdings deutlich mehr als 150mg befüllen möchte, wird hier eher entäuscht.

Den Boundless Tera mochte ich anfangs nicht, aber ich habe eine Variante herausgefunden, wie es mir auch hier gefällt. Ich befülle die Kammer mit etwas mehr Material als ich eigentlich möchte. Sagen wir ich möchte die Intensität von ca 50mg dann fülle ich etwa 80mg hinein. Da der Tera nicht alles vom Wirkstoff in 1-2 Züge verdampfen kann (wie zb der Dynavp), kann ich jedoch mit dem Tera eine längere Session machen. Mit Dem Tera ist nach ca 3-4 Zügen alles verdampft, wobei der erste Zug nicht so stark ist wie der zweite (Wahrscheinlich weil beim ersten Zug noch relativ viel kalte Luft mitgezogen wird. Später wird das Gerät richtig heiß und man spürt die heiße Luft direkt). Dadurch kann ich dann die Intensität vom Trip verstärken, indem ich kurz nach einem Zug direkt den nächsten Zug nehme, oder ich kann den Trip verlängern, indem ich nach dem abflachen der Wirkung erst wieder ziehe. Gerade im Low Level Bereich ist Salvia für mich sehr euphorisch und ich kann dadurch eine 15-30 Minuten Session aus einem Topf machen mrgreen.gif

Der Beitrag wurde bearbeitet von Mister.T am Jun 12 2022, 12:30 Uhr.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post
User is offline PoD
post Jun 17 2022, 15:38
Beitragslink: #17


Salvia Kenner
*

Gruppe: V.I.P.
Beiträge: 208
Mitglied seit: 18.Apr 2008
Alter: 32





Vaporizer sind ne tolle Erfindung. Allein schon wegen dem angenehmen Inhalieren. Ich bin mit dem Arizer Extreme q zufrieden. Ballon Modus geht auch, aber mit dem Schlauch ist es besser.

Solange vorheizen muss ich aber nicht. Ich warte etwa 7-8Min bis er die 260° erreicht hat. Dann schalte ich nochmal für 2-3 Minuten den Ventilator ein, damit auch die Glasteile etwas erwärmt werden. Danach kanns losgehen.

Tipp: Wirf das gedampfte Pflanzenmaterial / Extrakt nicht gleich weg. Ggf. kann es mehrmals verwendet werden oder auch geraucht werden.
Go to the top of the pageProfile CardPM
+Quote Post


2 Seiten < 1 2
Reply to this topicTopic OptionsStart new topic

3 Besucher zu diesem Thema (Gäste: 2 | Anonyme Besucher: 0)
Mitglieder: 1 | Mister.T
 

stats
Aktuelles Datum: 26th June 2022 - 18:33
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!