Suche erfolgreich abgeschlossen!
 
39 Seiten  1 2 3 > » 

Wichtig: Spam
AD #1 Geschrieben: Jan 8 2022, 17:42


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 281
Mitglied seit: 13.Aug 2010
Mitglieds-Nr.: 5,675


Das müssen diese Raucherbeine sein, von denen man immer hört. tongue.gif


Frohes Neues an Alle! bye.gif
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #329028 · Antworten: 78438 · Aufrufe: 5,219,905

AD #1 Geschrieben: Dec 23 2021, 18:12


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 281
Mitglied seit: 13.Aug 2010
Mitglieds-Nr.: 5,675


QUOTE(AD #1 @ Aug 12 2021, 13:15)
In 1-2 Jahren werden die Menschen sich "freiwillig" chippen lassen, damit sie noch am öffentlichen Leben teilhaben dürfen. Oder gar Arbeiten gehen.

Dazu wird jetzt das nächste Jahr noch die Sau durchs Dorf getrieben, dass sich Leute gefälschte Impfpässe aus'm Darknet besorgen und der klassische Impfpass nicht mehr vertrauenswürdig ist.
Dazu kommen noch tausende Variationen und alle möglichen notwendigen Impf-Updates.
Alles ja so kompliziert in der Dokumentation/Nachverfolgung - die einzige vernünftige Lösung wird sein, seinen Impfstatus digital + fälschungssicher auf der Haut zu tragen.
*



[x] Flatten-The-Curve
[x] Lockdown um die Risikogruppen zu schützen
[x] Herdenimmunität ist bald erreicht
[x] Lockdown sowienoch
[x] Die Impfung kommt bald und wird uns alle retten
[x] Sobald die Risikogruppen geimpft sind normalisiert es sich wieder
[x] Wir müssen noch viel mehr impfen
[x] Die Impfung wirkt nicht wie erwartet, Grundrechte müssen weiter eingeschränkt bleiben
[x] Ungeimpfte müssen zum Schutz der Geimpften abgesondert werden
[x] eine Dritte Impfdosis wird es schon regeln
[x] Menschen fälschen Impfpässe um ihre Grundrechte wieder zu kriegen
[x] Variante Drölfikon ist noch Milliardenmal gefährlicher
[x] Die ersten drei Shots waren so gut, dass es Zeit für den vierten Shot ist
[x] Wir werden uns jetzt im 6 Monate Takt spritzen müssen
[x] Alle 3 Monate wäre vielleicht sogar noch sicherer, so gut wirkt diese großartige neuartige mRNA-Technologie
[x] Es ist super schwierig alle Impfstati seriös nachzuverfolgen
[_] Wenn alle sich regelmäßig boostern können wir wieder normal leben
[_] Variante Drölfikon3000 taucht auf
[_] 2G überall, aber die kleinen Geschäfte haben Probleme mit der Verifizierung
[_] 2G+ wegen Drölfikon3000
[_] Nach massiver Erhöhung der Testfrequenz steigen überraschenderweise mal wieder die Inzidenzen
[_] Die Inzidenzen steigen, weil die Impfstati nicht ordentlich überprüft wurden
[_] Es braucht ein sicheres, einfaches und verlässliches System
[_] Medienberichte aus dem Ausland zeigen, wie segensreich die Option eines digitalen Impfausweises als Chip ist
[_] Pilotprojekt startet: Direkt beim Impfen besteht die Option sich vom Arzt einen fälschungssicheren Chip applizieren zu lassen
[_] Der digitale Impfausweis unter der Haut (Certificate-of-Vaccination-ID oder kurz:CoV-ID, hue hue) ist ein vielversprechender Ansatz aus der Krise
[_] Einrichtungen, die das CoV-ID Chipsystem zur Zugangsgrundlage machen, dürfen wieder Besucher empfangen
[_] Veranstaltungen, die sich nicht an diesem fälschungssicheren Verfahren beteiligen, sind von Lockerungen ausgenommen, weil gefährlich
[_] Der Chip bleibt vorerst freiwillig (wie die Impfung, lol)
[_] Wenn alle freiwillig mitmachen muss es keinen Zwang geben
[_] Der Ethikrat hält es, angesichts der massiven Belastung des Gesundheitssystems, für denkbar die Freiwilligkeit zu streichen
[_] Niemand hat die Absicht das permanente Registrieren mittels Chip als Grundvorraussetzung jeglicher gesellschaftlicher Teilhabe werden zu lassen


Hier kommt schon die erste Salamischeibe der Chip-Promotion:
welt.de: Warum am Chip kein Weg vorbeiführt
QUOTE
Für eine Impfpflicht müssten deutsche Politiker und Behörden erst einmal wissen, wer nicht geimpft ist – und danach ein fälschungssicheres System haben. Das aktuelle Impfdatenchaos ist enorm, aber mit einem Chip im Skelett zu überwinden.

Wird natürlich niemals so passieren. Sowohl der Impfzwang als auch die Verchippung der Menschheit sind krude Theorien. Die paar multi-millionenschweren Unternehmen, die daran forschen und danach geifern, werden sang- und klanglos zugrunde gehen.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #328994 · Antworten: 1096 · Aufrufe: 133,048

AD #1 Geschrieben: Nov 29 2021, 11:44


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 281
Mitglied seit: 13.Aug 2010
Mitglieds-Nr.: 5,675


Original: https://i.imgur.com/lyFUh17.jpg
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #328947 · Antworten: 1096 · Aufrufe: 133,048

AD #1 Geschrieben: Nov 3 2021, 23:54


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 281
Mitglied seit: 13.Aug 2010
Mitglieds-Nr.: 5,675


Locker aus der Hüfte:

Ich hab (vor bald 15 Jahren) regelmäßig Magickarten Sammlungen auf Ebay ersteigert. Bei manchen Sammlungen waren teure Karten zu erkennen und daran hab ich den Mindestwert der Sammlung ermessen. Das war relativ rentabel (auch wenn ich damals zu faul zum Weiterverkauf war). Weiß nicht, wie das Game heutzutage aussieht. Außerdem macht es natürlich nur Sinn in einem Bereich zu kaufen, von dem man Ahnung hat, bzw. was auch gleichzeitig Leidenschaft ist.

Davon abgeleitet: Allgemeines Trödelbusiness, online. Ich bin leider viel zu faul und undiszipliniert dafür. Ich denke aber es gibt noch lukrative Nischen.

Seit Jahren (ebenfalls aus Bequemlichkeit bisher nicht verfolgter) Running Gag zwischen mir und einer Freundin: Getragene Socken verkaufen.
Dafür müsstest du dir allerdings 'ne feine weibliche Handschrift zulegen.
Generell dürfte im Online-Sex-Talk Bereich auch einiges zu holen sein. Ist aber auch ein moralischer Faktor dabei, ob man das für sich selber gutheißen kann sich als jemand anderes auszugeben. Und auch dann ist es glaube ich ermüdende Arbeit, wenn man nicht wirklich Lust daran empfindet.


Bei allem, was mir so spontan eingefallen ist, gehört eine massige Portion Leidenschaft für die Sache dazu. Ich glaub nichts davon ist geeignet um sich damit über Wasser zu halten, wenn man nicht wirklich Bock darauf hat.

Da Drogen eins deiner Leidenschaften sind würde ich da mal genauer hinsehen. Du schreibst überragende Tripberichte, ich würde behaupten die besten im deutschsprachigen Raum. Wenn ich dich irgendwo sehe, dann dort.
Aber das ist nichts, was sich auf die Schnelle in einen festen Lebensunterhalt ummünzen lässt. Auf lange Sicht wäre es aber sicher eine Nische in der dein Unique Selling Point, nämlich Drogenpionierarbeit, gut zu tragen kommen kann. Ein Buch, ein Podcast oder etwas dergleichen. Aber dafür müsstest du natürlich erst mal lange Zeit ohne finanzielle Erwartungen arbeiten. Aber vielleicht keimt ja etwas auf mit dieser Idee.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #328915 · Antworten: 2 · Aufrufe: 260

AD #1 Geschrieben: Aug 26 2021, 10:40


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 281
Mitglied seit: 13.Aug 2010
Mitglieds-Nr.: 5,675


Original: https://i.imgur.com/GKGQ4Hu.jpg
  zum Forum: Allgemein · zum Beitrag: #328779 · Antworten: 17 · Aufrufe: 23,170

AD #1 Geschrieben: Aug 25 2021, 09:03


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 281
Mitglied seit: 13.Aug 2010
Mitglieds-Nr.: 5,675


QUOTE(ju87 @ Aug 12 2021, 17:40)
Du nennst selbst den Zeitbereich 1-2 Jahre.
Ich wette also mit dir um den Zeitwert einer Flasche Chivas Regal (25,99€), dass es in 15 Monaten keine 25% der Bundesbürger (da round about mehr als die Hälfte aktuell schon geimpft sind) mit einem RFID Impfnachweis unter der Haut gibt.

Die Wette erlangt Gültigkeit sobald du diese hier bestätigst, dass Angebot gilt bis zum 15.8.21

Bei dieser Wette bin ich mir ziemlich sicher, dass ich in 15 Monaten eine Flasche Chivas auf deine Kosten trinken werde  angel.png
*



Ups! Erst mal Sorry, dass ich die Frist habe verstreichen lassen.

Ja ich habe gemerkt, dass ich mit meiner Formulierung nicht ganz im Einklang bin. Es ging mir nicht so sehr um's Chippen im Sinne eines RFID Chips. Sondern darum, dass ein Großteil der Menschen es bald für normal (und bequem, und notwendig) ansehen wird, dass man sich bei jedem Besuch in irgendeiner Lokalität mithilfe eines individuellen Identfikators einloggt.
Diesen Vorgang empfinde ich auf den ersten Blick sehr spooky und als Repräsentation dessen, was uns in den letzten Jahre immer als dunkelste Dystopie vorgestellt wurde.

Ich hab in der Formulierung meines Wettangebots übersehen, dass dies natürlich auch ohne den Chip im klassischen Sinne möglich ist. Vorallem das Smartphone grätscht dazwischen.
Wenn sich alle Menschen bereitwillig mit ihrem Handy überall einscannen und registrieren besteht vorerst keine Notwendigkeit das Verfahren um ein anderes Medium zu ergänzen.
Wahrscheinlich wird im Laufe der Zeit das Angebot entwickelt werden sich seinen Impfstatus als Quantum Dot Tattoo oder auf einen RFID Chip abspeichern zu lassen. Dann hat man die Wahl sich beim Betreten einer Lokalität entweder per Smartphone, Tattoo oder Chip zu registrieren.

Die Wette, wie ich sie angeteased und du sie ausformuliert hast, kann ich auch meiner eigenen Einschätzung nach nicht gewinnen. Dafür habe ich den Faktor Smartphone einfach zu sehr vernachlässigt.
Ich überlege ob ich noch irgendeine Brücke zu meinem ursprünglichen Gedanken schlagen kann ohne, dass es zu entfremdet klingt.

Ich schlage vor:
Ich wette, dass es in den kommenden 2 Jahren (Stichtag 01.09.2023) ein System etabliert wird, das an einer bestimmten Körperstelle die Auslesung des Impfstatus einer Person ermöglicht. Dies kann ein Chip, ein Tattoo oder eine anderweitige Art von Markierung sein. Es stellt eine Weiterentwicklung oder Alternative zum klassischen oder dem digitalen Impfpass auf dem Smartphone dar.
Bis zum Stichtag werden 25% der 'aktiven Bevölkerung' auf diese Weise ihren Impfstatus auf ihrem Körper nachweisen können.
Mit aktiver Bevölkerung ist der Teil der Bevölkerung gemeint, der am öffentlichen Leben teilnimmt, beispielsweise durch folgende Aktivitäten:
Arbeit; Einkaufen; Nutzung des ÖPNV; Reisen; Besuch von: Dienstleistern, Gastronomie, Veranstaltungen aller Art (Stadtfeste, Messen, Sportevents, Festivals).
Andersrum ausgedrückt würde ich sehr alte Menschen, kranke Menschen und Kinder aufgrund von geringer gesellschaftlicher Teilhabe einerseits und mangelnder Selbstbestimmung andererseits von dieser Menge ausschließen.


Fühl dich frei an dieser Formulierung zu schrauben, wenn du sie als zu weit entfernt von meinem ursprünglichen, nicht ausdefiniertem Ausruf erachtest. Wir finden sicher eine Mitte.
Wenn du in der jetzigen Formulierung meinen ursprünglichen Gedanken wiedererkennen kannst bist du herzlich eingeladen einzuschlagen. bye.gif

Ich trinke allerdings aktuell keinen Alkohol mehr. Gegebenenfalls müsstest du mich im Falle meines Sieges anderweitig überraschen. Ansonsten gehe ich mit dem Wetteinsatz in Höhe einer Flasche Chivas Regal (25,99€) d'accor. smile.gif
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #328771 · Antworten: 1096 · Aufrufe: 133,048

AD #1 Geschrieben: Aug 12 2021, 13:15


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 281
Mitglied seit: 13.Aug 2010
Mitglieds-Nr.: 5,675


Rübersortiert aus'm Spam:

In 1-2 Jahren werden die Menschen sich "freiwillig" chippen lassen, damit sie noch am öffentlichen Leben teilhaben dürfen. Oder gar Arbeiten gehen.

Dazu wird jetzt das nächste Jahr noch die Sau durchs Dorf getrieben, dass sich Leute gefälschte Impfpässe aus'm Darknet besorgen und der klassische Impfpass nicht mehr vertrauenswürdig ist.
Dazu kommen noch tausende Variationen und alle möglichen notwendigen Impf-Updates.
Alles ja so kompliziert in der Dokumentation/Nachverfolgung - die einzige vernünftige Lösung wird sein, seinen Impfstatus digital + fälschungssicher auf der Haut zu tragen.

Möchte jemand um Geld oder Drogen wetten? cool.gif
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #328745 · Antworten: 1096 · Aufrufe: 133,048

Wichtig: Spam
AD #1 Geschrieben: Aug 12 2021, 09:30


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 281
Mitglied seit: 13.Aug 2010
Mitglieds-Nr.: 5,675


In 1-2 Jahren werden die Menschen sich "freiwillig" chippen lassen, damit sie noch am öffentlichen Leben teilhaben dürfen. Oder gar Arbeiten gehen.

Dazu wird jetzt das nächste Jahr noch die Sau durchs Dorf getrieben, dass sich Leute gefälschte Impfpässe aus'm Darknet besorgen und der klassische Impfpass nicht mehr vertrauenswürdig ist.
Dazu kommen noch tausende Variationen und alle möglichen notwendigen Impf-Updates.
Alles ja so kompliziert in der Dokumentation/Nachverfolgung - die einzige vernünftige Lösung wird sein, seinen Impfstatus digital + fälschungssicher auf der Haut zu tragen.

Möchte jemand um Geld oder Drogen wetten? cool.gif

Edit: Ich hab es mal in den Conorer-Thread kopiert, damit der Spam nicht zugespamt wird. Wettangebote werden dort entgegen genommen. bye.gif
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #328744 · Antworten: 78438 · Aufrufe: 5,219,905

Wichtig: Spam
AD #1 Geschrieben: Jul 26 2021, 21:12


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 281
Mitglied seit: 13.Aug 2010
Mitglieds-Nr.: 5,675


Ich habe überlegt, ob man damit in der Theorie zum Beispiel eine Mohntinktur aufwerten könnte.
Generell bin ich gerade mit alkoholischen Pflanzenmaterialextrakten am Experimentieren und dabei öfter mal über das Thema der Wachse und Fette gestoßen.
Ich glaube für einen Salvia-Extrakt habe ich auch schon mal vom Einsatz von derartigen Lösungsmitteln gehört?

@hogie: Mit Reinsubstanzen meinst du dann beispielsweise Aceton + Isopropanol? Oder noch ganz andere?


Ich habe heute in der Natur wilde Stechapfelpflanzen entdeckt. Was für wahnsinnig schöne Pflanzen. Und mit wahnsinnig schön ist auch gemeint, dass man ihnen ihren Wahnsinn wirklich ansehen kann.
Ich glaube ich werde nicht darum herum kommen, Blätter, Blüten und Samensamples einzusammeln. Nicht für konkrete Konsumabsichten, sondern einfach fürs Sammlerrepertoire.
In mininininimalster Dosierung ist die Pflanze sicher auch eine interessante Zugabe für selbstgemachte Räuchermischungen. Aber keine Angst, der Pflanze wird absoluter Respekt und maximale Vorsicht entgegen gebracht.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #328700 · Antworten: 78438 · Aufrufe: 5,219,905

Wichtig: Spam
AD #1 Geschrieben: Jul 26 2021, 14:26


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 281
Mitglied seit: 13.Aug 2010
Mitglieds-Nr.: 5,675


Ich habe in meinem Fuhrpark an Lösungsmitteln bisher Isopropanol, Aceton und Trinkalkohol.
Ich stolpere beim Stöbern im Internet immer wieder über Wasch-/Wundbenzin. Damit sollen sich ja pflanzliche Wachse und Fette ganz gut aus der Lösung entfernen lassen.

Nun meine Frage: Kann ich damit unbeschwert verschiedenste Extrakte aufarbeiten oder gibt es im Einzelfall die Problematik, dass ich dabei auch etwaige gewünschte Inhaltsstoffe aus der Lösung entferne?
Dankö!
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #328697 · Antworten: 78438 · Aufrufe: 5,219,905

AD #1 Geschrieben: Jun 21 2021, 22:09


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 281
Mitglied seit: 13.Aug 2010
Mitglieds-Nr.: 5,675


QUOTE(hogie @ Jun 21 2021, 14:04)
Ein San Pedro Extrakt kannst du eigentlich nur in Kapseln füllen, weil es alles ungenießbar macht. Cubensis sind nicht viel besser. Was richtig gut gehen dürfte, ist Cannabis, das man leicht in Schokolade/Kakaobutter bekommt. Bei den LSD-Abkömmlingen ist es fraglich, wie stabil die bei der Lagerung sind. Kaum kalkulierbarer Wirkungsverlust während der Lagerung ist sicher ein Problem.

Sehr guter Hinweis, hätte ich glatt vergessen. Gibt es eine einfache Möglichkeit ein San Pedro Extrakt herzustellen, welches nicht durch unsägliche Bitterkeit besticht? Oder geht der Prozess dann schon gen pures Meskalin-Extrakt?

Wie ist die Einschätzung anderer bezüglich Cubensis? Ich habe öfter von Pilzschokolade, -Honig und dergleichen gehört. Kann man den Geschmack beispielsweise mit Zucker überdecken? Oder gibt es dafür ebenfalls geeignete Extraktionsverfahren?

Bei den LSD-Derivaten mache ich mir eigentlich keine großen Sorgen. Die Müsli-Cubes müssen eh tiefgekühlt gelagert werden. Außer du gehst davon aus, dass durch die Kombination mit den ganzen Lebensmittelstoffen irgendwelche ungeahnten Instabilitäten auftreten werden.

QUOTE(kleinerkiffer84 @ Jun 21 2021, 18:30)
Vor ein paar Jahren gab es im Headshop mal psychedelische Müsliriegel. Die bestanden aus Salvia und Sinicuichi. Davon gibt es glaube ich einen Tripbericht.

Interessant. Sinicuichi habe ich gar nicht so auf dem Schirm. Denkst du, es wäre eine Bereicherung für meine Riegelidee?
Und wie hat das mit Salvia funktioniert? Ich dachte es wird nur sublingual aufgenommen.

QUOTE(kleinerkiffer84 @ Jun 21 2021, 18:30)
Die Äquivalenzdosis verschiedener Pilze zu 25µg 1cp-LSD würde ich so einschätzen:
Cubensis: 0.5g
SKKKs: 200mg
Azur: 100mg

Danke schon mal für die Einschätzungen, sehr wertvoll! Aber an SKKKs und Azur kommt man vermutlich nicht allzu leicht, oder? Habe da das Bild von Wald&Wiesensammlern im Kopf.

  zum Forum: Sonstige · zum Beitrag: #328624 · Antworten: 5 · Aufrufe: 657

AD #1 Geschrieben: Jun 21 2021, 12:00


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 281
Mitglied seit: 13.Aug 2010
Mitglieds-Nr.: 5,675


Heyo!

In mir kreist seit einiger Zeit die Idee, psychedelische Müsliriegel herzustellen. Ich bin ein Freund des gepflegten Mischkonsums und mag das Zusammenspiel verschiedener psychedelischer Instrumente.

Vor einiger Zeit bin ich zum ersten Mal seit Ewigkeiten mal wieder in Kontakt mit Cannabinoiden gekommen. In der Erfahrung wurden etwa 25µg 1cP-LSD mit 'einem Viertel' Haschbrownie kombiniert. Die Synergie zwischen den beiden Substanzen in Verbindung mit meiner absolut nicht mehr vorhandenen Toleranz gegenüber Cannabinoiden war beeindruckend.

Eine andere angenehme Synergie habe ich bei der Kombination von Fliegenpilzschnaps und 50µg 1cP-LSD erfahren dürfen, welche in einer messerscharfen optischen und akustischen Wahrnehmung der Natur mündete.

Natürlich kann man einfach alle Komponenten einzeln zu sich nehmen und den gleichen Effekt erzielen. Ich bin aber von der Idee begeistert ein Produkt herzustellen, das bereits alle Komponenten fein aufeinander abgestimmt beinhaltet.
Als Trägermedium soll eine selbstgemachte Müsliriegelmischung herhalten. Am Ende sollen eiswürfelgroße Einheiten entstehen, die man nach Bedarf dosiert werden können, beispielsweise 3 Würfel für eine mittel-intensive oder 5 Würfel für eine starke Erfahrung.


Bisher stehen folgende Komponenten auf der Liste:
1cP-AL-LAD
Fliegenpilz
Cannabinoide
San Pedro
Psilocybin

Die aufgeführten Substanzen haben eine ähnlich lange Wirkdauer, was meiner Meinung nach eine wichtige Voraussetzung für eine ausgewogene Erfahrung ist.

Es ist angestrebt von jeder Komponente jeweils die geringst-wirksame Dosis zu finden. Bei 1cP-LSD wären dies meiner Erfahrung nach beispielsweise etwa 15-20µg; oder beim selbstgemachten Fliegenpilzschnaps etwa '2 Shots'.

Bei manchen Komponenten fällt es mir schwer diese Dosis zu bestimmen. Bei 1cP-AL-LAD, Fliegenpilz und San Pedro kann ich mich durch eigene Versuchsreihen an die Initialdosis rantasten.
Bei Psilocybin und Cannabinoiden würde ich mich über eure Einschätzung freuen. Welche Dosis von getrockneten Pilzen würdet ihr als Äquivalent zu ~20µg 1cP-LSD einschätzen?
Das Gleiche für Haschisch: Wieviel mg kann man als Initialdosis ansehen?


Desweiteren würde ich mich freuen etwaige Probleme bei der Löslichkeit/Aufnahmefähigkeit der einzelnen Komponenten zu lösen. So wie ich es sehe Bedarf es nur bei den Cannabinoiden um eine vorherige Aktivierung und Lösung in Fett. Alle anderen Komponenten können ohne weitere Vorbereitung beispielsweise pulverisiert ins Müsli eingebrachten werden, sehe ich das richtig?


Die fertigen Müsli-Würfel sollen dann eingefroren werden und können bei Bedarf aufgetaut und vernascht werden.

LG, AD #1
  zum Forum: Sonstige · zum Beitrag: #328619 · Antworten: 5 · Aufrufe: 657

Wichtig: Spam
AD #1 Geschrieben: Jun 18 2021, 13:38


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 281
Mitglied seit: 13.Aug 2010
Mitglieds-Nr.: 5,675


Uuuh, ich habe noch mehr Mohn entdeckt! Insgesamt an vier verschiedenen Standorten schon. Leider immer nur vereinzelte Pflanzen.

Für alle, die auch Interesse haben lokale Verbrecherpflanzen ausfindig zu machen:
Jetzt gerade ist Blütezeit. Man erkennt die gute Sorte eigentlich schon vom Weiten. Die Blüte ist in einem verblasstem Violett und unten zum Stängel hin ist ein sichtbarer dunkler Fleck.
Alle Exemplare, die ich ausfindig machen konnten, befanden sich auf mehr oder weniger brachliegender Erde. Benachbart von vereinzelten Klatschmohnpflanzen. Auffallend war, dass sie immer von offener, größtenteils unbewachsener Erde umgeben waren. Also scheinen sie eher lichte Vegatation in ihrer Nachbarschaft zu bevorzugen.
Die Exemplare heute befanden sich auf einer ungepflegten Beetfläche vor einem Discounter im Gewerbegebiet.

Nun zwei wichtige Fragen:
Wann ist der optimale Ernezeitraum? Es gibt im Internet ein breites Spektrum an Angaben dazu. Hier aber noch vor dem praktischen Hintergrund, dass die Beete jederzeit gemäht/gejähtet werden könnten. Wachsen die Kapseln nach dem Zeitpunkt des Blütenblattabwurfs noch in entscheidenem Maße? Also sollte man eher abwarten und pokern oder lohnt es sicher eher bald zu pflücken um die Gefahr zu vermeiden, dass die Pflanzen vorher weggemäht werden?

Lohnt sich das Auskochen der restlichen Pflanze?
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #328597 · Antworten: 78438 · Aufrufe: 5,219,905

Wichtig: Spam
AD #1 Geschrieben: Jun 11 2021, 22:29


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 281
Mitglied seit: 13.Aug 2010
Mitglieds-Nr.: 5,675


Heieiei! Gibt's da nicht eventuell noch andere Anlaufstellen die du kontaktieren kannst? Irgendwas Richtung Verbraucherschutz?
Aber wahrscheinlich ist dein Einzelfall zu marginal für alle größeren Institutionen, oder?


Gibt es eigentlich irgendeine Mohnsorte mit der man den beliebten Somniferum verwechseln kann? Falls nicht habe ich diese Woche an zwei verschiedenen Standorten in Deutschland jeweils 1-2 Exemplare wild blühen sehen. smile.gif

Original: https://i.imgur.com/DCmC0v5.jpg


Ich frage mich wie die an die jeweiligen Standorte gelangt sind. Klatschmohn ist ja hierzulande omnipräsent. Aber diese wirklich ganz vereinzelten Schlafmohnpflanzen ...?
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #328574 · Antworten: 78438 · Aufrufe: 5,219,905

AD #1 Geschrieben: May 29 2021, 20:46


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 281
Mitglied seit: 13.Aug 2010
Mitglieds-Nr.: 5,675


  zum Forum: Allgemein · zum Beitrag: #328540 · Antworten: 27 · Aufrufe: 59,828

Wichtig: Spam
AD #1 Geschrieben: May 28 2021, 18:51


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 281
Mitglied seit: 13.Aug 2010
Mitglieds-Nr.: 5,675


Original: https://i.imgur.com/yS2yZPq.jpg
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #328523 · Antworten: 78438 · Aufrufe: 5,219,905

Wichtig: Spam
AD #1 Geschrieben: May 24 2021, 01:14


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 281
Mitglied seit: 13.Aug 2010
Mitglieds-Nr.: 5,675


Sonntag ist der neue Montag!

Edit: Ne, Moment. Montag ist der neue Sonntag!
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #328498 · Antworten: 78438 · Aufrufe: 5,219,905

Wichtig: Spam
AD #1 Geschrieben: May 6 2021, 23:07


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 281
Mitglied seit: 13.Aug 2010
Mitglieds-Nr.: 5,675


Warum gebe ich 25€ für 1l 96%igen Trinkalkohol aus wenn Franzbranntwein den gleichen Alkoholgehalt hat und 2€ für 0.5l kostet? huh.gif

Anders formuliert: Kann man Franzbranntwein auf irgendeine Weise entcamphern und für die Herstellung alkoholischer Extrakte/Tinkturen nutzbar machen?

Edit: Gerade gemerkt, dass da noch Wasser mit am Start ist. Schade.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #328432 · Antworten: 78438 · Aufrufe: 5,219,905

Wichtig: Spam
AD #1 Geschrieben: Apr 23 2021, 22:35


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 281
Mitglied seit: 13.Aug 2010
Mitglieds-Nr.: 5,675


QUOTE(kleinerkiffer84 @ Apr 23 2021, 19:27)
Endlich Freitag, endlich wieder ballern. w00t.png
Alter, was habe ich schon oft Stunden gezählt seit Montag.
*



Genieß dein Wochenende. bye.gif

Das Alraune-Video steht auf der Watchlist. Ich bin gespannt. mrgreen.gif
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #328368 · Antworten: 78438 · Aufrufe: 5,219,905

Wichtig: Spam
AD #1 Geschrieben: Apr 20 2021, 09:38


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 281
Mitglied seit: 13.Aug 2010
Mitglieds-Nr.: 5,675


QUOTE(kleinerkiffer84 @ Apr 19 2021, 06:03)
Frohen bicycle day an alle! hippy.gif
*



Nachträglich zurück! alberteinstein.gif king.gif yahoo.gif

Hab ich leider dieses Jahr schon wieder nicht gefeiert. Ich hoffe nächstes Jahr!
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #328355 · Antworten: 78438 · Aufrufe: 5,219,905

AD #1 Geschrieben: Apr 9 2021, 00:57


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 281
Mitglied seit: 13.Aug 2010
Mitglieds-Nr.: 5,675


Original: https://i.imgur.com/kM27u7r.jpg
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #328286 · Antworten: 167 · Aufrufe: 71,000

Wichtig: Spam
AD #1 Geschrieben: Mar 30 2021, 15:41


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 281
Mitglied seit: 13.Aug 2010
Mitglieds-Nr.: 5,675


Fresh. Ich hab gestern Abend noch das ganze Forum durchstöbert nach der Information von "runtergezüchteten" Samen, aber tatsächlich nichts dazu gefunden. Erschreckend so eine falsche Erinnerung im Kopf zu haben.

Macht es Sinn die Samen irgendwo auf Brachland auszusähen? Vielleicht vorher ein wenig die Erde aufwühlen um die Konkurrenz unterzupflügen?

Zwei, drei Pflänzchen für die Fensterbank wären auch schön, aber damit lässt sich ja nicht viel anfangen. Außer vielleicht neues Saatgut zu erzeugen.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #328242 · Antworten: 78438 · Aufrufe: 5,219,905

Wichtig: Spam
AD #1 Geschrieben: Mar 29 2021, 21:59


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 281
Mitglied seit: 13.Aug 2010
Mitglieds-Nr.: 5,675


Interessant. Mein letzter Kenntnisstand (von vor ein paar Jahren) war, dass in hiesigen Kreisen nur noch Sorten im Umlauf sind, aus denen die besonders leckeren Raucharomen rausgezüchtet wurden.

Ich mein sogar ich hätte das hier im Forum mal irgendwo gelesen.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #328237 · Antworten: 78438 · Aufrufe: 5,219,905

Wichtig: Spam
AD #1 Geschrieben: Mar 29 2021, 19:28


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 281
Mitglied seit: 13.Aug 2010
Mitglieds-Nr.: 5,675


Ein Bekannter hatte in seiner Lieferung von einem österreichischen Onlinenhändler (mit besagtem Peyote im Sortiment) als Dreingabe ein Tütchen mit Schlafmohnsamen.

Denkt ihr es handelt sich dabei um brauchbares Saatgut oder um einen kastrierten Strain?
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #328235 · Antworten: 78438 · Aufrufe: 5,219,905

Wichtig: Spam
AD #1 Geschrieben: Mar 28 2021, 02:12


Salvia Fan
**

Gruppe: Members
Beiträge: 281
Mitglied seit: 13.Aug 2010
Mitglieds-Nr.: 5,675


smile.gif Gutes Gelingen!


Hat jemand von euch schon mal Peyote auf San Pedro verpropft? Steht bei mir nun die Tage an.
  zum Forum: Allerlei · zum Beitrag: #328229 · Antworten: 78438 · Aufrufe: 5,219,905

39 Seiten  1 2 3 > » 

New Posts  Offenes Thema (neu)
No New Posts  Keine neuen Antworten
Hot topic  Heisses Thema (neu)
No new  Keine neuen Antworten
Poll  Umfrage (neu)
No new votes  Keine neuen Antworten
Closed  Thema geschlossen!
Moved  Verschobenes Thema!
 

stats
Aktuelles Datum: 26th January 2022 - 21:22
 preload 
Linux powered Lighttpd MySQL database valid xhtml 1.0 Wir respektieren deine Privatsphäre. Keine IP-Speicherung! Stoppt die Vorratsdatenspeicherung!